(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Gesammelte Werke /"

^^w^^W'lPs- 



^^:^vwwv: 






m^^m^i.. -... 












%w^^v^^^^^^^ 






,1^&V^%1 



.SPi/ 






A;w»WvV* 



j^..^vWWV^ 



V^VW^' 






#i!^? 



/V.wJwiy;V 



ydöny^/,"iriyüy>^"'y' 



/^/ifflMaV 



^•»»^gyV^y^y^g*^, 



rcv^yv 



-''^^^^:^^^,^^ 



w^vv; 






vüv^^^^ 






w/ ^ ^ '^ V 1^ : 



:^^^v. 



'w^''; 
f^^^^^ 



'v/i;:^^WV^K> 



^^^^^uiik:.,:^P,r-^^' 



;vvvvv 



'^Ö*^^^ 



^vv^^vvg^^^^^^ 






^giV^ 



'^^^Vt^^^^vJ^^^U^^V;^ 



C^i^^^^ 



dtlaimneltt HDerke 



üott 



£)iio dinppiu^. 



&xftt @efammt*2Cu^ga6e. 



dritter a3anb. 

(Ein BtntiA^tx. — Jw^t jEBiiUn- — ^km? htm öiijulUljrEtlthen 
im üSefUn. 



S5erltn. 
S5etrlaö tJon Stanj ©uncfer. 

1874. 



€itt Deutff^er. 






•Gin 2)euticf;er. 



9ln ber Duarantaine loox 3Reii?=g)or! lag ber 2)reimafter 
Stbellfeeib 'üon 23remen mit 274 SintDatiberern. (Sr trar au f^dt 
angelotnmen; um ber ?)rüfuug ber ®efunbt)eitöl6eamten unter«' 
irorfen su trerben, unb \o toax ieW bie öjarme, fteruenlfeelfe 
3Rac&t über bem ©^iffe aufgefttegeu. 2Scu ben ^aff agieren 
ater fc&liefen nur tcenige. 2)ie SWeiften t>on il^nen Ifeatten fceim 
3(nblicf ber na^en Mfte f^on 9lac&mittagö eine ®eneral= 
reiniflung mit fid& t?ßrgenommen, Ratten bie Äoffer geöffnet unb 
ftcft in fonntägli(Sen Qtaat geti?Drfen, bamit fie mit 3lnftanb 
iferen gu§ an baö neue ?anb fe^en lönnten; ie^t moc&te faft 
SRiemanb noc6 einmal bie alten ®c&laf^Iatje auffuc^en, unb ino 
ein freier Slaum auf bem SSerbecf n^ar, lag @ru^).^e an ©ru^^^e 
Bei einanber, bie ^canmx raucfeenb unb bie cft au^gef^jonnenen 
?)Iane unb «C)offnungen nod) einmal burd)fpre(Senb, bie grauen 
mit ißren ,^inbern befc&äftigt ober mit erl)öljtem Sntereffe ber 
SBeiö^eit ber Scanner (aufc&enb. 

Untüeit ber tef(i)ranften Äaiüte, u?e(c&e bie 2Bol6nung beö 
6a)3itän0 tilbete, 6atte ftc& eine fteine Stngal)! iunger Seute 
gelagert. „Smmer nur laufen laffen, u^aö ftc& ni^t l^alten 
Ia§t/' fagte eine iot)iale Stimme, trie in gortfetjung be^ ftatt^ 
gefunbenen ©eft^räij^, „eö fott mir nic&t einfallen, mir f(^on 
einen l&alfcen ©ebanfen über ba0, voa^ bem ^Tcenf^en l^ier 
:pafftren fann, gu ma^en; ic^ fage, u?ir fommen morgen I)ier 
no^ einmal gur Sßelt, unb .deiner U)ei§ mel}r tion bem, ttjaö 
au0 i^m irerben tnirb, alö baö 2BidfelIinb in ber Sßiege. — 
Smmer laufen lafjen, voa^ \xä) nicbt Ifealten laßt, ^err ?)rDfeffür," 
tüanbte er fi(^ mit ertöntem Scne unb einem launigen Singen- 
gtüinfern na^ einem iungen SWanne, ber, ettnaö abfeit^ auf baö 
aSerbetf geftredft, eine einfame tüeiblic&e ®eftalt an ber 33rüftung 



beg ®c6tffe0 au ^eoiaä)kn fetten, unb unter bem leic&ten ®e- 
la(6ter ber UeBrtgen Mr ber Stngerebete, U)ie auf unre(!&ten 
SBegen erta^^t, in bie ^oße. „?)rebigt bec ^ut^ferfcömieb ein- 
mal tJ^ieber?'' lac&te er, al0 tüoße er eine leiste SSerlegent)eit 
ijerbergen. 

„Sa n)Dt)(, aber immer nur tauben «^er^en!" erti^iberte ber 
Slnbere, „icb benfe, xoit ^^robiren e^ iefet einmal mit bem Singen 
unb laffen unfer 2ieb lo^; 'ö ift gerabe eine ^aä^i, xok bafür 
gemac&t!" 

2)er abfeit0 2iegenbe ric&tete ftcb auf unb t^arf einen 23lidE 
über baö SSerbetf. „S* ben!e felbft, eg ift iefet bie recbte 
(Stimmung bafür ba, unb eö mu6 gut in ber Stille flingen," 
fagte er. „Soö benn, u?ir ftnb ia bei einanber!" 

3)ie Umliegenben erl^oben ft(5 unb formirten einen %lb* 
Irei§; ber junge SKann gab mit leifer Stimme ben Son, be* 
gei^nete ein ^aar 3:aftfd)läge mit bem ginger, unb in fräftigen 
5lccürben begann eö nacS SDIenbetöfobn'^ Sßeife „tüer W bicb, 
bu fctener SBalb" 

@ei gegrüßt, 5(utert!a, 
35aterlattb, baö xcix erforen, 
®ieb un^, maö tx>ir fern üerloren, 
(Sei mit beinern (Segen nal^l 
(Set gegrüßt, fei gegrüßt, 
Sei gegrüßt, 5lmeri!al 

Scbon bei bem 33eginne be0 Quartette ttjaren bie ©ef^^rd^e 
unter ben übrigen ©ru^^^en i^erftummt, unb in :praÄti)oller 
2Bir!ung aogen bie Klange burc& bie naÄtlic&e Stille über bie 
f(Slummernben, unbeta^egten SBaffer; bie einfame 9JJabc&engeftalt 
an ber Srüftung batte fi$ langfam'umgetoanbt unb laufi^te, 
ben Äo^f leicbt geneigt, bi§ bie Sd)(u6=3tccorbe beö anleiten 
SSerfeö i)er!lungen tüaren; bann iüanbte fie ben 23litf nacb bem 
Sanbe, auf tüel(5em ft* aller £)rten f(iimmernbe Siebter er- 
lennen liefen, unb blieb tijieber fo unbeu^eg(i$, aU fie e§ bie 
iefet getüefen. 

„Satoobl gegrüßt tüäre e§ ; ie^t tnollen mt auf ben 2)an! 
Unarten," fagte ber aU .Äu^ferfcbmieb" 23eaei(i)nete, aU bie 



(Sänger au^einanbertraten; „i^ ^vk meine 5Watra^e herauf 
unb mac&e ntir e0 Bequem, H^ 'mix ia^ neue SSaterlanb 
tei Beflerem 2\ä)k Befer^en fonnen." ®r iierfc&it>anb, unb 
bie Uebrigen, t)on bem geäußerten ©ebanfen ftc&tli(5 an^ 
ge^UDC&en, teeitten \iä), la^enb feinem Seif))iele au folgen. 
5Rur ber guletjt ^erbeigetretene nabm langfam feinen frühem 
^latj ir>ieber ein, ^o ficb i^on bem einselnen SDRäbc&en ein ZUil 
ißreö mattbef(^ienenen feinen ®efi(^t^ ieoiaä^kn Iie§. 2ßie 
beute, latk er fte an manchem 3(benbe ber langen JReife, ii?enn 
ber größte Sbeil ber ?)affagiere f(bon f^lief, fteben feben, unb e0 
batte ibm SSergnügen gema(i)t, au^ biefen iugenblicben, bleiben 
Bügen gange ®efcbi(bten berau^aulefen. Sie 'max bie ©inaige 
auf bem Scibraeug, welä^e tro^ beö engen Sufammenleben^ in 
Stüifi^enbed unb „®teerage" nci) beute allen Uebrigen fo 
fremb gegenüberftanb, aU am Sage ber 3lu0fabrt; fte batte ficS 
in 23remen einer gamilie, tüelcbe ®teerage*9)affage genommen, 
angefcbfoffen Qel)abt; i^on biefer aber tüußte au^ Dliemanb mebr 
über fie, a(0 ba& fie SDRatbübe »ipe^er beiße unb m 3SerU)anbten 
gebe, trielcbe irgenbn^o in 9letü^ä)or! tüobnen foKten; im 3ti?if(!ben'' 
betf, voo iebe Sefonberbeit fofort ibre Seaeic^nung fanb, t^ar 
fie nur aU ha^ ^/gnäbige Fräulein" befannt; «weiter inbeffen 
tüar ber ®^ott ni(bt gegangen, ba felbft auf rob^re ©emütber 
baö bleicbe f(böne ®efi(bt in feiner äurüdbaltung einen eigen* 
tbümlicben (Sinfluß ausübte. 2)er ietjige Seobatbter batte, \m 
aKe übrigen iungen 8eute, beim 9lnfang ber Steife ein rege§ 
Sntereffe an ber ungett>öbnlicben ©rfcfeeinung genommen, er 
batte aber, aU er bei 3lnbern iebe i?erfu(bte 3(nnäberung loer* 
eitelt fab, ficb fern gebalten unb „beüjunberte i^on Sßeitem, 
gana SRitter Soggenburg", n^ie ber ^u);ferf(bmieb fi(b au^brütfte. 
6r mußte iefet unujiÜfürli^ läi^eln, alö er ficb feiner augen= 
blicfli^en (Stellung inne lüarb, 

S3li(!te nad^ ber öiebften brüben, 
33li(!te ftunbenlang, 
unb bocb lonnte er ftcb nicbt belfen, in biefer gebeimen SSeob^ 
a(5tung einen gana eigentbümlicben ®enuß a« finben. 

2)a riifttete ft^ ba0 9JJäb&en aug ibrer gebeugten (Stellung 
auf unb n^arf einen Slicf auf ibre Umgebung; bei bem 5lnblidte 



beö iungen SORanne^, melc&er allein an bie ^aiutett^anb ge* 
lefent bafa§, fd&ten fte einen SlugenBIiif jn säubern, ftat bann 
aber einige S(fcritte i6m entgegen. ,;'5)err JReic&arbt — !" fagte 
fte Salblaut. 

S)er 9lngerufene wax im 5Jlu auf feinen gü§en. 

„S^ moc&te mir eine grage erlauben," jagte fte halblaut 
naS intern frfiberen ?)ta^e gurficitretenb. „SBir tüerben morgen 
frü5 in 91ett)-5)or! fein, unb iä) mu§ einen giemlitS entfernten 
S]f)eil ber (Stabt auffu^en, n)ei§ aber laum, ttjie icb meinen 
SBeg babin tt>erbe ftnben fonnen. (Sie f^recben bereite gelaufig 
englifdb, tüie icb gebort babe —" 

„Scb fteKe micb mit alten meinen fcbtüacben Gräften boll= 
fommen ^n Sbrer Si^t^oRtion, grauletn!" erttjiberte er eifrig, 
unb bie 51a(bt verbarg bie in feinem ©eftcbte auffteigenbe 
JRotbe. 

Sin ©et^otter unterbra(S ba§ ®efpracb. 9tu0 ber ?u!e aum 
3n)ifd)enbec! tüdtaten bie (Sanger ibre SKatrafeen berauf, unb 
mit einem eiligen: „3cb reebne auf Sie!" ffiblte ber iunge 
DJtann feine ^ani gefaxt — nur leicbt tüie bie öüft^en um 
fte, nur einen einsigen SDIoment, aber er meinte bie Serübrung 
in allen 9}eri)en su fi^üren. !Dann tüar fte tüie ein (Schatten 
an ber SSriiftung bingeglitten unb ijerfdfeujunben. 

„3et?t, ebrenu)ertber ^rofeffor, f)^recben n^ir nocb ein äßort- 
d&en," fagte ber Äupferfcbmieb, sttjei 9)latrat?en gu Soben t^erfenb, 
njdbrenb bie Uebrigen ft(b an ber anbern (Seite ber Äaiüte 
3taum für ibr Sager fucbten; „bier babe i^ für Sbt^e 23ecruem- 
li(bfeit mit geforgt, unb nun fagen Sie mir, ttjaö Sie morgen 
na^ ber 2anbung ju tbun gebenfen. Sie finb 3U)ar mit Sbtem 
blonbtüallenben ^aare unb rotben Sacfen nocb etuja^ febr jung 
gegen mi^, aber icb babe mir fo eine Sbee gemacbt, ba§ (Sie 
gerabe be§tijegen ®tücf baben muffen in Stmerüa, unb ba i(!b 
i)or ber ^anb meinem fünftigen (Scbitffate burcbau^ nicbtö i^or- 
fcbreiben tpitl, fo babe icb bef(bloffen, micb Sbnen anauf(Slie&en, 
bi^ unfere SBege t)on ber unbegreifti^en SORacbt, bie triir 
niÄt fennen unb nitbt erllaren fonnen, bon einanber gef(bieben 
VDerben." 

„Äupferfcbmieb, (Sie fangen tüieber an ju ^rebigen!" mtter- 



BraÄ tr)n ber 3lttbere, ft(6 Bel&cigli(5 auf bie imgetoorfene Wa^ 
ixoMe ftredEenb. 

„giu^tg! 2)eS 9!J?enfc6ett Seftimmung a^iöt ft(i6 am erften, 
tneittt ba§ belle ^ers au6 il6m f^ric&t — unb tcft tt)tll S^nen 
fagen, ba§ ic& Sie Heb f^ahe, 9tetd&arbt. ©te fmb aßerbtng^ 
Kaufmann unb l)aien noä) anbete ,^unftferttgleiten, tt^c^n ber 
^u^jferWmteb fcßle^t :pa§t; ©te lonnen aber niiSt fagen, tüaö 
tm^ mir nocS 5(Ke0 tüerben fann — immer laufen laffen, xocl^ 
ft($ nid&t galten Ia§t! ©ie tüiffen ia! — unb fo ^a^en Sie mir, 
ob ©ie f(^on einen beftimmten ^^lan für S^&t erfteä Unter* 
fommen I)aben, bamit i(6 micb barna^ einrichten fann!" 

„SBir ti^erben un§ iebenfattö in irgenb ein ®aftt)au§ ti^erfen 
muffen, au ber 9lu0tüa^l ift aber morgen no^ Seit/' ertüiberte 
ber Sungere gabnenb — r,aber ti^arten ©ie, 3!Jlei§ner/' unter* 
bracfe er fic&, „it^ir tjjoHen im ©I)afefpeare=|)DteI gufammen* 
treffen; idb ttjerbe erft miö einigen ©tunben bei Sßuen fein 
fonnen — ia^ SBarum laffen ©ie fic& einmal nic^t !ümmern 

— unb bann mögen tDir beratben, tüaö ireiter u^erben fott!" 

r^Scb glaube tüabrbaftig, ber SWenfdb bat fcbon eine S3e* 
fteHung in ber neuen SBelt!'' rief ber ^u^^ferfcbmieb Ilaglicb, 
„icb tüürbe micb faum tijunbern unb batte au(6 nicbtö balriber 

— immer laufen laffen, xoci^ fi(^ ni(bt balten la§t! — im 
©bafef^eare^^&otel alfo, gut, unb bi0 babin gute ^ai)V," (Sr 
legte fi^ auf bie SWatrafee gurudf, unb naä) ^urgem beutete ein 
getoi(!btige0 ©cbnarcben ben (Srnft an, mit ttjelcbem er ft(S bem 
©(^lafe übergeben. 

5Rei(barbt fab nodb eine SBeile in ben fternbefdeten Fimmel 
über ftcb unb grübelte, ti^arum ia^ „gnäbige ??räulein" gerabe 
ibn, ber ibr bocb bie trenigften 3tufmer!famfeiten erU)iefen, ju 
ibrem Begleiter au§ertr>ablt, balb aber ttjurben feine ©ebanfen 
Dertoorcen unb au^ über ibn ti^ar ber ©Plummer gefommen, 
ebe er eg nur bermutbete. 

3lm anbern 3Worgen um gebn Ubr lag baö ©(biff im 5ftetü* 
Dörfer ^afen, unb in buntem ©etüüble, an aüen ©eiten be^acft, 
ftromten bie Sintnanberer an'ö 2anb. SBabrenb ber ganzen 
morgenblidben gabrt batte ficb Sieicbarbt in ber 5Rabe "oon 
3Watbilbe ^et^er gebalten, ebne ft(S inbeffen bemerfbar gu 



ttia^en; er ^ai), ba§ baö 3!JJab(^en noä) tlei^er n?ar al^ ö^* 
ü?56nli(i, bafe oft, trenn fte ben Slid naij bem 8anbe toanbte, 
e0 trie eine :peinU(6e (2^^annnnö bnrc& il)re 3üge ging, unb etft, 
al0 fte tüälferenb beg 2)nrc&einanber^ ber ®(^iffg6e!öcl!ernng Don 
i^ren tiölfeengen Begleitern 9(bfc&ieb mim nnb , it)ren Koffer 
faffenb, einen fu^enben 23Iic! nm ftc& ö^arf, trat er t)eran, trng 
i6r ©epätf an bem jetnigen nnb reifte il)r bann ben 9lrm. 
„2Bir trerben iebenfaH^ einen SBagen in ber 9^äf)e finben, ber 
Sie fc&netl nai) irgenb einem (Stabttl)ei{e bringt; natürlich be* 
gleite iä) Sie!" fagte er. „SBoHen ©ie 3I)ren Koffer glei^ 
mit fi($ nel&men, fo (aben tüir ilm anf!" 

„Waffen Sie 3ttle0 i^orlauftg, tiö iä) ftcfeere 9ln^!unft er* 
langt I)aber' ern^iberte fte nnb brücfte feinen 9lrm leife, al0 
njüHe fte il)n snr (Sile treiben. Siei^arbt f^nf Sa^n bnr^ 
ba0 ®en?ftf)I ber9)lenfc&en; alö er aber bie SanbnngöbrndEe er* 
rei(^t I)atte, brnmmte eine (Stimme in feine £)l)ren: „2)er 
Scggenbnrg ift gegen ben Sd)iKer'f^en Sext — aber nnr im« 
mer lanfen laffen. Srei (gtnnben öjerbe iä) im (Stalefpeare 
IX) arten!" 

@0 Inik nnter ben lanbenben 3ö)ifcbenbec!*?)affagieren \ooU 
ntä) feiten ein fo bemerfenön)ertl)e0 ?)aar baö Ufer betreten, 
als SRei^arbt mit feiner Segleiterin. 23eibe mochten r»on glei* 
(i)em 9(Iter fein; ir>al)renb aber nnter feinem 9)arifer $nte üv^i* 
ge0 bnn!e(bIonbeS «^aar teröorquoll nnb ein ©efi^t einjanmte, 
beffen mabcjenbafte Srifcbe nnr bnrcS ein ?)aar bli^enber, leicht 
gnfammengeaogener 3lngen einen 3tnftri(^ männlicher Seftimmt* 
l^eit er|)ielt, bilbete ibr ^D)p\ in ber Slaffe beö feingefcbnittenen, 
t>on reichen fcjtraraen gled)ten eingerahmten ®eft(Ste0 ben leben* 
bigften ©egenfatj. Unb trabrenb in ber ^leibnng beö inngen 
Susannes tro^ ibrer (Slegana eine Slrt fünft lerifcb er 51on^alance 
»orberrf(5te , aeic^nete baS einfache Äleib beS SJtabc^enö iebe 
Sinie beS f^lanlen DberlörperS ab, lag e0 über ibrer gangen 
-Soilette trie ein 2)nft t3on Drbnnng nnb (Sanberfeit. 

SSeibe batten bie JReibe ber n?artenben 3Kietb!ntfcben er* 
reitet, nnb SWatbilbe gog einen 3ettel, begeicjnet mit einem 
9^amen nnb einer (Stra§ennnmmer beröor. Oteicbarbt »erfncbte 
nnter tm beranbrangenben ^ntfcbern fein @nglifcb, nnb balb 



befanben ft^ 33eibe in einem ber gefct)Icffenen SBagen, ber an* 
gegebenen 5Rid)tung gnroUenb. 

2)a0 5)!)labcfcen fa§, gerabe aufgeric&tet, mit einem 231icf 
t>oU \o tikl Spannung auf iferem ?)lat}e, ba§ e0 3Rei(5arbt für 
Subringlic6 t}ielt, ie^t ein ®ef^rä$ mit ifer au beginnen; balb 
inbeffen fdfeien fte felbft ft(fe ibre0 ©i(Sge6enlaffen0 betüu^t gu 
tijerben. Sie tranbte ben ^o:pf unb läc&elte iferem Segleiter 
p, träbrenb fic&, alle ibre 3üge i?erllarenb, ein leifeö SRotb 
über ibr ©eficbt tierbreitete. 

f/S(S babe mi(b no^ nicbt einmal entfcbulbigt, ba§ icb Sie 
fo ebne 3Beitere0 Sbten eigenen Stngelegenbeiten entreiße," be* 
gann fie, unb burcb 5Kei(barbf^ ^o^f fÄo§ eö, inelcbe vonn^ 
berfcbcne (Stimme in beö 50Rcibcben§ Ä'eble ftedEen muffe, bie 
f^on in ben gef:prü$enen SBcrten ibm vok 5[Rufif in bie 
Dbten Hang, „icb bin aber in einer fo eigentbümlicben ?age, 
ta^ icb felbft bie alternä(bften ®inge i?ergeffen fönnte — " 

„Sbun ®ie ficb in feiner Seife 3tüang an, gräulein," er* 
»^iberte er, „i($ babe nicbtö au i^erfaumen unb mxt glüdEli(^, 
aö:^i Sage lang au Sbren 3)ienften au fein, »ipaben Sie fidb 
über irgenb (§^i\i^a^ au0suf)^recben?" fubr er mit einem 3lnfluge 
t»on SSerlegenbeit fort, „— icb bin freilieb ber Unbebeutenbfte 
i)Dn Sbren bi^berigen SSefannten auf bem Scbiffe — " 

©in leicbtfDrfifeenber Slidf traf ba0 Sluge beö S^recbenben, 
bann aber blitzte ein fo eigentbümlicb netfifcbeg Sdcbeln in ibrem 
©eficbte auf, ha^ ficb :p[ötjlicb ber ganae ©barafter beffelben 
i?eru?anbelt au baben f^ien. „galten Sie M trirflicb felbft für 
fo unbebeutenb?'' fragte fie; fcbon im nacbften lugenblitf e aber 
trat ber frübere, forgeuöoKe 3ug ttiieber a^^fcben ibre 3(ugen, 
unb fie ftredte bem iungen 9!JJanne bie fleine bebanbfcbubte 
^anb entgegen. „Scb banfe Sbuen i?on '€>eraen — iä) mö(bte 
Sbnen allerbingö ein ^aar SBorte fagen, bie iä) au deinem t>on 
ben Slnbern batte äußern mögen; tbat bo(S Seber, alö "f^a^^ er 
nur bie Stufgabe, genau au ergrünben, traö icb fei unb babe, 
ober alö lomme icb ibm gerabe recbt aur SSertreibung feiner 
Sangetoeile." -- 

„S* glaube, Sie finb nicbt gana geregt, graulein SKa^ 
tbilbe,'' ertriberte ber junge SKann läcbelnb. „3Wo(i)te auc5 bie 



10 

f)leugierbe i^r 3:6etl su t^un ftaBen, fo ti^ar bo(S SBre gcittae 
(Srfc&einung jo abfte4)enb t)on ben Uebrinettr uitb — tc& toiH 
ie^t ni(fet anfangen, Schonzeiten gu fagen — " 

(Sie l&atte toat)renb be^ Sv^recfeenö ben ^anb^ul^ t>on iferen 
gingern gesurft. ,,9tein, um ©otteötriHen nicjt, toenn i$ tt^eiter 
SU Sfcnen reben fotl; laffen Sie mir ben ©lauBen, ha'^ Sie 
nic&t ftnb, tüie bie 3lnbern/' unterbrach fie ilfen unb ftredte i^nt 
iJon Dienern bie ^anb entgegen. JReic&arbt fafi in ein Singe, 
ia^ im öoUen, bittenben SSertrauen ibn anbliäte, er füllte ben 
SrudE biefer tneicben, sierlicfeen ginger unb Wtte in biefem 3lugen= 
blidfe aud& ba^ Wi> Unmßglit^e gugefagt. 

„S^recben Sie, grautein, fprec&en Sie unb beuten Sie, 
ba& Sie neben einem 23ruber fa§en/' fagte er, unb in feinem 
^dnbebrutfe, trie in feinem Jone f^rac6 fiS 5llleS an^, tDaö er 
nur l^ätte fagen mögen. 

„So ift mit einigen SB orten getrau, Sie mußten eö aum 
33erftanbniB unferer öielleiSt langem gabrt u^iffen," erti^iberte 
fie. „3^ l)abe in '^levo^^oxl nur einen einzigen 9lnl6alt, einen 
iBruber meiner 3DRutter — ob. er aber no(5 ba ift, tnobin micft 
bie 9(breffe, bie fcbon einige 3^it alt ift, tneift, ift eine grage, 
bie mic6 tnäbrenb ber gangen langen Sieife ge^^einigt Ifeat — 
unb bo(5 i)oie i^ biefe.auf iebe ®efabr 16in antreten muffen, 
ginbe ic6 ibn nicbt fogIeic&, fo mu§ icb iüeiter fucfcen, unb ©ott 
gebe bann nur, ba^ icb fcftneH ben rechten SBeg finbe.'' 

„Unb tüeig er nid)t, ta^ Sie !ommen tt)erben?" fragte tbr 
Segleiter, „baben Sie ibm nicbt borber gefcbrieben?" 

n^i) bcibe gef(Jrieben, einmal bor bier SKonaten, aber obne 
3tntn)ort gu erbalten, unb ba^ gtüeite Wal bei meiner Slbreife!" 
ertniberte fie, bie 3lugen nacb ibm aufftblagenb , alö woKe fte 
Hoffnung ober gurä?t au0 feinen 3Wienen fd&opfen. 

9iei(barbt nabm feinen $ut ah unb fubr mit ben gingern 
burcS baä reitbe »^aar. 3Bir Serben ja feben — S3riefe geben 
^beröerloren afö 59lenf(ben,'' fagte er. „Sebenfattö aber," fe^te 
er mit einem bellen SSlicfe binju, „rennen Sie auf mxä), grau* 
lein, fotüeit Sie nur Don meinen Gräften ©ebraucb macben 
trotten." 

/,3(6 ban!e Sbnen!" berfe^te fie mit einem tiefen Sttbem* 



11 

äuge, l^atibte bann aber, ate trolle fte feinem Slicfe ci\x^\^nä)^\i, 
ba0 Slugc na^ ber Belebten StraSe. 

9lnr einige 93linnten no^ 'waxm fte fcjtreigenb üjeiter ge^ 
fahren, alö ber 2Bagen bielt, ber Äutfcber 'oom Soä ft^rang 
unb ben (Schlag öffnete. „Sieg ift ber ?)la^!" fagte er nac6 
einem »^anfe aeigenb, beffen 3:l)ür auf fc^iajar^ladfirtem 23lec& 
bie SBorte „Private Boarding'' geigte. SReic^arbt fprang auf 
bie (Straße, l)oh feine SSegleiterin auS bem SBagen unb gebot 
bem ^utfcjer au tijarten. 9llg er bie Klingel gog, fül6lte er ben 
2lrm beö DJläbcßenö in bem feinen aittern. 

„3Bol)nt ein 9}Jr. Sung Ifeier im ^aufe?" fragte er, fein 
(gnglifc& beftenö aufftut?enb, ba^ JDienftmab^en, trel^eö bie 
Sl)ür öffnete. Sie Gefragte überflog erft baö 9leu§ere beö 
?)aare0 unb fagte bann, fte U)iffe e§ nicbt, fte tüolle 5DJiftre§ 
fragen, S3eibe mocbten fo lange in ben ?)arlor treten. 

@0 bauerte eine lurge Sßeile, in trelc^er 5IRatl)i(be, obne fic& 
nieberaufe^en, bie Singen ftarr auf bie offene Sl&ür gerietet 
l&ielt, bi0 bie ©erufene erf^ien unb SReicbarbt feine grage 
tDieberbolen lonnte. £)ie ^au^eigentbümerin fcfeien na^gu- 
ben!en. „Tlx. Sung," begann fte enbli(6 langfam, tüSbrenb 
beö SORabc^enö Singen iebe^ SBort aug ibrem 5)[Runbe, t)on bem 
fte bocb !ein^ Derftanb, aufzufangen f($ien, „baö trar ber beutfcbe 
©entleman, icb beftnne micb; er be!am, xogU fe^§ SDRonate 
gurütf, bie ^oden, tourbe in'0 $o0:pital gefcbafft unb ftarb bort." 

SReicbarbt füblte bei ber lurgen, gleicbgülttg gegebenen 5RaÄ= 
riebt felbft tt^ie eine Slrt Stieb im ^er^en, unb er mußte feine 
ganae «?)errfcbaft über ftcb \t?acb rufen, um bem 5Jtab(ben, toel- 
cbeö in (SrtDartung ber beutfSen Ueberfe^ung ben 33ticf na® 
ibm getDanbt, ni(bt bie SBabrbeit auf einmal gu i?erratben. 
„•^ier ift er nicbt mebr, fommen Sie, grdulein, toir fpre(ben 
im Sßagen toeiter!" fagte er; aber in biefem Slugenblicf fab er, 
tüie eine tiefe klaffe ibr ®eftcbt überlief unb füblte ibre $anb 
an feinem Slrme, aU tuoKe fie fteb baran feftbalten. „Sagen 
Sie mir gleicb SlUe^," fpradb fte in fi(btli(Ser Slnftrengung, 
ibre Scbttjacibe au übertüinben, „e0 ift beffer für mi^, glauben 
Sie mir!" 

„Sie geben ber iungen SDame ttjobl ein ®la0 faltet SBaffer !" 



12 

tüanbte ft(fe Steicjarbt befcröt na(^ fcer SBtrtfein. „©ie ift bie 
naiSfte 25enüanbte beö 9}Jr. Suttg, unb eben erft i)on Surc^a 
angelanöt, um il)n ßter m finben!'' unb ate bie Slngerebete mit 
einem bebauemben ,^o:pffÄütteln bai^on geeilt M^ax, fütjrte er 
ba0 SKabcben naiS bem ®o:pl6a. „gaffen Sie ft(5, Sraulein 
S!JJat]&ilbe/' ^a^U er, i^re beiben *&anbe ergreifenb, „benfen (Sie, 
ba^ ®ie einen 23ruber in mir Ifeaben joHen; ir)enn Sie il&n nur 
annehmen, ber aße feine Ärafte für ®ie bereit 6at." 

„Sagen ®ie mir nur ba^ Sine — ift er tobt?" 

„6-r ift tobt, bereite feit fei^ö SORonaten!" 

®ie ]ai) eine furje Sßeile, o^ne gu fvre^en, i?or fi(ft l&in 
unb er^ob ftc5 bann, trani baö i^r entgegengebra^te äBaffer 
unb f^ritt mit einem leisten ®ru§e, bem iungen SKann t>or* 
an, gur S^ür Ifcinau^; aU ber ?eötere inbeffen ben Sßagen* 
f^lag öffnete, um ibr in ben innern JRaum au belfen, blieb fie 
fteben unb fragte mit einem ratblofen SSlidfe: „SBobin aber 
nun r 

„2)aö finbet ft4 ieW Jommen ©ie nur!" ertniberte er, rief 
bem Äutfct)er au, nadb bem ^afen au fabren, u^o fie eingeftiegen, 
unb balb fafeen ftd) 23eibe u^ieber einanber gegenüber. „®ie 
lagen, grdufein, eö 'wax Sbr einaiger 2(nbalt, ineliSen ®ie in 
3tmeri!a batten?" begann er in ibr ängftlicfe ertrartenbeö ®e= 
ficbt bliiienb. 

„3cb babe Dliemanben ireiter — au^ be^ DnleB, ben i4 
bier füllte, erinnere icb micb nur au^ meinen Äinberiabren; 
aber i^ u^ei§, ba§ icb eine fo ft^ere (Stufte an ibm Qe^abt 
bätte, als i(b ieftt ratb= unb bülfloö in ber fremben ©tabt ftebe." 

3{eicbarbt fab eine ©elunbe lang üor fi^ nieber. „Scb 
babe feinen SSegriff tion ben Slnfprücben, irel^e ©ie biet an 
'i^a^ lieben maifeen — " fagte er langfam u^ieber aufblitfenb. 

„5(nf)3rücbe?" ertüiberte fie tüie üerlüunbert, „icb t^iü ieftt 
gern für ben Unterbalt meinet Sebenö arbeiten, njenn icb nur 
bafür ©elegenbeit unb ben notbigen ©cbuft finbe — ha^ ift 
9llle0 -" 

„®ut, grdulein, fo finb ©ie um fein ^aar f (Flimmer 
baran aU i(b felbft, unb i^ febe nirgenb^ eine Urfadje au 
©orge unb S3angigfeit,'' ern^iberte er, ftcb gerabe auffeftenb. 



13 

f/SÄ ßaBe Slfenen gefagt, ba§ iiS St)i' trüber fein tüerbe; ujotten 
©te mic& bai^u anne'&men, fo nehmen (Sie mettt e5rli(Se§ SBort, 
ba§ tc6 316r SSertrauen rechtfertigen n?erbe, geben Sie mir 36te 
^anb unb laffen Sie unfere ©(fticffale aufammenü?erfen. ®e* 
f(5u)ifter:paare, bie ^ier anfommen, finb dxoa^ ©etüoMtcfieö 
unb 91iemanb tüirb ein 3lrg l&egen — nelfemen' Sie meinen 
SSorWIag tx)enigften6 fo lange an/' fe^te er Win, ate er ein 
ßol&eö dicih in beS SiTcabc&eng ®eft(5t treten unb eine eigen* 
tlfeümli^e 23efangen5eit fiiS über ibre Söge t>erbreiten faß, bie 
tl&n faft felbft anS feiner ©ic&erbeit brad)te, „biö irgenb eine 
®elegenl)eit Sbnen einen teffern ®(5u^ ijerfc^afft — eö mu§ 
\a nun einmal iebeö SSerbaltnig ber Sßelt gegenviber einen 
5Ramen l&afcen — " in SKatßiiben^ ®efi&t begann aber fcjon 
ein fieHauffteigenbeö 2ac&eln ieben anbern Stu^brutf gu üer^ 
brangen, ibt Singe glaubte auf, unb tr>ie einen ©nfftlu^ in ft^ 
gu ©nbe bringenb, legte fie langfam ißre ^anh in hie 9tei(Sarbt'^. 
„6ö ift gut, i$ tüitt Sl)re ©(Jtüefter fein," fagte fie mit bem 
Dollen Klange ibrer tiefen, troblfltngenben (Stimme, „ii) breche 
mit SlHem, tüa§ binter mir liegt, unb bilbe mir meine eigene 
Sulunft — icb tüerbe Sbnen nicbt gur 2aft fallen, fobalb icfc 
nur im (Staube fein ujerbe, einen freien 33licE über bieö 3!}leer 
i3on .Käufern unb 9}}enfcben gu gewinnen — " 

„3ur ?aft ober nicjt — Sllteg gemeinf^aftlicb unb gegen* 
feitig," erti^iberte ber iunge 9[Rann, ibre |)anb feftbaltenb, „gu- 
üörberft babe icb felbft nocb feine SSefcbäftigung ; für einige 
Seit ift inbeffen geforgt, unb bann getbeitteg ®lücf ober ge- 
tbeilteö 8eib, u^ie ba0 (Scbicffal tütlt. Slber ettüaS Slnbereöl" 
fubr er angeregt fort, „ujenn trir aucb ©tiefgefcbtüifter mit Der- 
fcbiebenen Flamen finb, mu§ bocb ia^ gef(i)tr)tfterlicbe 2)u gtui* 
leben unö berrf(ben, unb ber notbigen Hebung balber foÖten 
tuir lüobl glei(b bamit beginnen!" 

SBieber trollte ba§ frübere SRotb in ibrem ®eft(ßte auf- 
fteigen, ti^urbe aber im ©ntfteben t>on ibr bemeiftert. „5Rennen 
(Sie mir Sbren bollen 5Ramen!" fagte fie rubig. 

,Max Oteicbarbt." 

„®ni, ^ax, nun fei mein recbtf(baffener Srnber!" 

,,2)u follft mit ibm gufrieben fein, 9}tatbilbe!" 



14 

Strei (Sefunben nr^ fcmgen bie Stugen 23eiber tüte un- 
bett)u§t in einanber, bann a^a fte leife i^re ^anb anö ber feinen 
nnb tüanbte ben 23liä naä) ber Strafe 6inan0. 

@ie lüaren fi^ineiöenb treiter gefahren, ber junge SKann 
mit ben ©ebanfen an ba^, lüa^ iet^t bie nad&fte Sulunft nütr)ig 
machte, beft^äftigt, Bio ber äßagen u?ieber am ^afenbamme 
I)ielt. SRei^arbt Bebeutete baö ficB erBebenbe SKdbcBen iBren 
9)Ia^ gu behalten unb jt^rang allein in'0 greie. Sin rafc&er 
S3Ii^ burcB ben SBatb üon 3Kaften zeigte il&m bie Slbel^eib mit 
ißrer Keinen aufgefegten Kajüte, unb Bef riebigt ttjanbte er ftcfe 
an ben ÄutfcBer, auerft ben Bebungenen ^rei^ Beaal)Ienb unb 
iiä) bann mä) einem anftänbigen beutfi^en Soarbingl^aufe tm 
Snnern ber (Stabt, in tüelc^em er mit feiner ®(ftU)efter eine 
3eitlang ti^üBnen fonne, erfunbigenb. Srot) alten 9ta(^benlen0 
I)atte er feinen anbern Sßeg entbecfen fönnen, um für ba0 
9!Jlab(5en fcBneU ein Unterfommen gu finben unb sugleic& ben 
üBrigen mit iBnen angelangten ©intranberern auö bem 5luge 
in fßmmen. SSebiente fte ber Sufall fcBlecJt, fo toai e0 am 
näOTen Sage nocft immer Seit, ftc& mä) etujaS 23efferem um= 
gufeßen. Snbeffen t)erf):ra(6 ber ^utfc^er, fie nac& einem ^aufe, 
ba^ ifmen pfagen tüerbe, gu Bringen; bie Koffer S3eiber ti^aren 
fc&nell an^ 2anb gef(6afft unb äu^erlitS auf bem gul^rti^erl 
:p(acirt, tr)äl)renb SReicBarbt einen fein :po!irten SSiolinfaften 
forgfältig auf ben ä^orberfitj in baö Snnere fteltte, unb Balb 
rcKte baö ^aar n^ieber in bie Stabt Binein. 

„2Bei6t Su tücBl, S3ruber max/' Begann SKatBilbe mit 
einem Bellen Säbeln ju bem iungen Spanne auffeBenb, „ba§ eö 
meine lieBften Stunben auf bem ©cBiffe tnaren, trenn 2)u 
5lBenb^ Seine ©eige Berau^BoIteft unb gu v^Bcintafiren Begannft? 
2)a ift ein Sieb öon ^JDrccB: ^SieBn bie lieBen golbnen (Sterne*, 
'^a^ ficB gang n^unberBar fcBön in ber ©urcBarBeitung madBte^ 
unb ic& BciBe oft ba0 SBema felunbirt, natürli(fe nur gtüifcBen 
ben 2ipt.^en — icB meinte erft, Su mü§teft SWufifer fein, Bi^ 
eö fpäter Bie§, 2)u tüärft ^^aufmann — " 

„Unb \)a^ f^ien Sir fid> nii^t mit einanber gu tiertragen? 
Bat aucB anberen Seuten fcBon fo gefcBienen!" lad&te 5ReiÄarbt 
auf, „id) glauBe, bie SSioIine trägt eine ^auptfcBulb, bafe \ä> 



15 

tnicfe über baß große 3Baffer Qemai)t 6abe, um einmal Ifcier 
mein &IM au »erfüllen. SBenn eö mir auc& ni^t einfaßt, 
meinem eigentlic&en 23erufe untreu gu u?erben, fo ift man ioä) 
tüenigftenß au§erl&alb beß ®ef(Säftö fein freier «^err unb !ann 
fo t>iel 5)Kufif unb anbere Sllfangereien, tüie mein guter ?)rin=- 
ai^al meine ©tubien titulirte, treiben, alß man mU. 23rpb ift 
»or ber ^anb natürlich bie ^au^tfacbe, aber iii benfe, eß fcH 
ni(^t lange feblen; i^ bin bocfe in meinem ©efc^äfte geü?i§ 
ebenfo taftfeft alß in bem, tüaß i(6 ^um SSergnügen treibe!" 

lieber 3!}tatbi(benö ©eficjt ging eß bei ben legten SBorten 
ibre0 Segleiterö tr)ie eine trübe 2Bol!e; fte tranbte baß ®eftct>t 
ber (Straße in, unb aucb Oteic^arbt'ß 9lufmer!famfeit ujurbe 
burcb baß niegefebene Streiben ddu gubrinerlen unb SJJenf^eUr 
n?ie eß ben ©ef^äftßtbeit ber großen (Stabt beseicbnet, in 2(n* 
f^ruÄ genommen. 

3Sor einem leiblich anftanbig außfebenben ^aufe bielt enbli(5 
ber Sßagen, unb ber Äutfijer (üb obne SBeitereß baß. ®evdcE 
ab. (Sin toarmer ©^eifegerucb emi^fing bie 3(n!ommenben beim 
(Eintreten unb nor ibnen öffnete ft^ ein großeß, t)on tiieler S3e* 
nut?ung geugenbeß 3immer, in beffen ^intergrunbe ficfc ein ai^ 
gebrauc^teß Sillarb unb ein mit ®läfern befetjter ®cbenftifc& 
geigten. S55aß ben jungen SJlann inbeffen mit bem erften unan- 
genebmen (Sinbrutfe außföbnte, toar eine junge, Ina^^e grau, 
üjelcfee ibnen mit freunbücbem ©eficbt entgegentrat, unb ein 
?)iano, untreit beß genfterß. (Seine gragen über ein paffenbeß 
?ogiß inaren balb gur Sufriebenbeit beantwortet; für bie 
„Scbtüefter" gab eß ein bübfi^eß äimmer bicbt neben ber (Schlaf- 
ftube ber SBirtbßleute, $Keicbarbt aber fanb fein tlnterlommen 
eine Sre^^e bober, unb alß nacb SSefi^tigung ber Stäumlicb- 
feiten ibm 3!J?atbi(be bejabenb gunidfte, übergab er 'i)a^ 9!Jtäb(feeu 
unb ^a^ gemeinf(baftlid6e ®epd(ä ber Sßirtbin gur beften gür* 
forge, ließ fid) (Straße unb Stummer ber neuen ^eimatb be* 
aei^nen unb ma^te ftcb bann na(S bem Sbafef^eare^^otel auf 
ben SBeg. 

„2)aß ift mir ein fauberer Stnfang für bie amerifanifcbe 
,^amerabfcbaft," rief ibm ber Äu^ferfcfemieb entgegen, alß er 
mä) mand&em Srregeben unb äßiebergurecbtfragen enblicS am 



16 

tec&tett Drte in ia^ atlgemeirte ©aftaimmer trat; Mi l&terßer, 
€§ giett gana ertraßlic&eä 23ter, xoa^ mt^ fc&on etmgerma§ett 
ü6er bie 3u!unft troftet, unb nun orbentIic& mit ber (St^rac&e 
6eraug — mm M baö namlicS tl)un lagt, fonft mag meinet- 
ttjegen laufen, ujag ftc6 nid&t Ifealten ld§t!" 

3?ei(Sarbt Ite§ ftc& nacfc einem unbefe^ten Stifte führen, 
erfrif(Jte ftcft unb jal) bann lai^elnb in ba§ gefpannte ©eftcfet 
be§ Slnbern. „«^aBen ®te fc&on ein fefte^ Sogi», SKeifencr?" 
fragte er. 

„(Sie ti^iffen boÄ/ ba§ i^ feit brei (Stunben l&ier auf (Sie 
tüarte?" 

„®ut, fo fommen (Sie nac& bem obern S^lfeeile ber ©tabt; 
i(5 trei§ bort et)^a^ ?)affenbe§ — i^ t^o^ne f(!&ßn bort mit 
meiner (ScBtüefter." 

2)er ^u^ferfc&mieb faT) ibn eine 2Bei(e mit lüeit aufge* 
tiffenen Sfugen an unb lie§ bann einen leifen, langen ?)fiff 
l&oren. ,Mit ber (Sc^tnefter — fo'?" fagte er enbli(^; „ii) xmü 
Sinnen jagen, ^^rofeffor, je^t gebe xi) ben ©lauben an bie 
3)lenfc6l)eit auf unb nenne mi$ felber einen Sfel!" 

3tei(6arbt fa§te l&alb {a(^enb, I)alb ärgerlich feinen 3(rm. 
„©euren Sie benn, ic& fam' p Sbnen, tnenn in ber (Sacje 
(Sc&IimmereS t^dre, ate ber erften Älatfcberei unter ben Uebrigen 
auö bem SBege gu geben? Sbnen fage ii^'^^ iweil (Sie eine 
treue $aut ftnb, 9!Jtei§ner, unb toix moglicbft lange bei ein- 
anber p bleiben gebacbten." @r begann in furjen Umriffen 
ben (Sad)berlauf feit feiner Sefteüung am 2tbenb juüor ju er* 
gablen unb bie t^erlaffene (Stellung ber SSertoaiften , bie tion 
felbft feine Unterftü^ung beanfprui^t, baraulegen. 

„©agen (Sie mir nur/' frug ber 3(nbere, ha^ Äinn in bie 
<^anb ftü^enb, „fmb (Sie in ba^ 5Dldbc6en tierliebt?'' 

9lei(^arbt fab Btoei @e!unben tüie na^benfenb bor ft(5 bin. 
„SSerltebt ni(bt, 9Jlei§ner, auf mein 3Bort nicbt," erti^iberte er 
bann, „ii) batte öom Slnfange ein lebenbige^ Sntereffe an ibr 
genommen, U)ei( fte etmaö fo 23efonbereg toar; ba0 ift aber 
aucb iett no(^ Sitten !" 

„®ui, fo ift fte berliebt in (Sie — glauben (Sie mir! unb 
t(fe mo(bte (Sie bocb fragen, toa^ amv @nbe barauö trerben foU. 



17 

^aBen ®te benn no(J) lü^t an bie fcfetracfeen (Stunben gebaut, 
bie fcei einer folc&en 33ruber= unb (S^irefter*®ef(Si(5te gan§ 
tjon fetter fommen njerben? kaufen laffen, trag ft(S ni^t t)alten 
Ia§t, ntd)t n?a]&r? (äö mo^te 3I)nen freilic& für ben Slnfang 
f(5ntecEen; aber n^aö benn bann? ^eiratlfeen in S^ren jungen 
Sal)ren unb fi^ au0 :purer 93]enfc&enliebe bie ganje 3u!unft 
t»erberten?" 

9?ei4arbt f (Rüttelte läc&elnb ben So^f ; „'0 tft feine ©efal&r 
i)ün ber ©eite, SQIeifener," ertr>iberte er; „trenn i(ft auc& einmal 
fc&trärme, fo bin i^ büc& im nal)ern Umgang' mit grauen me^r 
aU Mi, unb ic& fann Sfenen fagen, ha^ ic&, trol? meiner 
gtranjig Sal)re unb Irofe mancher gebotenen ©elegeulfeeit, eö 
nc(S nid)t gu einem einjigen trirfücben 8iebeö»erMItni§ l&abe 
bringen fßnnen." 

„2(u^ gut, trenn ®ie 'ta^ auc& einem Slnbern nic&t er« 
gal^Ien bürften!" brummte ber ^pferfd)mieb, „iä) tritt'ö S^nen 
glauben, unb um fo eber fann icfe ®ie fragen: «&aben Sie 
benn ft^on an ben Seben^unterbalt über bie näÄften :paar 3BD(Sen 
I)inau0 gebälgt? ®ie felber baben mir einmal gefagt, 'ta^ bei 
Sbnen ta^ ©elb eben fo trenig bicf fifee, ate bei mir, unb ba§ 
3bre (Sm)3feblung§briefe 3b^ «?)au^tba(t feien — triffen Sie 
benn, ob fieCSttraö bat unb ob fte irgenb eine 3trbeit rerftebt, 
bie bier gu Sanbe ftcb begablt? Scb babe in beiben fünften 
meine leifen Streif el; fte n^ar auf bem (Scbiffe fo trenig tjer* 
:proriantirt, \)a^ i(b eigent(i(b faum trei§, trie fie bat bur$« 
fommen fonnen — unb trenn bie anbern grauenjimmer We 
faule Seit benu^ten, um gu ftridfen ober fonft für ficb ©ttra^ 
p arbeiten, trar fte immer baö ,gnabige gräulein', ba^ fpa= 
gieren ging ober bie ©terne bei beHem Sage fuijte — trollen 
©ie fid) benn aug :purer ©utmütbigfeit eine 2aft auf ben §alg 
laben, ber (Sie, trenn Sie ni^t febr i?iel ®lüä baben, faum 
getra^fen fein fönnen?" 

„SBerben bag 3llle0 feben, 5!Jtei6ner; beute trenigften^ tritt 
i(b mir no(6 feine ©orge barüber ma(ben!" ertriberte 3teicbarbt, 
feine ^aare gurücfftreicbenb , „je^t ift nur bie grage: trotten 
©ie mit mir pfammentrobnen, big iebe0 feinen recbten 2Keg 
gefunben bat?" 

(äin 5)eutfc§er. 2 



18 

„(Sott mt(5 ber Fimmel betüalftren, icfe bin fein 5Wenfc6 
für Frauenzimmer unb tüürbe ber ©ndbigen meine ^Jceinung 
glei(S ganz grob berauöfagen!'' ertriberte ber Äu^ferfcbmieb in 
ftc6tlic&em Sterger; „man gebt nicbt na(b Stmerifa, obtte ba§ 
man nur tcei§, tüa^ bort anfangen, unb bangt ficß enblicb an 
ben erften bübfcben, iungen SWenfcfeen —" 

3?ei(barbt griff na(b feinem ^nh nnb erbob fi(b. „?affen 
(Sie ba0 (S(bimt^fen!" fagte er, „i(b bcitte (Sie für einen anbern 
3!}tenfc6en genommen, ate ber (Sie finb, SKei^ner, unb eö ift 
ni(btö u^eiter notbtüenbtg, alg ba§ toir un^ Slbieu fagen — " 

„(Sein (Sie meinetujegen bofe, ic& lann mir nicbt belfen!" 
unterbra^ ibn ber Slnbere, „ic& mu& micb argern, ba§ mir ba§ 
g^rauengimmer meine erfte greube im neuen ?anbe üerbirbt. 
geben (Sie lüoblf ?)rofeffor, benn au ratben ift Sbuen boiS 
ni(bt; glauben (Sie aber, bafe mir bie (Stunben immer bie liebfte 
©rinnerung fein tüerben, in benen (Sie un0 auf bem (Sc&iffe 
bie £}uartetten ein).^aurfteu '/' ®r bcitte fi(b erboben, fa^te mit 
einem lebbaften 2)ru(Je 9lei(barbt'ö ^anblunb )X)anW fi(b bann 
bem ^intergrunbe be§ langen Staumeö gu, unter ben übrigen 
®dften tierfcbtninbenb. 

Sleicbarbt bcitte ibm mit einem Äo^ffc&ütteln na^gefeben 
unb u^anbte ficb bann; langfam bem StuSgange in. (Sr ü)ar 
fic& bottlommen !(ar, ba§ ber Äuv^ferf^mteb für bie Sauer 
feine ©efettf^aft für ibn geiüefen U)are, bemobngeacbtet tbat 
ibm ber rafcbe Stbfcbieb faft leib, unb je toeiter er ben SBeg 
naeb feiner neuen SBobnung verfolgte, ie mebr u^ottten einaelne 
3leu§erungen beö JReifegefäbrten einen (Sc&ein t>on abfoluter 
2}ernunft annebmen. (Seine Saarfcbaft toar auf faum mebt 
ate a^ei SKonate Unterbalt berecbnet unb t)on SORatbilbenö SSer* 
baltniffen fannte er burc&auö nicbtö — bemobngeacbtet, toenn 
er fi(b ibre gange Haltung aurücf rief, erf^ien eö ibm un== 
mögli(b, ba§ fte ft(b eingig auf feine Sorge für ibren vor- 
läufigen Unterbalt Derlaffen baben !onnte; unb ie mebr er fic& 
beö DJläbcbeng gangeg SBefen ijergegentoartigte, je mebr empfanb 
er aucb toieber ben Sauber, ben fie lodbrenb ber langen SReife 
auf ibn ausgeübt, unb beg Äupferfcbmiebg SSorauöfe^ungen be- 
gannen ft(b in lüabre 2afterungen au üertüanbeln. 



19 

@tn 23ratenbuft, ber au§ einer ber unterirbifcSen SReftau* 
rattonen I)eraufbrang, erinnerte i^n enbli(t^, ba§ er feit bem 
legten (Scbiff^frülfeftücfe nocft miiU genoffen täte, unb to^^ ncä) 
öon ber Segegnnng mit bem Äu^ferfc&mteb ©torenbe^ in t^m 
gurücfgetlieben toax, ging in ber erften frdftigen SORa^Iseit na^ 
ben langen ©ntbefirungen ber (Seereife nnter. 

3(te er fein 23oarbing^an6 trieber errei^t, fanbte il)n bie 
SBirt^in nac& bem Bimmer ber ,,@(5iüefter", bie langft auf il)n 
lüarte, unb ben (Sintretenben em^'^fing bort bereits ber fü§e 
£)uft, n)e(c&er mit ieber eleganten grau in ibre SBoftnung ein* 
BUgiel^en fcbeint. 53Jatl)i(be, irelÄe bie ®tra§e beobachtet ju 
I)aben f^ien, eilte mit einem flaren ^äftetn auf it)n ^u unb 
füWe i[)n nad) bem streiten Stubt am genfter. Sbr ©efi&t 
Satte an grifcbe unb 2ebenbig!eit geironnen, il)r 3luge leuchtete 
ibm in einem ungeirobnten ©lan^e entgegen, unb SReicbarbt 
meinte erft ie^t ben 3im, ber in i^rer ©rfi^einung lag, gan^ 
gu emt?ftnben. 

„3^ ben!e, trir ftnb bier recbt gut angelommen," begann 
fte, „trenigften§ fcbeint mir bie SBirtbin eine fo gutmiUbige 
(Seele, hci^ fte SXKeä tbun trirb, um mir bie SBege für eine 
fünftige ©X'ifteng gu geigen — unb ie^t, 33ruber War, tnoüen 
tüir gleicb miteinanber üoll in'ö ^(are fommen. 2)u trirft mi^ 
nicbt fragen: trober fommft 2)u, unb toaö bift 2)u getoefen? 
3^ bcibe feit beute SOlorgen abgef^loffen mit ber SSergangen^ 
beit unb bin ni(bt§ a\§> ©eine (Scbtrefter!" (Sie rei(bte ibm 
bie «^anb, 50g fte aber mit einem Sdcbeln roll leichten (Srrö* 
tbenS gurücf, alö Steicbarbt feft feine beiben ^änbe baritm fcblofe. 
„Srob, fagteft 2)u, ift ror SlUem bie ^au^^tfa^e/' fubr fie fort, 
„ttnb icb triU gleicb gefteben, 't)a^ mid) bamatä über bie grage, 
trte e§ gu ertoerben, eine 3(rt 33angig!eit überlaufen l)cit — 
i^ xoiU arbeiten mit alten Gräften, icb rerftebe SJ'cani^erlei ; 
aber iä) tt)ei§, ba& id) bei Sefcbäftigungen , bie aitS bem 
?3lenfcben eine bcilbe 53laf(bine mai^en, gu ©runbe geben trürbe. 
3c& babe nie mit ber 51abel in ber «?)anb auf bem (Stuble auS- 
l)alkn fonnen — e^ mag baä fdblimm fdbeinen in einer Sage, 
irie meine ie^ige, aber id) benfe, iä^ tt^erbe barüber binauSfom^ 
men. 3($ t)erftebe fran^ofifcb, xi) babe als rorgüglid)e SSor=' 

2* 



20 

Merin gegolten, i(6 l&ate eine (£(SnI6Ubung, bie mid) trolfel gu 
einer ^el&rerin tefa^igt — n?ir trerben ia fel)en, I)eute toitt ic& 
mir ben Äc^f nocb ni^t bamit jc&toer ntad&en. (äö tft, feit iÄ 
mir ben^nfet getüorben bin, t)on feinen SSanben beengt in bem 
grü§en freien 2anbe sn ftef)en, mein eigene^ (Sc&i(JfaI gang in 
meiner »^anb gu I)aben, ein $c(i)gefnf)l über mi^ gefommen, 
ba0 ic& mir ti^enigftenö ben erften Sag nicbt tierberben xoiU, — 
Stber ]&ier eine no^ größere «!pan:ptfad)e," fnbr fte anffv^ringenb 
fort nnb nacS einigen ©olbftücfen anf ber ^ommobe greifenb, 
„bier ift mein Äoftgelb für bie erften t)ier Sßoc^en, bamit finb 
biefe (3ad)en eviebigt — nnb nnn, Srnber 5Jlax, bort ift bie 
SSioIine, bie idb ^abe berfe^en laffen; ietjt nocb einmal gnm 
3[bf(^ieb tion StUem, lüa^ binter nnö liegt: „Sieb'n bie lieben 
golb'nen Sterne," icb möcbte mi$ gern ein eingigeö 9Dla( 
babei fo geben (äffen, wie eö mir fcbon lange im «bergen liegt 
nnb icb eö anf bem Scbiffe nicbt burfte." 

gür 9{eic&arar n^ar eö faft, ate fei eine grane 5RebelbülIe, 
w\ä)e bi^ber über bem 9)lab^en gebangen, t?on ibr gefallen; 
er gab ft^ bem ©nbrucfe, tnel(ben bie eigentbümlicfee 3Serdn» 
berimg ibreö gangen Sßefenö anf tbn macbte, bin, obne lange 
nacb bem ®rnnbe berfelben gn forftben, legte ha^ ibm in bie 
•&anb gebrücEte ®elb bei (Seite nnb nabm bie ©eige au0 bem 
haften, ^atte ibn 9[Ratbi(be ni^t bagn anfgeforbert, fo batte 
er e0, nnter bem Sinbrncfe feiner augenblicfliijen ©mt^finbnn» 
gen, irabrfdjeinlicb f rein^itlig in feinem Simmer getban. (gr be« 
gann in ber reiften ©timmnng bie in großartigem ®tt)(e ge* 
baltene (Sinleitnng; aU er aber jefet in 't^a^ einfa^e, reigenbe 
Sbema überging, erbob fid) mit biefem bie Stimme beö 5Wäb* 
(benö a(§ Begleitung, anfänglid) tvk ein (eifer ^aü an§ ber 
gerne in n^nnberbar füßem Klange, balb aber mit ieber Stro^be 
an fonorer güHe gen^innenb imb ber 95ortraggnjeife in allen 
S^attirnngen ftcb anfi^miegenb, alö bcitten Seibe fcbon tüocben* 
lang bie SU^elobie gnfammen ftnbirt. 9ietd)arbt'§ 3lnge begann 
mit jebem S'alte mebr anfguglängen, nnb ^ie in lebbafter 
^t^annung begann er ie^t bie Snrcbarbeitnng; 9}Iatbilbe aber 
fcbien faft nur barauf getüartet gu baben nnb nabm ieW baö 
Sbema in Sönen fo !(ar trie Silber auf: 



21 

Stel^'n bte lieBen golb'ncn (Sterne 
5Cuf am ^tmmeBranb , 
2)en!' iä) betn in ireiter g^^^^r 
S^l^eure-^ .g)eimatl^elanb. 

Sßte stüei 2erd)en fd)tt)angen ftc6 bte Jone ber ©etge unb 
ter Stimme nebeneinanber auf, einanber bur^freujenb , fii) 
fliejenb unb itjicber finbenb; SReicbarbfö SBaugen Brannten, 
unb 5!JJatI)i(ben§ 3(ugen ftraWten ti^ie in lic&ter SerKarung. 9ll0 
aber im 6c&o be^ ©c&IuffeS bie (Stimme tüieber aur Seglei- 
tung übergegangen unb bie klänge leifer unb leifer lr»ie in 
tüeiter gerne üerl)attt iraren, aU 9teic&arbt, Slic! in Slitf mit 
bem 9[Räb(Sen, fein Suftrument finfen Iie§, ha trat fie langsam 
auf i^n p unb legte lüie in voller (Selbftbergefjenl&eit il^re 
beiben «&anbe feft an feine Strme. „2Bar e^ nicfet fdbön'?'' fagte 
fie mit einem 33(irfe be0 ©lüdfö, „unb gel)t n)ül)t ®twa^ im 
?eben über bie Äunft?'' 

Seibe lüurben au0 i^ren Sm^finbungen burc& ein 3?affeln 
an ber Jbür gefcftredft, unb 3Katbi(be tbat, l^ie ie^t erft fic& 
il)rer (Stellung betrugt toerbenb, ^wi rafd)e (Einritte aurücf. 

„2lc6 \v>a^, ha^ finb auc& SiJluftfer, ha braucbt'g nid)t bie 
t)ielen Umftänbe!" flang e^ burcb ben geöffneten ©ingang, in 
n^elcbem fi^ ie^t neben ber 2Birtl)in eine fleine ältlic&e DJJänner» 
geftalt mit ivoä runben Srittengläfern auf ber iüeit berüor* 
fpringenben 91afe geigte unb, n?ie etn^a^ betroffen t)on ber @r- 
fd)einung be0 ^aare^, abU3e(fcfelnb ben ^o^^f ixaä) bem jungen 
9JJab(feen unb bem iungen DJtanne brel)te. „®inb boc& 5)!Jluftfer, 
nid)t )X)ai)xV fagte er enbliÄ, an ben le^teren I)erantretenb. 

„51i(fet ganj, lieber $err!" erimberte biefer, U)elc!6en bie 
formlofe Unterbre^ung unangenebm berührt l)aik, ,M gebore 
gum Äaufmannöftanbe, u^enn (Sie t^ bur^au^ i^iffen muffen, 
unb baö I)ier ift meine (Scbtrefter." 

„Äaufmanngftanb — finb bo^ erft üon ©eutf^lanb ge* 
kommen unb u^erben alfo xocU eine (SteHe fucben tüoKen — 
^aufmann^ftanb bei fo einem (Striche auf ber ©eige!'' f($üt< 
telte ber 3ltte ben ^o^f, obue anfcbeinenb Oieicfcarbt'ö t»erbrie§- 
licfee SUliene au bemerlen. „SBegen ber ?ab^ babe ii) freili(fe 
tii(^t0 m fagen; (Sie u^iffen aber mobl no4 uiifet, toie lange 



22 

Sie I)ter laufen fßnnen, elfte (£ie einmal einen 9)Iatj mit 
ein )}aar 5)ollarg tefommen? Sebeö S&iff brinöt beutfcbe 
^anblungö-Sommiö, fie muffen aber faft 9U(e gu einem anbern 
®efc&afte greifen, unb bie Älüöften tl)un e^, elfte il)r ©elb auf* 
gesel)rt trirb. Söenn (Sie gefcfteibt finb, fo nehmen (Sie gleich 
ie^t mit, tt?o (Sie einen SSerbienft finben. Stft Ift^be i?iele Sang- 
-$artie0 gu f vielen — nur in reichen gamiüen, i^erftel)en (Sie 
— unb trenn (Sie mit mir Qzi^en wcUzxi, fo I)aten (Sie für 
jeben Sltenb einen ©otlar. SBir finb aucft ietjt bran, ein orbent- 
lifteö ßor^^g ffir ffilagmuftf sufammenaubringen; baö 3ütl)Dru 
fönnen ©ie gefcftirinb lernen, unb ti^ bal)in fcblagen ®ie teim 
3(uörütfen bie Trommel ■— " 

„Scft benfe, ni^t, lieber STtann!" unterbradft iftn 9?ei(6arbt, 
beffen llnmutl) fid) t>or ber fonberbaren SßJeife beö (S^uecftenben 
in einen balben ^&umcr rerujanbelt I)atte; um 93]atl)i(benö 
5[Runb aber batte eö bei bem 2rcmmeI=Stnerbieten gu aiitfen be« 
gönnen, alö balte fie nur mübfam ein lauteö 2a(i)en gurüdf. 

S^er „5J(ufifer" trarf einen neuen Slidf in bie ®efi(^ter 
be§ iungen 9)aarö unb gucEte bann mit ben 3((^feln. „'ö ift 
fein ®efd)aft gu t)erad)ten in 9(merifa, ba^ ®elb einbringt; 
irerben'ö rielleicbt aucb erft nc^ auöfinben muffen une 9(nbere,'' 
fagte er, bie 51afe bebenb, „im Uebrigen \t>i(( id) nid}t0 23öfe§ 
gefagt baben!'' (Sr nicfte mit bem Äov^fe unb inanbte ficb trieber 
gurücf, ron ber SBirtbin gefolgt, bereu ®efi^t bie beitere Saune 
ibrer jungen ®äfte trieberguf).negeln fd)ien. 

„Sebenfatlg bod) eine 3(uü^fid)t!" rief 9{eid)arbt launig, bie 
SSioIine trieber in ben ,fvaften bergeub, „troHen'ö aU ein guteö 
3ei(beu nebmen, baö ung ber erfte 2ag fog(ei(i entgegenbringt!" 

„9JJir bat ber SiJJenfd), trot? feiner Sodbeit, bie gange fcbone 
(Stimmung rerf(beud)t," ertriberte 9)]atbilbe, obue bod) bag ber- 
rorbre(benbe Sa(ben unterbrücfen gu fonnen; „er fam mir faft 
mit feiner langen 5ftafe irie ein diabe ror, ber feine Unglücl^- 
V^ot^begeiungen in unfere greube bineinfräÄgen mu§te — ^ aU'c 
mag'6 brum fein, i(ft babe mir vorgenommen, mici beute nicftt 
gu flimmern! — ga§ 2)i* ie^t in 2)einer SeQuemlitfefeit nid)t 
treiter aufbalten, 23ruber SJJar," fubr fie fort, bie gur (Seite 
gef(bobenen ®o(bftütfe auf feinen haften legenb, „trie trir e0 



23 

un0 uBerl&au^t mr 3?egel ma^en ü^oKen, unö niemals 0egen:= 
feitig gu geniren!" ®ie reic&te \i)xn mit offenem Slidfe bie 
$anb, unb 5Jeic&arbt t»er(ie§ baS Sitnmer, um uad) ber Unter= 
Bringnng feiner eigenen ^afcfeligfeiten gu fel&en. 

aSier 2Bo(J)en traten Derftri(ien. 9{ei(^arbt Ifeatte feine 
©m^^fel&IungSBriefe an il^re 3lbreffen, unter benen ftc6 $anbelS= 
Käufer t)on Sebeutung befanben, abgegeben, tnar freunbli(^ be= 
grü§t unb gu trieiterem S3efu(Je eingelaben lüorben; fo i)oi) ftc& 
aber aucfc feine Hoffnung in ber erften S&oä)z gel&alten ^aüe, 
fo fc&ien boii) ieber folgenbe Sag nur bagu gemaiftt gu fein, 
um ein ®tüc! na(5 bem anbern bai^on toeggubretften. Srl&atte 
offen feine 2Serbältniffe, bie ibn auf balbige SSefc&äftigung an» 
iDiefen, bargelegt unb SSerf^^re^ungen für 33erütfft(5tigung unb 
aSertt^enbung erhalten; M feinen f^atern a3efu(ten toaren eö 
aber nur biefelben allgemeinen SBorte tüieber, toelc&e er ^örte, 
unb ate er enbli(j ficfc nac& ber SDRogIi(ft!eit einer einigermaßen 
beftimmten Slugftftt erlunbigte, tourbe i^m bier ein 9l(i)felgudfen, 
bort eine ^lage über UeberfüUung an iungen Seuten unb am 
britten Drte eine SSertroftung auf ben SufaH; njelcber ieben 
Sag eine SSacang berbeifübren fönne. 3n ber britten SBocJe 
fc^ienen feine fortgefetjten Sefuc^e fcbon ISftig gu ioerben; eö 
toarb ibm bebeutet, ba§ man ibm toiffen lafjen tooKe, fobalb 
ficb ©tioag finbe, ba§ er aber iebenfaHS gut tl)ue, fi(i>, ebe er 
fein ®elb aufgebre, nacb irgenb einer anbern S3ef(baftigung 
umgufeben. Son biefem Slugenblicfe an bcitte er feine täglichen 
Siunbgänge unterlaffen, aber feine 2)ienfte buri^ mebrere 3ei* 
tungen unter 9lambaftma4ung ber Käufer, lüelijen er emt^foblen 
ioar, angeboten. Siebt Sage lang batte er fi(^ vorgenommen 
gu toarten, ebe er aucb biefe «Hoffnung aufgäbe; aber bie vierte 
aBo(Se wai verftri(ben, obne ha^ eö nur f^ien, alö babe Semanb 
feine fetbömal toieberbolte Slngeige gelefen. £)ft bcitte er toäb« 
renb biefer 3eit geioünfcbt, einen greunb gu bciben, gegen hm 
er fi^ irenigftenö augf:precben fönne, unb er batte fogar einmal 
ben aSerfu(fe gemalt, ben Äu^^ferfc^mieb ü)ieber aufgufut^eU; 
obne inbeffen eine ©pur beS SBegS, ben biefer beim ^erlaffen 
beö ©bcifefpeare''g)otel0 genommen, finben gu lönnen. 

3n 5Katbilben mocbte er nicbt reben; fein SSerbältnig gu 



24 

biefer ^atte ti^eber an SJertraulicfcleit get^jonnen, no(S an ber 
(gtgentfiumlic&f eit, tüie e^ ber erfte 3:ag geWaffen, inerteren; in 
ißrer ganaen ^altnng gegen tf)n f(feten fte tro^ be6 äu§ern ge- 
fc6tijifterltc&en Sonö nnb einzelner SKomente be^ (Si(S&ge6enIaffen0 
eine feine ©Äranfe anfrecfct erhalten p n^oKen, bie iljm iebe 
Ifeersli^e 3(nnä6ernng i?erbot. Sln(ft eine ©tnnbe ti^ie am erften 
Sage in if)rem Simmer twar nt(i)t tx)ieberge!ommen. @r Ifeatte 
xooU ti^n^eilen gefefien, wie fie U)äl)renb M^ allgemeinen 3u* 
fammenfeinö ber Äoftganger in bem nntern gro&en Simmer 
fein ©efic^t nnb bie barin nntr>iU!ürIi(!b 6ert»ortretenbe (Sorge 
beü6a(Jtete, aBer nie Ifeatte fie il&m n)ieber ©elegenlfeeit gn einem 
üertranli^en ®efprä(5e geboten. Saneben aber tunkte er in 
einer anbern SBeife nic&t, toie er baö 5!JJäbcben jn benrtbeilen 
Satte. 9lnr feiten ti^arb ba§ ^an^ i)on ^remben befnc&t nnb 
bie abenbli^en Sufammeninnfte ber Äoftgänger in ber nntern 
(Stnbe trngen be^balb eine 5trt gami(ien*6bara!ter; fo febr 
ficb nun antb SKatbitbe t>on ieber nabern 33erübrnng mit ber 
übrigen ©efeKfcbaft prütfbielt, beren 3lnfmer!fam!eit fie in 
äbnli(ber Slrt n^ie bie ber ©cbifföbeDoÜernng erregt bcitte, fo 
f(bien ia^ geöffnete 5)iano fie bo(b ber ®efellf(iaft, in n^elifier 
fie ficb befanb, gana Dergeffen gu laffen, nnb e§ bebnrfte nnr 
einer 3fufforbernng, um fie pm SSortrage eineö ober aucb 
mebrerer Sieber gu betoegen. Sbre Stimme tüar immer biefelbe, 
filberltar, n^arm unb feelenüoU, nnb faft fcbien e0 oft, al3 finge 
fie nur gu ibrer eigenen ©enugtbuung. ©emobngeac&tet meinte 
Siei^arbt, fie n^erfe ibre ?)eden tior bie (Sdue, eine 2aune, bie 
er ft(b in feinem Sufammenbange mit ibrem übrigen äßefen 
beulen !onnte, unb afö ibn bie Sßirtbin eine^ Slbenbö lat, feine 
SSioIine gu bolen unb baö ©tüdE no(5 einmal au fpielen, n)a6 
fie am erften Sage belauf(bt, ftanb er mit einer !uraen 5lbleb* 
nung tion feinem ^lafee auf unb »erlieg baö Simmer. S^ 
ujare ibm gleicb ^iner ^rofanirung feiner beften ®efüble gen^efen. 
©0 voai baö (Snbe ber vierten äßocbe berangelommen. 
9lei(barbt batte naift bem 5J}littageffen ia^ njo(bentlic6e Äoft* 
gelb für ficb unb bie „(S^toefter" bejablt unb fcbritt, trübe ®e« 
banlen burd& fein ©ebirn ujälaenb, nacb feiner SBobnung btnauf, 
al0 ficb bie Sbür ijon SWatbilben^ Simmer öffnete unb ein 2Bin! 



25 

beö SKdbc&enö U)n Ifeerbeirief. „Äomm I)erein, toir muffen ettt 
^aax 5!Jltnuten mit einanber reben!" facjte fie mit gebämpfter 
©timme, forgfaltig Innkx bem jungen SJlanne ben (Eingang 
lüieber f^Iie§enb. Sie beutete auf einen (BtnU, S^g leic&t einen 
gtüeiten l&erbet unb fe^te ftä tßrem ®afte unmittelbar gegenüber. 

,;®^ finb r)eute löier äßod&en i^orüber, SWa?:, bie erfte grift, 
bie ü)ir un0 festen, feit tüir l&ier anfamen, unb tt)ir tüiffen ieöt 
iüdI^I, it)a0 tüir t)ün unfern 5[u^fic&ten au galten t)aben/' be* 
gann fie, it)m xok in ftißer (Sorge in baö umtüöffte Sluge 
felfeenb, „2)u l^aft n?enig ®lü(J gehabt, ic& tonnte eS ieben 
9lbenb in Seinem ®efi(6t lefen — f^at fic& gar ni(Stö geboten?" 

MäiU, SJiatbilbe!" ertriberte er finfter benÄot^f fenfenb, 
„SSerf:precbungen, bie nirgenbö gebalten tüurben, unb SSertröftun« 
gen, bie mir nic6t§ nü^en !önnen/' 

„Unb baft 2)u 2)ir ie^t irgenb einen anbern ?)Ian für bie 
Sufunft gemacbt?'' 

„©inen ?)Ian? D iaV ern^iberte er bitter Ia(benb. „®g 
tüirb mir eben nicbtö übrig bleiben, aU pm 2anae ^u geigen, 
ha, tüo i(b mit tüenig gana getüobnlic&em ®IücEe felbft i^ixtU 
tanken lönnen; baau Sambour au werben unb fo tneiter/' 

„Unb anlegt n?are baö gar fo fiilimm ni(bt — icb babe in 
biefen tjier SBoc&en man^erlei gefeben unb gelernt." 3((^ $Rei- 
(Sarbt überrafcbt auffab, bliiite er in ein ttuge, ba^ ibm er= 
mutbigenb anlac&elte unb bo(b ben Ueberreft einer berben (Sm)3ftn= 
bung nicbt gana unterbrücfen in fonnen fcbien. „3[Jiel(ei(bt ift 
aber baö nocb nicbt einmal notbtüenbig," fubr fie fort unb 
legte ibre $anb leicbt auf feinen 2lrm. „3(^ babe ei\i)a^ 
Slnbereö, ba^ treniger 2tnfto§ bei 2)ir finben toirb." 

„gür micb?" fragte er lebbaft, ben Äopf bebenb. 

„gür unö 23eibe — erft aber a^ei Sßorte t?orauö, bamit 
2)u mi^ i^erftebft. 3(b bin mannen S8eg gegangen, feit xok 
bier im $aufe finb, um eine ©xiftena für mid) a^ fcbaffen, id) 
batte Sag für Sag (Snttauftbungen au ertragen unb mocbte boiS 
SDeinem forgenDoHen ©eficbte gegenüber eg a^ feiner Srflarung 
fommen kffen, bie un^ 23eibe nur Doraeitig entmutbigt Wie. 
Scb batte auerft an bie Stelle irgenb einer Sebrerin gebacbt — 
aber trag ift bei ben 5)eutfcben bier eine ?)erfon obne (Smpfeb* 



26 

luiiö unb cW iebe0 3euöni§? 2)er Subrang ber ©ntranbe» 
rung mag SSorftcfet nötßtg mac&en, i* tegriff ba0, iinb bc^ Jüar 
60 mir immer, al0 müfete iÄ ate 3lu6nal)me gelten, unb erft 
na* man^em i?ergei)Ii(ten 2Serfu(^e unb man^er ©emütl&igung 
Begann iä) bie ^lu^Iofigteit meiner 33emül)nngen eingufel&en. 
2)a eraal)(te mir bie äßirtfcin »on einer 23e!annten, bie arm 
Iftierlfeer gefommen, je^t aber ein brillante^ ©efcfeäft babe unb 
micb i?ie(leid)t gern befcfeäftige, tnenn ii) einiget ®ef(SidE I)abe. 
34 ging l^in — eö u^ar eine Äleiberma(5erin. 2)a fa§en eine 
9teibe junger 53läbÄen, bleich eine tüie bie anbere, ©tieft für 
<Btiä) ft(^ ibr färglicbeö 23rob i^erbienenb, unb i^ n)u§te, ba§ icfe 
ircbl ben 9JJutb baben fcnnte ju fterben, aber nicbt ein jolcfteö 
Seben p i^erbringen. 9tn bemfelben Stbenbe aber erbielt icb ein 
anbereö 3(nerbieten. Sn ber 23rtt?ert) i[t ein amerifanil(fte0 
^onsertlüfal; ii^abrfcbeinticb l)ai irgenb Semanb, ber bamit in 
2Serbinbung ftebt, mi^ fingen boren — t(b ir)ei§ nur, t^ai mir 
bie Sßirtbin einen beutftfc fprecbenben 5!JJann t?orftettte, ber mir 
sebn 2)üllarö bie SBccbe ofterirte, trenn i^ U)C(tentli(b an brei 
beftimmten Slbenben in bem Sofale meine lieber »vortragen trolle. 
3tm nä^ften 3tbenb ging id& mit ber Sßirtbin, um micb tJon 
hen 3Serbältniffen gu unterri(Sten. Sä voax ein fonberbarer 
©t^l Den 93lufi!, mit tnelcbem bie Slmerüaner traftirt u^urben, 
aber ba§;,^ublifum trar trol? feiner beitern Qtu^bru^e anftänbig, 
unb icb !onnte mir recbt gut ben Sffect rergegentrartigen, ben 
eine beutfcbe (äcmpofition bier ma^en mu§te. Scb forberte eine 
grift gur Ueberlegung, aug(ei(b aber ifür ieben gaU au^ ©ein 
(Engagement, ha^ für bie ?)ianDbegleitung unumgänglicb nctb* 
tnenbig irerbe. So trur^e mir gugefagt, unb t>a^ Sntereffe für 
2)i4 fi^ien ficb nccb gu »ermebren, aU icb »on Seiner gertig* 
feit auf ber SSioline fpra(b. Setjt entftebt alfo nur bie grage, 
cb £)u bereit bift, auf eine berartige 23ef($aftigung einzugeben/' 

JReicbarbt bcitte mit fteigenber ®:pannung ben 23eri(^t beö 
SJlab^enä angebßrt. „Unb 2)u trittft trirfli^ in einem biefer 
SSotüer^-SoIale cffentlicb fingen, 9JJatbi(be?" fragte er, ate fonne 
er nc4 laum bie SKöglicbfeit eineg fotcben ©(britteg glauben. 

Sn beö 5i}läbcben0 ©eft^t [tieg, ft^tliit bur(b ben Son 
feiner grage berrcrgerufen, ein bellet Stctb. r/Scb ti^erbe eö 



27 

mä)i t^nn, trenn 2)u für 2)ic6 ein ^affenbereö Untertommen 
n?ei§t/' enniberte fte; „für miiS gäbe eö tro^I noc& einen anbern 
anneI)mBareren 3Sorfd)Iag, ber ater Seine Si)litix>ir!nng ang* 
fc&(ie6t nnb für mi(6 be^t)al6 gan^ an§er Sfage lag. 3m 
Uebrigen aber ben!e ic&, ba§ bie Ännft ieben £)rt, an bem fie 
an^geübt tüerben mag, rerebelt, nnb e§ lag ein grefeer Oleia 
für mic& in bem ®eban!en, biefe SDRenfcfcen, bie nüc& !anm 
anbere Ätänge afö 9tegerlieber nnb berglei^en get)Drt gn I)aben 
fc^einen, anfanirecfen. ©age mir nnr iet?t; trenn 2)n niiji invi) 
bie Strafen trommeln trillft, traö 3)n an tl)nn gebenfft, nnb 
meine erften Sebenilicbfeiten, bie i(ft f)atte, trerben ficfe tr^W 
anä) trieber ftnben." 

SReic&arbt f)3rang ron feinem ©tnfcte anf nnb bnrcbmafe 
einige 3DRale rafc& ba^ Simmer. „5DJein Sntereffe alfo ift e^/' 
fagte er enblicfe, rcr bem 53cäb4en ftel)en bleibenb nnb il&re 
beiben ^anbe faffenb, M^ Seinen @ntfcbln§ beftimmt Ifeat?" 

„Unb trenn eg \xi) fo rerbielte, trcire benn ettraö SCnfeer* 
ürbentlt(fte0 tabei'V' enriberte fie, mit einem 33K(fe gn if)m anf* 
febenb, ber ibm n^arm big inö $era brang. „^atteft Sn eö 
benn ni^t al^ SSebingnng nnferer ©ef^trifterfcSaft gefetjt: ge« 
t^eitteg ©lü(J nnb getbeilteg ?eib?" 

(gr fal) einige Sefnnben lang in ifcre Singen, bie ficfe roll 
feinem 231itfe Inn^ngeben fijienen, nnb nabm bann feinen ©ang 
bnrcft bag Simmer trieber anf. 

„Unb trann foll baS (Engagement feinen 9lnfang nel)men?" 
fragte er, trie noi) immer ni$t mit ficft einig. 

„SJJrrgen Slbenb fd)Dn, SSrnber 3Rax ; ic& t)abe eben 5lCleö 
big imn legten Sermine rerftftoben, nm nnferm (Scftidfale itt 
leiner SBeife rorangreifen,'' ertriberte fie, ben ÄoV^f nacfe bem 
SBanbernben brebenb. „Uebrigen^ tritt ii^ Sir, trenn eö Si(b 
bernbigen fann, mittbeilen, "ta^ iä) nicbt nnter eigenem SRamen, 
frnbern afö eine irgenb beliebige ®ro§e auftreten trerbe, beren 
SRamen nnb Dnalitaten bi0 anm morgenben Settelbruc! nc^ 
®el)eimni§ ber ^onjert-'Unternebmer finb." 

3ieic&arbt fc&üttelte ben Äo^f nnb blieb trieber fteben. „Scö 
frtt Sieb niÄt fragen: trer trarft Sn, nnb tra^ trieb Sieb 
bierber? SORatbilbe," fagte er, „aber icb barf trcbl fragen: 



28 

ti)o6tnau§ foH eö geSett, toenn 2)u einmal einen SBeg, U)ie ben 
teaBftc&tigten eingefc&lagen I)aft?'' 

(Sie fcog baö läcfeelnbe ©eftc&t üBer bie ?el6ne beö (Stallte 
na(S ibm. „SBeifet ©u nid)t, \m^ ber ^uipfevWnüeb auf bem 
©(^iffe fagte: immer laufen laffen, U)a0 ft^ nic^t galten lä&t? 
3[ter/' fufir fie fort, ficb langfam erlfeebenb unb auf il)ren ®e- 
feHfiafter gutretenb, „tüitift £)u un§ Seiben einen troftlic&eren 
aSeg geigen — iä) folge, n?enn er au^ tiorläufig nur sur Se* 
galjlung be^ ^oftgelbeö füt)rt! ^ier tft inbeffen bie grofee 3luf= 
gäbe, bie n?ir au erfüllen 6aten; ix)aö barüfcer Ijinauöliegt, barf 
un0 im Slugentlitf nicjt einmal fummern!" 

9iei(5arbt fal) öor ftc^ nieber. „5^ur ein gunlen gani^ orbi« 
nare0 ©lücf, unb e0 I)atte nic()t bal)in fommen bürfen," fagte 
er unmutl)ig; „lo6 benn, in ©otte» 91amen! 3\>ann ^erbe ic& 
gekauft?'' 

„SKorgen früß a^nn ©inftubiren, bamit U^ir lüenigftenö 
untere eigene ©enugtl}uung am 3lbenb I)aten!" 

®r nicfte unb I)ob bann ben Äo^f. „@^ ift ein 3{nfang, 
tüie i(S it)n mir ni^t l)ate träumen laffen, ater eö ift bod) ein 
Slnfang, unb — l)ier ift bie Srubert)anb, 53latt)ilbe!" fagte er, 
bem 93Jabcben, bag il)m mit bem flaren ?ad)eln eineö frif^en 
6ntf(^luffeö in bie 3lugen Blicfte, bie Otecbte entgegenftredfenb. 

6§ trar am folgenben Slbenb, unb ta^ ©eftjiniftert^aar, ber 
Sotüerp ptiHinbernb, fal) tereitö ben Dxt feiner Seftimmung 
t)Dr fic6. 5Reid)arbt trug eine leitete Dlotenma^^t^e, toabrenb 
SWatbilbe unter bem Sommermantet beg ©aaefleib, in treld)em 
fie öor ifiren 3ul)orern erfcfceinen u^oHte, aufgefd)ürgt I)ielt. 9(n 
ber Sl)ür beö i^on Igelten ©a^laternen begeicibneten 2olal0 be= 
u^egten fici bereite bie t>erf(^iebenartigfien 5)lenfcbengru^^V^en, bie 
Bettel, u?elc5e eine Berühmte ?)rimabonna mit faft unau^ft^retS* 
barem 91amen t»er!unbeten, entaiffernb, bie (Stntretenben muftemb 
ober felbft (Eintritt fudbenb. 

2)er (Saal, in tüelcbem bie SSorfteHungen ftattfanben, aeigte 
au§er ben (Si^en für bie Subörer ni(bt0 ate eine Srbobung für 
bie 33ortragenben unb einen 2}orbang baneben, tuelcber ben 
3ujifc6enraum biö autSBanb t?erbetfte. ^ierbin begleitete 5Reicbarbt 
ia^ SWabc&en, ba^, alö fie bereite mehrere aU Sieger foftümirte 



29 

„Äüitftler" in bem 3iaume ftel)en \äh, \xä) auf einen ©tul&I in 
ber 6inter[ten (StJe nieberlie§. 

2)a0 tieriammelte 5)utli!um fcSien tereitö be§ SBattenö 
genug au l)aben, uub SReic^arbt lonnte fiiS nicfet enthalten, bei 
einzelnen 9tu§fcrü(^en ber Ungebulb ben ^o:pf ^u jc^ütteln. 2)iefe6 
Solen, ?)feifen unb (2d)reien )x>ax fo rcb unb unbanbig, wie e^ 
bie nieberfte Kneipe in £eutf(^Ianb if)m !aum geboten f)älte. 
ßr trarf einen SSürf nac& 9Jlat()i(ben, bie inbeffen, ben Slitf in 
ein 9lütenftüc! i^ertieft; faum su boren fijien; ben übrigen 
„Äünftlern" aber fcbien ber 2äxm ehva^ fo ®etüobnli(^e0, hCL% 
er nicbt eine ©efunbe lang il)r balblauteö ©efpracb p unter« 
bre^en t»ermo(tte. ©nblid) trat ber-5)ire!tor ber Sru^^^e, eben« 
faUö mit bem Seint Slfrüa'ö i?erfeben, in '^en 3Jaum, grüßte 
mit einem Derbinblicben Sä(5e(n, ba6 3tei(barbt in biefem ftbtt^arjen 
©efiijte gana abftteulit^ fanb, bie iunge 2)ame, unb baö 6on* 
cert begann mit einer Dui^erture, in ioeI(5er S3anio unb Jam^ 
burin jebenfaHg bie ^ani^ixoUe fpielten. Sleicbarbt iroUte Slnfangö 
feinem ®ef)ör nicbt trauen, biö 'i^ci^ Dbr fi^ an ba^ tüirre 3)ur^« 
einanber i3on 3:önen gett?öbnt batte, unb er enblid) lopffiiüttelnb 
ein SSerftanbnig ber toKen ©igentbümticbfeit beö (Stüäö er= 
langte; baö ^ubüfum aber fcbien böcbHcbft erbaut bai^on unb 
a^^faubirte, a(§ foffe ber SSoben beö (Saalö burcbauö binunter 
gearbeitet trerben. (gin ®ejang, 'ücn toelc&em Oiei^arbt fein 
SBort toerftanb, ber aber ben ©rimaffen beö 3Sortragenben unb 
bem Solen unb ?ad)en be^ Slubitoriumö nacb äufeerft fomifdb 
fein mu§te, folgte, unb nun \mx 95{at[)i(ben0 erfte§ Sieb an ber 
3ieibe. SReicfearbt füblte bie .^^anb beg 9[Räbd)en6 in ber feinen 
gittern, at^ er fie auf bie (Srböbung "üox ba^ ?)ublifum ffibrte, 
aber er fonnte ibr nur burd) einen loarmen «?)änbebrucf 9Kutb 
gufpreijen. lieber bie üerfammelten S!rtenfd)en legte eg fid) toie 
ein S(b^etgen be^ ©rftaunenö, alö bie ir)ei§ge!(eibete bleitbe 
SKäbcfcengeftatt, biefe t^on ben getüobnten SarfteHungen fo ab'' 
iüeicbenbe (Srfibeinung, bert»ortrat; eingelne^ ÄIatf(ben erbob ficb 
an ijerf (biebenen Drten, baö aber nirgenbS aünben inoUte, unb 
3Rei(iarb füblte eine eigentbümlicbe Seflemmung, alg er ficb an 
bem bereitftebenben ^iano nieberlieg. kräftig begann er baö 
2}ürfpiel in einem ?iebe, baö ber Sängerin im SSoarbingbaufe 



30 

ftetä bert ungetl&etrteften S3eifatt eingetragen; unb bei ben be= 
fannten klangen festen 9[RatI)iIbe neuen 53(utl) m getüinnen; 
tt)r Äot^f t)ob ftc& nnb mit öoüer Sic&er^eit begann fie bie erften 
getragenen Scne. Sf)re (Stimme Ijatte eine SBirfung in bent 
n^eiten (Saale, tüelije ibr SReic&arbt nie augetraut; fiber benSu* 
börern aber blieb biefetbe eifige (Stifte xvk 'üoxl^ex liegen, unb 
felbft M einer am (Scbluffe beö erften SbeileS eingelegten, glü(i= 
Ii(^ burcbgefübrten ßabena rübrte ftcb nirgenbö eine ^anb. 
5Rei(barbt füblte ta^ ^lut nacb feinem Äo^fe fteigen, er batte 
ni^t ben 9)Jutb, in 5D]atbilben§ ©eftiftt auf^ufeben — ba, mit 
ben erften Sönen beö gtüeiten Sbeil6 njurbe eine ©timme laut: 
„(gnglifd) !" unb aU babe ha^ eine SBcrt bem allgemeinen ®e= 
füble Stu^brudE gegeben, fd)rie eö „(gnglif^" t)on alten (Seiten 
nacb; einaelneö Sifcben erbob ficb tüobl ate Di^t^ofttion ber 
(Störung, fcbien aber nur* bie erfteren Stufe in ibrer S^W in 
üermebren unb in ibrer Sluöbauer gu fräftigen. 93latbitbe batte 
aufgebort in fingen unb blitfte geifterblei^ über ha^ ?)ubli!um 
bin, unb wie befcbii^oren i^on bem 3(uäbrutf biejer großen fcfetDar^en 
2lugen begann ftcb ber Särm in legen. Dteicbarbt intonirte fein 
3n)ifcbenfviel nocb einmal, unb toie mecbanifti fiel ha^ 9[Uäb$en 
an ber recbten ©teile ein, aber f(bon naij ibren beiben erften 
91ßten bracb unter ben 3uborern ein t»D(ter (Sturm au0. 
„S'nglijcb, ©nglifcb!" fcbne eö, lärmte, pfiff unb tobte eg — 
gieicbarbt fab ]xä) uergebenö na(b bem ©ireftor ber Sru^^pe um, 
lüäbrenb SDIatbilbe, ftarr lüie eine (Statue, ibren ^la^ bebaut^tete 
— ba f:prang i^lotjli^ binter bem S^orbange eine groteöl auf= 
getmtjte Siegerin, eine ©uitarre in ber $anb, berüor, fcblenferte 
bie großen, ben i^erfleibeten 9Jtann i^erratbenben Seine in einigen 
farrifirten Sangpa» unb begann, ficb an ben aufeerften 9ianb 
ber (Srböbung t>or bie (Sängerin ftellenb, in burd)l(^neibenber 
giftelftimme : 

„Miss Nelly was a Lady — " 
Sn einen (Sturm i^on Stpi^tauö, ©eläcbter unb ^urrabö 
gingen bie Beieben ber llnpfriebenbeit über, Steiftarbt aber fab/ 
\vk DJlatbilbe plöl^lid) tüanfte. 9)at atüei (Scbritten \mi er an 
ibrer (Seite unb fübrte fie, bie ficb feft an feinen 9lrm !(ammerte, 
bon ber Sübne. ,Snx fort, nur fort in'0 greie!" fagte fie ge« 



31 

^reit, a(§ Seibe leintet bem SSorßange angelangt tüaren. Sr 
tüarf tSr ben (Sommermantet um, legte tl)r t}en @($leier üBer 
ben Äoi)f unb führte fie, o^m einen 23li(f na^ ben übrigen 
SRuftfern gu tüerfen, bie fic6 augenjc&einlicS au§ i^rem SBege 
geftettt I)atten, nat^ bem ßorribor Ifeinaug. 

©ie l)atten bie ©trage erret(fit. „Dia* Saufe!" flüfterte 
5!JJatl6i(be, alö brüdfe xiit eine ?aft bie Stuft gufammen, unb 
gieic&arbt f&fiWe, trälferenb er il)rem rafc&en Schritte folgte, geit* 
njeife il&ren -Strm in bem feinen gucEen. (gr fonnte bie gange 
Slufregung unb 33itter!eit ilfereö ^ergen^ mitfülfelen, aber er 
mochte auf ber @tra§e unb unter bem frift^en ©inbrutf beö 
(Sc&Iagö, benfte erbalten, nicbt gu ibr reben; nur bur* bie 3lrt, 
)Q)k er fie eng an ficb gefcbloffen fübrte unb ibr fi*tli(beö Streben 
raf* nacb bem Soarbingbaufe gu fommen, forberte, mo(bte er 
ibr anbeuten, xoa^ er felbft emipfanb. 

©ie Iie§ feinen Slrm log, afö fie ibre 3Bobnung erreicbt 
batten, unb eilte ibm ijoran bie erleu^tete Sret'^pe bitiauf; alö 
fie aber ibr nur i^on einer außen brennenben ©a^laterne f*H)a(b 
erleucbteteg Sitnmer geöffnet, unb Stei^arbt, toon (Sorge für fie 
getrieben, ibr gefolgt xoax, toanbte fie fi(b, )^k ibver nicbt mebr* 
ma^tig, um unb fiel in einem Sbranenauöbrucbe, ber in feiner 
Seibenfcbaftlicbfeit ben jungen SWann erfcbredfte, an beffen 
23ruft. 

Sf{ei*arbt'0 erfte SSetregung twar, bie S^bür gu f fliegen; 
bann umfaßte er mit einem ibn feltfam burcbriefeinben ©efüble 
bie Iramt^fbaft f^Iucbgenbe, balb betDußtlofe ©eftalt unb gog 
fie gu fid) auf einen ©tubl nieber. „DTcatbilbe, Xüa^ ift eg benn 
mebr alö eine (Srfabrung im fremben ?anbe, bie Seber bier 
maiften mu§?" fagte er, ibr berubigenb guf^recbenb, trabrenb 
er bocb unter bem JDrudE biefer ti^eicben ©lieber, bie auf ibm 
rubten, e^ beiß in fid) aufzeigen füblte; ,,S01atbilbe baben tüir 
benn &it)^a^ i^erloren, finb mv benn ni(bt no(b bei einanber?" 

„S(b toäre anä} geftorben, )x>enn icb altein geftanben batte!" 
fagte fie, baö i^on Sbränen überftutbete ©efi(bt bebenb. (Sie 
fab in feine Dom ©a^li^t bell befcbienenen 3üge, in ibren 
SOlienen leucbtete eö iDarm unb leibenf^aftlicb auf — ,Maxr 
icb mötbte fterben!" rief fie ^lö^(i(b, unb Oleii^arbt füblte 



32 

il&re 3lrme fefter um feinen ^aäen, fül&Ite ilferen 9Jiunb öoH 
unb I)ei§ auf bem feinen; — ate er aber, feiner 3tufregun0 nit&t 
mei^x getnetenb, feine 9(rme feft um i6ren 8eib fc&Iingen xticUte, 
rang fie ftc& mit einer :ploi?(i4en Äraftanftrengung bö unb 
f))rang auf. „®e:6, Tlax, geb!" rief fie, alö er il)r folgte, tl)m 
beibe 3(rme abtreifenb entgegenftredenb, „unfere äSege bürfen 
nic^t miteinanber laufen!" bann aber, trie \>on einem neuen 
©ebanlen erregt, faßte fie feine beiben .^änbe in bie ibrigen 
unb fab ibm girei gefunben lang tief in bie 3lugen. „©o, 
nun gute ^aä^il" fagte fie bann, ibn lo^Iaffenb unb bie Sbür 
ßffnenb. — Sieicbarbt ftanb irie balb betäubt in bem ßorribor, 
bcrte, u?ie fie ben ^Riegel i^crftbob, unb tranbte fid) langfam 
feinem 3immer gu. 

3llö am anbern SORorgen nacb bem (Sru^aÄen bie geftrige 
(Scene ti)teber r»cr feine Seele trat, trßCtte fie ibm !aum anberö 
alö ein u^^ipiger 2:raum erf(beinen; er mu§te untr)illfürli(b an 
bie „f^iüa^en Stunben", ix>el(be ibm ber ^u^ferfcbmieb :propbe= 
seit, benfen, unb faft fürdbtete er ficb t>cr bem erften Slitfe, 
ujel^en er beute mit bem 9Jtab(ben tr>e(bfeln irerbe. 3lber um« 
fcnft fab er fi^ am grübftütfötifcbe na^ ibr um, unb erft alö 
er fi^ U)ieber r»on feinem 9)(at?e erbob, tbeilte ibm bie Sßirtbin 
mit, ba§ bie „Stoefter'' fcbon früb ausgegangen fei unb ibn 
bitten laffe, auf ibre 9tü(f fünft gu Unarten. SKit einem ftiUen 
^^D:pff(bütte(n ging er nacb bem ®aftgimmer unb i?erfu(bte ben 
3eitungen feine 9(ufmer!fam!eit guguiüenben; gebnmal aber batte 
er ficb f^on iräbrenb beS Sefeng erbeben, u^eil er SKatbifben^ 
leicbten 2rttt gu bereu geglaubt, batte enbli^ bie 23Iatter treg« 
getrcrfen unb über bie 3u!unft biefeS ®ef(bü3ifter=2SerbäItniffeö 
öU grübeln begrünen, inabrenb afferbanb SSorfteüungen bon 
bem, trag baö 93]äbcbeu fo früb auS bem ^C^aufc getrieben baben 
fonne, bur(b feinen ^dv\ f^cffen, unb eS tüar faft elf Ubr, al0 
er enbli(5 feinen 5'Iamen nennen bcrte. 2)er gubrmann eine§ 
®e^a(fiüagen§ u?arb ^cn ber SBirtbin in'ö 3immer gett>iefen, 
ber mit einem gierlitb gefalteten 33ißet an ben jungen SUJann 
berantrat. SOlit einer eigentbümliiben Spannung, bie er um« 
fonft gu beberrf^en fu&te, öffnete biefer baS (Soui^ert unb laß 
in f (einen, beftimmten ®^riftaügen: 



33 

„SKein geliebter 23ruber 5}tax! 

Unfere 2Sege bürfen ni(f)t aujammeit gelten, ^a^k ii) ®ir 
am geftrigen Stbenb, ber mir ein fc&rec!(ic&er — unb boc& au(6 
ein fü feiiger trar (e^ ift mir ein fü§eö ®efü6(, 2)ir bag ie^t 
frei unb ebne leben StücEbalt au befennen), unb fo babe ic^ 
naä) bem ©ntfijluffe, ber ficb auö einer burcfcfäm^ften ^a&t 
entujicfelt, ba^ Sanb, baö un^ big ie^t vereinte, !ur^ burcb* 
fcfenitten. 3d) i)aie ein Unterfommen gefunben, unb 2)u iDirft 
ni(^t fragen: tno ober tüie? — mein größter Scbmera babei ift, 
ba§ ii) 2)i(t> allein einer no^ ungetüiffen 3u!unft überlaffen 
mu§. ©einen mannigfachen Senntniffen aber tüirb eine tüiirbige 
SSertüenbung ni(^t lange febien, unb trenn Su iet}t mit ber 
Srommel anfangen müfeteft, fo 'teufe baran, ha^ ben groSten 
Scannern in biefem aufeergeirDulicben Sanbe feiten ein befferer 
Slnfang befc^ieben geirejen ift. 

2)u irirft iebenfafiö trieber ron mir boren, unb foflten au^ 
Sabre bagirifcben liegen; unterbeffen aber, SSruber SKaj: — 
f^one bie «fersen, bie 2)ir rielfa^ freimidig entgegenlommen 
merben; 2)u bift 2)ir trobl 2)einer SUlacbt über treiblicbe ©e* 
mütber iefet nocb nicbt roll betrugt; ben!e aber, trenn 2)u e§ 
trerben mx\i, an baö 3lbf^ieböU3ort 2)einer Stjtrefter, bie nicbt 
au ben (2cbtrac&ften aäblte! 

Unb nun, alö legten 2iebe^bienft, fenbe mir burcb ben 
Ueberbringer meine (Sachen, bie 2)u fertig ge^^atft in meinem 
3immer finben trirft. Sage ber SBirtbin, iä) fei 9lcitberin ge* 
trorben, 2)ienftmäb(ben, ©(benimamfell, traä 2)u trillft; meine 
(Srff^einung trirb 2)icb niAt Sitgen ftrafen. 3<^ trei§ , 2)u 
trirft meine Sitte ebren, ietjt nicbt gu forfcben, tra^ auö mir 
getrorben, unb fo betrabre mir 2)ein Slnbenfen, big n?ir un0 
einmal freier trieberfeben. 

©inen trarmen ^anbebrucf ron 

2)einer ©cfetrefter SiJJatbilbe/' 

2)er gubrmann bcitte f4on eine lange SBeile ungebulbig 
feine Süfee boren laffen, ebe Sleicbarbt bie 3tugen trieber ron 
bem ^a)piei bob unb ber ©egenn^ar-t inne gu trerben f^ien. 
2)ic Stirn mit ber $anb reibenb, fuiite er bie SBirtbin auf, 
um tbr anaulünbigen, ba§ feine (Scbtrefter eine ©teile gefunben, 

(^in Seutfc^er. 3 



34 

bie fie aBer jogleit^ feftgelßalten unb genotMöt 6ate, nad& tlferem 
&e)i^ää au fenben — unb al§ biefeg bem gufirmann überliefert 
trar, fuc&te 9ficicbarbt fein Sitnmer auf, um ftcfe t)on 51euem in 
bie Seftüre biefeg SSriefe^ i^ertiefen unb feinen ©ebanfen un« 

geftort na(i)'6augen au fcnnen. 

9lm 5^ac&mittage ging ber üeine S!}tufi!er, U?elc6er 9ieic&arbt'§ 
Slerger am Jage feiner Slnlunft erregt, aug bem Sitnmer beö 
iungen 51}Janne?, unb biefer Jatte ftcb tter).^ftic&tet, irdl^renb ber 
(Sommermonate mit bem SHten unb atüeien feiner Kollegen bie 
Sanamufti in ben umliegenben fleinen SSabeorten ju fvnelen. 
@§ fei ein ®Iüä für i^n, ha^ er noc& a^itis senug aur @r« 
fenntni^ gefommen, ijaik it)m ber Sllte gefagt, benn einen Sag 
f^ater I)atte er bie (Stelle iebenfaßö burc& einen 9lnbern befeljt 
gefunben. 



Sie ®lana6of)e ber Saifon in (Saratoga, bem eleganten 
Sabeorte n)ar t>orüber. Sie befannteften fafl)ionatlen Scfeon* 
I)eiten ujaren tereit§ unficbtbar getüorben unb mit ifcnen ber 
grö§te 2:r)eil berjenigen gamilien, bie ni(6t „mit Sebermann" 
t»erfetren motten unb ficb fo, tro^ aller töbtli^enSangeireile, 
auf einen engen Umgang^freiö Solcher befd&ran!t hatten/ beren 
3Sermogen0t)er6altniffe fic& in genauer $?inie mit ben i()rigen 
tefanben. SUlit bem SSerfcbtrinben ber S^cluftDeUr i{)rer Be^ 
fannten (gquipagen unb il&rer Idrmenben, ungeaogenen Äinber 
afcer fcbien eine gana anbere ?uft in „©ongre^'^aß", bem 
alten, renommirten a3abel)otel, einauaieljen ; ber atigemeine Jon 
njarb freier, bie aurücfgebliebene iunge 2)amentt>elt, bie ficb 
ni(ftt i?orgefeI)en I)atte, ieben Sag in breimal tierfcbiebener Soi« 
lette unb ieben Sag, bie langen äßocfeen I)inburc&, in immer 
Dleuem au erfc&einen, atßmete auf, unb aur (gntfc&äbigung für 
einen tereitä ftattgefunbenen, aber nur üon ber @lite ber ®äfte 
befud)t gen^efenen Satt trarb ie^t Slgitation für eine ganae 
5ReiI)e atüanglofer Sanaunterl)altungen gemac&t. ©in großer 



35 

Sl^eit ber nocb 3(ntrefenben teftanb au^ gamtlien auö bem 
©üben, tüelc&e, fpäter angelommen , bie legten IfteiBen Sage 
]&ter nD(fi au tierbringen gebacfcten. 

©§ ti^ar 9iac6mittag§ brei U6r tjorüter, bie 3ett, an tüelc^er 
bie große, Don (Scfclinggemacbfen umfponnene ^iaaga i)or bem 
^otel; ber Sieblinggfammelplafe ber Sabegafte, am bereinfam* 
teften t^^ar. 2ßer rxxä^t eine ®^agierfat)rt angetreten l^atte, rn^te 
in isolier an§erlid)er Ungea^^ungenl^eit in feinem Simmer, nnb 
nur einzelne SKannergeftalten, l&alb f^Iafenb, l^alb rauc&enb, 
mac&ten iiä), in bie bequemfte Stellung geftretft, l&ier unb ba 
auf bem langen, eleganten SSorbau ficbtbar. 

9labe ben (SingangSftufen faßen gtrei SORanner in ft^tlic!^ 
angelegentlicbem ©ef^räi^e bei einanber. 2)er (Sine t>on ibnen, 
fteif auf feinem Stuble gurüdgelebnt, trug ben langen, f^tüar« 
gen dicd ber amerifanifcfeen ®eiftli^en, tt>abrenb fein übriger 
Slnaug ficb bem mobifcben ©efcbmade moglicbft naberte ; öoHeö 
brauneö $aar bef^attete ein forgfaltig rafirteö ®eft(6t, baö in 
biefem Sfugenblide au unbett)egli(bem DJJarmor getüorben au fein 
fcbien. 2)er Breite, jünger unb feinem ganaen 9leu§eren na^ 
ein Äinb beö Süben^, l)aik foeben feinen ®tubl naber au feinem 
©efetlf^after gerücft. 

,;®ie bürfen mir in biefer SBeife nicbt augtreicben, SWr. 
(^mxx)," fagte er, mit finfterm 23(ide ficb rafcb bur(5 baö fcbtüarae 
$aar fabrenb. „Sie ©aifon gebt au ®nbe, unb meine ©ebulb 
ift e^ fcbon. Scb bcibe tneber fo 't>iel Seit no^ überffüfftge 
SWittel, um fie bier obne beftimmte Sluöficbt opfern au fonnen. 
Sieber gebe i(b iefet gleicb eine Hoffnung gana auf, an ber icb 
anlegt nur am 9larrenfei(e geaogen ir>erbe, unb tüir treten unö 
tüieber fo gegenüber, tnie trir eö eineö 2:ageg tbaten!" 

2)er Sleltere regte feinen Sug feinet ©efi^tö, bolte aber 
au0 feiner SBeftentafcbe ein Ileineö SWeffer berüor, mit lüeltbem 
er ficb bie 9lägel au :pu^en begann. „3(!b balte e^ für ent= 
fcbieben beffer, bie Slngelegenbeiten rubig unb falt au betracbten," 
fagte er. „Unfere ie^ige (Stellung au einanber ift burdbaug Der« 
fiftieben Don jener, twelcbe Sie foeben anbeuteten —" 

„SebenfaHö tüirb fie nocb immer ben notbigen ©ffeft au6* 
üben!" fubr ber junge SiJJann mit einem bittern 2acben auf. 

3* 



36 

2)er Srftere trarf einen raWen S5M naä) ben fernftftenben 
©äften unb 6ob bann (angfam ben ^opf. „9^i(St fo ßan;? alö 
©ie t)ienei(Jt meinen; SiJJr. 2)ßung/' emiberte er falt. „gallo 
(Sie inbeffen baö ©ef^raift in ber fo eben Begonnenen SB^ife 
lüeiter führen tnotten, fo erlauben Sie lieber, baö i(6 (Sie Derlaffe." 

2)er Süngere fab feinem ©efeüft^after eine Se!unbe lang 
in bie balb Derf^leierten Singen. „3* foKte tnenigftenö neu- 
gierig fein au erfabren, toa6 Sie mir no(6 gu fagen baben/' 
üerfeWe er bann mit einem gebämpf teur unmutbigen 8acben, 
„i^ n)erbe (Sie alfo ie^t mit feinem lauten SBorte in tüeitere 
SSerlegenbeit fefeen -— fabren Sie fort!" 

©urr^ neigte tüie bef riebigt ben Äo^f. „©ie (Sa^lage tft 
einfacb bie folgenbe/' fagte er mit notb mebr gemäßigter Stimme. 
„Sie glaubten t)or einiger Seit, id) babe micb bei Sluöübung 
meinet Slmteö eineg fünblicben Uebergriffö gegen 3bte Scbtüefter 
fcbulbig gemacbt, tüurben aber balb fo t>on Sbrem Srrtbum 
überseugt, ba§ Sie mir Sbr befonbereö SSertrauen fcbenften 
unb micb fogar gum SJlittelmanne macbten, um in genauere 
Segiebung gu SKrö. Surton unb bereu So(fcter gu fommen." 

„®rlauben (Sie einen 9lugenblicf/' fiel ibnt Soung, bem 
baö SSlut in'g ®eft^t ftieg, in bie 3?ebe. „Srftenö banbelt e§ 
fi^ nicbt um einen Srrtbum, fonbern um ein SSerbre^en, ha^ 
®ie an meiner (Scbujefter begingen, unb baö icb nur be^ SDRdb* 
(^enö tüegen für ben erften Stugenblicf i)erf(Sirieg. Sie felbft 
aber njaren eö, ber mir SRife 23urton mit ibrem SSermogen al§ 
Äober t)or bie Singen bing — " 

(Surrt) toinfte bef(f;U)i(|)tigenb mit ber ^anb. „®aö finb 
Sbre Slnficbten i^on ber Sacbe, Sir," fagte er rubigr ,/3ln* 
ftcbten, bie Sbrem Senebmen faum @bte ma(ben lüürben unb 
au§erbem Sbuen bie SiTcögli^feit, Sbren finanaiellen 3Serbalt* 
niffen bur(b eine »^eiratb aufgubelfen, fofort nebmen müßten. 
Waffen Sie unS frieblicb mit einanber geben, fo tüerben tüir 
S3eibe am beften fabren, unb brangen (Sie micb ni^t in einer 
Steife, bie mir eö gang unmoglicb maifit, für Sbr Sntereffe au 
tijirfen. 9JJr^. SSurton ift ein eifrigeei SORitglieb meiner Strebe, 
aber bennocb muß i^ ber befonbern (Stunbe tüarten, bie mir 
ben recbten (Sinflu§ auf fte geU)äbrt." 



37 

Mex e§ I)anbelt 11(6 um Slfere ©tteftoiSter, bie nic&t ein- 
mal gu ben SORetßcbtften Qdjöxil" 

„9?t(fetig! Um beren 6rgtet)ung ficfe aber ber SSater tti^t 
fümmert, unb bie beöl&alb unter ber t>oKen Kontrolle ber ©tief* 
mutter ftel)t." 

3n biefem Slugenblirfe !(ang ein isolier ^ianoaccorb, bem 
ein rafenber Säufer folgte, aug bem gro§en 3Serfammlung0* 
gimmer; einzelne barocfe Stminge folgten nacb, bann f^Iug 
eine Sl)ür gu imb toie im ®turm erj(tienen gn^ei iunge 9J?ab* 
c6en auf ber ?)ia33a/ ber 3(u^gang^tretU'*e gueitenb. 2)oung 
]&atte bei bem erften Sone geborcbt unb f).^rang bei bem Sr= 
fifteinen beö ^aarä auf. DXcit (Srblitfen ber Scanner inbeffen 
gügelten 23eibe ibren (Bä^iiii, sogen bie t)erfd)obenen, breiten 
©trobbute gured)t unb !amen bocbauf gerietet, mit glübenben 
SBangen beran — einen balben (Scbritt t»Drau§ eine f(blan!e 
Srünette, mit bunfeln, mutbigen 9{ugen unb bcilb fpottiW auf* 
geworfenem, üt^).ngem 9}lunbe, iräbrenb in bem bunfelblonben 
^aare, ben lacbenben 9Iugen unb ben lüei^en, maifrifcben 3ügen 
ibrer ©efäbrtin, bie nur mit einer (eicbten Scbeu gu folgen 
fcbien, ft(b ein ®egenfa^ Don eigenem Sciuber bot. 

„SiJtife öurton, icb bin glücflicbf ®ie nocb einmal gu feben," 
fagte 2)oung, ber Srünette entgegentretenb , „id) benfe morgen 
mit bem ?^rübeften abgureifen unb boffe, ha^ mx un§ balb in 
ben geU)obnten Greifen ber ^eimatb lüieberfeben!" 

r/Scb glaube lüobi; Sir, t^a^ (Sie glücfli^ finb, Slbfd)ieb 
gu tiebmen!" iaä)k bie 3tngerebete, „grüßen ©ie mir unfern 
fcbonen SBalb unb fagen ©ie ibm, er babe ginar lange feine fo 
f^one 9)?enagerie t>on aUerbanb njunberbarem ®etbier, \X)k eg 
fi^ bier einfperren Ia§t, i&) Urne aber \^oö:), fo balb icb fönnte!" 
©ie nitfte bem jungen SiJJanne leicbt gu unb eilte, r>on ibrer 
Segleiterin gefolgt, bie©tufen binab, alg babe fie ben bafi^en* 
ben ®eiftlid)en !aum bemerft — ein beüeä fiebern aber !lang, 
f(bon al0 fie nicbt mebr fid)tbar voaxen, aii^ ber gerne berüber. 

„©ie geben alfo morgen fd)on?" begann öurrt), aU )a)oVie 
er bie ®eban!en feinet ®efenicbafterg i?on bem eben erfolgten 
3(uftritte abgieben. 

n'Sä) gebe, ©ir, benn meine Slntüefenbeit ift babeim notb* 



38 

irenbiger al6 I)ier !" ertoiberte Soung bie Slugen sujammenaie^enb. 
„Senfen (Sie aber baran, ba^ tütr ?)reiö um ?)rei^ öeöenfeitig 
Ifeatibeln, unb ba§ {(6 no(J) immer gu guter ©ejcbäftgmann tin, 
um otne SBeitereö einer abftcfctlid&en Säufdjuug gum £)pfer jii 
fallen!'' (Sr tüanbte ft(6 langjam toeg unb f(fcritt bem $aufe 
Bu; ber ©eiftlifte ater \a^ if)m furg nac5, ).^re§te bann bie 
2i^:pen gufammen unb begann baö 3lu§^m^en feiner 9iagel t»cn 
5^euem. 



3?ei(Sarbt batte feinen ^Biolinfaften gefc^Icffen, um jum 
erften SKale mit gur Sangmuftf au^gugielfeen. Srot? beö Iraf* 
tigen (Sntfcfeluffeü aber, ba^ Sefte aug bem ficb bietenben 2tien 
gu ma^en, gu n?elcbem er ficb bei ber ©rgreifung feinet neuen 
Srobertüerbö hinaufgearbeitet, fcnnte er ftc& bod) eine^ eigenen 
@efübi0 tion ©ebrücftfein nicbt ertrebren, aU er in ©efeUfc^baft 
feiner neuen fünf Kollegen, bereu 3leu§ere0 mebr i^on Sier al6 
,Sunft ergablte, gu bem erften Sinkflüge aufbrach — - imb faft 
gen^äbrte eö ibm eine 9lrt Srcft, ha^ feine Segleiter ficb itt 
einer SBeife t»on ibm fern bielten, al^ füblten fte, ba§ njeber 
feine @rf4>einung nocb fein Sßefen unter fie t^affe. 91ur ber 
alte 5)irigent raunte ibm bier unb ba eine t>ertraulicbe Sde-- 
mer!ung gu, n^ie e^ bieg Sabr fo trenig unbef(baftigte DJIuftfer 
in t>er ©tabt gebe, tüie er erft geftern baS Engagement nacb 
©aratoga befommen unb nun mit 5[Rübe nccb einen 9Jtann für 
bag (kernet aufgetrieben bctbe, bamit fie bocb ettx)ag Drbentli(beg 
leiften fönnteu. 

(So M^ax gegen giDei Ubr, alö bie ©efeUfcbaft an 6ongre6= 
$all abftieg unb sufammen nacb einem burcbbiöten Sintmer 
unter bem ©atbe geu^iefen trurbe — balb aber meinte 9ieicbarbt 
eg bei ber Slugbünftung ber mit ibrem Oteinigungggefcbdft be* 
griffenen Äollegen bort ni^t mebr auöbalten gu fönnen, orbnete 
rafÄ fein 9leu§ereö unb eilte bem Bintmer gu entfommen. 3luö 
ben Speifefälen flang ibm bag ^lal^pern ber SeHer unb ba§ 
Saufen ber Slufmärter entgegen, an ibm ücrüber raufcbten ein* 
aelne $aare in glangenber Sfcilette, unb unbetüufet tccüte ein 



39 

neueö ®efüt)I t)on 23itterleit in tfem ein3tel)en. SKit einer Iräf» 
tigen ^Regung aber voclx\ er ben Äopf jurütf unb eilte feinauö 
iu0 Sreie. 3Sor Sltetib tnurbe feine DJcufi! beburft, unb biä 
bal)in tüar er no(fe ©entleman unb fein eigener ^err. 2angfam 
burc^fcfelenberte er bie freien 9läume um bie brei grc§en lotete, 
D^ne ft^ um bie einzelnen 23egegnenben p fümmern, unb fcblug 
enbli^ ben 2Beg nacb ben Duellen ein. 60 tüar lüenig ©e* 
fcfemadE in bem, xoa§ er fa^, SlHeg offen tvie auf ben ?)rafentir« 
teHer Iftingelegt, unb (angfam ging er enbliift einer entfernteren 
S3aumgrupV^e au, bie i^m irenigften^ einen ?)la^ t>ertie§, um 
ungeftört eine Stunbe rul&en unb grübeln au fönnen. 2)ie 
©teile fcf)ien tüenig betreten ju lüerben, biijter ©ra§U)ud)0 em- 
pfing il)n unter ben 23aumen, unb Dl)ne ft(J lange au bebenlen, 
ftretfte er fi^, eine t)en?orragenbe SBurael sum ^c^ffiffen trälß* 
lenb, bequem auf bem 23oben au^. 6in leifer 2uftaug [triefe 
feier füt)lenb burc& fein unbebecfteö .^aar, eine ©title lag um 
i^n, in luelijer er jebeg beilegte 23latt rauften borte, gugleiife 
aber bot \xi) ani) feinem Sluge bie boKe 3luäft(fet auf bie Um= 
gebungen beg ^otelC\ 2)ort fing e6 ietjt an lebenbig au ujerben. 
SBagen auf Sßagen tourbe ficbtbar, üom eleganten ?)t)aeton 
bi^ aum einfachen SSuggp, balb taud)ten bie bellen Jvleiber ber 
einfteigenben 2)amen baatoif^en auf, unb in ^uraem rollte ®e= 
fäbrt auf ©efäbrt mit eleganter ©efeUfdbaft befe^t auf ber 
®tra§e beran, bie fi^ laum fünfaig ®(feritte Don 3iei(^arbfg 
3lube^lat?e binaog unb bie Öieblingßricbtung für S^^aaierfabrten 
au bilben fi^ien. 2)er JRubenbe liefe bie ganae 9?eibe lacbenber 
©eficbter, reid)er.Soiletten, courbettirenber 3ieiter unb eleganter 
SBagenlenler n^ie ein buntem 23ilb an ficfe Vorüber aieben; ate 
aber baö ©eräufd) beg legten Sßagenö t)er!(ungen toar, f^lofe 
er bie Singen unb begann au grübeln, irobtn ibn benn M)o% 
felbft im glürftidbften ^aUe, fein ie^t ergriffene^ ©efcbaft führen 
lönne, ob ibm auf biefem SBege tDobl iemala U)ieber ber Ein- 
tritt in bie ©efeUf^aft, a^ loeltfeer ibn ©raiebung unb Sebenö* 
geu^obnbeit iGQen, ermoglicfet u^erbe. 2Bie ein Sroft, an ben 
er ft^ feft au flammern befcblofe, f langen ibm bie 2ßorte in 
5[Ratbilben0 Srief aM feiner Erinnerung: „Unb toenn 2)u iet?t 
mit ber 2rommel anfangen müfeteft, fo benfe baran, ba§ ben 



40 

groSten 5)Jannern in btefem au§ergetDotnIt(5en ?anbe feiten ein 
befferer Slnfang Befcbieben getDefen ift!" 

@r tebecÜe ha^ ©eftcbt mit feinem (S^nu^ftuc&e unb üter- 
lieg fid) feinen ?)16antafiebi(bern, talb in ein Ifealbmac^eö Srau* 
men üerfaHenb. — 

Sc&on feit einer 2Bei(e I)atte er gemeint, gtrei lac^enbe, 
6eHe (Stimmen feitwdrt^ auä ber Entfernung gel^ört gu ^aben; 
je^t ftang e^ ^^lötjlic& vok in gebämv^ftem Sone in feiner un^ 
mittelbaren 91a^e: 

„®ie6 f)ier, SJJargaret, t^er ift baö? 3ft eö baö Sic&I)örn- 
c6en ober ber 2Baf(Jbar? 2Bir baten nn6 nocb s^ei iunge 
©entlemen Don biefer gigur bier!" 

?lur ein leife^, mit borbarer 9Ka(bt unterbrüdteg Äi(bern 
trar bie Slntacrt. 

„£), e§ ift feine ®efabr/' fubr bie erfte Stimme trie alö 
Serubigung auf eine ftumme 93arnung fort, „er rübrt ftcb 
nicbt, icb beobachte ibn fcbon feit ^trei 5)Rinuten; aber tüiffen 
mu§ icb, tüer bier bie Dlaijmittage i^erfcblcift unb un^ lang= 
iüeilen la§t, fo gut tüir fonnen!" 

Sine tiefe (StiHe folgte ie^t, bann füblte SReicbarbt leife 
eine (gc!e be^ Safcbentu(b6 iion feinem ©eficbte geboben — er 
batte bie Stugen n^eit offen, unb faum tourbe einö berfelben 
frei, al^ er mit einem: „How do you do, Ladies?*' plo^licb 
aufrecbt fafe. 

6in bov^^elter ©(brei, ein flücbtigeö ©atJoneilen gt^eter 
fcblanler, mit breiten ©trobbüten üerfebener ®eftalten luar bie 
einzige 3(nttt3ort. 

„£) irie feig ieW!" rief Sleicbarbt, ftcb rafcb erbebenb, unb 
beim Älange ber fremben (Stimme bielt bie ^interfte ber glücb* 
tigen ibre (Sijritte an, brebte fi^ langfam um unb liefe tüie 
in balber (Scbeu einen ^.^rüfenben 331icf über bie ganje @r- 
fijeinung be§ jungen 93Janneg laufen; bann ftieg ein neiifcbeö 
Säcbeln in ibrem ©eficbte auf unb balb gögemb trat fie einige 
(Scbritte naber. „3ßir glaubten ni^t, ba6 lüir ie^t nocb einen 
gremben bier treffen fönnten!" fagte fie, unb e0 geicabrte einen 
eigenen Sleij, ben Äamv^f in biefen bunfetn, mutbigen Stugen 
gegen bie ncä) nicbt überujunbene 23efangenbett su feben. 



41 

„2)a e0 nun aber fo ift, Wi^/' emiberte 3Jei^arbt; in 
ti5el(Sem ber gan^e •5)umDr feiner eigent^mlicben ?age ertwac&te, 
l&erantretenb, „in irelcbe klaffe beö S^ierreicfcg tDÜrben (Sie 
mi(6 rangiren?" 

©in raj^e§ Mot^ f4)o6 in iferem ©eftc&te auf. „D, baS 
finb erl^orcfcte ©elfceimniffe, (Sir, bie man ehrenhalber ni(5t ein= 
mal anbeuten foüte!" rief fie la^enb; ,,übrigeng IfeaBe icfe nur 
um Sntfcfculbigung bitten tnollen — '' fie ma^te eine fealbe S3e= 
inegung, um fid? prüdf^uaiefcen. 

„Slber barf i^ ui^t I)elfen, Sftnen bie 2angeU)ei(e gu t>er* 
treiben?'' fubr Steidjarbt in feinem f rübern Jone fort, „ober 
meinen (Sie, icb lüoUte mic& tüiffentlicb berfelben (Sünben 
f^ulbig ma^en, tnie Slnbere?" 

(Sie tüanbte ft(5 gurütf, unb um ibren DJJunb surfte bie 
DoHe, !ec!e 2aune. „(Sie finb beute erft bier angefommen, (Sir?" 

„(So ift eö, S!Jii§, unb icb toobne in (5ongre§*«!palI/' 

„Su (5ongre§-^alI, very well, ):)a^ änbert bie (Sacbe!" 
(Sie lie§ ben Slid eine ©efunbe öoH in feinem ®eftcbte ruben. 
„34 ben!e, toir tüerben mit einanber augfommen — guerft 
aber laffen (Sie unö einanber anftanbig ijorftellen. 50Ri§ ^^arriet 
23urton au§ Senneffee." 

„9!Jlr. Wax 3Jei(barbt auö ?)reu§en!" abmte ber junge SDbnn 
la^elnb nacb. ®ie f^üttelte ben Äo^^f unb beilegte bie 2ivt^en, 
al§ tDolIe fie üerfuijen ben geborten ?aut nacbgufprecben. 

„(Sonberbare 5Ramen bei ben 9(uglanbern!" fagte fte, xoUly- 
renb ibr S3li(! no^mafö toie in einem neuen Sntereffe S^eicbarbt'ö 
(Srfcbeinung überlief, „icb t^erbe ben Sbrigen erft nocb lernen 
muffen! — Se^t aber,'' fubr fie um ficb febenb fort, „ift eö 
loobl Seit nacb bem ^otel au geben, SRargaret f(beint fi(b ni(bt 
einen (Scbritt baben aufbalten laffen!" 

@r bot ibr ben Strm unb burcb feinen ^o^f f4o§ eö, al^ 
er Don ber holten frönen 23üfte beg SKäb^enö gu bem ftol^ 
getragenen Äo^fe auffab^ tt)el(ben SluSbrurf ^üobl biefeö ®e= 
ftcbt im erften SlugenblidEe annebmen tnerbe, tneun e0 ibn in 
©efeUfcbaft feiner ,^otlegen sum San^e auffpielen febe. (S0 
tüar inbeffen feine 23itterfeit mebr, tüelcbe ber ©ebanfe in ibm 
eru?ec!te; bie ©rinnerung m SUJatbilbenö 23rief batte eine tüun- 



42 

lexhax terufeiöenbe 2ßtr!ung auf if)u geübt — tlteb er benn nii^t 
berfelte, trenn il)n au(fe ie^t bie SSerf)a(tniffe gtrangen, einem 
nn0etrcl}nten Jeten^emerte nacfc5ugel)en? — e§ roax el)er ein 
frifcfeer ^nmox, ber i^n antrieb, feine ie^ige dioUe H^ gn il)rer 
Snttüicfelung burc&gufpiefen. 

/,®ie ftnb noÄ fo iung/' begann ie^t feine Begleiterin, 
I)alb gu i^m anffeljenb, „\raren (Sie aucfc fd)on ?)cliti!er, ba& 
©ie S6r 3Sater(anb I)aben i?erlaffen muffen?" 

„(5^ n:ar inofel Seber mel^r ober treniger an ben :po(itifd&en 
©reigniffen betl)ei(igt," ern^iberte er lacfcelnb, „irenn Sie aber 
bamit nacb meiner ^eben^fteHung fragen ujoKten, fo gebe i(fe 
Sl&nen bie 2(uän?aI)I. 3^ bin Kaufmann, n?enn ©ie n^oKen, 
aber auc^ SORufifer —" 

.^Tcufifer, feien ®ie DJiuftfer'/' rief fie lebhaft. .3* UU 
fcbcn einige 3(u0(anber, Ungarn glaube id), in unferm Staate 
fennen lernen, unb fie n?aren alle tüie geborene SUJufifer. SBir 
taben i)m einen x^^aiStt^cKen glügel im 2>erfamm(ung^gimmer, 
aber nicbt einen orbenflicten S).ne(er, unb ic^ (iebe bocb bie 5[Ruftf 
leibenfcbaftlicfe! «kommen ®ie, iefet n^irb e§ mir gana ftetl im 
^erjen!" Sie fiftob ifcren rcHen ^ilrm une unÄ)itl!ürlic& feft 
unter ben feinen, iie§ il)n in ibre bun!e(n, aufftral)(enben 3lugen 
feigen unb begann p einem rafcbern Schritte gu brängen. 23atb 
lag bie ?)iagga be^ öotely, no(S eben fo leer alö früher, i^or 
ibnen; gtrifcften ben ®d)linggett)a{5fen aber blitfte it)nen ein 
frifcbeö, blüfeenbe^ ®eficbt unter bem breiten Strolfebutelac^benb 
entgegen. „Sa ift fie!" rief bie 23rünette, ibren $3egleiter log« 
laffenb unb ibm rorauö bie Stufen {)inauf eilenb, „ietjt fagen 
Sie, Sir, trer feig trar!" 

9f}ei(6arbt irar gefolgt, unb untriHfürlicb blieb fein 23li(f in 
einem ^-'^aar trarmer, bunfelblauer 3tugen fangen, bie toie in Ifealb* 
f ebener 51eugierbe auf ibn geheftet n^aren. „5Rr. Unauefv^recbliä, 
Kaufmann au» ^Veufeen — er toirb Sir feinen 5f amen felbft neu* 
neu, ben 2)u iebenfaüg beffer rerfteben trirft," begann ^arriet öor* 
ftellenb, „ein auggegetd)neter SKufifer, ber ung fogleicb auf bem 
^iano entgücfen irirb — unb bier SiTcife 9Jlargaret gvoft auö Dien?« 
2)or!, ein tratreö SOJufter i^on greunbin, ireld)e nur mir gu 5iebe 
tie Sangeireile in 6ongre§=^atl bi0 iet^t ertragen I}at!" 



43 

SReicbarbt t)atte ein vaar launige SBorte auf fcen ?ipt?ßn, 
ater biefem lieten, faft no(6 Itnblic&en ©eftcfcte gegenüber, ba^ 
ibm tüunbertar iüarm sunt ^evi^en f)?rac&, t»erWtx)anben fie auß 
feinem @ebcic6tni§. .3* 6ei§e max JReicfcarbt, m%," fagte 
er ftcb leic&t i^erteugenb, „ber Älang mag ungeujo^nt für bie 
englif^e 3unge fein — " 

„9t6er mä)t für mic& !" ertoiberte fie lä^elnb in fo flarem, 
tüo'feKautenbem 2)eutf(fe , ta^ bie lleberrafc&ung bem iungeu 
DJianne )^a^ SSIut in bie 23arfen trieb unb in bem ©eftc&te ber 
©VreÄenben einen t)enen SBieberfi^ein Ifeerijorrief. „SSater ift 
felbft ein SeutjÄer unb tat einen 33e!annten 3tre0 5^amenö — " 

„Unb tat barauf gehalten, ha^ bie liebe (B^xaä^e inStrer 
gamilie erbalten blieb'/ fiel ibr 9iei(£arbt erregt in'^ SBort. 

„D, 'i^a gebt e^ f(bon Idö — v^reu§ifcb ober voa^ e0 fonft 
fein mag," rief bie 23rünette bagttJtfdjen, „aber id) mu6 bagegen 
Vroteftiren. 2Öir geben iet?t gum ?)ianD, ta ift eine (S):^rad&e, 
bie Seber t^erftebt, fonft ift eine balbe ©tunbe f^-^äter bie gange 
@efeUf(^aft un^ lüteber auf bem ^alfe!" 

9{ei(^arbt n^arf nocb einen 23(icf in bie tiefblauen 9lugen, 
bie ie^t boVpeWeö Sntereffe für ibn batten, unb i?erneigte fid), 
um bie SOcäbd^en tjorangeben gu laffen, faft ttiirfte eö aber me 
ein Kämpfer auf feine augenblicflicbe (Stimmung, ate ibm 
binterbreinfd)reitenb ber SieiÄtbum, ujelcber felbft bie einfa^e 
?)romenaben=2:oilette feiner Segleiterinnen au^geicbnete, in bie 
Stugen fiel. 

6r XücUk eben, ben gelteren nacbf bag SSerfammtung^* 
i^immer betreten, ate ein lautet „33ft! Sft!" in feine Dbren 
flang unb er, fi^ umbrebenb, ben alten SDlufübirigenten er- 
blidte, ber t>om bintern ©ingang ber ^alte auS ibm mit beiben 
'täuben autüinfte. Setjt fonnte SReicbarbt unmöglicb geben — 
übrigeng begriff er au^ nicbt, loaö ber SDlann fcbon öon ibm 
tüoHen fonnte. (Sr toanbte ben 33licf ab unb folgte ben jungen 
Samen, u^eli^e ficb bereite ©tüble in bie unmittelbare Dläbe 
be0 glügelg gebogen batten. ^aum fa§ er inbeffen felbft i3or 
ber (Staüiatur unb batte prüfenb eine raufcbenbe ßaben^^ über 
bie Saften laufen laffen, al0 er, toie inftinctmä§ig, bie yiabe 
beg 3(lten füblte. 6r blitfte auf, unb ba ftanb ricbtig bie Heine 



44 

gtgur teilt tierbergen in ber offenen Zlniv, energtf^ tijinfenb 
unb sur 55erftarlung eine einbringlic^e ©rimaffe fc&netbenb. 

„(Sntfc6ulbigung für einen Slngenblidf, 2abieö!" rief 3?ei- 
c&arbt, ficö rafcb erbebenb, irät)renb ha§ ©efl^t üon ber SMr 
t>erf^n3anb. Sr eilte nac6 ber äJcrbaHe, an beren binterm 3{uö= 
gange i^n ber alk SORnftfer bereite^ entartete. „Sßaö giebt'ö 
benn fc 9RotI)tüenbigeö/' fragte er, „ba§ ®ie ntic& nicftt bie i^aax 
SKinuten ungeftcrt laffen fönnen?" 

„2)er 5)cnner! ic& fuc&e Sie fcfeon feit gu^ei ©tunben!" 
u^ar bie ärgerliche Slntmort. „Sie iriffen boc& trobl, "ta^ ©ie 
t>on ben ,5Reelg unb ^orntn).v§* nocb feinen Segriff I)aben, 
unb iebe 93iertelftunbe benu^en feilten, um fie in bie Singer 
gu friegen? 23ei ber ?trt 931ufi! bilft Sbnen all' Sbr Statte 
f).nelen ni^tä; au^ü?enbig lernen I)ei§t e^, fenft tt)ut eö ber 
miferabelfte 9ligger beffer, unb mir lennen unö l&eute 3tbenb 
auölac^en laffen!" 

„Sie fetten ni(6t auögelac&t itjerben!" ern^iberte $Reid&arbt 
mit einem I)a(bt*erbrie§tid)en gackeln, „geigen Sie mir, n^aß ge= 
fpielt n?erben fett, unb fummern Sie fic6 bann um nicbtö 
iDeiter; aber femmen Sie raf^!" 6r fprang bem SKten, ber 
ibm fe^ffi^üttelnb felgte, t>eran bie Sret^^e binauf. 51ed& u^aren 
aber feine gel)n 93linuten i^erüber, al§ er mit leiteten S)?rüngen 
aneber berabgeeilt fam unb ft^ bem 3}erfamm[ung§stmmer gu« 
iranbte. 2)er 9taum trar leer; auf bem ^lügel aber lagen noc& 
bie Strebbüte unb »^anbfcbube ber iungen DJtäbcben. Sieicbarbt 
ü)arf fid) auf ben Seffel r>er ta^ Snftrument unb lie§ bie ge= 
rdufcbüette Einleitung eineö mebernen Satenftücf^ ertönen. 
91a(b irenigen SWiuuten rauj(bten aucb bie beiben 3Serfcbn?un= 
benen n^ie gmei tüilbe ^ögel in'ä 3iinmer. Cbne fi^ aber an 
fein Sviet ^u febren, rief ibm tie 33rünette fd)on üon 93eitem 
gu: „2Ba0 ift ^a^, Sir? tinr baben na^ Sbrem DIamen im 
grembenbu(be gefugt unb fennen feine S):ur bat>on finben!" 

Siei^arbt'ö Singer erlabmten — er iüu§te, \)a^ jetjt feine 
Stelle SU Snbe n?ar. Sangfam er ficb. „SBeöbalb fuc&ten Sie 
nai) meinem 5tamen?" fragte er unb i?erfu(tte ein ?a(beln, al§ 
beluftige ibn bie Scene, n^elcbe nun feigen tnerbe, fijon im 
2>erau0. 



45 

,/S(5 UJcHte ijn 0efd)rieben feten, um i[)n merfen ju lonnen 
— gan^ einfach)!" ertciberte fte, irälftrenb ifcr 9(uge in einer Slrt 
(Spannung auf feinem ®eft^te rufcte. 

,;Unb etenfo einfach ift e^, ba§ Sie ifen ntd)t im gremben* 
Buc&e finben fonnten, SDRife. 3^ bin fteute SSJtittag mit ben 
3Kufi!ern gefommen, tüerbe bie 6l)re fiaben, Sbnen beute 2lbenb 
gum Sana au geigen, unb gebore fomit ni^t unter bie rei^e, 
fafbionable ©efeüfcbaft, n^el^e baö 23ucb entbalt!" ©rbatte 
bie SBcrte leicbt unb luftig fprecben xt^oUen, faft aber !Iang 
eö iüie Selbftöerbobnung baatr>ifd)en bur(^. @r fab; tüie hk 
gragerin lei^t erbleicbte, \x>xe bann ein ^.^lo^li^er S^ott fi(b 
um ibre Si^^^en legte, unb ujartete nur auf bie ham gebörige 
3(eu§erung, um feine SJoKe mit bem notbigen ßffefte au (gnbe 
au bringen — nacb ben blauen 3(ugen binter ber Si^recberin 
hatte er ni^t ben SDlutb in blitfen. 

„Unb me lange treiben Sie f(bcn bag ©efcbdft, ©ir?" 
fragte bie ffirünette, bereu Sücf je^t feine Srfcbeinung über* 
flog," aU betracbte fie eine 3!}iertoürbig!eit, 

„5DRacbe erft beute ben Stnfang bamit, 5iJJi§, boffe aber 
trc^bem, ba6 ®ie mit mir aufrieben fein n^erben!'' 

Sie fcbüttelte ben Äopf, ber S^ott üerfi^tüanb au^ ibrem 
®efi(bte, uijb bie «g)anb auf ben glügel legenb, trat fie einen 
rafcben Stritt ndber. „Sie U)erben t)a^ nicbt tbun unb guten 
5Ratb annebmen, Sir," fagte fie beftimmt. „Sie ererben e^ 
f^on nicbt tbun, tneit icb mid) fonft f^ämen mü§te, Sie al0 
®ent(eman bebanbelt au baben — bei unö fiebelt nur ber 51eger 
aum 2;ana, unb Sie ttierben ft^ nicbt felbft in eine klaffe mit 
biefem fe^en tnoKen!" 

„SBirb bccb im 9lugenblicfe nicbt anberö irerbeu, 3iJJi§, fo 
febr icb au(b begreife, lüie unangenebm Sbnen iefet unfer 3u- 
fammentreffen fein mu§/' fagte er rubig. „^in junger SKann, 
ber bier erft feinen 2Beg beginnt, bat meift ni(bt bie SBabI, tuie 
er feine ^enntniffe öertrertben mßcbte — ödu fcltften Pagen ttiiffen 
Sie aUerbingö nicbtö. Uebrigeng ftnb xoix bier nicbt in Senneffee, 
unb icb febe nütö 6nttüürbigenbeö in ber 23ef^aftigung — " 

„9lber Sie lönnen in anberer 28eife ®elb genug mit ber 
SRufi! üerbienen,'' unterbrach fie ibn eifrig, „tr>arum benn ge* 



46 

rabe 5u einem SKege greifen, auf bem man (Sie nicfct einmal 
lennen barf?" 

„^ate'ö nic&t anbern fonnen, 5Ri§, unb mu§ ie^t meinen 
eingegangenen SSer)?flid)tnngen nacfefcmmen." 

St)re Singen ruhten einige Sefunben unrul&ig in ben jeinigen. 

„Sie bleiben alfo babei?" fragte fte. ®ann aber breite 
fie fi^ tr>ie im aufiDatlenben 3orne um unb fa§te bie ^anb 
ibrer Segleiterin. „Äomm, 9[Rargaret, triir foHen ni(tt0 baben 
alö unfere 9Jlenagerie, \^ci belügen unö aber trenigftenö bie ©e* 
ft(5ter bocb nic&t!" rief fte unb sog 'ta^ iunge 9)]dbd&en mit ft^ 
pr 5bür binauö. Oteicbarbt'ö 23lidfe aber u?aren bei ibrem 
SÖegbreben 93cargaret'ß Slugen begegnet, bie mit einem 3tu^= 
brucfe üon fo reger Sbeitnabme auf ibm rubten, ha^ er ben 
23(idf u^arm bi^ in'ö ^er^ su füblen meinte. 

2angfam ü?ar Steicbarbt nac& bem 3immer unter bem S)acbe 
in (5Dngre§=»&aII binaufgeftiegen, baö er mit einem ©efübl ber 
ßrleicbterung leer fanb, unb ti^arf ficb bier auf ben nac^ften 
Stubl, um fi(b einen 9)lDment feinen ©mpfinbungen gu über« 
laffen. 23cr ibm ftanb balb bie fcblanfe, trolle ^arriet Surton 
mit ibrem bunfeln leu^tenben 23licfe, ber ibm fo t>iel gu er* 
gablen f(Jien, al0 er nur barin b*itte lefen mögen; balb trat 
'i>a^ frifcbe, lac&enbe ®eficbt ibrer Segleiterin beröor, unb er 
batte fid) i?erfenfen mögen in bie Siefe biefer milben, blauen 
Stugen; nacb Äurgem aber f^^rang er Mftig ^on feinem (5i^e 
auf. „Slüeö Unfinn!" rief er, einen ©ang burcb^ Simmer 
macbenb, „bocbftenö gut, um mir meinen fünftigen Sßeg felbft 
noÄ 3u erf^tüeren. — 91 ur ber 51eger fiebelt jum ^anie," fubr 
er fteben bleibenb fort, „baö ift bie richtige Slrgnei, unb i(b 
i:?erbe baran benfen, it>enn i^ einmal trneber in SSerfucbung 
fomme, ben ©entteman gu fpielen — t>orlaufig aber foHen fie 
bocb einmal eine ?)robe t?on giebeln befommen!" Sr öffnete 
feinen 3}iolin!aften, fucbte ein SRotenbeft unter bem ?)acf ber 
baliegenben SJlufifalien beraub unb madjte ficb fertig, um an 
bie ibm Dorgefc&riebene Uebung gu geben. — 

2)a§ „Suv^er" tüar i^orüber, unb in bem großen Saale, 
tüel$er ber füblen 3lbenbluft nacb allen Seiten bin ben Sutritt 
gemattete, vn'omenirten bereite gablreidje ?)aare in glanjenber 



47 

^cikite, ber STcufüer l^arrenb , mlä^e fo eten t»Dn bett Uefcer* 
Bleibfeln be^ SMa^Ieg i^rett junger ftittten. 5Rei(^arbt ^atte 
ha^ nötr)tgfte S3ebürfm& befriebigt unb eilte no(5 einmal nacfe 
bem gemeiuf(ftaftlic&en Sinimer l&inauf, um ba§ t)on tbm ge- 
brauchte, gurütf gebliebene Dbtenfieft gu ^oJen, n)dl)renb bie 
Uebrigen fi(S fertig machten, um iljre ?)Iaöe im ©aale einju* 
nel&men. S^aö fel&Ienbe ^eft tüar f^iieH gefunben, unb ber 
junge 5iJJann fc&lug einen 2Beg burcj bie Sorribore ein, n)el(6er 
tl)m ber nä(ftfte nacb bem ©aale gu fein fc&ien, fal) aber balb, 
ia^ er am @nbe eineö ©angeö ftanb unb bie Sre)?^e öerfeWt 
l^aben muffe. ®r tnottte ftcfe eben auf bem treic^ben Se^^icße, 
tüeli^er ieben (Schritt unborbar maSte, gurüiJ toenben, alä auö 
bem nacbften nur tbeitoetfe gefcbloffenen Sitnmer e§ ibm n)ie eine 
balblaut gehaltene ^rebigt entgegenflang. UntriHfürlicft blieb 
er bei bem fonberbaren Älange fteben unb b^^rdbte. „@0 lebt 
nocb (Sixt^a^ in Sbnen, treuere ©(^tüefter, xoa^ bem SBorte, ba§ 
an 3bt '^era ^ocbt, entgegenftrebt/' borte er; „ßbriftuö ift 
xooijl in Sbnen, aber bie 2Belt mit ibren Segriffen unb 9ln* 
ftcbten ift nocb ftarfer in Sbrem bergen, äßenn erft ©briftuö 
gana in Sbnen aum 2)ur(ftbru(5 gefommen fein tüirb, bann 
ujerben ©ie mit berfelben brunftigen Siebe, mit n^eldber er bie 
©einigen umfing, ben 33ruberlu§ emt^fangen unb ibn 3urutf= 
geben, bann tüerben ©ie in ten ftitten ©tunben, bie u?ir feinem 
2)ienfte tüibmen, an baö ©ine benfen, ta'^ nur bie fein eigen 
finb, tüelcbe ftcb ibm ebne SSorbebalt ergeben, unb 'ta^ bie Siebe, 
tüie fie feine 3lu^ertüäblten umfcblingen foH, aller Heiligung 
3lnfang ift!'' 

®0 U)arb ftiß im Sintmer, unb SReicbarbt f(!bli(5, ben Sttbem 
an ficb baltenb, ber Sbürfpalte naber, aber er fonnte bie ^er* 
fönen ber ©cene nur tbeilireife feben; ein9)iann in bem langen 
fcbtDaraen 3iocfe ber amerüanifcben ®eiftli(6en fa§ bidfet t?or 
einem ©^aufelftuble, gegen bie barin rubenbe ©ame gebeugt 
unb bereu beibe ^anbe in bie feinigen gejcbloffen. 2)er Saufeber 
fonnte nur ba§ t>ot(e braune $aar be6 SDIanneö erblicfen, irab« 
renb ber Dberf orper t)on beff en frommer ©efabrtin feinem Sluge 
gang entzogen wcix, Oiei^arbt \Dartete no^ einige ©efunben, 
fonnte aber nicbtö entbecfen, alö ba§ bie ^anbe ficb fefter in 



48 

etnanber au f(ilie§en j^ienen, unb eilte mit einem Äo^ffcftütteln 
leife nacb ber i?erfeblten Sre^^^e. 2tu(5 feine ©ebanlen üter 
bie eten te^orc^te Scene ö^urben bur^ baö Slnftrei^en ber 
Snftrumente im Saale in ben «^intergrunb gebrangt, er fiatte 
fcöneH bte offene Slfeür beö Sanalofafö erreicht unb fc&ritt bort, 
ül&ne ftc6 um3u6ltclen; nac& bem erWW^n ?)Iaöe, toetc&en jeine 
^^oßegen Bereite eingencmmen. @rft t»on I)ier auö Ü6erfa6 er 
bie bur(Seinanbern)ügenbe ®efettfd)aft, unb entbecfte 6alb feine 
früheren ©efeKfÄafterinnen, ftrat)Ienb in ber luftigen, reichen 
33antci(ette. ^arriet in fi^tliij fprubelnber 2aune ü?anberte 
am 9lrme eineö iungen SiJJanneg bur(^ ten (Saal, unb fc&ien 
bur^ i^re 3Semer!ungen einen ganzen S^ru)?^ Stnberer, ireli^e 
bem ?)aare folgten, in bie Ifeeiterfte Saune gu i?erfe^en; nicbt 
einmal aber fcot ftc& il)r Stuge nacfe bem £)r4efter, fo f(iarf 
ftd) anä) 9ieic&arbf ö ©efta(t im Sjorbergrunbe t)on ben iibrigen 
3D?ufifern abgeic&nete. DJIargaret dagegen ging an bem Slrme 
eine^ ä(tli(^en SKanne^, ujelcfcem fie eifrig gu ersä^Ien f(fcien, 
unb t)ier gfautte 9iei(ftarbt aum Defteren einen balBi^erbetften 
Ölitf t>on itr toie tion ibrem Begleiter aufgefangen gu Baben. 

„2ßir geben guerft ein Stücf Unterbaltung^mufü," gif (Seite 
^er Heine 2)irigent bem jungen SORanne gu, „e^ ift no4 etmaö 
gu früb gum Sangen, unb n?ir geigen gleicb, 'ta^ tnir aucb et)X)a^ 
DibentU(beö leiften fcnnen; fo (gtiraä bilft gur Slelommanba* 
tion. 9]r. 4, baö Solo, baö mx geftern probirt baben." 

OJei^arbt nicfte nur unb blätterte fein Dlotenbeft auf; er 
n^ufete, ber Stlte lüoHte mit feinem Stnele Staat ma(ben, laum 
bätte biefer ibm aber im Slugenblicfe einen größeren ©efaHen 
erineifen fonnen. ^U\ 4 n^ar n\ä)i^ 2lnbereö alö ßmft'ö „(Sie« 
gie", iüel^e, au^ bem Dla^Iaffe eine§ öerftorbenen ©eigerö in 
tie ie^tgen ^anbe gelangt, bier tobt gelegen Ijatte, t>on Siei- 
(barbt aber beim ©urcbftobern beö SKufift^orratbö f^nell genug 
aufgefunben trorben trar. 6'^ n^ar nur £luartett'33egleitung 
bagu, aber SReicbarbt'g großer f(boner Son Inüe tro^bem ben 
Stiten f(bneti ben CSffeft, n^elcben bie ?)iece bernorbringen muffe, 
erfennen laffen. 

2)ie (Sinleitung begann, ging aber unter bem Sa^en unb 
S(bn:at?en ber promenirenben ®efellf(taft unter, unb erft al0 



49 

bie Söne be§ ®rIo'^, mit ieber Dlüte fic& mel)r I)erau0l)etenb, 
in tral)rer ©rß&artiö!ett beg getraöenen (BineU fid) gettenb 
machten, blieben einaetne ^aare ftel)en unb tegaraten aufmer!' 
jam gu I)crdjen; balb inbeffen wart) ber 3uT)crer!reiö größer, 
bie lauteften Sa(t)er tüurben jur 3tiil)e geiinuft, unb in ^uvaem 
I}atte bie Skcjt beg ©ertragt eine i?cl[e ©tille gefcbaffen. 
3{ei(fearbt ü.mrf einen 23licl über feine 5]cten I)inau0 unb fal) 
ringsum bie 3(ugen auf üä) gel)eftet; eine tiefe, irül)(trnienbe 
@enugt[)uung gcg in feinem ^exien auf; mit einer Seid)tig!eit, 
bie er früt)er faum gefannt; für)rte er bie befannten ^affagen 
burcS, brad)te er ben 6()arafter ber ©umv^cfttion gur i^ctlen, 
ergreifenben SBirfung, unb aU er enblic6 ben (etjten ^att I)atte 
Derllingen (äffen, aU er xmter bem loebrecjeuben 9ll:)>Iau^ auf* 
ial), traf fein 33licl 93largaret'g 31uge, bie ncd) xok in DoHer 
Sef6ftt)ergeffenl)eit gu i[)m auffal), unb i()m txmrbe e0 v(ct^(i(^, 
alg U)iffe er ietjt, ixiarum i()m "i^a^ klagen feiner S^iDHne felbft 
fo Diel ®enugtf)uung gegeben. «?)inter ifem aber rieb fi(S ber 
3(lte befriebigt bie ^anbe unb f^ic!te ficft an, ha^ Drc&efter gu 
Derlaffen, „um bie ®e[egenl)eit gur Steeommanbation U)arm su 
benu^en", Xük er bem iungen SDIanne in bie DI)ren gifcfcelte. 
2)iefer trat, um ifem ben Sßeg frei su machen, Ifcinab in ben 
(Saal, 'mo bereite bie ?)rcmenabe lüieber im Indien ®angetrar; 
noÄ I)atte er aber I)ier, bie 9(ugen in ta^ ©einübl gerietet, 
feine SDIinute geftanben, aB bicftt an feiner (Seite gi^ei 5)amen 
i^crüberraufc&ten unb er fi$ gugleic^ ein (Stüc! Rainer in bie 
^anb gebrücft füllte. 91ur im ginge fonnte er «^arriefg ®efi(^t 
erfennen, baö aber, bem lebhaften ©efpräi^e Eingegeben, t)cn 
einem ©ebanfen an ibn am u^enigften in U)iffen fcfeien. 3iei= 
cbarbt trat auf baö Drcjefter suritcf unb entfaltete ben 3ettel. 
@r entfeiett nur ixcü mit Steiftift l^ingelrorfene Seilen: 

„©ut, febr gut! aber xoa^ bilft'S? 33ei ber erften Öua» 
briße ift ber ?Rigger bennoiS ba!" 

3f{eid)arbt bi§ fid) auf bie Sibben, feine tüarme (Stimmung 
i?erf(^U)anb xoie unter einem (Stur^babe. (Sein SSlic! flog burd) 
ben (Saal, trälferenb fic& baa ^a).ner in feiner ^anb gerfnittert 
gufammenbaKte; bort ftanb fte, lacbenb unb coni^erfirenb, aU 
I)abe fte t^on feiner ©yiftena feine Stbnung — er batte fie gern 

(Sin $Deutfc§cr. 4 



50 

I)affen mögen, tüäre fie nur in biefer SaHtrac&t, bie bcr ®c- 
fc^mad felbft arrangirt gu I)aBen fc^ien, nicjt fo finnterüdenb 
f^ön getüejen. 3lber er teftielt feine 3eit au langem ©rüteln, 
ein lautet Älatfc&en ujurbe Imhax, ber fleine ©irigent fam in 
rafcbem Schritte auf ba^ Drc&efter Iüü, unb bie ^aaxe flogen 
burc^etnanber, um ft^ aur ÖuabriCfe aufauftellen, SReic&arbt 
griff nai) feiner ©eige, entfcftloffen, fic6 bmä) feinen unnü^en 
©ebanfen me^x ftören au laffen, unb mit bem 3ei(6en aum 
Seginn liefe er ben aufgelegten „Steel" über bie (Saiten laufen, 
alö gälte eä, ein Srat^ourftücf au fi.nelen neben ifim ftanb ber 
a(te SDRufifer unb rief bie Souren au^', unten raufcbten bie 
^aare burcjeinanber — ber Stnfang, ben er faft gefürc&tet, xoax 
übertüunben, unb nun füllte ftcb 3lei^arbt leichter. 53(0(5ten 
il)n iet?t bie 9JJenfd)en für einen geujöbnliÄen giebler nehmen, 
er fonnte eg nicht änbern, er t»erbiente fein 23rob bamit, unb 
eine anbere Seit für il)n mu§te auS einmal fommen. S^rol^bem 
aber hatte er ie^t baö 9tuge nicht über bie Sanaenben tüerfen 
mögen; immer trar e0 ihm, alö muffe er bemfelben halb ^ox- 
nigen, hcilb f^^ottifchen Slicfe, mit n^elchem öarriet am 91ach=^ 
mittage t>on ihm gegangen toar, ober bem mitleibigen 3(uge 
53largaret'S begegnen, unb er fonnte ie^t33eibe0 nicht brauchen. 
3üö bie £luabrille au ®nbe Xüax, blieb er, m ben 51oten bldt- 
ternb, hiuter feinem ^ulte, unb erft al» bie neue SluffteHung 
erfolgte/ fanbte er einen rafchen ^licf über bie antretenben 
?)aare. 3Son ben beiben DXcäbchen aber loar hier nichts au ent« 
betfen, unb auch bie übrige ©efellfchaft aeigte feine S^ur üon 
ihnen — im 5tu ujürbe er fchon ihre Äleiber erfannt haben. 
Sie a^eite Cuabritte ging au ©übe, aucb bie britte, unb eine 
allgemeine ^aufe trat ein, ohne ba§ bie 3>ermi§ten ftch geaeigt 
hätten, unb faft n^ufete 9teicharbt nicht, thue ihm ihr SSer- 
fchiijinben leib, ober foUe er ftch barüber freuen. 

2)ie 93lufifer Derlie§en für bie £)auer ber ?)aufe baö Dr- 
Hefter unb Steicharbt fchlug ben SSeg na^ ber ^iaua ein. 
Äaum liegen fich hier in ber matten Beleuchtung bie einaelnen 
®ru^):en bon ©äften, me fie aerftreut a^ÜÄ^u ben ü^^igen 
©cblingi^flanaen fafeen, genau erfennen; ber junge 9)lann U)arf 
fich auf einen einfamen (Stuhl unb gab feinen Äo^f ber hei§en 



51 

9Rac&tIuft ^rei§. ©r backte an fein (Solo, mit toelc^em er ben 
2l6enb eingeleitet, an ben Seifall, trelc&er il)m getDorben, unb 
n?ie ftS nat^^er benno* SRiemanb anift nur mit einem 23lidEe 
nm tl)n gefümmert. ®o bitter il)n anä) anfangli(6 $arriet'0 
3ettel berül)rt, fo t)atte bocb nur I)erbe SBafirlbeit barin gelegen. 
Sn einem ^eraen Iftatte er tüol)l angeflungen — SDtargarefö 
felbftt>ergeffener 231idf beim (Scfcluffe feineg ®:pielg ftanb ttor 
ibm, nnb er bdtte ftc& immer unb immer biefe Singen t)or bie 
(Seele rufen mögen. 

2)a füblte er :plöWiÄ einen leiteten S)rudE auf feiner 
©(^ulter. ,;®eben ©ie mir für einen Stugenblic! S^ren 9lrm, 
SlJJr. Unan^fpre4li(S!" flang eö halblaut in feine Dferen, nnb 
auff)3ringenb fab er in ^arriet'g mattbeleuc&teteö ®eft(^t. „Dbne 
3(uffe[)en — fommen ©ie!'' fu^r fie fort, „ic& möchte nocb stt)ei 
SBorte mit Sbnen reben!" (Sie fc&Iug bie 5Ric&tung na$ bem 
(Snbe ber f^ia^sa ein, baö öon 23efuc&ern DöUig leer tüar, unb 
blieb bort binter einer ber n^:pig umlaubten (Säulen fteben. 

„äBcKen (Sie mir tüobl fagen, (Sir, irie Sbuen Sbr ®e« 
f(bäft ieftt bebagt?" begann fte, unb SReicbarbt tr^u^te nic&t, 
lüar e6 (B)ßoti ober Saune, x^a^ ibm auö ibrem Jone entgegen* 
fiang. 

„SBarum fragen (Sie mid) baö, Wi^V ertüiberte er; „glau= 
ben (Sie, eine mit (Selbftübertüinbung übernommene Sefcbaf- 
tigung inirb leicbter unter folc&en 23emer!ungen?" 

„D — nnb Sie meinen, ic^ bcibe (Sie nur aufgefucbt, um 
fol(5e 33emer!ungen su macfeen? fteUe mi(J mit Sbnen im 
2)un!eln bierber, nur nm meiner Saune tüillen?" 

„Scb babe feine 3(bnung, 9Wi& ^arriet," fagte er, eigene 
tbümlicb üon ibrem Sone berübrt; „tna^ verlangen ®ie bon 
mir? (Sie baben beute Slbenb nicbt einen einzigen SSlid nnb 
nur einen bittern (Stapel für mi(b gebabt — " 

„Unb tijürbe nicbt^ anbereö baben fonnen, (Sir, foKte iä) 
mi^ au(b in'ö eigene Sleifc& treffen, fo lange (Sie ni^t afö 
©entleman Dor mir fteben!" rief fte mit unterbrüdter Stimme. 
„3^ babe eine anbere 9luöft^t für Sie — aber fe^en Sie 
leinen gu§ »lieber babin, tüo mnx 3:ana gefpielt irirb, icb bcibe 
nic&t im Saale bleiben mögen, fo lange icb Sie bort oben 

4*. 



52 

fal) — 'oex^^xzä^en Sie mir iüeg^utletben xmb ©entlemati 
Bufeiti!" 

Sie üjar if)m irie utibett)u§t nal)er getreten, er fül)Ite feinen , 
ginger Ieid)t i?on i()rer ßanb gefaxt nnb führte bieje in raWer 
Slufn^aGung an feine 2it^^en. „SBdre i^ benn nii^t felbft gn 
glüc!(i(fe, Sfetien folgen su bürfen, 9iJii§ «^arrief?'' fagte er, bie 
öanb feTOaltenb, bie einen leic&ten 35erfncl) ftcS gn befreien 
machte, „f ann i(t 3%en benn aber i^on ben Serbaltniffen f:prec&en,. 
n^el^en ber DIenling I)ier im Sanbe nnterliegt, fo ha^ er gn bem 
5tacftften, heften greifen mn§, ireit ibm {eber anbere 2Beg gu 
einer @?:iften5 t)erfdbIoffen ift —V 

„©ie fcÜen Sbre DoHe fö^ftena I)aben, tiertranen ®ie mir!" 
nnterbracf) fte i&n eifrig. „Sie gelten mit un§ nac& Senneffee 
— aber icb !ann nic&tö tbnn, trenn Sie nocb einen (Strich gnm 
Sänge fpielen. ©inb Sie nnn mntl)ig genng, einen (Sntfd)ln6 
gn faffen, felbft trenn er getragt iräre?" 

Sr füblte einen 2)rni ibrer ^anb, er fal) ibre Ieu(^tenben 
Singen gefpannt anf fi(5 rnben, unb eine eigentbümlic^e ®rre= 
gung begann fi^ feiner gn bemäijtigen. „Scb trage eg, iä) 
trerbe gel)ord)en/' fagte er, „nnb foltte ficb ancb felbft Sbt^ giiter 
Sßiüe getänfcbt I)aben — " 

„®D ift e§ re(it, nnb ietjt fommen Sie!" ertriberte fte mit 
bell anflebenbem ®efi^te; „tragen Sie Sbren Flamen ing grem- 
benbncb ein, trennen Sie fi(S ron ben 9!JJenfcben, mit benen Sie 
lamen, tmb merfen Sie: 3tlleö, tra^ Sie biö ietjt getban, trar 
nnr eine tolle ?aune!" Sie tbat einen Scbritt rrrtrartö, ftrau- 
djelte aber über einö ber S(blinggeträ(bfe nnb trarb tjon 9iei* 
(barbfö 3trme aufgefangen. Sie trollte fid) rafcb anfricbten, 
aber er bielt fte feft nnb bog ficb nacb ibr nieber. „Sro^ ,aller 
äBorte mt icb nocb fein ?)fanb Sbrer ©brli^feit, g)ci§," fagte 
er, „aber icb nebme nnr ein frein^illig gegebene^!" Sie fab 
mit einem rollen Jäcbeln gn ibm auf nnb bei§ legten fi^ feine 
Sip:pen gtrei, brei 93^al auf bie ibren. S)ann aber f^neüte fie 
gefcbmeibig an0 feiner Umf^lingnng in bie ^öbe. „Sefet treg 
ron bier," fagte fte feinen 3lrm faffenb, „nnb trenn trir unö 
irieberfel)en, nicbt noi^ einmal im 2)unfeln!" 



53 



IL 

2)a, tro bte ©trage toott 91a?I)t)tlIe naä) 9J(emt^l6t6 bie erfte 
lijarfe 6cfe macfct, liegt eins ber f^murfen Sanbftabtc^en, t»ie 
fte ftcfe im Stittern ber fiiblicien Staaten fo oft finben unb bem 
Sieifenben mit ilferen Bretten 93eranba0 unb gej^maäüDÜen 5)or= 
ticD'0, iftren öon Breitäfligen Slfa^ien Befcbatteten Strafen unb 
i^ren 6ef(en, in elegantem St^le getauten Sanbl)aufern, bie ft(ft 
burc^ bunfele Landpartien aum orange üerBunben um ben Drt 
^ie^en, trie lebenbige Silber beö ßomfortg unb Ueterfluffeö 
entgegen treten. 

Sä n^ar ein teuer ©et^temberatenb, unb eine Luft, fo U)ei$ 
unb milb, tüie fte norblii^ere ©egenben niemals fennen lernen, 
rul^te auf ber Lanbf^aft, afö SReicftarbt, auf bem SSerbede ber 
^oftfutWe ft^enb, bem Drte entgegenroHte. 3n fanfter Steigung 
füWe bie Strafe ^on ber letzten Stnficlfte t)inab unb geftattete 
bem Slei^enben ben bellen SlidE über '^a^ anfprecbenbe 23ilb, 
tüel(6eö Stabt unb Umgebung in ber abenblicben Beleuchtung 
boten; trot?bem aber fijien eg bie oft erl^robte SBirfung auf 
ben iungen DDIann in berfeblen; in feinen 3lugen, n?el$e iebe 
©inselnfteit tjor fic& mufterten, brüdte ftc6 e6er eine ftiHe Seforg= 
ni§ unb leife St^annung, als ein ®efübl ber SSefriebigung auö, 
unb erft al§ ber SBagen in bie ^aut^tftrage einbog unb Dor 
'i^a^ ftattlicfee öotel roUte, fcBien er feine inneren Biegungen 
unter einem gleicbgüttigen 2teu§ern gu i^erbergen. 

9^eic5arbt tüugte !aum felbft, tnaS il)n l^iertergebra^it, 
n^ar e§ nur ber @influ§ einer tollen SDQabcbenlaune, tüelcfeem 
er unterlegen, ober trug fein eigene^ leid)teg Blut unb ber 
2Sunf(^, ficb feiner bi^lfeerigen Seftftäftigung gu entgief)en, W 
*?)auptf(Julb — bie Sage, n^elc^e er gtüifcben ^eute unb feinem 
erften 9tuf treten in ©aratoga nerlebt, lagen xok ein falber 
S^raum tinter iftm. 

5)er SBagen entleerte fi(5 feiner ?)affagierer treibe tier itr 
^benbbrob eingunetmen hatten; Steictarbt'g ®epaä aber xtiat 



54 

ia^ einzige, treldjeö atgelaben warb; unb ein ijergnngteö ©rinfert 
geigte fic^ in bem ©eficjte beö f^ttiarsen Stuftüarierö, aU biefetr 
ben glän^enben beutfc&en 2SioIin!aften in (Sm^fang nalfem. 3Bie 
ein neugierige^ ^inb betrachtete er ben Sau, 'ta^ (Sc&lo§ unb 
bie 23ej(Jläge unb fragte bann mit einer SlJlifcbung t>on SSer* 
ftänbniö unb (S4u&ternt}eit, bie fi^ in bem ;V(um^en, fittüargen 
®efic&te gang timnberfam au0nal)m: „SeineöSnftrument, Sir?'' 

2)a0 inar alfo tüa6rf(^ein(i^ einer ber „gum Sänge fiebetn* 
ben Dliqgerö", ein friil)erer ^oltege üon 3{ei(Sarbt, nac& $ar^ 
riefö 9(uffafjung; tro^ beö einigermaßen unbequemen ®eban!enö 
aber fül)[te fiift ber Stngefommene i^on bem gutmütt)tgen ©eficfete 
unt) bem ftd)tUd) mufifalifcfcen Sntereffe be§ St^n^argen XüoijU 
ttmenb berül)rt — er fcnnte l&ier einen 9lnfnit)?fungg:punft für 
ft4 Rnben, ber e^ iBm ermcgli^te, bie notI)igften Srfunbigungen 
eingugiel)en, Dl)ne ftij ber Dleugierbe ber 5D]enf$en im •g)üte( 
li^reiögugeben. @r nicfte bem gragenben freunblicfc gu unb 
n^anbte fi(6 na6 ber „£)ffice"/ um fid) ein Sinim^er amreifen 
gu laffen; eg brangte it)n, el)e er einen lüeitern (£(^ritt tl)at, 
guerft üoUftanbig mit ficfe felfcft f(ar gu U)erben. 

2)ienfteifrig ujar ir)m ber 51eger nac6 bem begeicfeneten 
3immer riorangegangen, fel)te bcrt Koffer unb SJioIinfaften be= 
l&utfam nieber unb blieb bann, bie ^anbe reibenb, an ber 3:l}iir 
ftefcen. Steic^arbt bemerlte if)n erft triieber, a(0 er ftcfc feinet 
giocfe^ unb ^al^tu^e^ entlebigt l)aiU. „9tDcb ^iMia^V fragte 
er, in ba^ gu einer 9l'rt fijeuer greunblic&feit t»ergogene ®eftd)t 
beg SBartenben blicfenb. 

„äöürbe eä S()nen Diel 5!JJül)e machen, SWafter, njenn icfe 
einmal bie SSicline feigen fcnnte?" voai bie t)albDerIegene Slut* 
wert. 

„2ßerbet nid)t i^iel baran fel)en — n^te I)ei§t 3l)r?" 

„23ob, Sir!'' 

„SBetl, Sob," ernjiberte SReicßarbt, ben Saften offnenb, 
„bie feinften Snftrumente feten oft am f^abigften auS, man 
mu§ fie 6cren!'' — 3I)r fvnelt mU felbft?" fur)r er fort, alö 
ber Sd)ix)arge mit einer 5(rt Stnba^t in ba^ mit rot^em Sammet 
gefütterte Snnere beö Safteng blicfte. 

„$ab'0 frül)er getrau, Sir, bei Sangt^artien unb fo — 



55 

SKafler sollte eö aBev nic&t me^r leiben, ift ein 9}Jet^cbiften* 
:i3rebiger, tniffen ®ie, nnb f)at mxä) I)ierl)er tn'ö ^otel tiermie* 
tftet, IDO e0 feine Seit bafür giebt; aber," fulfer er mit einem 
'ßalbangftU^en ©rinfen nacb ber Sbür ßlicfenb fort, ;,bie ?uft 
fommt mir no^ immer in bie Singer, tuenn i& voa^ 3l:parte0 
i?on einer ®eige febe!'' 

„SBelt, Sob/' läcbelte 3{ei(J)arbt, „Sbr foHt mir iebenfaHö 
geigen, voa^ Sbr lonnt. 3(6 ntnö einige Sage l)ier bleiben, nnb 
fo lüirb ft(6 bie Seit bagn ffton finben. SeW aber mögt Sbr 
mir gleicb eine fur^e 3tn^fnnft geben. Äennt Sbr 9J^r. Snrton?" 

„Sa, ttiarnm fotl icft SD'Jr. Snrton nicbt fennen?" inar bie 
9(nttüort. „@r tüobnt oben am «?)nge(. Sie gan^e gamiüe ift 
aber im Dften, i^ babe nocb beute SJIorgen mit einem Den ben 
2)ienftboten gefprccben!" 

M\o nocb nid)t aurücE!" nidk Stei^arbt. „Äennt Sbr 

„2)en einfci))?ati]*(Sen ?)rebiger? 9^atürli(b! ®r xochxt baö 
nä(5fte ^au§ i^on feiner Äircbe." 

„Unb babt 3br tüobl eine Sbee, ob bie beiben gamilien 
nabe mit einanber befrennbet finb?" 

2)er Scbinarae fijüttelte langfam ben Äol^f. „3cb ^i^ei§ 
nur," ern)iberte er, „ba§ 5J]i§ ^?)arriet Surtcn in bie (g).njcopal= 
fir^e gebt nnb SÜ^rg. SSurton in bie metbobtftifcbe, 3U meinem 
5]Rafter, m, 6nrn)." 

3{eid)arbt nicEte geban!ent»D(I. „3Ä banfe öorläufig, Scb," 
fagte er, „eg bleibt babei n^egen ber SSioline!" 3l(^ aber ber 
Sieger 'ta^ Bimmer i^erlaffen, tüarf er ftcb auf baö 23ett, bie 
^dnbe über bem Jvot^fe faltenb. @r tt>Dllte feine ©ebanfen orb= 
nen, aber balb tierfolgte er nur bie 23ilber ber letzten Sage, 
Mok fie an jeinem ©eifte Dorübergogen. 

91IS ^arriet ibn auf ber ^iam i^ou (Songre§ball i^erlaffen, 
batte er tüie in einem balben 3taufd)e bie nötbigen (Stritte 
für feine Umiranbhing gum ©entleman getban. ©(btner toar 
ibm bie§ aber getoorben, a(0 er, au§ ber „Dffice" tretenb, ben 
Keinen Dirigenten mit rotbem ©eft(J)te auf fid) aufommen fab. 
„2)er ©onner, too fteden ®ie benn? eg gebt Io0! xaW — 

Siei^arbt mocbte ben treuberaigen 3((ten ni^tmit ber l^üge 



Ob 

nan-eii; ia^ er nur „viih^ einer tcKen Saune" mit 6ierl)ergeganöen 
fei. 6'r iac^te Um. t^aö er I:ier ;^lcßlid) 23e!vtnnte gefunben, bie 
tCnn telfen n^cflten, ater fein fernerey Sutvinsefvielen nictt bulben 
mcdnen, unb bvt§ bie Suififer ftii ietjt ct^ne itn I^etelfen 
müßten, ^civ erfd^rcdt'ene ®eftd:t be^ 93]vinnet\ ber fo @ttt?viä 
für „atfclut unmeglic&" erflarte, u^enn er nicfet I;a(b ruintrt 
fein fcfle, tKit ilnn fvift an^I) — gum ©lürf viter erfc^ien einer 
ber 3(ufn\h*ter, ivelcjer „ben ©entleman nac& feinem 3immer 
führen u?cf(te", unb fc ^axk 9?eidarbt furzen 3l6f(iieb gencm= 
nien unb ben 3liten mit viufgeriffenen 9lugen unb iMitcffenem 
l^}tunb| ftef en laffen. 

?lly er ater in beut ihn viucjeiriefenen 3innner eine 5>iev^ 
telftunbe LiUyi auf= unb vil\3efc6ritten unb bvi5 erregte Siut ^ur 
Ouife c^efcmmen xoax, tcitten ftc^ unanv3enehn nfu^terne 23e- 
tradtungen einv3eftet(t, i^eneu er feltft bann faum begegnen 
fcnnte, u:enn er fiii auf ö 5ieue öarrief » gan^eo Sßefen, beffen 
eigenttümli^e 6'nergie itn in feinem jetzigen (Jntfcfchiffe ge* 
triefen, uneber rcr bie 3(ugen fteKte. 2k Kitte ißm bie 9(u^= 
ficfct 3U einer (^rifteng in 3:enneffee eröffnet — ujo aber fcüte 
er bau ©elb ju ber Steife bernehnen? 2^ay u^ar ber ©ebanfe, 
i:er ieben vinbern 3u terbningen tegann. 2Saö er 6efa§, reifte 
ircH nid^t sum tritten Jfeile bin, unb fie, n:enn ik if)n nacf' 
feinem 3(euBern beurtbeilt featte, fcnnte faum rermutten, ^a^ 
er fo arm fei, a(o er u.nrflic6 ^ar. 6r tegriir faft nic&t, irie 
er feine eigenen 3}erBaltniffe fo Ifeatte i^ergeffen fonnen, unb erft 
afy ^arriet't^ leuc^tenber Slid unb ber trarme Jon, mit a^efcftem 
fie ihn enigegengetreten irar, i^or ifm trieber auftankten; fan: 
er eine (?rflvirung. „9(hiurten!" fagte er i^cr jli) tin, „al^= 
irarten, ik man -3uif:ereo erfafrt; im fcblimmften gaUe ift nur 
ein augentlicfiider 3}erbienft i:er(orenI" (5r entfleibete fid} 
balt, nurf fi(6 auf bao Öett unb lies bie letjten Scenen beu 
3(tenb5 nc4 einmal an ftii t^crüber^iefen. Sr fcnnte bie 9tuf= 
regung, irel$e itjn üterfommen t)atte, üerftel)en. Senncd) 
trieb jett bie 6'rinnerung feinen ?)ul^ nictt um einen Sc&lag 
rafijer. Unb al^ er enbli(J einfcflief, n^aren e» 93lagaref6 
blaue 9(ugen; bie ^ulefet ncit t^cr ifm ftanten, er uniBte nidt, 
ujann, ncc6 u,ne fie gefcnunen. 



57 

9{(§ er am atibent 53brgen seitiij nacß bem grüßftüc! 
I)inatgtng, nal)m er ftc6 üor, in mogltc^fter (Scfenede bte @nt= 
fc^etbung feinet nad)ften (Zi)id]ai^ ]&ertet^ufur)ren. 6r xoav 
mit in ber Sage, lange ben 33abegaft p Unelen. 3llö er aber 
bie Dfftce be§ «öotelg betrat, reichte if)m ber Suc^lfealter einen 
forgfalttg gefi^Ioffenen Srief über ha^ Scjretbe^mlt. $Rei(^arbt 
(a§ etn^aö überrafc&t feine ccrrecte Slbreffe in feinen ®(ftrift= 
aügen, unb mit einer I)alben Jlfennng üon ber ?)erfDn beS 21b' 
fenber6 aog er \x(b nac6 einem genfter gnrücf, bort baö (Soutiert 
öffnenb. @ine Sanfncte i?Dn Ifennbert SoHar^ fiel in feine 
^anb, aß er bie 3uf<ivift entfaltete, unb mit fonberbar ge* 
mifc^ten ©efüblen (a§ er: 

Max 5Rei*arbt (S^cr. 

Sefet ift e§ bod) tnenigften^ mög(t($, 3t)nen einige 3eifen 
gngeben 3u (äffen. Sie fel)en, icb !ann bereite Sbren Flamen 
rii^tig fc&reiben unb n^erbe if)n auä) balb au^jin*ec6en lernen. 
DJJargaret r)at mir berfin^ocben, ibn mir ieben Sag ^mi 2)ufeenb 
SDRal t^or^ufagen. ©itel braueben Sie inbeffen nid&t barauf gu 
ti^erben, benn e^ ift nur bie Dlotbirenbigfeit, weidoe ^k 93laB= 
regel üeranlaBt. S)a e§ i?erabrebet ift, baJ3 id) mit SDRargaret 
unb ibrem SSater einen längeren 9(u^flug unternebme, um bann 
in 5leu^=2)or! mit meinem 23ater, ber ficft bereits bort befinbet, 
pfammenptreffen, fo ujerben tnir un§ in ber erften Seit ni^t 
lüieberfeben, unb ba Sbnen ba6 langtt?eilige Saratoga, iet?t 
!aum i)iel bieten fann, fo nebme icb jet?t Sbt Serfv^rec^en, meinem 
?Raii>e gu folgen, in 9(nf^ru(S. Untenftebenb ftnben ©ie bie 
genaue 33e3eic^nung unferer Jenneffee=^eimatl), tüelcbe Sie and) 
^u ber Sbtigen macben foKen, mit ber Slngabe beS SBegeg, ben 
Sie am beften ir)äblen, unb ba icb^mir beuten !ann, baö 3br 
beutiges Sligger^S^ebut nid)t ftaltgefunben bätte, irenn Sie 
Ueberflug an Slitteln befa^en, fo lege icb Sbnen 'ta^ 3fleifegelb 
bei, baS icb mir, fobalb Sbre (Sxiftens gefiebert ift, an ber be= 
treffenben Stelle surüdferftatten laffen tcerbe. Sie nebmen alfo 
nicbtS Don mir gelieben, fonbern ii) macbe ben 93orfiu§ für 
?eute, bie mir baburd) auf's 9Ieu§erfte i^erbunben fein trerben, 
unb Sbv Sartgefiibl ober Stol^ bat tnenigftenS nicbtS mit mir 
3U tbun. 



58 

Sc6al^ Sie in unferai Stabt^en anfcmmeit, fingen Sie 
nad) 5Rer. -9Jtr. (5'I(ty, tcm -^^-ebiotr ter ßinlfcralcircte. Unfere 
fcjcne, neue £rgei ift tereitc jirei -?3trnvite fertig, nc(i immer 
ater ift fein Crgvitüft bvt, un^ Seter pfufd?t darauf f^erum, 
ter ein ^it'd)on -J)ianc flimveni famt. (Sbenfc ift e^^ ein 
Sammer mn mifer (il'cv, m\t irenn He -?3letf)ctiften nic&t ncd) 
um bie Hälfte fd^ledjter fangen, t'atten irir uno fd^cn Icinvgft 
1(5amen muffen. Sc^ I\ibe fceten an ?Xtr. (5t(i^ gefirieben, 
mib ba Sie ftifc ber Crbnung Strer Slngelegenfeiten balter 
^ci) trcti wcä) einen cber su:ei Sage in -3leir=Sicr! aufsubalten 
baten, fc u^erben Sie iebenfafiL^ erft nad^ 3ln!nnft meineo 
-i?rietei^ bei ibm eintre^ten. -Siegen SbreS ©ebaltt-, ba» rcn 
irer ©emeinbe beftritten irerben mn§, erircibnen Sie wiiU, 
i:a§ mad^t fi6 9U(ec beffer, irenn i^ felbft irieber ba bin, 
aber beginnen Sie gleicb unb jeigen Sie ben -DIenfcfeen, \iwc 
Sie fcnnen. 

SeBt aber ftnb mir bie Singer lal&m, unb bie -3(ugen fallen 
mir SU. ©eben Sie i^cnrärtt^; niv (?nnutbigung irifl i6 Sbnen 
uccb fagen, ta^ Cv bei un^ feine ^^rcfcbile giebt unb bie übrigen 
;ü:eibeinigen reiBenben 2biere nur beiden, irenn fie bcfe ge= 
macbt ireri:en; t^cn Scb(angen aber fcmmt in imferer Statt 
-:ur eine einzige gefcibrlicbe 3lit t^cr, rcn bereu Olaturgefc^icbte 
:cb Sfcuen ba^i ii>eitere münblicfe mittteilen u:erbe. 

A revoir im fennigen, fc^cnen Süben! 

3bre darrtet Surtcn." 

9ieictarbt ttaubte ben ©lief burc^'ö ^enfter, unb ge^nerfei 
rerfiiebene ©ebanfen bnrctfr-enjten feine Seele. SJas irvU* 
:k eigentlid^e llrjad^e, uvld^e ba» reid^e, fcbcne -D3uibd^en ein 
fc rege» Sutereffe an ibm nebmen lie§? 3Sar eg nur bie fnb« 
licfce Sebenbigfeit, irerbunten mit einem ©efüble, ta^ feine 
augenblicflid^e Jage unutigte unb ibn baraus befreien trcHte? 
— cber u\ar unrflid) bie Crganiftennctf) fc grc§, t:.i^ fte bei 
(5i-fennung feiner OJerbciltniffe fcfcrt auf i[)n jrefuliit batte? 
3tber £rgeU>ielenI @r bvitte gavu aly talbirücbfiger Surfcbe 
oft ben „9(uf'gang beim @nbe be§ teutfcben ©ctreetienfte» gur 
2?enrunberung feiner ,5lameraben geirielt, unb er getr-aute ficb 
aud} u:ctl ießr nccb, mit tem -])ebal fertig su u:erben — iraC^ 



59 

n?u§te er benn ater t^on ber ^au^tfacje, ber SRegtftratur? 
Vüelc&e ,^enntni§ ^aiU er benn baneben üon bem eigentfeünilic&en 
®otte0btenft ber Spifco^^alen? Söaö ifem fehlte, lüar iro^l 
nicfet^ Unerreichbare^ unb lüentgftenö fonnte ein SSerfncb gur 
raWen (Srlernnng Qema6:)i vozx'ten — ! @r begann üon Steuern 
ben 23rief 3U burc&Iefen — er batte ba^ SQlab^en lieben Mnnen, 
tnenn er aKen feinen ©rfabrnngen nac& überbauet nur mebr 
aU einer augenblidfli^cn; fi^nell Dcrübergebenben ©m^finbnng 
fäbig getüefen uiäre — tr>ie fcbonenb, trot? ibrer ©arfa^men, 
bct fie ibm baö ®e(b, ba§ tion einer 3urücln?eifung gar nicbt 
bie Siebe fein fonnte; mit bem ®eban!en an bie 3tei[e, an eine 
geachtete Stellung im „fonnigen, fcbonen (Süben" aber ftieg 
eine ©m^finbung üon ©lud in ibm auf, bie StHeö; nja^ noift 
afö bcilber Sw^eifel, alö unflareg 3Serba(tni§ in ibm ftanb, 
bur^leucbtete unb t)erf(beu(ite. 

(£(bon am 9^a(bmittage trar er nacb 91en)=?jDrf aufge^ 
bro(ben, batte fi(b eine ber furggefafeten „3(ntx)eifungen gum 
Drgelfpiel" — bie gange 2Biffenfd)aft in nuce, tüie in ber« 
gleicben ?ebrbü(bern bie beutfcbe @rünbli(i)!eit eg ber ameri- 
fanifcben ^'^raxiö nie nacbtbun tüirb — nebft einem „?)ra^er= 
33od!'' ber ©^.nfcovalen mit ber auöfübrliiften 33orfcbrift für 
ben ©otte^bienft gefauft — batte ben Sonnabenb über ftubirt 
unb tüieberbolt, bi6 er . baö Dißtbigfte inne gu baben glaubte, 
unb batte am Sonntag früb. Dladjmittagö unb Stbenbö eine 
(i^^ifcot^alfircbe befugt. 3(m 9ta(bmittag batte ibm eine 93an!- 
note an ben Äircbenbiener bie (Srlaubni§ auggeiüirft, eine 
Stunbe nacb beenbigtem ©otte^bienfte üben gu bürfen, unb am 
3lbenb gemattete ibm ber Drganift, bem er feine 3tu^ficbten 
mitgetbeilt, ben 6bor gu begleiten. 5Rei(barbt füblte gtrar aller 
£)rten ben 9[Rangel ber netbigen Sioutine, aber er n)u§te ie^t, 
ba§ er fcbnell im Staube fein lüerbe, feinen Soften auggufüUen, 
unb fcbon am SRontag SRacbmittag fübrte ibn ber 2)ampfer 
„9iortberner" ben fübliiben ©eftaben gu. 

5)ie furge Seefabrt in ber eleganten ©ajüte big ©bcirleg- 
ton, ber Slug auf ber ©ifenbabn burcb Itoalb, malerifcbe 
©ebirgg^artien unb mit reicben Plantagen befet^te ©egenben 
batten bem iungen 2)eutf(^en fo t>iel S^eueg geboten, ba§ er ficb 



60 

trentg ntet)r ®eban!en alö über bte aüernatfifte ©egentüatt 
öemaijt I)atte. 3((0 i^n ater am Senneffeeflufje bte ?)Dft!utf(^e 
aufgenommen unb ber St^netfengang berfelben ftd) ül)ne ltnter= 
trecbnng burc6 eintcntgen, irilben Sßalb fort^cg; aU er ftd) 
tagelang alä ben einzigen ^affagier fanb, ba Begannen einselne 
Sebenfen, bte f(i)on in Saratoga bnnfel in feiner Seele gelegen, 
fic6 in ben ^Sorbergrnnb ^u brängen unb xi)m in feiner ©in« 
famfeit unangenet)me ©efeüf^aft gu leiften. @r ging, um eine 
v^ircfeenfteKe gu iiBernel)men, unb l)atte al^ Smt^fel)Iung niifitö 
aU baö Söcrt eine§ iitngen, mutl)n)illigen SORäb^enö, ia^ ftcb 
i[)m balb tüeiiß zugeneigt, balb il)n berf^ottet. Sßar ha^ ©anje 
t)ier(et(^t nur ein tctter Streid), um if)n ber Sansmufif, bie fte 
in feiner ^Vrfon tefeibigt, p entrei§en? ®r "tatte aüerbingö 
'i^a^ Steifegelb unb ncd) barüber erbalten; aber Xüa^ follte er 
im Süben, tro bie „9iigger" 'i)a^ ©eigen gu ibrer ^rofeffton 
gematbt batten, tüo ftcb für feine übrigen ^enntniffe ficber nocb 
i?iel weniger afö in 51eiü=2)crf eine ©elegenbeit pr 3}eni)ertbung 
fanb, anfangen, n^enn bie Hoffnung, auf u^el^e er fi^ iel?t 
ftütjte, febl f^lug? @r batte ja bann nid)t einmal bie ^Tdttel 
ujieber pvüdf^ufebren! 2Bobl fcbeu^te gu einzelnen Seiten ber 
frifcbe 5J!utb ber Sugenb feine Seforgniffe bintreg unb ^^rebigte 
ibm, \^ci% bem Unternebmenbften '^a^ ®(ücf am erften ttjinft 
— ie näber er aber enbli^ feinem 23e[iimmung^Drte gefommen, 
je beftimmter batte ftcb bie Sorge üor ber naben ©ntfcbeibung 
in ibm geltenb gemacht, unb alä er enblid) t)om 33erbetf ber 
i^oflfutf^e baä im 9tbenbfd)ein glan^enbe ©tdbt(ben üor ftd) 
gefeben, tr»ar e§ eber 'ta^ ®efübl eine§ ftitten Sangen^, feinen 
?ei(btftnn beftraft ,^u feben, alg bie ©enugtbuung, bei ©rreicbung 
eine0 3iel§ gemefen, njelcbe» ftcb feiner bemSd^tigt. 

(S^ n)ar gebn Ubr am anbern SKorgen, a(g 9?eicbarbt in 
fauberfter Äleibung bie SBobnung beö 9?eb. 93Jr. (äßi^ auf* 
fucbte. Sie auä gebrannten Siegeln erbaute Äir^e har\e\>en, 
xoeli)e in golbenen Settern bie Benennung ber ©emeinbe trug, 
fab ^trar nur tt>ie eine fleine Gazelle au§, bie Drbnung unb 
(Sauberfeit in ber gangen ©rf^einung aber beimelte ben 
2)eutf(ben in einer Sßeife an, ha'B er eine lange SBeile 
ben Slic! barauf gebeftet bielt unb fi(i bie Stellung ber Drget 



61 

barin gu benfen fachte, el)e er ben ,^(ingelgriff an bem ^\ebiöer== 
Baufe gog. 

(Sine (Bä^voax^e U)ie0 tijn in ben einfach eingerichteten parier, 
unb 9?eicbarbt I)atte fanm ben 33(icf auf einzelne ber nml)er= 
I)ängenben Silber geujorfen, al^ and) -ber ^au^I)err, eine fcblanfe 
©eftalt in mittleren Sauren mit fcfc(i(I)t gefcbeiteltem, blonbem 
^aare, eintrat. 9tet(^arbt beeilte ft(J, i[)m entgegengugeljen. 

„Sc6 bin an Sie getniefen, 2Rr. @f(t0/' begann er, alö 
n^iffe er faum re^t, njie bu beginnen, „um mic6 Sbnen für bie 
t)acante DrganiftenfteKe an Sbrer Sirene jn empfeblen. 53]ein 
91ame ift Oieicftarbtl'^ 

Ser ©eiftli^e beb ben Äcpf unb jc&ien eine 93nnute lang 
iebe (Sinselnbeit in ber (ärfrf)einung be§ jungen SJJanneö p 
muftern. 2)ann griff er (angfam nacb einem ©tuble unb jagte 
ernft: „@e^en Sie ficb, @ir!" 

r/Scb babe al(erbin&0 eine 9loii^ über Sbre Keife bierber 
erbalten/' fubr ber ^rebiger fort, aU Seibe fid) niebergelaffen 
batten unb Stei^arbt ficbtltd) cine0 tüeitern SBorte^ beirrte, 
„icb felbft aber b«be faum bie S3efugni§, eine beftimmte Hoff- 
nung p geben, ncä) febe icb überbau^^t Ilar in ber 3lngelegenbeit. 
®ie fommen Don ©aratoga, \vk id) bore — tüaren ©ie längere 
Seit bort?" 

„6inen Sag, Sir, unb bielt micb aucb bort nur einiger 
©efcbäfte balber auf." 

„2)ann finb (Sie alfo mit ber Familie Surton Don früber 
ber befannt?" 

„3(b bin erft feit !aum t)ier 9Bo(ben im ?anbe, ©ir, fenne 
9iiemanb, xmb nur mein ?)ianoftneI, tüoöon 9}Ji§ 23urton gu- 
faUig Senge n^ar, ma^te biefe auf micb aufmerffam. 3(4 fanb 
no(b feine ®e(egenbeit, feit i(b geknbet bin, mi(S einem ie^ 
ftimmten Serufe guguti^enben, unb fo nabm icb gern bie 9(uf= 
forberung an, micb für bie biefige DrganiftenfteHe gu melben." 
9{ei(4arbt begann leic&ter gu füblen, aU ibm biefe einfache Sar= 
fteHung, bie bocb faum tion ber äBabrbeit abtüicb, gelungen 
ttjar; ber ©eiftlicbe aber f(büttelte lei^t ben ^o:pf. 

„SBenn (Sie nic6t nocb irgenb anbere ^läne bier t)erfoIgen 
trotten, !o n?ei& icb, felbft im glücflicbften gaüe, nicbt, ob ber 



62 

©rfolg bte t^ette Steife lolfenen iann/' fagte er nai^ einet luraen 
?)aufe. „2)ie (SteHe mu§ boc& nur alö eine DMeuBefc&aftigung 
Betrautet tüerben unb fann allein iferen SWann nicfct nälferen. 
giir SWufifunterric&t ift au^ nur tüenig 9Iu0ftc&t I)ier. Sunge 
Sabie0, n^elcfee bie niert}obiftif(Je Slfabemie, öjo ein angefteKter 
9r(ufi!IeI)rer ift, triebt Befugen, trerben meift im Dfien er- 
gegen — " er Ifeielt, tüie eine Stufflarung ertüartenb, inne, unb 
3iei(t)arbt fül)lte, ba§ er ie^t feine 9(rmutl) am inenigften seigen 
bürfe, tüenn er fi(S bie notlfeige 33eac6tung ficöern tüoHte. SBar 
ftier U)ir!lic& feine @?:iftena für ifen au erringen, fo Vüar aum 
Surütftritt nocfe immer nac& ^arriet'ö 9iüe!M)r Seit, unb 
tüenigftenö tnottte er bi6 bal)in ®elegenl)eit fc&affen, au m^en, 
U)a0 er fonnte. 

r,3c& frage im Stugentlicf nic&t nacfe ber $ölje eineg @e* 
ftalteö/' ertüiberte er ru^ig auffel)enb, „eö foüte mic& aber freuen, 
in mufi!alifd)er 23eaiel)ung &txüa^ a^r «Hebung beö ©otte^bienfteg 
beitragen ^n fönnen. 3iJJi§ 33urton fprac& t)on bem ß^or, 
iüel(6er ber 51ac65ülfe unb 33efferung bebürfe, unb i(fe geballte 
einen trollen ?el)rgang mit ben Saugern burc&aunebmen, ber, 
inenn ficS nur bie nötbigfte Slnlage unter ibnen ijorfinbet, fie 
mit ber Seit ben beften ^leto-^oxhx ßlftören glei^fteKen tufirbe." 

2)er ®eift(i(fte nitfte nac^benüi^. „®ö lönnte t>a§ für 
Dliemanb angenehmer fein, alö für mic&," enniberte er, „nur 
febe iä) in einaelnen S)ingen nocb ni(it gana f(ar — eg ift ein 
toUe^ SWäbi^en! SBett, Sir," fefete er binau, aU tüoHe er baö 
©efpracb m einem ©cbluffe bringen, „auf ein ober a^üei Sage 
tüirb e0 nicbt anfommen, icb bürfte überbieö über Sbr Enga- 
gement ni(£t allein beftimmen. SSiö babin aber boffe icb/ Sbnen 
einen beftimmten 25efcl)eib geben au lönnen." 

3ieicbarbt erbob ficb aßgernb — er batte tüenigftenö auf 
eine (Sinlabung gerechnet, bei ©elegenbeit feine Sabigfeiten ^n 
aeigen, aber er unterbrüdfte iebeö 3eic&en feiner Säufcbung. 
„(Sie baben au beftimmen, (Sir!" ertuiberte er, „lüürbeu (Sie 
mir aber trobl geftatten, bie Drgel einmal lu )?robiren? (Sie 
ift neu unb gut, mie i^ bore, unb id) babe mich fcbon ö^abrenb 
ber gieife auf ben erften tioHen ©riff gefreut!" 

2)er ^rebiger fe^te, ti^ie uneinö mit ficb felbft, ben ©tubt 



63 

tet Seite, tnbeffen f^ten balb eine Slrt 9Ieugierbe feine 23e^ 
ben!Iic&!eiten ^u übertüiegen. „SBenn SI)nen (Sttüa§ baran ließt; 
irerbe iä) ben Äirc^enbiener rufen," fagte er, ft(S langfam naä) 
ber Slöür tüenbenb. 51a(5 ^urgent aber f(6on fal) ftc& 5Rei(fearbt 
burc6 eine ^anbbetnegung eingelaben, il&m au folgen. 

SOIan fal) eg bem Snnern ber fleinen ^ircSe an, ba§ bie 
(5reme ber ftdbtifc&en Seüölferung fie in 23eft^ l&atte. 2)ie 
fammtli(5en (Stüt)(e tr>aren mit reic&em ^olfter Derfel)en, u^ei^e 
S^e^Uncfce bebecften üBeraH ben Soben, unb ^ola^er! lüie SJdnbe 
gicinaten in gefcfemadüDllem Delfarben=9Mtric&. 5)aö reic&üer* 
gierte Drgelgel)aufe erf(!&ien bem JDeutfcfeen faft au flein für bie 
Soijl ber JRegifter, twel^e eg a^iöte. 3((ö er aiber ben mitge= 
fommenen ©cjnjaraen bie Salge angie-feen t)crte unb, um ftc& 
einen SSegriff üon ber ©efammtfraft gu t>erf(Saften, ta§ gange 
SBerl öffnete unb üoH in bie Saften tineingriff, braufte tl)m 
eine SonfüHe entgegen, bie er in aKen sterben gu fül)(en meinte 
unb bie er niemals in biefem Siaume üermutbet. @r fe^te ftdb 
fefter auf bie 23anf ; er begann ha^ 35Ber! in t)olIer Suft burcb^ 
anarbeiten; traren boc& fcbon auf bem ^iano freie ^bcmtafien 
im Äir(ftenfti)Ie feine 2ieblinggübung geirefen. SSerga^en audb 
je^t bie gü§e, noä) nicbt an ben ©ienft geiüöbnt, einmal baö 
^ebal, fo hatten fie boc6 balb, t)on bot^t^elter 3lufmerffam!eit 
übertrac&t, ben Slu^fatt gu erfetjen, unb Slei^arbt fül)(te, ba§ 
eö nur tüeniger Hebung für i()n bebürfen tcerbe, um au^ l)ierin 
bie notbige gertigfeit gu erlangen. Site er aber bem elften 
■Drange, tüelcber ibn überfommen, genügt, änberte er bie 9ie* 
giftratur, unb in einö ber u^eicben SJJenbetefobn'fc&en Sieber 
übergebenb, gab er ben fanften Stimmen ibr 9tecbt. ©elten 
nocb glaubte ber S^ielenbe fo biel @ü§e unb Älarbeit getroffen 
gu bciben, er begann ha^ Sbema mit feinen eigenen ^bantaften 
gu umfcblingen, ficb gang bem Sauber bingebenb, tüel(ften biefe 
tüunberfam milbe ^rincipalftimme auf tbn übte; er füblte, ba§ 
er beffer f^ielte, afö er ficb nur felbft gugetraut, unb batte balb, 
fi^ in ben eigenen ®enu§ i?erfenfenb, alleö Uebrige um ft^ 
ber üergeffen. ©rft ate er nacb einem Slccorbengange; ber 
immer bem Snbe guguftreben unb ibm bo(b ftet^ tüieber au^^ 
gutüeicben fd)ien, gefcbloffen bcitte unb mit einem tiefen 2(tbem* 



64 

SUfle auffaßt, temerfte er, ba§ er üä) in sröfeerer ©efeltfcSaft 
tefanb, ai^> er öeit»u§t. Sie l&albe S3arrtere be^ 6[)crg ju 
feiner Seite lr>ar mit SDIännern, ifirem 9(en6ern na4) 8U ber 
beften Jllaffe ber ffieix^cl)ner gel)crig, fcefet?t, n^elc^e aufmerffam 
feinem ®pie(e gel&crc&t p l^aben f^ienen. „gal)ren (Sie fort!'' 
rief (Siner berfelben !o)3fniäenb, a(0 JReittarbt mit einiger 
UeBerrafc^nng feinen ©itj t>erlaffen n^cHte, „ober lönnen Sie 
nitfet (Stiüa^ fpielen, tüa^ ii?ir fennen — i§:tXüC[^^ iine old hundred 
ober fo?" 

,/3Ä fpiele irol^I Sttle^, ii^enn id) bie Dloten baju I)ate!" 
ern^iberte ber Sentfc^e in einer leichten 3ierlegenl)eit. 

„D, Sie tüerben ba§ fennen!'' rief ber früf)ere Oiebner nnb 
(egte gngleic^ fein ®eft(6t in ernfte galten, mit ftalber !räl)en= 
ber Stimme bie erfte Strovl)^ eine^ ^ir^enliebe^ teginnenb. 
3?ei(fcarbt erfanrite fcfeon beim anleiten Saft einen alten ©boral 
Sntl)er'^ nnb anf'g ?lene aKe ftarfen Stimmen giel&enb, Iie§ er 
in 'üoUen 3(cccrben bie fräftige 5Re(übie erf(ingen. So mcc^ten 
\vol)l berartige Srne in ber Äircbe nod) nidjt gel)ürt tDorben 
fein, benn ein Seitentlic! auf bie ®efi(^ter geigte if)m ben Sei= 
faß in ber feltfamften Söeife au^gebrüdt. (Sin Sbeil fd)ien 
lüie tserflärt über in ftummer Semunberung 'i^eti braufenbcn 
Harmonien gu folgen, tüäbrenb ein 3(nberer nai) bem 3i]6^t()muö 
ben ^o;>f triegte ober ben (5[)oral Iei]e mitguftngen f(Sien. 

„S[Rr. JRitfiJert — ober ©ttüa^ bem 3(el)nli4eö — ber bie 
Orgel j^ielen unb un0 ein tüt^tige^ Äirc{)end)or l)eranbi(ben 
lüiQ," fteKte ber ©eiftUi^e ten inngen SDiann öor, afö biefer 
geenbet, „bie ©entlemen finb öon ber 9)(uftf I)ereingegogen 
irorben," ti^anbte er fift irie erf(ärenb an 3teid)arbt. Sann 
iimrben biefem bie üerfcfeiebenen Dlamen ber 3tntt)efenben ge» 
nannt, unb bei iebem berfelben l)atte er eine l^ergeftredfte $anb 
gu f(bütte(n. 

„Sd) 6offe, Sir, 9!Jir. SHiö ü)irb feinen ®runb finben, un§ 
S^rer fd)önen ?vertigfeit gu berauben," flang gule^t bie freunb= 
[i(Se Stimme eineö DJtanne», ber if)m a(§ „Sruftee" ber ^ird)e 
begeicfenet n^orben a^ar, „iebenfatlö ]&offe iä), Sie morgen iei 
unferm ®otte§bienft gu feben." 

SReidjarbt fonnte fid) nur i?erbeugen — ber 9)rebiger fcbien 



65 

ifem alfo ni4t tiollig gu trauen unb fi(ft in biefer SBetfe au^* 
gef)3rD(Jen p l^aten. Söenu aber fonft ni(5tö feiner ©X'iftens 
I)ter im SBege ftanb, fo burfte er fi^ ir>of)l rn^ig ber 3ufunft 
nberlaffen, tro^ beö Äuffe^ auf ber ^ia^sa Don ©migrefe^^alf, 
ten nur bie Sterne gefeiten unb ber Vier fc6tr)erlic6 feine Sßieber* 
I)olung finben fonnte. 6r folgte ben batJon gelftenben Scannern, 
empfing an ber SI)ür ben ^änbebruci be0 ©eiftliiSen mit einer 
neuen ©inlabung für ben morgenben (Sonntag unb iranberte 
feinem ^otel p. 5Ra(f; irenigen (Schritten aber Ratten tfin atrei 
feiner 3ut)örer, benfelben 3ßeg üerfolgenb, eingeholt. (Sr trarb 
gefragt, Xük xi)m 3tmerifa gefalle, n^aö i()n l&erüber getrieben 
l)abe au0 ber alten SSeit, unb SReiiiarbt fprat^ t>on feiner 33e- 
geifterung für bie 5Rufi!, ber er nicfet fjote genügen fonneU; 
Den ben engen Sc^ranfen, bie in Seut]c6(anb anä) im focialen 
2eben ieber freiem 9?egung gebogen iDÜrben. 23alb irar ein 
lebenbige^, aHgemeineö ©efvräij) im (Sänge, "ta^ auä), al§ bie 
ä>eranba be§ ^oteU erreicht trar, mit fic6tlic&em Sntereffe üon 
•3ieic&arbt'ö 23eg(eitern fortgefel?t tüarb. Unb ai^ biefe fi(fe beim 
bauten ber SiTcittagöglDcEe enb(i(ft entfernten, macbte ftd) in bem 
::Begegnen beö SBirtb^ trte ber Slufmärter eine 3tufmer!fam!eit 
gegen ben jungen 2)eutf(Sen geltenb, bie biefem ein 2ä(Je(n a^- 
ansang — er n)u&te botft nicfct einmal bie 9Ramen feiner bi^- 
fcerigen ©efeKfdjafter. 

3l(S OteiÄarbt nacft beendeter SDlabljeit fein3iutmer betrat 
unb feine 23iDline erblicfte, fam e§ il)m faft üor, al^ 'bube er 
fi^ gegen fie einer Untreue fcfculbig gemacht. 6r öffnete ben 
Ä'aften; ba^ Snftrument trar immer feine SSufenfreunbin ge= 
irefen, ber er ant?ertraute, traö un!(ar ober unau^gefi^rocben in 
il)m rubte. Unb fo begann er aucb iet^t, auf* unb abfcbreitenb, 
im freien Spiele feinem «^er^en l^uft gu macben. ^aum gtrei 
DJ^inuten lang mo(bte er aber t)Ci§ 3intmer burc^meffen baben, 
alö fi^ ani) leife bie Sbür öffnete unb 23ob'^ ®efi(i)t fi(^ i)or- 
ficbtig bereinf^ob. 2)en 5)(unb balb offen, bie Singen ftarr 
auf ben ©pielenben gericfetet, blieb er eine lurge SBeife in ber 
Ceffnung fteben; bann aber fteüte er fi(b, bebutfam t>ie Sbür 
binter ft^ f^lie^enb, neben bem Sbürpfoften auf. JRei^arbt 
batte ibn bemerlt, aber bie ©eftalt pa§te gerabe in feine ?)ban* 

(5tn 2)euticf)er. 5 



66 

taften l&inein, unb fo fefete er, oßne il(6 unterBrecöeit gu lafjen, 
fein ©pte[ fort, balb in ujeic&en Sonett flagenb, balb in ener- 
giWen JDo^^elgdngen bem ©4tc!fal Sro^ bietenb ober in toHen 
$?anfern unb 9tr^ef;gto0 ben Äam^f mit it)m beginnenb. 3l(ö 
er enbli^, gur Älarlfeeit [xä^ I)inburc&ar6eitenb , mit einem frdf- 
tigen (S^Iuffe geenbet, blieb er i)or bem regungßiofen (2(5tt?ar§en 
[teilen unb reiiftte biefem bie ®eige. 

,,Se{jt, 23ob, W einmal l}oren, xoa^ 2)u lannft!" ^a^ie 
er; ber Slngerebete aber f (Rüttelte mit einem verlegenen ©rinfen 
ben Äo^f, trdbrenb feine Singen fiift bennoij) gierig auf baö 
Snftrument ri(feteten. „^ä) lann blo^ fiebeln in meiner 5iJ}anier, 
©ir/' fagte er, „toiellei(ftt, ujettn icj bie 9loten üerftdnb', fonnt' 
iä) awäü Slnbereä —" 

3{ei(iarbt fat), toie be0 ©c&n^araen ginger ftd& untoiHfürli^ 
betoegten, um bie SSioline ju ergreifen, iiä) aber benno(6 immer 
ti^ieber f^eu jurücf^ogen, unb mit einem ?a(!&eln ftiüer 33e= 
luftigung brfttfte er ibm baö Snftrument in bie $anb. „9lur 
lo0, Sob!'' fagte er, „Seber tbut, tüie er eö gelernt bat!" unb 
mit auflebenbem ©eftc&te leiftete ber (S^toarae golge. ©ratji* 
Idtifcb fefete er ben linlen %\i% tjor, bie 5lugenbrauen sogen fic6 
in einem Slu^brutf tiefer SBicbtigfeit gufammen, unb nun faufte 
eg log. 3n sa^^elnber, tüinbfd&neller Setregung fubr ber Sogen 
über bie Saiten, balb nur bie einzelnen 5Roten anbeutenb, balb 
anbere Saiten mitllingen laffenb, ber lin!e gu§ trat ben Saft, 
in Äurgem aber folgte ber Äo:pf ber 23etoegung unb gule^t audb 
ber übrige Äor^er, ftbtningenb bie San^bettjegung anbeutenb. 
Unb immer ernfter tt>urbe ia^ ®eft(^t, immer eifriger flog ber 
S3ogen, immer lauter trat ber gu§ auf, big ber (S^ielenbe 
mitten in feiner ftc!btlt(ften Segeifterung ^lö^lid) abbrad& unb 
dngftlic^ aufbor^te. Stber fein au§ergett)obnli(ber ^ant tt)urbe 
borbar, unb mit einem f ebenen Sdcbeln, ben Äo^f bctlb in bie 
©(bultern aiebenb, gab ber ©(btnarge bie SSioline gurücf. „34 
i)a^k," fagte er, „icb borte 3Wafterö ©timme, er fiebt'ö nid&t 
gern, trenn icb fiebele!" 

Slei^arbt bcitte in be§ ©cbttjargen ©^iel eine berfelben 
„-?)orn^i^e6" erfannt, in üjelcber er fitb felbft in ©aratoga 
batte boren laffen, unb er fonnte ie^t .iparriet'ö Sm^finbungen 



67 

mei)ic aU 6iöl)er öerftefien; tro^bem \a^, ab^eU^en Don bert 
au^erltc&ett 3«t6aten, (S^iv^aQ trt ber SBeife, in njelc^er ber Sieger 
bie SRelobie öaritrt unb versiert ^atk, mag auf me5r alö ge= 
tüöbnlic^eö Salent beutete. „S^r foütet im £)ften fein unb 
orbentlic&en Unterricht I)aben, SSob/' fagte et; „e0 fonnte, ba 
S5r bie ®eige fo lieb 6abt, ncc& Sttraö au0 @u4 njerbenT' 

„e§ lonnte fcbon fein, Sir/' emiberte ber Scfeujarae mit 
einem ®rinfen beg SSergnugen^, „aber S3i?b ift ein armer 5Rigger; 
©ir, unb ti^irb fein 8ebtag ben Dften ni^t feben." 

„Unb tüarum bürft Sbr ntc&t üjeuigftenö l)ier fvielen, t^enn 
Sbr freie Seit l)altr 

„3(6 6a6'0 xooU ein23i0c&en 3u i)iel getrieben, ©ir/' U)ar 
bie balbijerlegene Stnttüort; „U)d id& eine ®eige borte, ba mu§te 
i(b bin, unb beg 91a(bt0 babe icb micb ein ^^aar Wal auö bem 
^aufe gef(blicben, blog um mit jum Sanje fvielen su fonnen. 
3!J?r. ©urri) fagte, baö Jansen fei eine »on ben fcbUmmften 
©ünben unb Teine 2)ienftboten follten ni^t ba^u belfen; i^ 
bürfe feine ®eige mebr anrübren, tüenn icb nicbt aur gelbarbeit 
i^ermietbet fein tüoHe. Scb fonnte eö aber bocb nicbt laffen, 
unb ha bat er micb bier in'ö «öotel gegeben, iüo i^ ibm mebr 
einbringe — ber 9[Rafter bier aber fiebt mir fo fcbarf auf bie 
ginger, ba§ icb beute pm erften 3Rak tt)ieber gum ©fielen 
gefommen bin. Äonnen'ö bie freien ©cbti^argen im Dften beffer, 
afö tüir bier, ©ir?" fubr er mit gebampfter ©timme unb einem 
furcbtfamen Sluöbrutf t)on ?leugierbe fort. 

„^aV nocb leinen gebort, 23ob,'' ertüiberte Sieicbarbt, mh 
(ben biefe 9JJuftfmanie gu amüftren begann," „fo t>iel icb aber 
t?erftebe, tüürbet Sbr'ö ficSer mit Sebem bort aufnebmen fonnen!" 

25a6 fcbmu^ige ©elbfcbtijarg im ©eficbte beg 5Reger0 fcbien 
bunfler p lüerben; er fab f^eu nacb berSbür gurütf unb bann 
lüieber in ba^ ®eft(bt beö jungen SWanneö; bann aber, ate ^abe 
er in t>iel toon feiner Srregung merfen laffen, öer^og ficb fein 
©eftÄt au einem balbDerlegenen ®rinfen. „2)anf Sbnen, ©ir, 
2)anf Sbnen," fagte er, „aber 33ob ift ein armer TOgger, ber bem 
SWr. 6urr^ gebort unb ber ben Dften niemals feben ttjirb!" 
Sr fcbien tüieber gu bor(ben, öffnete bann .leife bie Sbur unb 
fcblü^fte ijorftcbtig binaug. 

5* 



68 

„SonberBare Äerl6, btefe ©(^toargen!" brummte 3?ei4)arbtr 
läc&elnb ben Äc^f jcfcüttelnb, bar^ feine SSiolme iDieber in ben 
haften unb fntftte bann t)a^ in ?len?=?)orf befcbaffte r,?)rat)er* 
äSco! für ©pifcDpalen" beri^or, nm fi^ nod) einmal bie £)rb- 
nung beö morgenben ©otteöbienfteg genau etnau)3rcigen. 

gieii^arbt glaubte no(^ nie fo i^iel inirüicbeö (Sonntag^* 
gefübl in ftcb gebabt p baben, al^ ba er am näcbften 9!Jtorgen 
na(b einer forgfälttgen Toilette ben SBeg naA ber Äirc&e ein* 
fcblug. (gine laue, tneicbe SD^orgenluft bur(bti?ebte bie fonnigen 
©tragen. 9lu§ brei i^erfi^iebenen Stiijtungen Hangen bie ein- 
seinen ®d)Iäge ber ©lodfeu; ba(b gufammen einen Slccorb bil= 
benb, balb getrennt auf einanber folgenb, unb ringsum berrfd)te 
bie eigentbümlicbe fabbatbli(be ©title amerüanifiter ©täbte, nur 
unterbrochen burc& bie einaetnen im gefttagC>!(eibe biufd)reiten* 
ben ^irftengdnger. 9iei(barbt it>ar nc(b niemals ein großer 
©laubiger geirefen unb batte in manchem Sabre feine beimatb* 
liebe ^ircbe gar nici)t befu(bt. ^eute aber meinte er ba§ ®e= 
fübl eines Seben, beffen SBeg mit bem feinigen gufammenfielr 
i^erfteben gu fönnen; tvar er bocb felbft, tnenn er i)or ber Drgel 
fa§, ein gan^ SInberer in feinem (Smpfinben unb 5)en!en, aU 
im Mtagöleben, unb bie ftiUe ©pannung, mit trelcber er ber 
(Sntf^eibung feinet augenblidfUcben ©(^idfalö entgegen ging, 
trug nur baau bei, feine Stimmung ju beben. Sr en'ei(bte "i^aQ 
Sbor ber Sird)e, lüäbrenb nocb ber fcbtrarge Salgtreter ficb 
binter ber Drgel abmübte, ben ©Iccfenftrang au gieben, unb 
nabm einen ©tubl neben berDrgelban! ein; er tüax neugierig, 
bie Seiftungen feinet SSorgängerö gu boren. 

S3alb begann eS fid) um ibn au^ ijon Samen unb jungen 
eleganten SORannern gu fiiüen, obne t)a^ inbeffen Semanb be= 
fcnbere ^lotig t)on ibm gu nebmen f(bien. @rft nad) geraumer 
SBeile erf^ien ber alte^err, u^elcber ibm geftern al0 S^ruftee ber 
,^ircbe begeicbnet tüorben xvax, in SSegleitung eine^ jungem unb 
inanbte ficb, fobalb er 9teid)arbfg anft^tig ti^urbe, nad) biefem. 
„©ie u?erben unö getri§ beute eine ^rcbe Sbter Äunftfertig* 
feit geben," fagte er, „bier ift SKr. Sjoung , ujel^er bi^ber ben 
®efang mit feinem ©piele geleitet bat; er lüirb Sbuen ie^t in 
Slflem, tDorin ©ie e^ u?ünf(ben fcHten, Sluölunft geben, unb ift 



69 

€S S&tten recfet, fo mögen (Sie glei(5 mit einer (äinleitnng te* 
ginnen." 

SJetcfearbt I)atte [t(i ertöten nnb DerBeugte ft^ Beja^enb. 
JDann fiel fein Slicf anf ben tlftm betgegetenen inngen SKann, 
unb ein büftereö Singe, bci^ feine gan^e ©rfcfeeinnng bnrd)bringen 
au trollen fcbien, begegnete bem feinigen. „Sc& n?erbe Sl)nen 
feßr banfbar für Sfire Unterftü^ung fein!" fagte 9iei(^avbt 
Ifeöfticb, aber nur ein faltet, fleifeö ?ad)e(n antwortete ibm, unb 
olfene fi(S eine0 leifen ®efüt)fö t>on SSertt)unberung ertüebren an 
lonnen, gog ber junge ©eutfcfte bie ,^(ingel für ben 23algtreter. 

Scjon bie erften Slccorbe beg großartigen Slnfange^, n)elc&en 
ber (Spielenbe geu^ablt, ließen alle Äopfe fi(^ na$ ibm n?enben. 
3fleicbarbt borte ba^ Äleiberrauf^en unb glüftern um ftcb, n?el= 
^eö iebenfatl^ Ue Srfunbigungen nacb ber unbefannten ^er- 
fönlicbMt bertJorriefen; er füblte bie 5}erfu(bung, tJor ber ganaen 
üerfammelten ©emeinbe fein 2i(it im beften ©lange lenkten 
gu laffen. 9Jocb balb genug erinnerte er fi^ aber, ba§ er nur 
eine furge Einleitung gu fpielen babe, unb fübrte recbtgeitig 
baö aufgenommene Sbema gum Scbluffe. 

2)ie (Stimme be^ ?)rebigerö begann, unb 9iei(barbt fab beim 
Umb liefen feine gange Umgebung auf bie Äniee ftnfen; er ujußte 
nicbt, ob er hnä) eine Sbeilnabmloftgteit nicbt 5lnfto§ erregen 
tüerbe, f^lü^fte leife i^on ber San! unb folgte leife bem S3ei= 
f^^iele ber Uebrigen. So mußte nacb 3lu^iDeiö feineö „^ra^er- 
33oofö" nocb eine geraume Seit n^äbren, ebe ber ©efang be^ 
(5bor0 begann.. Äaum batte er eö ficb aber moglidjft bequem 
auf einem ,Knie gemacbt, aU e6 neben ibm raufi^te unb eine. 
tüeibli(be ®eftalt, ben ^o'vf in baö offene ©ebetbud) gebeugt, 
bi(bt an feiner (Seite nieberlniete. „®uten SJJorgen, (Sir!" 
flang bem inngen SDlanne ^arrief ö leife (Stimme in bie Dbren, 
„(Sie baben Sbre (Sacbe gut gemacbt, unb iä) bin guf rieben 
mit Sbnen. — 3iübren (Sie ben Äo^f nicbt — i(b fenne (Sie 
burcbauö nur fo gang obenbin unb njerbe (Sie ni(bt eber be- 
acbten, al0 biö (Sie in unferer gamilie eingefübrt finb — ba- 
für tüerbe icb aber forgen. Se^t nur baö Sine: (Sagen (Sie 
morgen bem 3Rx. SUig mit feinen albernen S3ebenfli(bfeiten, 
l)aß (Sie in t>ierunbgn?angig (Stimben ®en?ißbeit baben müßten. 



70 

— ®{e labm f^on greuiibe I)ier, irenn (Sie anäi no(!& nt^t 
t)iel fcaiJütt triffen, nnb He ©emeinbe irirb Sie nic^t fort laffen, 
trenn fte an^ C^fer au Bringen fccitte. 2)ann aber f)alten Sie 
ftcb ben DJJr. Sonng t)i?m Seibe, ber neben S^nen ftanb; ©ie 
muffen mir barin auift einmal olfene ©rünbe folgen — Slmen!" 
fagte fte laut mit ber übrigen ©emeinbe, „ftel&en ®ie auf, aber 
felfeen Sie micb ni^t an!" 

Sleicbarbt batte feinen ?)la^ tüieber eingenommen, obne nur 
einen Seitenblicf nacft bem SKäbcben getban m baben? faft 
ujoltte e0 ibm aber f (feinen, al^ erbalte er eine Slbnung t»on 
ujenigfteng einem ®runbe ibreö ^anbeln^, al0 er 2)oung'ö 9(ugen 
ber boben ©eftalt folgen unb f\ä) bann mit bem beutlicben 
3lu§bru(ie eineö erujacbenben SSerbacbteö na^ ibm wenben fab. 
Srgenb eine SSe^iebung mu§te gn^ij^en 53eiben befteben, fonft 
bätte fte ftcb irobl faum gu ber eigentli^en le^tau^gefpro(benea 
SBarnung verleiten laffen. 

„Sie lennen 9JJi§ Surton, Sir?" fragte ber junge 2tmeri= 
laner leife, n^äbrenb er ein aufgefcblageneö 51otenbu(ft auf 'ina^ 
Drgelvult legte. v2)ie0 ift bie SlJJelobie, n^elcbe ber Sbor für 
ben näcbften ®efang getDÖbnlicb anii^enbet." 

„3cb bin ibr nur ein eingigeö 9JJal flücbtig begegnet," er= 
U)iberte 3iei(Sarbt läfftg, eifrig bemübt, ben SÖßorten beg ?)rebiger0 
in feinem „^ra^er=Soo!" p folgen. „SBollen Sie aber nicbt 
ben erften ©efang felbft f^jielen, bamit icb ttienigftenö einmal 
micb ^oxi ben ©etüobnbeiten beö ßborö unteni^te? — 2)a 
fommen bie beiben legten Sci^e!" fügte er bingu unb glitt üon 
ber 23anl berab, bie Sjoung nacb einer augenbliiiHcben 3t)gerung 
unb nur iüie burcb bie 9tctbn?enbig!eit get)rängt einnabm. 

2)er ©efang begann. JReiitarbt borte ^räcbtige Stimmen, 
Me abe'r fdmmtlicb ibren eigenen Saunen folgten, balb in ber 
9JJelobie mitgingen, balb gu fefunbiren ober ^m 33a§ barau= 
ftetlen t?erfucbten. 2)oung an ber £)rgel batte ft(btlicb f($on 
i?erfu^t, fi(b Äenntni§ beö Snftrumentö m i^erfcbaffen, bennocfe 
irar feine Stro^be obne f glimme geblgriffe, an inelcbe ha^ 
6bor inbeffen f^on getüöbnt au fein fcbien, unb ate Sleicbarbt, 
um feine ©m^finbung gu verbergen, hen Äopf abujanbte, traf 
er auf ^arriet'ö ©eftcbt, in a^elcbem ber $obn im i?ollften 



71 

Itefcermutl&e j:pie(te; 3ieic6artt fülfeltefaft toie 9!JJit(eiben mit bem 
iinglücfUcfeen Drganiften. 

„3* fpiele vocU fonft etvoa^ teffer," fagte btefer teim (gnbe 
be0 ®efange^ bie 33an! £>er(affenb, „ater i^ l^abe, el&rli(6 ge- 
fprü(i)en, nacfe S^rer (Umleitung tzn SKutfi öerloren." 

„Saffen Sie nur, icfe irürbe in Singen, irorin (Sie 3!JJeifter 
finb, nccb i?iel fd)limmer beftelfeen," erujiberte 9iei(^arbt gut^ 
mütl&ig, „übrigen^ ift e^ fcfctüierig genng, fi(6 immer nacb ben 
Faunen 36reö 66org ri(J)ten au muffen, unb icft benfe, icfe gebe 
i^m g(eiA in bem fommenben ,®Ioria' eine i?eItion." 

ä)oung lie§ einen fuijenben S3Uc! t)inü6erfcbiüeifen, tro $ar= 
riet ftanb, nnb f^Iug ^a^ näd)fte ®e]angftü(ä auf. „Sie trerben 
l)ier bleiben, Sir?" fragte er n^ie Eingeworfen. 

„Äann im Stugenblitfe noc& fein SBort barüber fagen," 
ern?iberte ber junge 2)eutfcbe, „\6) fiabe mi(J, ba iä) cl)ne^ 
bieö ben Süben feben troKte, burift einige SÖorte verleiten 
laffen, bierber au geben, unb mu6 nun erft abwarten, ob i(fe 
(ibancen fiube." 

„Sie waren boi^, wie id) bore, bier bereite em)3fobIen?" 
erwiberte äJoung auffebenb, unb berfelbe Sluöbruc! beö Wii- 
trauend, welchen Sieicbarbt früber bemerft, ma^te fi(S wieber 
in feinem ^^iuge geltenb. 

/rSd) felbft wobt faum, Sir," erwieberte ber Stnbere, welken 
tie augenfcbeiulicbe Sorge beä Stmeiifanerö um fein 2Serbältni§ 
nU «^arriet au intereffiren begann, „iebenfaüö nur meine wenigen 
muftf auf eben gäbtgfeiten, bie aufättig wabrgenommen würben. 
Steben Sie Dielleicbt 3JJi§ 33urton, we(cbe meine geringe ,^unft 
em)?fab(f näber?" 

^2)Dung fcbien bie le^te %xaQe au überbören, i)Db ben ^to^f 
unb borgte aufmerffam nad& bem ©eiftlicben. „^ier ift ta§ 
©loria," fagte er, auf ha^ 5totenbud) beutenb, „wir werben in 
Äuraem au beginnen babenl" 3iei^arbt folgte bem gingerweiö, 
überfab raf^ ha^ Stütf, unb a(ö ber ^rebiger geenbet, fefete 
er, ia^ Dorberige fcble^penbe Sempo unbeacbtet laffenb, in noHer 
^raft unb ?ebbaftigfeit ein, fcbon nacb ben erften Saften baö 
xiberrafd)te 6bor mit ficb fortreigenb, bi0 biefeg, alö gewinne eö 
unter feinem Spiele gana neueg 2eim, ba^ Sempo aufnabm 



72 

unb üä) ben Marmornen Mftig anfc51o§. 3Cte 9lei(fearbt na* 
bem ßnbe üon ber 23anl glitt, traf tlfen au0 ^arrief g l)oXb su= 
tütfgettianbtem ®eft^t ein Ifcetteö 8a(6eln; aBer auc6 SJoung 
fdfeien e$ Bemerft ^u Baten, unb mit einem tiefen Schatten 
gtüifd)en ben 3(ugen njanbte er \xä^ nacB ber (Seitenbrüftung beö 
6Bor0, fi(B tüäBrenb beö übrigen ®ctteöbienfteg mit feinem 
SSIitfe iveiter um bie 9Jlufi!au^fül)rung üimmernb. 

2)ie ^rebigt unb bie S^IuBgejänge t^aren üorüBer, unb 
aU SReicBarbt na(5 einem „Slu^gange", irelcBer einen großen 
SBeil ber ©emeinbe langer a(0 geujöBuIi^ gurü^geBalten Batte, 
ben SSor^Iaö ber Äircfte Betrat, faB er ft(B t)on bem ©eiftlicBen 
in Empfang genommen unb einer SoX)l tüartenber ÄircBenBefucBer 
gugefüBrt. ©r Batte iüieber frembflingenbe SRamen ju Boren 
unb .5)änbe gn jcbütteln, Batte aBer au^ t>ox alten freunblicBen 
grauengefi^tern trie r>ov frifcBen jugenblifBen Bügen unb bunlel= 
Blifeenben Stugen ficB gu öerBeugen, Bio enblicB ein BoBer Wann 
gur ®eite ber (aftelnben »^arriet iBm entgegentrat. „ScB fenne 
(Sie fcBon auö meiner SotBter ©rgaBlung/' fagte biefer, iBm 
berB bie $anb brütfenb, ,,unb trenn icB au^ erft gemeint, baö 
9}JäbcBen BaBe einen iBrer tollen ©treicBe begangen, ©ie oBne 
SBeitereö Bier Berunter gu Jt^rengen, fo feBe icB bo^ ein, ba& 
fie biefeg 9)JaI flüger geBanbelt, alö i^ iBr eö gugetraut. ScB 
Boffe, tüir n^erben Sie Bier feftBalten fönnen, ®ir, unb eö 
fott micB freuen, (Sie gu irgenb einer Seit in meinem ^aufe 
gu feBenl'' 

Sr nicfte iBm freunb(i(B gu unb tranbte ftcB na^ bem 
?)rebtger. 

„Sie finb jcBon meBrere Sage Bier, Sir?" fragte ^artiet, 
langfam Dortrartä geBenb; alß aBer 3ReicBarbt, ber ©nlabung 
folgenb, an iBrer Seite BiufcBritt, Begann fie, iBre Stimme 
bäm^^fenb: „2Ba0 Batten Sie mit bem 3Dlr. 2)oung fo an- 
ge(egentIi(B gu üerBanbeln? SSerftanben Sie nicBt, lüaö i^ 
SBnen fagte'?" 

„^aben Sie SegieBungen gu bem ®ent(eman, SITciö?" er- 
tijiberte er in berfelBen SBeife. „Seftimmen Sie in irgenb einer 
2(rt üBer micB, aber geben Sie mir ®rünbe — " 

„SSegieBungen — :pfBcitx>!" fagte fie Jjera(Btli(!B; „inbeffen 



73 

I)ätte ic6 lüiffen foHen, ha% ^albe 35Bßrte bei S^nen ni^tö fruÄteu. 
3(6 l^abe fc&on eine Steu^erung üBer bte SÄIanßen unb rei§enben 
it)kxe in Hnferer ®taht gegen Sie falten (äffen — ater fel)en 
Sie p Soben ober nacfc bet Seite, u?ir bürfen, trenn Sie Ifeter 
bleiben tüotten, nocb nid&t fo genan miteinanber befannt fein, 
ta'B mx ein intereffanteö ®efprä(6 fübren f onnten. 2Bef(, Sir," 
fulfer fie g(eicbgü(tig bie Stra§e entlang blitfenb fort, „ber ge= 
nannte ©entleman rangirt in meiner 93lcnagerie unter ben 
6ibe4fen, bie auf ben I)ßimli(Sften SBegen nacb bem indrmften 
^(d^(£en f^hU^fen, bei jebem gu§tritt aber bie glu(6t ergreifen. 
6r mocbte ^arriet Kurten 5ur grau baben, um ibr ©elb p 
erbalten; aber er l)at nid)t ben Wnii), ibr nabe ^n fommen; er 
mag ibrem SSater ni^t ing 3luge feben, er fucbt beimlicbe SBege, 
xvo ibn fein unberufener Sritt Derfcbeudjen fann — icb fenne 
bie Sßege, unb bccb überlauft eä micb immer )x>k bie Scbeu 
t>ür einem U)ir!(i(ben 3}^ol(be, trenn icb einmal baran benfe, 
feinen S(i)li(ben entgegenzutreten. Sie t>erfteben mi(b ie^t nocb 
ni(bt, aber Sie tnerben mi(S mit ber S^it t>erfteben lernen, 
greiliij fonnen Sie fagen, ba§ baä mit Sbren 2>erbaltniffen 
niijtg gu tbun bat, aber er trirb triffen, trie bie balbe ©emeinbe 
e» bereite treife, ba§ i^ bie Urfa^e Sbrer Slntrefenbeit bin, 
unb Sbt 2ritt mag ber Sibecbfe toielleicbt gu Iräftig auf ibrem 
SBege Hingen, ba§ fie nitbt baö SKoglicbe tbun foüte, um Sie 
bier gu befeitigen — ba baben Sie, trag mi(b betrog, Sie ror 
bem 5!Jcenf (ben gu trarnen, trenigftenö big Sbt Engagement 
feftftebt. 2)ann trerben Sie felbft ^raft genug baben, baö ®e= 
trurm gu gertreten, trenn eg in Sbren 9Beg Iried)t." 

„9lber, SOlig, trag baben Sie, mit Sbrem fräftigen Söttten, 
ftcb um bie beimli^en Söege irgenb S^manbeg gu fümmeruj 
ber bo(b nie bamit gu Sbnen beranreiiten trürbe?" eririberte 
Siei^arbt, ber, eigentbümlicb t>on ibrem ge^ue§ten Jone berübrt, 
faft mit einer Strt Söeb einen bunfeln ^unft in biefem glangen^ 
ben, reicben ?eben trabrgenommen batte. 

„Slic&t n^abr? So iaht icb niicb aucb fcbon gefragt!" rer- 
fe^te fie. „SBarum fürcbtet ficb aber ber 3Sogel auf bem 23aume 
ror ber Älat^^erfcblange, bie ibn bo^ fcbeinbar niemalg erreicben 
fann? Stber icb tritt Sbnen fagen, baS icb micb no4 brei 5Kal 



74 

fo ftarl gegen fonft füt)(e, feit ®ie 6ier ftnb — icb fonnte 
Sbnen auä) bafür feinen eigentlichen ®runb anfüllten, nnb 
tü(b ift e0 fo. — SBell, ®ir!" lad)te fte t^Iöfelicfc, „unfere Se= 
fanntf(f)aft gehört ft^er gu ben gana bejonberen. 91a4 nic6t 
einmal strclfftünbiger Selanntfi^aft nimmt fic& ber «^err Stei- 
lheiten 6erau^, bie ^arriet Snrton nocb niemate gebnibet, nnb 
in ber nac^ften Stnnbe, in u^elcfcer fte ifen ftel)t, f(6Iie§t fte ir)m 
ta^ ©elfeeimfte i^re^ ^erjenö auf, aU l&abe ha^ faum anberg 
fein lönnen." 

„Scfe tüoUte nur, 5)!J}i§ ^arriet, i(6 fmmte 3t)r SSertrauen 
im Dollften 5D]a§e üerbienen!" fagte SReiifearbt mit aufn^aHenber 
©mpfinbung. 

„®ie foÜen iebenfaKö ®e(egenl)eit bafür erBalten ~ aber 
sieben Sie bie gleichgültige Äontjerfation^miene tnieber auf, 
überall um unö I)er geben Seute, unb tüir fennen un0 ia faum!" 
Sie ^arf leicbt einen Sliii um fid& unb ging einige (Stritte 
fcbnjeigenb n^eiter. „Sie foKen iebenfalU ®elegenbeit erbalten," 
nabm fte bann ibren früberen Sa^ n?ieber auf, „Sie n?iffen 
nocb ni(bt, voa^ ein mittbeilunggbebürftigeö 5[Räbcbenber5 gu 
tbun im (Staube ift — i^ n^ufete'ö irobt felbft biö ie^t nccb 
nicbt. 3cb bcibe au§er meinem 3}ater bier eigentli^ Dliemanb, 
mit bem id& ein üertrauli^e^ SBort reben fonnte. Scb bin fd)cn 
Don früber Sugenb an im Dften gufammen mit 9Jlargaret groft 
ergügen trorben, unb in ben sujei Sabren, feitbem iä) bierber 
gurüägefebtt bin, bat micb SlKeö nur alö tüilbeö SKäbcben, t:a§ 
i^on feinem 33ater unb Sebrern grünblicb tiergogen tüorben ift, 
betrautet — eine 9[nbere bätte auc& tüobl faum ben ©enieftretcb 
unternebmen bürfen, Sie ebne Sßeitereö bierber au fenben. Unb 
l^ocb füblte i(b fcbon feit 9!)lonaten, '^a^ i(b nii^t länger fo allein 
bier fteben bürfe, u^enn icb nicbt anlegt ben SUJutb t)erlieren unb, 
i^üu ten mir aunac&ft Stebenben üerlaffen, ber Spefulaticn in 
ten 5Racben fallen fotlte. Sie Derfteben bag je^t noi) mä)t, 
aber Sie foHen morgen fc&on flarer blicfen. 9J{orgen Slbenb 
njerben einige ^^reunbe hei un^ fein — ujaö man in ber großen 
Sßelt greunbe nennt. Sin gana ref^eftabler 2beil baüon ge= 
bort in meiner 30]enagerie, unb tnenn Sie micb felbft mit 
Scblangen unb berartigem ©etbier gana freunblicb tierfebren 



75 

felfcen feilten, ]o benfeti Sie nur baran, ba§ eö mir (S^ag maätr 
bie ©Äleic&er fi(t) felber betrügen gu laffen. (Sie alg 2ßunber== 
tl)ier tüerben natürlich ni^t fel^Ien nnb bie ^errfc^aften ^ocblic&ft 
amüftren, am ?)iano ober mit S^ren (Sraa^Iungen, bie in 36rem 
(gngliftfe fo tünnberl)äbj(i flingen. ©0 ift baö, genau betrachtet, 
and) eine Slrt Jciggergefcbäft, ein 5[Rer!^en Wber ate baö giebeln 
5um Sana, aber i^ tüei§, mir p ?iebe untergieben ©ie ft(^ 
beffen einmal S^ n?irb Sbter (Stellung bier mit einem SDRale 
bie redete SSegrünbung geben, unb i4 lüerbe Sbnen babei mein 
lebenbige^ 23i(berbu^ JD aufblättern fonnen, ba§ (Sie !aum 
nc^ t)iel au fragen baben ujerben! ©ort febe icb aber meinen 
SSater,'' fubr fle aufblitfenb fort, atö fid) auf ber anbern (Seite 
ber (Strafe ein ^^laubernber, latfcenber Sru^^p ^ircbenbefucfeer 
bemerfbar macbte. „5Rr. 9iei(J)arbt!" fte neigte \xä) fteif unb 
fprang bann lei^t über bie (Strafe, ficb, obne umaubliäen, mit 
ber ®efel(f(i)aft t>ereinigenb; ber iunge 2)eutf(be aber, ate er 
ftcb bemer!t fab, a^^g tief ben $ut unb fcblug bann ben fRxx& 
mQ na(b feinem ^otel ein. 

So trar ein eigenem ®efübl; tt)elcbe§ fii$ in Steicbarbt bei 
bem SBieberbegegnen mit bem feltfamen SiJJäb^en geltenb ge* 
mac^t. 6r bätte eö gern nicbt^ alö ein regeö Sntereffe an ber 
eigentbümlitfceu 6rf (Meinung, t)erbunben mit einem natürlicben 
2)an!: füble, genannt, tüenn nur ber loarme 3^eia, ber ibn über* 
lommen batte, afö fie neben ibm gelniet, alö fte f^^äter, toie 
Don einer leibenfcbaftlicben (Sm^^finbung gebrängt, jebe ^ülle 
i?on ibrem Snnern geaogen, fi^ bamit bätte bereinigen laffen. 
@r i)ergegentt?ärtigte ficb nod) einmal biefe t>ollenbete, lebenö«' 
fprubelnbe ®eftalt, unb bann irieber ben n^eidjen 5tu^brudE beö 
bingebenben SSertrauen^, tote er, untoiClfürlicb beroorf^ringenb, 
ftcb ibm entfcbleiert; bie furae näd)tlid)e Scene in Saratoga 
trat baneben bor feine Erinnerung unb er füblte fein 33lut loon 
bleuem toarm tt)erben. Sßar eö ein blo§eö (Sicbgebenlaffen, ha^ 
ibr SKefen gegen ibn beaei(bnete, 'ta^ ibm gegenüber, ibrem 
?)rotegee, mit feiner befonbern ©efabr oerbunben toar? toar 
e0 nur ein 33ebürfni§, ftcb au§erbalb ibreö gettjobnten ?ebeng= 
f reifet einen SSertrauten au oerfcbaffen; ober lag bem 2one, 
n?elcben fte gegen ibn angef^lagen, eine tiefere ©mpfinbung in 



76 

©runbc uttb fte fanb eö :pilant, fie tüoßl t»or ber S5ße(t, aber 
mä)i üor ißm ju tjerbetf en, olfcne boc^ babiiriS eine 33erec&tigutig 
3U einer beftimmten Hoffnung au geben? — 9tetc6arbt tüar ft^ 
aucj beffen nicfet !(ar. 9JJitten in biefen 3Sorfteffungen aber, 
benen er ficß mit einer 9lrt ftitler SöoHuft l&ingab, trat ibm 
^arriefö Sleugerung, tüie fte mit SDRargaret groft ^ufammen er= 
gegen irorben fei, 'ddx bie Seele; er fab bie beiben SKabcben 
neben einanbei, toie fie in (Saratcga öor ibm geftanben, unb 
ebne ba6 er eä nur felbft tru§te, batten ficb feine gangen ®e* 
banfen auf ber frif^en latbenben SSfonbine, mit ben tiefblauen 
unb bocb fo n^unberbar f laren 9lugen bereinigt, unb' aU er fein 
$Dtel errei(bt, u^ar aKe ungetüobnliibe (ärregung in ibm ge= 
fcbiüunben, um feinen 93lunb aber lag baö ftiüe Sdcbeln einer 
glücElicben ©rinnerung. 



III. 

®ö lüar am nacftften 3(benb, aU 9lei(Sarbt ben SBeg nadj 
3Rx, Surton'ö SBobnung i?erfotgte. ®r batte bie einfac&e ®n= 
labung erbalten, ben 2(benb mit ber gamilie unb einigen greunben 
gugubringeU; unb batte ft(4 t>Dn 23ob eine SORenge ber erften 
5tamen in ber Stabt fagen laffen, fie forgfam aufnotirenb unb 
ha^ ®eba4tni§ baran getüobnenb', um enblicb bie SKßglicbfeit 
^u erbalten, feine neuen SSelanntfcbaften gu cultiDiren. Sro^ 
ber greunblicbfeit aber, n^elcbe in ber (Sinlabung lag, fonnte 
er fivS einer Slrt unangenebmer (Spannung auf feinem SBege 
iticbt ertüebren. Sr batte, um ficb Jeineö SSoriüurfö i^on $arriet 
fcbulbig gu macben, bereu 3(ntr)eifung befolgt, unb am SDRorgen 
bem ^rebiger einen neuen 23efu(b gemalt, ibn bittenb, bie 
(gntftbeibung über fein Engagement mcglicbft ^u befcbleunigen. 
SJJr. @[tiö aber batte unter üielen (Komplimenten über be^ 
iungen 9)lanne0 gabig!eiten bie Slcbfeln gegucft unb erfldrt, ba§ 
in ber ScbneKe, vok biefer e0 gu üjünf^en fcbeine, !aum eine 
Sntf(!beibung berbeigefübrt ta^erben lönne, ba§ er ber @in- 



77 

ftimmigfett ber Sirt^enmttglieber für eine tebeutenbere Dleu« 
ausgäbe, trotj beS SeifaHg; irelcftei: bem £)rgelft)iele "oon aüen 
(Seiten gegellt n^orben, boc^ tiic&t fiijer fei, 'i^a^ er iwax i?er* 
fucfeen trerbe, I)ente noä) mit einzelnen 9]Mnnern Don Sinf(u§, 
bie er bei 9!Jtr. Surton an felfeen gebenfe, ju fpreijen, ba§ fi^ 
aber eine folcbe 3(ngelegenbeit, bie 9(l(en fi($ gana unertoartet 
aufgebrängt, burd)auä nicfct über ba^ Änie bred)en laffe. gaft 
f^atk aber 'i^a^ ganae SBefen beg ©eiftlicbeu ben jungen SORann 
berübrt, aU liege etioa^ Slnbereö aU eine einfache Ungetüi§I)eit 
Innter ben Jßorten, al^ mad)e \xä) bereite eine i)erborgene £)^' 
:pofttion gegen ifen geltenb, bie er, ie toefenlofer fie fid) i()m ent= 
gegenfteKe, um fo u^eniger brechen fönne. 6r b^tte an baö 
erfte 23egegnen beö 9!Jlr. 2)oung, ber ficb burcb ibn t)on ber 
£)rgel i^erbrängt fabr an befjen mifetrauifc^eS SBefen in SSegug 
auf fein 3Serbältni6 m ^arriet benfen muffen, unb in ®e* 
funbenf^nelle batte fi(b ibm bie Ueberjeugung aufgebrungen, ba6, 
ti^enn fi(b ibm ui(bt auf ben erften Slnlauf bier eine Sxifteng 
biete, bieg fpäter gar nidbt mögli(b fein tüerbe. ®r befafe no(h 
fo Diel ©elb, um eine furge S^ii leben unb bie 9?eife naÄ 
SlafböiUe maiften m fönnen, Don toelijem Sob alö einem 
„großen ^(atje" Diel gef^rocben, ber ibm alfo tDobl ©elegenbeit 
sum SORufüunterricbt ober einer äbnlicben SSefifeäftigung bieten 
fonnte; unb fo batte er in gleid)er Sßeife tnie ber ©eiftlicbe bie 
5l^feln gesudft unb biefem erflart, toie er atüar anwerft glüdUcb 
fein tüürbe, ni(bt nur bie £)rgel unter fi^ gu baben, fonbern 
auc& ha^ (5bor, ba^ big iefet nocb !aum fo m uennen, für einen 
tDÜrbigen ,Kir(b engefang berangubilben, ba§ er aber nii^t im 
Staube fei, ficb länger alg ben näcbften Sag auf eine unge^iffe 
v&offnung bin im Drte aufaubalten. 2)er ?)rebiger bcitte et)^a^ 
überrafc&t Don ber ?ei(btig!eit, mit toelcber Steicbarbt feine 9tb- 
reife bebanbelt, gef^ienen, ibm aber Derfprocben, 'ta^ SJJoglic&e 
p tbuu, um bie Slngelegenbeit gu einem raffen ®d)luffe gu 
bringen — unb ie^t ging ber iunge S)eutf(be bem Drte gu, 'wo 
iebenfaKg auS hen eingehen ftiKen SSerbanblungen ft(5 fein 
augenblicfHd)eg Sc&icffal entioidfelte; ba§ aber ^arriet am 
irenigften bagu gegogen iDerben tüürbe, fonnte er fi(b felbft fagen. 
ä3urton'g ^aug lag bicbt au§erbalb ber ©tabt auf einem 



78 

«?)ugel — tu ben ?)ar!anlagen; imä^ lüeldje ftd& ber breite gaU'* 
tüeg unb bte gef(^langelten Äie^pfabe sogen, me in bem ge= 
ft^maiföüKen 3teu§ern be§ groien SBo^ngetaubeö ben 9iei(5= 
tlfeum be0 Seftfeerö anbeutenb , unb ben Stnfotttmenben überlief 
ein eigentt)ümli(beö ®efübU ttienn er an fein 9}erba(tni& gu 
^arriet tai^k, n)el(fee iebenfall^ einmal bie ^au^terbin beö 
teilen Sefifttbumö tüurbe. 

Svüei 5)ü^^i.^elparIorü mit trieiten glügeltbüren öffneten ficft 
5U beiben (Seiten ber 95orballe unb f^ufen fo einen mit bem 
gangen ßomfort beö Süben^ üerfebenen 3Jaum, in tüel(!&em 
fic& bei Siei^arbt'g (Eintritt bereite eine sabtreic&e ®e5ellfc&aft 
gtoanglog beiregte. (Sin big gur n?ei§en SSinbe toollfommen 
falonfdbig getleibeter Scbtrarjer fdjien an bem ^aux^teingange 
ben ©eremonienmeifter gu machen unb irieS mit einer tiefen 
SSerbeugung ben jungen DJJann nac& bem bintern 2bei(e ber 
bereite beH erleuÄteten 9läume, tüo er 9JJr. Surton treffen 
trerbe; biefer fcbien abtr ben Sintretenben fc&on bemerlt p 
baben unb fam ibm auf balbem 2Bege entgegen. „Äommen 
(2ie mit mir, Sir/' fagte er, ben 9trm beö 2)eutfc&en unter ben 
feinigen faffenb, „(Sie finb fremb unter unö, unb ic& njerbe 
Sbte nacbfte SSorftellung übernebmen!" 

Stuf einem ret^t^eraierten Sitian, tnel^em 23eibe entgegen= 
gingen, fa§ eine bleic&e, elegante Srau, bem 9lnf(beine naij im 
SJeginn ber brei§iger Sabre. 3tber in einigem ßontrafte mit 
ben rubigen Sögen leuchtete ba^ bunf te, gro§e 2tuge ben $eran= 
tretenben entgegen. Sieben ibr fa§ ^axxki, ben blitjenben SWutb* 
tüiHen in bem belebten ©eft^te. JReicbarbt aber trollte feinen 
Singen ni(bt trauen, alg er an ibrer (Seite, bequem auf einen 
©tubl bingeujorfen, SJoung'ö ©eftalt erblidfte, ber foeben im 
intereffanteften ©efprcidbe geftört gu n^erben fiSien. 

„Waffen ®ie mic& (Sie meiner %xan guffibren!" fagte ber 
^auöberr. „5JJr. Siei^arbt, Öiebe! ben 2)u freilieb in feinem 
lüabren ©lange, irie er ibn geftern in unferer Äircbe entfaltet 
l)ai, ni(bt feben trirft; boffent(i(b erbalten n?ir aber beute 3lbenb 
ron ibm ein ^rßb^en feiner Äunftfertig!eit. — Steine Socbter 
bier lennen (Sie ia irobl bereite, (Sir!" tnanbte er ficb trieber 
an ben iungen 50lann, ber mit einer SSerbeugung lei(bt bie 



79 

$anb ber 2)ame terülferte. 9lei(6arbt fa^ Souhq'ö 3(ugen toic 
im Rnftern gorf(Jen auf ft4 gerichtet, '?)arriet erl)oB ftcb ftetf, 
trac6 ater ^lo^Iid& in teilet Sachen aug. ,,(gntfc&ulbtgung, 
(Sir, aber (Sie fommen gerabe rec^t/' rief fte luftig, ,Mx. S)oung 
lüiH mir tet^eifen, ba'^ bie tief fte Suueigung fi(fe in ber tiefften 
Uttteriüerfung augf^re^e, unb ic6 finbe bo(6 ben Saft, bon 
einem SiJJanne au^gef^^roc&en, fo !omif(5, ha'^ icb ifen gern no^ 
einmal l&oren mod)te!" 

„^arriet!" rief bie 2)ame t)om öaufe, einen ttertreifenben 
Slitf na^ ifir unb einen anbern iJoU l)alber 23eforgni6 nac& 
bem jungen Slmerüaner trerfenb. 

,,5Bell, eg ift tüenigftenö ein (Sa^, ber ni*t Sebermann^ 
©efcbmac! ift!'' lacbte SSurton „®a ift eine ©elegenfceit, bie 
©ie gleich mitten in'ö ®efec&t Bringt, (Sir," inanbte er ft(^ an 
SieiÄarbt, „ftftonen (Sie nur nic6t, trenn (Sie ni^t feltft bie 
f(Sarfe SBaffe füllen tücHen!" 9JJit einem freunblid&en 9li(ien 
unb einem launigen ©eitenblicf na^ feiner Softer tijanbte er 
fi(6 baüon. 

„@g giebt (Sa^e, 5)!Kt§, bie in biefer abftralten gaffung 
laum gu beurtbeiien finb!'' fagte 9{ei(ftarbt, eine ernfte 53Iiene 
annebmenb, träbrenb er büc& nic&t biubern fcnnte, ba§ ein 
ftiUer ^urnor, xoelä^ex bei Soung'S Sfnblitf mit ber Erinnerung 
an bie „Sibe^fe" in ibm eriracbte, ft(fe burcß ein leicbteö Sutfen 
um feinen SKunb bemerkbar mac&te; „tijenn mir ber fpegieüe 
gaH vorgelegt tourbe — " 

„(Sie baben ftdber 5Re(bt, (Sir, unb man überlädt berartige 
gragen toobl am beften ijebeö eigenem ®efc&ma(!e," unterbra* 
tbn 9Jliftre6 Surton Mitbin, obgleidb eine leife %alk, n?el^e 
fi(!b gtüifcben ibren 2lugen geigte, ein 5Ki§öergnügen über bie 
gange ©cene anbeutete; fcbon im nacbften Slugenblirfe inbeffen 
fidrte \\ä) ibr ®efi(^t, ba6 ftcb einem 9Ieuanfommenben gu* 
tüanbte, auf, tüäbrenb ein lei^teö 9?otb in ibre SBangen ftieg 
unb tijieber ging; giei(bcirbt trat gur (Seite unb erblitfte einen 
balb geiftlicb/ balb toeltlicb geKeibeten SORann, tüelcber foeben 
mit einer 33erbeugung bie ^anb ber iai\^ fa§te unb fie, twabrenb 
er gu ber 2)aft^enben f^^radb, in iiertraulidber SBeife feftbtelt. 
2)urcb be0 jungen ©eutWen Äc^f aber fcbo§ e0, al§ muffe er 



80 

biefeö i^clle, ix)cI)IgeDrbnete traune ^aax in S^erBinbuitg mit 
biefer cigentl}ümltd)en Siegung be^ Dlacfeny unb biedern langen 
JKodfe \ä}on irgenblro öcfel)en t)aben, nnb v^lcljücb ftanb bie 
fcnberbare Scene, ii^el(^e er in einem ber ^ctelsimmer in ©a= 
ratoga am SaHafcenbe telanfijt, tcr i^m. (Sie ii^ar it)m unter 
ben mannigfac&en ©crgen, ir»el(fce a^al)renb ber Iet?ten Sage 
feine ©ebanfen teanfprucfet; faft gän^lii^ au§ bem ©ebä^tni& 
gel^n^unben, ieftt inbeffen I)dtte er einen (Sib barauf ablegen 
mögen, "ta^ er biefelte ^^erfcnlicfefeit irie.bamalö t?cr ftcft täte. 
93lit einer leichten Steigung l)aüe ftcb ber ©eiftlid)e nad) «^arriet 
unb 2)oung geti^anbt unb l)ct ieM ba^ 3tuge naä) JReidjarbt, 
ber ibn irai[)rfd)ein(i(5 mel^r forfcbenb anfaf), aU eö gu bem 
geir>D[}nlid)en ©efeIlfd)aftötone ^rnffen wcUk, benn in fragenber 
23efrembung tlieb fein 3?Uc! in beut beö jungen 93Zanne§ 
Mngen. 

„(5:ntfcbulbigung; Sir/' tegann 9{eid}arbt, irelc&er feinen 
^e[)Ier fctnefl erfannte, „icb frug mid) nur fcefcen, cb i(ft nid)t 
bag S>ergnügen gehabt, Sie fürglid) in (Saratcga 5U fe^en." 

„Scb trar allerbingö bort/' ertriberte ber Slnbere mit 
leichtem Äo^^fneigen, „ebne micb iebcd) entllnnen gu lonnen, 
Sbren 3ngen, Sir, bcrt begegnet gu fein/' 

„@^ irar aKerbingö nur ein balber Sag, n^elcben i^ mi6 
aufbielt, imb au^ biefen nur mebr binter ber ßculiffe!" er= 
luiberte er, ebne ben 3(u^^brucf toen «Jpumor, n)eld)en feine 
3(ntU)ort in ibm felbft eiTegte, gang unterbrütfen gu fonnen. 

„Ser ©entleman, meiner bie Drgel in ber (g^nfcD^^alürie 
f^ielen lüirb - unfer ebrtüürbiger 30a\ 6urr^ i?cn ber 9Jcetbc= 
biftenfirite!" beeilte ficb bie Svau i^em «öaufe 23eibe einanber 
t^rrguftellen. (Jurrt) bielt ibm fteif bie »öanb entgegen, ebne 
babei bie frübere ?3tiene »on Sefrembung gang aufgugeben, unb 
nabm bann gur Seite ber 93lr§. 23urtcn auf einem Stuble ?)Iat?. 

„Sinb fcbcn beftimmte 3(rrangementö für 3b^* $>erbleiben 
an unferer Sird)e gemalt, Sir?" frug 3)eung, fid) an ben 
2)eutf&en a^enbenb, unb biefer fab aufblicfenb einen furgen ba- 
mifd?en 3ug um beö gragerö 93hmb gucfen, ber fo genau mit 
feinen gebabten Befürchtungen übereinftimmte , ta% er um bie 
Seutung beffelten nicbt einen 9(ugenblic! i?erlegen trar. 



81 

„®(au6e ianm, ®ir/' ertütberte er kiä^t, „iebenfattö Ifeabe 
\ä), mnn fein- Ueberetnlcmmen gu ©taube fornmen foHte, feter 
einige feöc&ft angenehme Sage »erlebt; uub ic& bleibe bann nafee 
genug, um meine biefigen 23efanntf(baften nic&t gana aufgeben 
gu muffen. Scb gebenfe fd)ün morgen eine anbere ©teKung in 
9tafböille anaunebmen, fall^ ftcb bi^ babin bier nicbt^ ent* 
fcfeeibet —" 

,;£), bei ber grage fällt mir et)^a^ total 3Sergeffene6 ein/' 
unterbra(b ibn «darrtet, ficb erbebend „barf icb ©ie loobl bitten, 
SKr. 9iet(tarbt, micb auf einige SIugenblidEe au meinem 3Sater 
au begleiten? 2)ie Ferren tx>erben entf (bulbigen — i^ bin fcbneß 
ujieber bier, 9JZutter!" loanbte fie fid& ^\xxM, unb im nacbften 
3tugenblic! fanb ficb JReiiJarbt an ibrer ©eite, ber näcfeften 
offenen Sbür aufcbreitenb. ♦ 

f/Scb begebe bie größte S^borbett, ©ie au meiner 23egleitung 
auf auf orbern," fagte fie, alö 33cibe ta^ nätbfte 3immer erreicbten, 
in tx>el(bem baö Sieben unb 8a(ben ber umberftebenben unb 
ft^enben ®ru:p^en iebeö @inaelngefv^rac& i?erbetften, „i^ foHte 
Sbretbalber aßen ©^ein einer näbern 23e!anntf^aft a^ifcben 
ung meiben, bi^ ©ie Sbten Soben unter ben Sü§en bciben; 
aber afö bie f(bit>arae ©(ftlange fi(b au unö fe^te unb icb fo 
recbt att>if(ben ibr unb ber Sibecbfe fa§, überfam eg micb faft 
me Slngft — unb baau 3br fonberbare^ ©eftcbt! kennen ©ie 
ben 9Kr. (Surn)? icb i)d^e &\ioa^ in Sbrem 9(uge gelefen, ba0 
9(nbere§ eraäblte, alg ©ie geftanben, unb mir liegt an StUem, 
voa^ ben SCRann betrifft, mebr, alö i$ Sbuen iet^t jagen fann. 
©:preä)en ©ie,"©ir, bamit ii^ raf^ au einem anbern ^^unlte 
fommen !ann — trenn ber Sana begonnen b^it, toerbe icb faum 
ein unbebor(bte0 SBort mit Sbuen reben fönnen." 

„Scb toeig faum, 9!}ii§ ^arriet, tüa^ i^ Sbuen ertnibern 
foH," entgegnete 3tei(bcirbt, t^^dbrenb fie atüifcben ben ®ru^:pen 
:promenirten, in augenblidlicber SSerlegenbeit, „icb babe in ©a* 
ratoga burcb einen geii^öbnlii^en 3ufall eine 3lrt geiftlic&er 3u= 
fi^rai^e beg 9[Ranneö belaufet, bie mir gana tounberbar erfcbien, 
obgleicb fie t>ielleicbt au ben metbobiftifcben ©ebraucben, bie t(b 
nicbt !enne, geboren mag — " 

„©ie loollen nicbt offen reben, ©ir, icb bcre eö!" unter* 

(Sin 2)eutfc|er. ß 



ixaä) fte ifen, tote ungebulbtg. „®tc burfen atet ni(6t aurüdf- 
galten, Sie lonnen ni^t toilfen, tote ötel aBtcßttgeS in bem, 
toaö (Sie belauftet, für mt^ liegen mag. SÄ toerbe Sbnen 
inbeffen in t)olIer Dffen&eit t)orangel)en — laflen Sie unö ein 
anbereö 3tmmer auffu^en, intern toir toeniger heolaä^kt ftnb!" 

Sie führte ifin burc& bie offenen belebten 3iäume na^ 
einem ber ^inter^arlorö; beim JDurcbfc^reiten ber SSorballe aber 
lam i^nen ber alte 33urton in Begleitung einer fleinen 3ln3at)l 
feiner männlichen ®dfte entgegen. 

„3!Jlr. SRei^arbt glaubt nicbt, SSater, baö toir im hinter* 
toalbe aucfe eiM^a^ Stecbteö öon SJlufüalien baben lonnen, unb 
fo mu§ i(t) iebenfattö unfere (Sbre retten!" rief fte ibm lacbenb ^u. 

„SSerftebe toenig üon ber Sacbe felbft, Sir, unb icb toitt 
alfo aucb ibtt SBicbtigfeit ni^t beftreiten," toanbte ftcb ber 9(n- 
gerebete lattnig an ben iungen SiJlann, „fonft bätte i^ Sie ge* 
beten, ftcb unö au einer anberen Snfpeftion anaufcbliefeen. Sn- 
beffen f ollen Sie nicbt barum fommen, toir feben unö nat^ber 
f(bon toieber." (Sr fcbritt, i?on feinen Segleitern gefolgt, ber 
Sreppe aum obern Stoä ^n, unb baS DJlabcben toanbte ftcb 
nacb einem offenen, aber ie^t gänaüÄ t)erlaffenen 3immer, beffen 
Witte ein reicfceö ^iano einnabm. 

„$ier blättern Sie," fagte fte, eine0 ber bortliegenben ge= 
bunbenen 5^otenbü(ber üor ibm offnenb, „icb ben!e, bie 23e* 
f(fcäftigung toirb für ieben SSeoba^ter genügen unb unö frei 
üon ©efellf^aft balten!" Sie fe^te ftcb^ untoett Don ibm, nacb* 
läfftg auf ben ?)ianofeffel, ate t^erfolge fte eine Prüfung feiner- 
feitö, unb begann mit öorftcbtig gemäßigtem Sone toieber: 

r/Scb babe Sbnen gefagt, ba§ icb erft t)or atoei Sabren 
bierber toieber aurüdffebrte ; bao toar p ber 3eit, ate ?)a^a 
aum atoeiten SJtale gebeiratbet batte, unb i^ fanb eine neue 
55JJutter, an bie i^ mi(b attfcbloS, fo toenig toir aucb barmonirten, 
toeil icb fab, toie febr 23ater e0 toünfcbte. @ö ging SlHeg gut, 
biö t)or fecbö SOlonaten üon bem metbobiftifcben ?)rebiger eine 
neue ©lauben^ertoedfung t^eranftaltet tourbe; ha^ Sieüiüal toäbrte 
brei Sage, unb bei 3Sielen foU ber ©inbruc! ein faum an fcbit* 
bernber getoefen fein, barunter aucb bie S^toefter be^ SJJr. 
Soung, toelcbe in (Souüulftonen unb SJetouBtloftöfeit gefallen 



ift, baß fte ftc& feeute Don beii Solö^n no(!& nicbt Qan^ etl^olt 
j5u IfeaBen fcSeint. Sfu^ SDlutter, trelc&e aur ©emetttbe ßeljort, 
tüurbe t?cn ba ab eifrigere^ Sitcienmttglieb afö ie; aber erft 
gtüel SJJonate barauf begann icb einen ^erjonltc^en (Sinflug beö 
5Rr. 6nrr^ auf fte njabr^unebmen. «Seine ?)rit>atbefuc&e in 
unferm ^aufe ti^urben banfiger unb fanben meift ttjdbrenb 
?)a0 Slbtoefenbeit ftatt; t^lo^licb toirb ber 5i)tr. ^oung, bec 
nocb niematg in unfern Greifen gefeben t»orben, bier burd) 
9JJr. (Surrt) eingeffibrt unb njirb na(b Äuraein ein ©ünftiing 
ber 9Jlutter, aU babe er tierftuo(i)en, feine (Seele auf metbo* 
biftif(be SBeife retten au laffen. Scb batte nicfct^ tuiber ibn, 
benn er balf mir gum Seitüertreibe, unb bi^tweiten tbaten mir 
meine eigenen JoHbeiten leib, trenn iä) bie ®ebulb fab, mit 
n^elcber er fte ertrug; erft aU n^ir nacb unferer Sibreife t)on 
Saratoga einige Sage in 9tett>=ä)or! tierti^eiiten, füllte icb merfen, 
tüobin 9l(le0 aielte. SD^utter batte ben Stu^flug, u^el^en idb mit 
groft'^ unternommen, nid)t mitgematbt unb toar a^^i Sage 
langer mit einer anbern gamilie in Saratoga geblieben; am 
Sage barauf nun, nacbbem toir anf ammengetroffen, fragt fte 
mi4 in ?)a'S ©egentoart^ ob 9}tr. Soung ficb in ©aratoga 
gegen mii^ er!(artbabe; fo t)iel fietoiffe, fei er hoä^ ^\i feinem 
anbern 3tx>ec! unö nad&gereift — icb febe meinen 2Sater an, afö 
tüürbe mir ein SJatbfel aufgegeben; ber aber lacbt nur unb fagt, 
er babe nocb nie meinen Steigungen Diel entgegenfe^en lönnen 
unb ujerbe eg autb ie^t nid)t tbun; ftbrigenö fei 5)oung ein ge* 
toürfelter ©ef^äft^mann unb ein foliber junger 5Jtann, gegen 
ben ft4 faum Sttoaö fagen laffe. Site icb aber Dertounbert er* 
loiberte, ha^ mir ein berartiger ®eban!e no^ nicbt einmal in 
ben Äopf gefotnmen fei, gebt er la(benb anr Sbür binauö unb 
fagt, t^ möge baö mit ber S[Rutter unb bem jungen ©entleman 
au^macben. 2)ie 9Jiutter aber erfldrt mir, febr ernft toerbenb, 
'i^a^ feine aiStungC^toertbe junge 2abt) einem jungen SJianne fo 
t)iel (Srmutbigung geben tüfirbe, trie icb ßö getban, trenn fte 
bie erregten Hoffnungen nid)t anä:) an erfüllen bacbte. 9[Rr. 
Soung babe bereits ibrerfeitS bie 3nfttmmung in feilten 5lb* 
fixten erbalten, unb fte boffe, icb toerbe fie nicbt anm Spiel* 
aeug meiner Saunen macben trollen. Scb bcitte alfo Srmutbigung 

6*^ 



84 

gegeben unb Hoffnungen erregt, lüa^renb ic6 toi) xon^k, ia% 
icfe aU SDRann feinen Jag unter einer feigen Se^anblung l&atte 
auöbauern fonnen!'' ful)r bie (Sr^dl&Ienbe fort unb fanbte einen 
f^arf tecba(£tenben SSlidf burii bie offene 2I)ür. „34 Ifcatte 
ifcr gern olfcne Sßeitereä in'ö ©efiijt gelabt, trenn mir nicfct 
vok ein 23Ii^ bie Srfenntni§ gefommen tocire, ba§ biefelte 
Olebenöart iebenfafl^ tei meinem Sater getrauet trorben Vöax, 
um il)n an eine Snflimmung meinerseits glauben au mac^en^ 
unb ba§ iebe 3nrücftt)ei]ung beS ^eirat^^^^roiectö nur irieber 
ai§) eine meiner Saunen fnngefteUt irerben ujürbe; ta^ i(fc fieser- 
Ii(fc einem iroI)[burc&ba4ten ^Plane gegenüber ttanb, trelcfeem 
ber ©inf{u§ beö metbobiftifcften ?)rebigerö gu ©runbe lag. SSa0 
bem Spanne an biefer «Beirat!) liegen fonnte, amfete ic6 nicfet, 
aber icft tnar meiner Sa^e i^oKftänbig fiiSer. 

„3(5 Ifeätte bei allebem bie 2lngelegenbeit nur feft unb be* 
fiimmt t)on mir gu ireifen brauchen — ii) beft^e baS 3?er- 
mögen meiner t?erftorbenen 5Ü^utter unb bin felbftftänbig, fobalb 
i(S eS nur iDiU; aber i^ mochte meinem fflater ni(ftt bie Un- 
rube eineö innern I)ciuf4i($en Äam).^feö maiSen, n?ie er fic&er 
bert^orgerufen tx>orben ujcire. 3(6 "^veii, ba§ feine grö§te ®enug= 
tbuung in ber »Harmonie giDifcben mir unb feiner grau liegt 
unb ta^ i(J gerabe bierin am meiften feine Siebe gu mir t)er= 
gelten lann; aubem aber beberrfd)t ibn SOas. Surton S Sinflug 
mebr, als eg n?obl fein bürfte — unb fo ftanb e§ in mir feft, 
erft im ciufeerften gaHe gu ciufeerften 93atteln gu greifen. 36 
n^anbte 9DtrS. Surtcn la^enb ben Sinäm unb fagte ibr, ta^ 
\ä) nocb fein 2Sort Don 3Rx, §joung über feine -3(bficbten gebort, 
ba§ fte felbft aiiä) trobl unter einer Saufcbung lebe, benn ge- 
u?obnli(S fpräc&e ein junger 3Dtann gu bem SOIabcben guerft; 
unb bebanbelte t)cn ta an bie ®a(Je al6 einen luftigen Sc6erg, 
feltft als SDIargarefS ©ruber, mit bem ii) balb aufergogen 
loorben, mir in bem Jone eines unglücflicben SiebbaberS gra«« 
tulirte. 36 mocfcte nid)t einmal 53largaret mein »&erg öffnen, 
ta ii) nccb nirgenbS ben SSeg, a^elcben icb gu geben batte, !lar 
i^or mir fab. (Srft auf ber 5ieife entioicfelten ilcb eiugelne ©e* 
ban!en flarer in mir. -2)oung'S ganger 3iei(btbum liegt, fo üiel 
i(b gebort, in feinem faum bebeutenben ®ef(bäfte, imb fo toar 



85 

€§ iebenfaü^ mir bic ,gute Partie', mli)e er m mir im 2(uge 
I)atte — imt?erftanblic& aber in ieber Se^iel&imci toav mir 'tk 
enge Sreunbf^aft gtrilcben i^m unb bem fo Diel altern 9)^et]6o* 
biftenprebiger, jon^ie beffen fonbertarer @infln§ auf 93]r0. Surfen, 
ber in biefer rüdEfieStC^lofen 3Bir!ung, toie er ft^ ietjt auf miiS 
gu erftretfen brDl)te, fi(J niijt burc& bie gen}c()nlic&e Äircfeen* 
Derbinbung er!(ciren Iie§; unb je mel)r i^ mir i^erfcjiebene, 
ti^lfter unteacStete (Sin^el^eiten in meine S'rinneiiing jurücfrief, 
je mel)r ti^urbe e§ mir, aU müßten Se^ietungen ^tüifien biefen 
Sreien erifti'ren, n^ie fte ni^t bem geu?c6nlic&en 8eben ent* 
ftU'ingen. 3u Seiten vooUk icS mi^ tocU be^lfealb eine 5ftarrin 
I)ei6en, ater je !(arer idb bie S}erl)altniffe t?cr mid) gu fteüen 
^eftrette, je beftimmter !et)rten biefelten ®eban!en surüd SBäre 
icb feltft Seetange genug, um im ^Nertorgenen m lauern unb 
5U !rie(5en, fo fcnnte e§ mir öielleicjt gelingen, einen Sin- 
!nfu>fung6^unft für meine 3Sermutt)ungen gu entbedfen —■" fie 
Ifcielt inne, al§ fei fie f(fton im (Sifer i()rer JRebe gu tüeit ge= 
gangen. SKeiftarbt, ber fortbauernb mit anfc^einenbem Sntereffe 
in ben Dioten geblättert, fat) iet)t balb auf unb irarb "oon bem 
bleichen ®efid)te be^ ?]Räbc()en§ faft betroffen; fie aber borc&te 
nacfe bem ®erciuf(5 ber i^erfammelten 5Dlenge btnüber unb fubr 
bann fort: „Sd) bcibe eine Slbnung, ta^ iä) beute burcft lieber* 
rumv^elung gefangen u^erben feil. Sie tragen burc& Sbre llnter= 
bre^ung UjabrfcbeinH^ bie eingige S(^u(b, 'i^a^ 2)oung nid^t gu 
einer @r!larung gegen mift fommen fonnte. 9^ocb mebr aU 
Sbr Sagtüifcbentritt aber berührte mid) Slfer fonberbarer 23lic! 
unb ba^ Sßefen, mit ujetcfcem Sie bem ?)rebiger gegenüber* 
iraten. S(6 habe feine SBegeicbnung bafür, mir n^ar eg aber, 
ate gaben Sie bamit all bem !(aren 9lu§bruc!, iraö i(fe !aum 
gur SSorftelhmg in mir U?erben laffen mecbte —" 

Stüei ©eigen unb ein Jambourin, ix)elc6e bie ©nleitung^* 
Safte gu einer Duabritte begannen, unterbrachen bie Svn'ecSenbe, 
unb eine ^^lö^Iii^e raufd)enbe Seitjegung fam unter bie SORenge 
in ben anfto§enben Simmern. 

„Se^t tüerbe iä) i?ermi§t U)erben!" rief ^arriet auffvringenb, 
„icb ti^erbe aber ftd&er bie ©elegenbeit berbeifübren, Sie i)enk 
woi) u?eiter gu fpredben — bleiben Sie iefet no(!& eine furge 



86 

Seit ijkxl" SWtt eüter leidsten Sßenbung ^aiU {te bte SMt er* 
reitet utib t>erWit>anb in ber SSorfiaKe. 

JRetc^arbt begann trteber mec&anUc& in bem 91otenbud&e gu 
Blattern — er tüar in einer fo fonberBar erregten ©timmungr 
iüie er fie no^ faum ge!annt. 2)er 3tnfang eineö gamilien* 
2)rama'0 ftanb t>c»r il&m — er stt)eife{te leinen Slugenbtitf, 't)CL^ 
^arrtef § ©tiefmntter eä gett)ejen, tnel^e er in ©efeüfcbaft be^ 
nietI)Dbiftif(ten Sartüffe fcelanfcfet, ba§ bie „brünftige Siebe", 
mit tr)eI(Ser fie ben „S3rnberfu§" be^ ?)faffen ern)ibern foGte, 
fi(i bei il)r eingefnnben; er ati^eifelte aucb ni(^t, ba§ ^arriefö 
f^eue 3lnbeutungen ficb nur auf ein berartigeö 2SerI)a{tni§ be=' 
äcgen. ©aö 3Rätä)en aber batte ibn mit einem fo üöttigen 
3lufgeben aller ®(bran!en ober 9iütfflc&ten gu ibrem Vertrauten 
gema(bt, aB gäbe eö überbauet !aum noc& (S^ivoa^» gtnif^en 
ibnen gu t»erbergen, alö fei e§ nur natürlicb, ba6 er ibre 3nter= 
efjen gu ben feinigen macbe; unb ibr gangeö Sßefen, mit 
iüelcbem fie ;fi(b ibm gang an'ö ^era gu werfen fcbien, batte 
ibn tiefer aufgeregt, alö ein forV^rlicbeS «Eingeben eö nur üer= 
mo(bt batte. 

9tuö ben übrigen Slciumen !lang bie ^legermufi! unb ba§ 
Staufcben ber tangenben ^aare; SReicbarbt fubr aber auö bem 
balben Sräumen, in n^elcbe^ er i?erfallen njar, erft auf, aU ft(b 
eine $anb auf feine ©cbulter legte. „Sie taugen niftt, Sir?" 
borte er beä alten 23urton Stimme, „very well, fo fommen 
Sie für ein )paax SJJinuten mit mir. 2öir muffen beute nocb 
bafür forgen, ba§ Sie einen ©oben unter fi^ befommen, toie 
i(b mer!e, unb i(b benfe, n)ir.fd)affen eg fertig — ^arriet gab' 
mir fonft in einem Sabre fein freunblicbeö ©eficbt lieber." 
6r batte leicbt ben Slrm beg jungen 3i}Janneö ergriffen unb 
leitete ibn nacb bem obern Stoii binauf, tr>D fic& ein Simmer 
Der ibnen öffnete, ba^ augenfcbeinlicb gum 9JücEguggauartier für 
bie alteren männlicben ®cifte eingericbtet tr>ar. 2)er SDKtteltiftb 
geigte ^lafc&en mit S^irituofen nebft ®läfern unb ©igarren, 
irdbrenb auf eingelnen Diebentifcben ^arten^^actete gum ©ebraucb 
bereit lagen; ieftt inbeffen fcbien bie f leine Slngabl Don 9!JJannern, 
iDel^e gerftreut auf 5)it)an6 unb Stüblen umber fa§, in einem. 
angelegentli(ben ©efpracbe begriffen gu fein. 



87 

f/Sc6 jefie, teitn Teufel, feinen ®tunb, traö bie Sintoen* 
bnngen eigentlich foKen/' 16 orte ber junge Sillann beim eintritt 
eine (Stimme, nnb erfannte in bem leisten (5igarrenrau(Se 
lauter bereite )oox 9lugen gehabte ®efi(6ter. „5!J}r. 9{ei(barbt, 
®entlemen!'' rief ber ^auöfierr, feinen Segleiter in ftd)ttic& 
guter Saune i^orfteKenb. „^eU, ®ir," rief bie frühere (Stimme/ 
„nehmen (Sie ein ©la^ unb fetjen (Sie ft($ ber. 2Bir futbten 
eben gu erratben, UJen (Sie in ben attiei Stagen Sbrer Slntoefen* 
beit fd&on auf ben Su§ getreten baben. (Sie entftnnen fi(b t^iel» 
Iei(bt, ba§ i(b (Sie am (Sonnabenb mit bem ©entleman bort 
am genfter na^ bem ^otel begleitete, unb ba§ tüir unS freuten, 
einen SlJJann i)on Sbrer Silbung unter unö su befommen. 
SBeü, iSir, trofebem unb trofe Sbreg Drgelf^ielö bat ftd) bereite 
eine £)^^ofition gegen (Sie gebilbet, trelc&e inbeffen befeitigt 
n^erben tüirb, unb it)ir tb-eilen Sbnen nur bie ©ac&lage mit, 
bamit (Sie unfere 5!)Ja§regeln t?erfteben. (Sagen (Sie unö nur, 
gerabe fo offen, aU (Sie ticrgeftern fi(b ticr Sbrem ^otel an^^ 
f:pra(ben, baben (Sie einen ©ebanlen, lüer biet ®runb bciben 
Ißnnte, eine Slbneigung gegen (Sie bu f üblen?" 

JReicbarbt nabm einen (Scb^ucf t>on bem JRotbujein, tüel^en 
ber geftgeber ibm eingef(ben!t, unb brannte ftcb langfam bie 
ibm ßfferirte ©igarre an. „@ö giebt 3tbneigungen," fagte er 
bann, „bie ftd) ircbl beim erften Segegnen füblen laffen, für 
n)el(be fi(b aber laum ein beftimmter ®runb angeben la^t. 
treten (Sie barmloö einer ©ibecbfe in ben 3ßeg, unb fie tr>irb 
mit ba§erfütltem ^eraen baöon f(bie§en — mögli^ertreife aber 
^ahe iä) auc& bier einer (Sibec&fe ben 2Beg gefteugt —" 

(Sin ioblenbeö ©eldftter ber 3Serfammelten unterbratb ibu. 
„2)ag iüirb e^ fein! — (So ift eö!" folgten bie 3lugrufe, „ber 
i^ernünftigfte ®runb, ber fi(b finben läfet!" SReicbarbt füribtete 
im erften 3lugenblitf, er babe mebc öerratben, alö er beabfi(btigt; 
bie na(bfolgenben 3Serbanblungen aber s^igten ibm, 'i^a^ ber t)on 
^arriet entlebnte 3lu§brucE für ni^tg aU einen ftblagenben SBife 
genommen irorben toar. 

„SBell, ®entlemen," begann ber^au^b^rr, „ba§ einfatbfte, 
um aller £)))^ofition entgegenzutreten, mag fie nun beißen tüie 
fie ix)oUe, ift, beut Slbenb burcb 3eid>uung ben notbigen 23etrag 



88 

für bie S'xiftens unfere» muftfalifc&en ®afte6 auf^ulH'ingen, unb 
iä) tin [ic&er, ba§ lüenn bie ©a(^e einmal fertig ift, Dliemanb 
t>Dn ber ©emeinbe, ber nicfit irgeub einen t>ericn[i(5en ®runb 
I)at, fid) i?on ber S3eftenernng augfc6Iie&en irirb. Oel&en U)ir 
»orlauftg, nm anc6 bem SScrft^tigften au genügen, ein lleter^' 
einicmmen für fec&§ SKonate ein — ber Setrag ift bann faum 
nennen^tüertl) für ben ©njelnen, unb unfer junger Sveunb er= 
t)ält bennod) Seit genug, um ft(6 Ifeier Befannt 3U mac&en, ein- 
autürgern unb ben 6ontract bann auf feine eigenen 93erbienfte 
I)in au verlängern — " er inaubte ftc& fragenb nad) 9veic&arbt. 

„3c& tin ttoUfcmmen mit Stttem eini?erftanben, tva^ bie 
»Ferren au tef(tlie§en für gut finben," ertniberte biefer, ft^ leicht 
t»er6eugenb; „iä^ l^aBe in meiner furaen 9(nU3efenl)eit bie ®tabt 
xmb il)re Seu^ol^ner liet geujcnnen unb ii^ürbe gern I)ier tieiben, 
i:)enn mir eten nur fo t»iel n^ürbe, um meine ^rit»atmittel nic&t 
lüeiter angreifen au muffen. 9luf ber anbern Seite ater iDÜnfcfete 
iä) auä) nirgenbö bie Urfac^e ^n einem 3tt>tefpalte au geben 
unb irürbe in biefem Satte lieber ben Drt i^erlaffen, um irgenb 
einer anbern Sfut^ft^t, bie fid) mir eröffnet, nad&auge^en — " 

„All right, Sir, xük tüareu im SSorauö i?cn Streu guten 
©eftnnungen überaeugtl" rief bie frühere (Stimme; „übrigen^ 
bürfen Sie mit Sicberbeit barauf reebnen, 'ta^ neben bem, xoa^ 
Sbuen bie ©emeinbe für ©inftubiren be» Gbcry unb baö fonn= 
tdgli(5e Drgelfpiel auC^fetjt, fi(5 mit 33eginn ber Sßinterfaifcn 
»ielfacbe ©etegenbeit au ?)ianounten'icbt bieten tvirb; eö l)ai 
un0 eben bi§ ieW ein tüchtiger unabbangiger 5}Zufif(ebrer ge= 
feblt -" 

„Unb fo ben!e i^," fiel eine anbere Stimme ein, „)xik 
geben nadb 93lr. Surtcn'ö Sibliotbef — benu bier neben 
©Idjern xmb harten t>erbanbelt njeber ber ^rebiger nod) einer 
ber Sruftee^ mit unö — unb bringen bie Sacbe fogleicb in 
bie geborige f(briftli$e Drbnung; ber iunge ©entleman mag 
ijerft^ert fein, ba^ feine Sacbe in ben eifrigften Rauben liegt — " 

r,3(5 !ann nur meinen aufricbtigften San! au^fprecben," 
tagte 9teicbarbt, ficb erbebenb, „unb fottte meinerfeitö (S:t\m^ 
notbU)enbig lüerben, fo mögen bie ßerren über mi^ i^erfügen!" 
@r t»erlie§ mit einer leicbten 2Serbeugung bag Bimmer unb 



jcSritt bie 2:re^^e ttacfe ben untern Slaumen ftinat; fo gufriebcn 
er ftc6 a6er anä) burc& bie ganje 33er6anblung, bie fein Sletben 
außer aüem Steffel au fteüen Wien, füWte, fo getüic&tig traten 
ie^t auä) ^arriet'g SKittl&eilungen mit allen golgen, tüelc^be feine 
eigene ^l&antafie bereite gebilbet, lieber üor ilftn; e^ tt^ar nur 
natürlich, ba§ er ie^t mit allen feinen Gräften gu i^rer ©eite 
ftanb, ol&ne 9iüdfic&t, n^elcfeen ©influ§ bie mogli^ertijeife 
fommenben ©reigniffe auf fein eigene^ ®(fci(!fal taten !onnten. 

®r bur^fijritt langfam bie offenen Siitimer, in tüelc&en 
ftc& bie £)uabrilte'®ru^^)3en nai^ bem Zafk einer barBarif(i&en 
9JJuftI tetüegten, bi0 er ^arriet'0 anfic&tig trurbe. Sie fcfcien 
t>on ?uft unb 2e6en ju fprül)en, tr)äl)renb §}oung an iijxex (Seite 
nur ^ie in l)alber SJerbroffenl&ett feine Sen^egungen au^füiferte. 
(Sin lacfeenber Sliä t>Dn il)r traf Oteic^arbt, ber, um nidjt auf* 
anfallen, feinen 2Beg fortfet^te unb fi^ bei einer 2Benbung in 
ha^ nä^fte Simmer Dor ber grau üom ^aufe fanb, ti^eld)e Don 
tferem gefc&üt)ten ®tanbpun!te au3 bie QuabriHe-giguren gu 
Beotad)ten f^ien. 

,,Sie tanken nicßt, SDIa'am?" fragte ber iunge 5Rann, mit 
Sntereffe in biefeg blei(Se, regelmäßige ©eficbt blicfenb, bem nur 
baö bunfel glüf)enbe 9luge Seben au geben fciien. 

(Sie fc^lug ben 33(ic! tuie in einer Strt Sertnunberung a^ 
il)m auf, fd)ien aber mit einem 2ac5eln fc&nett feiner ^erfßn= 
lic&feit inne au trerben. „2)ie Sirijenglieber unfereg 23e!ennt- 
niffeg balten ben fafbionablen Sana niijt für :paffenb," fagte 
fie, trir ftnb inbeffen tolerant genug, feineö anbern SJJenfc^en 
Ueberaeugungen au trabe au treten — ujarum aber nebmen (Sie 
ni(bt an bem allgemeinen SSergnügen Sbeil?" 

Oieicbarbt äußerte einige SBorte, "ta^ er nod) au fremb unb 
faft feiner ber 2)amen tiorgefteüt fei, fie fcbien inbeffen !aum 
barauf au borcfeen unb ibre ganae 9tufmerffam!eit auf einen 
^unft in bem 9?aume bor ficb au ricbten; ber ©eutf^e tnanbte 
ben S31itf feittoärtö unb traf auf 't)a^ ®eftc&t be^ ^Prebigerö 
©urr^, U)elc6er, an ber anbern (Seite ber großen glügeltbür 
ft^enb, mit abnli^er (Spannung einen 2Sorgang unter ben San- 
aenben au beobacbten fc&ien; feine Slugenbrauen iDaren aufam^ 
mengeaogen, bie aufeinanber gepreßten Sippen aucEten leife, unb 



90 

9{ei(I)arbt folgte faft untüttllürltc& ber Slid&tung feiner Slugen. 
2)oung unb «darrtet mußten ber ?)unft fein, auf toelijem bte 
33Ittfe ber Seßbac^tenben sufammenliefen — ba§ SKäbc^en fc^ien 
ft($ eBen öcn il^rem SLänjer getranbt gu I)aten unb f^ra^ laä^eni 
mit bem iungen 55)Janne beö nefcenftefienben ?)aareg, iral&renb 
2)oung in bie 5JJenge Ifeinetn bliclte unb fi^ ft(5tlic5 bemüljte, 
einen 3tu0brurf üon Saufc^ung in feinem ©eficfete p unter* 
trüdfen — ba tarn bie S^our 23eiber; ^arriet f^ien laum bie 
bie $anb ilßreö Sänger^ gu Berüf)ren ober über^aut^t öon t^m 
$Roti3 p nehmen; lei^t unb la^enb f(cg fte bur(5 bie 33er' 
fcblingungen be6 Jan^eö, fo fcerficfenb fc&on, ^ie fte 5Reic&arbt 
nur auf bem Saüe in (BaxaicQa gefeben, unb untüiniürltc& 
mußte er il)r feine 3lugen folgen laffen, bi§ fie ti^ieber an ibren 
^laft gurücigelebrt ujar unb, obne ficb um SJoung gu lümmern, 
ber anä) feinen 3?erfu^ gu matten fc&ien, ißre 3{ufmer!famleit 
gu erregen, bie 5JJenge t)or fic6 mufterte. 6urn? l^atte ben 
^oV^f gefenft, aU tüolle er ben Sluöbrudf feinet ©eftd&tö ben 
S3Hcf en uml)er nic&t ^rei^geben ; gtr»ifc&en STcrö. 23urton 9lugen 
aber trat bie gälte, trelcbe Sleicbarbt beute fcjon einmal beob* 
acfetet, tief unb beftimmt bert)or, unb ber junge 2)eutfc&e f(Sritt 
langfam bation, um mit feineu ©ebanfen einen anbern ^latj 
gu fu^en. 

3(ugenf(fteinli^ toar e6 ein tiefet, flareS er!annteö Snter^ 
effe, tüelcfeeö ben ?)rebiger unb bie 2abi) üom ^aufe SJoung'ö 
SSerbinbung mit «^arriet u^ünfc&en Iie§, unb ein SSerfucb, bie 
letztere ^n gett)innen, u^ar iebenfallß beute 9tbenb gemac&t ujor« 
ben; u?o aber lag bie6 3ntereffe, baS, trenn aucb bie 2ah)^ nur 
unter bem Sinftuffe beö ^^rebigerö banbelte, biefen botb fo feft 
an 2)oung'ö 3>ortbei( fettete? ^aum fonnte e0 ein anbereö 
a(ö ein lii^tfcbeueö fein, fonft Wk e§ ^arrief^ ftbarfer 9Ser* 
ftanb fi(ber entbetfen muffen! — fo folgten ftcb bie SSorfteHun- 
gen in 5Rei(barbt'0 ^ot^fe, aU er burc& bie siTcenge fijritt. 2)er 
Sang mx gu (Snbe, überatt fcboffen eingelne ©ru^^en gufam« 
men, unb ber iunge SJJann füblte vlofeli(b feinen 9trm berübrt. 
„5!J5ac6en Sie mir eineSJerbeu^ung !" borte er^arrief ö ©timme, 
„fo V unb in ber nacbften Sefunbe fanb er ftc& an be§ 5IJJab(beng 
5[rm burc& bie 3immer ^^romenirenb. 



91 

„@g tDirb Wiücr tücrben, t>ox ,(£u^ver' notj ein ungefiorteö 
Sßcrt 5U f:precben," fagte fte mit t)orfid}tig gebam^fter (Stimme, 
„eö ift aber für mi^ notlnger ate ie, ba§ eä gefcl)ie6t; iä) ^aie 
meine erfte ]6Dl)e Äarte au^gef^nelt unb muß ietjt forgen, ba6 
i(6 bie rechten Srümt^fe na^bringen fann. galten (Sie fic& in 
meiner 5Rabe, bamit iä) (Sie sur rechten Seit in Äenntni§ fefeen 
lann -" 

„3(J bin üoKig m S^rer ©i^l^ofition, 9}Ii6 ^arriet/' er* 
»jiberte er in glei(i)er Sßeife, „icb u?erbe aber iebenfallg no(6 
einmal ben obern Stotf befuc&en muffen, xt^o bie 9lDtl)tr>enbig* 
feiten für meine biefige Sxiftena surecbt gebraut trerben — -'' 

„3(6 Ä)ei§/' nidfte fie, „iÄ batte ?)a genau ben Sßeg an* 
gegeben, n^ie er p SBerfe geben foKte; baö n^irb aber 3tIIe§ 
»or ,(Su^per' erlebigt fein; eg finb nur greunbe t>on Sitten 
gufammen, tüelcbe bie (Sa^e fcbneti in Drbnung bringen unb 
bie (S(blangen unb bie (Sibecbfen auf^ Jrotfene fe^en u^erben 
-— benfen Sie nur an micb gegen SJlitternacbt, unb nun bringen 
(Sie mi(S in 9!Jlr0. SSurton, bie u^abrfcbetnlid) eine ^rebigt für 
mi^ in Sereitfcbaft bat!'' 

9ieicbarbt nabm bie angegebene 9lid)tung unb entlebigte 
ftcb feiner Begleiterin nabe bem 5)it)an, ivelcben bie grau löom 
$aufe lüieber befetjt bielt, lüabrenb gu beiben Seiten beffelben 
Soung unb (Surr^ ibre früberen ?)(ät?e eingenommen batten. 
6r fab nocb, tt>ie ficb ber (Srftere bei beS DJJäb^eng 3ln!unft 
erbob unb langfam ba^onfcbritt, inäbrenb ber 2et}tere, aU tooKe 
er fein Senge be^ mütterlichen Sm^fangeg fein, ben ÄoV^f na* 
einer anbern Sii^tung tüanbte — bann trarb hk Scene burcb 
vorüber ^^romenirenbe 5)aare berbedt, unb Sieicbarbt n^anberte 
gieKü^ in bie SDRenge binein. 2)ie DJJufif bdtte tüieber begonnen, 
unb erft nacb einiger Seit entbedte er in ben neugebilbeten 
Duarreeö ^arriet an ber ^anb eineö anbern iungen SDIanneö, 
bem 9(nfcbeine naä) t>ollig unberübrt ijon bem, iva^ ibr gefagt 
tüorben fein mochte, aber au^ obne einen SSlid für ibn felbft 
Bu baben. 6ine furge Sßeile unterbielt ficb 9lei(barbt bamit, 
nacfe Soung gu fucben, um beffen ©eficbt m ftubiren; biefer 
fcbien aber Doüig üerfcbtüunben gu fein, unb ben 2)eutf4en be* 
gann e0 tro^ ber glangenben Umgebung faft tüie Sangeireile gu 



92 

üterfommen, alä er eine ^anh auf feiner (S^ulter fülftlte unb 
im Umbrel^en SSurton'^ ®eft$t erfannte. „@0 öel^t 3(Ke0 i)or= 
treffli(ft, Sir," fagte biefer t>ertrcmlic& ; „eg liegt aBer ben SDIeiftert 
i3Dn unö Diel an einer mogIid)ft atlgemeinen Suftimmung ber 
®emeinbeglieber, unb fo benfe i^, Sie geigen ftc5 noc& einmal, 
fobalb ber ie^ige S^ana öorüber ift, am ?)iano — bie ?abie0 
ftnb fdmmtlicS in ber teften Saune, unb fobalb Sie fi(6 biefe 
gu greunben machen, fter)en Sie I)ier tüie auf Reifen — " 

„Sc6 bin nur tier, (Sir, um übermid^ Derfiigen m laffen," 
ertriberte ber 2)eutf(Se, unb mit einem gufriebenen Dlitfen führte 
ibn ber 6au§t)err nac& bem „9)}ufif3immer" , bcrt felbft baö 
^Piano cffnenb unb ben Seffel terangiebenb. „Sobalb ha^ 
Dliggerpebel enbigt, beginnen (Sie mit et)a^a^ rec&t kräftigem 
ober fo — (Sie tuerben mi^ i^erfteben — unb bann foUen (Sie 
feben, 'ta^ fte SlKe wie bie S3ienen berbeifcbU)armen!" 

Siei^arbt nabm ?)la^ unb bcitte nicbt lange auf ba6 (Snbe 
be0 S^angeg gu Unarten, fobalb ba§ ©eräufib ber au^einanber 
raufcbenben ^aare t^orüber n?ar, begann er mit ber ^.^om^öfen 
(Einleitung eineö mcbernen (Salonftücf^; er U)ar beim erften 
5{nf(blag überrafd)t t>on ber DJla^t unb Stuögiebigfeit be§ 
amerifanifcben Snftrument^; er griff mit ücner Äraft in bie 
3:aften unb fanb balb einen ©enu§ für ficb felbft in ber güHe 
unb Älarbeit, trelcbe burcb alle Stimmlagen berrj(bte; erfpielte 
mit größerer Suft ate ie unb bemerfte eö !aum, 'i^a^ ficb baö 
3immer raf(b mit ben ann^efenben ®aften füllte. @rft beim 
^^ufnebmen beö einfacben 3:bema6 n^arf er einen 23litf um ficb ; 
laum aber u^aren bie raufdfeenben 3lccorbe unb ßabengen ber 
(Einleitung t)er!(ungen, al§ fi(b bei ber folgenben einfachen 9}Je== 
Icbie aud) 'ta^ gefammte Sntereffe ber Suborer gu i?erlieren 
fd)ien; (S}efprä(be, u^el^e ft^tli^ n?eit intereffanter aU ber 
mufifalif^e S^ortrag tnaren, njurben Don aKen Seiten ange= 
fnü^ft, unb al^ 5Rei(barbt 't>a^ Sbema gart unb gefc!bmac!üDlI 
fcbloB, fonnten bie Söne öor bem lauten Summen ber aUge* 
meinen Unterbaltung faum gu bem nd(bften ^orer gelangt fein. 

Unangenebm berfibrt fab ber Stnelenbe auf unb mad&te 
eine ?)aufe, al^ tniffe er ni^t, ob fortgufabren ober gu enben. 

„91ur 'üox'waxU, Sir, tcb l)abe Sbnen i?orauggefagt, ba§ 



93 

©ie eine Jiiggerarbeit tf)un ir erben," Kang ifim bie (Stimme 
^arriet'ö in'ö D^x, mlä^e fo eben jn feiner (Seite einö ber 
5Rotenbü(5er auffd)lug, „baö (Sc&tüafeen ift ^intertDalb^mobe, 
an bie Sie ftcj nic&t fto§en bürfen; eö ift übrigen^ fanm Semanb 
6ier, ber 3I)re ^Tcuftf n^ürbigen fonnte —" 

„(Singt ber ®ent(emanni(Jt?" (ie§ fi(5 eine einzelne (Stimme 
fcoren. 

„Stic&tig, fingen Sie &ixoa^, eö f)i(ft irenigftenö gur 316« 
inecbfelnng !'' (acfcte ^arriet. „Äümmern Sie ftc& inbeffen ein* 
mal nicbt nm bie gange beerbe, tt»ie fie l)ier gel^t nnb ftel^t; 
unb benfen Sie, n?ir 33eibe tüären allein —' 

„Slter id) fenne fein eingigeg ?ieb mit englifi^em Sejcte,'' 
ertriberte er. 

„So fingen (Sie ^ren§ifc&, italienifcf) cber ruffif^ — aber 
nnr ijoriüartö, bie 2ente t>erlangen SiJlnfi! gu ilferen ®ef;uacben!" 

9tei(Sarbt He6 bie Singer ^ralubirenb über bie Saften lanfen, 
o^m foglei^ gn Griffen, tx)a0 gn beginnen; ba flang il)m auö 
j>er Erinnerung :plö61ict) 9Jtatl6ilben0 frifcbe (Stimme in'^ D6r, 
nnb ein ®efü[}t faft tnie ^eimtüel) überfam il)n unter biefer 
„beerbe" t^cn ge^^u^ten fremben SJlenfcben; mochten fie ietjt 
f(5ir)a^en, er n^oHte ftcft niä^i barum fummern, xooUk fi(6 nur 
felbft genug tl)un, unb mit üoHer Seele begann er, bie gtoeite 
(Stimme fräftig auf bem ^icino f)eri)crtreten laffenb: 

„Siel^'n bie lieben gclb'nen (Sterne 
3Cuf am vöimmeBranb, 
2)enf iä) bein in tüeiter gerne, 
Sl^eure^ .'peimatl^lanb.''' 

£)rt unb Seit begannen il)m gu ftjtninben; er u?ar tüieber 
in 9ietr)=ä)Drf mit ber „Scbtrefter" gufammen, i?olI ber gut)er* 
fic&tlicfcen »?)cftnungen ber erften Sage nad) feiner Slnfunft; er 
I)orte beö SORäbcbenö flare Söne trieber, U)ie fie il&n bamal^ 
überrafc&t l&atten, unb faft unbeU)u§t begann er bie für bie 
SSiüline gefc&riebene Surc^arbeitung be§ 2:t)emaö auf bem ^iano 
nattguabmen. (Sr beachtete eg nicbt, 'i^a^ bie Unterhaltung um 
il^n I}er gu ftocfen begann, bafe nad) unb naä) eine lautlofe 
Stiße unter ben Slntrefenben eintrat, er tl&at nur feinem innern 



94 

Sebürfni§ genug, unb faft xxbexxaW^ e§ if)n, al§ er, tia^ bem 
©d&Iuffe auffel&enb, ringsum bie 2lugen auf fic& gerietet fanb. 

„34 benfe, Sir, trenn (Sie unferm 66or nur ein (Stüdf(6en 
i)ßtt biefer 3lrt au fingen beibringen, fo fönnen ü)ir unö gra* 
tuliren, (Sie l)ier au I)aben!" fagte ber alte 23urton l)eran* 
tretenb unb il)m bie ^anb reidbenb, unb bamit fcbien anä) ber 
23ann beö (S(fcn?eigen0, u?elcber auf ber übrigen ©efedfdbaft ju 
liegen fc^ien, gebroften gu fein; in einem immer lauter U)er= 
benben (Summen begann bie allgemeine Unterbaltung trieber; 
al0 SReid&arbt fic& aber erbob, traf er auf ^arrief g 3lugen, 
Xüdä)e mit einem feltfamen Stu^brud an ibm bingen. 

„Scb babe feine Sbee üon ben SBorten, bie Sie gefungen," 
fagte fie, ben Slid tnegmenbenb, „icb fonnte (Sie aber lieb 
baben für bie^ Sieb — ha\" rief fie ficb unterbrecbenb, al§ bie 
Sanamufi! ficb tnieber boren lie§, „i(fc mccbte ieljt bie 5Rigger 
au0 bem ^aufe iagen!" 

2lnber§ fcbienen inbeffen bie (Sm^Rnbungen ber übrigen 
©efeltfcbaft au fein; bei ben erften Sonen ber „giebel" unb 
beg Jambourinö begannen bie 3!JJannerfü6e balblaut ben Salt 
^u treten, bie ©amen bogen graaißö Saille unb (Scbulter, unb 
baüon rauf^ten bie ?)aare im luftigen ©alopp. 

„S(ft benfe Sbre 3lngelegenbeit beute nocb tJoHftanbig in 
Örbnung au bringen," fagte Surton tüieber, ^n bem 2)eutf4en 
tretenb, „mag Sbnen aber ieW be^balb leinen Leitern Sti^cmg 
auflegen — befucben (Sie mxä> morgen früb, fobalb (Sie 
auggef(blafen baben unb amüfiren (Sie ficb ie^t fo gut ate 
moglicb!" 

6in bebeutfamer Stitf $arriet'0, toelcbe fic^b an ibreö SSaterö 
Slrm gebangen batte, traf ben jungen SWann, nnb nad) ujenigen 
(Selunben folgte biefer, al§ ber Se^te, langfam ber übrigen ®e« 
fellfcbaft nciä) ben 93orberaimmern. 

@ine (Stunbe lang mocbte ftcb SReicbarbt in aiemlicber Sauge* 
ti?eile a^iftben ben tanaenben ©rut^).^en umber getrieben baben; 
er batte ä)oung einige 5)tale bemerlt, trel(ber, me mit finftern 
©ebanlen beftbaftigt an ben SBanben ber 3immer binfcbritt; 
üon ber Same be0 ^aufe0 tnar inbeffen ebenfotoenig me bon 
bem metbobiftifcben ^Prebiger m entbetfen; ebeufo fcbien ^arriet 



95 

unficfetbar gemorben m fein, urtb ber ©eut^e überlegte eben, 
üb er nicbt am beften tbue, bett 2Beg nacb feinem «^otel gu 
fu(5en, al0 er ^lotjlicb beö $l[Rab(!&en0 Stimme bicbt neben 
ft^ l)ürte. „91el)men (Sie Slbfc^ieb t>ün ?)a, Sir, er ftebt 
bort in ber anleiten Sbür nnb geben Sie; toenn Sie aber ben 
änßerften (Singang jum SSorpIat? beö «^aufeö öerlaffen baben, 
fo tnenben Sie fi(b redbtg nm bie ©inaäunung, biö Sie auf 
eine Heine «^intertbür treffen, ^ä) tnerbe in aebn SJItnuten 
bort fein." 

Sleicbarbt toar feit geftern fo an baö i^erbetfte St^reijen 
getoobnt, ba§ er bei ibren SBorten nicbt einmal ben ^opf ge* 
brebt ^atk. ®r ujanbte fi(bf toie ibm angetüiefen toar, nacfe 
bem ^au^berrn, ber ibn in befter Saune aufforberte, bo(6 
U)enigften0 noc!b bie lurse 3eit bi6 sum „Su^:per" gu bleiben 
nnb babei „in aller Stiüe" ein ^aar ®lafer äßein mit ibm su 
trinfen, u^ogegen Sener RA mit nicbtö Slnberem al0 einem bef« 
tigen Äo^^fujeb 8u belfen iou§te, unb nacb Äuraem trat er in 
bunfele JRacbt binau^, in toelcber baö Sternenlicbt nur bie 
größeren (Segenftdnbe ungeioi§ ab^eit^nete. Seicfet fanb er e§ 
inbeffen, ber toeig angetriebenen (Singaunung su folgen, unb 
nacb luraem ®ange rubte feine «^anb an ber be^eicbneten Sbür. 
Sie öffnete ficb obne Scbtoierigleit, unb 3{eicbarbt befanb ficb, 
foDiel er toabrnebmen fonnte, in einer 5lrt bicbtbetoa^fener 
Saube. (äbe er inbeffen nocb baran baiftte, eine genauere 3n» 
f^eftion feiner Umgebung ansuftellen, borte er fcbon ba§ leicbte 
SRaufcben t)on ^rauengetodnbern in ber 91abe unb unterfcbieb 
im gleicben 3tugenbli(i ^arriefö beHe, ficb au^ bem £)un!el 
berau^bebenbe ©eftalt. 

„3(b bin bier!" fagte er gebcim^ft, ate fte am (Singange 
ber Saube aogernb ibren Stritt anbielt. 

Sie trat rafcb ein unb toanbte ft(b naift ber Seite, „«^pier 
ift eine S3an!, fe^enSie ficb neben micb!" fagte fie. JRei^arbt 
geborcbte, fublte aber ftfeneU, ba§ ber Si^ faum ?)la^ für 3^et 
bot, unb fanb ft(b balb bebetft üon Kleibern, beren S)uft in 
biefer näcbtli^en ®infam!eit einen nocb faum gelaunten JReia 
auf feine Dieröen ausübte. (Sr fübtte, toie ba^ SKäbcben fi(^ 
i?ergebli(b beftrebte 9taum au fcbaffen unb ficb bann rafcb ti)ie- 



96 

ber er]&i?l\ „23(eiten ©te, tüi? (Sie ftnb !" rief fie halblaut, al§ 
ber junge SiJlann itjrem 23eij)?iele folgen t^JoHte; „ic& l^atte mir 
üürgencnimen, nic&t ti^ieber im Sunleln mit 36nen allein p 
fein; ba eö ft^ aber nic&t anbern la§t, fo bleiben \o\x tüenig« 
ftenö üon einanber fo ireit aU mögli^. Se^t er8al)len ®ie 
mir Ilar unb genau, voa^ Sie in Saratcga erlaufc&t, (Sie taben 
ie^t i^ieüeicbt einen 23egriff ber SBicJtigfeit, xcelä^e^ iebe§ Sßcrt 
für micfe 16at!" 

9iei(fcarbt ergdblte fo genau, al6 ibm nur fein ®ebäc&tm§ 
treu trar. 

„@ö ift fo! e^ ift fo!" fagte fie, nai^bem ber Seutfcbe ge« 
fÄIoffen, „ber «öeucbler ift in btefem 5lugenbli(Je ncc& in ibrem 
^J)rit>at5immer mit ibr gufammen — e^ mu§ ein Snbe bamit 
tr erben, aber icb barf bie Slbatfat^en um ber Sbre meinet 
SJaterg balber ie^t ni(5t benufeen — iä) barf ibr no(^ nicht 
einmal mit einem anbeutenben SBorte entgegentreten, benn ba§ 
erfte Sßort müfete au^ ber SSorldufer beg letzten fein, unb tüo 
liegt ein Seiüeiö, ba& über bie ®renge einer bäu^licben 9te= 
Ugion^-'Uebung berauögegangen lüorben irare? — SSenn icb 
inügte, irelcbe SSanbe biefen 2)oung mit bem metbobiftifcben 
Heuchler Derbänben, eg foHte balb SSiele^ !lar fein — aber i(5 
n^erbe erfabren, n^a^ id) brauche, ii^ tnerbe bie Scbtange fpielen, 
n?enn e0 ft^ ni(J)t anberö tbun lagt! — kommen (Sie ie^t, ba* 
mit icb nicbt i^ermi§t luerbe!" fubr fte fort unb ftredfte bie $anb 
nacb ibm auö, bie er ergriff unb feftbielt. „D," fagte fie mit 
n?eicberem Jone, lüäbrenb ficb ibre ginger um bie feinigen 
f(b(cffen, „Sie beuten an Saratoga, aber ber SlugenbliiJ ift su 
ernft für Sanbeleien; tr arten Sie, bi^ ber SBeg Ilar ift! Sefet 
folgen Sie mir na^ ber SSorbertbür; icb möcbte nicbt, ba§ 
Semanb Sie bier baö ^an^ üerlaffen fdbe." 

Sie bcitte ibn gur Seite gesogen, ino innerbalb ber Um* 
aaunung ein Jaubgang an biefer binlief, unb fcbritt bier, ibm 
balb i3oran, bem $aufe gu. 6rft al^ ba^ belle 2iÄt auö ben 
Senftern auf ibren 2ßeg gu fallen brobte, blieb fie fteben. 
„3(ft n^erbe Sie morgen am Sage nicbt feben," fagte fte leife, 
,,icb ertnarte Sie aber gegen SKitternaifct njieber bier, tüo tüir 
ie^t fteben, faU^ icb Sie fpre^en mügte. Sie feben bort im 



97 

Ballon, Don toelc&em gtüei f^male Sre^^^en am«&aufe r)erablaufen, 
unb re^tö baneben bte teiben bunfeln genfter; bort tft mein 
3tmmer. Sin ^aar ©teinc&en, an bie Scheiben getüorfen, tüer* 
ben mir S^acfcric&t üon S^rer 9ln!unft geben. 3(5 inerbe bieö 
©etnebe burcfebringen, unb füllte ic6 e§ au(fe nur ber .(Ske 
meinet SSaterö l^alber t^un. Se^t gekn (Sie gerabe nai) ber 
t>orbern ©ittert^ür — unb fo gute 91ac6t bi^ morgen!" 

©r fül)Ite einen umarmen C>änbebrucf, \ai) aber im näc^ften 
Slugenblicfe au^ bie gurücfeifenbe SDIäbi^engeftalt im 2)un!el 
be^ 8aubgange0 berftSiüinben. 

JReicJarbt fc^lug langjam ben ^eimtweg ein, aber er fül[)Ite 
ficS tüie in einem l&alben 9iaufd)e. 2)iefeg umarme SJertrauen, 
mit tüelc^em bie reiche, ftralfelenbe ^arriet if)n umfing, fetzte 
fein ganaea S(ut in (Srregung, toäfirenb bie gamilien^SSerbaft- 
niffe, in tüel^e er fi(5 l)ineingeaogen fal), il)m fein augenblidf- 
Iid)e§ ?eben alö ba§ abenteuerlic^fte, in ha^ er nur l)ätte ge= 
ratl&en fonnen, erfc^einen liegen, (är üergegenttjartigte fi^ ha^ 
@efi(it biefer bleicf)en grau, in bereu 9(uge eö ix)ie i^erborgene 
@tutl)en f&immerte — er laugte nic&t. ob er \xi) fo ploi3li(S 
gu ibrem ©egner t)ätte ma^en laffen, u^äre eu nicbt um biefeS 
Pfaffen trnden, lüelcber baö ^eiligtbum ber gamiKe befd)muWe, 
unb biefeg S)oung liegen, bei beffen erftem 3tnbli(Je er fid) eine» 
inftin!tmd§igen 2ßibern)illeng nid)t l)atk enrebren !5nnen, ge= 
fifteben. SBie bcitte er ftcb übrigen^ aud) bem SBiUen beg feit- 
famen ^Tcabcfien^, ba0 faft alle feine Sd)ritte geleitet, ent^ieben 
lönnen, u?enn er auc^ i^ielleicbt gen^ottt bätte? 6r fcbüttelte 
lacbelnb ben ^ot^f, alö er bie einzelnen ©cenen be^ Slbenbg an 
fi^ tiorüber^ieben lieg. Sr tuar faft faum mebr aU eine ge= 
borc^enbe dJlaWne in ibrer «^anb gen^efen, unb bod) lag in 
biefem 2lnfvn'U(6 auf feinen ©eborfam eine Sertrau(i(5!eit, gegen 
bereu STcat^t ee faum einen SBiberftanb gab. 

91od> lange, nacbbem er fein -^otel erreicbt, lag er mit 
offenen 3tugen im ^ette, an bie DiU^ofition benfenb, tr)el(be fiift 
allem 3tnfcbetne nad) bereite unter ben Jlir^enmitgiiebern gegen 
ibn gebilbct unb bie eigentbümlicbe Stellung betra^tenb, in 
tüel(5e er baburcb geratben mu§te — fein gebeimeö 2}erftänbni§ 
mit ^arriet in0 9luge faffenb unb bie möglieben folgen bew- 
ein 5)eiit[c^er. 7 



98 

feiten üfcerbenfenb. ^?aft tccUk ftc& {I)m eine 3lt)nnng auf:- 
tränken; aU n^erbe er Ifeier feinen SBanberftab nocfe nic&t nieber- 
legen bürfen — in feinem ber cbtnaUenben 35eri&d(tniffe fonnte 
\i}m eine re^te Sefriebigung emadfen, tt)cl6I aber il)n au0 
einer nnangenel)men 3Serü?icieIung in bie anbere führen. Sn* 
beffen mufete ia^ Äcmmenbe abgeu^artet lüerben. 



IV. 

Sg trar Bereite fpät am 5Jkrgen, afö 9teic&arbt burcb baö 
©eränfcfe, M^elä}^^ 2Sob bnrcft ha^ Umtrerfen eineg Stnl)l^ i)er= 
nrfai^te, an§ bem Schlafe geriffen njurbe. 

//Srüt)ftfi(i ift längft vorüber, @ir/' grinfte ber ®4irarge, 
alö ber junge STiann in feinem ^etk rafc6 auffa§, „unb xä) 
meinte, e» fei befjer, Sie t)cn ber Seit gu benacfericfctigen!" 

„Seim Seufel!'' rief ber Seutfcfce nad) einem 23licfe auf 
feine Ubr, unb trar mit beiben gü§en auf bem Soben, in feine 
Kleiber fabrenb. — „(Sticag 9kue^v ^ohV fragte er nac& einer 
SBeile, al§ er ben Sftnjaraen mit einem balb i^erlegenen ©rinfen 
nc(J) immer an ber Sbür fteben fab. 

„9li(i)tö ffiefonbere», Sir," ertciberte biefer, mit ber ^anb 
nacb feinem SScKfov^fe fabrenb, „i^ babe nur bie gange ^laä)t 
geträumt, i(b träte im £)ften unb fpielte bie giebel!" 

„SOIü&t Surem ^exxn fagen, 23cb, ba6 er @u(b bingeben 
lä§t!" 

Mii^ bingeben Iä§t? STtr. 6urri)? Dbe!'' 

„Süfo ni(btö 3u macben?" fagte Sleicbarbt, ber fi(^ über 
bie letjte ©rimaffe beß Dlegerö be^ ?a^enö nicbt eru^ebren 
!ünnte, „fennt 3br (Suern $errn fo genau?" 

,/Cb id) ibn fenne, Sir!" ertüiberte ber Scbnmrge mit 
einem 31u^brucfe im ©efi(bte, beffen 6igentbümii(b!eit bem iun* 
gen DXcanne auffiel. „S(b u?ar, ebe er micb bierbertbat, immer 
pnäcbft um ibn, bin Äiribenbiener getcefen, Sir — c, i(b fenne 
ibn, Sir!" 



99 

©in no(5 6alb unfiarer ©ebanfe tauchte in Sieic&arbt'g 
^oV^fe auf. „3d& ftafce Mr. 6urr^ geftern 9l6eub öefel^en, in 
SKr. 33urtün'0 »&aufe/' faßte er, ):r)a]&renb er fortful^r, ft(fe mit 
feinem Slnauge m tef^äftigen, „er f($eint ein greunb öon 6ü6= 
fc^en ^abieö au fein, iüa0?" 

2)er (Sc&U)arge lie§ ein eiöentl&ümliÄeö ©fucffen Wren unb 
gog ben Äo^^f in bie (Schultern. „SKag fein, ®ir," ertüiberte 
er, „ater 9(I{e0 nur um il&re0 ^ei(^ n)itten!" 

„^ate au^ feinen anbern ©ebanfen gehabt," ertniberte 
JReii^arbt läi^elnb. „3tber," ful6r er, )x>k t)ün einer anbern Sr« 
innerung berührt, fort, „unter foldfeen Umftanben m^i 36r 
tooU au(J), 23cb, tüolfcer bie befonbere greunbfcfcaft strifc&en bem 
9JJr. Soung unb (äuerm «öerrn fcmmt, ba ioä) il&r SKter eben 
fo »erf (Sieben ift alö il)re ,^ircbe?" 

2)er 5leger fal) ißn :p(ct?(ic6 mit aufgeriffenen, ftarren 9lugen 
an. „SBiffen Sie etitiag baüon?" fragte er na^ einer ?)aufe 
halblaut. „3* — i(S ^^i^ 36uen nicbt^ gefagt, Sir!" 

SReiiSarbt lüanbte fi& nai) bem (Spiegel, um feine augen^ 
blid£li(J)en ©mpfinbungen bei ber 3lntir»ort be» ©(Jtüargen au 
Derbeden. „Unb ia^enn 3ßt: mir etn^aö gefagt IntUi, ti^aö t^ät'^V 
i^erfefete er, fi(S ba^ «Öal^tu^ umlegenb; „ic& bin fremb 6ier 
unb öerlaffe in ben nachften Jagen \>en Drt; )x>a^ i(S vo^i^, 
Ifeabe i(6 buri^ SufaH erfa'&ren, unb e^ intereffirt mi(ft nur, ujeil 
mir bie SSerMWniffe bier überbau^^t mertoürbig finb." 

33üb lüar einen (Schritt näber getreten. „®ie geben iüie= 
ber nacb bem Dften, ®ir?" fragte er aögex'ub. 

„SBabrfcJeinlicb!" entgegnete 9ieid)arbt leicbtbin. 

2)er ®(btx)arae fcbien a^^^n ®:pre(i)en anaufetjen, ioq aber 
nur atüei ^unberbare ©rimaffen unb la^te bann i^erlegen. 
Seine uieiteren 3teu6erungen rourben inbeffen burcb ben Son 
ber «^au^gbcfe, irel^er ibm hmä) aUe ©lieber au aucfen f^ien, 
abgefcbnitten. „3(6 febe Sie n^ieber, ©ir, twenn ©ie eö er- 
lauben!" fagte er eilig unb u?ar in rafdber SBenbung aur Sbür 
binau^. 

3lei(Sarbt fab ibm naä) unb niÄe na(6ben!li(5 mit bem 
Äopfe. „|)ier fcbeint [icb voixtliä) ein Sccb finben in laffen, 
u?enn man e^ recbt angreift — e^ fragt fi(J) nur, Ja^ie!" brummte 

7* 



100 

er unb ma^te eilten ®ang bur(!& baö Stmmer. ©in SHci auf 
feine UI)r a6er fc&ien i^n auö feinen ®eban!en gu reißen. „SBerben 
ja felften, toa^ ft^ t^un lägt/' fagte er, „iefet üorläuRfl ba^ 
5Rä(Sfte unb ^totlfetüenbigere!" @r beenbete eilenb feinen Slnaug 
unb ging bann Ijinab, um fein grül&ftüc! einsunelfemen. 5fta(!& 
tnenig 5ölinuten aber fcbcn xoax er auf bem SBege naä) 23ur* 
ton*ö ^anU, um 5Rad)ric&t über ba^ ®rgebni§ ber geftrigen 2Ser= 
fcanblung eiu^ubolen. ^arriet'0 SSater empfing ifin mit bem* 
felben biebern SBobtooIIen, tüe((^eg fcbon bei bem erften 33e= 
gegnen mit ibm ben iungen 3[Rann fo angenebm berührt batte. 
„SBeH, ®ir/' fagte er, afö 33eibe ficfi in einem ber ^ar= 
Ior0 niebergelaffen batten, „unfere Slngelegenbeit ift, fotüeit eö 
ben ©elbpunft anbetrifft, t)oKfommen in Drbnung. ©ine fleine 
(Scbtr)ierig!eit nur tüünfcbten meine Steunbe, nacbbem fte fi(fi 
geftern mit bem ^Prebiger unb ben Slrufteeg au^gef^rc(ben, üßr 
eintritt Sbre0 2lmtö nccb befeitigt p feben, unb id) fürcbte 
ni(bt, t)a§ ®ie babei auf große ^^inberniffe ftoßen werben. SKir 
baben big ie^t meift bie (Siuigfeit in ber ©emeinbe betuabrt, 
unb biefe gu erbalten ift e^, iüaö bem ?)rebiger tx)ie ben S^rufteeg 
am meiften am ^er^en liegt. So ift eine fleine Slnjabl i^on 
SRitgliebern unter unö, tnelAe iebe 91euerung baßt, iwelcbe ficß 
aud) ber Slnfcbaffung ber Drgel tüiberfeftte, big fte fräftig über- 
ftimmt tüurbe, unb bie iefet burd) SlnfteHung eiueg tücbtigen 
9}tuft!erö alö Drganift »weitere 51euerungen fürcbtet. (gö gebort 
leiber ein großer Sbeil unferer Sänger su biefer D^U^ofttion, 
bie iebeitfattg, trenn tüir uufern SBitlen in 23e3ug auf Sie 
burcbfetjen UJoUten, fofort bag (5bor tierlaffen toürben. 5Run 
baben tüir eigentli(b nur einen einzigen SKann bier, tüelcber bie 
Drgel lennt unb ben ©otteöbienft leiten !ann, baö ift SJlr. 
3)oung, ben (Sie \a bereite baben fenncn lernen. (Sobalb ®ie 
ft(b tnit biefem t^erftänbigen — u^aö gar nicbt feblen fann, ia 
er felbft feinen Dlutjen für feine Stellung an ber Äircbe bat 
unb er Sbre gäbigfeit in ieber 2Beije anerfennt — fo fäHt 
ieber $alt für bie D^:porttion t)on felbft toeg. 3(b glaube 
einigen ©influß auf ben 9JJann §u baben, unb toenn eg Sbnen 
re^t ift, fo macben tüir ibm beute ober morgen einen S3efu(b 
unb orbnen bie ©acbe.'' 



101 

atei^arbt featte ben S^retfeenben au^reben lafjen, olfenc 
eine 5!Jltene gu änbern, obgletcl) bie 9ll&nung, iDeI(^e Bei ber 
„fleinen (Sc^tüierigfeit"; bie uoä) 3U übertrinben fei, in i^m 
aufgeftiegen toax, bei ber ©mdlfenung ^on Soung'ö 3^amen gur 
DcUen ®etr)i§16eit in il^m mürbe — ba§ feinet SSIeibenö l&ier 
nic&t fein !6nne. 6r mar fiiS iet?t tipHIommen Ikr über bie 
35ebeutung t>on Scung'^ Mmifcfeer Srage am t)ergangenen 
3(benbe, er mußte nun fifter; ia^ bi^fer allein bie Seele ber 
ft(fe lunb gebenben D)::pßfition bilbete, unb boi^ fonnte er nic&t 
einmal etma^ i)on feinem beftimmten SSerba^te äußern , o^^ne 
bei einer 23egrünbung beffelben ^arriet'ö ermahnen p muffen. 

„SÄ bin 3t)nen für 36re greunblicbfeit öon bergen ban!^ 
bar, ®ir/' begann Sieicjarbt langfam, ate Surton geenbet, „ic6 
geftelfee S^nen aber freimütbig, 'Oa^ e^ mir miberftrebt, einen 
Siftritt in biefer 9lrt gu tbun. Sft mir ^cx. Soung freunblicb 
geftnnt, fo bebarf eö feiner SSerftanbigung, bie, auf biefe Sßeife 
gefucbt, mid) bemütbigen müßte; ift er mir aber abbolb, fo 
mürbe au^ ber SSerfu(5, ibn au geminnen, ni(6tö nü^en. 3$ 
fam bierber mit bem ©ebanfen, burcb meine Seiftungen einen 
ncä) leeren ^ia^ au^aufüllen, unb bemerlte be^balb au(S ben 
(äentlemen geftern 3lbenb, baß idb lieber mieber geben mürbe, 
afö bie Urfacbe beö geringften Smiefpalteg gu merben —" er 
bielt inne, aU molle er feinem ®efef[f(Safter bie ©rgängung 
felbft überlaffen. 

SSurton fubr fi(b mit ber «^anb bur^ baö bufijige $aar. 
„60 ift etmag SBabre^ in bem, ma0 Sie ba fagen,'' ermiberte 
er, „inbeffen i^erftebt eä fi(ft mobl üon felbft, baß mir ©ie niä^t 
fo obne SBeitereg i3on bier meg laffen unb baß i(b ^axxkV^ 
SBort gegen ©ie möglii^ft au @bren bringen muß. 3Ä ^^i^be 
beute nocb einmal mit einaelnen meiner Sreunb^ reben, unb 
menn fi(b lein anberer 355eg finbet, morgen felbft Soung auf« 
fucben — " er rieb ficb i)on 5Reuem ben Äo:pf, afö ginge ein 
unangenebmer ©ebanle burd) feine Seele. 

afieii^arbt erbob fiift. „3Ä münfiftte nicfet, SORr. SSurton, 
baß (Sie M meinetmegen bie Ileinfte Unannebmlic&feit auf« 
laben -" 

„2)urcbaug nii^t, Sir — buc^aug n\ä)tV' unterbrach ibn 



102 

bcr Slmenfaner, feinen ®aft na^ ber 3:6ur gelettenb, „t^ er^ 
tüarte iebenfaUß Sftten Sefuc^ morgen Slbenb unb ben!e, S^nen 
bann günfttgere 9}Jttt6eitungen matten gu !onnen!" 

2)er 2)eutf($e üerlie§ ba§ ^au§ nnb na^m feinen 3Beg 
langfam ,bur^ bie malerif(5e Untgebnng ber Stabt, um un- 
geftorter mit feinen ®eban!en gu fein, (ä^ twar ie^t itjeniger 
bie Sorge um fein S^idfal, tüa§ il)n erfiiöte, aU ein 9lrt 
öaö gegen biefen Soung. ' 6r tüoüte gern bie Stabt öerlaffen, 
l&atte er bocft t)orl)er nur noÄ bem „9}tol(Se" ben ^o^f ver- 
treten !onnen. @r t)offte nid&t ba§ ©eringfte üon 23urton'§ 
3SermitteIung ; ber 53lann U)ar f(i)tra$ gegen feine grau unb 
feine Softer unb fo xocl)! auc& im getr)cl)nlic&en SeBen — er 
erfüllte iel^t bie gorm gegen ben gremben, ta fic6 biefe nicfct 
xoo^l umgel^en Iie§, unb bann toax er mit itm fertig. 9?ei(ftarbt 
backte )cool)i auc& an ^arriet — ater trag tonnte biefe für ißn 
tl)un, felbft toenn fie fi(fc in feinem Sntereffe batte blo^ftellen 
toollen? (Sin U)at)re§ ©lüc! erfcfeien eö il)m, 'ta^ er- ni^t auc6 
ncä) mit feinem bergen bier feftl)ing, trie eg fo leicfct Ifcätte 
fein fonneu; unb unioiüfürlic^ geriete er in eine Unterfucbung 
feiner eigenen ©efüWe. Sin tiefet Sntereffe emt^fanb er für 
bag SITcdbcben in il)rer @igentbüm{i(6!eit; ibre 2c&DnI)eit unb 
©raaie batten if)m oft tiefe SetDunberung abgerungen ; er l^atte 
ft(5 im naben 33eifammenfein mit ibr erregter gefüblt ate ie; 
unb bo^ Xüax eigentlid) 9(tle§ nur momentan geirefen — unb 
nid)t ein eingigeS SiTcal bcitte fte ibm baö ©efübl geben fönnen, 
xoa^ ber erfte 33li(i ibrer blauäugigen ©efäbrtin in (Saratoga 
in ibm erujecft. Unb bamit iranberten aucb feine ©ebanfen 
t)on ber ©egentrart ineg, 9(Heö, Jra0 ibn bebrücfte, binter ftcb 
laffenb. 

S0 mar langft „©inner'' -Seit t)orüber, aB er in feinem 
$oteI anlangte, xoo ibm 33ob na(b bem leeren S^eifegimmer 
toinfte. „3cb babe für Sie Stuja^ aurütfgefteßt, Sir!" fagte 
er, eifrig ein Souüert auflegenb, 

„Unb bag gef^iebt toobi nidbt für Seben?" fragte 9teic6arbt. 

„SBobl nicbt immer, ®ir, aber icb babe Sie gern!" er- 
Ujiberte Sener mit ber eigentbümlicfeen 3utbuli(b!eit ber @(!btüar* 
gen in ben füb(i(ben (Btaakn. 



103 

5)er 2)eutf(5e nidfte. „^ä^ glauBe, mir ge^t e§ mit ®U(6 
eten fc, 23üt !" gaB er freunbli(5 ^urütf, unb ein 6eHe0 ©rittfen 
ttafim baö gan^e ®efid)t beä Stuftcarterö ein. 

Äanm l)atte 9{eid)arbt feine SDRablseit teenbet unb fein 
3immer erreicht, aU ft^ bie Sf)ür lüieber öffnete nnb 33ot»'^ 
,So)3f erfcf)ien. „^aben Sie micft gerufen?" 

„Äommt nur l&erein, tt)enn 3I)r Seit l)abt/' erti?iberte ber 
iunge 3Jlann, njel^em bie ©rfcfceinung gerabe reiSt gu !ommen 
fc&ien; ,Mit 3t)r (Sitoa^ auf bem «öer^en, u^orin iä) (Su(S 
helfen fann, fo fagt e^ gerabe I)eraug — eö fcfeien mir I)eute 
3«orgen fo!" 

Ser ®Äti3arge gog feinen TOunb faft Bio au ben D'feren 
unb Begann feine »S)änbe gu fneten. „3$ tx^et§ ni(ftt!" fagte er 
na^ einer SBeile gcgernb, ftcfe fd}eu nacb ber SBür umfel^enb. 

„SBetI, SdB, bann nac&Ber; e^ faßt mir eBen ei\ioa^ 
3tnbere^ ein!" unterBra^ 9?ei(4arbt bie ?)antomimen beg Dleger^. 
„3(ft trerbe iebenfallö fcBon üBermorgen fruit aBreifen unb üiel* 
leiÄt fann icB (SucB^niiSt tüieber fprecBen. — 2öie n^ar ba6 
?ld6ere üBer bie ©efcBicfite jirifcSen 3)oung unb 6uerm ^errn?" 
ful)r er mit i)orft($tig gebam)3fter Stimme fort. 

„(26! um (SBrifti SBiffen!" rief ber 3öclI!o)3f, U)ie in einem 
l3lofeUc&en Siftretfen Beibe «öanbe erBeBenb. 

„3<ft ^ei§f SoB, iä) xoe'i^V entgegnete ber ©eutfcBe nod) 
leifer, „e0 geBt micB aucB ni(Bt6 an; aBer bie ©eftfti^te tnter* 
effirt mi^, ba xä) einmal fo öiel babon geBort BaBe, unb 
man lernt barauö bie 9}erBä(tniffe Bier fennen!" 

„3cft barf fein äßort fagen, ©ir/' tierfet^te ber ©(Btoar^e, 
tüie in BalBem ©ntfetjen, „er i^erlaufte micB Biuunter nai^ 't}en 
SucEer^Iantagen, trenn eixt^a^ baüon auöfame!" 

SReicBarbt faB iBn eine Sefunbe ungeiüi§ an. „3tlleö Un* 
ftnn!" fagte er bann, fi(B Mi tregbreBenb; „xoa^ \i) üon (Suc^ 
triffen \ronte, macBt an ber (£ai^e, bie id? fenne, nicBt^ f^Iimmcr 
unb nicBt0 Beffer. ©agt, "^a^ 3Br nii^t^ tt)i§t, 23oB, unb fo 
BraucBt 3Br trenigfteng einem SUJanne, ber gern für (Su(5 getBan 
Batte, Xüa^ er gefonnt, feine untwaBren ??(aufen üorgumatBen." 

„D (Bix, fagen (Sie nicBt fo!" rief ber SReger erregt, aBer 
mit angftli(B unterbrücEter Stimme, „t(5 BaBe \a bie Wi^ Soung 



104 

felBft mit in'0 Ätr^enftufc^eti netragen, aU fte m Soben ftürate; 
iä) tüürbe mir lieber bie 3unge abbeigen, alö S^nen eine Süge 
fagen, Sir!" 

Sur(S 9{ei(J)arbf ö ©ebirn \ä)o^ )>lö1^l\ä) ein beller 23Iit} 
— bie metbobiftifcbe ©laubengerVüetfung, t)cn U)elc&er ibm 
|>arriet eradblt, bie föonDuIfionen, in tvelcbe 2)onng'0 (2c&tr>efter 
babei gefallen it)ar; ~ woä) feblte ibm ieber 3ufammenbang, 
aber er abnte, nm trag e6 fii^ banbeln lönne. „Scb Verlange 
ni(fet, Sob, ba§ Sbr mir etn^aö t)on ber ©ac&e felbft fagt, id) 
branc&e fte Don ®ucb nicbt su boren," begann er, fi(b lieber 
nacb bem 9lufirärter febrenb, „iib mM)te nur n^iffen, tüie 2)cung 
tagn fam; — icb bin übermorgen au§ ber Stabt, unb Sbr 
lauft mit feinem SBorte ®efabr," fubr er fort, aU er ben 
(2(^tüargen inieber furc[)tfam ben Äoi^f gtüifcben bie ©cbultern 
sieben fabf //i(b iJerfprei^e (Su(^ aber alä ebr(i(ber 3Dlann, ba§, 
n?enn Sbr mir bie ivenigen 3(nbeutungen geben njoHt \ä) ®uct> 
eine SSioline auö bem £)ften fcbicfen trerbe, n^ie fte bier berum 
nirgenbg gu baben fein foll!" 

5)er 5leger fd)ien $Rei(barbf^ ®eficbt fijeu gu ftubiren. 
„(äö liegt mir im Slugenbliä nicbt fo ml an ber 2Sioline," 
tagte er naä) einer ?)aufe, einige Scbritte näber berantretenb, 
tüäbrenb eö fonberbar um feine 3lugen guc!te, „aber i(S möcbte 
©ie trobl um (äinigeö fragen, Sir, unb n^enn Sie mir bei 
Sbriftuö f(btt)oren u^ollen, ba% Sie feinem 9[Renf^en tierratben 
irotlen, n:a0 icb gefragt, fo lüitl icb Sbnen eraäblen, traö 
(Sie i?erlangen — ba Sie bocb einmal bie ^au^^tfacbe fcbon 
tüiffen." 

„(So batte leineg 6tbe^ meinerfeitö beburft, 33ob," ernjiberte 
ber iunge SJJann, ber mübfam an ficS bielt, um bie Spannung 
nicbt au t^erratben, u?el^e fid) :plDt?licb feiner bemäcbtigte unb 
felbft bie 9Reugierbe na^ bem ©ebeimniffe, irelcbe^ ber Scbtt^arje 
auf bem ^erjen gu baben fd)ien, nicbt auffommen lie§. „2)a 
@u(^ aber ettraö baran au liegen f^eint, fo fcbtüöre icb biermit 
bei ©briftu^, "ta^ id) 9tiemanbem üerratben mü, u^aö Sbr micb 
fragen n?erbet, unb icb t>erf):re^e @ucb aucb biefe gragen nacb 
beften Gräften au beantn?orten!" 

2)er Sieger tbat einen tiefen Sltbemaug, fab ftcb fcbeu nacb 



105 

ber Sfeür um unb fagte bann halblaut: „SBeK, ®ir -■ xca^ 
jod ic6 Sßnen nun fagen?" 

„SÄ tin fremb im 2anbe unb in bem feteftgen SWet^obiften* 
njejen, ha^ i(fe a6er gern fennen lernen möÄte," ertt)iberte 
gieic&arbt in fiJeiuBarer Siul&e, „fangt alfo nur an, iüo 3l)r 
felbft meint, 23rb!" 

2)er ©cfeö^arae ti^arf uDc^mal^ einen fcßeuen 23(itf um ftc& 
unb trat bann bi(^t an ben 3:ifc& l&eran, auf tre((^en ft(6 ber 
2)eutfÄe ftül?te. 

„60 tüar am brttten 9(benb beö 9tet)it)al0, tüo bie (Sac&e 
:paffirte,'' Begann er I)al6 ftüfternb, „i(ft U)ei§ eg noä) genau, 
benn i(ft t)atte bop^elt fo i)ie( Samten afö getnolfenliÄ angünben 
muffen. Ser frembe ?)rebiger, ber ^nx neuen ©(auBen^eriredfung 
gelommen voax, Ifeatte fo geiüaltig gef:prü(J)en, ba§ t)iele S3e* 
februngen gefcfta^en unb üBer eine SJJenge ber ®eift ficfe au^« 
go§; eg lüar ein ?lieberti)erfen unb Stßl&nen unb ^änberingen, 
vok iä) eö nocfe niemals gefel)en. SORit einem S[Rale aber fpang 
bie 9Jli§ SJoung in bie ^öl)e unb fc6rie, ha^ man'^ bur(6 bie 
gange ^iri^e I)örte: , Christus is coming! Glory, Glory, Glory!' 
unb fcfelug mit ben Slrmen um ftt^, unb ,Glory!' fi^rieen bie 
3(nberen, unb ^(ßtjli(fe ftürgte bie iunge 9Ki6 m Soben. 2)a 
fing ber frembe ^rebiger U)ieber an gu reben, ba§ e§ nur fo 
bornierte, unb eg ging n^ieber loö unter ben Uebrigen mit 
©klagen Dor bie SSruft unb ©tonnen; SWr. 6urrD aber xoav 
auf bie iunge SORig augetreten, bie mit »täuben unb gü^en 
gudEte, unb irinlte mic& tion ber (SeitentWre herbei, voo mein 
?)Ia^ n?ar, um immer id ber «^anb in fein. 3^ mu§te fte 
xmter ben 9(rmen faffen, er nal&m it)re 5ü§e auf, unb fo trugen 
trir fte in'^ ^ircfcenftübcfeen — öon ben Sfnbern, bie um fie 
Ifterum getijefen u^aren, batte xicä) ni^t einmal ©in^ ben ^o^^f 
nacb ibr gebrebt. SBir (ebnten fte in'0 ©o^bci, unb SRr. (Surrt) 
fcbirfte micb burd) bie ^intertbür, ü?ü eö in'ö Steie gebt, fort. 
SBeü, (Sir, icb t^ar i^on bem langen ©i^en auf einem gleiJe 
mübe unbt?ertrat mir ein 2Beilcben bie23eine; 'i^a fommt, zUn 
lüie icb baran benfe, meinen ?)Ia^ ix)ieber eingunebmen, 9JJr. 
Soung an mir ijorbeigeft^offen unb tüill in'0 ^ircbenftübcben 
— bie Stbür aber ti^ar tjerf^loffen. 6r rüttelt erft ein* ober 



106 

gtreimal, bann tt)ut er einen getüalttgen (Sto§ bagegen, nnb bie 
25ür hmriQi auf." 

2)er (Sc&tüarse macfete eine ^aufe nnb fat) ti^ie in f(5euem 
SÖQexn bem iungen 5[Ranne in'ö ®efic&t. 2)iefer aBer nitfte 
rulfeig nnb fagte: „3(fe tüeiB Won, n?aö fommt, Sob, eraä^lt 
nur D^ne gurc&t n^eiter!" 

33ob tl)at einen tiefen 9[tr)emsug, blttfte tüieber angft(ic6 
um ft(5 nnb fn^r bann flüfternb fort: „3(J I)atte einen ®e= 
banfen, eö !onne I)ier ein Unglüc! geten — er roar mir fo 
:pIo^lic5 ge!ommen, ta^ ic& felbft nic&t tDei§, ti^o^er — nnb id) 
ftu'ang mit gn^ei ®a^en an bie aufgebrochene SI)ür. Stifter 
(Surrt) ftanb fo lüei§ ti?ie fein ^embenfragen t^or bem (So),^t)a, 
auf bem bie iunge 9}Ji§ lag, unb l)telt ben iungen ®entleman 
aurücf, ber ju feiner Scfetüefter tüofite; ber aber ri& ibn mit 
einem SRucE auf bie Seite, unb icb fonnte nun feben, ba§ bie 
junge Sabi), bie ibre Sinne notb ni^t recbt gu baben fdbien, 
ni^t —" ber ß'r^abter n^arf auf ö 91eue einen f ebenen 5Runb- 
blitf bur^ baö Sinimer, „nicbt mebr fo anftänbig balag, al^ 
t^ir fte bingelegt bitten. 932r. 2)oung batte aud) !aum feine 
Stugen auf fte gericbtet, alö er auÄ meinen ^errn bei beiben 
S^ultern t^acfte. Sfuö ber Äircbe !(ang'ö gerabe ieftt tt^ieber: 
Glory! Glory! Glory! icb aber "taä^k: iel]t gebt'ö loö! trat in 
bie Sbnr unb fagte: ,^oh ift iet^t bter, 93Ir. Surri)!' 5?er 
iunge ®ent(eman fubr nacb mir berum, unb icb fab, hci% er 
troft ber Sßutb in feinem ©eficbte unfcblüffig tüurbe, n)aS er 
tbun foHe. (änbli^ nabm er feine ^äuie üon 5JJr. 6urri)'ö 
(Scbulter, fab ibn aber an, al6 n^otle er ibn mit feinen 9tugen 
erftecben. ,Scb fprecbe ®ie morgen frübf ®ir!' fagte er, unb 
bie Stufregung fd)ien ibm bie Äeble balb guaufcbnüren. 2)aö 
twar au(b baö erfte SBort, tüaS gefproÄen tvarb, ober voa^ icb 
tüenigftenö gebort. 3)ann ricbtete er bie iunge 2aht) auf, fie 
n?anfte trie betrunfen in feinen Slrmen, er febrte ficb aber nicbt 
baran, fa&te fte aur Unterftüöung um ben Seib unb fübrte fte 
na(b ber Sbur, bie icb gef^toinb genug frei macbte. 3cb batte 
no(b feine gtrei DTcinuten au§erbalb getrartet, ob midb SWr. 
©urrt) i)iel(eicbt braucbe, afö er mi(b bineinrief. (Sr fab trieber 
fo gleicbmütbig xt^k iemate suüor auö unb ging langfam auf 



107 

unb ab. ,®a0 tft ein SBal^nfinniger, bem aber SSerflanb 6et= 
gebra(£t tüerbett foll/ fagte er; ,mbeffen, Sob' — unb bamit 
blieb er bor mir fiebert unb fab niicb mit Singen an, bie icb 
gut genug fannte, e^ trar nocb iebe^mal, tüenn er fo bitäte, 
ber bitterfte @rnft babinter getüefen — Aä) xt^iU mä}i, ba§ et- 
töaö öerlautet, fein ^aucb baüon, Sob! unfer beutiger gloriofer. 
Sag foH nicbt bur^ ha^ leijefte SBort befcbmufet u^erben!' ®r 
bob ben ginger auf, aber icb xvu^k axxi) ebne ^a^ genug. — 
9(10 i^ irieber auf meinem ?)Ia^e in ber Äircbtbür an!am, fab 
icb au(b f^on 9[Rr. (Surrt) beim Sdtar, unb balb barauf fing er 
felber an gu prebigen, fo fcbön unb rübrenb, t^ie er eö nc(ft 
!aum getban. — SBeK, Sir," fubr ber (£:prec6er mit einem 
neuen Sltbemauge fort, aU babe er eine f Ändere Slufgabe binter 
ficb, „am uäiTten 9[Rorgen !am 90]r. Sjoung f(bon gana früb 
in unfer ^auö unb fab auö tüie eine fcbtüarse ©etüitteriüolfe, 
bie nur auf einen !(einen 2(nfto& tijartet, um lo^aubli^en unb 
SU bonnern. 3cb fübrte ibn, tuie e0 mir gebet§en U)orben xoax, 
fogleicb in bie SSibliotbel; alö er aber — e0 mc(bte njobi eine 
©tunbe »ergangen fein — ba^ ^aug tDieber t)erlie§, begleitete 
ibn 5JJr. &mxt) biö i^or bie Sbür, fie brücften ftcb bie ^änbe, 
unb tvenn eg aucb nocb nicbt gerabe (Sonnenfcbein auf 9Jlr. 
Soung'ö ®efi(bte tüar, fo fonnte i(b bocb feben, bag baö ®e^ 
tt)itter ft(b feittvärtg ujegge^ogen batte. (äö blieb aud) ^-reunb^ 
fcbaft t)on ha an; aber icb merfte balb, ha^ {efet mein ®efi(ftt 
meinem ^errn im Sßege u^ar; er fing an über mein giebelu au 
reben unb braute micb enbli(b bierber in'ö öotel —" ber 
®^re(benbe bielt i^lotjU^ inne unb borcbte, „bag ift bie ©tage!"* 
rief er, unb im gleiten Stugenblidfe begann aucb bie ^au^glocfe 
3U läuten. 3Jlit atcei t)orft(btigen Sprüngen tüar ber ©(bttiarge 
an ber Sbür, öffnete biefe gerciufdjlog, unb tüenige (Sefunben 
barauf borte 3teicbarbt feine Stimme bereite t?on ber Strafe 
beraufflingen. 

2)er iunge 2)eutf(be begann mit langen @cbritten fein 
Simmer au bur^meffen. SSob batte nicbt^ i?on bem au eraäblen 
getüu§t, toa^ bie ^lofelicbe greunbfcbaft a^iW^u 2)oung unb 



*) ^oftfutf^e. 



108 

bem Pfaffen gefc^affen unb biefe an bte (Stelle ber btol&enben 
Sf{ac6e, gu trelc&er ber (Srftere nur gu feftr berechtigt getüefen 
iüäre, gefegt — ater 3iei4arbt trar fo i?ßll!ommen Ilar barüber, 
al0 bätte er eine 5[RittbeiIung ber Keinften 2)etaite erbalten, 
^arriet nnb ibr SSermogen tüaren ber ?)rei6, mit tüelcbm ftd) 
ßurr^ SSerfcbtüiegenbeit gefiebert, ber ?)rei§, um iüel(ben Soung 
bie ©bre feiner Scbn^efter üerfanft batte. Otafcber trurbe ber 
®ang be§ iungen 9}tanne^; feine SBangen begannen ficb in 
rotben nnb feine 3tugen einen eigentbümli(ben ©lang an^u- 
nebmen; ber alte Surtcn l)atk Um geratben ft(b mit 2)onng 
gn tierftanbigen — jefet lie§ ft(^ ha^ tbun, trenn ancb bem 
„5Jlßl{be'' babei ber ^al^ gugefcbnnrt tt)urbe, ba§ er trobl gern 
für alle Seiten fid) ijcn 3lei(barbf Sßege fern bielt. 9leicbarbt 
blieb fteben, blicfte irie fcbarf nberlegenb eine SBeile bor fi^ 
bin, griff bann, me nc(b immer mit feinen ®eban!en bef^dftigt, 
nacb feinem ^nk nnb t?erlie§ langfam baö 3immer. Sn ber 
„£)ffice" be0 lotete erfunbigte er ficb nacb ber ?age üon Soung'ö 
@ef(baftg(r!al, brannte ficb eine ßigarre an unb t»erfolgte bann 
ben ibm angebeuteten SSeg. 

2)er ganzen 6rfd)einung naä) x^ax eg eine 2(rt Äommiffion^* 
nnb ©pebitionö=®efcbaft, Xük e^ bereu im Snlanbe gur 3Ser* 
mittelung beö 3Beitertran0):ürt0 ber ?)lantagen=ßr5eugniffe unb 
berartigen ©efcbaften überaß giebt, u^elcbe Scung betrieb. 
3{ei^arbt trat in einen langen, tbeitoeife mit 23alten unb 
gäffern befetjten 3Raum, unb lüurbe tion einem bier bef^äftigten 
jungen SOcanne nacb einem bur^ robe Sretter abgetrennten 
(Stüb^en im ^intergrunbe gemiefen. Soung fa§, alö Sieicbarbt 
bie Sbür öffnete, an einem beben Scbreib^ulte, in bie 2)ur(b= 
ficbt t>erf(Siebener ^a^^iere vertieft unb l)ob erft ben Äo^f, aU 
er t>on bem Eingetretenen feinen 9iamen nennen borte. (Sinen 
Stugenblicf f^ien er beim 3tnblicle be^ ®eutf(ben überrafcbt; 
bann aber tier^og ficb fein ©eftcbt p einem 2a(beln, in trelcbem 
ft^ eine unüerbeblte Sefriebigung mit einem balbunterbrücften 
$obne mifcbte. „3lb, 5Rr. 3iei^arbt!" fagte er, ftcb langfam 
auf feinem (S^emel berumtrenbenb, „nebmen Sie ^la^, ®ir!" 

„3(6 fomme, 9!JJr. §)oung," begann ber Seutfcbe, ficb auf 
bem näcbften Stuble nieberlaffenb, „um ein SSerftänbni§ gtrifcben 



109 

ung 3U i?erfu(5en, baö für unö 23etbe nottü^enbig fein 
bürfte/' 

„3116/ föt* unö Selbe!" t?erfe^te mit affeftirter 3Sertüunbe= 
runö ber 3lmeri!aner, lüdlftrenb ber $o]t)n um feinen SiJlunb 
ftarfer löerüortrat. 

„Satüol)!, für un^ Seibe, ®ir!'' ertüiberte SReicJarbt, lang= 
fam feine (Sigarre 5um SUlunbe fülferenb unb eine leic&te SBolfe 
öon ftc& Blafenb. ,/Sie I)cgen SSünft^e in Sepg auf 9Ki6 
^arriet SSurton, Sir/' ful&r er rubig fort, ,,unb galten mi(6 für 
einen Stein in Strem Sßege, ben Sie in irgenb einer SBeife 
befeitigen muffen — " 

,,9Ric6t ba§ i^ trügte; Sir, ober mir au(6 nur Dorfteü'en 
lonnte, ti^ie Sie fxi) in meinen SBeg fteöen !onnten'/' unter= 
Ixaä) ißn §)oung, bie Sippen geringf(5a^ig fraufeinb. 

„SBirb Sbnen t^ielleicjt !(ar t:?erben, irenn Sie midfe nur, 
tüte e^ su^ifcjen ©entlemen üblich ift, auöreben laffen u^oüenl" 
entgegnete Oiei^arbt, t>ün Dieuem feine föigarre I)ebent). 3n 
goung'ö ®efi(6t ftieg eine Ieict)te 9totI)e; ber ©rftere aber ful&r 
rubig fort: „S(S mocbte Sbnen nun aujeierlei fagen, Sir. 9[Ri§ 
23urton'^ 9Serl)ä(tni6 ju mir l)at, loie ee fi(b fi^on tion felbft 
i?erftel)t, nicfetö aB ibre Siete für gute 93lufi! gum ®runbe unb 
lann aud) in ber entfernteften SBeife ni^t anbern 33e3iebungen 
im SBege fteben; bemobngea(^tet finb Sbre 23eu?er6ungen um 
9Jii§ Surton au0 gana beftimmten ©rünben fo üoüfommen 
Dergetlicbe, Sir, baßSie burtb Infeinbung eine§ armen SORenf^en, 
wie i(b eö bin, ni(bt aKein auf einer gans falfcben Säbrte laufen, 
fonbern au^ bie größte Ungerec6tig!eit begeben." 

6in (eicbter S^^ott f^nelte jeW um 3teicbarbt'g Si^^en; 
Soung'ö ©eficbt batte ficb böber gefärbt, unb mit 93]übe f(bten 
er an ficb 8U balten. „Sä iDerbe fcbneli gu (Snbe fein, Sir,'' 
fubr ber Srftere, jirei neue SBolf^en au0 feinem DXcunbe blafenb, 
fort. „2)ie beftimmten ®rünbe nun, tion benen icb f:pracb/ 
liegen barin, ba§ SKi§ Surton genau üon bem 2SerbaItni&, 
U)e(Äe§ Sie unb 3Jlx. Surro vereinigt, unterricbtet ift, ba§ ficb 
bie ?abD nicbt gum $rei0 für bie SSerfcbtüeigung einer 3ln= 
gelegenbeit, bie nur gtüif^en Sbnen unb bem ^rebiger liegt, 
ma^en laffen tritt unb ba& fte ieW nur abti^artet, ujie tüeit ber 



110 

Srucf, ^rel(^er burc^ ßurr^'ö @mflu§ auf fte au^ö^öW mirb, 
gel)en foK. 5[Rt§ Surtrn em^jfinbet eg gi^öt^ii) ^iif bte unan= 
öenetmfte Söeife, ha'^ baö SBort, ttielc&eä fte mir für meine 
-Stnfteüung afö Drganift i^er)?fanbet, burt^ eine Dppüfttioa, beren 
^auptleiter fte in 3I)nen erblicft, gu ni^te gemacbt njerben 
fcH, unbfo biirften Sie mi(J t^ielletcbt iefet i^erftel)en, tüenn ic& 
eine SSerftänbi^ung nm unjer 23 ei b er lüiHen für gutbalte. 

9(nö 2)Dung^0 ®e[t(tt xcav mei)X nnb mel)r alleö 33Iut ge= 
n^ic^en, feine 3tugen tieften ftarr auf ben Sprecher, unb feine 
•5)änbe l)atten ftd) tüie unn?iQ!ürlic& getallt. ©ine ?)aufe er« 
folgte, naijbem SReicfearbt gefc^loffen, unb erft nad) einer Sßeile 
fif)ien bem 3(merifaner ein teftimmter ©ebanfe gu fommen. 
6r ftieg i^on feinem Scbemel, ging naft ber Sl)ür unb fat I)in« 
auö — ber SeutfÄe I)atte ficb i^orficfttig gerabe aufgefegt unb 
teobad/tete f^arf iebe feiner 23en)egungen; 3)oung aber nabm 
langfam feinen frübern ^ia^ aneber ein, fab ftnfter Dor [xio 
nieber unb fagte: „^ai Sbnen 3[Ri§ Gurion ben 3tuftrag ge= 
geben, mir biefe ©röffnungen gu macben?" 

„51i(bt im entfernteften, Sir, unb icb glaube aucb nicbtS 
bem 3(ebnli(be§ gefagt gu baben," eriüiberte 5Rei(barbt, bie 2tfcbe 
rüu feiner ßigarre fcbnellenb. „Safe i^ bierber !am, gefcbab 
auö feinem anbern ®runbe, ate (Sie auö einem Srrtbume gu 
reiben, unter n:e(d)em Sie augenf(beinlicb banbelten, unb fo 
un^ in ta^ re(bte 3Jerbä(tni& gegenfeitig gu fetten. Sie mögen 
gugleid) Derficbert fein, ta^ eö iet?t eingig in Sbrer $anb liegt, 
einen (Sflat gu üermei^en — • 3Ri^ 23urton U3Ünf(bt biefen gen?i§ 
eben fo ü:enig a(ö icb felbfi 2)er a(te 5[Jir. SSurton u^irb morgen 
bei Sbuen fein, um Sie n^egen ber £)rganiftenfteße gu meinen 
©unften guftimmen! tbun Sie bann, toa0 Sbnen reijt fcbeint; 
glauben Sie inbeffen, Sir, M^ meine Stellung Sbuen gegenüber 
immer genau biefelbe fein irirb, bie Sie gegen mid) einnebmen.'' 
@r roarf einen S5i\ä auf äjoung, ber tüort= unb regungelo^ i?or 
ft(b nieberftarrte, erbob ftcb bann unb leerliefe mit einem „Good 
evening, Sir!'' ben 3taum. 

Sr füblte ftcb frei unb lei(bt, alö er bie Strafe errei^t; 
er batte in ber rubigften SBeife feine Slbftcbt auSgefübrt unb 
irobl baburcb gumeift bie retbte SBirfung ergielt. Se^t batte 



111 

er am liebften gu ^arriet eilen mögen, um Hjv bie 33otjc&aft 
5u Bringen, auf it)e(d)e fte fidler am tüenigften t)Drbereitet txiar; 
aber bie Sonne voax e6en erft im Untergeben begriften, unb fo 
na'fem er, tüäßrenb bie eben burcfclebte ©cene ncd)mafö Söort 
für SBort an feiner (Seele ücrübersog, feinen 3Seg n)teber na^ 
bem «^otel 

„®in feiner 3(benb, (BxxV emipfing if)n ber SBirtlfe, vodä^a 
t)i}n ber SSeranba auö ben ^^rä(fttig gefärbten Fimmel beobachteter 
„njerben morgen fplenbibe» SBetter I)aben. — giel mir eben 
ein," ful^r er fort, alö 9?ei(6arbt neben ifen trat, „ob Sie n{(fct 
gern einmal einen 3tu^flug macbten. 3d) beule morgen frül6 
nacb meiner garm 3U fal)ren; [ie liegt gang tüunberlfeübfc^ bort 
I)inau6 gtüifcben 23ergen, unb SlKeö sufammen ift e6 nur eine^ 
(Sipajierfabrt t)on atnei ©tunben. ®ie ftnb tüißfommen, menn 
©ie micb begleiten tüoHen, ©ir!" 

2)aö Slnerbieten fam bem jungen 9[Ranne gang gelegen, er 
I)ätte fonft !aum getüu§t n?ie bie 3eit feingubringen, bie it)n i?cn 
feinem morgenben 33efucbe bei 23urton unb ber legten (Snt= 
fcfteibung über fein augenblicflid^eö ©djicffal trennte. ®r fagte 
banfenb gu, unb ber ^otelbeft^er, ber ftd) für feinen jungen 
©aft gu interefftren fcjien, gog gn:ei ©tüble terbei, ein ®ef)3räd) 
über 3?eicbarbt'ö ^eimat^ unb hk allgemeinen beutf^en SJer^ 
I)altniffe einleitenb. 3tei(fearbt'ö ©ebanfen aber ir>aren mel)r 
bei bem, n^a^ fi^ an^ feiner 3nfammen!unft mit S)oung ent- 
n^icfeln fonnte , al^ hd ben neugierigen Sragen feinet Söirtfeg, 
unb er n^ar frob, bafe fcbon nacb ^urgem bie ©peifeglodfe bem 
®efin"ä(6e ein (Snbe fefete. — 

60 n)ar gebn UI)r vorüber, ate 9leid)arbt bag ^otel u^ieber 
t)erUe§. 6r nabm ben näcbften SBeg aug ber ©tabt, um aucfe 
gegen gufättige Begegnungen baö 3iel feinet ©angeö gu »er« 
beden. 6ine laue, u^ürgige Diacjt lag über ber ®egenb, eine 
9^ad)t t>oHer ©terne, u^ie fie ber Seutf^e 'in biefer Älarbeit 
unb funfehiben ^xaä^t nod) nie gefeben gu baben meinte. 3Son 
tm fernen Stfagien Hang tci^ eigentl)ümlid)e ©efcbrei ber Socuft^ 
berüber, untermifiSt mit eingehen Diufen ber Dd)fenfrofcbe. Um 
ben Sßanbernben ber lebte unb rafcbelte e0 in ®xa^ unb Saub, 
fummte eg in ber ?uft, unb je u:eiter 3iei(^arbt ging, je me^'^r 



112 

fülfelte er ftc& üon biefer berauWenben ?uft, bon biefem eigen- 
t6üntli(ften ^tac&tleben erregt. Sr Ifcatte einen tüeiten 33ogen 
5U machen, um naä) Surton'ö ^auö i\i gelangen, unb ate er 
enblic& na^ länger al^ einer ©tunbe feinet langfamen ©pasier- 
gangev bte »öintertMr ber Umgäunung erreichte, mu§te er erft 
eine SBeite ftitle [teilen, um )>a^ ^er^flopfen, ba^ i^n plo^lid) 
überfommen, 3U terul)igen. 23el)utjam öffnete er enbli^ bie 
SI)ür unb raubte fic& nacfe bem ?aubgang, burcft lüelc&en il)n 
am ^ttenb Dort)er öarriet gefül)rt. Sunfel unb ftitt lag 6alb 
ba§ §au§ tor il)m, unb nur in ben teiben te^eic^neten Senftern 
mad^te , fic6 ein fcbnjacfeer 2ic&tf^ein temerfbar. (Sten aU er 
ftÄ naä) bem Soben bcg, um nacfe einigen ®teinc&en gu fmjen, 
iam ifem ber ©ebanfe, ir)eld)en ®runb feiner 3tntüefent)eit er 
10)01)1 angeben !önne, fattö er burd) irgenb einen 3ufal( entbefi 
U)erbe. ^eimlicje SBege lagen fo gang aufeer feiner Senf* unb 
^anblung^ineife, ba§ er ftc& bei bem erften Unternet)men biefer 
3lrt, ba0 nicfct einmal burct) einen eigenen, innern ©rang I)er= 
i^orgerufen u^ar, gang Dt)ne SJoben fii^lte unb er fti^ einer Strt 
geigbeit nic^t ertüebren fßunte. (Sine geraume SBeile ftanb er 
I)or4enb unb fpäbenb, In^ er feine Umgebung für fi^er Ifeielt. 
2)ann trat er \xi§ greie, unb ber aufgeraffte feine Äieg flcg 
gegen einö ber genfter. 6in leife§ Älo^^fen an bie Sc&eiben 
liefe ]iä) bort al^ 9(ntn)ort I)ören. 9ieic£)arbt trat tief aufatl^menb 
xmter ben bergenben 2aubgang gurüii unb balb fab er eine 
I)elle ©eftalt auf einer ber 2repv^n berabgleiten. „$ier bin 
i(S, 93]i6 «^arriet!" rief er leife, al^ fie gu ibm in \)a^ Sunfel 
trat, unb fa§te ibre öanb, bie ficb feft um bie feinige f(Slü6. 

„(So ift gut, ba§ Sie gefommen ftnb,'' fagte fie ftdjtiicb 
erregt, „eg u^irb ?(fleö aufgeboten, um Sbr bleiben bier un-- 
möglieb gu ma(ben, felbft Sbre beften greunbe fd)ütteln bie 
Äöt^fe t>or bem ©efpenfte S^^iefpalt in ber ^ircbengemeinbe — 
2}ater bat Sbnen ja ftbon ta^ ^lotbige gefagt, er bat ficb beute 
tDieber ein :paar i^ergeblicbe SBege gemacbt. 3lber Sie lüerben 
bier bleiben, Sir," fubr fie fort, unb 9ici(barbt fübtte einen 
iüarmen Srud ibrer »^anb, „^arriet Surton u^irb bem gangen 
©etbier geigen, ba§ fie bur(bfe^en !ann, lüofiir fie ibr Sßort 
gegeben — " 



113 

„Sinen SfugenBlicf nur, 9!)ii§/' untertrat fte Steic^arbt, 
„iä) glauBe, irir l)aim unjere betberfeittöen 3{tt0eiegettt)eiten 
i^cüftanbig in unterer ©eii^alt. Sd) I)aBe fteute ©(ÜÄ öel)aBt 
unb ben feinblicfcen (3pie§ fierumgebreW." Unb bamtt begann 
er bie ©rlebniffe be^ Sageg in aßen ©injelnljeiten in erjäfelen. 
Sr lonnte il)r ©eftcfct ntc^t erfennen, aber er füllte iebe i^rer 
Sml^ftnbungen an biefen lüeicfeen gingern, bie [tc& tei einem 
fpannenben D^Romente fcalb Don feiner |)anb loften, balb fid& 
la^ieber bi(t)ter barum f^toffen. 

Sine ?)aufe folgte, alö SRei^arbt geenbet. „®ie I)aben ge^ 
Janbelt," fagte fie enbÜtfe langfam, feine ^anb lo^laffenb, „n?ie 
eö üieüetcbt bem SQIanne gufDmmt, 9tuge gegen 3(uge; unb boc6 
lüäre eg teffer gen^efen, Sie Mtten bie gange 9(nge(egenl)eit in 
meiner alleinigen 5[Ra(ftt gelaffen. 93lir l)aten ©ie ieftt iüoI)l 
bie befte Sißaffe in bie «5)anb gegeben; ficfe aber baben ®ie in 
JJcung unb bem ?)rebiger iwn geinbe gefcbaffen, bie \val)x- 
fc&einlic& niä^t mebr offen gegen Sie auftreten, aber Sbnen im 
^Serborgenen ben SSoben unter ben gü6en abgraben tüerben. 
3(^ batte Sie fo gern gang ebne bireften 3(ntbeil an bem 
Kampfe gefeben, bamit Sie t^öHig rein bageftanben batten, unb 
felbft ber ^a% Sbrer ©egner obue eigentlicbe Segrünbung ge= 
tüefen t^are; icb t)ermieb fcbon be^balb fo ängftlicb ieben Scbein 
einer näbern 23efanntfc&aft mit Sbnen — ie^t ift baö öorüber, 
unb trir baben gu nebmen, \va^ fommt. 9lber mögen bie 
©cblangen bocb au(b ibr gangeg ©ift t>erfvri^en," fubr fie :plcö* 
lieb lebbaft fort, „fie foüen niiit in «^arriet 23urton'g 23ereid) 
fommen. 9)Jerfen Sie, Sir," unb fie fa§te üon Dieuem fräftig 
feine «g)anb, „möge aucb gefi^eben, u^a^ ba U)oHe — unb icb 
n)ei§, e§ tcirb ni^t ausbleiben, ujaS eS aucb fei — benacb* 
richtigen Sie mi^ fofort, unb ^arriet n^irb gu Sbuen fteben 
unb — unb tüirb MeS Dergeffen, voa^ nur ibrer 3tüäftcbt U^ 
iet?t beilig geu^efen ift!" (SS trar ein eigentbümlicber 2i}n, ber 
in biefen SBorten !(ang, ibre Stimme tnar gefunfen unb fcbien 
unter ibrer (ämpfinbung au beben, „©eben Sie jefet, es ift 
beffer!" fubr fte in bemfelben Sone fort, unb JReicbarbt füblte 
feine «^anb umfcbtoffen, ha^ eö ibm tüarm big gum ^^ergen ftieg, 
„beulen Sie baran, tr»a0 i^ Sbuen fagte, unb bauen Sie auf 

(im 3)eutfc§er. 3 



114 

«tarnet !" Sie gcg i^xe 6anb in einer 3(rt ton ^aft ^n* 
rücE nnb iwanbte ftcj bem öauje ju; cl)ne ftc& urngntlicfen, 
eilte fie bie Sre^^e Ifeinauf nnb i^erjc^tranb in ber 2^ür beG 
Salfcng. 

Siei^arbt ftanb nod) aiüei 53cinnten anf bemfelten ?)Iafee, 
i[)r na(^Bli(fenb; ber eigentl)ümlic&e 2'cn ir)rer legten 21>Drte 
!(ang nccfe immer in feinen £)6ren, nnb eine 9l[)nnng, fein 
gange^ Snnere^ reteßirenb, flieg in if)m anf. ®r I)atte feinen 
9tiidEu)eg angetreten, faft cl)ne eö felbft gn tütffen, nnb erft aU 
er fein ^otel t»cr fi(6 fat), fam er uiieber gnm red&ten SeU)n§t* 
fein feiner feltft, Sangfam flieg er bie Sret^t^e nad) feinem 
Simmer Innanf, trannte fic6 2i(^t an nnb tlieB bann in ber 
53litte be^ 9{anmeä ftel)en. „®§ ift ein tx)al)nfinniger @eban!e/' 
^i^xai) er i^cr ftc& tiit, „nnb bo^ ift tei it)r 9llle0 mogti^!" 
SBieber i^erfanf er in ©ebanlen nnb f(tnttelte bann langfam 
ben ,^D^f. „Unb trenn e§ triare, !onnte tcb benn? — Schlafe, 
SiTtax," ful)r er fic6 anfrüttelnb fort, „trenn eö 51JJorgen ift, 
trerben bie Sintilbnngen rerbunftet fein!" (§x trarf feine Äleiber 
ron ftc6, (of(6te 'ta^ l^icfct nnb !anm l)atte er fein ?ager gefucbt, 
aU anä) f(Son ber (S($Iaf üter ifen fam, mit nenen Silbern 
iebe anbere ©rinnernng an^ feiner Seele fc^en^enb. 



V. 

S'ie Sonne ft&ien tereitö l)eU in fein 3 immer, a(ö er am 
anbern DJtorgen ertrad)te. Sonft Ifeatte i()n immer Sob'ö (Ein- 
treten, ber feine Kleiber gnm Sleitrigen atl^olte, getnecft; I)ente 
lag noc& iebe§ StüiJ feinet Stnangö, tro e^ 9(benbg anror ^la^ 
gefnnben. Sr fa'^ nac& feiner U()r/ eä ging bereits anf nenn ; 
bie ?anbt^artie, treibe er f^on frni) mit bem SBirtbe Iftatte 
machen foHen, fiel ibm ein — eS trar fonberbar, ba§ er ntcfct 
gen>edEt trorben tnar, nnb mit einiger SSertrnnberung t^erließ er 
fein 23ett. 9t(g er naÄ fnraer Soitette ficb nacb ber bereits 
rerlaffenen grulf)ftürfstafel begab, trabrte eS eine geraume Seit 



115 

ek er einen ber fcfen^araen Sfnfwarter I)aH)aft li^erben lonnte. 
„®0 tft S3o6?" voat feine eifte ??rage. 2)er 91eger faS it)n 
xint einem 33lic!e an, befjen Slu^brndE ftd) JRei^arbt umfonft 
gn erüaren fud)te, jcf; bann bie ©(^nltern in bie •?)ok, toaxf 
einen Slicf nm fic& nnb fagte mit einem ©rinjen, in bem fic&t* 
\iä) eine Sebentnng lag: „Scb ti^ei§ nicfct, Sir!" 

2)er ©entfc&e fal) eine Sefnnbe lang nngetüig in baö 
ftoar^e ®eftc&t. „3ft (Stnjaö mit ißm üorgefaüen?" fragte er. 

„SBei§ nic&t, @ir!" trar bie ernenete Stnttrort; mit ge* 
bäm^fter ©timme aber fnr)r ber ®)^rec&er fort: „9}Zr. (5nrri) 
!am geftern 3(benb noc& fpat nnb frug na(S Sob; ber moc&te 
eö ibm aber beim ©intreten u^obl ftSon eingegeben bciben, ba^ 
irgcnb ®ttt»aä nicftt recftt n^ar; er fcblüt^fte anr ^intertbür binanä, 
nnb feit ber Seit bciben tinr nid)t§ n^ieber 'üon ibm gefeben — 
er tft bie gange 91acbt niijt in'a öan^ gefommen." 

9(nf ha^ ^er^ be^ jnngen 5iJtanne0 legte ft($ fcbtüer ber 
@eban!e, ha^ fein ©efpräcb mit Sonng tr^abrfcbeinlicb SSob'ö 
Unglüc! getüorben n^ar. @§ lag auf ber .?)anb, H^ ber Srftere 
nacb be0 ©eutfcben SBeggange fogleicb ben ?)rebiger anfgefncbt 
unb biefer auf ben S(btüargen, alg ben einzigen Seugen be^ 
3?organg0 in ber ©acriftei, ben 3Serbadfet eine§ 3Serratb§ ge= 
irorfen batte. 9{eicbarbt tüar ficb benju§t, nur bem Srtebe ber 
©elbfterbaltung gefolgt gn fein, unb in änbern toar ie^t aud) 
niä^U mebr. S'ro^bem ging er nacb beenbetem grübftüd in 
ber nnangenebmften (Stimmung natft feinem Stmmer auriicf. 

(Sr batte fIcb bort faum auf einen Stubl an'^ genfter ge* 
irorfen, aU nacb furjem ^(o:pfen ber 23eft^er be§ ^otefö \)en 
Äo^f anr 3:bür bereinftedte unb beim ©rbliclen beg jungen 
5iJlanne0 in'§ Sinimer trat. 

„Sie fcbeinen eine gute ^ftacfct gebabt su baben!" fagte er, 
ficb nnn^eit feinet ®afteö auf einem Stuble nieberlaffenb. 

„2)a0 bei§t, i^ bcibe unfere Sctbrt t>erf(blafen,'' ernjiberte 
Sieicbarbt (acbenb, bem e§ lieb trar, ficb auö feinen ®eban!en 
rei&en au fonnen, „Sie fcbeinen aber felbft ein ^inberni& ge* 
funben au bciben!" 

„2)em ift n^irlli* fo!" i?erfe^te ber Sßirtb. .SöeK, Sir," 
fubr er fort, fi^ ba0 Äinn ftreicbenb, tüäbrenb ficb fein ©eftcbt 



116 

in ernfte galten legte, „e0 ift ba eine unangenel)me ©efc&ic&te, 
mx beren ^i^iüen icb eigentli* gu Sftnen !am. Set, S^r 3Cuf= 
Wärter, ift geftern Slbenb unrtd)t6ar geu^crben unb ieljt nc^ 
ni(ftt n?ieber aurücf. Sein ^err, ber nietlftobiftiftSe ?)rebiger im 
iDrte, n?ar geftern 5tbenb I)ier, nm ifen sn f^^recSen, nnb I)eute 
SKorgen tüieber. 2)er geiftlid&e ©entfeman irar aiemlicfe auf= 
geregt, aU er gum at^eiten 9Jla(e i^ergefcenö fam, unb festen 
feine anbere 3bee au l^aBen, a(^ ba§ ber 3Sermi§te ftüc&tig ge* 
trcrben fei. ®r begann bie übrigen 9teger-9(ufu)arter au eyami* 
niren, unb tnaö er ta erfuk, f^eint lüirüicfc feinem SSerba^te 
einen Soben au geben. 2)a§ Wujarae 33^1! I)at fcimmtlii aug^' 
gefagt, ta^ Sie fi(S immer befonberS freunblicft gegen Sioi 
geaeigt unb er fi6 beffen geru[)mt l&abe, ta^ Sie ihm, naä) 
feiner Sr^äl)(ung, bie Derlorfenbften 5)inge über 'ten Dften mit* 
get^eilt, u^ie, ba6 e0 bort "Dliemanb mit i^m a(ö giebler auf' 
nehmen lonne, unb ba§ er nur I)inaufommen brauche, um bort 
ein gro§er SDlann an u^erben." 

Oteic&arbt ful)r auf, aber ber '?)oterbeft^er trinfte ifim an 
Wtreigen. „Scfe fann mir fc^on benfen, Sir, ta'B in ben 3(u§= 
fagen 30tanc^eö übertrieben ift, unb bin aucb, Ä»ie i^ Sie f)abe 
fennen lernen, überaeugt, ba§ ba^, maß Sie ettoa gefagt Ifeaben 
mögen, ofcne ben gerinv3ftett bofen SBiKen au^gefprocfcen voax, 
^a§ Sie nur burcfe bie Unfenntnife unferer I)ieftgen SSerlfcält* 
niffe baau herleitet tüorben finb. Semclmgeacfctet iä^t eö ficS 
nic&t ix»egbiS)^utiren, 'i^a^ Sie in bem angebeuteten Sinne ge* 
rebet, ta^ ber Scbn^arae üerf^tDunben ift, unb tja^ biefe %[ud)t 
bem ©influffe Sbrer S5orte angef(ferieben ttiirb.'' 

„2(ber um ©ctteSiüiüen," rief 3Reic&arbt, bem bie ©rinne» 
rung an bie geI)eimniBüonen Sragen, twelc&e ibm ber entf(or)ene 
33ob I)atte i?or(egen n^oKen, ben S(Ju?ei& auf bie Stirn trieb, 
„3lt(eg, voa^ ic& auc6 gefagt taben mo^-. ift boc6 fo i^öttig 
uni^erfängli^er 31atur getrefen — " 

„Sn tl)rem Sinne fic^erlic^, Sir/' unterbrach i^n ber 3öirtl&, 
„nicfct aber in bem unfrigen, bie tüir unfre Dieger lennen; unb 
um gtei^ 3ltle^ in fagen, fo möc&te iä) Sfinen aU greunb 
ratlfeen, bie Stabt unb tno möglt(6 ben Staat o^ne bie geringfte 
3ögerung an üertaffen. 3(5 ^aH einige SBorte be0 ?)rebigerö 



117 

in Seaug auf Sie aufgefangen, bie ntc&t§ @uteö i?erlunben, 
unb e§ foHte mi(5 fc&mergen, @ir, (Sie nic&t Dor Unannetim* 
Ii(ifeiten Wü^en p fönnen, bereu ©renken fid) im Slugenbliife 
no(6 ni(it einmal aBfeI)en (äffen. 3c6 !anu meinen leichten 
SBagen in brei 9Jltnuten angefpannt ßaben unb fat)re ©ie uac& 
ber näc^ften (Station ber ?)Dftfutfcbe, bie gegen 5JJittag bort 
Balten tüirb. SSeim S)un!etoerben erreichen (Sie bann 5Raf6t>itte 
unb nehmen ba§ ©am^^fboot, u?a0 ddu bort na^ bem Dl&io 
atger)t -" 

„2)a§ I)ei§t, i* foK flüc&ten?" rief ber Seutf^e. fiberrafc6t, 
aber noc^ ungett)i§ ficft i^on feinem (Stuhle ertebenb. 

„®erabe ba0, (Sir, unb i\mx fo lange eg uocb 3^tt ift!" 
inar W beftimmte Slntmort. 

„Unb t)Dr tüem, Sir, unb tr)eöl)alb?" rief Steicftarbt erregt; 
„t)Dr bem ^^rebiger ©urr^, unb tt^egen einer r^ielleic^t l)ier un* 
t>orfic&tigen, aber fonft ganj barmlofen 5(eu§erung? ?limmer= 
mel)r, (Sir, unb n?enn icb auc& in biefer (Sd)nellig!eit mi^ Iftier 
lD0rei§en fönnte. Sd) henle, ic& bin in einem 2anbe, u?o 
irenigftenö ®efet} unb Drbnung fcerrf^en, inenn au^ bie 9?ebe* 
freibeit auf gang befonberen gü§en p fteben fcbeint unb ii) 
tt>iU bie Singe abtüarten, bie mi(b mDg(id)enüeife treffen fönnen. 
Sd) glaube gern, 't^a^ eö ber beihefte Sßun^'cfe biefeg STtr. ßurr^^ 
fein mag, micb wie einen SSerbre^er auö ber (Stabt betten au 
fönnen, icb u?ei6 gu Diel r»on feinen 3lngelegenbeiten — aber 
U)ir tt^ollen feben, u?er ber (Stärfere ift; boffentlitb u^erbe icb 
aucb t)on anberen (Seiten nicbt gan^ t>erlaffen fein!" 

„Sie fcbeinen mit unfern SSerbättniffen nod) ganalicb unbe= 
fannt 3u fein," eririberte ber «?)otelbefi^er, unb ein 3ug 'üon 
Unrube [tieg in feinem ©eficbte auf. „Unfer SSolf ift ta^ frieb* 
licbfte unb gaftfreunblicbfte; nur barf e^ nic&t an feinem em)?finb« 
li(bften fünfte, ben SSerbaltuiffen ber farbigen 2)iener unb 
3lrbeiter berübrt iverben; unb angefi^tö ber t)om Sterben auö* 
gebehben branbftifterif^en Smancipation^beftrebungen ift eö 
uur au febr in feinem 9lecbte, tüenn eö ieben gremben mit mi6* 
trauifd)em 9tuge Utxaä^Ui, ibn bei bem entfernteften 3}erba(bte 
dner Sintrirfung auf bie (Siiuj argen furg unb entf^loffen auö 
bem ^Ziaak fc&afft unb ibm ta^ Sßieberfommen i?erleibet. @ö 



118 

ift ba^ ein ®etct ter (£elfcfterl)altung, Str, unb nrc& feiten 
fcaten ]\do in berattigen gäHen unfere Beamten bem SJclfg- 
ix»inen gn tuit^erfetjen getragt. 9iun liegt iebenfaKö jcfcon genug 
gegen Sie ror, um eine 9(u^n?eifung gn rechtfertigen, ba.^u ift 
ter iVebiger (Surrt), trie Sie feI6ft fagen, uicfet 3()r greunb, 
unb id) fet}e 3luftritte t)crau^^, bie, trenn Sie ficfc ni^t tei 
Seiten t)ur^ S&re Entfernung bai3cr fc&ü^en, Sbnen bie bitterfte 
Erinnerung an nnfere (BtaH t)erf4affen fönnten — " 

„Slber erlauten Sie mir, i^ bin nc^ nic&t i^cHe gtr>ei 
5Jtonate in ben ^bereinigten Staaten unb lenne treber 2anb 
nc(J) ?eute/' rerfet?te 9leicbarbt rul)ig, „bie mannigfacfcen greunbe^ 
treibe id) mir I)ier bereite genjonnen, triffen ba^ unb trerben 
meine I)arm(cfen 3(eu6erungen banacb beurtbeilen. 3m Uebrigen 
aber glaube id) ni^t einmal, baB 6urr^ ettra^ gegen mid) 5u 
unternebmen tragt. 3d) trürbe ben 2>rrtrurf ber größten geig= 
beit auf miiS laben, trenn icb in blinber Slngft auf unb baren 
liefe, ebne ron befreunbeter Seite nur einmal einen Siatt) ein= 
gebolt 3U bciben —" 

„5BeIl, Sir," ertriberte ber ©irtb, ficS fura er^ebenb, „icfe 
babe 3bnen meine ^ülfe angeboten unb fann nicjtö treiter 
tbun. galten Sie ftcfe für ft^er, befto beffer, unb icb trünfcfce 
rcn gangem bergen mid) geirrt gu bciben.'' 

„Unb i^ banfe Sbnen aufri^tig," gab ber 2)eutfcbe gurütf; 
„iä^ njerbe fcfcrt ein x^aax 2Sege in biefer 2tngelegenbeit 
gel)en — aber mutben Sie mir ni(bt- gu, trie ein SSerbre^er 
miit beimli^ baron gu mad^en!'' 

Ser ^rtelbefifeer nidte nur unb rerlie§ t:a^ Simtner; 
Oieidjarbt aber griff nacb feinem ^ute — er ttiar burcbau^ ni^t 
fc rul)ig, al3 er fi^ gegeben, unb rielleicbt bätte er bei feiner 
unfi^ern Stellung ber Sluffcrberung feinet ^au^berrn gefolgt, 
trenn ibm nicbt ber ©ebanfe gefommen träre, t^a^ ber SBirtb 
moglicbertreife im @inrerftanbni§ mit (Surrt) banbele, um ibn 
fo auf bie fürgefte unb rubigfte SBeife au§ ber Stabt gu fd)affen, 
— trenn er aufeerbem eö nicbt anä) für feine ?)flid)t gebalten 
bdtte, ^arriet guerft ron bem Staube ber Singe gu benacb* 
rii^tigen. 

(Sr rerliefe raf(b ba^ ^otel unb fi^lug ben SBeg mä) 33ur- 



119 

tcn'^ |)aufe ein. Stufmerfiam becta^tete er iebe» @eftc&t in 
ter Stra&e, iredjeö fi^ it)m pti^anbte; nirgenbg ater traf er 
auf einen iBiiä, ber eine ,Kenntni§ be^ ®efd)eT}enen i:^errietl& 
imb feinen ftiilen Befürchtungen 91at)rung gegeben I)atte, unb 
mit leii^terem ^er^en erreid)te er ^anki'^ 2BoI)nung. 2)ie 
iunge ^a'i^V) voax, ix)ie i[)m bie öffnenbe Si^iüar^e fagte, mit 
itrem SSater auf "^a^ 2anb gefahren unb tüurbe t>cr 3l6enb 
faum surücfertüartet. (§:txoa^ getauft trat 5Rei$arbt ben SJücf* 
iDeg an; nad) fur^em ©ange erblicfte er inbefjen tior einem ber 
@eJ4äft^(o!aIe ein ©efid)t, \}a^ in freunblicber (Erinnerung il)m 
bie $>erfammlung ber SJtänner n?ieber i?crfül)rte, trel(ie in 
33urtrn'ö ^aufe fii^ feinet Sntereffe^ je rege angenommen. 
Ser £aftel)enbe nicfte bem 2)eutf^en fd}i:n t^cn a^eitem gu. 
„®ie ftel)t'^?" fragte er, a(3 Sener Ifeerangefcmmen Xüax, unb 
[trecfte H^ «^cmb au^, „finb bie Sac&en enb(i(S gecrbnet unb 
bie Seben!lid)!eiten ber frommen «Ferren tefeitigt?" 

„3Bof)l noc& nid)t gana!" eririberte SReit^arbt unb brüdEte 
bie barge&otene ^anb; „inbeffen möc&te i(i mir ttjo'&l erlauten, 
in einer anberen 9(n3e(egent)eit mir 36ren 9tatt) gu ertitten." 

„kommen Sie l)erein, ®ir, icb tin immer bereit, tüenn tc& 
3t)nen mit Sttraö bienen tann," enriberte ber 9(merifaner unb 
fd)ritt bem 5)eutfd)en nacfe einer ©^reibftube im ^intergrunbe 
beg Sofalö t?oran, ?,oq bort einen Stuf}( bertei unb Iie§ \xä) 
gugleid) auf einem anbern nieber. 5)er iunge ^D'Jann fel)te fic& 
unb begann nac^ einem furgen (Eingänge feine frühere S3egeg= 
nung mit 25oI\ fon^ie ta^ gange mit feinem Söirtt) am SKorgen 
gehabte ®efprac& mitgutbeilen, bingufügenb, ^a^ er in berfetben 
9(nge(egenl)eit foeben SÜRr. SBurton i?ergeb(i^ aufgefudbt. 2)er 
2(merifaner fat), alö 9ieicbarbt geenbet, eine SBeile fcbtceigenb 
i^or fi(^ nieber. „3d) mu6 Sbnen fagen," begann er bann, 
fid) einigemal rafd) burd) bie i^aare fabrenb, ,M^ icb in Sbrem 
Sntereffe ujünfcjte, bie (Sefcfciiite iüäre nicfct paffirt. Scb glaube 
faum, ta^ fic& Unannebmli(S!eiten baraug enttnicfeln tr»erben, 
n?ie fie 31}r SBirtb fürifttet, fo t)iel unnütjeg ä>olf ix)ir auc!^ in 
ber SRäbe ber ®tabt Ifeaben, baö fti^ ein SSergnügen aug iebem 
Äratüall ma(^t. — ©ie finb unfern beften 9)?annern l&ier fcbon 
genug befannt, ate bafe biefe fi(fe Sferer nicbt annehmen follten. 



120 

mib id) glauBe au(^ no^ nic^t einmal, ba§ ber ^i)toaxiz toirl- 
liefe baöDU gelaufen ift, icb fealte il&n für p gefcfeeibt bagu 
— inbeffen mu& bie ®a^e auf 36re Bufunft unter un^3 
fceinmenb einu^irlen. 9Jlan tnirb nic&t 3f)ten bofen SSiUen, ater 
3l)re Unerfar)renl)eit in unfern 3SerI)altniffen fürchten — unb 
ber 9JJet[)obift, wenn (Sie ben einmal auf bem Fladen feaben, 
tute mir fcfeeint, ift f^on im Staube, einen grofeen Sßeil ber 
öffentlichen SJleinung gegen Sie au ftimmen. 3Ä fel)e ni(fet, 
ta^ fi(fe im Slugenblic! ettuaä Slnbereg tlfcun lie§e, alö bie Singe 
atiüarten." 

3tei(fearbt fat) in ba§ ®ertd)t be§ dilanm^, mlä^e^ troft 
ber ^erglicbfeit be0 Song einen 3ug fteifer 3urüdfbaltung an^ 
gunetmen begann, unb erl&ofc ftc&. „3ci) tüill Sie nicfet länger 
beldftigen, Sir," fagte er, „i(fe fange an, einen (äinblitf in ben 
Staub ber Singe au erl)alten, unb trerbe, fobalb ic& nur SWr. 
Surton gefpro(feen, bie Setüobnerfcfeaft üon ber ©crge über 
meine 3tntüefenbeit befreien." 

v60 ift tuirflicfe äu§erft unaugenebm, unb iä) fann 3^nen 
ni^t jagen, n^ie leib mir bie (Sa^e tbut," ertoiberte ber Slmeri= 
faner, feinen ©aft nai) ber £Wv begleitenb, „ic6 fann aber 
beim beften SSiden nicbt febcn, \m^ ftc6 barin tl)un lie§e — " 

2)er 2)eutfcbe fc&nitt mit einer SSerbeugung hk lüeitern 
SEorte ab unb tücinbte ficfe in gebrürfter Stimmung naft bem 
'^ctel @r fal) im ©eifte alle bie SKanner, tüelcfee i&n fo leb= 
Ifeaft il)rer greunbfcSaft unb Unterftü^ung berficfcert, in äbnlicber 
Söeife t>on ftcfe abfallen. @r Ifeatte mit feinem bebacfetlofen 
SBobtocllen für 33ob augenfcfeeinlicfe ein 93erbrecben begangen, 
)::a^ i^n bon ieber ferneren Sbeilna^me auSfcbtD§, unb ber 2Birt6 
l)aüe mit feinen 9tnfi(feten ber Singe nur p febr 3lecbt gebabt. 
Semobugcacfetet füllte ibm ie^t ^Riemanb feine Sntmutbigung 
anmerfen; er trcHte, fobalb er nur ^arriet no^ einmal ge= 
feben, bie Stabt i^erlaffen, aber offen unb ungegmungen. 

3Dlit aufgerichtetem ^opfe betrat er ha^ ^otel, in irelcbem 
foeben bie 9Jcittag0glotfe gelautet ^aik, unb n^anbte ftcfe nad) 
bem St^eife^immer. ©ein (Eintritt fcbien bier eine 9lrt 9luf= 
feben gu en-egen. Sie nocb eben ßon einzelnen ®äften lebbaft 
gefübrten ®efprä(Se ftodften plo^licb, toabreub ftcfe tion aKen 



121 

Seiten bie 33It(fe mit einem 3(u0brudfe üon 9}ertünnberung ober 
5Reugierbe nacft i^m lehrten. 3?eic&arbt fonnte ficfc einer leidsten 
Befangenheit nii^t ern)et)ren, nal)m inbeffen rnl)ig feinen ^lafe 
ein nnb üterfal) eg atficfetlicfe, ba6 bie il)m pnädjft Si^enben 
hk Süpfe 'Don ifem iranbten nnb mit il)rem Dtac&barn eifrig 
gif(Selten. ^ier l&atte alfo bie 3(ngelegent)eit f4on ju arbeiten 
begonnen, nnb eg fonnte nun faum fel)len, ha'^ nacft wenigen 
(Stunben bie ganse ©tabt bat>on 'odU xoax. (S6 n^arb bem 
2)eutf^en halt peinlich, ber erficßtliÄe ©egenftanb ber allge- 
meinen Slufmerlfamfeit au fein. DI)ne $aft, aber in mögücbfter 
Äür^e beenbete er fein 5}labl nnb fcbritt bann nad) ber 2Sor= 
halle binauö. 2)ort ftanb ber Söirtb im ®efpra(^e mit bem 
33u(^t)cilter. Äaum aber b^tte ber (Srftere im Umbreben 
SJeicbarbt'g ®efi(bt erbliiit, al0 er aucb, lüie um ieber 23egeg= 
nung mit bem 2)eutf(^en au^VLXdeiijen, ficb nadb bem Snnern 
be§ $aufeg tnanbte, n^äbrenb ber 3urüc!geb(iebene 23u&bcilter 
einen ungnfriebenen SSlicE nai) bem ®afte tvarf nnb in ber 
„Dffice" Derf^njanb. 9iei(barbt neigte ben Ä'opf nnb »erliefe 
'ta^ ^auö — er geftanb ficb, ba§ eö balb b^be Seit für ibn 
fein njerbe, bem Drte ben SRüden 3U febren. 

?)lanloö f^lug er bie na^fte Strafe ein, tnelcbe anö ber 
Stabt fübrte; er iDoHte nicbt eber gurücffebren, aU biö er 
^arriet ober toenigftenö beren SSater gefprocben — aber eö tuar 
bereite gebn Ubr ^2lbenb§, al^ er erft burd) bie 2)un!elbeit feinen 
SBeg inxM fucbte, obne bennocb au feinem Siele gelangt p 
fein. 6in eigentbümlicbeö Unglütf fcbien ibn »erfolgt au bciben. 
®r batte, um ein :paar (Stunben an tobten, feine Sticbtung über 
bie nä^fte ^obe nacb einem gefdjonten SBalbftücfe genommen 
unb fi(b bier aum ©cblafen niebergelegt 3lber erft bei (Sin= 
bru^ ber 2)ammerung toar er auö atlerbanb »ertüorrenen Srau- 
men ertoacbt. Silig bcitte er iet^t Surton'g ^auö aufgefucbt, 
aber nur njieberbolt ben 23efd)eib erbalten, ba§ bie ^errfcbaft 
nocb nicbt aurütf fei. Stlö er ficb U^i, bie Strafen ber (Stabt 
meibenb, langfam tüieber entfernt, erinnerte er ftd? plö^lid), 
ba6 ibm SSurton »erf^^ro^en, tüegen feiner StnfteHung mit 
2)oung au reben. 2ßar bur^ biefen bem alten «^errn t»iellei(bt 
au Dbren gebracbt tüorben, tx)aö gegen ben 2)eutf(ben »orlag, 



122 

unb bie SaBrt lu'^ -^anb nur angeorbttet, um feinem 33efud)e 
aug bem SBege in \^e'i)en'l 2)ie Slnnafime erjct^ien na^ ten 
(Srfa^rungen be^ Sageg i^DÜfornmen (cgi]c&. Sßelcfeeö befonbere 
Sntereffe l)atte 23urtcn an il)m gu nel)men? unb mu§te nicbt 
bie 3(ngetegenl)eit gan^ gelegen fcmmen, um auf bie lüraefte 
äi>eife bem Bu^ief^alte in ber ^irtjengemeinbe t)ür3uBeugen? 
3um erften 9)}ale feit bem SKcrgen füllte 9ieicftarbt ein ®e= 
füH Cerber Sitterfeit in feiner ®ele aufzeigen , ba0 fid) erft 
bei bem ®eban!en an «^arriet fänftigte. 5(n fte glaubte er, 
Don tbrer 3lbn)efenl)eit u?u§te er, ha^ fte abfiitt^lo^ war, unb 
fte itioHte er au^ nur no^ aEein auffucben. 

9{ei(Jarbt n?ar mit feinen ®eban!en befc^äftigt fortgeiüan« 
bert, ii^ er ft(S auf einer bon gelbeinjäunungen begrenzten 
®tra§e faitb, bereu 9?ic&tun3 tn'ö offene Sanb gu fü()ren fd)ien. 
(är blieb einige ©efunben [teben, um ftc& mögliiSft gu orien« 
tiren, iranberte bann Burütf unb fcblug bie erfte ®tra§e, n)eld)e 
feinen bi^feerigen Söeg burdjfreugte unb fiij na(^ ber ©tabt p 
iüenben fctien, ein. Salb aber enbete biefe an bem gefd)loffenen 
©ittertI)ore einer Saumn)oIten).^flan3ung, unb ber SSerirrre, 
trollte er nic^t nocfe einmal umfebren, fonnte iticbt^ tbun, al§ 
bie (Singamtung überfteigen unb in ber verfolgten Siicbtung 't^a^ 
gelb überfcbreiten. 9'ieun anbere ©naäunungen gäblte er, lrel(te 
er auf feinem mübfeligen 3Bege gu :pafftren batte, hk> er enbli6 
n?ieber freien ©ra^boben unter fi(S fitblte. 2)ie 91a(^t tt)ar 
längft bereingebrocben, unb i?on ber ©tabt fonnte er feine ®)>ur 
entbecfen. Jrot^bem glaubet er in ber 3iid)titng nidfet feblen ^\i 
fönnen. 6r fd)ritt fo rajcb Dortrart^, aU eö ficb auf bem 
unebenen SSoben mit einiger ©icfeerbeit tbun lie§, unb erblitfte 
nacb Äuraem bie Gbauffee, bell auö bem 2)unfel fift beraub* 
bebenb, vor ficb. 3et}t fonnte er ixmx niijt mebr feblen, aber 
bie ©trecfe, n?elcbe er gurücfjulegen batte, ebe ibm bie Siebter 
ber Stabt entgegenblinften, geigte ibm, U3ie treit ab tbn fein 
äßeg gefübrt. 

5U0 er ficb bem ^otel näberte, fiel ibm ein eigentbümlicbeö 
Seben in ber näcbften Umgebung beffelben auf. kleine Jru:p^^0 
i?on 9}Jenf(ften ftanben gerftreut an ben «Käufern umber, unb 
n?o ba0 ?i4t ber 25erfauf^läben auf einzelne berfelben fiel, 



123 

lie§en fiÄ ®efta(ten erfennen, beren tinjautere Sef leibutig unb 
»ertütiberte ©eftcfeter am tüenigften in bie xeiäje, elegante ?anb* 
ftabt gu gelberen fcfoienen. (Sin Srinflofal in ber 9(ac()barfcbaft 
n?ar mit 9!}Jen]cfeen äfenlic&er 3lrt gefüllt. Semotngeaijtet lie§ 
ftc5 nirgenbö ein iiterlanteö SBctt I)cren, nnb nur eine 3(rt 
Summen t^errietl) bem Entfernteren ben Iefcl)aften gegenseitigen 
SßortauötruÄ. S^eic&arbt irar inbeffen nicfet in ber (Stimmung, 
Seobacfetungen über SDRenfi^en unb Sitten anpfteMen. @r 
ging rafcfc nad) ber $üteltl)ür, bie er gu feiner 3Sern)unberung 
gef(i(üffen fanb, unb "i^ie erft nai^ fcfearfem ,^(o:pfen feinerfeitö 
i?cn einem ber S(Strargen tocrficfetig geöffnet lüurbe. Dtne fiit 
aber mit Sragen über bie Urfaije ber ungetrclmten SOIaSregeln 
aufgubalten, eilte er na(ft feinem Simmer fcinauf, um, et)e er 
•^arriet nc(ft einmal aufluve, mit fi(6 felbft über feine Sage 
in g ,S(are ju fommen. 

6r tatte foben 2\ä)t angeaünbet unb feinen ^nt abgelgt, 
a(0 bie Sfcür baftig geöffnet irurbe unb ber Si^irtb mit t>er* 
ftortem ®efi(bte eintrat. £)[)ne ein SBort gu fpredben, löfi^te 
er ba§ Siebt unb fa§te ben Slrm beö 2)eufd)en. „Sie bürfen 
!eine SITcinute bier bleiben, Sir, lüenn Sie ftcb nid}t bem Sterg* 
ften au^fel;en tüoflen," fagte er in bcrbarer 2(ufregung. „3br 
(Eintritt inö ^an^ ift bemerlt tüorben — icb babe Sie beute 
früb getrarnt, unb nun ift baö Unglü(J ba!" 

„2(ber tr>a^ giebt e» benn? — i:on irelcbem Unglürf fprecfeen 
Sie benn?" rief Sieicbarbt, bem e^ tuobl ixne eine bcfe 3lbnung 
burcb bie ©lieber gefabren ix^ar, bem aber bennocb iebe 3Scr* 
fteliung t)on bem, voa^ ibm broben fcnne, feblte. 

„SBaö eg giebt, Sir?" erK)iberte ber ^ctelbefitjer in fteigen= 
ber Erregung, „ba§ Sie au^ bem ^aufe gef^le^pt, getbeert 
unb gefebert unb fcbann auö ber ^taH gepeitfc[)t i^erben; ba§ 
giebt e^, Sir! Ein fcgenannte^ (Somitee ber 33ürger tcar beute 
?lacbmittag gtüeimal bier, um Sie auf ^uf orbern, unpergüglid) 
ben Dxi au üerlaffen. 3<S trurbe felbft in'ö 23erbör genommen 
unb mu§te ibnen ber Sßabrbeit gemäfe fagen, t^^ Sie ficb 
nicbt tüoltten n^ie ein 23erbre(Jer biniregtreiben laffen. Se^t 
finb bie (5yefution§mannf(baften, ha^ Deririlberte SSolf, \)a^ auf 
fleinen ?)lät?en sti^ifcben unfern ?)Iantagen lebt unb beffen bc(fcfte 



124 

?uft ein 9)co6 tft, Ifeerein gefommen — xi) niu§ baö ^auö 
burc&fu(5en lafjen, ttjenn tc& mir nic&t eine Semclirung gefallen 
laffen n^id, unb Sie — '' 

(Sin Ijunbertftimmiger, trüKenber Schrei auf ber (Strafe 
t?erf(6Iang bie übrigen äßorte. 3ug(ei(i ater brang su ben 
genftern eine rott)e |)eKe I)erein, mit jeber (Selunbe an ©lanj 
guneBmenb. 

„5)a [inb f^on biegatfeln — ie^t fort, um ©otteötüitlen! 
Seber 9ltl&emsug Sßgerung ift eine Sebenögefatr!" rief ber 33e* 
ft^er, unb Siei^arbt, Denrirrt, t»Dn ©c&reden bor bem Unbe= 
fcinnten üterfcmmen, flog an feiner (Seite bie 2re:p:pe t)inat 
na(5 bem I)intern Sl&eil beö .^aufe^. 23cn ber 35orbertWr tonte 
i&nen (24Iag auf @4Iag nac&. SKit fliegenber $anb öffnete 
ber Sßirtt) eine Keine »&intertl)ür, n^elcSe in eine fcfemale, burd& 
Btrei I)ol)e SSretteru^anbe getilbete ®affe fülferte. „Se^t gebe 
®ott, ba^ ber Slu^gang l)ier nocb frei ift/' flüfterte er, ,,Iaufen 
Sie toie für il&r 2eben!" 

JReic^arbt, ber 9(ngft be§ 9(ugenBlitfö folgenb, mar n^ie ein 
^fei( bie ©äffe {)inabgeftogen. (Sc&on fab er ba^ (Snbe — ha 
f(JIug vlot}lid& gatfelfcfcein t»or ifim auf — er fc&nellte um bie 
@(fe in hk ficft auftl)uenbe breite (Strafe. 9Iber in einem 
trat)ren 2:eufe(^iube( !(ang e§ l)inter it)m: „Sa ift er! ha ift 
er!'' unb augfeid) l)orte er bie gu rafc&em 2aufe fic^ t?ertranbeln= 
ben @d6ritte feiner 23erfoIger. 

£)er glü(5tiing ujar mit einer (Schnelle, ujie fte nur bie 
I)ocJfte Dlotl) t^erleit)en fann, batjon geeilt, oI)ne ftc& Don ber 
eingefd)lagenen9ii(ttung9iecbenf(!&aft gu geben, aber bie iijxn^laiO' 
fefeenben f^ienen gcil&e an feinen gerfen gu I)cingen — fort unb fort 
I)orte er i^ilbe 9iufe unb ha^ ®eräufd& ber il)m folgenben dritte 
I)inter ficft, unb biefe (enteren in einer 3iege(mä§ig!eit, ai^ fei 
e» auf einen Dauerlauf abgefel&en, bem er unterliegen mu§te, 
fobalb feine Gräfte gu erlahmen begannen. ßinma( nur t)atte 
er eö geti^agt gurücfgufeben unb laum gujangig Schritt hinter 
fi^, allen feinen 3Serf olgern üorau^, eine ®eftalt erb lieft, bie 
e§ pÄ gur Sl)renfa(!&e gemacht gu baben fcbien, ibn gu über* 
I)olen. Wit ber 9lnftrengung ber Sobe^angft batte er feinen 
?auf befcbleunigt. Qx fab enblid) in ber matt erbeUten (Strage, 



125 

bie trofe beö ital&enben Scirni^ tote au^geftorben )xax, eine bunfle 
enge (Seitengaffe unb bog l^inetn, in ber •?)Dffmmg ein angen^ 
blitfli(6e^ SSerftecf in ftnben nnb feine SSerfolger irre p leiten 
— aber ibm blieb feine S^it gum ©nijen, f^on fcbhig ber 
gatfelfiSein in bie Deffnnng ber ®affe, n^äbrenb ein Sbeit beö 
njilben SSolfeö feinem ©efc^rei nacb bie frühere 3u(fttung treiter 
»erfolgte, iebenfall^ nm ben Slücjtigen an einer anbern (Stelle 
abgnf(i)neiben. SReicbarbt fab eine nene ©de t>or fiiS unb bog 
um biefe, fein SKeg n^ar uneben, er füblte e0 nicbt — immer 
nur Hang ha^ feltfam ir>ilbe @ef(brei ber 5tad)fe^enben in feine 
Dbren, leuiitete e0 vok garfeifcbein bor feinen 5(ugen auf, ibn 
gu immer erneuter glucbtanftrengung antreibenb. 3n feinem 
^o^fe begann eö enblicb au braufen unb au flingen, er von^ie, 
ba§ er iet?t nicfct mebr fern baüon tx>ar, beftnmmgglDö nieber* 
pftüraen, aber er jagte ttieiter, er burfte niijt anhalten, fo lange 
ibn nocb ein gu§ trug. 2)a tauchte ein bobeö, bunfleö ©e* 
baube, umgeben üon 33üf(ten, t>Dr feinen Singen auf. (Sine 
n)ei§e beutli(ß erlennbare Sinaäunung aog fi^ barum, unb 
me ein Slitj fcbo6 eö bur^ ben ^opf be0 SSerfolgten: ba§ 
ift S3urton'0 «&auö! feine SDRugfeln tr)ie mit neuem Seben 
burdbftrömenb. «?)ter, ujenn irgenbujo, mufete ibm ©ftu^ n^er* 
ben. Sr batte feine Slbnung, tüelcber Seite bes^aufeö er gu^ 
eilte, ober tüo fid) ein Singang au ber beben ©inaäunung be* 
fanb. @r fa§te ben obern 9lanb berfelben mit beiben täuben 
xmb f(bnente ficb em:por — aber feine Äraft bracb unter ber 
Slnftrengung — er fiel tüieber aurütf. £)a, in einem 3(uftt)allen 
üon SSergtüeiflung, ma(Jte er einen anleiten SSerfucb; unb mebr 
ftüraenb aU niebergleitenb gelangte er an ber entgegengefe^ten 
Seite auf ben SSoben, wie ein getroffene^ Sßilb in fid) au= 
fammenbreijenb. 3n ber nadjften Sefunbe inbeffen bcitte er, 
bie ^anb auf bie tüogenbe SSruft gebrüdt, ft(fe n^ieber erboben 
unb mit ^aft tierfucbte er ficb au orientiren; er fab ben treiben 
Salfon mit ben beiben am ^aufe berablaufenben Sre^^en, fab 
bie genfter toon «^arrief ^ Situmer baneben — fte tnaren bunfel; 
ebe er iebocb baau fam, ficb einen ©ebanfen über feine 33eob== 
a(btungen au macben, flang ein feucbenber 9luf au^ geringer 
Entfernung in feine Dbren, tüie ein ^ammerf^lag auf feine 



126 

üterretgtett 91ert)en intrfenb. 6r füllte eine ^lotjltc&e (Sc&toaäe 
fiter ftc6 fouimen urtb feine ^(ugen ftd) üerbnnfeln; aber ma(t= 
tiv3er noii lüar ber ®eban!e, ba& er üerlcrcn fei, trienn er ietjt 
ber ©rmübnng erliege. Seine leWen Gräfte jufammenraffenb 
griff er in ben Äie§ be§ 3Beg§, n^arf eine ^anbtiott gegen 
«^arriefö genfter unb ftür^te bie Sre^t^e nai) bem Salfon l&in= 
auf, ]xä) i^on bort mit fc^tüinbenben Sinnen nai) bem offenen 
Snnern beö ^aufe^ n?enbenb. ®r fal) ein 2ii)t i^or ftcft auf= 
Hifeen, fütite, tüie bie 23eine unter it)m su Brechen breiten — 
bann xmMe er nichts mel)r ^on fiÄ feltft, tie eö t[}m ^^löfelicb 
iDurbe, aU lege fi(6 ein ©tioa» n^eiife unb 6ei& auf feinen 3[Runb, 
Ströme umarmen Seten^ in feine 9tbern ergie§enb, aU tüerbe 
er eingel)ü(lt in buttige Süd&er, bie, ein ®efiit)( fü6en Sßo'fcU 
tef)agen6 l)ert)orrufen^, ficS bi(^ter unb bic&ter um i()n fcblangen. 
,MoiX> o^ax, fieb auf, Su tift ia fic&er!'' flang e0 kife, trie 
au§ treiter gerne in feine CBren. 2)a tnar e», alö lofe fid) 
ein Sann i^on i^m — er faft Ujieber, unb i^or ftdb crblicfte er 
xoie in einem 91ete( ein ?)aar gro§e, angf!(id)e 3Jugen; ber 
51etel tr)i(fe, unb ^arriet'^ tleici^e», erregtet ®eftd)t fa^ il&m 
entgegen. UntüiHfürli^ flog fein Slid auf bie na(6ften Um= 
gebungen; er traf auf reidfce gu§tev)?icbe, einen glanjenben 
Jcilettentift^, auf ein i?ün 23orI)dngen Ifealb i?erl)üllte0 33ett — 
Strien nur matt ücn einer einzigen Äer^e erleuchtet; er fanb ftd) 
felbft in einem ineic^en 1)imn lelfenenb unb i)oh bie Singen ju 
t6r, in bereu S^(afgimmer er augenfc&einli(J gerat^en. ^aum 
ater f^ien fte in feinem SUdEe bie surudgefel&rte Sefinnung 
gu erlennen, aU il)re 3(rme ftcfc um feinen &aU trarfen, unb 
unb i^r SDIunb fi^ in lüilben Äüffen an ben feinen ting. |)et§e 
©lutl) bur(ifc&c§ ben Sriüactenben; no^ faum xeä)t feiner te= 
lüu§t, umfi^Iang er t()ren ^ei6 unb sog fie nieber gu ftc&; er 
füllte tbre uieicben, i?ctlen formen, bie nur ein eingige^ bünneü 
©eujanb gu t^erl&ütlen fcfcien; eine lange DJtinute I)ielt fte, bidbt 
an i6n gefcfcmiegt, il&n feft umfcjloffen; bann ri§ fte ficj :p(Dt?= 
liÄ au^ feinen Slrmen, brücfte feine teiben »^anbe gurücf unb 
Iniete ba, tro fein Äol^f lehnte, nieber, in feine 3(ugen fclicfenb, 
al0 lüoKe fte ftc^ I)inein i?erfen!en. 

„91ic&t tr)a^r, fte ftnb über2)ic& gefommen, lüie ba0 JRubel 



127 

SBölfe über bett$trfc&?" ^e^ann ^axxkt, tnbem fie 9?ei(6arbt'0 
^anbe fräftig umf^lr^, iüal)renb tfer Jon t)cr ber innern ©r* 
regung beBte. „3(5 al6nte e^ bei ben erften SB orten, bie mir 
in bie C^ren fielen, a(^ id) nnfer ^auö betrat, unb id) burfte 
bo^ nicfet an 5)einer Seite fteben. Sc6 fonnte ni^t fcblafen, 
unb al§ ber Äie§ an bie ©Reiben raffelte, aU id) bie flieben= 
ben Jritte auf ber Sre^^^^e bcrte, 'ta taugte i(S, ba& eg retten 
galt. 9lber Ia§ e§ nur," fubr fie rafcber fort, mit auf(eud)ten* 
ben Stugen ben ^c\>\ em).^orfc6nelIenb, „ba§ gcinje ®etl)ier ift 
©einer ni^t tüexti), unb ^liemanb foH 2)i^ baben alö ^arriet, 
bie 5)i(S mit ibren Sinnen aufgefangen. 3^ bin ia felbft- 
ftdnbig, ii) !ann t)erfngen über mi6 unb tt)a§ mein ift, unb 
morgen lüill ^arriet 5)icb ibren SWann nennen, Xü'iU mit 2)ir 
at(e bie 91tgger0, ©^(angen unb (Sibecfcfen binter ficb (äffen — !" 

„darrtet!" rief SReicbarbt in faft erfcbrodenem 3:one, au^ 
feiner (iegenben (Stellung auffd)nef(enb. 

„5Run, unb \m^ ift eg benn?" eririberte fie mit glütfiicbem 
Säckeln feine beiben ^cinbe in ben ibren bereinenb. 

„^arriet,'' ertniberte er, tüäbrenb ficb ein ^amt^f ber i^er* 
f(J)iebenften ®efüble auf feinem ©efi^te ab^ujeicbnen begann, 
„ba0 — ha^ — gebt nicbt!'' 

„®ebt n\ä)iV' ertt)iberte fie nocb immer läcbelnb; ^^löfelicb 
aber fcbien ein frember ®eban!e in ibr auf^ufteigen, etu)a0 Un= 
geabnteg, (£(5rec!(i(Jeö mit ficb fübrenb; ibr ©eficbt begann 
einen 9lu§brudf tion Stngft angunebmen, ibr 9(nge u^arb großer 
unb fonberbarer ftarr, ibre ^änbe loften ficb t>on ben feinen. 
„®ebt nicbt?" Ä»ieberboIte fie, „unb itiarum nicbt?" 

„«^parriet!" fagte 5Rei(barbt in bitienbem S^one, fi(5 lang* 
fam aufricbtenb. 

(Sine Sefunbe lang fcbien ibr Slid bi0 auf hen ®runb 
feiner Seele bringen au trollen. „?[Rein ®ott/' rief fie, U)ab* 
renb eg in ibren 3ügen n?ie ©ntfe^en gitterte, „mein ®ott, er 
liebt micb nicbt!" unb tüie überiüältigt i?on ter bcreinbrecbenben 
Srfenntnife f^lug fie bie ^änbe gegen .baß ®eficbt unb fiel in 
fi(b felbft aufammen. 

„Um ®ottegn?i(Ien, ^arriet!" trollte 3tei(5arbt, ron ben 
:peinli^ften ®ef üblen beftimmt, trieber beginnen, trä^renb er 



128 

eine SSeireciunö mac&te, iftre ^anb gu ergreifen; fte ater fcbnefite 
in bie «&c6e. „23(eib ! rül)r micfc nicjt an!" rief fte ben 3lrm 
atü)et)renb gegen it)n ait^ftredenb — „mein ®ctt, er lieBt mic^ 
ni^t!" ful)r fie, !(agenb n?ie in Intterfter Seran^eifüing, fcrt, 
nnb iet?t erft fcfcien ;^IotjIi(S ta^ 33eü3u6tlein il)reg an§ern 3n= 
ftanbeo nter fte p fomnten. SSie in \xi) feltft gnrüdffliel)enb 
Werfte fie mit teiben -3(rmen iftre 23ruft nnb toarf einen Saftig 
fnd)enben S(i(f nm ficfe — i?on einem nal)en 2e{)nftnl)l ri§ fie 
einen ireiten ®I)atrI, ber fie im näd}ften 9(ugentlicfe fc&on t?om 
«palfe tiö gn ben gü§en bi^t i)erl)nllte — bann aber fiel fte 
ntit einem leife iammernben „mein ®ott, mein 6)ott!" in ^k 
i>clfter beö (2tnW§. 

Sfeii^arbt ffitlte in biefem 9(ngeitb(idE, ait^ 5abe er nur 
unter bem (S'influffe be^ !a(teften, unbanftarften Sgoiömu^ ge= 
tanbelt, a[§ ^abe er mit ber n^armen «öingebung beö Srcab^enö 
nur für feine 3n?ecEe gefpielt; er t)dtte fic6 ifer au ^?ü§en ftftrgen, 
tatte n?ieber gut machen megen, n?aö feine Äälte gefiinbigt, 
unb bc^ tt»ar eö itm gugleid), ait^ n:ürbe er bamit nur einen 
23etrug an il)r unb an ftc6 felbft begeben, a(o l)ahe er bcc& !aum 
anberü banbe(n fcnnen, a(^ er getl)an. 3tber fo n^ie je^t fennten 
fte ficfe ttid)t einanber gegenttber bleiben, ein 2]erftanbtti§ mu§te 
angebalntt irerben, um bie eigentI)üm(i(Se Sage, in n?e($e fie 
23eibe geratben n:aren, gu befeitigen. 

„vöarriet, (Sie I)aben mir nc^ nid)t ein Sßort ertaubt!" 
begann er; fte ^atte ta^ Äinn auf bie S3ruft gefenit nnb fcfeien 
ibn faum gu I)cren. „^arriet, fett icb ni^t reben*?" fulfer er fort. 

Sa I)cb fte langfam ben Äo^^f. „®el)en Sie, Sir!" fagte 
fie in einem Scne, ber niifttt^ mel)r ücn bem 93letaft!(ang ibrer 
frfibern Stimme i^errietl), „S^igen Sie mir n^enigftenö fo biel 
iHcbtung, ta^ Sie micb ie^t i?er(affen!" 

£er 5^eut]d)e erl)cb ftcfc traurig, er füblte, ta% er ni^tö 
mel&r gn fagen Ifcabe; (angfam, mit geneigtem Äopfe ging er 
nac& ber Sbitr; ate er aber "ta^ Sd}lc§ in bie ^anb nalbm, 
f(!&ien eg tt>ie ein Stauer über ba^ OJtdbcfcen gu fommen. 
„Sarten Sie an ber Salfontbür," fpracfe fte mit börbarer 
3(ttftrengitng, „i^ ttjerbe Semanb fenben, ber Sie ft(ier unter« 
bringt!" 



129 

Sine SKinute fpater ftanb 3tei^arbt an ber angegebenen 
(SteKe — l)inter fi$ ein tierfcfemdfcteg, nnn i^erWIoffeneö ?)ara« 
bie0; öor fic6 eine Snfnnft fo bnn!el, tüie bie 9^adbt um ifen. 
Sr l&atte fi(fe am Itebften fofort lo^geriffen unb ben neuen 316* 
f(^nitt feinet 2eBenö, ö)ie er fic6 ifem bot, begonnen, irenn er 
nur bie geringfte S^a^ri^t über ben ®tanb ber 2)inge in ber 
Stabt gebabt bätte. 2)ag ^ckl ttjar ficberliift ben^acbt, um 
tbn noä) abzufangen, tr>enn er fV'ät in ber 91acbt beim^ufebren 
üerfu(^te, unb obne M mutbtniHig in ©efabr m begeben, burfte 
er e^ nicbt n?rtgen feinen augenblitfücben 3ufIud)tßort gu ber« 
laffen. ®r batte no(b iaum lange feine unfreunb(id)en ®e= 
banlen Verfolgt, aU binter ibm in bem ^orribor, an beffen 
3luggang er ftanb, eine Sbür I(at^:pte unb glei^ barauf eine 
(Scbnjarae feinen Slrm berübrenb an ibm i^orüberftrid). „^om* 
men ©ie, ®ir!" fagte [ie balb(aut, ibm bieSret^^e binab Dor^* 
angebenb. 2)er ©eutfcbe folgte, unb na^ fur^em ®ange burcb 
bie ©artenanlagen tüar ein t)on ©(Jlinggetoä^fen übenüuct)erter 
9)at)if(on errei^t. „Scb tüerbe Sie fübren," gif(^elte bie ?lege* 
rin, bie Sbür offnenb unb feinen 3lrm faffenb, „icb babe fein 
?icbt mitnebmen biirfen!" ©orgfam leitete fie ibn i)orit)art0 
unb legte enbliift feine ^anb auf ein tüeicbe^ ^olfter. „«^^ier 
fonnen Sie rubig f($lafen!" fd)lo§ fie unb u^ar im näcbften 
3(ugenb(ic! fcbon öon feiner Seite Derf(ftit)uuben. Siei^arbt 
borte nur notj), tüie fiij ber (Sd)lüffel im ©cbloffe brebte, unb 
fanb ft(b bann in einer (Stiüe, loetcber bie totale 2)un!erbeit 
in bem Staume gleii^Iam. ^rüfenb lic§ er feine «^anb über 
baö als Sager bejei^nete ^olfter gleiten — eg f(f)ien ein breiter 
„Lounge" au fein, unb obne toeitereö 23ebenfen nabm er barauf , 
?)lat}. Seine ©ebanfen eilten nai) ber eben buriilebten Scene 
gurütf, balb aber trurben fie burifefreu^t i^on ber (Erinnerung 
an ben i^orbergegangenen Scforetfen, tüirre S3ilber t>on feiner 
nä(feften SiJfunft tauchten basit)ifd)en in ibm auf; balb aber 
f^mol^en bie einzelnen 35orftellungen in einanber unb ber tiefe 
Schlaf ber Uebermübung fenfte ftcb über ben 2)aliegenben. 



^in 2)eutfc§er. 



130 



VI. 

3tetc6arbt i)äik vooU, öon ben gefcbioffenett genfterlabeit 
getdufi^t, biß tueit in ben nä^ften Sag l&ineingejc&lafen, trenn 
tlfen nic^t ein geräuf(i)t»oIleö Deffnen ber Zi)m geujedt i)äite. 
6r fnl)r rafd) t)on feinem ?ager auf, alö er 'ta^ einftromenbe 
(Sonnenlicht geti^aftrte unb in bem Deffnenben ben alten 50Jr. 
SSnrton erfannte. 

„^aien Sie geWlafen biö iel)t'?'' rief biefer. „®eftc beffer, 
fo Baben Sie ba^ SrübftüiJ nicbt i?ermi§t unb fßnnen'^ iefet in 
5Ru][)e nebmen. 2)aö iDar ja eine Senf elögef (Siebte, @ir, tnie 
icb bore. — ^ier ift Sbr ßut, ben icb an ber Umzäunung auf- 
geboben Ijal^e; tDÜnftbe nur, tci% ©ie eben fo gut alö er auö 
ber Slffaire gelangt finb. Äonnen fitb übrigen^ berubigen, ber 
"jJligger ift lüieber ba unb twar nur toegen irgenb einer ©efdbicbte 
feinem ^errn au6 bem Sßege gegangen — @te tbun aber 
bennoeb loobl am beften, mit ber na(bften ©tage ficb ben 2euten 
bier auö ben 3(ugen gu macben — eö giebt 3U Stiele baruntei 
bie felbft Sbve unfcbulbig gemeinten SBorte Sbnen jum 3Sei 
brecben anrecbnen. Sißenn icb nod) irgenb etiDaS für Sie tbun 
!ann, fo fagen Sie eö gerabe b^i'ciu^, eö toirb mir eine greube 
macben, Sir, ha roh Sie bocb einmal ni^t bier bebalten fönnen. 
3cb n^erbe Sie na^ bem ^otel bringen, ujober icb foeben fomme, 
unb in einer Stunbe foClen Sie beil xmb obne iebe Seleibigung 
bie Stabt im Siütfen baben/' 

5)er 5)lann batte bie Sßorte in fo eigentbümlicb raf^er 
SSeife gef^u'ocben, alö babe er getoünfcbt ibrer fo gefcbu)inb ate 
moglicb loö gu ujerben. JReicbarbt neigte nur mit einem: „Very 
welL Sir, icb babe ni^t^ Slnbereö afö meine ©ntfernung er= 
tüartet!" ien Äol^f, braute bann feinen Sinnig in bie notbigfte 
£)rbnung, nabm feinen $ut unb fagte: „Sift bin bereit, Sir!" 

„Sbut mir berbammt leib, Sir, fann'ö Sbnen fagen," be* 
gann Surton, atö 23eibe in bie Strafe getreten iraren, „batte 
Sbuen gern >&arriet'ö aSort gebalten, unb bem 3!JJäbcben f^eint 
ber geftrige Sv'eftafel nocb mebr in bie 51ert>en gefabren 3U 



131 

fein aU Sßnen feibft — fieW l&eute 5JJ!i)r0en auö, ba§ iä) mtc6 
um fte geangfttgt Ifeätte, u^enn t^ if)re Dlatur tTtd)t fennte. Sft 
gu lange im £)[ten getüefen unb lanu fi^ no^ ntc^t red)t in 
unfer t)teftgeö ?eben finben." 

9f?eic()arbt ]ä)xiii, tüortlo^ ttt'ö 2Seite blitfenb, neten bem 
Slmerüaner I)er, ofcne ben Segegnenben, bie i^nen tt)ei(g auö 
bem 2Bege ^u gei[)ett fcfttenen, tf)ei(ö ben SeutWen mit neu« 
gierigen Slitfen mnfterten, Seacfetung p fc^enfen, unb fprang 
enblicfe mit einem ©efül)le ber ©rieic&terung ^ie ©tufen nac6 
bem «öotet ()inauf, u>i) ber Söirtf) auf fie gutrat. Sieicbarbt 
ftretfte il)m bie »?)anb entgegen. ^ „Sc& r)ate 3r)nen notS nic^t 
für 36te geftrige öülfe banfen fönnen, unb mu§ tool)l ani} 
für immer ^ijx (S^ulbner bleiben/' fagte er: „iel}t a(ö testen 
Siebe0bienft jc^affen ©ie mir ettnaö 3u effen, benn ii) bin fett 
geftern 9}Jittag nod) obne einen 33iffen, unb sieben mir bann 
meine 9te(bnung aug!" 

„3ft f*on abgemacht mit ber JRe^nung!" fiel Surton 
ein, „e§ toerftebt ]{&), had Sie für biefe furge 3^it xmfer ®aft 
bier iraren!" 

gaft batte ber 2)eutf(be eine bittere ffiemerfung über bie 
tbm getüorbene ©aftfreunbfcbaft gemacbt; nccb zeitig genug 
aber fiel ibm ein, ba§ er nicbt in ber Sage xoax, eine gut ge= 
meinte greunblicbf'eit aurücfftogen gu bürfen, \^a% ieber erfparte 
©oftar bei feinen geringen SKitteln i^on S55id)tig!eit war, unb 
fo ftammelte er eixoa^ t>on ®üte unb 2)an!, brütfte feinem 
Begleiter bie ^anb unb ließ ficb bann öon bem Sßirtbe t)in= 
n?egfübren. 

©ine ©tunbe fpater befticg 9iei(fcarbt bie angelangte ?)oft== 
!utf(be. Surton batte, al§ Sener beim grübftüd n^ar, ficb 
iebem n^eitern Slbf^iebe entzogen, unb fo n^ar eö nur ber 
•&anbebru(J be§ ^otelbefi^erö, tüeld)er ben Seutf(ben na(S bem 
2Sagen geleitete, „^aikn ©ie fid) in 9"tafbt)iHe nur fo lange 
aU buriiau^ notbinenbig auf," flüfterte ibm Sener nocft beim 
©infteigen inö Dbr, iebenfaßö lt)irb bie Slactricbt t>on bem 
©eji^ebenen fammt Sbrem Signalement augleiii mit Sbnen 
bort anfommen!'' 9{eid)arbt nicfte nur mit einem banfenben 
33lic! unb brücfte fi(i in eine nnbefefete @cfe; er Xüax ni^t 

9* 



132 

Bange, ft* gum ^lüeitett SDlale hmä) fein SSertrauen auf bte 
freien Snftitutiotien beö Sanbe^ in ®efal)r m Bringen;' aber 
ein 6!el üor ben 3uftänben biefeg 0ei.u'iefenen ®übenö über== 
tarn \l)u, n?e((ier fid) a(ö fräftiger SSunbe^gencffe bem erl)attenen 
Siail)^ BeiviefeKte. 

(Srft nad) geraumer 2öei(e lüarf er einen 23(icl auf feine 
3?eifegefet[f(^aft unb Bemerfte, ba§ er Bereite ein ©egenftanb 
ber SeoBad)tung geircrben ujar. 9la(ft aHen Seiten l)in traf 
n auf Blit^enbe, bunfele 3lugen, bie fic^ t>or feinem S liefe tüot)l 
einen SDRoment fenften, Balb aBer, n^enn auc^ öerbecEter, auf'ö 
51eue il)re Siecogno^cirungen Begannen. 2)er grü§te SBeit beö 
neunfi^igen Söagenö umrmit jungen, faf()ionaB(en ?abieö gefußt, 
unb nur ein einaiger ®ent(eman fd)ien a(ö ©djütjer unb ®e* 
leiter mit iBnen su reifen. 9\ei^arbt Bemerfte nid)tö alö BlüBenbe, 
elegante ©efiijter; bennod), alö er \iä) uninin!ürlic& ^arrietö 
(S'rfi^einung i^ergegenn?ärtigte, erfd)ien i[)m baneBen SlHeg, \m§ 
er fal), fo f(acB unb getüöBnlid), tci^ er ben ^o'vt breite unb 
ben 33lic! Binauö inö greie u^anbte. ^arrietö 23ilb mit biefem 
tüarmen, tiefen 3(uge, biefen 3ügen t»cl( fo u^unberBaren 9(uö- 
brutfg toax Der iBm fteBen geBIieBen — bie SBcrte ^urton'ö 
üBer i()r fcBlimmeö 9tugfef)en am 9}]orgen tauchten bann in iBm 
auf unb feine ^Bantafie fd)uf fiii eine ©rfcBeinung, bie iBm 
faft ^ergiriel) Bereitete; unb bod) mu§te er ficB nüc& einmal 
fagen, ba§ fein ©(ücf nimmermeBr ha getnoBut Bätte, U)d Diefe 
3lnbere an feiner (Stelle eg gu finben gemeint. @r ^äik mit 
einem SBorte fid) eine forgenfreie Beneibete 3u!unft fcBaffen 
fönnen, aBer bie 3eit u^ar nccB ni<Jt für iBn gefommen, wo 
andere 2SerBa(tniffe eine Seffel, bie nicBt feine eigene, innere 
SöaBl ir^ar, Bätten aufiuiegen fonnen — mod}te er aucB nod) 
unter brürfenben 23erBältniffen gu fäml^fen BaBen; aBer nur 
frei, tüD eö feine innere SÖelt Betraf! 

Um iBn Ber Batte eine leiiite llnterBaltung Begonnen, SBorte 
t>o((er DlicBtö, furgeö, foletteö Saiden cBne Seele, aBer bie 
treiben 3aBne geigenb. SReidjarbt BorcBte eine furge Seile, 
fonnte ftcB inbeffen Batb eine^ unleiblitBen @efüB(ö ni^t er* 
treBren. Seim erften ^aiim beg SBagen^ t)erlie§ er feinen 
^laii unb ftieg auf baö SSerbecf, xoo ein einzelner ?)affagier,^ 



J 



133 

feine ßigavve rau^enb, e^ \\ä} tereitö tequem öemac&t ßatte. 
„SBirb eg Sifenen gu l)ei§ bei ben Sabieö!" fragte biefer gut- 
ttiütl)ig lacfcenb, ate ber ©eutfcfee ]xä) ixiebergelafjen. 

„Sßetitgftenö su langtüeilig, ®tv, l)ate tii^t i^iel t^üti einem 
jgabie^man' an mir!" 

„SBirb Slmen ater iebenfaKg ütel genommen ii^erben, fte 
tüaren fämmtlid) in ^Tmi\\^l)x^ ^mn Sefu(fe, um fid) naä) 23eau'0 
um3ufet)en; In^tüeilen irirb auf folc&en Dleifen au(5 fcfcon unter- 
ti?egg etttia^ ge!a^^ert. Unfer 91afI)DiHc tat metr Ueberflug an 
jungen ?abieö, aU fid) bort iinterbringen läfet, muffen alfo felbft 
auöu^ärtö auf bie Sagb geben/' 

„Sie finb t>on DJafbi^iHe?" fragte JReicbarbt, ben bie Sßeife 
beö SDRauneg anft^raiS, Iad)elnb. 

„®o ift e0, ©ir; unb Sie finb, Sb^'^^' Slugfyra^e uacb, 
iDabrjcbeinlid) ein 2)eutf(ber \m ic&, xoemx id) aud) f(bon fo 
lange im Sanbe bin, ba6 ic& baö 2)eutfd)e faft i^erlernt i)abe." 

9teicbarbt ftrecfte bem 93(anne überrafd)t bie ^anb entgegen, 
bie eben fo berglicb angenommen tuarb, unb uad) ben erften 
gragen über ha^ Söober xmb SBobin trug ber ©rftere fein Sßt- 
benfen, ben Sorfad ber legten 51a^t unter Slngabe ber gering* 
fügigen Urjad)e ju ergäblen. 

„(So gebt iDobl fo, inenn man grün naä) bem ©übeulommt," 
müiberte ber Stnbere f ov^fnitf enb , „unb (Sie mögen frob fein, 
ha^ eg uid)t f(blimmer geiüorbeu. Sroftbem bürfen Sie bie 
^eute nid)t Derbammen, ^o ®ie \^ci^ ^an^ i^ofi ^uber l)Cibexh 
irerben Sie axxä) Seben binauöu^erfen, ber Sbuen geuer bereiu= 
f(b(e).^:pt, mag er eö nun abfid)t(id) ober untüiffenb tbun. 2)ie 
©cbtüaraen finb einmal ba unb iinr fonnen au(b uid)tg 2lnbere0 
auf ben Saumtüotten* unb 3ucfer = Seibern gebraueben. grei= 
gemacbt leben bie ^Plantagen *91igger lieber iDie ha^ SSieb^ dU 
ba6 fie arbeiten, unb fo müffeu fie sur Slrbeit geatDungen trerben. 
2)a baben (Sie bie gangen SSerbältniffe, bei benen übrigen^ ber 
fd)iüarge (Süabe, trenn er nur balbitjeg feine ?)flid)t tbut, beffer 
barau ift, alö ber freie 9leger. Unb nun laffen (Sie un0 barüber 
f(Stt)eigen; je tDeniger bergleicben Singe in ben SO^lunb genommen 
\i3erben, befto beffer.'' 



134 

„Unb glauten ®ie ciuä)/' frupj 9?ei(5arbt, „ba§ mic& bie 
5(nge(egenl)eit bi^ 9tafr)t?tlle uerf eigen tt)ürbe'?" 

„Se fcfeneßer auö bem (Staate, ie beffer!" trat bte 2(nt= 
irort; „l)eute 9(benb nai^ unserer Slnfunft lüirb eü s^i fpät für 
ein ©ampftcßt jein; tcb irerbe Sie aber nciä:} einem ^otel 
bringen, tt)c id) befannt bin unb morgen früß gelten ®te bann 
mit ber erften ®e(egenl)eit njeiterT' 

9tei(Sarbt jc^aneg nnb überliefe fic& feinen ®eban!en; ber 
3(nbere iDarf feine ßigarre ireg nnb ftrecfte ftd) öU^ifcfcen einzelnen 
®e)3äcEftücf6en ^nm Schlafen an^. — 

6'ö xvav bereite 9tad}t, alö ber innge DJJann mit fcjn^erem 
vpergen tk Siebter t>cn DtafböiKe nor fic^ auftanken fal). (5'r 
I)atte einen Ueberfijfag feinet ®elbe0 gemacht, aber trot? aller 
ilMäne, mit irel(^en er feinen ®eift abgevincilt, ir)üHten feine 
93{itte( na&} feiner Seite bin an§reid)en, nnb felbft uienn er \\i) 
feiner «?)abfeligfeiten biö auf baö 91ütt)igfte l)äik entänfeern 
njcUen, bätte er nnter ben cbtcaltenben ä>erbä(tniffen nid}t ein- 
mal Seit ober ©elegenbeit bafür finben fönnen. 

S^er^^ctoagen bieltenblid) t>cr bem,;(5iti)*$oter',3f{eid)arbf0 
®epacf lüarb abgelaben, unb fein bi^bcriger ®efcil)rte auf bem 
35erbecf fübrte ibn in ta^ allgemeine 3?erfammlungösimmer, 
wo er ein i'aax äScrte mit bem 53ucbbatter fprad) unb bann 
ben jungen 9)]ann alg „beftenö em)}iol)kn" allein lie§. 5Keid)arbt 
batte ficb nod) in ben legten fflJinuten mit bem balben ®e= 
banfen berumget^lav^t, ten Sanb^mann anzugeben, il)m aur 2}er= 
lüertbung eine^^ Sbeilä feiner öabfeligfeiten auf trgenb eine 
SKeife bebüiflicft m fein; eine eigentbümlicbe Sc^eu aber batte 
ibn biö pletjt zögern iaffen, unb ber amertfanifd^^^furge, falte 
5lbf^iebt^gru§ be^^ 93canne^ fd)eucbte ie^t ben für bie (Eröffnung 
faum geuumnenen dTaiil) ujieber baöcn. 3tlö JReicbarbt ficb in 
bem tüeiten, nur matt erleuiftteten Bimmer allein fab, überfam 
ibn ein ®efübl bey 9ttleinfteben^>, n)ie er eo in biefem 9J}a§e 
felbft auf amerifanifcbem Soben nccb nicbt gefannt. 9Kit 9Jia(St 
fud)te er aber bie entmutbigenbe (Sniv^finbung su unterbrücfen 
un^ macbte ficb, um bie Seit biö ju bem i^erftnxcbenen 9lbenb= 
brcbe gu tierbringeU; an ba^^ Stubium ber S)amt^fboDt=9tn5eigen, 
irelcbe in maifttigen Betteln an ben aSänben be£^ Simmerö auf* 



I 



135 

flel&angen Haaren. 9Iüc& ttiufete er nid)t iüol&hi, unb feine 9Iuf= 
merffamfeit ri^tete ftc& au(ft ireniger auf ben SSefltmitiung^ßrt 
ber 23cDte aU auf ben ^reiö ber 23eförberung — niel)r aU 
für 3tt)if(Senbe(i lonnte er nirgenbö beiaWn, troö ber ]&ei§en 
2)ampffeffe( utib ber unfaubern ®eferifd)aft, xoeiä)e er bort gu 
ertrarten fcatte, unb fo lüollte er eten üter fein näc^fteS 3ißl 
mit fi(6 Bii SJcitße gel)en, a(ö fein 9luge auf einen fleinern, biö 
jeW überfefienen Bettel fiel unb bort trie gebannt haften b(ieb. 
„Parlour-Opera! Tliird and last Night. Scenes from all the 
great Italian Operas in the most splendid costumes,'' bilbete 
bte erften j&ert)ürfte(Senben S^ü^n; ha^ 'voax eö ober nid)t, toa^ 
feinen Sita gefeffelt — gleiiS barunter ^rafentirte fid): „Matilda 
Heyer, the great Prima- Donna/' an ber S^itje ber übrigen 
.^ünftlernamen. konnte e^ benn KüoU atüei 50latt)i(ben vC>e^er 
geben? 2Benn 9teid)arbt ficft 'ta^ tierunglücfte ßoncert in 9'ienj- 
2)ort naij tnelcbem baö Söidbdien t)erfd}n?unben iüar, i?ergegen= 
n^artigte; tüenn er baran backte, ba'^ fie bama(0 nod) Don einem 
anbern SCnerbieten gefvrod)en, ba^ fie nur au0gef (plagen, ttieil 
e§ 9{eicbarbt'ö SDcitn^irfen nid)t erlaubte, fo ^irieifelte er feinen 
3{ugenb(icf, ba§ er ^ier auf eine S^^ur ber i^erlorenen „S^iüefter" 
getroffen. Sein 2luge fu^te l&aftig ta^ Satum ber äuge* 
fünbigten legten äJorftellung — e^ irar bereits fünf Sage alt, 
unb baS ©efül&l freubiger tleberrafc^ung , an n;el(ieg ft^ 
unn^iüfürlicfc bie unbeftimmte Hoffnung auf einen augenblitf= 
liefen $alt gefnüpft , mad)te einer unangenehmen 2;du- 
f^ung ?)lat}. 91o(6 ftarrte er auf ben Bettel, als ber 33u(5= 
kalter eintrat, um ibn gu bem f(^nell bereiteten 3lbenbbrob 
gu rufen. 

„Sßiffen ®ie njolfel, n^o bie Sru^^e t)ier Icgirt bat?" fragte 
ber 2)eutfc6e, auf ba§ Programm beutenb. 

,;Sie tüobnten bier im «S^aufe, ®ir!" 

Sieiiftarbt'S ©efiijt begann fi(ft ttiieber ju beleben. „Unb 
Sie ir>iffen amft t^ielleictt; n^obin ft(5 bie ®efe(lf^aft ijon bier 
genjanbt bat?" 

„Sie ujoHten urf:prüngli^ nacft 93JempbiS unb 9ten)*Dr«= 
leang. 2)a aber ber ©efunbbeitSauftanb am untern SiJliffiffip^i 
no4 nicbt ber befte ift, fo ^aben fie eS »orgegogen, erft einen 



136 

3lbfte(Sec nacfe ^oui^i^ttte su machen, um bann i^on bort naife 
@t. Som^ 3u geßen." 

Ser iunge 9)lann überlegte — eö fonnte tl&m iefet stemli^ 
gleichgültig fein, xooUn er i^erfcfclagen tnurbe — er felBft Ifeatte 
im Siugenblic! ben iDenigften ©influ§ auf feine 3u!unft; alfo 
):>oxxt)axH, ino er am fi^erften l&offen burfte, ttiieber eine he- 
freunbete (Seele su treffen. 

,,$at man tüol)t ni(St au lange auf eine Gelegenheit nac6 
@t. SDui0 gu Unarten?" fragte er. 

„®0 gelfct faft iebe Stunbe ein Scot, (Sir. SßoKen Sie 
raf(6 fort, fo l)aben Sie um 93litternacbt mit ber ,5Jlar^ 23roton' 
©elegenlfeeit." 

„3}ortreffli^, iÄ tüerbe mein ^eil auf bie ?abi) fefeen!" 
rief Keic&arbt, au^ bem gefaßten Sntftfeluffe frifc^e^aunefcfcöt^fenb; 
„aber," fragte er, bem SSucfe^cilter auö bem 3intmer folgenb, 
„fönnten Sie mir Wc'ijl ein ungefäf)re§ Si(b 'oon 3!)Ji§ öe^er, 
ber erften Sänger ber ®efeHf(5aft, geben?" 

2)er Gefragte gab lä(6elnb bie verlangte 3lu0!unft. „Sie 
6at ()ier üiel ®lücE gemacht unb ift febr bettnmbert toorben!" 
fetzte er bingu. 

9?ei(barbt nicfte nur — e^ loar bie recbte 93latbilbe, unb 
mit frifcbertoatbter Spannfraft fetjte er fi(b au feinem 53lable 
nieber. £)b ibm \:a^ 93läb(ben, felbft trenn er eg im glütfücbften 
galle traf, nur ba^ ©eringfte tvürbe belfen fönnen, n)u§te er 
ni(bt, er bcitte bo(b aber für bie näijften Sage toenigftenö ein 
beftimmteö 3iei i)or ficb. — 

(Sine Stunbe barauf betrat er, einen 5ceger mit feinem 
@e)3äcf binter ft^, ben beKerleud)teten Sampfer. 2)er S(btt»arae 
looUte feine Saft fogleiib nac& ber ©e^mcffammer bringen, 
Sieicbarbt aber lie§ fie auf bem untern 2)edE nieberfefeen, fertigte 
ben t^eriounbert auffcbauenben Sräger mit einem Srinfgelbe ab, 
toel(Se0 beffen gmeifelnben Slu^brudE fofort in eifrige Ära^fü§e 
öertoanbelte, unb fetjte ficb auf feinem Koffer nieber, bi^ ber 
2)ampfer Dom ?anbe gefto§en n^ar. JDann fui^te er bie „£)f* 
fice" auf. 

„£)ec!paffage, Sir?" fragte ber Kapitän, nacb toel^em er 
ixä^ erlunbigt, unb lieg einen befrembeten SSlidE über baö 3(eu§ere 



137 

be§ jungen 9)ianneö laufen; „werben eö t^erbammt Ifeeiö unb 
unbequem für bte fange %ai)xt finben!'' 

„Äann'^ nid)t änbern, Äat^t'n," erttjtberte 3?eictarbt rufeiß, 
„i(5 l)abe in ntetnem SReifegelb ^u fura gere(ftnet, unb bei* 
SRenfcS niu§ ftc& aucfe einmal in unangenel&me SSerljältniffe 
fügen tonnen." 

„2)aö ift fß, (Sir, bringt'^ aber ni^t Seber mit fo Iei(fetem 
SOcutl^e fertig/' üerfefete ber Stnbere, einen neuen Slicf auf jeinen 
^affagier ujerfenb; „vok Sie n^oüen!" 

SJei^arbt beaablte ben geforberten gabrl^ei^ — er tuar ge= 
ringer, alg er für bie toeite Entfernung gefürchtet — rüdte fi(6 
bann mit Iei(f;tem ^er^en feinen Koffer in eine luftige Sdfe 
unb machte eg fid), feinen 3?iolinfaften afö ?)fü[)l gebraucbenb, 
fo bequem ate möglich. 2)ie ipracbtDoßfte 91a^t lag über bem 
gluffe; balb l&atte fic& ber 2)eutfcbe an baö 9trbeiten unb 3if<Sen 
ber 5[Rafcbine, an baö ?ärmen ber geuermäitner unb ha^ ©grüben 
ber Stammen gen^übnt, unb fonnte fi^ xmgeftcrt feinen ®e= 
banlen Eingeben; gern bätte er fi(fe ein Silb feiner Bufunft 
gefcbaffen, aber ibm feblte jeber Sfufnüpfung^V^tuft bafür, unb 
felbft DJJatbilbe ,,in the most splendid costume,'' xok c§ in 
bem D^^ernprogramm bie§, wax ibm 3U einer bcilbfremben ®r= 
fdjeinung genjorben. S)afür ai^et taucbte bie 33orftetiung in 
ibm auf, in twie üerfcbiebener SBeife er n^obl ietjt reifen toürbe, 
njeim er ni^t felbft baö ®lürf , n^elcbeg ibm ^arriet geboten, 
Don fi^ gefto6en, unb untüitlfürlicb begann er su grübeln, 
njarum er benn ha^ 3[Räbcben mä)i batte lieben fönnen — baö 
einj^ige 2Befen in feinem jetzigen 2eben, baö ft(^ lüarm unb feft 
an ibn gebangen, ha^ tr)obl für ibn bingegeben bätte, xoa^ eö 
5U o:pfern gebabt. So Ü)at ibm tüobl. aÜe ©cenen mit ibr, 
feit ibrem Sufammentreffen in Saratoga, an feinem ®eifte 
öorüberaieben ^u laffen, unb iet?t, xüo er ibre ©mpfinbungen 
fannte, bie ©rflärung für fo mand)e bamalige 3leu§erung ibreö 
eigentbümlicben SBefenö su finben. 6r füblte, ba6 er nicbt fo, 
tüie eg gefcbeben, für immer öon ibr fcbeiben burfte; er nabm 
fi(b t»or, fobalb er in ®t. 2ouiö angefommen, einen langen 
33rief an fte au fcbreiben, ibr au fagen, ba§ fie eine tiefere, 
ftärfere (Sm^finbung t)erbiene, al^ er ibr babe lueiben fonnen, 



138 

ta er ftd) überl)aupt femer I)ei§en Siete für fä^ig fealte; ia^ 
er gum Setrüger an i^r unb gum ®rünber tfereö fünftigen Un* 
glüd^ feätte trerben muffen, ü^enn er anbere gelfeanbelt alö er 
getlftan; er tegann ben SSrief im ©eifte aufzuarbeiten; balb 
aber i^erujirrte baö eintönige ©eräujcfe um i^n l&er feine ©e» 
hänfen, unb trcl? feinet I)arten (Si^eö tüar er eingefc&lafen, el)e 
er eä nur felbft U5u§te. 

Sa6 SScct legte U)äl)renb ber 91ac&t gum Deftern an, ?)affa* 
giere famen unb gingen, ©üter lüurben aug* unb eingelaben, 
Stei^arbt lüurbe ber SSorgange !aum anberS alö im halben 
Traume gen?al)r; a(§ ibn aber bie anfgebenbe Sonne tredte unb 
er fi(J erbeben iroüte, füblte er ieben einzelnen 2beil feinet 
Äcr^erö Xük gerfcb lagen; faum ba§ er im ©tanbe tnar, ftcfi 
gerabe auf feine gü§e gu fteüen. Um ibn ber, auf iebem {eeren 
-Pldtj(ben, au^erbalb be§ 2ßeg^, ireliften bie f^racbtftüiie beim 
(Sin* unb Sluölaben gu nebmen bcitten, lagen unfaubere ©eftalten 
auf Secfen ober äbn(id)en Unterlagen nod) fcblafenb am Soben, 
unb SJeicbarbt fab ietjt, in xoeldm ©efeftfcbaft er fein 2ager 
gu nebmen bcitte, n^enn er mit gefunben ©liebmaSen in ®t. 
2ouiö anfommen tücüte. 6r beeilte ftcb, fein 3teinigungäu)erl 
ücrgunebmen, ebe er baburi^ mit ben übrigen Eedf'paff agieren 
in Serübrung fcmmen mu§te, unb aU er feine S^oilette ixaä) 
befter SDRoglicbfeit gemai^t, feine ©lieber gebebnt batte, unb er 
ftcb nun non ber frif(4en SJJorgenluft burdjftreicben lie§, be-- 
gannen and) bie unangenebmen ©inbrütfe gu f^toinben. 5Ra4 
gtnei ober brei 91ci^ten mebr mufete bie 5Reife ein ®nbe nebmen, 
unb fo lange IteB fi(J) fcbon manifte Unannebmlid)feit ertragen. 
(Sr batte fi^ nad) bem äußern SSorbertbeit beö SooteS begeben, 
brannte ftd) eine ßigarre t>Dn bem f (einen SSorratbe, tüelcben 
er nocb bei ficb trug, an unb ließ bie balb trüben, balb malerifcb 
befiebelten Ufer an jeinem Stuge Dorüberaieben. 3tu^ bem Salon 
flang bie ©lorfe gum grübftücf, unb ber 2)eutfcbe ma^te ft(^ 
eben ©ebanfen, auf roel^e SBeife er gu einem Smbiß gelangen 
tnerbe, alg er feinen Slrm leid)t berübrt füblte. „2)er ^atntain 
mö(i)te Sie fprecben, ®ir!'' borte er, unb fab beim Umbliden 
einen Scbtnaraen, ber, alö trolle er ibm ben S^ßeg geigen, nadb 
ber Zx^l^v^ inm Salon voranging. Wii einer 3}ermunberung 



139 

folgte tl)m 9{ei(6arbt, iDutbe aber Baib t>ßn bent irartenben ^a- 
^itän ieiä)t unter ben 3trm gefa§t. „9]et)men Sie SI)r Srül)* 
ftxtcf mit un^/' fagte btejer einfatf), „{(ß benfe, ®te ujerben boc& 
niä^i an baö SeBen bort unten getoöfent fein!" 

9{ei(tarbt füllte, ba6 er rotl) U)arb, er erfannte bie greunb* 
lid)!eit beö 9)Ianne0, bennod) mar ha^ Stnertieten eine Slrt 9lt^ 
mofen, gegen ha^ ft^ fein ganzer ©tola fträufcte, unb er l)dtte 
e0 tool)l gurficfgeioiefen, trenn er nur biefem iooI)lioonenben @e* 
fiepte gegenüber fijnell bie rechte äßeife ba^u f)ätte finben 
fonnen, iwenn nur nid^t §ugleic6 ber 2)uft beö aufgetragenen 
Äaffee'ö feine 5lafe berüt)rt unb eine unn3iberftel)iic&e ®el)nfu^t 
naä) ber gerüol)nten Sabung in il)m ern^ecft featte. 

„2Benn man einmal auf ben ®runb gefal)ren tft, nimmt 
man jebe I)elfenbe «^anb an, ®ir;" fagte ber Äa^^itän, ber 
9{ei(Jarbt'g 3ögern bemerft ^u I)a6en fftien, „fo lange ©ie an 
33orb bleiben, finb ®ie mir afö ®aft bei Sifcje toinfommen, 
unb bamit tooHen loir aUe JReben^arten bei Seite laffen." 

9teic6arbt fal) fid) am @nbe einer langen Doübefet^ten Safel, 
bereu oberem (Snbe t^on einer %iml)l junger 2)amen in eleganter 
9i}tDrgen!(eibung eingenommen lüar; ol)ne fic^ inbeffen mit ber 
©efeüfdbaft gu bef(fcäftigen, unter irelcber er \^a^ ®efül)l, nur 
gebulbet gu fein, troö ber greunbli(^!eit ber it)m geirorbenen 
©iniabung, nicfct bon fid) ftreifen fonnte, tranbte er feine gange 
3(ufmer!famfeit bem reicblic&en SDIaftle gu, unb entfernte ft^ 
bann, um feinen frül&ern ?)(a^ am ©(Jnabel beg Sd^iffe^ u^ieber 
einpnefimen. 

6ine SBeile t^ertrieb ibm tier U)oI)I bie ire(5fe(nbe Um= 
gebung bie Seit, balb aber füllte er bie 6ül)er fteigenbe (Sonne 
auf fi(S brennen, 'i>a^ er genötl)igt tr»ar, Sd)atten gu fud)en; er 
iranbte fic& naä) bem Vial^e, ber ibm pm 9^aÄtIager gebient 
— toa^ i[)m aber Mer bie Sonne ni(^t mel&r anl&aben fonnte, 
ha^ erfet?ten bie £)efen unb Äeffel ber SJJaf^ine, bie fcbarfere 
geuerung ate u^ä^renb ber 9lacbt erbielten, reid)(i(4; bie beiben 
riefigen Sieger, U3eld)e, entblößt biö gum ©ürtel, bie Defen 
f:peiften, glänzten im augbretjenben Scbtreifee bereite Xük mit 
£)el übergoffen; bie 3)etf).^aff agiere Ratten ftc^ an ber f (Sättigen 
Seite bi^t an ben Scbifföranb gelagert, unb ber ?uftgug, toelijen 



140 

ber 2auf beö Sooteö I)ert>orrief, fül)rte bem 2)eutf(fien, famn 
ba§ er ft(fe auf feinen Koffer niebevöelaffen, eine Sfuöbünftung 
gu, tüel^e er in 33ertinbHng mit ber $il?e nic&t glaubte er- 
tragen gu fcnnen. @r i^erfu^te e^ iDieber mit bem Siufent« 
I)a(te im fonnigen gveien, W) ater balb bie Unmcglicbfeit 
bettelten ein unb U)ar frol), al^ er nac^ emfigem Umt)ertpat)en 
unter ber Sreppe sum Salon auf einigen ©epäcEftücfen einen 
gef(^ü^ten, no^ unbefefeten ^la^ fanb. ^ier t^erging il)m ber 
SKorgen im l&alten Schlummer, unb alC^ bie 5Jlittag^glDc!e 
ertonte, :prie0 er iiä) glücflic^, bie ©inlabung be^ Äa^ntaiuö 
niiftt atgeleljnt 5U I)aben. 

2(n ber S^afel glänzte ber 2)amenf(or in neuer Soilette. 
Sefanntfcbaften fd)ienen gemad)t luorben p fein, unb bie Unter= 
I)a(tung vftanate iiä) letl)aft auf beiben Seiten beö 2ijc6e§ fort; 
manc&eö blit?enbe 3(uge, 'i^at^ einen 23lic! nad) ben untern Sieiben 
ber -^attagiere täubte, blieb an bem jungen 5)eutf(5en bangen, 
ber, angeregt i^on ber eleganten ä^^cinglofigfeit unb bem leichten 
Sone um ficb ber, mit brücfenbem Unbebagen an tein Scbid'fal 
u^abrenb be^ fommenben Dlacbmittag^ su beulen begann. Sr 
Derjogerte feine 93tabl8eit, biö ber grööte 2beil ber 9ieitenben 
fid) erbeben, bann mad)te er ft(i fertig, um n^ieber unter feine 
Sre^t^e p !ried)en. S?ern)unbert fab ber «^inauötrctenbe in* 
betten, u^ie fonberbar fi^ baö SBetter tnabrenb ber legten ©tunbe 
geanbert batte. ®ine Strt Eunft t»erbuttte ben Fimmel, fon^eit 
er tid) s^^ifcb^^^ ben bergigen Ufern s^igte; bie Suft u^ar ujobl 
fcbu)ül unb brüdenb, aber ber bi(bte Scbleter bätte lu^llig bie 
93]ac&t ber (Scnnenttrableu gebrcd)en unb ermöglicbte ben 3(uf* 
entbalt im gveien. ?eiblic&er, alö 9ieid)arbt gefürcbtet, i^erging 
ibm ber 9ta(bmittag. ®egen Slbenb bcitte ber fid) immer bii^ter 
gtrifc&en ben Ufern gufammensiebenbe 9lebel bie beiße 2uft t>otlig 
abgefüblt; mit einer nod) angeuebmern Ueberrafcbung fab ber 
junge 531ann an einem ber Sanbung^pla^e bie große 5)]enge 
ber 2)ecf pattagiere 'i^a^ ©oot t>eriatten, unb leic&teren ^ergenö 
iranbte er ]xi) jefet nac& bem 93laf(binenraume, um bei Seiten 
einen vattenben ^la^ ji^m ©(blafen für ]\ä) ^u fu^en. 2)ürt 
ftanben aiuei ber f(bu?arsen Slrbeiter in Setra^tung feinet 
beutfcben 9}iolin!atten0, unb bas freunMid}e ©rinfen, mit U)eld}em 



141 

ber ^erantretenbe empfangen njurbe, erinnerte biefen Ie6I)aft an 
aSoB. „Sie Ipielen 't)a^ Snftrnment, (Sir?" fragte ber (Sine 
mit ber angenommenen aSer(egen[)ett, tue((fte ben „gnten Son" 
nnter ben Siftinargen tnlbet unb nm @ntf(J)u(bignng über bie 
3(en§ernng gu titten f^eint. 

9?etc&arbt teiafite nnb ftefUe bei ben nenen fritifc^en SSücfen, 
voelije hen »Mafien t)on allen Seiten trafen, feine S3eü6ad)tnng 
über 'tk burcbget)enbe, eigent^ümlidje i?iebe ber Sieger ^nr SKnft! 
nnb befcnberg gur SSioIine an. 

„3ft feine S(Ja(e üon einer amerifanift^en giebel/' fce* 
ber 3^^ite fa^funbig, „mu§ ein feinet Snftrnment fein." 

ateicfiarbt öffnete ben ©edel nnb nal)m bie 33ioline I)erang. 

„£), fönnen Sie niijt einmal geigen, tüie fiefHngt, SDRafter?" 
fragte ber ©rfte fi^ücbtern, alö bie mnfternben Slicfe ha^ gange 
3len§ere überlaufen. 9Jeid)arbt fab nm fi^; er faß Dliemanb 
afö bie gum 33cDte gehörigen 9lrbeiter, beren 9(ngen aber fcfcon 
fammtliÄ auf ibn gerid)tet traren — er batte in ber ®efet(jd)aft 
biefer fflienfcben noiS Sage gu verbringen, nnb eö fonnte ni(J)tö 
fcbaben, n)enn er fte fid) frennb(id) erbielt. Bubem febnte er 
fiÄ fetbft nad) ber ?angn;eüe beö enbfofen S^atbmittagö nac& 
irgenb einer 9(bu)e^fe[ung. 2)ie 93]afcbine ging ebne beben« 
tenbeS ©eräufd) ibren regehnafeigen ®ang, nnb fo fetjte er na^ 
fnrgem SBefinnen bie ®eige nnter baS Sinn unb begann S3ieu;c* 
temi:^' 2Jan!ee=5)oob(e, ben er fid) no4 furg t)or feiner Slbreife 
nacS Slmerifa mit alten mufüalijcben Sunfiftütfen unb mober- 
nen 6'ffecten eingeübt. 6r batte faum bie furge ©infeitung gu 
6nbe gebraut unb ha^ S^bema begonnen, a(0 anä) fcbon 3(lle^, 
n^aö 9)]enf(Slid)e§ im 5)ecf i^orbanben n^ar, lautlos in feiner 
91abe ftanb. Äaum aber arbeitete er fid) burcb bie (äffectftetten 
ber erften S^ariation, fo iDurbe aucfi ein v^olternbeS ©eräufij 
über bem «^aupt beS Stnclenben laut, unb bie ?)affagiere beS 
Salons, n)ie aufammen aufgeycbeud)t, famen in langen, bebut* 
famen Stuingen berbeigeeilt. 3ÜS SReicbarbt aufblicfte, fab er 
einen n^eiten ÄreiS bon Bubörern mit aufgeriffenen 2lugen, (gr* 
ftaunen unb Sntereffe in alten Sügen auSgei^rägt, um ftcfe — 
er brad) mitten in einer ^affage ab unb n^arf einen nngufrie- 
benen SSlitf auf bie ungelabenen a3en)unberer. SiefeS :ptö^li^e 



142 

«^eraubrängen tanx tl)m fo fel)r aU 9Serftߧ gegen iebe gute 
?ebengart t>Dr, baS er eben eine Seinegung machte, fein Snftru- 
ment in ben haften ^u bergen, aU ein [türmif^e^: ...Gro on! 
go on!'' üon alten (Seiten auf il)n I)ereinbra(^. 

„®ent(einen, id) Ifeabe ntc&t baran gebaut, micfe Ifeier üor 
Semanb fcören ^u laffen!'' ertüiberte er unmutl)tg. - 

,,S5ut niÄt^! SÖeiterfpieten!'^ flang e^^ 

„(2:pielen (Sie bod), t^as f^abet e^ Sbnen benn*?" l)orte 
9iei^arbt be§ Äa^itainö (Stimme an feinen d)ren, „(Sie machen 
ftcfe ein Ibalbe^^ ^unbert greunbe auf einmal, baö ift ^lüe^!" 

®er junge 9JJann fefete "gögernb bie SioKne irieber an. 
(Stäben fonnte e^ in ben SSerWltniff en , in tüelcben er ficfc be= 
fanb, allerbing^ nid)t^. @r nafcm bie ^iece üom 2(nfange 
trieber auf unb fül)rte fie unter bem Sobe^fcbnjeigen feiner Um* 
gebung, t^a^ nur bei einzelnen ©langfteKen 'oon einem unter= 
brücften freubigen ^acfcen ober einem leifen Gemurmel unter* 
bro(Jen trurbe, mit feiner ganzen (Bxi)^xl)e[t gu @nbe. 

SBüt^enbeö Jram^^eln unb 3ol)[en lobnte Um, faum legte 
fi(^ aber ber (S):elta!el unb 9leid)arbt wollte feine @eige lieber 
n?egf(6lie§en, a(ä er fid) \)Dn beiben (Seiten gel)alten füt)Ite. 

„Sie ftnb iebenfaßö 93]ufi!er t»cn ga^," fagte eiuer ber 
eleganten iungen SJlänner, irelcfce fid) an ifin gebrängt, „unb 
ft(^er tnerben (Sie eiwa^ für unfere Sabieö t()un, bie üor 8ang* 
tüeUe fterten. 3Bir arrangiren l)eute 5lbenb einen fleinen Sana, 
n)enn Sie nur fvnelen tüclten!" 

9ieid)arbt wellte eben eine beftimmt abtüel)renbe Setüegung 
macben, alö er fräftig feine ^anb gefa§t fiiWte. „Sftun (Sie 
e§, tl)un (Sie eg mir gu 2iebe!" flang lüieber beö Äatntaing 
(Stimme Ifcaiblaut, „id) fage Sftnen, (Sie tüerben'g nicbt bereuen!" 
unb beö 2)eutf(^en 3Bi^erftanb erftarb. Sr Ifeatte na^ ber 
greunb(id)feit, bie i^m i^on bem STcanne ^u 2l)eil geujorben, 
biefem faum ütroa^ abfd)[agen fonnen. 

„Scb bin nii^t SRufifer in bem Sinne 3l)rer Sßorte, ©ent* 
lemen," fagte er, „unb am n^enigften ift San^fpielen meine 
Seibenfd)aft ober meine ©efd)äftigung. SBenn iä) aber Sbrem 
SBunfcbe l&ier genüge, fo gefd)ie]&t eö allein ber 2abieg tüegen!" 

„©ut, (Sir! unb xm irerbenö au fijä^en n^iffen!" rief ber 



143 

frühere ©t^rec^er, „ie^t aber lommen ®ie mit unö unb laffeu 
(Sie unö einen Drink all round nehmen. 3)a0 irirb boc^ n)irf= 
It(S ber erfte t)ernünfttge Slbenb, ben ic^ feit langer 3eit auf 
bem alten SumBerlanb'gluffe ^ehcibt tabel" 

SReicftarbt fal) \xä) in ha^ Scfeenfsimmer neBen ber Ferren- 
©aiüte gegogen, unb faft töoHte eg ifem tüirfli^ unter ben 
^änbebrütfen, tüelt^e ifem üon alten Seiten p Sl^eil tüurben, 
fcfeeinen, a(^ Ifeabe er mit einem Schlage fünfatg greunbe me^r 
geiüonnen, iwenn er aud) t>on feinem nur ben 51amen fannte. — 



VII. 

©a^ Slbenbeffen lüar i^orüber. Sieii^arbt ftanb, mit feiner 
3Sioline bereit, an einem ber offenen genfter im Salon unb 
beobachtete ben Diebel, tüel^er ficb am Stbenb alö biete, 
faft unbur^ficbtige Sunftmaffe auf ben. glu6 gelegt. (Selbft 
bie farbige Saterne am 33orbertbeile beö Scbiffeö ivax in ber 
geringen (Entfernung nur ttjie ein f cbtt^a^ leucbtenber ?i(bt!reiö 
bemerfbar. 9lber bie auö ber 2)amen=6aiüte bereinraufd)enben 
$aare unterbrachen feine 23eobac6tungen. Sie Ouarreö fteüten 
ficb unter ©cfieraen unb Sachen auf, unb bie „9ieel0", treibe 
Sieicbarbt notbgebrungen in ©aratoga batte lernen muffen, 
famen ibm ieftt gu ®ute. 2)ie ^aare flogen tüie eleftrifirt 
unter feinem 25ogenftri(i, unb ba^ glücfUcbe, anerfennenbe 9li(f en, 
tüelcfteg ibm bie Sänger in ben Slubepaufen fpenbeten, lie§ ibn 
immer Don Dtenem 't)a^ ermübenbe Dt^fer, irelcbeö er brachte, 
Dergeffen. 

©ret 90lal toar bie Quabrilte bereits gu (gnbe unb eine 
3Rubet"^aufe eingetreten, als ber Äa^itain gu ibm trat unb ibn 
bei Seite gog. „Sßell, Sir," fagte er, „bie jungen ©entlemen 
erfennen Sbre SereittoiÜigfeit gur görberung beö allgemeinen 
3SergnügenS in bobem ®rabe an unb n?ünfd)en ficb tbnen banl* 
bar gu ertoeifen. Sie baben micb beauftragt, Sbnen 'i>k Summe, 
tüel^e fie gufammengefc^offen baben, gu übergeben —" 



144 

aiei^arbt'ö ^anb mätc unter ber S3erü6runpi einer Meinen 
JRotte SSanfnoten, tüeldoe i^m ber ^a:pitain aufd&ieben tooUte. 

„St)un Sie mir baä ni(6t an, Sir!" rief er mit unter^ 
brüliter Stimme, „ic& bin fein Sanafiebler für ®elb, ic& bin 
Sbrem SBunfdie ö^f^^Qt, nur um Sbnen erfenntlicfe gu fein —" 

„S5ei§ e0, it)ei§ eö!" tüinfte ber Slnbere berufiigenb, „el^rlicb 
Derbienteö ®elb fottte aber 9liemanb beleibigen. 3(|) nebme 
meinen gracbtbetrag, ob eö für Scfen^eine über für Seibengeug 
ift, unb bei einem 3[Rufifer fet)C ieb nii^t ein, wo ber Unter* 
j^ieb liegt, ob er fein ®e(b beim ^Kcn5ertf;ne(en ober beim 
Sanafpielen mad)t." 

„(gö ift berfelbe Unterfcbieb, Sir," ermberte Sieidbarbt auf- 
geregt, „toie B\i?ifcben einem Dliggerftebler unb einem ureigen 
Äünftler." 

,,2)a0 ift eö alfo'? fo! mag ett^ag barin liegen!" nicfte ber 
Äa^itain, „e^ folt fo fein, wk Sie fagen — aber toenn i(6 
Sie beute 3lbenb i3om S5e(J nacb bem Salon beraufviuartiere, 
iüerben Sie boffentlii^ nt(bt0 batüiber baben'?" 

„Scb iüürbe e§ aber nur Sbrer Sreunbli^feit anrecbnen, 
Sai^t'n!" 

„All right! redjuen Sie eö an, trem Sie tüoUen, icft njerbe 
ben ©entkmen SeriÄt erftatten." Sr ging mit einem launigen 
ÄoV^fnicfen bat)on, unb 3iei(Sarbt begab fid) tüieber an feinen 
^Pla^, feine ®eige ergreifcnb. 

Söieber er!(ang z'm neuer „3Ree(", ben ber 2)eutf(6e na^ 
bem SJJufler ber früberen au^ bem Stegreife f)3ielte, lieber 
flogen bie ^aare (acbenb burcbeinanber, aU :p(öl?li^ ein Sto§, 
ein ^raffeln erfolgte, ta^ bie Kronleuchter flirrenb bie Seiten^ 
iijnuren gerriffen, unb bie SiTcenfcben gegen bie SBänbe taumel* 
ten. Sn bemfelben 9(ugenblicE"e Hang bie S^ampfpfeife sunt 
©nbalten ber SKafcbine, unb tnurbe bicfet neben bem Soote üon 
einem gleicben Signal beautirortet. 

2Bie betäubt, ftarren Scl)recfen im ©eft^t, ftanb einige 
Sefunben lang 3{ßeö, voa^ ficb eben nocb fo fröbli(ft burcb* 
einanber betr>egt, big plötjli^ 2ebm unter ten männlid}en Jbeil 
ber ®efe[lfd)aft tarn, (äin^elne nai^ ber 9(uggang^tbür ftürgten, 
n^äbrenb 3(nbere bie 5)amen mit bafftger 3ufpra(^e nacb ben 



145 

2)Tüanö fülferten unb bann ben (gifteten folgten. SSon brausen 
Hangen lante SBorte beö Äapitain^ bur(6 bte offenen ??enfter 
I)erein, üon einer entfernten Stimme beanttüortet; fcbinere 2;ritte 
eilten gu beiben Seiten üter bie ©aüerien, unb balb ertonten 
mächtige, 't)a^ gange SSerbed erf^ütternbe ©(iläge gegen baö 
SSoot. 9tei(fearbt I)atte nac& ber erften Ueberraf(feung feine SSioIine 
Bei Seite gefegt unb tnar ben 2)at3onei(enben gefolgt; er fafi 
aber fcalb, ha^ bie üor bem Slu^gange ftc& gufammenbrangenbe 
?)affagiermenge etenfotüenig al^ ber bitfe 9lebel ibm geftattete, 
fi(^ t)on ber Statur beS ©efcbebenen ober bem ©rab einer 
möglichen ©efal&r gu unterriijten, unb trat, na(ftbem er auf 
leine feiner gragen eine -3lntiüort batte erlfealten lönnen, in ben 
Salon imM, xoß xbm bie 2lugen fdmmtli^er Sabieö in ;^ein« 
lieber ©rtüartung entgegenftarrten. 

/,Sd) glaube !aum, t)a^ ber Unfall bebeutenb ift'/' fagte er, 
um nur etvoa^ biefen fragenben 23li(ien gu entgegnen; !aum 
fiatte er ficS aber nacb feinem früheren ?)laöe an einem ber 
offenen Seitenau^gänge getoanbt, aU auÄ ber Äa^ntain, ge* 
folgt Don ben ?)affagieren, ben Salon betrat. „9llle§ in Drb= 
nung, ?abie^, feine ®efaf)r!'' rief ber ©intretenbe, ,Mtie aber 
bei bem üertnünfcbten 91ebel ein ricbtige^ ,Smash up' geben 
fonnen, trenn ni(bt ein fonberbarer Umftanb geirefen träre!" 

3n biefem Slugenblitfe !lang bie 2)am:pfpfeife, ein glei(fee0 
Signal antwortete neben bem 23oote, unb bie erften Stö§e ber 
neu mit ibrer Strbeit beginnenben 93]af(5ine mac&ten äße Sbeile 
be^ gro§en ^abrgeugö erbittern. 

„@0 ift bte ,93elle', bie gegen ung gelaufen ift," fubr ber 
S^recfeenbe fort, "mabrenb bie JReifenben begierig nacb 9läberem 
ficb um ibn brangten; „trir baben nur einen Siabfaften einge= 
hn^t, aber ibr 3(u§engeug fc&eint giemli(^ fcblimm gugeri^tet. 
2)a§ voix aber bie^mal nur mit einer Sd&ramme babongefom« 
men finb, Derbanfen tüir Sliemanb, ate bem ©entleman bier!" 
3?eid3arbt fab plo^licb alle ©liefe auf fi(b gerietet, fab be0 
.^apitainö $anb gegen ficb auögeftretft, unb füblte ficb im erften 
9!J?omente faft verblüfft üon ber fonberbaren Eingabe. „®laub'ö 
gern, ba§ Sie nicbtä batoon tüiffen/' fubr ber ^a^^itain lacbenb 
fort> ibm fraftig bie ^anb fi^üttelnb, ,,bemungeac[)tet ift e^ fo, 

(^in 2)eutjc^er. \() 



146 

unb toenn Sie iemate btefelbe Sour triebet* ma^en, fo fu^eti 
(Sie bie ,5[Rar^ SSrotütt' auf, e§ foH tfetien fein @ent ?)af{age 
abgenommen iDerben. 2)te (2a(Se ift bie, foüiel t(S au^ ben 
Sßorten beö Äaipitain^ Don ber ,23elle' täte entnehmen fön* 
nen," tüanbte er ft(ß su ben Uebrigen, „unfer rotbeö Siiit fdjeint 
teute Dlacftt 9JJutfen geljatt ober fic^ mit bem Giebel f^le^t 
t>ertragen gu bciben; eC^ bat fo trübe gebrannt, "i^a^ man fünf 
(Schritte bat)ün faum eine 31rt nnbeftimmten (Bdjein in bem 
2)unfte gefeben bat, nnb bie jSeHe' träre unö iebenfaüg gerabe 
auf ben Seib gefabren, trenn ber DXtann im ©teuerbau^cben 
nicbt fcbon ein paar 9?Jinuten i)or bem Sufammenftofe Den 
luftigften 9ieel auö bem ^\eM batte flingen boren. 3m ^n- 
fange i)at er gemeint, ber ©cbaü fomme au6 einem ^aufe am 
Ufer, unb er babe unrecbt gefteuert, bi§ er noib BU recbter B^it 
auf bie richtige SSermutbung geJommen unb ft(b, fot>ieI er ge= 
lonnt, nacb bem Stange gerietet bat — baö ift bie ©acbe; aber 
eine SOlorb^ftebel mufe \)a^ fein, bie Sie ba bciben, Sir, unb 
e0 ift ein @lü(f, 't^ai id) Saugen mit na^ ®t. ?Duiö bringe, 
fonft tüürbe iÄ mit meiner ®efd)id)te auggelacbt!" 

„Sie SSicline tragt lüeit, ha^ ift tie SBabrbeit," ertriberte 
Sieicbarbt (aijenb, „trenn ii) mir aud) nitbt batte träumen laffen, 
ba§ fie ncd) einmal ^um (Signal=3nftrumente bienen tüürbe/' 

2)a^ frübere ®efübl ber Sicberbeit ftetlte ft(b icilh trieber 
in ber ©efeßf^aft ber, befonberö aU ber Saintain melbete, ha^ 
alle möglicben 9Sorfi(bt6ma§regetn gur SSerbütung eineg ai)n- 
lieben 5aߧ getroffen feien; bie San^luft f(bien aber ber gebabte 
©cbrecien t»ertrieben ^u baben, unb 9tei(barbt fab fi(b balb mit 
feiner SSioline, tretc&e bie JRunbe unter ben fopffcbüttelnben 
?) äff agieren gemacbt, in eine ber bequemen „ß'abin^" einciuar= 
tiert, trabrenb bie erbaltene ©e^^acfmarie ibn über bie Sidjer- 
beit feinet Sofferö berubigte. „2)od) nod) niibt ebne ©lüdE!'' 
fagte er, al^ er ficb auf bie treiiie DXcatrafee irarf, „alfo nur 
immer ben Sopf bocbf unb i^a^ Uebrige trirb fid) fcbon finbenl" 

2)ie übrigen 2age ber SReife rergmgen mit aU ber ©into- 
nigfeit einer amerüanifcben glu§bamvffd?ijtfabrt. Steicbarbt 
füblte, ba§ tro^ ber greunblid)feit feiner Sllitpaffagiere 'ta^ 
„Setf", auf treli^em er ?)affage genommen, trie eine unfi^t- 



147 

haxe ©(fteibeiüanb gtüifcften il&m unb ber übrigen ®ejell5(Saft 
ftanb, xtnb I)telt ftc& für fidb, foDiel er fonnte. Siüeimal lüurbe 
er aufgeforbert, bte Sabte§ mit feiner ^unftfertigfeit gu unter-- 
I)atten, unb er tl)at tie^ fo gan;^ mit ber 5Dliene beö Sßeltmann^, 
ber ft(ft freut; ficb Semanb tierbtnben gu !onnen, ba§ man fpäter 
Stnftanb p nel)men fc^ien, f^atere D)3fer t^on i[)m ju »erlangen. 
3Bcil)renb aber ber größte £bei( ber 9?eifenben bie Seit 
enta^eber mit Äartenfpielen unb Srinfen ober faulem Umber* 
liegen tobtaufcblagen fucbte, l)atk fi^ 5Reid)arbt eine Sefd)äf- 
tigung gebi(bet, ujelefee i[)m mit jeber Stunbe mel)r Sntereffe 
abgetrann. (Sr bcitte guerft einen einfaäen 33rief an ^arriet 
begonnen; balb aber u^ar er, in bem SBunfcbe, ficb bem SKdbcben 
gang fo gu aeigen, vok er tüar, unb ibr eine toode freunbfcbaft* 
liebe Eingebung gu betbätigen, ijon ber ®egentt3art in feine 
^Bergangenbeit geratben, batte Don feinem ©nttritfelung^gange 
gefpro(ben, batte fie in iebe gälte feinet ^ergenö, ha^ faum 
ein t^aar flücbtige Steigungen geborgen, feben laffen, unb nacb 
unb nacb fein gangeö 2)enfen unb (Snn^finben üor ibr blo^ge* 
legt. @r xoax in feiner Slrbett unterbrocben u^orben unb bcitte 
fie bei (B^it^ gelegt; balb genug aber mabnte ibn bie müßige 
Seit njieber gur gortfetjung. (är nabm einen neuen ©ebanfen 
auf, Xüie er fid) ibm gerabe bot, unb begann au v^laubern, afe 
fä§e er bem 5Dlat)cben Sluge gegen Stuge gegenüber, unb alö er 
an biefem Slbenbe fcblo§, freute er ficb fcbon auf ben näcbften 
SJtorgen, um in feiner SSejcbäftigung fortaufabren. 3tu§ feinem 
33riefe n?ar enbliiS eine Strt Sagebucb geirorben, in tüelcbem er 
feine ©ebanfen, bie üolle Seit bitten ficb ^vi ergeben, feine Sin* 
fcbauungen unb Urtbeile einaeicbnete, unb er tüu&te eö tüobl 
felbft nicbt, XüeW erfcbopfenbeS 33ilb feineg eigenen ©elbft er 
barin gegeben. — S)er Äaintain beaeicbnete enbliij bie Stunbe 
für bie Sanbung in ®t. ?ouiö unb n^äbrenb bie ?)affagiere bie 
©lieber renften unb ficb glücflidb ^riefen, bie langineilige Steife 
binter fi^ a^^ baben, fcblofe JReicbarbt bie üollgefcbriebenen Sogen 
in ein 6out>ert, um fie fogleicb nad) feiner -3[n!unft ber ^oft an 
übergeben; e§ lüar ibm faum anber^, al^ matbe er bamit ein be= 
gangeneg Unrecht n^ieber gut unb bürf e erft ie^t icieber ficb rubig ber 
Erinnerung an ^arriet unb ber faum tierfloffenen Sage bingeben. 
10* 



148 



VIII. 

@rft al0 üor ben .Slugen be^ fDeutf^en bie (anggeftredfte 
Stabt mit ber unabWfcaren 9ieil)e ftiCt Itegeuber ©amtofboote 
auftaud)te, begann ber ©ebanfe an bie ndcbfte 3ufunft ftd) 
lüieber feiner Seele ju bemäii)tici[en, unb er t>ermccfcte nicfct, 
ein ©efü^I t>Dn SefDrgni§, ^a^ il)n leife beWücftf gans t^on ftd& 
abguttieifen. ®r berechnete nntriHEürlic^ bie (Sntfernung, n^elc^e 
ijn ie^t Don 9Ren}=5)crf trennte — er !cnnte bort auf ni^tö 
recbnen, er tatte bort feinen feiner gäl&igfeiten tüürbigen Srob- 
eriüerb ftnben !onnen, unb bocfe fam ilfetn 91eir=2)DrI noä) immer 
me fein le^ter öalt t»cr, ben er, ie ireiter er fi^ bai^on ent= 
fernte, ie met)r öerlor. 

(Sin ©eaütl öon ?ol)nfutf$ern, Äarrentreibern unb Saft=^ 
tragern, aubringlic^ il)re Sienfte anbietenb, emx^fing bie 9(u^=^ 
fteigenben. Slei^arbt n?ieö SlKeö, iüa§ ,Sutf^e unb 2Sagen 
]6ie§, 'ücn ft(ft unb njälfelte einen Sieger jur gortfcftaffung feinet 
.^offer§. 

„2So{)in, ®ir?" fragte btefer^al^ bie ?aft auf feiner ©c&ul* 
ter ru6te. 

„3a, XücW iel^iV fragte ficb ber Eeutfcbe felbft. Sr fal) 
in baö ©en)ül}l unb treiben um ficbf blid'te in bie enblofe 
©trafee I)inein, bie ficb öor ibm auftl)at, unb faft iroHte ifin 
baö ©efübl be§ S^erlorenfein^ in einer großen (Stabt überfDm= 
men. „2ßi§t Slfer nicbt ein anftdnbigeö SoarbinglfeauS, £)n!el, 
in bem man ein vaar 2öoct)en bleiben lann, ebne 'ta^ bem 
3[Renfcben bie $aut über bie £)bren gesogen trirb?" fagte er 
na^ furaem 33efinnen. 

„9}tet)r alö einö, (Sir," grinfte ber Scbüjarge, ,Mt finb 
nicbt fo ftblimm in unferm St. 8oui§, lommen Sie nur mit mir!" 

„Sn ® Ott es ■ Flamen benn, mag ieftt baö S(^itffal auö 
mir machen, n^aö eö ?uft bat!" brummte 9teid)arbt unb folgte 
bem S^ujaröen in bie öcn gefcbdftigen 9)cenf(ften unb Saft= 
farren belebte Strafe; faum aber batte er ein t^aar bunbert 
Si^ritte surücfgetegt, als fein ©eftijt fi(i ^^lo^li(5 aufflärte unb er 



149 

iem ein Stütf i^oraugfcbreitenben 9leger naii&fvrang. (Sein 
Sluge lüar auf einen großen, frijcfeen 3ettel mit ben rtefigen 
Stnfangögeilen: „Yarieties Theatre — Parlour- Opera — first 
IS'ight!'* gefallen, unb SlHe^; voa^ üon SSeforgniS in il)m gelebt, 
tüar irie bünner Giebel üor ben bereinbrecftenben ©onnenftrablen 
gen)i(ften. 

„Sft nicfet irgenb ein billiget ^oiel ober bergleicfeen in ber 
1Rai)e ber ,SSarietteö'?" fragte er ben ?afttrager, „eö xcäte mir 
meiner ©ef^äfte tüegen lieb!" 

2)er ®d)n)ar5e fefete feine ?aft nieber unb fragte feinen 
2ßDll!o:pf. „SÄ bin n^enig bort binauf befannt," emiberte er, 
„unb trenn Sie niijt gerabe im ,?)Ianter^bDufe*, tt)o eg aber 
ftarfe Sie^nungen geben fott, bleiben n^oUen —" 

„Um ®ottegit)iÜen nicbt!" unterbra^ ibn 3iei(6arbt, „fiibrt 
mi(b nur bin, lüobin Sbr ben!t, icb !ann ia fpäter nocb meine 
eigene SBabl treffen!" 

2)er 2)eutfcbe fab fi(ft balb in einer ber engen ©tragen 
nabe bem gluffe untergebraitt unb ergab ficb sum erften 9Dla(e 
barein, ein 3immer ^n belieben, in n^elcbem bereite jtüei anbere 
©äfte i[)re @(J)(afftatte batten. 2)ie 23if(igfeit be§ UnterSom* 
meng mu§te ietjt für ibn baö allein 93]a§gebenbe fein, unb 
tüenigfteng erfcbien ibm baö »^auS reinlicb. ®r batte fofort 
na^ feinem (Eintritte ft^ er!unbigt, auf twetcbe Sßeife man 
tüobl bie SBobnungen ber angefommenen ^ünftler erfragen 
Jonne; bie Seute im ^aufe fcbienen aber t»on ben in ertüartenben 
SJorfteöungen toeber etn^aö au tx)iffen, noij überbau^^t ha^ ge= 
ringfte Sntereffe baran p nebmen, unb ber iunge 3Rann fa§ 
ie^t neben feinem nocb ungeöffneten ©epäcf, um feine nacbft 
SU tbuenben ©(dritte au überlegen. ©6 iDaren no(b atrei ©tun- 
ben big au 9?Jittag, unt» er bcitte 3eit t)or ficbf um S[Ratbilbenö 
SBobnung nac^aiiftagen; gelang eg ibm aber ni(^t, biefe in er= 
lunben, fo mu&te er Slbenbg ha^ Sintrittögelb aur SSorftellung 
baran n^enben, imb eg bier ijerfuc&en, au ibr IVl gelangen. 

6r lieg fid) ben 2Beg nacb bem 2:beater befdbreiben, ftetfte 
auglei^ ben 25rief an ^axxki aur 3Ibfenbung a^^ fiÄ i^^^b toan- 
berte in baö ©etoirr ber ©tragen binein. £)ag ?)oftgebäube 
trar fc&neH gefunben , ebenfo ^ obne groge ©cbtoierigfeiten ia^ 



150 

Sfieater; an ben gefÄbffenen Sl^üren be^ letzteren aber enbete 
3Jei(J)arbf ö SSei^lfeett, unb nad) einigem SSefinnen tüanbte er 
%ä> einem nahegelegenen Srinflüfale an, nm fti^ l&ier, trenn 
aiiä) nicfct 3tnölunft, toä) njenigftenö einen 3lat() an erl)oIen. 
Stber and) I)ier lüarb ifcm nur ÄopfWütteln unb bebanernbeö 
3(d)fe(au(Jen, unb er Bereute fcbon bie aebn (Sentö, ireldfee er 
nnnü^ für einen Scfelutf 23ranM) ausgegeben, alS ein junger 
SWann mit tüeiöem Äaftorbut unb jcfemaraem Siinurrbart ftc& 
Dom ©cbenftijcfee raj(^ il)m gubrebte, er[t einen Slitf über feine 
frif^e ©rfcbeinung laufen lie§ unb bann fragte, n^en öon ber 
®efellid)aft er gu fprecben tüünfcbe. JKeicbarbt, in njelcjem eine 
neue «Hoffnung ertüacfcte, beeilte ficb; DJJatbilbenS SRamen au 
nennen unb ben Srager feinet beften S)an!eg für Eingabe ibrer 
SBobnung au Derficbern. 2)iefer überflog nod) einmal baS ganae 
• 3teu§ere beS Seutfcben. „W\^ $et)er nimmt, foöiel iä) tüeife, 
niemals einen ^rioatbefut^ in ibrer SBobnung an —" er= 
n)iberte er. 

„£), fie xoixh mid) empfangen unb Sbnen für meine Su* 
re^ttreifung i}er:}.^flid)tet fein," nerfetjte S^eicbarbt eifrig, „— fie 
ift meine (Scbtüefter, Sir, n^enn mx aucb nicbt gleid)e 91amen 
fübren!" fügte er nacb einem augenblicflicben ©totfen binau. 

3n bem ®eftd)te beS 3lnbern ftieg ein a^eifelnbeS 2ä^eln 
auf. „©eben Sie mir 36ren Flamen, Sir, trenn Sie Sbrer 
Sacfee fo ficber finb, — icb bin 9(gent ber ©efetlfc^aft," jagte 
er, „unb bann Unarten fie einen Slugenblicf." 

2)er SDeutfcbe beeilte fiife, ein Slatt ?)a:pier auS feinem 
91otiabu(ie au reißen, frof), fo fcbneÜ ben recbten SÖlann getroffen 
au baben, unb mit einem eigentbümlid)en 23li(fe auf bie rafcb 
bingeirorfenen 3Borte entfernte fid) ber Slnbere. 3e^t aber aum 
erften SKale ftieg in 9teid)arbt ber ®eban!e auf, ob benn vooU 
ber Sali mögliit fei, ha^ 5JJatbilbe ibn nid)t feben tooUe. (5r 
batte bis ^\i biefem 3tugenblicfe nur eine unbeftimmte 3Ser= 
mutbung über bie Urfad)e, inel^e baS SJläbcben in 9ien3=2)or! 
ron feiner Seite getrieben, unb fie batte ibn bamalS gebeten, 
fie nid)t aufaufu^en — er batte nicbt ben geringften Segriff^ 
tüie fie ^n ber DtJerngefeHf^aft geratben unb ujelifceS ibre jetzigen 
?)rit)att)erbältniffe iraren; fonnte eS benn irobl ®rünbe geben, 



151 

bie fte e^ üorstefeen iiefeen, xbn ^on ftc& entferttt gu Ifealten'? 
Sfleid)arbt Jüurbe, ie mel&r er ft& abquälte S!}?og(tc&!etten m er= 
(innen, ie nnruftiger ; feine ^erteife trat in einer fo beftimmten (gr= 
irartung, mit bem SORdbiien aufammenautreffen, erfolgt, ba§ er 
ficb n)ie in bie SBilbnife feinau^ genjorfen üorfani, inenn er baö 
SBieberfeben mit ibr au^ feinen ^offnutiigen. ftri(b. 

2)ie ?RMki)X be^ älgenten, ir)e(4er bem 2)eutfcben ftSon 
gtüifcben berS^bür einen 3Sinf, ibm gu folgen, gab, feftt^ aßen 
33efürÄtungen inbeffen ein DorläuRge^ Siel „2)ie $a\)X) ift in 
ber ?)robe, Sir, unb Sie fprei^en [ie am beften bort," fagte 
Sener; „tnenn Sie mir folgen ÄioHen, jeige icb Sbnen fogleii^ 
ben 2Beg/^ 

SfJeidbarbt fonnte nur feine öoKfte Suftimmung au^brüdfen 
unb fal) ]xä) nacb bem bintern 3:beile be^ Sbeatergebäubeg ge* 
fübrt, XüD eine niebrige Sbür ben ©ingang gu bem Slßerbeilig- 
ften ber 23retteriüelt bilbete. Scbon bei feinen erften Scbritten 
in bem bunfeln 3taume borte er ben Älang eineö ^J)iano^, bem 
ixä) balb bie Sone einer menfd)li(ien Stimme anfcbloffen; fein 
SSegleiter liefe ibm inbeffen feine Seit gum ^orijen, fafete feine 
^anh unb fübrte ibn über bun!le Srep^^en giriif^en 33rettern 
unb SSalfen, aufgefpannten SeintoanbftiidEen unb anbern m^fte* 
riöfen ©egenftänben, bereu Statur bie SSerübrung ber $anb 
nicbt in ergrünben r)ermocbte, einem matten Si^tpun!te au, ber 
fi(b balb al^ ein balberblinbete^ genfter ertüie^, unb ber Seutf^e 
lab [icb :plö^li(b, aum erften SKale in feinem Seben, binter ben 
ßouliffen einer großen Sübne. 

„5)er ©efcbmacf mufe ba fein, SJteffteurö," fiang eine ärger* 
liebe Stimme in bcilb gebrotbenem 2)eutf(i, „ha^ Singen mag 
febr gut fein, aber ber ©efcbmacf in ber Slttitübe giebt er[t ben 
(Sffeft. 5tebmen Sie ein SSorbilb an SiJlabemoifeße ^e^er unb 
ieW [teilen Sie [icb nocb einmal auf!" (Sin ^änbe!latf(ben 
erfolgte, unb mebrere ^^erfonen glitten über bie 33retter; gerabe 
[icb gegenüber aber ^ah 9leid)arbt ie^t 'eine fcblanfe, lüeiblicbe 
®e[talt erf (deinen; [ie bob ein feinet, blei^eö ©eficbt, unb !aum 
batte ibr Slitf ibn getroffen, aB e^ u? ie 3[Rorgenrötbe in ibren 
Sßangen auff(bo§. „TlaXf SSruber SSTca?:, ift e^ benn tüirfli^ 
fo?" rief [ie unb im nädbften SKoment tüar [ie au(b f(feon in 



152 

ber Souliffe; 5Retc6arbt Ifeatte utmjtllfürli^ bie 2lrme gehoben 
— er füWte fie an feiner 23ruft, er füllte tl&ren SKunb fo xoaxm 
unb innig auf bem feinen, afö burfte ba§ gar nicfet anberö fein, 
trc^ ber 3[Renf(ften um fie t)er, unb alö er bie feine ©eftatt in 
feinen Slrmen f)ielt, tarn e§ über il)n ^ie ein flitteö, flare§ 
^eimatbögefüWf alö fei ie^t 5(lle0 gut unb er I)abe faum me^r 
3U forgen um bag, ttjaö Kinftig trerben foHe. 3n ber nacbften 
®e!mtbe ftanb fie t)or ibm, ®eft(ftt unb 9latfen rotb über= 
goffen, in batber 23ern)irrung , aber ber rubige, glütflicbe 9tu0- 
brud feinet ©eftcbtö fcbien ibr f^nell ibre t^oHe ÄontroHe ^mM- 
gugeben. „Sßelcbe (£d)i(ffate baben 5)i(b benn getroffen, ba§ 
fi^ unfere SBege bier im SBeften freuten?" f rüg fie, feine beiben 
^änbe feft in hk ibrigen ncbmenb. 

„(Sie finb \x<i) nur gefolgt, 5[RatbiIbe," ertüiberte 9lei(barbt 
lacbelnb, feinen SSIitf in ibr gro§e§, bunfteö Sluge fenlenb, „i(b 
lomme bireft Don 91afbüiHe, tüo id) bie erfte (S:pur meiner un= 
ft^tbar gettjorbenen Scbtoefter fanb unb micb fofort aufmacbte, 
um mir 9(uff(ärung unb 9ie(benf(baft geben au laffen." SBieber 
ftieg ein Stotb in ibre äßangen, xmb in ibrem 5luge bebte e^ 
lüie eine niebergebaltene 6m).^ftnbung. „Sa^ aber unb fo man« 
^eg Slnbere befprecben n)ir nacbber," fubr er fort, ietjt barf i(b 
tDobt nicbt langer ftören. 

Sie lüarf einen fragenden ^M naä) ber 23übne, auf tüel= 
ä)en bort inbeffen f^on geujartet ^ü fein fcbien. „©eben Sie, 
SWabemcifeKe," fagte bie frübere Stimme, „trir brausen feine 
tüeitere ©efangl^robe unb icb tritt fie ni^t aufbalten, eg banbelt 
ficb nur no^ um bie Stttitübe biefer SWeffieurö ; Sie tüiffen, 
ber ®ef^ma(J mu§ 'i)a fein." 

SWatbilbe bie6, baöon eilenb, mit einem ^änbebrudE ben 
iungen 9!Jlann trarten, unb biefer 30g ficb na(b ber Srep^e 
aurütf, um nid)t (äftig gu tcerben; nacb 3tüei SWiuuten aber 
ftbon mar ba^ DJläbiften mit $ut unb DJlantitte irieber aurfitf, 
unb 33eibe betraten gufammen bie Strafe. 

Sie gingen f(bn?eigenb neben einanber ber, ate füble Sebeö, 
ia^ fie mebr au fvrecben batten, afö ficb auf ber Straße ah^ 
macben lieg; bann unb tr)ann nur, trenn Sleicbarbt ben Äo^f 



J53 

itacj ifer toanbte, l&cb fte beti 33lt(f, ate fei fte glüdltcfe, tfttt 
einmal tnieber in feinen Bügen rnlfeen laffen au lonnen. 

(Sie I)atte ben 2Beg nacfc bem „(Söerett^^oufe" eingef^Iasen 
unb ging bort iferem Segleiter raf^ naä) ben Staunten beö 
übern ©tctfö t)oran, tro ftcb ein üeineö elegante^ Simnier, mit 
2)ii)an unb <Bä)anM\inU t^erfelfeen, üor ifenen öffnete. „Se^t 
ben!e, 2)u Bift bei Seiner @d?iüefter, 5[Rar, unb mad&e e§ 2)ir 
fß bequem ai^ möglich," fagte fte mit isolier Ungesn^ungenbett 
flÄ ibrer UmbüHungen enttebigenb ; bann gog fie ben ©^aufel- 
ftubl int (Seite beö ©it^anö unh liefe fi^ leicbt barin nieber. 
„Unb miöft 2)u nun freunbti^ fein," fubr fie, nacbbem 9tei(^arbt 
ft(b ibr gegenüber niebergelaffen, mit üoüer ©eele p ibm auf- 
blicfenb, fort, „fo frage micb nicbt üiel, \üa^ mi^ t>on ?letü= 
glor! n^eggetrieben unb mein (£d)icffal t>on bem ©einigen trennen 
lie§. 2)u tnei&t, i(b bätte mid) in bem gen^obnlicben n^eibliiben 
Sßirf unggfreife eingeln ftebenber grauen, gu bem bie 5lütb miÄ 
^ocb 3wle^t gebrangt bätte, aufgerieben, unb fo bcibe icb einen 
SSeruf ergriffen, ber mir ujenigfteng nad) einer (Seite bin öoÜe 
Sefriebigung giebt 3e^t erlabte mir Seine (S(biclfa(e, unb 
tjor 5lllem, tcaö eg mogliib macben fonnte, 2)i(b bierber ju 
üerfc&lagen." 

Siei^ar bt batte heohaä:)knh in ibr ©eficbt geblicft, baö 
irieber bie gange SSIaffe angenommen batte, lüelcbe ibm iei 
ibrem erften @rfcbeinen aufgefallen triar, unb batte einen faum 
momentan um ibren SiJlunb gudfenben Stobrucf n^abrgenommen, 
ber nieber mit ibrem leidsten Sone, nocb mit ber 33efriebigung, 
öon trel^er fie gef):rod)en, im 3ufammen!tange [leben tüoßte. 

f/Srage ie^t einmal nicbt nad) meinen ©rtebniffen. 3cb mü§te 
2)ir eine lange ®ef(bicbte ergablen, gu ber eine tollig rubige 
(Stunbe gebort," fagte ber junge 9}Jann unb legte feine $anb 
auf bie ibre. „Sift mocbte, bafe 2)u ©icb erft einmal gegen 
micb recbt Don ^ergen^grunb au^fpräcbft. Scb tüiU nicbtg miffen, 
ate tüaö bie augenblidlicbe ©egenirart betrifft. 3d) lüerbe aucb 
nic&t fragen^ unb gufrieben fein mit bem, Xüa§ 2)u mir mittbeilft 
— aber fpri^, bamit icb einen SSegriff öon ©einem ie^igen ?eben 
erbalte, 9Jtatbilbe." 

„3^ bctbe nicbtö gu Derbeimlicben," erwiberte fte, tcabrenb 



154 

ein leife^ 3ict6 Xüietev in xhx ®eft(i)t ftieg; „5^u fotlft 9lfleö 
l^ören, unb suerft, t^a§ eä micfc ein iralferer gefttag bün!t, ©icj 
ftier neben mir fit?en $u fe^en. 3)]eine Sage ift mit gtnei SBorten 
au0ge^rücft: iä) ftelfee allein, aber ic& babe bie Äraft ba^u unb 
eriDartete faum 3(nbere^, atö icb »on Sir f^ieb. $abe icb au(fe 
v^am^^fe gu übertrinben, bie in meiner Stefiung !aum gn t)er= 
meiben finb, fc I)abe icb bücb aud) ©enugtbnung burcb bie 
Ännft in güHe, nnb iraö fann ein 9Jtenf(^ sule^t mebr t>er= 
langen*?" 

Jln^ becb bift Sn niit glücfücb, 931atbilbe!'^ 

„®(ütflicb! bn lieber «Fimmel, voie mi Xüixiiiä) ®(ücf(i(^e 
giebt'ö benn in ber 3Be(t, nnt ire(cbe 3(n)prü4e ^abe id) benn, 
gu biefen 33enigen gn geboren?" rief fie lacfcenb; aber e^ raat 
feine grenbe in biefem Saiden, unb in 9lei(Jarbf ^ Seele flang 
eö me ein -DtiBton. „3cb babe g(ücflid)e 3lugenblirfe, dJlax," 
fubr fie fort, „trenn itf) ben @ctt in meiner SSruft füble, trenn 
bie -?3cenfd)enmenge rcr mir, He nücbterne träge SD^affe, ron 
ibm ergritfen irirb unb im (Sntbufia^^muö loefi^eftafelt , trenn 
ein SSettfami^f entftebt BU^ifcben ben rob^n 9(eu§erungen biefer 
Segeifterung unb ben flingenben Sonen, bie icb faum mebr 
ate bie meinigen erfenne, unb t^lo^licb, trie niebergeirorfen 
ron ber STcacbt be^ ©ctte^, ieber Scn um micb ber rerftummt, 
^a^ icb fvift erfcbretfe rcr ben fiegenben klangen ber eigenen 
SSruft — ta^ finb 3(ugenblicfe be» ®lücf^, Wax, bie i^ feft* 
balte, trenn bie £ebe be^ übrigen Sebeng trieber an mic6 
beran tritt, imb i)at benn ber SiTcenfcb ein äJecbt mebr gu 
»erlangen '?" 

„3cb mag Sicfe nicjt su 5Jattbeilungen brängen, bie ®u 
mir nicbt unbefragt macben triftft," ermiberte 5Reicbarbt, ben 
33licE rcn ibrem eigentbümlicb leucbtenben ®efi(bte finfen laffenb, 
„tk 3tiigenblid:e ber 9lufregung finb bccb am ujenigften ta^ 
trirf(id)e Seben, unb rcn ben Stunben ber nacbfclgenben @r* 
mattung f):ri(ift Su aud) nicbt." 

„2)u icüft Sllieö burcbblid:en," eririberte fie, feine ^^anb 
Strifcben bie beiben ibren nebmenb, „aber trarte, big Su ben 
©oben fennft, auf bem iä^ ftebe, unb bie SOIenfcben um micb 
beurtbeilt baft, bb^ ©u gefeben, trie i^ micb Su ibnen unb ben 



155 

SSer^altniffen ftette. 3>ieHei(5t erfcfeeine ic& 2)ir bann frember, 
ate iä) e0 2)tr jemals geujefen — bann aber mxh eö Seit 
fein, mebr gu fprec^en. ©u 6eg(etteft mi(S l)eute Slbenb feintet 
bie (Sonüffen. Unb nnn eine Srage, bie 2)u mir tro^ ber 
angebrofeten (äefÄi^te bc^ beantit)orten ntu§t: f ufert 2)iÄ ein 
feeftimmter S^^ä feierfeer, ober bift 2)u auf einer Srrfafert 
Begriffen?" 

„Stnf einer tnirflicfeen Srrfafert, SORatfeilbe, bie ft$ aber mit 
i:j3enigen SB orten eben ni^t er!(ären Iä§t!" 

„So bebarf aucb ietjt ni^t ber (Srflärung. g'ür'ö @rfte 
nimmft 2)u"2)ein ,Sinner' mit mir — lüir n?erben feine gtüei 
SJiinuten barauf p tr arten feaben, unb ü^aijmittag^ quartierft 
2)u Sicfe feier ein, bamit lüir bei einanber [inb — " 

„^alt, einen SDloment," unterbrait fie 3teic&arbt, einen 
^M hmä) ha^ genfter tüerfenb, M tfeue Meg, n^aö Su iriaft, 
aber feier logiren fann icfe nicfet. Scfe it)ei§ nocfe ni^t, cb ic& 
einen ßent n}ert)e in (St. Souiö t)erbienen fönnen, unb bie^ 
^aix^ ift mir p foftf^ieüg — " 

„®ut!" ermiberte fie mit einem glüdEIicfeen 8ä(fee(n, „i(6 
lüerbe auä) für ben SSerbienft forgen, tüenigften^ augenbliä» 
liefe — über meinft Su, Xüix füüen t)cn einanber gefeen, ofene 
einmal irieber 

„Siefe'n bie lieben golb'nen (Sterne" 

aufammen buriS^feantafirt gu feaben? unb SDRonfteur gonfribe, 
ber 2)ire!tDr, iüirb einen ^ünftler, me Sicfe, ber ifem tüie 
locm Fimmel feerab gufciltt, unau^gebeutet laffen, fo lange lüir 
feier finb"?" 

„(So lange toir feier ftnb!" !lang eg wk ein S'cfeo in Steicfearbt'^ 
Snnern; fie bacfete alfo niijt baran, ba§ er ficb t)iellei(fet ber 
Sruppe anfcfeliefeen bürfe, tt)ie e^ al^ fealbe «?)Dffnung ifem au 
Seiten tJorgefcfen^ebt. 6r fafe einige (Sefunben lang fcfeioeigenb 
Dor ftcfe nieber. „Unb n^enn nun mein (S^^iel gefiele, SWatfeilbe? 
— icb feabe fo manifeeS (gffeftftüiJ eingeübt, ta^ bie Slmerüaner 
anfprecfeen lüürbe," begann erlangfam, „glaubftSu nicfet, ha^ 
eö in (äureö 2)ire!tßrö 91ul?en liegen n?ürbe, mi($ auä) ineiter 
SU befcfeäftigen*?" 



156 

^U er auffalfe, trat baö leije 310116 ber ©rregung au§ ißrem 
@efic&te getüic&en, unb i^r SUdf rul)te tüie in plofeUcfe emacfeter 
33eforgnt§ auf ifim. (gbenfo fc&neü aBer tüarb ber eigentl6üm= 
licje Slxigbrutf burcft ein lr)etd)e0 Satteln öerü^ijtjt. 

r/SA öl^i^te, 5Ra?:/' fagte fte, feine $anb brüdfenb, „bafe 
®ir einige ?)rDbuftiDnen mit nn0 ©elegent)eit geben derben, 
2)icb Ifeier gu geigen, 2)iA in ber guten ©efellfcftaft einaufül)ren 
unb einen ®runb ffir eine folibe (Srfftena für ©i(i), fei eö auc& 
nur erft al0 5!J}ufi!(eI)rer , au legen. (St. ?oui0 ift fein 5^etr= 
§}orI, eö fel&It l&ier an beuten, irie ®u eö bift, unb tüeber unfev 
©ireJtor, nocfc ba§ l^erumgiebenbe $?eben fann 2)ir iemafö einen 
^alt für JDeine Sufunft geben.'' 

„Unb n^el^en $alt bieten fie Sir, g«atbilbe?" 

„£), mit mir ift eö etwaö 3tnbere0 — aber Ia§ ba§ ie^t!" 
rief fte, ftc^ raf(^ er^ebenb, al^ bte SOlittag^glocfe bur4 ba^ 
$aug f(ang, nnb faft fc&ien e^; al^ fei ibr bie Unterbrechung 
eine erttJÜnfcbte. ®ie tüanbte fi^ naä) bem Spiegel, fi^ mit 
tüenigen ©trieben ibr «^^aar orbnenb, unb trat bann auf ben 
jungen SWann gu, ibre ^anb mit einem: „3(5 n^erbe 2)id) 
fübren!" leicbt unter feinen 3trm fi^iebenb. 

(g0 lag für 9iei(iarbt etn?a^ iüunberbar Söobltbuenbeö in 
ber gtüangbfen SBeife, mit n^elcber t)a^ 93]äb(Jen ibn bebanbelte, 
in biefer 93lifc6ung Don sutraulid)er SSdrme unb balber 3urü(I= 
baltung, — er füblte ftcft neben ibr babeim, unb tüenn er au^ 
U)u§te, 't)a^ feine (Sm):finbung ibn beilegte, bie ber Siebe, n}ie 
er fie fi(b baijte, nabe ftanb, fo füblte er bocb au4, ba§ er 
gern mit ibr burcb '^cl^ gange Seben gegangen iräre. 9Hg fie 
an feinem 3lrme bie S:re).^^e binab na^ bem ©peifefaal fcbritt, 
meinte er in ibrer leisten, gragiofen Setüegung, in bem beUen 
33ltdf, üjelc^en fie gu ibm beb, nur bie SSerfor^erung ibre^ gangen 
inneren SBefen^ gu feben. 

3ln ber Safel ir»ar lein ?)la^ für ben neuen ®aft referöirt, 
er mußte feine Segleiterin t)erlaffen unb ftcb mit einem ©i^e 
am nntern @nbe beö Sifcbeg begnügen. SKatbilbeng 9)la^e gegen^ 
über fab er ben 3lgenten, beffen 3(uge ni^t tion ibm ujicb, biö 
er fi(fe niebergelaffen, unb au(S bann no(5 ben auö ber Snt* 
fernung get^e^felten Slicf ber „®ef(t)irifter" aufgufangen fcbien. 



157 

2)er iunge Wann tranbte, etiDa^ öerirunbert, ben Äot^f ttac& 
i()m unb traf auf einen fteftenben Slitf unter gtnei bufc^tgen 
gufammengeaogenen SSrauen, ber fi^ inbeffen »or feinem Slugc 
langfam fenfte. Siei^arbt fuc^te, U)ä6renb er a§, umfonft nac^ 
einem ®runbe biefeö fonberbaren SBegegneng, Big i^n bie (Stimme 
feinet 9tac6bar0 anbern ©ebanfen gufübrte. „Sie geboren ju 
ber angefommenen ©efeßfcbaft, Sir?" fragte biefer boflicb. 

„Dlicbt gan^, Sir/' ern^iberte ber ©eutfcbe, „i6 bin nur 
beute Bufällig mit 9D(i§ ^e^er, bie meine Sifetoefter ift, bier 
gufammengetroffen." 

Ser anbere neigte leicbt ben ^c'v\. „Sie 3eitungen bciben 
ftbon Diet 9iübmli(fteg über bie iunge Same bericbtet, unb bie 
©efeüfcbaft trirb ibre 9Je(bnung bier finben — tüir finb leiber 
arm an tücbtigen mufifalifcben Gräften, unb bü(b fönnten fo 
man(be ein rentable^ ®e]i)ä\t als 2ebrer in unjern beften ga* 
milien, cber a(S Sänger unb (Sängerinnen in unfern Äircben 
maiSen. @g fcbeint, ba§ geute üon folcber Sefäbigung nur 
immer aU 3ugt>ögel bierber fommen." 

„SBell, Sir," ertüiberte SReicbarbt unb Iie§ erft ie^t ben 
SSlicf über ^a^ gan^e ref)3e!tab(e 9(eu6ere beS (S^^rei^enben 
laufen, u^äbrenb fein 3tuge in einer neuen Hoffnung auf(eu(btete, 
„Sie ftetlen mir felbft ba eine lodfenbe Slugficbt. S(^ batte 
fd)Dn ben ®eban!en, bier ein gelb für micb gu fu(ben, unb ge* 
backte beäbalb tt)äbrenb ber !ommenben SSorfteHungen einige 
meiner 2eiftungen bem ?)ublifum öorgufübren — " 

„galten (Sie ben ©ebanfen feft, (Sir," gab ber 2tnbere gu« 
rütf. „Sßenn Sie ber DJRann finb, für ben i^ Sie balte, fo 
tft bier Sbt: Soben, unb icb tüerbe micb freuen, (Sie aum ^ier= 
bleiben aufgemuntert gu bciben!" 

Siei^arbt bätte gern 'i^a^ ®efi^rä(b no(6 n^eiter fortgefet^t, 
aber SKatbilbe f(^ien bereite mit ibrem dJlciUe ^u 6nbe au fein 
unb auf ibn au Unarten. 6r erbob ficb, bie Hoffnung gegen 
feinen Dla^bar au§fvre(benb, ibn am 5lbenb xoktex bier au 
treffen , unb toanbte ficb na(b ben obern ^lä^en ber Safef, 
xco ficb i^'^ feinem ^eranfommen ein balbeS Sutjenb Äo:pfe na^ 
ibm brebte. 

„@0 mu^ bier glei(5 eine ©eneraI = 25orftenung betDer!* 



158 

ftelltgt tüerben, um Sir bie 6I)re einer 93efvinntf^aft mit uttferm 
»erbienten Äünft(er=Äor:p§ gu i?erf (Raffen," emv^fing i^n SKatlfcilbe, 
lüäl)renb fic& bie nä^ften ^erfonen )oon il)ren ©ifeen erl)oteit 
utib ber 9tn!cmmling fi^ ^üjijcfeen einem i^ollen Äreu^feuer 
mufternber Sitae fd). „STtein Sruber, Wax 3{ei(fiarbt, 2Sio= 
linift nnb §3taniftr' 2)er SSorgefteHte blicfte mit einer Ieid)ten 
3SerBeugung um [ich unb begegnete tüieber bem unangenel&men 
S3li(fe beö 9tgenten, um befjen ^Tcunb fi^ bei ber Dlennung 
ijon 9{ei(ftarbf ö 51amen ein 3ng jc&arfer Sronie legte. 66 
gucJte in bem Seutf^en, clfcne SBeitereg (SrHcirung t>Dn bem 
9[Ranne gu forbern. (Sin Slid auf bie gal)(reid)en ®d[te um= 
Ifeer liefe i[)n inbeffen bie 3(ugfübrung feiner 3tbfi(6t auffd)ieben. 

„^x. gcnfribe, unfer irürbiger Sireftor/' ful)r 5J}att)ilbe 
fort, unb ber junge 3Dlann fal) ein ec^t frangofift^eg ©efidfct, 
»on grau gemif^tem ^aare befcbattet, üor fi^. Sro^ btefeö 
3eid?en0 teginnenben Stlterä aber fcfeienen bodt bie lebenbigen 
3üge unb \^a§> feurige 3tuge faum auf mebr ate i^iergig Sal&re 
gu beuten. „Sreue micb, §err/' fagte er in bem gebro^enen 
2)eutf(6, röet(jbeg 9^ei(^arbt bereite am SOlorgen i^ernommen, 
„ein Sruber, gang einer jolcben (2d)tüefter toürbig. Scb be= 
urt^eite bie Seute nacj if)rem @ef(ftmacf, «öerr/' fetjte er JRei^arbt'ö 
Steufeereö übertaufenb, ir*ie erf(cirenb I)tngu, „unb bin nocb feiten 
fehlgegangen; ber ®efd)mac! mu§ 'i^a fein, fonft ift für midfe 
i»enigftenffber gange 9JJenfc6 ni(tt \?iel!" 

„(So ^at trenigftenS bei bem SSübnenüinftler ^Jlandfeeö für 
ft(5!" ernjiberte Steic^arbt mit Wflicfcem Sacfieln unb tüanbte 
fxä) bann nad) ben nä^ften ^erfonen, einem SKanne in „ge* 
festen" Saqren, mit einem Slnfluge t)on SBDl)lbeleibtl)eit, beffen 
ganger ©eftc^tgau^brutf aber in „brif&e ®ü6e unb lä(Jelnbe§ 
(2(Jmad}ten" aufgegangen ^n fein fcbien — unb einer 2)ame, 
fiSon etmaö t>erlebt, aber mit einer felbftbetüufeten SSeftimmtbeit 
im ffilide. „|)err unb grau ?Oieier, unfer Sariton unb Sllt!" 
erflärte SDIatbilbe „unb bier/' fubr fte fort, „graulein gafener, 
(So^^ran, unb bie Ferren Stiller unb 93le§ner, Senor unb 33a§." 
9iei(ftarbt ern^iberte bie 33erbeugungen, e§ iwaren gett»ol)nlicbe ©r* 
f(I)einungen, auf bie fein -3luge ^ulefet getroffen. Sann aber 
blieb fein S5licf -ti^ieber auf bem Slgenten bangen, ben SKatbilbe 



159 

in etgentl6ümlt$ furaem Sone ate „Mr. Stevens, t)ur Agent,'' 
üorftetlte. „2Btr fennen unö bereit^/' fagte 3?ei^arbt engliftft, 
ben SSücf feft auf baä no(6 immer p halber Satire t)er= 
gogene ©eftcftt beg Se^tgenanntett ric&tenb, „unb 9Jtr. ©te- 
Denö tDirb mir üielleicfet ertauben, ein t^aar ?5ragen an ibn gu 
rieten." 

„3uirgenb einer Seit, @ir!'' lüar bie Stnttüort, mit tüelc&er 
ber 9iebenbe ixi) lüie im ijaih üerbecften ©pott t>erbeugte. 

„Sobalb ü?ir allein jein lüerben, ©ir,'' gab JReicfcarbt gu- 
xM unb lüanbte ft6, um 9Jiatbilben ben 3(rm p bieten. 

„SS5ir fe^en Sie boc^ beute iei ber SJorfteflung?" nabm 
ber ©ireftor \>a^ 3Bort, „SiJlabemcifelle ^et^er bat mir fo mi 
öon S&ver ^unft auf ber SSicline gefagt, hci^ Sie unö ieben* 
faüö einige SDRal unterftüfeen muffen." 2)er iunge SiTtann fonnte 
nur leBbaft feine SereitanUigfeit erfldren unb nacb einer leichten 
SSerbeugung gegen bie Uebrigen geleitete er bie „(£(^U)efter'' 
auö bem (Saale. 

„2iegt eivoa?> ^tüifi^en 5)ir unb bem 9(genten?'' fragte 50Za= 
tbilbe, alö Seibe gufammen hk Sre^^^e binaufftiegen. 

„(Stujag iebenfaHö, benn er fcbeint eö auf eine Seleibigung 
gegen micb abgegeben gu baben,'' ertüiberte Sleic&arbt. „9Ba§ 
eä aber ift, tüid i6 eben üon ibm erfabren. Seh bcibe ben 
SWann beute 5[)1orgen ,^um erften ^Jlak unb ba nur mit ein 
:paar fursen 'Störten gefpro^en." 

9[ßatbilbe blieb an ber Sbür ibreS 3in^nier0 fteben. „Sa§ 
ben SUtenf^en, Tlax/' fagte fie, „i^ babe ©rünbe e^ ^p ti^ünfcben, 
bie 5)u bei ber erften ©elegenbeit erfabren follft. (Sr tritt 
übrigen§ ftbon morgen SDlittag feine SSeiterreife an, unb fo, 
tüie ungeborig er ficb aucb gegen Sieb benommen bciben mag, 
Ia§ tbn, mir gur ?iebe!'' 

„3d) tüilt ibn meiben, trenn Su e§ Derlangft," eriüiberte 
er, obne 'i^a^ ©efübl t>on Sefrembung, 'ta^ ibn iiberfommen, 
gans t)erbergen su fonnen. 

„Sbu- eg Wiax," nnterbraft fie ibn, ibre .^anb an feinen 
3trm legenb, „trir tüerben nicbt i?on einanber geben, obne '^a'B 
©u flar in alle meine 23erbaltniffe gebli(it bafl: — unb nun," 
fubr fte fort, alö trotte fie bamit ben ©egeuftanb befeitigen, 



160 

M SSein ©e^ädE Uex^ex j(J)affen, t)amit iä) 2)i4 in meiner 
9Rdf)e n)et§." 

©g iraren man^erlei Setra(^tunöen, irelcje ft(fe 9ietc&arbt 
beim 3SerIaffen beS ^otelg über bie UnÜarbeiten in SJJatfcübenö 
Safle aufbrangten, aber er hoffte fte balb ergrünben p fonnen, 
unb aU er ben 3lgenten, eine 6igarre raudjenb, in ber Sluö- 
gangötbür ftelften fal), ging er an ilftm toorüber, ate bemerle er 
ibn nicbt. 

2)er Slbenb n?ar gefommen. 3fieic6arbt batte am 9iacb* 
mittag feine Ueberfiebelung beiüerfftettigt unb, afö er 9[Ra= 
tbilbeng Simmer öerjÄlofjen gefunben, einen @ang in bie 
©tabt binein gema(bt, in ber ibm eine neue «Hoffnung p einer 
gefiederten @?:tften§ blüben foUte. @rft beim Slbenbeffen xcax 
er mit feiner trüberen ©efdbrtin lüieber gufammengetroffen unb 
batte biefe bann in ©efeüftbaft eineö SbeilS ber übrigen ©dnger 
nacb bem Sbeater begleitet. SKatbilbe bcitte ibm, ebe fte in 
ibrer ©arberobe t^erfcbtßanb , angebeutet, ficb einen paffenben 
^iatf SÄ)if(ben ben (Souliffen gu f neben, unb er get^abrte balb 
neben einem großen SSerfa^ftüdEcben ein (Scfcben, au§ lüeltbem 
er Sllteö überfeben lonnte, obne bü^ bemerft gu n^erben, unb 
fo trug er fi(b bortbin einen Stubl ber Singe barrenb, bie ha 
fommen füllten. 9ta(b furger Seit f(bon erf^ien ber 2)ire!tor, 
bereits fertig gefcbminft unb DoHig foftümirt, lüarf burcb ha^ 
Heine ?c(b im SSorbang einen 23li(i auf bie fid) üerfammelnbe 
SKenge, rieb fi^ bie ^änbe unb tierf^tranb tüieber in ben 
(Seiten=(5ouliffen. 3tei(barbt borte feine balblaute (Stimme balb 
auf ber einen, balb auf ber anbem ©eite beä Sbeaterö; nacb 
^^urgem aber erf^ien er mit gn^eien ber mannlicben 3tcteurö 
im Düüen ^oftüm ii^ieber unb begann ©tütf für ©tüd ibreS 
3tnauge0 ^n muftern. „Bon! Bon!'^ fagte er, „eö tüirb ftcb 
mit ber 3eit ma^en; ie^t aber Sie, 9Jtonneur, nocb einmal 
ben 3!rcanteln)urf beim Slbgange, bamit idb rubtg fein fann, unb 
bann (Sie, SKonfieur, bie ©rbebung ber Slrme, bamit tt>ir nicbt 
ein lebenbigeö ^reua 13 or un^baben; ber ©ef^macf, SKeffteurö, 
ber ©efcbmacf mu§ ha fein; commen^ons!" 2)ie beiben ge* 
bctenen SSen^egungen u^urben burcbgema^t, träbrenb ^err 
SKeier, ber 33aritcn, erf^ien unb mit ber SJliene eineö über 



161 

alle SSorubungen erratenen Mnftlerg ft(5 auf jetn (Sefetrert 
ftüftle. 

„Eh bien, SDRonfieur 9)leier, Ujaö i(fe £emer!en tüotlte/' 
iranbte ftc6 ber Sireftor an biefen, „®ie tüifjen, ntcfct p üiel 
(Sü§ig!eit, lieber ettüag me^r ^raft!" 2)er Sartton nicfte nur 
mit bem fü§eften Sdc&eln, uiabrenb ber Srftere tnieber ju bem 
?Dd)e am 3Sort)anß eilte. 

^aä) einer SSiertelftunbe erWienen enbliA jtüei ber 2)amen, 
unb lüäi^renb einzelne ber Sänger in graöitatijc&em ©c&ritte 
bie 33übne ma§en, an i^rem ^oftüm surften ober fummenb 
eine ©lanaftellung i?erfuc^ten, entsann ftcb unter benUebrigen 
ein fealblauteg 3iü iegefprac^. 9lu0 bem 3ujc&auer*3iaume !lan = 
gen einzelne ^iano^Slccorbe, unb ber ©ireltor überflog feine 
(Streitfräfte. „SKabemoifeUe ^et^er noiS nic&t fi(5tbar?" fragte 
er, xi^ä) ber Ubr blicfenb. Unrufeig tbat er einige (Schritte nacb 
ber ßouliffe, blieb aber bann unentWloffen fteben unb begab 
ft^ ujieber na^ feinem ?oc&e ^urücf. 5lu§erbalb begann \)a§ 
?)ubli!um fi^ ungebulbig bemerkbar gu machen. ,,9Jiabame 
SÜJeier, mürben ®ie nic&t einmal naä) ber ©arberobe feben —f 
ujanbte ficb ber 2)ireftor tüie im Kampfe gtüifi^en ^lotbiüenbig' 
feit unb Sebenfen gurüc!; SDRatbilbenö @rfd)einen in ber 6ou- 
liffe aber fc&nitt feine ferneren Sßorte ab, unb Steic^arbt meinte 
fein ^era t^or ber trunberbaren $obeit ber ©eftalt, tijel^e ftd> 
ibm geigte, erbeben gu füblen. 9Jeicbe antife ©etüänber fielen 
Den ber S^ulter, ben 3trm üöHig frei laffenb, in fünftlerifcber 
2)rapirung berab, unb nur ber glangenbe ®ürtel beutete bie 
geinbeit ber gormen an; ein blii^enber JReif fcbien ben lofe auf= 
gebunbenen, tieff^u^argen ^aarreicbtbum gu balten, imter n^el- 
cfccm ein®efi(bt, frei i^on Scbminfe, tüie au^ ir ei§em SORarmor 
gemeißelt, erf^ien. ®d emft, ate lebe [ie bereite in bem ©eifte 
ibrer 9?0lte, trat fie in bieSDIitte berSübne unb fagte einfa^: 
„2Bir fönnen beginnen!'' 

2)ea Sireltorö SSliä batte ibre 23eu?egung verfolgt, unb 
eine Slrt SSergütfung fcbien in feinem ©eficbte auf gufteigen, ibn 
für einige Sefunben alle^ Uebrige um fi(b ber üergefjen ma^enb. 
„£)," fagte er enblicb mit einem tiefen 3ltbemguge, ber ibn 
iDieber in ha^ getüobnlicbe ?eben gurücfgubringen f^ien, „ber 

(Sin 2)eutic^ev. H 



162 

©efc&mad, ia ber ©efctttiaiä mu§ ba fein !" imb bamtt gaB er 
burcfc leifeö Älatfc&en ha^ 3eid)en jur ©ru^^irung. 2)a§ erfte 
Älingelseic^eit erfolgte, unb üom ?)tano erflang eine raujc&enbe 
©inleitung, mit bem gtüeiten 3ei(feen flog ber SSorl^ong auf, 
unb ein Sl)or, fo frciftig, alö e§ nur bie geringe 3ci^l ber ^ax- 
ftetter erlaubte, begann. 

Steicftarbt borte italienifcbe SWuftf, bie et niäjt fannte, unb 
ttalienij(be SBorte, bie er ni(bt t>erftanb — er xoax fein Sebtag 
lein SSerebrer ber lei(bten ttalienifcben 9ii(fitung geujefen — 
aber fein 3luge rubte beujunbernb auf bem Silbe, n^elcbeö bie 
©ru^^t^e Dor feinen Singen bot. 9}Jatbilbe, bo(fe aufgerichtet, 
fc^ien bie ©rfüHung eineö ibrer S3efeble gu ertrarten; »or ibr, 
bemütbig gebeugt, ba^ ®eficbt mit bem tioHften Sluöbrud Don 
©cbmerg unb 33itte gu ibr erboben, ftanb ber Sariton unb be= 
gann feine (Stimme mit ber beö umber gru^^irten ßborö gu 
mif(ben. 60 njar tüirÜicb ein Äünftler, biefer DJJeier, feine Söne, 
fo fü§ unb einbringlicb f f(bienen bie klagen einer gurücfge= 
fto§enen Siebe gu fein, in feinen SKienen tüie feinen 23eU)egungen 
lag eine Jiefe ber ©m^finbung, xoie fte bie 5Ratur felbft laum 
lüabrer bätte fcbaffen fonnen; in 9}Jatbilbenö ®eftcbtöau0brutf 
aber fcbien mit ieber feiner 91oten nur ein größerer SBibertoiKe 
beröorgutreten, unb ieftt, mit einer majeftätifcben ^anbbenjegung 
3lKe^ um ft(b ber gurütfu^eifenb , begann fte eine jener gro§en 
ttalienifcben Satiatinen, bereu Sone balb in ibren n^eiten 3nter= 
üaHen ujte 23lifte einfcblagen, balb in ibren meicben 93lelobien 
ba^ gange Seib einer Seele auöguftrömen fibeinen, balb in ibren 
Stoulaben ba^ SBaHen beö füblid&en Sluteö loerratben. Slei^arbt 
fa§ in feinem SSerftetf , feine (Sinne nur in 3tuge unb Dbr 
Dereinigt; er bcitte tüeber i^on biefer SORacbt ibter (Stimme, no(b 
biefer gefcbulten ??ertig!eit, nocb biefer gabigfeit beö tragifcben 
3tu0bru(fö eine 9lbnung gebabt; fte tüar, lüie fte bier ftant, 
eine Doüig grembe für ibn, unb faft mit einer 3lrt 9lengft(id}= 
leit fucbte er in ibrem ©efttbte baö auf, n^aö ibn an bie 9JJa= 
tbilbe aufeerbalb beö Sbeater^ erinnern fonnte. 

(Sin ooUiger (Sturm beö 3U^tV[aufeö bracb na(b bem erften 
(Salje in bem gefüllten ^aufe lo^; fte f(bien aber laumbarauf 
gu acbten unb nur in ber ^anblung ber (Scene gu leben; ber 



163 

Sariton ftcittc ftd& ißr 0enal)ert unb feine Sitten üon 9leuem 
begonnen; tüieber snrüiJgetijiefen, Begann er brtngenber unb 
Ieibenf(5aftli(Jer ^n ujerben, unb ie^t entf^ann ft* ein JDuett, 
in irel^em Oteid&arbt balb mä)t meijx ron^ie, uiaö er me^r be« 
njunbern foHte, ben ©efang ober bie S^alßrfeeit be^ (Spiel§; 
9J?e{er'ö ®eftc&töaugbrutf fcbien eigene für berartige ©cenen 
v^efd&affen su fein, immer brangenber unb fü6er flelfeenb tüurben 
feine Söne, immer fc6mer^li(5er feine Süge, biö enblicb grofee 
3:t)ranen, 5eße, n)irf(ic&e S^ranen über bie gefcfcminlten SSacEen 
roßten. 3iei^arbt meinte, baö Sc^Iucb^en trerbe i^m iefet gleicb 
bie (Stimme abfijneiben, aber ie^t fc&ien ber Wann erft in bie 
ibm sufagenbe $o6e ber 6m:pfinbung gelangt gu fein. 2)a§ 
bie fo 3tngef(e]6te ertüeicbt ii^erbcn mu§te, lieg ftdb faum anberö 
erwarten; fie neigte fiÄ nad) einem langen innern ^am^fe gu 
it)m, unb mit bem jubelnb einfattenben (SX)oxe, ijon bem tüütben= 
ben Sl^:plau6 ber Subörermenge begleitet, fübrte er bie ®e- 
loonnene ab. 

S3eibe lüaren in Steicbarbt'ö unmittelbarer 5ftdbe in bie 
©ouliffe getreten, unb laum bier angelangt tDoUte 3!Jlatbübe flcb 
Don ibrem Segleiter tüegicenben, ate biefer, tüie in ©fftafe, ficb 
ibrer beiben ^anbe bemacbtigte unb toie bcilberftitft Don feiner 
(Sm^finbung in bemfelben fd&mergli(ben Sone, ber feinen ®e= 
fang begeicbnet, auSrief: „5[rcatbilbe, SDRatbilbe, füblft S)u benn 
no^ immer n\ä)W^" 

(Sie tüoKte ftcfe mit einer !urgen Setregung frei macben, 
aber er bielt fie feft unb fiel t)or ibr auf bie Äniee. Sn ibr 
bleicbeö (äeficbt ftieg 'ta^ Sfiotb beö 3otn0. „(Sie fcbamen ficb 
alfo trirflicb nicbt, (Sie, ein öerbeiratbeter Wann, ein f&uWofeö 
5}iäbcben gu »erfolgen?" rief fie mit bem Sluöbrucfe ber bitter^ 
ften Seracbtung. 

„D 9JJatbilbe, fteb meine Sbranen!'' 
„(Sie baben lieber getrunfen, $err, baö ift 2tlle§!" 
9iei(^arbt, bon Ueberrafcbung gefeffelt, tüu§te nicbt fogleicb 
\m^ gu tbun; ba fab er ben Sariton auff^ringen unb feine 
9frme augbreiten, borte: „£) 9)iatbi(be, i^ lann 2)i(b nicbt 
laffen!'' unb n)oHte bingueilen, alö eine Mftige, Itatf(benbe Dbr* 
feige auf beö ?iebeerregten ®eficbt fiel, bie biefen einen (Schritt 

11* 



164 

gurüiJtaumeln mac&te; im gleichen 3lugenbltdfe itiar mi) ba§ 
S[Rabc&en üerWii^unben. 

Stuf ber Sul)ne gingen eten bie leisten Sone beö ®c&Iu§= 
(^or§ in bem neuauSbrec&enben Seifaü^fturme unter. 

gieic&arbt fanb eö iet^t ni^t für geratl)en, feine 3lnti)efen= 
feeit !unb au tl)un; er tüartete, tiö ber abgetüiefene SieMjaber, 
ber fic^ rafd) su faffen fd)ien, alö er ben 9(ftfÄIu§ inne tnurbe, 
bation ging, unb öerliefe bann feinen SSerftetf. 

Stuf feine grage, Wo er U)ol)( bie Sd?tt)efter finben !onne, 
trurbe er naä) einem ber ©arberobejimmer getüiefen unb nicbt 
üf)ne eine 3lrt t)on 33efangenl)eit !(Dpfte er I)ier an. ©r I)ielt 
ct> für feine ?)fii(6t, bem 93labc5en p fagen, ba§ er bie eben 
ftattgefunbene Scene belaufest, ha^ fte ficb als unter feinem 
Sc&u^e betrauten mcge, unb ba§ er beabficbttge, bem 9D]enfd&en 
eine gebübrenbe Seftion gu geben; bemobngeac&tet fül)lte erfü 
auf fo t)üllig frembem SSoben, fannte fo tnenig bie moglid)en 
33e3iel6ungen unb ben fierrfcbenben Son in berartigen Greifen, 
ba§ er ni^t n3u§te, ob eS ni^t üieUeiiftt biöcreter fei, nichts 
gefel&en gu baben. 

©ein ^o^en blieb obne Slnttrort, unb erft alö er ben 
93(unb an bie Sbür legte unb balblaut fagte: „^ax ift eö, 
DJJatbilbe'/' fd)ob fi^ ^er innere Spiegel jurütf. SWitten unter 
ben reiften ©eu?cinbern unb Sftmutfgegenftänben, tüelfte überall 
in bem fleinen Siaume auC^gebreitet lagen, blicfte ibm STcatbilbe, 
in ein teicbteS Suft gebütlt, mit einem ©efiftte entgegen, baö 
ftft 5u läfteln bemübte xmb eö bod) niftt üermoftte, mit ^ugen, 
'oon n^elcben eben bie Sbränen gen?ifct)t gu fein fcbienen unb bie 
bennocb im bellen Sßaffer fftirammen — unb SReicbarbt backte 
niftt mebr an bie SnbiScreticn, bie er fid} gefürfttet l)Me gu 
begeben. „Sbue Sir feinen 3^^cing an, 5Ratbi(be," fagte er, 
ibr bie ^anb entgegenftredf enb , „icb bin u^iüenloS Beuge beö 
leisten SluftritteS binter ber (äouliffe getüefen, fage mir nur, ob 
icb als Sein Sruber banbeln barf, unb icb benfe, ber SKenfft 
foll Sift niftt mebr belaftigen!" 

©in tiefes Stotb xoax bei feinen erften SSorten in tbt ®e== 
fid)t geftiegen, ha^ nur langfam fift lüieber üerlor. „Su ujarft 
3euge?" ertinberte fte, fifttlift ibre ©rregtbeit nieberfampfenb, 



165 

„gut, fo IbaBe tc6 2){r Don aSegegniffen biefer 9(rt niiöt erft gu 
er^cifelen. 2a& eö aber nur," ful)r fie, feine ^anh brutfenb, 
fort, m^xent) txo^ ilfereö SRingenö naä) gafjung il)re Stugen 
immer tüieber überquoHen, „iä^ tnerbe aKen £}uälereien biejer 
taltlofen (Stellung ein (Snbe ma^en unb mir ben nöt^igen 
©(^u^ t>erf(6affen — morgen fc^on. «^eute 3(tenb aber fpre(6en 
n)ir nocfe ein SBeitereö mit einanber. SÄ l)abe in ber jii^eiten 
Ibtbeilung nur einmal, gleicö 8U Slnfange au fingen, ^ok mid) 
I)ier ab, fobalb ic^ burcb bin, bamit toir allein nai^ ^aufe 
fommen — unb nun gel), bamit i^ mid) nic^t melfer aufrege, 
al0 ie^t für meine Stimme gut ift!" Sie brüc!te ibm Don 
9teuem bie ^anb, unb er ging, ol&ne ein tueitereg SBort gu 
fagen. 9tuf ber Sü^ne Ifeatte bereite eine neue ?)rübuftiDn be= 
gönnen; er ftieg bie fur^e Sre).^^e nacfe einer ber S^beaterlogen 
[)inauf unb fetjte fic& im ^intergrunbe berfelben nieber; aber 
er borte trenig i)on ber Scene. Seine ®ebanfen tüaren bei 
bem 9[Räb(ben, lüel^e ha^ Ungeeignete ibrer Stellung fo tief 
em^fanb unb benno(b fid) an bem eigenen 5)]utbe unb bem 
SJertrauen auf bie innere Äraft immer irieber aufri(btete. @ine 
tüarme Sbeilnabme an ibrer Sage begann fi^ feiner gu be= 
mdd)tigen, er grübelte, lüober ibr n?obl ber S(but?, ben fie ficb 
fo f^neH gu »erfcbaffen gebacbte, fommen foHe, ob fte trobl 
baran benfe, ibren ie^igen 33eruf p t^erlaffen, unb unn}ill!ür= 
lid) trat baö Silb einer mufüalifc&en 3öir!fam!eit an ibrer 
Seite öor feine Seele. (Sr SDRufülebrer, iüäbrenb fie ficb fc&nett 
3u feiner Unterftüfeung beranbilben iDÜrbe; fie ^irijen fängerin 
unb er t)iellei(bt fpäter am glei(ben Drte Crganift, beibe in 
ben beften gamilien eingefübrt, überaß geebrt unb geartet — 
e^ lag eine Stille unb bebagli(be Siube in bem Silbe, bie ibm 
nacb ber Unficberbeit unb 3iaftlofig!eit feinet biöberigen ameri- 
!anif(ben Sebenö eigentbümlicb toobl tbat. 2)ie Scene toar gu 
(Snbe, eine neue batte begonnen, aber faum ri§ ibn ber lär= 
meube SeifaH beö Slubitoriumö für Slugenblidfe auö feinen 
Srdumereien, unb erft aU SKatbilbenö filberflare, ma^tige 
Stimme an fein Dbr f(blug, raffte er fi(b ti^ieber gur SBirflicb* 
feit emt^or. 

2tl0 er furge 3eit nacb ibtem 3tbtreten fi(b an ibrer ®arbe= 



166 

tobe melbete, fanb er fte bereite gu feiner SSegleitung fertig. 
3tn feinen Slrm gel&angen fc&ritt fie, ol&ne bte fragenben 23li(fe 
ber übrigen ©anger ju beadbten, nac& bem 9(u0gange; nnr aU 
fte l)ier auf ben 2)ireltür traf, weither mit einer tiefen SSer- 
neigung gur Seite trat, blieb fte fte^en unb fagte: „3c6 gebe, 
SDfJonfteur gonfribe, ba iä) bo(!b beute nicbt tüeiter notbig bin; 
icb mccbte ©ie aber bitten, mir morgen frub eine balbe ©tunbe 
in meinem Sinimer gu gönnen." 

Slei^arbt fabf U)ie eö in bem ®efi(bte beö SKanneö auf« 
leucbtete, abnlicb bem 3tuöbrutfe, tüelcben Sener bei 55JJatbilbeng 
erftem 3luftreten in feinen Sügen beobacbtet i)atk. Sag 5Käb- 
(5en aber neigte nur leicbt ben Äo:pf unb aog ibren Segleiter 
nacb ber matt erleucbteten Sre^^e. 2BortIo0 fcbritten 23eibe 
neben einanber binab, biö fte bie Strafe erreicht batten. 

3ln ber üorberen Sdfe beg Sbeatergebaubeö ftanb ein 9Jiann 
mit trei§em ©ommerbute, ber langfam auö ibrem 3Bege trat, 
afö fte bie ©teile :pafftrten. gaft voax eö 9lei(barbt, afö bcinge 
ftcb ba§ SKdbcben beim 3tnblid beö SBartenben fefter an feinen 
Slrm. „SÄ gl^iJ^^/ ber SiJJenW folgt un0," fagte fte nad) einer 
Sßeile balblaut, „Ia§ un§ fcbärfer geben!" 

„Unb n^aö liegt baran, tüenn er un0 folgt?" fragte er mit 
einem neuen 3lnf(uge i)on 33efrembung. 

„2)a§ er im ©taube ift, unö angureben unb an unferer 
©eite m bleiben," ertüiberte fte, ibren Begleiter gu f(barferem 
©cbritte brängenb; „idb tnöijte aber ie^t tüeber eine ©ijlbe öon 
ibm boren, nocb Sieb in einem SBorttüeiftfel mit ibm feben!" 

g{ei(Sarbt gab f^tüeigenb ibrem 2)rängen na(b; alö er aber 
beim Umbiegen ber nä(J)ften ®tfe gurütfblicfte, fab er ttjirüi* 
in geringer (Sntfernung ben Stgenten ibrem Söege folgen. 



IX. 

(Sine SSiertelftunbe f^äter fa§en 33eibe in SWatbilbenö fleinem 
3immer im ^otel. 2)ag 5)Wäbcben batte M, ibrer UmbüHungen 



■i 



167 

entlebtgt, tüte erfcfeo^ft in bte ?)clfler be§ ©iüang falten laffen 
nnb bie «&anb »or bie 3lugen gebrütft, tt)ä^renb Sieii^arbt 
einen (Stul&t Ifeerangegogen nnb fi^ mit bem nnt)erpHten Stn^* 
brncfe üon Slfeeilnafime nnb ftiHer ©^annnng ifir gegenüber 
niebergelaffen 6atte. 

„(Sie^/ SWajr/' begann fie enbli^, ibre $anb finlen laffenb 
nnb ha^ Singe, in bem fid& Snnigleit mit einem Stnöbrnä üon 
Srübfinn feltfam miftbte, gn ibm anff c&Iagenb , „©n bift ber 
Singige anf meinem gangen gebenötrege, ber mir eine Sbei^ 
nabme gegeigt bat, bie nic&t gnmeift nnr ber eigenen ©elbft= 
fucbt biente, nnb barnm ujitt icb gegen 2)id& fo njabr fein, aU 
i(b e0 nnr gegen mi(b felbft fein fönnte. Sffiaö mi$ berüber 
in bie nene SBelt gebracht," fnbr fie naiS einem fnrgen 5ltbem= 
guge fort, „ift eine einfache ®efcbi(bte, tnenn fie ani) ni(bt gn 
ben getüobnliiben gebort. S(b mar !ein SWäbc&en tüie anbere; 
i(b mocbte nicbt ftitt fi^en, nicbt naben nnb nicbt locben, tDoHte 
nicbtö al0 lei^tfertige 5)inge treiben, ©(banfpiele (efen, fingen, 
mnficiren nnb bedamiren, nnb meine Sngenb n^ar bnrij bie 
3tüang0ma§regeln , bie micb gn einem ,orbentlicben granen« 
gimmer' mac6en foßten, fo trübe, al0 fie nnr fein !onnte. £)en 
eingigen ?i(bt^un!t barin bilbete meiner SWntter SSrnber, ein 
alter SunggefeKe nnb Ieibenfc&aft(i(ber 3Knfifer, ber Singige, 
ber mit mir in meinen Steigungen f^mpatbifirte. Sr braute 
mir bie 3lnfang0grünbe ber SJJufif bei, begann trofe meiner 
Sngenb mit mir einen regelrechten Äurfuö im ©ingen nnb lie§ 
mi(b gti)if(ben feinen Dier SBdnben meinen ?eibenfd)aften nacb 
«^ergenöluft nacbbängen. 9lber er ging, nocb ebe icb ernjacbfen 
iüar, gur SSerbeffernng jeiner 8age nacb 9'ien)'3Jor! — er tüar 
eg, ben iä) bort gn finben gebofft nnb ber mir ancb bur(b ein^ 
getne 3tnbeutnngen ben erften ©ebanfen eingegeben, mid) an^ 
ber beengenben SBelt, njie fie micb brüben umgab, bierber gu 
retten, tüo für iebe0 Salent nnb iebe^ reblicbe (Streben ficb 
freier 9laum finbet. Unb icb fübrte 't)^n ®eban!en auö, alö 
mein SSater geftorben tüar. aU meine SKutter ieben 3tugenblid 
freier 3eit gur notbujenbig geujorbenen Srtoerbung be0 gebend* 
Unterbaues forberte. 3cb batte biö babin, trot? bee SBiber« 
ftreben0 meiner (Altern, meine ©efangftubien fortgefe^t, batte 



168 

ieben ^cn meinem Sotlettengelbe erj^^arten ©rofc&en für Sec= 
ticnen auögegeten unb* baneten mir bie nctßn^enbige ÄemitniS 
ber ita(ienifc()en unb fransofifd)en S).^ra(fte öerfciafft. 34 
I)cffte fi(Jer, trenn anä) nicbt alö Äünfüerin, fo bDC& alö $?e^re= 
rin meinen Unterl)alt gu t>erbienen, unb glaubte baneben Äraft 
genug gu l^aten, um aucb im fc^limmften ^aüe feltftftänbig für 
mid) teftet)en gu fcnnen. 9lber id) I)abe lernen muffen, 'i^a^ eö 
ha^ grc§te 95erbred)en einer grau ift, ni^t nur grau, fonbern 
93tenf(i im 9ingemeinen fein gu n^cÜen, gu beffen öeftrafung 
fic& Seber, -93tann itne grau, gleid) berufen fül)lt. 

„9(lö iä) in 9len)=33cr! einfal), ta^ unfer 23eiber 5Beg nic^t 
gufammengel)en fcnne," ful)r fte, einen 931oment baö Singe 
fenfenb fort, „nal)m i(fi ben ä>crfd)lag an, einer fogenannten 
ttalienifd)en Dverngefellf^aft, treld)e fiij gu einer Sour nacfe 
bem Süben rüftete, beigutreten. Serfelbe 9(gent, ben 2)u baft 
fennen lernen, irar cö, ber mid) in unferm Scarbingbaufe bcitte 
fingen boren unb mid) gu bem 5)ire!tor geleitete. 36 fcmg Dor 
biefem — ?(rien, bie i(S längft njäbrenb meiner Stubien burd)^ 
geübt, unb U)arb angencmmen; '^a^ erftc (5oncert fanb ftatt, 
iä) erlangte mit einigen gut einftubirten iMecen einen grofeern 
©rfolg, al6 ibn irabrfcbeinlid) bie ©efeUfcbaft biö babin Qeijabt, 
unb Don biefem 9(ugenblicfe an beginnen meine ©rfabrungen. 
3d) bfitte eö t>erfd)mäbt, mi(^ unter ben ®(bul? ber eingigen 
tjerbeiratbeten grau in unferer SruX^t^e gu begeben, lebte unb 
ftubirte für mid), imb ieber meiner Stritte U)arb üßn bem 
n)eibli(6en ^\n-fcnale mit 3(d)felgucfen unb baiblauten 33emer* 
fungen begleitet. 5)aö Deracbtete tcb un^ ging mit tauben Dbren 
meinen 3Öeg iceiter. 43alb aber begann üä) eine eigentbümlicbe 
Slenberung in bem SBefen ber 5)länner gu geigen. Ser ©irettor 
batte fd)cn nad) ben erften 3lbenben feiner bcflit^en 3tmt^miene 
eine tüunberlicbe (Sü§igfeit beigemifiit; er fd)ien fi^ über ein 
Äcftüm meiner 2Sabt begeiftern gu fönnen, unb bei notbigen 
23emer!ungen faum ben Son rücffti^t^ücH genug treffen gu 
Icnnen; icb batte inbeffen fcbcn am erften Sage beö SKanne^ 
aufri^tige S3egeifterung für tie Äunft fennen lernen — fte ift 
eine IHrt Stecfenpferb für ibn, bem er xooU felbft einen Sbeil 
be0 25ermcgen§, ha^ er befi^t, opfern tüürbe, unb fcbrieb fein 



169 

Senelfemeti ebenfo btefer ©tflentßümli^feit tüte feiner vool)! et= 
rva^ altfrangofifc&en ©raießung gu. ^Daneben f(^ien ber 3tgent 
— ber mit unö immer etira^ ijon oben berab i?erM)rte, tüie ber 
©elbmann, an tüeldfeem baö gange «^eil öon nnö armen 3Saga= 
bonben bing — micb ^lö^IiiS mit befonberen Singen gn be= 
tratbten. ©eine anfängliiSe ?)ri)te!ti)r-5[Riene tüic& einer leic&ten 
Umgang^tüeife, lüeld&er fid) inbeffen balb eine 3lrt SSertrantbeit 
in feinem Scne beigefeilte, gn n^elcber i(b il)m am tüenigften ein 
?lieä^t gegeben, bie aber au(ft feinen rec&ten ^alt für eine 3u= 
rüdfmeilnng bot. Scb regelte mein SSenebmen ibm gegenüber 
noc^ ftrenger aU biSber, obne babnrcb inbeffen eine anbere SBir* 
lung gn ergielen, alö ba§ er fic6 eine§ Sagg lä(belnb nacb mir 
bog nnb bal6lant fagte: „©ie f^ielen bie Spröbe, 5Dli§, nnb 
e0 ftebt Sbnen aUerbingS entgüdEenb; xä) benfe inbeffen, \mx 
lüerben nnö balb beffer Derfteben!" 3(b batte bie^mal ein 
:paffenbe6 Sßort für ibn anf ber 3nnge, aber er batte ]\ä) ireg= 
geujanbt, obne meine ©ntgegnnng abgutüarten. 

„2)aö üerdnberte 33enebmen beiber 93]änncr gegen mi(5 xoav 
fibneH genug in bem übrigen ,^reife bemerft it)orben, nnb id) 
fonnte in ben SJJienen nnb ber SSegegnnng^n^eife meiner Um= 
gebung nur gu gut tüabrnebmen, loelije 2lrt Don ä3etra^tungen 
barüber angefteÖt n^urben; faft fcbien eö mir aber, ciU fei erft 
babnrcb unfer 23ariton ermutbigt n^orben, mir Stufmer!fam!eiten 
gu tüibmen, bie in feiner gebunbenen (Stellung fcbon an fi(b 
Seleibigungen lüaren, unb troß ber entf (biebenften 3nrücEn)eifung 
mi(b auf Srift unb Scbritt mit feiner füfeftbmac&tenben 3?iiene 
gu »erfolgen, 'g^eute aber erft, tüo er ficbr bem Sufte nacb^ 
einmal lieber burd) eine £}uantität ®rog auf bie geborige ®e= 
füblöböbe für bie SSorfteHung gebracht, ift er fota^eit gegangen, 
tüie 2)u eö gefeben — mag er inbeffen ie^t bei Seite bleiben, 
icb babe nocb ber beiben SSorigen gu erttiäbnen. — @ö ir»ar t)cx- 
geftern, unb xok befanben unö auf ber Sabrt üon SouiöDiKe 
bierber. 5lu§er ben ^Damen unferer ®efellf(baft, u^el^e immer 
geitig ibr 23ett fmben, ti^ar faft fein tweiblicfeer ?)affagier auf 
bem 2)am^fboote, unb i^ fa§ Slbenb^ no4 altein im 2)amen- 
falon, allerbanb Träumereien bingegeben. 5)a fam ber 2)ireftor 
an unb bat, noiS ein SSiertelftünbcben mit mir ^laubern gu 



170 

bürfen; iä^ mocbte eg ntc^t abf plagen, fo Q^^iö <& au& ujar, 
baburc& einen nenen Stoff gu beimli(!&en ÄIatfd)ereien au geben, 
nnb mit einem förmlichen, faft ebrerbietigen 2Befen trug er fift 
einen (Stubl in meine 5Mbe. ®0 tuar nicbtö mebr unb nitbtö 
n?eniger al0 ein «^eiratbäantrag , tcetcben er mir mac&te. ®r 
sog 9)at»iere auö ber Safc&e, um mir nacbauuj^ifen, ba§ er nicbt 
an unfer ie^igeö Unternebmen gebunben fei, fonbem ein SSer=^ 
mögen beft^e, baS ibm genug aum Unterbatt abiüerfe; fe^te 
aber bingu, ba§ er febnli(bft ujünfiSe, an meiner Seite ber Äunft 
bienen gu bürfen, biö icb felbft ben ©efcbmatf an ibrer 3lu^= 
Übung verlieren tr»ürbe. Seine gange 9iebe u?ar fo toürbig unb 
gebalten, jebeö Sßort atbmete fo Dtel 3l^tung gegen micb; ba§ 
i(b micb nicbt nur nicbt beleibigt f üblen fonnte, fonbern ba§ 
ii) ibm ni^t einmal, obgleicb mein Sluge auf fein ergrautet 
^^aar fiel, burcb eine fcbroffe 3lbiüeifung tüebe tbun mocbte. Sdb 
fagte ibm, ba§ icb no4 nie an einen Sdjritt, U)ie er ibn mir 
üorgef plagen , gebacbt babe, 'i^a^ er felbft inobl au^ beffer 
tbue, micb erft längere Seit lennen gu lernen, unb ba§ tüir 
Seibe für bie nacbfte 3eit fein SBort lieber al0 nocb ni^t ge== 
ft^rocben anfeben ujoUten. ®r reichte mir, obnc Mxä) eine SORiene 
feine Sdufcbung gu tjeixatben, mit einer SSerbeugung bie ^anb. 
„5)Jein SBort ift gefpro^en, SKabemoifelte," fagte er, „unb e0 
u?artet Sbrer (Sntfcbeibung, mögen Sie biefe nun je^t ober erft 
gu fpaterer Seit geben!" 

Mm nacbften Slbenb errei^ten tüir St. 8ouiö, ber üorauö= 
gegangene Slgent ertüartete ung, unb icb fonnte e5 nicbt binbern, 
ta^ er bie Uebrigen ben Slufirartem im «&otel überlie§, mit 
mir aber felbft ging, um mir mein Simmer gu begeicbnen. „Scb 
mu§ einige ^orte üon SBicbtigfeit gu Sbnen reben, 9!Jii§, ebe 
icb n?ieber abreife, laffen Sie micb fünf 5Jlinuten bei Sbnen 
eintreten," fagte er, ate t^ir bie Sbür erreicbten; ebe i^ iebocb 
einen SntfcbluB f äffen fonnte, toar er bereite im Simmer unb 
günbete, toie um meine SSeforgniffe gu befeitigen, eine belle 
©aöflamme an. Scb tt)ar ibm nctbgebrungen gefolgt, er gog, 
at0 fei icb bei ibm gum 23efu^, unb er nicbt bei mir, einen 
Stubl für mid& berbei, unb aU iä) , mit bem feften (gntfiluffe 
feine 9lrt Don Ungebübrli^feit gu ertragen, micb gefefet batte, be- 



171 

gann er: „Sd& benle, 5!Jli§ $e^er, ba§ tüir Seibe inbem einen 
?)unfte gleicher SWeinung fein ii^erben, bei unferer iefeigen SReife 
ben moglicftft beften ®etrinn ^erauöjuWlagen. aSielleiiftt toiffen 
©ie aber, ba§ 3D(r. gonfribe in 3lttem, ttiag über ben®eJcfcmadE 
Ifeinau^gebtr ein :|?ure0 Äinb ift, unb ba§ i(5 eö bin, ber baa 
gange ©efcbaft maä)t, tt)dl)renb ®ie in Sl&rer ?)erfDn altein bte 
lünftlerifcSe Slnaiefeung^fraft bitten. Se^t frage iifc (Sie, njarum 
n?ir23eibe nng für ben 9lnöen Slnberer qnaten foHen? 9lebnien 
(Sie Sßr Satent unb meine ©efcbaft^routine t)on ber 2:ru^:pe, 
unb eö bteibt ni^ts. Scb f^tage Sbnen ein ^om^agntegeWaft 
gtüifcben un0 üor, am tiebften für baö gange geben atö SWann 
unb grau, ti^aö S^nen au^ 8ugtei(fe bie fid&erfte ©arantie für 
meine Slfertiifcfeit bietet; in ad)t 3]agen iritt ic& beffere Gräfte 
al0 bie ie^igen bei einanber baben, unb in gwei Sabren f ölten 
(Sie eine reiche grau fein. 2Ba^ fagen (Sie gu ber Sbee, bie 
Sbnen t)ielteicbt uneriüartet lommt, bie (Sie aber ieber 3lb* 
bangig!eit entreifet unb Sbnen ben i? ollen Ertrag Sbrer 33e« 
gabung guficbert, m^l" 

f/3cb fage, ba§ ic& meinen eingegangenen ©ontract balten 
t^erbe," ertöiberte icb ibm !att. „3ni Uebrigen %abe icb meinen 
ledigen 23eruf mebr ber ffiefriebigung, tnelc&e mir bie Äunft ge- 
tt>at)rt, alö eine^ beben ©eminneö liegen ergriffen." 

„®enau, n?ag icb atö erfte 3lntn)ort Don Sbnen erujartete," 
la^te er, „inbeffen meine tbeure 3!Jli§," feftte er emfter bingu, 
„tüiffen (Sie nun, u^arum id) Sbnen näber trat, unb iÄ beule 
tjtel gu bo^ üon Sbrem SSerftanbe, atö ia^ icb tti^t bie näbere 
6rmägung meinet SSorf^tageö üon Sbnen ertr>arten folfte. 
(Selbft inenn man ni(bt nur bem ®eu)inne altein nacbgebt, voirt 
bo4 ber Ätuge nicbt feine beften Gräfte opfern, nur um anbem 
Seuten bie Safeben gu fülten — namentlicb trenn er eö in ber 
^anb W, fi(t eine eigene forgenfreie 3ufunft gu grünben. Sn 
einigen Sagen feben u?ir ung »lieber," fe^te er, feinen ?)tafe öer* 
laffenb, bingu, „unb bann tijollen n^ir ben ®egenftanb nocb ein= 
mal aufnebmen." 

„(So—" f(bto§ SiJiatbitbe mit einem tiefen Sltbemguge ibre 
Srgabtung, „fo ift ieftt meine augenblidli^e (SteÜung in biefer 
Sru^j^e. 2)ie ßonflicte, bie ficb barau0 enttt)i(Jetn muffen, 



172 

fc!&etnen mir f^on l^eute Slbertb mit ber l)anbgreiflic5en 3urü(J= 
ireifung 9Jleier'ö begonnen p l^aBen, unb tc& n^iU ben na^ifolgen* 
ben auö bem SSege öel)en, tüiH i(fe bie Unannel)mlic&!eiten meiner 
t)aItlofen Sage nicSt hU sum Soben burdfefoften, fo mn§ ic& 
einen rafcben, beftimmten Snifi^lnfe f äffen — unb nun, d^lax, 
nad)bem 2)u SlUeö gebort baft/' fubr fie fort, ibre ^anb auf 
bie feine legenb, „fpricb ©eine ©ebanfen gegen mic& au» — 
offen, fo offen al^ id) mi(b 2)ir gegeben!'' 

9iei(iarbt nabm beö 9DMb(ben^ Singer Ieid)t ginifcben feine 
beiben 4)änbe, unb in feinem ©eficbte begann e^ ti?ie ein flarer, 
beglücfenber SntfcbluS auf^uleutbten. „3tlö ®u in 51en)*2)or! 
ni(J)t u^u§teft, lüobin allein in ber großen Stabt," begann er 
ld(belnb, ibr in ba^ gro§e, tiefe Sluge blitfenb, ,M fübrten toir 
ba§ @ef(Siüifter-5>erbältni6 gu^iWen ung ein, DJlatbilbe. SBir 
batten baö, trotj alter obiiunitenben 2Serbä(tniffe, lüobl ni^t ge= 
tban, U)enn unfere Seelen nicbt eixt^a^ 33enoanbteö gebabt bät= 
ten, ha^ un^ gu einanber aog. 2)aö @efcbtr)ifter-95erbä(tni6 er» 
U)ieg fi^ nii^t gang ftiiJbaltig/' fubr er mit einem neuen 8äd)eln 
fort, Dor ujelijem fitb ibre SBangen leidbt färbten, „unb beute, 
ir>o £)u 2)icb fragft, u?obin altein in ber lüeiten SBelt, fi^en loir 
n^ieber beratbenb bei einanber. SBarum ergreifen tüir nun nii^t 
ein 9lu§!unftömittel, ha^ fo nabe liegt, DJJatbilbe? 931ir finb 
Me beften Hoffnungen auf einen reid)en ©rtüerb burd) Unter= 
riebt bier gemaibt, um Sieb n^irb ficb Sllteö reißen, traö nur 
einer Sängerin bebarf — n)irf t)a^ iwanbernbe Seben i?on 2)ir, 
gieb mir bie ^anb, unb xoiv geben morgen fifib gnm näcbften 
55rieben^ri(ftter, um un§ bur(b feine 2age biefeä Sebenö irieber 
t>on einanber trennen gu laffen!" 

(Sg ti)ar ein Jon ber öottften 3nnig!eit, mit ir)el(bem bie 
leWen Sßorte gejproiben U)aren, unb beö jungen DJJanneö Sluge 
glängte tt»ie in ber tiollften ©enugtbuung feinet ^ergenö. Sn 
9JJatbitbeng ©eficbt toax eine glübenbe Stötbe getreten; aber fie 
fcblug ben 23 lief nicbt nieber, ibre ^?)anb umfaßte n?arm bie fei= 
nige unb ^^lofelicb brauen vok gu^ei belle Sä^e bie Sbränen 
au0 ibren Stugen. 

„SDJatbilbe, lüarum benn lüeinen?'' rief Steicbarbt, alö über= 
fomme ibn felbft eine ^^löl^licbe 0lübrung; baö 3D]äbd)en aber 



173 

er^ob ftc6 raf(5 unb neigte fi^ über i^U; gtüei, brei rafc&e, I)ei§e 
Äüffe brannten auf feinen Sippen, bann, in auöbrecbenbem 
(E^Inc&gen, lüanbte fie fi(fe nac^ bem anbern 6nbe be^ Sinimerö. 

Ser iunge 9)]ann n^ar aufgefprnngen. „©ott, \m^ ift eö 
benn, SOJatbübe? babe icb benn mebr gejagt, aU nur üödig 
natürli(b ift?'' rief er; fie aber lüanbte ibm \)a^ (Sefi(bt lang* 
fam lieber au. „2a^ nur, e^ ift f(bon üorüber," fagte fie, 
tüäbrenb in ibren Bügen ein Säcbeln mit ibrer (ärregung gu 
lämpfen fcbien. „3(b banfe 2)ir, SJJax," fubr fie berantretenb 
unb ibre ^anh ibm entgegenftrecfenb, fort, „icb banfe ©ir auä 
ber Siefe meines «^er^enS, benn 2)u baft micb fo glücfli^ ge* 
maä)t, njie Su eS felbft ni(^t n^eifet — aber Wax, eS !ann ja 
nun* unb nimmermebr fein, n?a§ 2)u au6fpra(bft!" 

„®pricb ie^t nicbt unb la§ mi^ auSreben," fubr baö 5[Rab= 
Äen, faft frampfbaft bie erfaßte ^anb brütfenb, fort, aU 
Sleicbarbt eine SSetüegung aur (Entgegnung matbte, „id) tüei§ ja 
StUeg, n)a0 2)u fagen fcnnteft; id) aber fage 2)ir, 9Jla;c, 't^a^ 
bie Siegung, irelcbe Sieb iefet gu ©einem 3Sorfd)(age getrieben, 
bocb n^eiter nid?tg ift, a(g ha§> 9[RitIeib mit meiner augenblicl* 
liÄen Sage, 'i^a^ eö unfer 33eiber Unglücf berbeifübren bi^§^f 
trollte i(b leii^tfinnig bem 2)range beS 9lugenbli(i^ feigen. Safe 
mi(b auSreben," tüieberbolte fie leibenfcbaftlicb, als er einen 
neuen SSerfucb, fie ^n unterbred)en, macbte, „icb n?ei§, bafe 
®u mit tiDÜer brüberlicber ^eralicbfeit an mir bängft, ba§ 
■Du im 9(ugenbli(fe 2)ein eigenes ©lücf in bem meinen flnben 
tüürbeft; aber id) bin ein egoiftifcbeS ®ef(böpf, ^lax, unb »er- 
lange mebr; n^o icb micb in Siebe bingebe, MoiU i(b tüieber ge* 
liebt fein mit berfelben ®lutb, beren icb felbft fäbig bin, ober 
i(b müfete mi^ innerlicb öeraebren — unb trenn mir bie rolle 
23efriebigung meines ^ersenS nic&t n^erben !ann, tritt ii^ trenig= 
ftenS nic&t mebr gu geben baben, als icb gurücfempfange. 34 
bin atreiunbatranaig Scibre alt, dJlax, Su erft a^cmaig unb 
fennft 2)i(^ felbft nocb nicbt. 3(ber ber reifte 3lugenblicf trirb 
aucb für 5)icb .noÄ fommen, imb id) trürbe fterben muffen, 
trenn id) ein neues Seben in ©ir entfteben fäbe, baS nicbt burcb 
mid) getretft trorben n)äre; ©u aber n)ürbeft bann, fo lange icb 
nocb lebte, bie Saft renrünfcben, bie an ©ir binge, felbft trenn 



174 

2)u' JDein guteö «&erg ha^ laute @eftänbnt§ öerfagte. 3c& 
tt)u§te eö f4)on in 9tetü=2)orf, ba§ njir einanber nicfct gel&Dren 
durften; unb e^ toar mir gelungen, mid) gum grieben mit mir 
fe(&er buriSguarbeiten — Ia& ir)n mir, ^^ax/' fc&Io§ fte mit 
einem ©liefe eigentt)ümlicb fcbmergli^er Sitte, al§ fei fie trot^ 
aller 3Borte il&rer felbft ncc& ni^t fiiSer, „irirf mic& nii^t in 
neue Äämt^fe, bie nimmermel&r gu unferem «?)ei( fül)ren n^ürben." 

„9lber giebt eg benn ein bauernbe^ ®lütf in ber leiben= 
fcbaftlic&en ©rregung, triie 2)n fte anbeuteft?" fragte Sieii^arbt, 
fic^tlic^ burcb ben 6rgu§ beö DJtäbcfeeng I)era6geftimmt. „3(5 
iüei§, ba§ meine ©mpfinbungen ni(Jt fiter eine gemiffe ^üije 
fteigen, bafür aber lann i^ if}rer Sauer ftcber fein unb micfc 
riiftig bem Söege überlaffen, ben fie micfe leiten. 3d) tr>ei§, ba§ 
ic6 meine t»olle SSefriebigung an Seiner Seite gefunben ijciüe, 
5[Ratl)itbe — 5)ir genfigt aber t^a^ mä)i; unb boc& fucbft Su 
üielleic&t ta^ ®iM ha, wo eö am irenigften gu |)aufe ift." 

„34 fu(ie baö ®iM niä^i unb erwarte eg nicfet — i^ bin 
nicfet bafür geboren — i^ irill aber aucb unfer Seiber füereö 
Unglud ni^t bur^ eine furge (Seligfeit erfaufen!" erti^iberte 
fie mit ibrem frubern, au^ tiefer 3nnigfeit unb Srauer ge= 
mif^ten Sone; „Su n^irft nc^ eine anbere ©effibl^irarme al^ 
Seine je^ige fennen lernen, SUiajc; i^ aber »erlange nicbtö für 
mi(b, al0 einen ^alt, ber mir eine un^treibeutige Stellung giebt, 
einen Begleiter, ber biefelbe Stiftung i^erbient, bie icb ffir micb 
forbere, unb üon meinem innern Seben nicbt mebr beanfpru^t, 
ate ficb ibm freiujillig bietet. Saß eigentlicbe ©Ifitf mag nicbt 
in einem folcben SSerbaltni§ su finben fein, aber u?enigften§ 
birgt biefeö aud) feine Säufcbung unb genfigt t»c(lig ffir ben, 
ber mit feinen 3Sfinf(Sen abgefcbloffen kat — Unb nun, Wiax," 
fubr fie, tüie fi^ innerliij aufammenraffenb unb ein 2äcbeln Der= 
fucbenb, fort, „la§ unö rubig benfeiben Stanbpunft irieber ein* 
nebmen, auf bem irir unfer ©efpräd) begannen; icb sollte Seine 
DJteinung fiber meine Sage unb ibre 3tu6n(tten bßr^n — Su 
baft Sieb t>on Seinem guten ^öer^en fcrtrei§en laffen, unb iä) 
ttiar tboricbt genug gu folgen; ta^ tft norfiber, unb ie^tmöcbte 
iä) njobl ü^iffen, xoa^ Su fagen lüfirbeft, n^enn icb — nun ja, 
n?arum fcK i* e^ nicbt au0fpred)en — n^enn icb unfern Sireftor 



175 

erWtte? er toürbe me^r aU mannet Slnbere ben Slnfprüc^eu 
genügen, njelc&e tc6 an eine tefrtebigenbe 3u!unft gn [teilen IfeaBe." 

9ieic!&arbt fal& in il&r Singe, ta^ nnr nnft^er feinen 33Iid 
auöjn^alten festen, nnb ein ©efül)l tion SBel&mntl) flieg in fei« 
nem ^erj^en auf. 6ö irar i^m, afö fonne er ba0 53läbc&en »er* 
ftel)en, bie eö üorgog, ifer ^erg mit feinen (St^ä^en m tegraben, 
ate eö feinangeBen, xoo xijxn niemate biefelbe I)ei§e glamme ent^ 
gegengefcfelagen X)ätk, unb ein ?eben ber falten, nüchternen 
Vernunft an Beginnen — unb bcc& erf(i)ien iBm ein folcfcer (Snt= 
f(^Iu§ in ber güüe ber Srifc&e unb Sugenbfraft, voeiä^e fie Be= 
lebten, trieber fo unnatürli^, ba§ biefer nur auö einem @e- 
mütBe entf^rungen fein fonnte, baö mit ieber anbern Hoffnung 
fertig ift! 

„SBarft 2)u nicfct fiSon mit Xh einig, 59]at]&ilbe, el)e 2)u 
meine Slnftc^t üerlangteft?" fragte er. 

„Sc6 Bin e0 jetjt noift nii^t, ^Jlax, enciberte fie, il)re 
Sic^erBeit njieber gen^innenb, „aBer i(^ BciBe eingefeBen, ba§ iä), 
um gu bem recBten 3iele gu gelangen, Sir meine Sragen Be« 
ftimmt [teilen mu§. Slntttiorte mir eBenfo, icB BaBe 2)ir einen 
»üHen SinBlic! in bie (SBaraftere unb bie 3SerBä(tniffe gegeBen. 
2)er 2)ire!tDr mag feine fünfunbbieraig SaBre gSBlen, aBer fein 
©eift ift iugenblidber, alö ber t)ieler unferer iungen SJJdnner. 
Sr ift ein burcB unb buri^ noBler föBarafter unb bie Äunft feine 
eigentIi(Be SeBen^luft. (Sr mag micB eBenfottjenig lieBen aU i^ 
iBn, aBer gegenfeitige 3l^tung unb gemeinfi^aftli^e 9^eigungen 
Bilben tiJoBl einen BaltBaren (Srfa^ für ba^, uja0 ftcB oft SieBe 
nennt. (Sr ift in mancher SSegieBung ein Original, öJcBl in 
anbern ein BctlBeg Äinb, aBer üieKetcBt fann Bier meine eigene 
@elBft[tanbig!eit gu einer Srgängung Belfen. — 5Run, SDRaic?" 
fetjte fie na(ft einer 5)aufe Bingu, alg ber iunge SiJJann iBr nur 
mit einem [tiHen SHcIe in^ ®efi(St faB. 

„SBarum fragft 2)u benn nocB'?" eririberte er, me in Bai* 
Ber ©ebrücftBeit. „SBenn i(B nun au^ fagte, nja§ fi^ einer 
fclc&en 3SerBinbung entgegenfteKen lä&t, fo fönnte eä bo(B laum 
meBr fein, al^ Su Sir felBft längft gefagt BaBen mu§t; im 
UeBrigen aBer ift Sein Sntf^lu§ Bereite fo DorBereitet, unb 
Seber mu6 immer felBft am Beften tr>iffen, twaö gu feiner 23e= 



176 

friebigung gelfeßrt, ba§ meine SSorte geiüt§ am ireniöften in6 
@exoi(bi faßen founen ~" 

„23t[t 2)u itnsufrieben, SORa):, bafe t(!& mxä) 2)ir gegeben 
t)abe irie i(ft bin, mit aßen (Scbroffbeiten, 'tie tüo^t in mir fein 
mögen?" unterbrach fie ibn, feine $anb toon S^enem faffenb, 
„ba§ iä) mir einmal ben feltenen ®enn§ gegönnt, gu fprecjen, 
mie e^ mir auf ber (Seele gelaftet?" 

,,SDRatfci(be!" rief 9ieicbarbt, njelijen bei bem fcalbanllagenben 
Slitfe beö §))tab(6enö \>a^ gange SOlitgeffiiyi für fie n^ieber über» 
fommen Iftatte, ,,eg ift ja nur ber (gcfemera/ ^^^ «uö mir fpricbt, 
ber Sc&mera, ha^ id) fein befriebigenbeö ®lü(f für 2)i(f) f(feaffen 
!ann, aber aucb feineä in Seinen ®ntf(felüffen fe^e, tro^ aüe 
ber Ifeerauögefebrten liebten (Seiten, mit benen 2)u 2)ic6 felbft 
gu taufeben fucbft!" 

„Saffen ir>ir bie (Sacbe iet?t!" ectniberte fie, »lieber l&eH gu 
il)m aufblicfenb, „eS tüirb fpät, unb idb üerfpre^e 2)ir, micb 
nid)t 5u übereilen. 3cb ]&abe morgen früb ben ©ireftor gu 
mir befteltt, aber e§ liegt no^ eine lange ^lai)t gtrif^en jetjt 
unb morgen. (Sei nacb bem grübftücfe tnieber bei mir, bann 
lüerben irir SSeibe mit rubigerem 9(uge bie Singe betratbten. 
Unb nun gute 51ad)t, 93t a?:!" - 

Wit einem ftiHen Äopff^ütteln tüar äieicbarbt bie Sreppe 
na^ ben untern Staumen binabgefcbritten. @r füblte ficb un* 
mutbig, laum nju§te er aber, ob in golge ber Suräcfmeifung 
feinet Slntrag^, ober auö Sorge über 3[RatbilbenS SBabl, bie 
ibm nocb immer faum anber^ alö ein SJergtüeiflungöfcbritt er* 
fcbeinen troUte. Sebenfaüg lüar ha^ 23ilb, iüeld)e0 er fi* üon 
ber nad)ften 3u!unft im Sufammenleben unb äBirfen mit ibr 
gef (Raffen, gerronnen, unb bocb bätte er am lüenigften i?on ibr 
ein $inberni§ für bie 3>ertrir!li(5ung beffelben ern^artet. Slber 
fie xoav iet^t eine SXnbere, aU er fie in 9ten)*2)orI gefannt, unb 
U)enn er ft4 au(fi nii^t in ibrer ?iebe gu ibm getäuf(i)t batte, 
fo bot ibm biefe eigentbümli^e Dtatur bocb fo öiel neue (Seiten, 
bafe er 't^a^ fd)ut?lDfe SKab^en, u^elcbeö bamalö feine (Scbti?efter 
getrorben, faum aug ibr berauSguerfennen t)ermo(^te. 

©r lüar in ben Stu^gang beö ^otelö getreten, überlegenb, 
ob er in feinem erregten 3uftanbe fcbon ha^ S3ett fud)e, ober 



177 

noä) einen ®ang burft bie feeHerleud&teten ©tra&en ma(!&e, alö 
eine 6e!annte (Stimme neben i()m laut öjurbe. „«Ratten Sie 
mir nic&t einige Sragen üDr^xtlegen, (Sir? (Sie fel)en, ta^ icfe 
3f)nen gern bie 50tü]6e fpare, mic& gu fu($en!" flang eö, unb 
ai0 er ben ^opf njanbte, fal) er in beö 3(genten ®eficbt, t^a^ 
eine ironifc&e 9?u6e benja^ren gu tüoKen, aber einen innern ^n- 
grimm nicbt t>erbergen 3U Ißnnen fd&ien. JReicJarbt l)atte tro^ 
9Kat]6iIben0 SJJitt^eilungen noift immer feine Sl^nung, iüe^balb 
ber SWenfc^ ficb an ißm reiben au trollen fcbien, aber biefer !am 
il)m in feiner ie^igen (Stimmung faum ungelegen. 

„i?affen (Sie un§ na^ bem (S^^eifegimmer geben, n?o trir 
tüobl ungeftört fein werben/' ertt?iberte er mit einem finftern 
Äo^fnicfen unb f^ritt bem Stnbern nadb bem be^eicbneten 5Raume, 
trelc^ber nur no4 ^on einer balbeingebrebten ©a^flamme notb* 
bürftig erleu^tet xcax, üoran. 2)ie bie DJiitte be0 gro§en Simmer^ 
bur(6fc&neibenbe Safel lüar nc(fe mit aufgetbürmtem ®ef(birr 
unb einem Raufen SKeffern unb ®abeln, bie fi(6 bu einem 
großen 3Sorlegemeffer toie bie SSrut beffelben auönabmen, be^ 
feW; JRei^arbt tebnte ftcb bequem gegen ben 3:if(fe, fcblug bie 
Slrme in einanber unb fab mit bocbaufgeri^tetem Äopfe feinem 
©egner, trelcber t)orft^tig bie offene Sbnr fÄlo§, entgegen. 
,,3cb UJÜnf^e einfa(b gu triff en, (Sir," fragte ber ©eutfcbe, fo= 
balb ftcb ber Slgent nai} ibm lebrte, „traö Sbre auffaHenb 
bobnifcbe SOtiene, mit trelcber (Sie tnicb feit meinem (Eintritt 
in^ ^otel rerfolgt baben, gu bebeuten bat, unb ertoarte, ü?enn 
id) fie nicbt aB ficbtlicbe 33eleibigung Sbrerfeitö betra(bten foH, 
eine genügenbe Srflärung." 

„Sie (Srflärung foUen Sie iebenfaHS baben," ertriberte 
ber Slmerifaner, ttjäbrenb ber f^öttifcbe 3ug um feinen SKunb 
einem bösartigen 3(ugbrucfe feinet gangen &e\xä)U iMat? macbte; 
„im Uebrigen aber ftebt eö Sbnen frei, fi^ fo beleibigt su 
füblen, als ©ie Suft baben; i^ bin röüig bereit, für meine 
SSorte einaufteben!" 

f^S* bore, (Sir!" fagte 9iei(barbt, bie Singen sufammen* 
giebenb unb ft(6 fefter gegen ben Stfd) ftü^enb. 2)er SJJenfcb 
fcbten einen ernftli^en (Streit mit ibm gu fu^en, unb trenn 
aucb ber 2)eutfcbe gern einen folcben rermieben batte, fo trar er 



178 

toi) feft entfcfcbfiett, ft^ in feiner SBetfe gu nal)e treten gu 
laffen. 

„Very well, Sir!" entgegnete ber Slnbere finfter. „Sie 
treten 16ier aU SSrnber ber 5JJi& ^etjer anf; swföUig trei§ ic^ 
aBer, ba§ atüifc&en Stnen unb ber 8ab^ gerabe fo tijenig 2Ser= 
njanbtfcbaft beftel)t, ate gttjiWen nnö 33eiben ]&ier — iä) fann 
Sl)nen fügar, falls (Sie 3l)re 8üge su bel)au^ten gebähten, 
meinen ©eträl)rSmann nennen, eö ift einer S^rer grennbe, ber 
mit Sl)nen unb ber 2aiV) über See gefommen ift, ein Äu)3fer= 
fcfemieb 9Mei§ner, in ber 2ßtiö!t)fabrif üon »SoMon unb Soßn* 
in 91ett)'2)orf befcfeäftigt; unb ie^t, Sir, irerbenSie mir njDl)l 
nic&t i)ertt)e]6ren, meine 23etrac&tungen über baö tijunberbare 
®ef^tüiftert>erbaltni§ gerabe fo an^uftelten, me eä mir beliebt." 

Sleicfearbt batte feinem ®egner feft in'§9luge gefeben unb 
faum mertlidb bie garbe getne^felt. Seftt gog er fein 9lütig= 
bu(b berbor, einige SBorte barin nctirenb, unb barg eS rubig 
tt)ieber an feinem früberen Drte. „aSoIlen Sie mir iüobl fagen, 
irie Sie mit biefem ^uv^ferfijmieb 5!JJei§ner aufammengetroffen 
ftnb?" fragte er bann falt. 

„£), Sie baben mit ber einfatben 3lngabe nocb nicbt gc= 
nug!" gab ber 9lgent, grimmig lacbenb, gurütf. „Sie foKeu 
3llleö boren, bamit Sie fid) nicbt gu bellagen bciben. (§ö tüar 
am 9lbenb nacb bem ©ngagement ber 5!}ii& ^exjcx, ta^ icb in 
einem beutf(ben 8o!ale i^on ber »orgüglicben 3lcauifttion, njeld)c 
mir gelungen, fpra(b unb üdu einem jungen SJlann angerebet 
n)arb, ber ftcb nai) einem 5)cr. 9ieid)arbt, bem bi^berigen 33e= 
fd)üt?er ber iungen Sab^, erlunbigte. 6ö fonnte mir nur lieb 
fein," fubr er, t>a^ ®eft4t gu einem bä§lid)en gäcbeln öcv= 
giebenb, fort, „Stiraö über bie SSergangenbeit unfereö neuen 
SDIitgliebeö gu boren, unb i^ erfubr tüobl au^ 3tl(eö, ujaö nßtbig 
ift, um bie 9lrt be§biöberfcbonbeftanbenen@ef(btüiftert>erbältniffeö 
gu uerfteben. 23erlangen Sie nocb mebr Erläuterungen, Sir?" 

3n Siei^arbt'S ©eftc&t n^ar langsam ein bunleleS Siotl) 
geftiegen, aber er bielt ficbtlii^ an ficb. f,Sie n? erben ti?ebei' 
SRiB «S)e^er nocb micb mit Sbven 9lnbeutungen befd)mut?en 
fönnen," fagte er, „nur fi^ felbft, Sir! Sie laffen ein 9Ser= 
ba(tni§ ber f^limmften 9trt abnen unb benfen bo^ baran, bei= 



179 

felbeit iaht) 3I)re $anb gur ®^e gu bieten. Sie fcef^tm^^fen 
fte, tj)äßrenb (Sie bie Slntiüort auf S^ren Slntrag emarten. 
3d& fantt öerftefien, ba§ ©ie bei 3I)ren SSocau^fe^ungen bie 
(giferfucfet gepeinigt l)at, feit tc& Ifeier bin, ba§ Sie ntogItcber= 
njeife in mir ein ^inbernig für S^re ^läne gefeften. 9tbei* 
nur bie bobenlofefte ©emeinl&eit fann unter folcben 2Sert)ält= 
niffen p 2ßer!e geben, üjie ©ie e^ getban. ®egen (Sie mein 
3Jerbä(tni§ au 93ci§ ^e^er ^n refttfertigen, bellte id) üöHig unter 
meiner SBürbe. 3Sa§ bie ?abt) betrifft, bereu @bre gu i^ertreten 
i(b faum no(b ein Siedbt ^ahe, fo ujirb Sbuen morgen früb bie 
gebübrenbe Slntmort ttierben." 

„$alt an!" rief ber 3lmeri!aner mit fünf einben 3tugen, als 
gieicbarbt Wiem macbte, feine (Stellung 5u »erlaffen. „Sie 
glauben mir alleö Saö fo ebne 2Beitereä fagen ^n bürfen? 
Sie fürcbten ftcb, mir baö SBort , Lügner' in'ö ©eftcbt gu inerfeu 
unb lüollen auf Umti^egen baijon fcblüpfen —" 

„Sleiben Sie mir ürm 8eibe, Sir!" unterbracb ibn 3iei(ftarbt, 
nai) bem ^an^gelenI feinet ©egnerö fafjenb, tt)el(ber bie gauft 
bicbt öor feinem ©eftdbte erboben. 2)iefer rang einen SlJJßment 
mit ijerbiffenen Si^^^en, um feine $anb ju befreien, unb nabm 
bann einen furgen Slnfat? gum Sto§e in beö Seutfcben @efi(ftt. 
(Sine frdftige 3trmbett?egung be^ 2et}teren n^arf ben 3lmerif aner 
aujei Scbritte gurütf. Suglei^ aber fubren Sieicbarbtö ^änt^e 
mecbanifdb eine SBaffe fucbenb nacb bem Sifcbe — er fab ben 
3lu0bru(f ber DoHen SButb in feinet ®egner^ @efi(bte, fab 
biefen mit bocbgegogenen S(bultern eine 23oxer= Stellung an* 
nebmen unb uju§te, ba^ er beffen Gräften in feiner Sßeife ge= 
tüacbfen xoax. Seine ginger füblten ben ©riff eines großen 
93]efferö. „Sleiben Sie mir üom Seibe, ober eö gebt nidfet 
gut!" rief er, alö er ben Slgenten lauernb einen balben S(britt 
gegen ficb tbun fab, aber im nä^ften SWomente f^on fübrte 
biefer mit öorgebaltenem linfen Slrme einen gauftfcblag gegen 
ben ©eutfcben ~ ein furger Stuffcbrei erfolgte, ber Singreifer 
taumelte guriidf unb bratb in ficb gufammen; in 3iei^arbt'S 
^anb aber bli^te ha^ gro6e SSorlegemeff er , baS er erfa§t unb 
au feinem S(bu6e öorgeftrecft batte. 

(Sine i^oHe SJiinute lang berr](bte 3:obtenftitle in bem büfter 

12* 



180 

erleuchteten 5Raume — nur auö bem „S3ar«9ioüm" herüber 
Hangen lärtnenbe (Stimmen unb lautet ©elacfcter — Oieicbarbt 
ftanb beujegungölo^ n)ie eine Statue, auf ben am Soben liegen« 
t^en SKann blidfenb. ?)lü^Iid) aber fcbien baö üoHe 93enju§t= 
fein beffen, tnaö gef4et)en, über ibn gu lommen. Sein ©eftcbt 
n?urbe leicbenbleicft , unb baö 9JJeffer entfiel feiner ^anb. „Sr 
I)at eö felbft getlfean, er felbft!" v*re§te e^ ft^ in I)eiferem Sone 
auö feiner 33ruft. Sa füblte er feine (S(SuIter berührt unb 
fubr in einem (£cbrec!en, ber alle feine ©lieber burcft^ndte, 
auf. ©in f&trar^eö, ängftli^eö ©eft^t fab ibm entgegen, 
„SCRacben ©ie, ba§ Sie fortfcmmen, Sir/' borte er, „i(b babe 
gefeben, tcie Sttleg gefommen ift, aber beg f^ujargen SWanneg 
3eugni§ gilt fo t>iel al§ nicbtö, unb Sie tüerben alö grember 
einen bofen Staut) bciben!'' 

/rSd) bcib'ö ni^t getban — aber fort, fort, eö ift tüabr!" 
rief ber ©eutfifte, n)ie üon Sntfe^en gepadft einen neuen SSlidf 
auf ben regungglofen jlor^er tüerfenb. „^elft mir, Sob, belft 
mir, i4 gable'ö Sud) gut!" tranbte er fi^ bann baftig an ben 
■)^eger. „S^lie§t bie Sbür bier unb brlt meinen ,^üffer unb 
SSiolinfaften ijon 9Ir. 5. So ift ein furger SBeg, um )^ci^ ®e= 
^\ic! H^ gum ?^lufje gu fcbaffen, unb i(^ finbe ficber ein Soot, 
i^aö miS mit fcrtnimmt!" 6r rife fein ?)ortemonnaie auö ber 
Saf^e unb griff t>on ben beiben3ebnbclIarö«®Dlbftü(fen, inelcbe 
er neben einigem ^apiergelbe nocb befa§, einö beraub unb rei(bte 
e§ mit fliegenber »^anb bem ScbüJargen. 

„®ö trdre fcbon red)t, Sir," ertniberte biefer dngftli(b mit 
ber ^anb gucfenb, alö bfirfe er bag ©ebotene nicbt berfibren, 
„i^ !ann aber ni(tt fo njeit üom öaufe treg, ebne toermi§t gu 
«werben, unb eö mu6 bocb aucb für ben ©entleman bier geforgt 
fein — Birei Strafen Don bier bält eine SReibe 9[Rietbfutf(ben, 
biö babin tüoUte id) baö ©epatf tüobl fcbaffen — " 

„©ut, Sob, alfo bi^ babin — Sbr finbet bort mi(b unb 
®uere aebn 2)ollarg!" 

Steiijarbt fab nocb/ toie ber Scbtüarge bie ©aöflamme an^^ 
brebte, unb batte bann im fliegenben Scbritte t^aö «^aug t)er= 
laffen, ben Söeg naä) ber begei^neten &äe einfd)lagenb. 3n 
feinem ^cpfe begann eg iDirr runbum gu geben. 9lur bier unb 



181 

ba nocb fiel aug einem ber 3Ser!aufö(ü!ale ein (Schein auf bie 
bunffe (Straße, unb faft ^Ciik er bie fletne S^U ber noä) bereit 
ftel&enben 3Bagen Vafftrt, oI)ne fie gu bemerten. (Sr fteüte ft(J 
btdtt am @nbe be§ letjten auf unb ließ ben Süd f^arf nacb 
bem -^otel binabfcbujeifen. 3n bem ertnarteten (Scfeiüarsen con= 
centrirten ficb im Slugenblide bie tr>enigen ©ebanfen, n?eld)e er 
no(^ faffen fonnte. ©aneben aber fc&trirrten bunfele Silber, 
ber t)olIbrac6te SKorb, bie moglic&e ©ntbetfung, feine ®e* 
fangennabme unb I)ülf(ofe Sage im fremben Sanbe, t>Dr feiner 
(Seele, obne tnbeffen gur beftimmten gorm gelangen su lonnen, 
unb erft alö er eine breite ©eftalt mit einer 2aft auf ber (S(^ulter 
nom gu§iüege berfiberbiegen fab; wax er im (Stande, ftc& ber 
V^einigenben SSorftellungen gu entfcblagen. 

„«^ier, Sob!" rief er, unb ber ^eranfommenbe folgte ber 
SBeifung. — „9lur rafcb, bannt icb nicfet »ermißt tüerbe!" flüfterte 
biefer, ben Koffer nac& bem Äutf(berfi^ binaufrei(6enb, unb 
faum i)aik ibm 9iei(i)arbt ben berfproc&enen Sobn in bie «^anb 
gebrüdEt, aU er auc& fi^on im (Sc&atten ber SBagenreibe u^ieber 
i?erf(^tounben n^ar. 

Molnn, (Sir?" fragte ber ^utfcber, aU 3teic&arbt in \)ci^^ 
©efdbrt fprang. 

„5Ra(J) ber Seüee — aber fcbneK. So fonnen laum mebr 
aU fünf SORinuten biö gum Slbgange beä SSooteö fein!" 

,;2Bel(Se0 SSoot, (Sir?" toax bie neue Srage, träbrenb bie 
9)eitf(fte auf bie ?)ferbe fiel 

„2)ie 9Jlart) Srotüu!" entgegnete ber 2)eutf(Se, um nur einen 
9kmen gu nennen, unb ber Sßagen raffelte t>oru)ärtö. 

®rft alö bie erleuchteten 2)am:pffcbiffe t>i)m gluffe berauf* 
flimmerten, begannen üä) in bem glü(btigen n^ieber Ilare ®e= 
banfen gu bilben, unb bie ®rfenntni§ feiner Sage, tt^ie bie Sorge 
für bie näcbften notbtüenbig u^erbenben (Schritte ftiegen in ibm 
auf. Db er Kug gebanbelt, über $alö unb Äo^^f baüon gu 
geben, mo^te er ie^t nicbt unterfu^en; iebenfaü^ bätte ber 
SSorfaK ibm bie ©rünbung einer ©xifteng, toie er fie ficb ge= 
bacfet, unmogliij gemac&t, unb wenigftenö entfam er iefet einer 
unbermeibticben Unterfu(ftungöbaft, u^enn niibt noc6 f(blimmeren 
Solgen. 2)ie |)au^tfrage voar, n^obin iefet unb mit toelcfeeu 



182 

SJtitteln? ©ö blieb tbm !aum eivoa^ Slnbereö übrig; dö bag 
erfte, gleicfei^iel ncid& tijelc&er ^imtnelögegenb abfabrenbe Soot 
p benu^en, an bem naftften bebeutenberen 9lnlege^unfte eö au 
rerlaffen unb fofort an DJJatbilben p fc^reiben. $atte fic einige 
©elbmittel, fo erhielt er ftftier, tüaS fte entbehren fonnte, nnb 
gugleiiS 'voax bieg ein SBeg, um 5Rac6ricbt über bie nä(ftften 
folgen feinet unglüdEli(Sen Siencontreö eingubßten. 

2)ag galten be§ SBagenö ri§ ibn au0 feinen ©ebanlen. 
„'^ier ift baö 23oot/' rief ber Äutfc&er sur (Srbe fpringenb, 
„®ie baben niiftt »iel Seit gu verlieren!" (gr batte bie Sügel 
gurütfgenjorfen, ben Äoffer erfaßt unb eilte mit biefem einem 
großen Sabrgeuge gu, baß bereite in biden SBolfen ben 3ftaucb 
iion \xi) bließ. 9leic&arbt batte mecbanifcb ben SBagen öerlafjen 

unb blidte auf eß 'war tüirflicb bie SWari) 33rott)n, iüie 

^ie riefige, matt befcbienene Snfcbx-ift auöttjteö, unb mit einer 
©m^finbung. alö tbue ft(b :pIoöli(b ein fic^ereß 9lf^I Dor ibm 
auf, eilte er feinem ®e^äcf nacb unb f^rang an Sorb. ®r 
batte laum ben Äutfc&er begablt, al6 baß SSoot fc&on fi^ auß 
ber JReibe ber übrigen gabrgeuge ju fc&ieben begann, unb mit 
einem ®efüble unenblidber ©rleic&terung fab er baö Ufer fi(b 
ujeiter unb tüeiter entfernen, biß baß 23oot fi(b enblicfe bem 
Saufe beö (Strome^ nacb brebte unb balb bie legten Siebter ber 
großen ©tabt in ber 2)un!elbeit ijerf^inanben. 

Sefet erft ftieg er bie Sre^ipe nacb bem ©alon binauf; 
!aum batte er ft(b aber Don bort na^ ber Dffice gen^anbt, aU 
er feinen 3lrm gefaßt füblte. „SBaß ber 2)onner!" borte er, 
„meinen Sie, n?ir baben tnieber Diebel gu ertrarten?'' unb baß gut- 
gelaunte ®efic&t beg Äa^itainö fab ibm beim Umblitfen entgegen. 

„^offe eg ni(bt, @tr!" ertüiberte er bie ibm entgegenge- 
ftrecite $anb fcbüttelnb, „möcbte nur ein ©tüd^en SBegg mit 
3bnen ü)ieber gurücf geben!" 

„All right, (Sie finb gu jeber Seit afö ®aft auf ber 
,SDRar^ Srouju' tijillfommen, ®ir, tüiffen baö, ®ir," ujar bie 
freunblicbe 3lntU)ort; „eg ift no^ leine balbe Stunbe ber, baß 
n?ir t)on Sbrer SWorbgfiebel fpra^en — njo ift fie, muffen (Sie 
gleicb einmal berbeibolen!" 

JReitbarbt batte in biefem Slugenblitfe ein ®efübl, alö babe 



183 

ifem Semanb einen ©cfelag gegen ben Äo^f üerfetjt. 2)ie SSioIine 
— tüo Jüar fie? Se^t erft entfann er fid&r ba§ er weber teim 
Sluflaben feinet ©e^adö, nocb beim 5tblaben beffelben etwaö 
bat>on bemerlt. S55a0 bi^ber überaH feine erfle ©orge geujefen, 
I)atte er in ber SSermirrung feiner ©ebanlen auS bem 9lnge 
gelaffen. „ßinen SJJoment, ^apfn!" rief er, „Sie mahnen 
micb ba an eine entfe^Ii(fee 9tad)ldfftgleit !'' @r eilte bie Sreip^e 
t)inab, tüo fein (äe^^acf ntebergefetjt trar; aber auger feinem 
Äoffer tüar feine ®^ur toon einem anberen ©tütfe gu entbeäen. 
©ie Säfene auf bie Unterlip:pe gebiffen, fat) er in bie 5Racbt Ifeinaug 
unb ftrebte, ficb iebe 9J?inute, feit er ha^ ^otet t>er(affen, tüieber 
gurüdEaurufen — e^ tcar fcbon richtig, ber Dleger batte nur ben 
Koffer naife bem SBagen gebracht, batte iebenfatt^ in feiner 
@i(e ft^ na* n?eitem (Effecten in bem 3immer gar nicbt um= 
gefeben. 2)er SSerluft an unb für ficb twar in ber Sage beg 
jungen 9Jlanneg f^on üon 33ebeutung. Sin nod) erbebtet ®e= 
ujicbt aber erbieit er baburij, ba§ in bem Snnern beö 5)e(fel§ 
9tei(t)arbt'0 üoHer 9tame öergei^net unb fo ber befte Stnbalt 
für feine SSerfoIgung geboten irar. 9[Jtu§te bo^ * au(b baö 
Surüdlaffen beö Snftrumentg an ficb f^pn auf eine übereilte 
Slbreife beuten unb ben erften SSerbacbt auf ibn lenfen. 

ajiit gefenftem ^o^^fe nabm er feinen SBeg tüieber naä) 
ben übern 9laumen unb lüar frob/ bem ^apitain nitbt glei(b 
njieber au begegnen. 9tte biefer ibn enblicb erblitfte unb ibn gu 
einem „2)rin!'' aufforberte, batte ficb Sleicbarbt tnieber fcn^eit 
gefammelt, um feinen 93erluft in leicbter 2Beife mittbeiten unb 
für ben Sroft beg Stnbern, ba§ im „(Soerettboufe'' ni^tö »er^^ 
loren gebe, ebne groge 33efangenbeit banlen gu fönnen. „9lber 
bamit (Sie nidjt etttja einen neuen Sebler maßen," unterbra^ 
ficb ber J?efttere iplo^licbf //©ie ujiffen ioä), ba& wir ie^t nicbt 
nacb 9iafbt>iHe aurütf, fonbern ben Dbio binauf nadb ©incinnati 
geben?" 

2)em 2)eutf($en begann e0 leid)ter um'0 «&era m n?erben. 
„SBeK, (Sir, bann tierfolgen (Sie meine eigene SRicbtung, unb 
t* nebme Sbre greunblicbfeit biö au @nbe in 3lnfprucb," fagte 
er. „3cb für(btete fcbon, an ber ßumberlanb-SKünbung t)on 
Sbnen Slbfcbieb nebmen gu muffen." 



184 

„(Sie ftnb toittfommen, (Sir, (Sie Riffen e§!" nidte ber 
^a^itain unb toanbte fic& bann, ix(b mit einem ^anbebrud t)et= 
abWiebenb, naä) ber Dffice. 

9Rur ie^t fo njeit treg alö möglich, irar ber ®eban!e, 
ireWer 9iei(6arbt'0 augenblicfli^en @ntid&lu§ beftimmt; ba^, 
ijjaö ft^ater auö ifem ujerben foKte, moc&te er ft^ jetjt no^ nid&t 
einmal t>or bie (Seele rnfen. 



X. 

3(4t Sage t^aren Vergangen. 31n einem Haren ©erbfbor* 
mittage lanbete bie gdl&re bie mit ber (gifentafin i?Dn ?)]6ila= 
bel)3l6ia gefommencn ?)affagiere anf 9tenj*2)or!er 23oben, nac& 
einem Inrgen ©etüüfele rollten bie ßarrenben ?D6nIntfc&er unb 
©ei?adfix>agen mit it)rer eingenommenen Saft auöeinanber, 
^al)renb bie übrige 5Jtenge ftcft naä) ben üerfdnebenen an ber 
Sanbung auömünbenben (Strafen serftreute. Siner ber Seiten, 
tüel(6e ber (Stabt suWritten, tnar ein junger Wann, ber bie 
3lugen über bie ncic6[te Umgebung f(5tt)eifen lieö, ate fei er 
notj unfcblüffig, n^elc^e 3iicfetung einguf (plagen; biö er enblicb, 
aU fei i^m ein leitenber ®eban!e ge!ommen, feinen 3Beg nacb 
einem üor il^m liegenben Serfaufölofal na^m. 

9)Jax Oieidjarbt irar eö, ber nac6 einer t^oUbraiSten Srr* 
fal)rt fo arm an «Hoffnung toie an ©elb, mit leerem «^er^en 
unb gebeugtem SDintlfee inieber auf bem Soben angelangt inar, 
ben er t)or nod) ni^t atüei 931onaten öott glänjenber Srtrar- 
tungen, im SSoIlgefül^Ie feiner Sugenbfraft unb feiner Äennt« 
niffe guerft betreten. 2Bar au($ im ©angen genommen feine 
äußere Srf(i)einung no^ btefelbe, fo lag toä) für Seben, ber 
i()n früher gefel)en, etmaö in feiner Haltung vok in feiner 
Äleibung, baö üon einer innern Srfc&Iaffung f^racb. (Seine 
SBafc&e tüar gerfnittert, fein ^al§tu(ft forgloö gefnü^ft unb fein 
Sioä ftcbtlid) feit mebreren Sagen nidfct gereinigt, bie (Stelle 
feinet biöl)erigen ^offerö aber fc^ien eine öielfac& gebrauchte 
3ieifetaf*e, bie er läffig an feiner ^anb trug, gu vertreten. 



185 

9iei(6arbt Iftatte, alö er naä) feiner gluckt öon ©t. 2ouiö 
ßmcinnati erreic&t, n^oW an ba§ nat^ftliegenbe 3lug!unftömittel 
gebaut, um ft($ feiner bebrängten ?age gu entreißen: üä) in 
ber gro§en (Stabt mit ber aafilrei^en beutfcfcen 33ei)o(!erung nac& 
einem 33robern)erbe um^ut^un; eine ^einigenbe Unruhe aber, 
t)eren er nicbt «5>err tüerben fonnte, ^aite i[)n auf allen Scbritten, 
lüelc&e er unter bie SKenfcben getrau, »erfolgt, überall, ir»D er 
feinen 9iamen su nennen 6atte, lüar eö i6m gemefen, a(0 muffe 
iftm eine ©riüäWung beg in ©t. 8oui^ begangenen S^obtfcftlagö 
entgegentreten unb eö fcbien ilfem unmoglidb, bei längerem 3luf= 
enthalte nicbt t>on bemfelben ©^id'fale, tüelc^em er entfloben, 
ereilt au tuerben. gaft gett)äl)rte e^ ibm eine 2trt 23efriebigung, 
afö er Don ber (S^iüierigfeit ^örte, ein Unterfommen für einen 
jungen SORann feineg ©cblagg 3U ermitteln; er fanb e0 ie^t 
bo:p^elt gerechtfertigt, n?enn er in !ürgefter Seit ben Drt t>erlie§ 
— nacfe 9len?=?)Drf tüoHte er surücE, bort, luo er im ®en?üWe 
ber Sßeltftabt t^erfcbt^anb unb xoo üon feiner unglücfli(feen Sbat 
^oU nietttafö etinaö t^erlautete, wo baö SRotbigfte aum 2Aen 
ftc& xioä) am leicbteften .für ibn finben fonnte, foUte er au& 
3Wuft! in einer 23ierftube macben muffen, unb U)o er, feit beö 
Äu)3ferf(femiebö Slbreffe ficb in feinem 5Rüti5bu^e befanb, irenig- 
fteng einen genaueren 3Se!annten n?u§te. (Sr batte, einmal sum 
@ntf(bluffe gefommen, UDcb an bemfelben 9ta^mittage eine 
genaue 9{et>iftDn feiner ^abfeligfeiten t^orgenommen, l)aik üon 
feinem rei^licben, !ura üor feiner Slbreife nach 3lmeri!a erft 
angef(6afften Äleiberöcrratb nur einen beffern 3ln3ug unb bie 
nötbigfte SSBäfc[)e gurütfbebalten unb ta^ Uebrige, fammt feiner 
Ubriette, in bem' erften 9Serfaufölo!ale, baö ftcb ibm für feine 
3lbftcbt bot, loögef^lagen, für ben Äoffer mit einigem ©eininn 
]xä) eine gebraucbte Sieifetafcbe eingebanbelt unb fo ha§ ^affage* 
gelb Bur älücffebr mä) 9ien)*33or! aufammengebradbt. Srft al0 
ibn ber ©ifenbabugug bereite bation fübrte, batte er ficb einen 
Ueberfdblag beffen, wa^ er bei bem rafcben ^anbel t>erloren, 
gemacbt, ujar eö ibm irie ein ©efpenft öor bie Seele getreten, 
la^, lüenn ficfc fein 2odS nicbt balb glütflicber geftalte, er in 
Äursem aucb auf eine augerlicb anftanbige (Srfcbeinung n^erbe 
Derai^ten muffen, auf baö nötbigfte SDIittel, um eine fi^ mög- 



186 

Uc&ernjeife btetenbe ©elegen^eit ju einem öort^eilfeaften Unter« 
fommen benufeen gu fonnen, unb obglei(!& er fic& gefagt, ba§ eg 
ie^t für alle berartigen Setra^tungen gu fpat fei, ba^ fein 
^eil iefet nur in einer bDp:pelten Snergie liege, fo l^atte er fic& 
bücb auf ber gangen Steife be0 2)rucEö, ber auf i^m laftete, 
nicbt erti^elfcren fonnen. — Dft, trenn er bie furge unb boc6 fo 
inßaltf^irere 3eit, feit er S^etr^Sorl üerlaffen, an fi& toorüber= 
gießen lie§, fcbüttelte er Bitter ben Äo^f. ^atte er ni^t ie^t 
im 33efi^e aHeg beffen, iraö SKenfcfeen ©lud nennen, fein lonnen, 
u?enn er nic&t ber 9larr fetner ©efiU)le getoefen trare? ®r 
burfte fic& ja nic&t einmal fagen, ba§ i6n tetüufete ©runbfa^e 
geleitet, aU er ^arriet'ö Siebe gurüdgevüiefen — unb irenn er 
ficb au^ StHeg trieber gurü&ief, trag er f^äter ft(6 felbft gu 
feiner ^Rechtfertigung angeführt, SlUeö, ira^ er in bem langen 
©eelenerguffe, treiben er bem SUiabcften gefanbt, niebergelegt, 
fc tnoUte eö bocb feiner jeöigen ?age gegenüber laum in'g 
©eujicbt fallen. Unmin!ürlic& trat ein alter SSerö in feine Sr-- 
innerung: 

^er einmal fein @Iii(! üerpo^en fann, 
2)en fiefet'^ aud^ im öeben nid^t lieber an! 

unb e» trurbe ibm gang fo, al0 fei er beftimmt, ein iKuftriren= 
beö 33eif^iel bafür abzugeben. 

@o trar er in 3iett)*2)or! angefommen, ebne einen ?)lan 
aucfe nur für feine na^ften Schritte entworfen gu baben, tüar 
aber enblicfe mit fid} einig gen?orben, guerft ben Äu^ferfcfemieb 
aufgufucben, unb ujo möglieb mit biefem gufammen feine 
Sßobnung gu nebmen. 3m nä^ften SJerfauf^lofale batte er 
6inftc6t in ben bidleibigen SBobnung^angeiger genommen, nacb 
längerem (Sueben unter ben ^unberten Don Sobnfonö aucb 
glücflicb bie begeicbnete girma, in bereu gabrif SWeifener be= 
f^aftigt fein foüte, entbedEt unb tranberte nun ber oberen Stabt 
gu. ®g n?aren ni^t eben bie freunbli(bften ©efüble, tcelcbe 
ibn nocb ^ox trenig Sagen gegen ben Äupferfcbmieb befeelt; 
biefer tüar e§ geujefen, toelcber bem Slgenten gegenüber ein 
gn?eifelbafte0 Siftt auf haB 2Serbaltni§ gtijifcben Slei^arbt unb 
SKatbilben geworfen, unb fo bie Urfacbe gu bem gangen Unglüde in 



187 

®t. 2oui0 gegeben Ijatte. 9tei(5arbt lantite bie faufttjc&e SUJanier, 
in tüelc&er ber SBt^bcIb fic& gern gelten Iie§, fo tijenig auä) 
feine SBorte Don einem böfen bergen biftirt tünrben; aU aber 
biefer erfte Sinbruä tjorüber \i)ax nnb bie (grinnernng anba^ 
übrige treuberaige SSefen be0 SReifegefabtten, an bie Dielfacben 
Setreife üon 9tnbanglidb!eit, tüelcbe biefer ibm n^äbrenb ber 
lleberfabrt gegeben, ]\ä) geltenb macbte, Iie§ er gern feinen 
©reit f(bU)inben unb nabm ft^ nnr t)or, ibm bie gangen Solgen, 
treltbe ein vaoix nnöorficbtige SBcrte beröoranbringen im (Stanbe 
finb, bnrcb fein eigene^ Seifipiel öor bie ©eele gn fübren. 

©g tüar ein gro§e0 ©ebaube in einer ber ®efdbäftöftra§en 
ber mittleren (Stabt, üon lüelcbem bem 2lnge!ommenen bie 
girma „F. Johnson and Son" in gettjaltigen Settern entgegen« 
blidfte. 2)er nntere 9?anm, beffen nnr bnrcb eiferne ©änlen 
getrennte Sbüren n^eit offen ftanben, twar mit langen, regeü 
madigen JRejb^n über einanber lagernber gäffer befe^t, \rdbrenb 
bie linfe Seitenmaner öon üier foloffalen bi§ faft gnr £)edEe 
anffteigenben «Öolg-Sotticben eingenommen ttjar nnb xeä^t^ eine 
3iiefenbanb bie baneben bepnbüc&e 2:re^:pe binanf nacb ber 
„Dfpce" tüieö. Dtei^arbt n^arf nntnißfürlid) guerft einen Slid 
über ben gangen, t?cn feltener Drbnung nnb 9leinlicbJeit geugen= 
ben SRanm nnb trat bann anf einen gn)if(ben ben Raffern be* 
fcbaftigten Slrbetter gn. 

„DJteifener?" ertüiberte ber Stngerebete anf 9?ei(barbt'ö Srage 
na^ bem ^nx^ferfc&mieb, „icb benfe nicbt, 'ta^ Semanb biefeö 
91amen0 bier im ®ef(bäft ift — c, warten Sie einmal!" nnter= 
bracb er ft$ :plc^lid)'; M^ fann ber SBitlt) ober 23illi) fein, 
trie tüir ibn nennen, nnb ber ift gleicb bier nebenan!'' (Sr 
lüanbte fi(b mä) ber ^intertbür nnb lie§ bort ein lanteö: „^e, 
Sin, 23itt^!" binangflingen; Sleicbarbt aber haä:)k gnm erften 
SJJale an bie SDlöglic&Ieit , ben ©efu^ten bier nicbt mebr gn 
treffen nnb bann njieber allein ficb feinem ©lüde ober Unglüde 
überlaffen gn muffen — ©cbritte Hangen binter ben gaffern 
ber, nnb mit einer t^einlicben (S^^annnng fab er ber (grf^einnng 
be§ ^eranfommenben entgegen. 2)a tand)te ein tbeitoei^ ge* 
fcbtüargte0 ©efi^t anf, bag ibn einen SKoment fcbarf anfab, 
ft(b bann aber gn einem 5?acben Dergog, baö nnter ben fcbtüargen 



188 

^käm gur Doüftänbigen ©rimaffe lüurbe. — „«&attDl&, ber ?)ro= 
feffcr! '^ tft bei ®ott ber ^rofefjor!'' rief eg, aber erft aU 
aieicbarbt feine gittQet in bem ^änbebrucf beö 3lnbern fiil&Ite, 
erfannte er hk be!annten 3üge. ,Mo gum ®eti)itter l&aben 
(Sie benn geftetft, ba§ man nitfct bie fleinfte ®):ur ijon S^nen 
]6at finben fönnen? kommen Sie t>on an§er]&alb ober trotten 
®ie get)en?" ful&r er, einen Öltd auf bie 3ieifetaf(^e trerfenb, fort. 

®o njol)! au(5 beg „^ut^ferfcbmiebg" SBitttommen bem 
iungen 5Jianne gett)an ftcitte, fo falt berül)rte ibn boc6 bie Slrt 
ber legten Srage. @r ßatte für ein l)albeö 2eben Stbenteuer 
burc^gemacbt, Satte fi4 enbücfe mit Sorgen nnb Dv^fern trieber 
nac& 9len)'Sor! gerettet, unb ie^t f(6ien eö laum anberö, a(0 
^aie er ben greunb gtoei Sage lang beim 23ier ni^t gefeben. 
„34 fomme ron einer treiten Sleife, SiJlei^ner/' fagte er, „unb 
mein erfter ®ang war au 'S'ijXten, ba ii) sufättig S^&re Slbreffe 
erfahren — Sie bciben ietjt trobl aber laum Seit/ eine bcilbe 
(Stunbe mit mir nacb irgenb einem rubigen ^la^e gu geben?" 

£)er Slnbere trarf einen furgen forf(benben Slitf inSRei^arbt'ö 
gebrürfteö 3(uge. „SBenn Sie mi(b braueben, jo mu§ ft(b immer 
3eit finben, icb tää^te, fo riel tüü§ten Sie," eru^iberte er mit 
einem ^dnbebrutf, „trarten Sie nur gn^ei 9)tinuten, ba§ i(b 
mir ein menfcbli(beö Slu^eben geben unb ben nötbigen Sej(beib 
fagen fann." 

91acb furger 3eit fi^ritten 35eice nacb einem ber näcbft« 
gelegenen SrinHetter binab, 5öiei§ner rief na(b 23ier unb toinite 
bann feinem Segleiter natb einem Sifcbe in ber entlegenften 
@tfe. „Se^t, ^rofeffor," fagte er, nacbbem ficb Seibe nieber» 
gelaffen, „trenn ®ie ni^tö befonberö 9iotbtrenbige§ brängt, fo 
beginnen Sie mit Sbrer ©efcbicbte ron bem Stugenblicie an, 
ber un0 im Sbafefpeare ron einanber trennte; icb babe mancbe 
©rünbe gu rermutben, ba§ i(^ Sbnen, trie früber bi^treüen, 
ein (StücEÄen 5!)ioraI)3rebigt trerbe balten muffen — " 

„D, ©ie beuten auf baö 2Serbä(tni§ gtrifcben SWatbifbe 
«5)ei?er unb mir," unterbraA ibn 3ieicbarbt; „Sie bitten eö bem 
Stgenten ber D^emgefettfdjaft in einer SBeife bargeftettt, ta% 
icb in St. 2oui0 ben 5Kenfcben erftecben unb bann flü(btig 
tr erben mu§te — " 



189 

SITceiöner ful)r in bte ^efee, aU I)afce er ftc6 auf eine 5labe^ 
f^^ilje geWt, unb ftarrte eine gefunbe lang mit offenem SRunbe 
auf ben Spret^enben. „@rfte(5en?" rief er, blicfte aber aucb 
im näcf)[ten SKomente erfcbrotfen in bem leeren 9?aum umfeer 
unb brücfte bie ^anb auf ben DJJunb. „9lo, ?)rDfeffor," fubr 
er mit gebam:pftem Scne fort, „fangen Sie unfer ®efprä^ 
ni^t mit fcl(6en ^feantaflen an!" 

„?)ure 2ßirIU(S!eit, Tld^mx, iä^ fä§e fonft ni^tl&ierl" er- 
iriberte ber 9(nbere c^ebrüdEt, „i^ tüoKte inbeffen erft fpater 
bat?on fprecfeen unb S^nen bie golgen geigen, tüenn man Toon 
einem greunbe lieber \^a^ (2d)limme alö ha^ ®ute glaubt —" 

„die\ä)axht, iä) tnitl 'i^a^ 23efte glauben, lüenn ®ie e^ üer* 
langen, i(ft glaube eg f^on," brangte ber Äu^^ferfcfcmieb balb== 
laut, „aber fagen Sie, ha^ Sie einen bummen S)^a§ gemacht 
l&abenl" 

„3ßir n^erben barauf fommen, unb bann mögen Sie felbft 
urtl^eilen," entgegnete 9ieic6art)t in feiner frübern 2Beife, „Sie 
füllen Slüeö boren, n?aö id) erlebt, iüie ii) ie^t ftebe, unb bann 
reben mv tneiter." @r tbat einen langen 3ug aug bem fdjaumen* 
ten 23ierglafe, tnabreub ber 3(nbere nur langfam unb Io:pf= 
fcbüttelnb feinem Seiftnele folgte, unb begann bann biev(Sr== 
gablung feiner (Srlebniffe, üon bem erften S^age feinet 23oarbing* 
bau§leben0 an, f^i Iberte ha^ geblfÄlagen aller feiner '5>offnungen 
auf bem faufmdnnifcben gelbe unb bann 5)!J{atbilbeng üerunglücfte 
Äoui^ertf^efulation, ergäblte, me ber Scbmerg über ben un« 
erttiarteten geblf(^lag 'ta^ ^iotä^en an feine S3ruft geujorfen, 
U)ie fie am anbern STcorgen t)erf(bu)unben getoefen unb er auö 
ibrem S3riefe ^um erften 9[Rale ein tiefereg ®efübl für ben 
„Sruber" erratben. 5)er ^u^^ferf(bmieb batte bie gebrangte 
Scbilberung nur mit einzelnem furzen ,^o:pfnitfen begleitet; aU 
aber ber 3Rebner je^t eine furge ?)aufe macble , reidjte er ibm 
mit einem SSlitfe ber sollen 2?erftänbigung tk ^anb. SlJlit 
fli^tli^ erbobtem Sntereffe verfolgte er nun 3?ei(barbt'ö 23e* 
rübrung mit ber amerüanifcben 9trifto!ralie, ha^ fi^ enttüitfelnbe 
SSerbältniB 3U ^arriet, unb ber trecbfelnbe 3lugbrucf feinet ®e= 
ftcbtö bilbete bie begeicbnenbfte Stluftration gu aUen f^^äter au 
einanber folgenben Scenen; in atbemlofer S^^annung aber 



190 

(aufc&te er gtetcjarbt'ö ffierfolgung burcb ben DJlot, feiner glucfct 
in ^arrict'ö ©cblafgimmer, unb a(ö ber (Srsäl)(er in ftnfenbem 
Scne beg SWäb^enö Slntrag unb tüie er biefen gurücigenjtefen, 
beri(fetet, f(J(ug ber SuWrer ^Icl?(i(!& auf I^en Sif^, t)a^ beibe 
®Iäfer in bie ^vi)e fprangen. „JDai^f icb'ö bcä)V' rief er 
erregt, „a^ gen)i[fenl)aft, gu ftolg um gugugreifen, menn it)m ba^ 
(S^icffal einen traten i^or He 91aje Ifecingt — I)ätte baö aucb 
in bem 3Ser6ältni§ mit ber ©näbigen i^cm Schiffe alfenen unb 
meine natürlichen 3Sermut6ungen fcrtlaffen fcnnen. (Sie lüerben 
n)Dl)l niemals gu ettnaö JRecfetem in ber 3ßeit fcmmen, tro^bem 
51iemanb meßr baö Beug bagu I)ätte, ai^ gerabe Sie, aber — 
nur (aufen lafjen, tra§ ftÄ nicfet l)a(ten läfet, ic& änbere'g 
i)o4 uic&t — I)eilige0 ®etr>itter! fo ein 9Jläbc&en unb fo eine 
^Partie; tnarum benn nur unfer ßinem ta^ ®[M mä)i einmal 
fommt!" 

Sieic^arbt I)atte, ofene ein äßort gu ciu&ern, ben Sturm 
über fi^ ergeben laffen unb nal)m, a(§ ber Äu^ferfcfemieb beibe 
Strme !o^ffd)üttelnb i?or ftc& auf ben Sifcfc legte, bie gortfet^ung 
feiner ©rgäßlung auf; aber nur Derbrrffen fd)ien ter 3ul)örer 
ben weiteren (Sreignifjen gu folgen unb erft, al5 ber letzte Slft, 
ter Streit mit bem 3lgenten unb beffen tßbtlicfcer 9(uögang an 
hk 5Reit)e !am, geigte fic& fein rofle^ Sntereffe n^ieber rege. 

„Sine ireitere Dtac&riijt, 'i^ai ber ^Tcann mxüii) tobt ift, 
fcaben (Sie alfo ni(fet?" fragte er, al^ ber (Srgäl&ler gef^bffen, 
unb fprang bei beffen 3Serneinung mit ftct)tlic^er ©rlei^terung 
üon feinem (Stuhle. „Sßell, ^rcfeffcr," ful)r er, ti^t an )^en 
Slnbern I)erantretenb, talblaut fort, „fo fel)e iä) aud) nocb gar 
feinen @runb, iceäl)alb er t^ur^auö geftcrben fein mufe. 3Bir 
nehmen tiorläuftg ba*^ SSefte üon bem Unglücf an, me eö icber 
vernünftige SORenfcfc tf)un tt>ürbe, biö es ficfe anberö geigt, unl) 
finb um fo mel)r bagu berechtigt, al» irir 23eibe nur bie un= 
fcjulbigen Urfac^en n?aren. S4 feige 3&nen, icfc- fel)e ben 
SKenfcSen gang genau auf feinen gn?ei Seinen berumgeben unb 
ixäi freuen, hai (Sie il)m fo gefcfetüinb auö i^em SBege gegangen 
finb — fo!" ful&r er laut fort, feinen ^lal? aneber einnel&menb, 
„unb nun gelten vok gu ben anbern nötfiigen Singen über. 
grifcSeö Sier!" rief er unb begann mit beiben Oläfern auf 



191 

bem 2:ti4e su trommeln, btä ber ,,33ar!ee^^er" üom anbern (Stibe 
beö SRaumeg Ifeerangej^rungen war. 

Steid&arbt lehnte ftcfe, bic ^anb gegen bte ©tirn gebrüdtr 
in feinen (Stul&I unb atl&mete leic&ter anf, aU e0 feit einer 
SBoc&e gefc&el&en. Db ifem ba^ freie 3tnöfprec&en 8nft gegeben, 
ob beö Än^ferf^miebö anfgewedte^ SBefen belebenb auf il)n 
gewirft, ober bie te!annten 9ien3«3)crfer Umgebungen ibren 
@inf{u§ übten, er n)u§te eö nicbt; feine Sufunft aber, fo wenig 
9lu0ftcbt fte ibm au4 geigte, WoHte ibm nicbt bcilb fo troftloö 
mebr erf^einen aU noc^ üor wenigen (Stunben. 

r/Sci, öU ben anbern notlngen Singen," begann er, aU baö 
33ier auf bem Sif^e ftanb, feine frübere (Steßung wieber ein= 
nebment?. „(Sie wiffen ie^t meine gange Sage, 93]ei§ner, unb 
aKeö Sanfen über meine 3Serfabrung§weife cinbert ni^tö baran. 
5Kein einziger ?)(an ift iefet, ben f leinen SSTcufifer Wieber auf= 
gufucben, ber mir in Saratoga 23efiJ)aftigung geben Wollte, 
ober, wenn er mi(^ abweift, micb vorläufig nad) einer (Stelle 
in einem Srinflofale alö ^^ianift ober SSiolinift umgutbun. 6ine 
®eige aßerbingö mu§ icb mir wieber gu Derfcbaffen fut^en, aber 
baö wirb ni(bt gu ben Unmögli(bleiten geboren. SBiffen Sie 
etwaö 9(nbere0 für micb, SKeiSner, fo fagen (Sie eö." 

JDer Stngerebete ftüfete ben Äot^f in bie lin!e ^anb unb 
malte mit ber anbern gro§e Sucbftaben au§ bem t?erfd)ütteten 
33ier auf benSifcb. „5[Reine 3[Reinung ift," fagte er nad) einer 
SBeile, „ba& auö biefer 9(rt 5Jlufi!anten*®efcbi(fiten niemale 
etwaö 3Recbte0 berau^fommen !ann. 6in gewöbnlicber 5!JJenfdj 
wirb babei gu jeber anbern Slrbeit untauglicb unb ftirbt wie er 
angefangen, unb wen e^ öorwärtg treibt, obne ha^ er einen 
3Beg bagu fiebt, ber wirb auö 2)ef)?eratton lieberlidfe. Scb fann 
Sbnen ieben Stbenb ein balbeö 2)ul?enb lebenbiger Seifpiele 
geigen, lieber mit ber nieberften reellen 2lrbeit angefangen — 
Seber i^ai \^a einen SBeg tior ficb, wie er ibn ft^ felbft gure^t 
gu macben öerftebt." 

„3a bo^, id) acce^tire iebe 3lrbeit, bereu mein Äori^er 
fabig ift," erwiberte 3?ei^arbt eifrig; „aber wa^, wie, wo?" 

©er Äu^ferfifemieb batte no^ immer feine Su(bftaben 
gemalt, begann ficb aber ietjt mit öoHen Gräften biuter bem 



192 

£)I)re gu frat^en. „3(6 tüü§te vooU ®tma§/' jagte er enblic&, 
auf ben 3:ifc& fd)Iagenb, „aber iä) tüei§ boc^/ ba§ e§ ntcbt gel)t. 
SBenn Sie mit S^rer SSioüne in ber f(5mnt}igften 33ierftube 
ftel&en, fo fönnen Sie mit iebem Striche i^eigen, ba§ Sie 'wo 
gang anberö tin geWrten, unb fc&affen fi(6 eine Sefriebigung 
baraug — ^ier aber Janbelt e^ ftc6 um bie einfac&e, narfte Sr= 
niebrigung bei Sfiren ^enntniffen, unb e0 ift ungeiüife, ob e6 
überhaupt einmal anerfannt n^irb, tüa^ Sie öerfteljen." 

„©ut, 9Jiei§ner, fo fagen Sie tüenigftenö, ti^ie biefe Sr= 
niebrigung I)ei6t; ha^ SJJufümac&en ift nicbtö für micb alö bie 
leiste 9letirabe üor bem junger, unb i^ iriK gern baß irgenb 
SDIögli(6e ergreifen, t)a^ micfc baüor fcbüW. SßoHen Sie nofb 
gttüaö I)oren, fo fage i(6 S^&nen, ba§ mir mit bem SSerlufte 
meiner SSioline nod& bie kW ?)oefie gef(fin)unben ift, bie fie 
mir in 'i>a^ 3!}lufi!anten = ®etr)erbe legte, unb ha^ biefer le^te 
Schlag naÄ meinem übrigen Unglücfe mir nur tüie ha^ Siegel 
gu ber unficfetbar gef(Sriebenen Söarnung tioc!am: Suifee JDein 
$eit auf einem anbern gelbe!" 

„Unb alfo ir)ar ii) mit meinen Sßorten gum natfebrüdflicbcn 
?)oftfcri)^tum beftimmt!" nitfte ber Slnbere mit einem Slnfluge 
i)on Satire, „fo mag benn aucfe bie unftc^tbare 9JJa(fet ha^ 
tlebrige auf fi^ nelfemen. Siner i?on unfern ^orterö tüirb l&eute 
no(6 Jünbigen, unb icb benfe, ba§ ii) fo t>iel @influ§ Ifeabe, um 
S^nen bie SteHe gu »erf($affen, tüenn nämlich, toie gefagt — " 

„Porter, n?aß ift ha^V unterbra* il)n Sieicbarbt. 

„?)orter — u^eH," ermiberte ber ^ut^ferfcbmieb gogernb, 
unb in feinem @eixä)t fpielte eß 6cilb tüie ^umor, Ijalb n^ie 
eine 3lrt SSerlegenlfceit, „in e^rli^em Seutf^: ^außfnecfet, nai^ 
amerüanifcben Gegriffen nämlicb — " 

ßr l&ielt inne: 3tei^arbt i)atk ben gefpannten 23lidE :plo^lic& 
niebergefcblagen, ft^ bann rafcft erl&oben unb burc&fcbritt mit 
Jeanetten Schritten bie gange Sänge beß Sofalß. Sangfam !am 
er trieber gurüd. „23eanttDorten Sie mir geiniffenfeaft bie eine y 
grage, 9J}ei§ner," f agte er, i)or bem 2)afi^enben ftel)en bleiben^l:^ 
„tüürben Sie bie Stelle annehmen, lüenn Sie eben nii^tl^^ '■ 
SSeffereg I)atten?" > 

„®i, id) 5abe fie üerfe^en, biß bie Ferren auefanben, baS 



193 

ein Äut?ferf4mieb mit Srauerei-Äenntniffen \iä) t)ortl&ei(]6after 
remenben Ia§t!" entgegnete ber Gefragte; „iä) 6afce fie t?er= 
fe^en unb mi(!& batet gar nic&t übel tefunben — ta^ n^ar icb 
inbefjen —" 

n&ni, unb ie^t bin id) eS!" entgegnete 3ieic&arbt, ttjafirenb 
ein leife0 Sicfi) in fein b(eid}getoDrbeneg ©eft^t ftieg, ,,tl)un 
©ie für nücfe, xoa^ ®ie fcnnen, unb i* feoffe ben ^(at? au0= 
3ufüüen." 

©in eigentl^ümli^er ©(anj trat in beö ÄupferTc^miebg 
3luge, ate er bie bargebotene ^anb ergriff. „3* trugte ia 
VOD^l, '^a^ ®ie ein tücbtigeö ^er^ baben," fagte er, „tt?enn e6 
\\ä) nur ni^t Sbrem eigenen Sortbeile in ben SBeg fteÜen 
trollte. 9tber eö mag fein — laufen laffen, \va^ ficb nicbt bellten 
la§t!" fe^te er binju, ate u^oHe er bamit bie ibn überfommene 
(Stimmung i?on fiij) lüerfen. „Damit @ie inbeffen ni^t unter 
falfijen ©ru^artungen eintreten, ^^rofeffor, fo fage iä) Sbnen, 
t^a^ (Sie tro^ aller ifenntniffe faum Hoffnung baben, fpSter 
einmal ju einem ?)lal?e in unferer Dffice gu at^anciren. (So 
finb neben einem alten Sucbbalter, ber filmen bleiben luirb big 
an fein Seben^enbe, mebr (Söbne i^orbanben, ate 'ta^ ®efd)äft 
iemate &kxU brauchen !ann. (Sie ujerben ficfe auf ein ®(üc! 
t>on anberer (Seite ber üerlaffen muffen, unb fo, ebe <Sie fi^ 
mit grober Slrbeit bie «^anbe für bie 3[)]uftf Derberben, über- 
(egen Sie Sbren (Sntfcb(u§ no(tmate reiflieb/' 

„3^ bin fertig mit mir, unb bamit laffen (Sie eö genug 
fein!'' ernjiberte Sieicbarbt, bem greunbe auf bie ©cbulter fcfela^ 
genb unb bann feinen ?)la^ tt>ieber einnebmenb. „2Bill mid) 
ta^ ®(üdf finben, fo bin icfe ibm aucb ate Porter nid)t aug bem 
SBege — eö bangt in ber äßelt boÄ nur 9llle0 Don ber ©bance 
ab — unb iä) n?erbe iebe ergreifen, bie ftdb mit (Sbren be= 
nu^en lä§t." 

„(Sei'g benn fo, trenn 3btien bie »Hoffnung genügt," nicfte 

,S[)tei6ner, nacb feinem ®(afe greifenb, Jaffen (Sie unö barauf 

tvinfen; bann aber twerbe iä) (Sie in meinem 33oarbingbaufe 

einquartieren, big icb SlUeg in Drbnung gebradjt babe." 

3lm näcbften DJJorgen ftanben bie beiben greunbe bereite 
Dor bem ©efcfeäft^baufe, ate ficb bort langfam bie erfte Sbür 

din 2)eutic^er, 23 



194 

auftrat unb eine brettfd)ultnge ®eftalt I3erbrie§(ic6 in bie Straße 
6inauöfa6. ff5)ie 3eit üerf^Iafen, ^emt)V lac&te ber Än^fer* 
fcftmieb. 

„D, ber Senfel mag in bem bnnfeln 8o(6e anfnja^en, nnb 
ba^n I)at micft ber «^unb in ber ^aä)t nic^t f(£Iafen laffen, 
xocUk abfolut bie «!palfte beö 33etteö I)aten/' Brummte ber 
Deffnenbe, „motzte .nic&t für lange I)ier mein 8ager t)aBen — 
inbeffen ben!e ic& boc&, it)r feib bie ©rften!" 

„"W^ell, tebanfen ®ie ftc&, i(fe bringe bie Slblöfung/' rief 
ber ©rftere tannig, „t)ier 5Wr. JReic&arbt, ber ßeute eintritt — 
nnb l)ier/' tüanbte er fi(5 an feinen 23egleiter, „nnfer $enr^, 
ber mit an^ei üoHen 2BI)i0!eDfäffern ?)olfa tanat, nnfer erfter 
?)ßrter!" 

;,2tn(fe ein 2)entfdjer?" eriüiberte ber ge^genannte, „baö 
ift rec^t, n^enn er ancb/' ful)r er, Stei^arbt'ö ginger snjif^en 
feiner breiten, fiftmieligen ^anb brücfenb, fort, „n3ol)l noift 
!anm crbentlic& gearbeitet bat. (So lernt ficb aber in 3lmerila 
SlHeö, nnb icb benfe, wix lüerben mit einanber binlommen!" 
SDIit einem Äot^fnicfen mad)te er ficb an baö Deffnen ber übrigen 
Sbüren. 

„Unb nnn iwarten @ie, bi^ Sie Semanb nad) ber Dffice 
binaufgeben feben, melben ficb bort aU ben nenen Voxkx, ben 
ber33i(l gebradjt bat, nnb baö Uebrige flnbet fi^ bann aüein!" 
fagte 9)lei&ner, in 'iia^ Snnere Dorangebenb — ibnen nacb be= 
traten jtüei anbere 3trbeiter mit einem furzen „guten 5[Rorgen!" 
ben 3Raum nnb ber Äu^^ferfcbmieb loanbte ftcb in ibrer @efe(U 
f^aft bem bintern 9lu^gange jn. 

„^ier fönnen Sie gleiij eine anbere 33e!anntfcbaft ma(ben, 
bie nabe genug \rerben tüirb," la^te ber surücigebliebene ?)orter, 
auf einen großen 5Ieufunblänber 6unb beutenb, ber langfam 
unb ficb ftrecfenb auö bem |)intergruube beroorfam, ben ha- 
ftebenben 3ln!ömmling gleicbgultig berod) unb fid) bann gäbnenb 
in ben Slu^gang fteftte. „©er Äer( ift Vöie ein 2amm am 
Sage, aber bat verteufelte 93]ucfeu be^ 5lacbt§. 3(b batte ein 
ri(btige3 ®efe^t mit ibm befteben muffen, n^enn icb ibm ni^t-- 
feinen äBirten mit bem Sett getban — Sie lüiffen bod), ba§ 
Sie ^\ai)U bier fd)(afen'? fonnen fi(ft g(ei(^ bie ©elegenbeit 



195 

anWen, eö ift bort unter ber Sre^V^e — rei^t gut, ii) l)abe 
ut^tö baujtber, nur au buntel unb für mtc& ein SSiö^en eng." 

iß^ beule, eö t:?irb fic^ tt)Dl)I Slüeö erträglich einri&ten 
laffen!" erU)iberte 3Reic6arbt. 

„Örtraglicb — ttjarum ni(St? — ber SWenjc^ genjölfent ftd) 
an Stßeö!" öerfetjte ber Stnbere gutmütl)ig, I)ing eine gro§e 
Seberfcöiirge über unb folgte ben Uebrigen. 

2)er 3urüd6lei6enbe fuc&te ftcb einen ©i^ auf einem 6er* 
üorftelftenben SBl&töfe^faffe unb f^lug bie Slrme übereinanber. 
©ö n^ar niä^i bie geringfte Unficberl&eit über ba6, i^aö er m 
tbun Ifeatte, in tbm; er ujollte feine amerüanif^e (Karriere „üon 
ber ?)t!e auf" beginnen unb \xä) burcb alle (2c6tüierigfeiten 
burcbarbeiten, xok eö fcbon fo üiele 3lnbere t)or ibm getban; er 
batte ftcb felbft gefagt, ba§ ber geringfte ®etx)inn, n^el(ben er 
ficb babur^ erringen fonnte, eine ^^raftifcbe ®ef(baftö!enntniö 
fei. 3)ennocb l)aüe er mit ficb felbft au fäm^^fen, um nicbt ben 
ßontraft ati^ifcben feiner jetzigen ungetüobnten Umgebung unb 
bem ®efettf^aftö!reife, in tüelcbem er ficb ujcibrenb ber legten 
SBocben betüegt, in febr au em^^ftnben. ®(Jon baö lefete Tiaä^t- 
quartier batte ibm einen SSorgefiSmacf be^ au ©nwartenben ge* 
geben, günf SiJJann in brei Setten f(5(iefen in einer Stube, 
unb ber ^upferfcbmieb batte eö arrangirt, bafe 3{eicbarbt alö 
ber Secbfte au ibm gelegt irarb. (So berrfijte ein $umor 
unb eine 3ti)anglofig!eit unter ben Stubengenoffen, bie fi(btlicb 
^üon allen ©eiten ge^^flegt tcurbe, nur ba§ Steicbarbt fii^ ni^t 
fo fcbnell an bie birecten, :plaftif(ben Slu^brütfe, an bie üerf(bie= 
benen auftaucbenben ®erücbe unb ben berrf(benben Son im 
3lttgemeinen gen^obnen fcnnte. @elbft 9iJJei§ner fcbien eine 
Slbnung t)on ben ©m^finbungen beä greunbe§ au befommen, 
aK biefer, um allen anderen 6inbrüclen au entgeben, bie 23ett=' 
bec!e über bie Dbren aog, unb flüfterte ibm au: „SBeH, ?)ro* 
feffor, Sie muffen fe^t bie ffierbältniffe nebmen, ttjie fie ftnb, 
vok baben bier nocb bie anftänbigfte ©efellfcbaft im ganaen 
'öaufe!" Seijt erf(bien e^ ibm faft n^ie ein ©lüdf, \)a^ er feine 
®cblafftetle im (Store befam, unb untüiftfürltcb richteten ficb 
feine Singen mä) feinem fünftigen ©efeUfcbafter, bem großen 
«Öunbe, ber nocb immer, bie Strafe beoba^tenb, in einer ber 

13* 



196 

offenen 3:Mren fa§. 9iet^arbt trat immer ein ^unbefreunb 
gen?efen unb e^ terii^rte il&n tt)ie ein guteg SSor^eid&en, alö ba0 
fcSone Z^iex leiijt feinem ?ocfen folgte, il)m lücißrenb Jetner 
Siebfofnngen aufmerlfam in'ö Singe fal) unb bann mit feiner 
5Rafe eine genauere Snf).u!tion ber neuen 33e!anntfc&aft öor= 
gune^men fc&ien. 

©in furger Ruften in feiner 5'Jd'^e machte it)n auffeilen, unb 
fein Singe traf auf bie ®eftalt eineö Keinen ältlichen 9Jianneg, 
it>e((6er einen fcfearf mufternben 23li(! uter ben SBartenben glei* 
ten lie§ unb bann bie Srepv^e nacb ber Dffice ^inaufftieg. 2)a3 
tüar, STceiöner'ö Slnbeutungen nacfe, iebenfaKö ber Su^l^alter, 
unb nac& SSerlauf einiger Spinnten folgte Siei^arbt. 6ine Slrt 
fieimifcfteö ®efül)l üBerfam il)n, alö er in ha^ Ifeeße, t>on bem 
frei burcblaufenben 8ager=5Raume beö obern ©tocf^ abgefcfelagene 
6om^^toir trat. Sie brei eleganten ?)ulte mit ilferen Seffeln, 
xveli)e ilfcm entgegenblicften , u^ie ber eigentl)ümlic6e ©^reib* 
ftuben*®eru(6 malfenten il)n lebenbig an eine vergangene 3BirI- 
famfeit, bie er in übermütl)igem ^ei^tfinne ijon fid) geu?orfen, 
unb er füblte ie^t erft recbt, toie glücflit^ er toäre, in bem alten 
Berufe feine gange ®enugtt)uung fucben gu bürfen. 

2)er alte Sud)f)alter ftäubte eben in ficfetlic&er 9!Jli§ftim= 
mung fein ^ult ah unb ujanbte ficb mit fragenbem Slicfe nacb 
bem Eingetretenen. 

„2)er neue ?)orter, irelcben SSiH empfolfelen l)at!" beeilte 
ficb biejer gu melben. 

„(Sin ©eutfcber loieber?" entgegnete ber Sllte gramlicb/* 
einen neuen 23lttf über 9teicbarbt'0 gange Srfcfceinung tnerfenb, 
„toerben ujol&l ebenfotoenig Dom englifd& 2efen unb ©^reiben 
üerfteben, alö ber t)orige!'' 

f/Sc& I)offe, ba§ ic& barin aUen 9lnfprüc()en genügen fann, 
®ir!'' 

;,3Birb ficb balb auötoeifen, icb mag feine 9tot^ mebr ba- 
mit bciben. Se^t fegen (Sie Ijier auö, aber nebmen (Sie bie 
^a^iere in Siebt — nii^t (Sinem üon ben Slnbern ift eö ein= 
gefallen, ha^ man ftcb niitt in (Staub unb (S(femu$ berfeöen 
fann!" Wit einem ärgerlitfien Ruften öffnete ber S^uecbenbe 
eing ber g^enfter, bem iungen SDIanne ben 9iüc!en gufebrenb. 



197 

5{etc^arbt fa]& einen 9!JJoment mit ^a\i rat^lofem SSIttfe 
um ft4, er mochte feiner Srau(^bar!eit nicßt mit Sragen üBer 
2Bo unb 26ie ein übeleö 3eugni§ geben, unb bcc6 fel&Ite il&m 
ncd) iebe 8D!alfenntnt§. 3m nä^ften Stngenblidfe aber befann 
er ft(!b, einen Sefen in bem unteren Otaume bemerlt gu feaben, 
unb naä) tüenig ©efunben xoax er bereite an ber ungetüobnten 
3(rbett. Sbe er biefe inbeffen in ben duneren ^Räumen fort« 
fefete, begann er mit bem öon bem S3ud)bcilter gebrausten 
^fauentriebel eine forgfältige ^Reinigung ber ?)ulte, ftie& bie ge* 
falzten ?)a^3iere in ben au^geftäubten gäd&eru forgfältig gu* 
fammen, legte bie Scbreibmaterialien in gefällige Drbnung unb 
l)CLite bie ©enugt^uung, ba0 ®efic[)t beö 3Uten, tüelcbeö feinen 
legten SSerrid)tungen fcbarf gefolgt xoax, m allerbanb fonber* 
baren SDJienen fi(5 i^er^ieben m feben. „Sft bier nocb eivoa^ 
für micb gu tbun?" fragte er nacb rafcber 23eenbigung ber 
Slrbeit. 

,,Äann no(6 nicbtä fagen — mi% überbauet ni(bt, ob Sie 
angenommen tüerben/' ertüiberte ber 33u(bbalter, ft(b nadb feinem 
?)ulte tüenbenb, „muffen lüarten bie SWr. Sobnfon fommt — 
!önnen ft(b bort auf ben ©tubl fe^en." 

5Reicbarbt nabm rubig ben ibm angetniefenen ^latj ein, 
tüenn aucb bie legten SBorte be^ Stiten eine neue Unrube in 
feine Seele getüorfen batten. 5]acb ben fortn^äbrenben gebt« 
f(blagen aur ©riangung eineg bauernben Unterlommenö f(i)ien 
ibm ber ie^ige SSerfucb burcb ben ^u^ferf(femieb faft au fcbnell 
geglücft, unb eö tüäre ibm faum unenr artet ge!ommen, irienn 
felbft bei ben niebern Sfnfprü^en, lüelfte er iefet macbte, ficb 
neue ^inberniffe in feinen 2Beg gefteHt bätten. 

(Sine bcilbe Stunbe motbte (autloö t)ergangen fein, aU ft^ 
bie Sbür geräufcböoH öffnete unb ein iunger 9!JJenf(b, eine 
£)^ern^iece ^feifenb, bereintrat. ®r lieg nur einen flü(^tigen 
33(itf über ben SBartenben ftreifen unb tcarf \iä) bann, obne 
ben |)ut üom Äo^fe gu nebmen, auf ben ®cbemel Dor einem 
ber ?)ulte. Sinen STugenblicE fcbien er bie bier neu gefcbaffene 
Drbnung au muftern, bann aber begann er mit aften aebn gin- 
gern trommelnb bie tijieber aufgenommene 93Mobie au begleiten. 

2)er Sucbbalter, ba0 ©eRcbt finfter i^eraogen, fab langfam 



198 

auf. „SBenn ©te ntc&t arbeiten, ©ir," faßte er, „fo feilten 
(Sie ujenigftenö 5Rü(f|t(!&t auf Slnbere nel)men, bie eö tlfeun." 

2)er Slngerebete unterbrach feine Unterhaltung. „(SoH ge- 
f4el)en, ©ir," ertniberte er mit einem 3tu0bru(Ie gutmütbiger 
Saune, „nju§te ni^t, ba§ ©ie in Sbrer Übeln ©timmung 
iüaren, ©tr, ift aucb febr unrec&t ba^, ©ir, bei einem fo ^ra(b= 
tigen 9JJorgen — feben ©ie einmal binaug, 9Jlr. 33lacf, ob 
©ie bann no^ einmal fo ein ®efi(bt sieben lönnen!" 

„«^abe an mebr su beulen alö an Sbren fcbönen SWorgen," 
brummte ber Sitte, ficb tüieber über feine S3ü(feer beugenb, „unb 
Sbre SSriefe u^erben ©ie u?obl au(b ni(bt bamit beanttijorten 
- bie u^eftlicbe ^oft fcbltefet um gtüölf Ubr!" 

„^allob, bie Sriefe, riibtig — trirb aber 9llleö in geboriger 
3eit getban fein!" rief ber iunge Wann, feinen $ut üom 
Äopfe rei§enb, „benn einmal loö baffir, 'ta^ bie ©:pabne fliegen, 
tüenn'ä bo^ n\ä)i anberö fein fann!'' 23alb !tang tijieber nur 
ha^ ®eraufc& ber ft(b auf bem ^aipiere beu?egenben ??ebern im 
Simmer. 

Sebenfaß^ \mx ber 9leueingetretene einer ber ©obne, tjon 
benen 9Jtei§ner gefprocben, unb njenn au($ 9{ei(barbt über bie 
leicbte 2Beife/ in tüelcber Sener feinen ©efcbäften tjorgufteben 
fc&ien, innerlich ben ^o^f fc^üttelte, fo fiiblte er fic6 bocb au(b 
gu bem ganaen SBefen beg jungen 9)]enfc&en, in u^elc&em ftcb 
no(b bie gan^e ^armloftgfeit ber Sugenb mit einer glüdEli(beu 
Saune gei^aart au^fpracb; lebbaft bingegogen. äßenn fi(b in 
ber übrigen gamitie abnlicb.e Gbaraftere geigien, fo iru§te ber 
5)eutf(Je, ba§ er ftc& tro^ feiner augenbliif lieben nieberen 
©tellung aufriebener füblen tnürbe, al^ er enoartet. 

6ine neue balbe ©tunbe mod&te Derfloffen fein, afö fid) 
rafcbe Sritte auf ber Sre^^^e, u^el^e nacb ber Dffice fübrte, 
boren lie§en. ©in ^ti^eiter junger 9JJaun, in ber gangen (glegana 
ber fafbionablen Sßelt, trat mit gebobenem Äo^fe, bie ©igarre 
im SJlunbe unb bie 3teitpeitj(be in ber ^anb, ein, unb bie 
Samilienabnlic&!eit t)errietb bem u^artenben 9iei(barbt fofort, 
ba§ er \:?ieber einen ber Sobnfon'^ tjor ftcb batte. 

„©ie werben erlebigen, traöettoaijorfaüenfoüte, SDIr. 33lacf/' 
fagte ber (gingetretene nacb einem furgen 5JJorgengru6e, „i^ 



199 

6abe ein Engagement, i>a^ ntic& bi6 SRa^mittag auö ber ©tabt 
l)ä(t — l^offentlic^ tüirb eg I)ier nic^tg i)on befcnberer 3Bt^tig=^ 
feit geben!" .^ 

JDer öu^l&altet l&uftete ol&ne aufanfe^en. ^ 

„^ciUn (Sie mir fonft irgenb eüüaö an jagen, ©iy?" 
fragte ber ©rfte na^ einer furaen ?)anfe nnb fcfelng U)i%in 
ieicfcter Ungebnlb bie JReitgerte gegen feine Sßabe. 

„@ö ift I)ente ber 14.," begann iet}t ber Sllte, obne'ben 
Äc^f au iüenben, „nnb nm elf Ubr ift Termin in ber ®aäK 
gegen Sameö SDIiüer iüegen Unterlaffnng ber IontraItmd§igen 
©etreibelieferung. SBenn Sie, 9!JJr. SBißiam Sobnfon, ber ben 
3>ertrag abgeWIoffen, ang ber ©tabt UJoHen, fo febe i^ leinen 
anberen SBeg, afö bie eingeklagte Sorbernng gegen im SKann 
faKen au laffen," 

JDer gafbionable ^re§te bie Sip^^en anfeinanber nnb maijte 
einen rafcben @ang bnrd) ba^ 3immer. „Sie baben 3{e(bt," 
fagte er bann fteben bleibenb, „icb babe ba^ überfeben. Scb 
tüerbe alfo nnr ben fnraen 9ittt na(b Sroffö binanf macben 
unb bann n^ieber bier fein. 3ft nod) fonft ettriaö, 5D]r. SladE?" 

2)er ©enannte tüanbte fid) ie^t langsam nm. „«&ier ift 
ein innger DJtenfcb , ber alö Werter beftellt inorben ift — mi^ 
nicbt üon tüem," fagte er, bie bnfc&igen Slngenbranen anfammen^ 
aiebenb, „tüieber ein 2)entfcber nnb f^eint mir fd)on mebr 33e= 
fcbeib anf Dfficen au tüiffen, al0 i(b bei fol(ben $?enten gern 
babe!" 

SSitliam Sobnfon it>anbte rafcb ben Äopf nacb bem ficb er- 
bebenben 5Rei(barbt, nnb bie 9tngen ber beiben inngen 5)0Ränner, 
bie fanm a^ei Sabre im Sllter anfeinanber fein fonnten, trafen 
fi^ unb blieben au^^i ©efunben n^ie untDidfürlicb in einanber 
bangen; bann aber überlief ber 23li^ beg ©rfteren bie ganae 
(Sri(beinnng beö Slpplicanten. 9iei^arbt bcitte n;obl feinen 
dlteften Slnang für fein erfteö Stnftreten getüäblt, aber ber (Sifc 
ber Äleiber, bie ^einbeit feiner SBdf^e, ba^ »oKe, elegant ge= 
f(beitelte ^aar nnb bie ganae Haltung beö inngen 9Jianne0 t>er- 
rietben ebne SBeitereg ben 9D(enf(ben anß ber „guten" ©efell= 
fc&aft. 3ßa0 in ber Seele beö 5[Rufternben tiorging, fonnte 
SReicbarbt ni^t erratben, aber bie DJcienen be^ ©rfteren nabmen, 



200 

alö er feine Sn^eftton boMenbet unb bie erften %xa^^n an ben 
S)eutfc&en rtcfetete, einen 3lu§brutf t)on ]&0(!&müt6iger 5ion(6aIance 
an, ü)el(feer biefem tn0 tn'ö 6era ml) tl)at. „(Sö ift fcbon 
richtig," tranbte er ftc& bann an ben 33nc&6alter jurnö, r,33itt 
garanttrt für ben DJJann, unb ba3 ift mir lieber, aU Semanb 
^on ber @tra&e tt^eg in'ö ^ai\^ gn nel&men — faU^ er ge* 
nügenb englifc^ t>erfte]6t, lann er l)ier bleiben, nnb 3ame§ mag 
il)n t>ün bem, tüaö er su tlfenn bat, unterrid)ten. 3n gnjei (Stun= 
ben bin ic& n^ieber gurüdf." (Sr fiatfcbte mit ber 3teit^eitj^e 
gegen feine 33einl(eiber unb üerlieg mit surücfgetoürfenem Äo^fe 
ben 3Jaum. 

5Rei(barbt njar Wiä) gen^orben; faft njoHte ibm biefe 33e* 
banblung0ü)eife, gegen bie er nicbt geftablt getnefen ti^ar, ab= 
fic&tli(b erf^einen, unb bocb bcitte er fic6 nic&t bie ©t^ur eineS 
©runbeä baf ür angeben fönnen. (gr borte ni(6t, tüie ber Su(b= 
balter ficb mit einem unaufriebenen 23rummen tj?ieber abtijanbte, 
unb erft alö biefer ein (Stütf 9)a^ier na^ bem ciu§erften Staube 
beö ?)ulteö fcbob unb ibm mit einem lauten: „^^ier fd)reiben 
Sie, iraö iä) Sbnen fagen tüerbe!" eine geber binbielt, ttiurbe 
er feinen (Smt^finbungen entriffen. Sr folgte ber Sfufforberung 
unb lüarf, ebne einen 3ug i^on 23itter!eit unterbrücfen gu fonnen, 
mit feiner getüöbnücben 2eicbtig!eit ba^ ibm biftirte gormular 
eineö SSerlabungßfcbeinö auf baö Rainer. 2)er jüngere Sobnfon 
batte neugierig i^on feiner 3trbeit aufgefeben unb beobaibtete, 
afö erD^arte er ein 3(müfement, \vk ber 9llte bie S^rift^robe 
öorfic6nabm; biefer inbeffen f^ien nacb ber ?änge feiner ?)rü= 
fung ieben Sucbftaben ftubiren gu u^oHen, Ue§ einzelne grungenbe 
$?aute boren unb fcbob enblicb mit einem: „können ettraö ha^ 
t>on lernen!" bem jungen 6fer! binüber. !Dann ttianbte er ]xä) 
mit einem furgen »duften naä) bem 2)eutf(ben. „®ie mögen 
ben 23efen nebmen unb mit Sbrer 9trbeit fortfabren; 9}Jr. Sobufon 
ift einüerftanben, ba§ (Sie bier üeriüanbt lüerben, fagen (Sie 
mir aber guerft Sbren ü£)llen 9lamen — bie ^oxkx^ üjerben 
im ^aufe bei ibren S^aufnamen gerufen — unb bann n^irb 
Sbuen 5}ir. Same^ Sobnfon bier, an ben (Sie fi* toenben 
mögen, ta^ Sßeitere über Sbre 3trbeit fagen!" 

@in erbobteö 3ictb trar in SReicbarbt'S Sacfen geftiegen, 



201 

alö er t^on 91euem bte Seber ergriff, um feinen SRamen nieber- 
Suf(5ret6en; er tr artete ntcbt bie SSerfucbe beö SBu^lfedterö, eine 
Sfuöfpracbe bafür au finben, ab, iüarf, fobalb er baö Sintmer 
Derlaffen, ben SRotf tion ftcfe unb begann, ate tüoHe er fein öer- 
le^teei ©efüfel Betäuben, mit $aft baö Sieinigungötüer! ber du6e* 
ren 3laume. 6rft ate er bie Sre)?^e binab gefegt batte unb 
eine 3lrt ©eben in ftcb füblte, bie begonnene SIrbeit biö auf bie 
offene ©tra&e fortguWen, bielt er inne. „(Sntmeber geb' ganj 
uon bier tneg unb gieb auf, iraö bu unternommen," f^racb er 
natb einer ?)aufe öor ftcb bin, „ober f^ame bicb nicbt beffen, 
ujag bicb näbrt; fei baö, tüa^ bu einmal bift, ganj unb überlaffe 
ba^ Uebrige ber3ufunft!" unb aU gebe er baran, eine gelben« 
üjai p t>otlbringen , lebrte er ben gufammengefegten @cbmufe 
na^ ber ®tra§e binauö, maijte fid) bann an ta^ 3ieinigen beö 
untern 9iaume0 unb fegte fobann grünbli^ ben ®eitenu?eg ber 
@tra§e, n?ie er bieg oft bon ben ?)orterö anberer ©efcbdft^» 
baufer batte tbun feben. Seöt füblte er, ba§ er ben 23erg über» 
ftiegen batte unb xm^ nun nocb fommen moiftte, fottte ibn fer* 
tig unb Vorbereitet finben. 



XI. 

9ieicbarbt'0 SteUung im ^aufe batte fitb f(bon mäi S3er- 
(auf ber erften SBocben ebenfo beftimmt berau§gebi(bet, aU er 
felbft einen Karen ©inbliii in bie SSerbältniffe feiner Umgebung 
erbalten batte. 2)rei ern?a(bfene ®öbne tüaren in bem ®efcbäft 
tbätig, von tüelAen ber mittlere bie gabrif unb \)a^ Säger be= 
auffi(btigte, tnäbrenb ber ältefte, SBiüiam, bereite SKitglieb ber 
girma, bie allgemeine Oberleitung an Stelle beS alten, tüenig 
ficbtbaren 33ater^ t»erfab; unb ber iüngfte, Scimeö, ate Slerl in 
ber Dffice arbeitete. 2)en fontrolirenben ®eift in bem ganaen 
©tabliffement aber bilbete ber alte 33lacf, unter beffen 2lugen 
bie jungen Sobnfonö berangeujacbfen , unter beffen Leitung fte 
ibre erften ?lrbeiten begonnen unb beffen übertuacbenben ©in* 



202 

flu§ ftd) felbft ber junge 6t)ef ni^t gu entgiefeen üermp&te. 
Siei^arbf ö Slrfceit^frei^ wkQ ißn gunäcfeft nac^ ber Dffice. 6r 
l)aiU bte öetDüWtci&en ®efc&aft^au§flättöe su Beforgen, xoax 
Bei ben SSerlabungen bejc&äftigt unb für bie ©t^erlfeeit unb 
Drbnung ber i^orbern SRaume tjerantmortli*;. Sri ben erften 
Sagen I)atte ber Su(fc]6alter mit grämli^em Singe jebe feiner 
3lrteiten Beü)a(fet nnb fontroltrt, i^alferenb Sameg i?on n?eitem 
ha^ Sl)un nnb bie gan^e Srfifteinnng beö 2)eutf^en mit einem 
ftitten Sntereffe p teobac&ten f^ien; aU aber ber Än)3ferf4mieb, 
fotalb er tüa'&rgenDmmen, tüie [\ä) JReicbarbt in feine nene Sage 
gefunben, ergälfelt I)atte, ba§ biefer nur ?)orter geworben fei, 
nm ba0 ameri!anif(te ©ef^äft öon unten auf !ennen gu lernen, 
ia^ er anö einer ber beften gamitien in ©eutfcfelanb ftamme 
unb fo Diel Äenntniffe befitje aU nur irgenb ein beutfd&er Su4= 
l&alter ober ßßrrefponbent — ba l)atte Sameö I)ie unb ba ein 
©eft^racb mit bem 91eueingetretenen begonnen, unb 9iei(ftarbf 
freiet, berglicheö ©ntgegenfommen batte balb ein SSerbältni§ 
gujif^en 33eiben gef^affen, baö ujenigftenö, fo lange SSeibe ftc& 
im ®ef^äft neben eiimnber beilegten, ben 2)eutfd)en oft bie 
(Stellung, in tüel^er er fic& befanb, Dergeffen ließ — ber 33ucb= 
balter aber f($ien ftd) balb nur nocft mit einzelnen fonberbaren 
S3(ic!en, tüelcbe er auf ben iungen £)eutfÄen n^arf, gu begnügen, 
unb biefer begann mit einem eigentbümlicb lüobltbuenben ®efüble 
ha^ auffeimenbe 3Sertrauen be^ Sl'lten irabrgunebmen. 2)er ©in* 
gige, beffen S3enebmen fid) DoHig glei(6 blieb, ujar Sßitliam Sobn* 
fon. 6r fd)ien entireber ben neuen ?)orter gar nicfet gu be= 
merfen, ober n^enn er ibm d\i)a^ gu fagen batte, gefcbab eö mit 
bemfelben fonberbar mufternben 23Iicfe über 9lei^arbt'S Slenfeereö 
unb bem nornebm nac^läfftgen Jone, n^elc&e baö erfte 3ufam= 
mentreffen Selber begetd)net batten; ber 2et^ere aber batte fcbon 
feit bem erften Jage ficb ta^ Sßort gegeben, fid) burcb eine 23e- 
banbhmg^ttjeife, lüeldje feine ©teKung mit fid) bringen fonnte, 
niemals lüieber aufregen gu laffen, unb nabm fie al^ ein Uebel, 
ba0 vorläufig ertragen irerben mußte. 

Sine fo lebbafte ©enugtbuung nun aucb ber Äu^ferfcbmieb 
über bie SBeife em^fanb, in n^elcfcer ficb 9iei(barbt in feine l?age 
unb bie ungen^obnte Slrbeit gefunben, fo trenig n?ar er bo(b mit 



203 

beffen au§ergef(!&dftn(!6em ?e6en gufrteben. @r fc&ien auf ein 
fteteö 33eifammenfein , auf eiue redete ,^amerabfcbaft gercc^uet 
3U I)abeu; JReicSarbt aber, tet aller ^ersli^Iett, mit ujelcber er 
beu greuub beßanbelte, l^telt ftc& botfe feru t>ou ber ®efellfd)aft, 
iu n^el^er ber 2efetere fiÄ beu^egte. ®r ual)m feiue tägltd)eu 
5)!)Jal6laeiteu U)te am erfieu Sage feiner 9ln!uuft mit bem ^u:pfer* 
fc&mieb aufammeu; u?eun aber bieder bauu irgeub ein Siter^auö 
auffucbte; ging ieuer naä^ bem gef(Sloffenen ©efcfcaft gurütf, 
brannte ftcb in ber Dfftce eine ©a^flamme an unb begaun ficb 
bier ben Slbenb auf feine eigene 3lrt p i?ertreiben — biefe be* 
ftanb aber in bem Stubium ber IXnterf^iebe BVt>if&en ber eng- 
lif^en unb beutfcben 23ucbbaltung, vok er fie in einem ber ^ra!* 
tif^en englifcben l^e^rbucber, ta^ ftcb tt)ie gebräucblicb iu ber 
Dffice befanb, üorgefunben; fßbanu in ber 2)urcbficbt beg 33rief= 
6oVirbu(^ö, vozläie^ ibm eine 5)Wenge noc^ unbefannter 2Ben= 
bungen im faufmannifcben (Stt)le geigte, unb u^enn aucb SWeifener 
ni^t begreifen fonnte, xok ein 5)Kenf^ uad) anftrengenber Stageö^ 
arbeit fo ben 5lbenb i^erbringen fonne, mit nid)t0 afö bem ^unb 
unb einer ßigarre pr ©efeltfcbaft, fo burfte er bocb faum etn^aö 
gegeu ein (Streben, tüie eg ficb in be0 greunbeö Sefcbäftigung 
auöfpraiS, fagen unb er ergab fi^ barin, tüenn aucb unmutbig 
unb brummeub. Sleicbarbt bätte t»iel(eid)t auö reiner (Srfennt* 
H^feit gegen 5iJJei§ner bie Slbneigung übertüunben, U)cld)e er 
gegen bie ,Kreife batte, in benen ficb biefer betüegte; feit feinem 
Eintritte iu baö ©efd)äft aber batte ibu bie •S)offnung begleitet, 
hai irgeub ein glü(fH(beö Ungefäbr ibu feiner früb^u 3Bir!= 
famJeit tt)ieber surütfgebeu trerbe, unb \vk er ieftt aHabeubli^ 
arbeitete, um in einem foltbeu Salle allen Slnfprücbeu genügen 
gu fonuen, fo mocbte er au(b ie^t uicbt eine ©efellfcbaft fu&en, 
bie li^ixkx in feiner SBeife bie feinige fein fonnte. 

Srot? biefer feftgebalteneu Hoffnung inbeffen i)ergingen atüei 
SiJiDnate in ber ficb gleid)mä§ig abfpinnenbeu Strbeit; Sieicbarbt 
batte eiufebeu lernen, bag ber Äu^^ferfcbmieb u^abr gefpro^eu, 
ha^ tro^ aller Sluerlennung, bie ibut tt^urbe, öou einer 5lenbe= 
rung feiner 2age im ®efd)äfte felbft feine 3?ebe fein füune, 
unb oft, U)enn er 91acbtg, beu ^^unb gu feinen gü§en, U)a(benb 
im SBette lag, u^enn alle bie Silber feiner amerifanifi^en Sr= 



204 

(eBniffe an tßm ijorübergofjen, teciann er ftc6 ^^l&antafien au 
machen, auf toelc^e SBetfe ifem txio^l Den au^ttiärtö ein ®Iüc! 
lommen lonne. 9lber aUe lagen fo fet)r au§er bem ö^^ößnli^en 
Saufe ber 2)inge, ba§ er fte unmutl&ig toieber t>Dn fit^ njarf; 
fütalb er aber feine Sage mit f altem 5luge Betrachtete, tüoKte 
eö ißm t)Dnftänbig f(ar irerben, ba§ ein gebilbeter Kaufmann 
trcl)l eBer in iebem anbern Greife, aU unter ben ^crterö gefuc&t 
lüerbe, unb ba§, tüenn er ni^t i^ule^t felBft fein Sc&itfial njie- \ 
ber aufö Ungetüiffe fe^e, er 3al)re feineö SeBenö unter berfelBen • 
SlrBett oBne 9(ugfic&t auf eine SSefferung t^erbringen !önne. 

®0 tüar ein Belter (Spätna^mittag gu Stnfang beö 2)e* 
gember. Siö DJJittag batte eö einen leisten ©^nee geinorfen, 
bann tüar bie Sonne burc&gebrocben unb batte in ben ®tra§en 
ein 9Jleer t>on flüffigem Scblamm gej^affen. 9tei(barbt batte 
ficb einen ftarlen Sejen berborgefucbt, um ben ©eitenttieg, fo 
tneit ficb ba§ $aug erftrecJte, au reinigen, unb begann feine 9(r« 
beit mit üoüem (Sifer. 6ine (Squi^^age, bie, einem anberen gubr* 
trer! auötreicbenb, nabe bem gu§u^ege berangerotlt !am unb ibn 
au bef).^ri^en brobte, macbte ibn aurücftreten unb auffeben; ber 
äßagen ti^ar üoriiber, aber ber S)eutf(be ftanb ibm n^ie gebannt 
nacbftarrenb, eine iabe SRötbe batte fein ®e\\ä)t übergoffen unb 
U)ar einer g(ei(^ rafcb folgenben 93(äffe gen?i(Jen. Oleicbarbt 
^aik in ein 9)aar Singen gefeben, bie plo^licb eine (Erinnerung 
me an einen üerfcbtüunbenen, glänaenben Stern in ibm ujacb* 
gerufen — aber bie 9lugen batten ficb bei feinem Slnblicfe trun^ 
berbar belebt, eö xoax ibm faft getüefen, a(ö l)aie bie feine ®e* 
ftalt, n^elcber fte geborten, eine SeiDegung ber Ueberrafcbung 
gemalt — 9lei(barb batte öon 9lllem, voa^ ber SBagen entbielt, 
ni^t^ gefeben al§ bieg eine ©eficbt, e§ n»ar üor ibn getreten, 
tüie bie 2?erför^:erung feiner fu§eften S^räume, er batte ben mit* 
ben (Stern lüieber erlannt, ber ibm an ber (Seite ^arriet'0, bie 
n)ie ein SJIeteor in fein Seben gefcbtrcift, in (Saratoga auf:= 
gegangen trar, beffen (Erinnerung felbft in ben t>erlodfenbften 
Slugenblidfen feiner lefeen 25ergangenbeit nicbt üon ibm ge* 
n)icben — unb bier batte fte ibn, bie (Strafe fegenb, n?ieber 
gefeben. 

(Ein balbeö 2)u^enb ©aufer ettna mocbte bie Squipage 



205 

^affirt ^aUn, aU fie :plDl?ti^ mä) bem Seitenixieg Bog unb 
l)ier anlfetelt. (Sin iunger, eleganter 5iJJann fv^rang I)erau^ unb 
naim rafcfeen (Scfertttg feinen 2Beg ^mM, bireft auf ben iungen 
5)eutf^en Io0, ber fram:pf6aft feinen 33efen gefa§t, ba^ galten 
bey Sagend beobacbtet 6atte. (Sin Säc&eln ber 33efriebigung 
glitt über baö ®efic6t beö herauf ommenben, al0 er ben ge* 
fpannten Slu6brucf in 3ftei(5arbt'0 STdenen temerlte , pgleiA 
aber fc&ien fein 3(uge begierig iebe Sinjelnl^eit in bem Sleu§ern 
beö ©aftel&enben erfaffen gu tüollen. „?)arbon, ®ir," fagte er 
Ifcerantretenb, „icb möä)ie mir Sbren 5iamen erbitten!" 

„3!}Ja^ 3teict)arbt, (Sir!" ertüiberte Sener, tüäbrenb er lang^ 
fam ben Äo^^f l)ob unb feine Slugenbrauen ft(ft me in. einem 
auffteigenben ©ebanfen lei^t gufammenaogen. 

„Very well, ©ir! unb fagen Sie mir xgoU auc& mit 
glei^er Sieben^tüürbigfeit, iüd unb in tüel^er (Stellung Sie ficS 
bier befinben?" 

„«ipatlob/ tüa0 ift benn baö?" Hang :plö^li(ft eine Stimme 
feitträrtö, ,,ber elegante 6barte0 Sroft gu gu§ bei biefem 
S(^mu^e?" aSitliam Sobufon lüar eö, ber foeben t>om ?)ferbe 
gef^rungen irar unb ftcb ietjt näberte. 

Ser Stngerebete tranbte nur leicbt ben ^opf gurüd. „9tbf 
Sobufon!" fagte er. „Sie entfcbulbigen mi(bf icb babe einige 
Sßorte mit bem ®entleman bier gu reben, unb meine ScbttJefter 
erti^artet mi(b mit bem Sßagen." 

2)er junge ©efcfeaft^berr bob ben Äoi^f, unb eine ftcbtli(be 
SSefrembung ging bur^ feine 3üge, al^ ber öcn ibm 23egrü6te 
feinen 3lrm r>ertrau(icb unter ben beö 2)eutfc&en f(bcb unb biefen 
einige ©cbritte feitlrdrtö fübrte. 

„Sie üerfcbu^enben iebenfaH^ Sbve greunbli^feit an mir, 
a)Jr. Sroft," begann jet^t 3{eid)arbt fteben bleibenb, tüäbrenb 
ein lebenbige0 9iotb in fein ©eficbt trat, „id) bin nid)tö al0 
geiüobnlicber 9)Drter in bem©ef^äft t>on Sobnfon unb Sobn, 
alfo augenblicfli^ feine ^erfon, bie Sbter 2lufmerffamfeit 
n^ertb ift." 

„Porter — fo?" en^iberte ber 3lnbere mit einem Slu^brucE 
Don 2aune, tüäbrenb feine ^ugen ficb auf'g 91eue ber gangen 
(ärf(beinung be^ r>or ibm Stebenben bemächtigen gu u^oÜen 



206 

j(5ienen, „?)otterö ftnb iebenfaHö au6erft nüfeli^e ?)erfonen, 
nur U)ei§ i(fe ni^t, welc&er Seite beö ©efc&äft^ fic& fo üiel ®e= 
f(5ma(J abgetüinnen la§t, bafe eö mogUd& tt^irb, ftd) i^m gana 
gu üjibmen." 

gieic&arbt'ö 3lugenBrauen aucften ü^ieber. „©ie 9lot5, 93h\ 
groft, bie @te aUerbing^ ni^t fennen n?erben, lel^rt ®efc&macf 
an 9Jian(Sem finbeu; baö f onft ni^t munben xoiü. Sc& tin mit 
(Sm^fetlung^brtefen an met)rere ber Beften »Käufer na^ 5]en)= 
Sor! gefommen unb glaute, ba6 i^ alten ni^t übertrieBenen 
Slnft^üc&en genügt Wtte. 3c& I)a6e nirgenbö einen ?)Iaö für 
nü(!& finben fonnen unb el)e idb lieber, n^ie i(ft eö gn Stnfang 
get^an^ mein geringe^ mufifalifcfeeö Salent gum jangfiebeln 
ober moglicSertreife gur S3iermnfif i^ertoenbe, I)abe tc& nai} einer 
33ef(iaftigung gevgriffen, bie mic& el)rlic6 nä^rt unb micb tüenig- 
ftenö nic&t gang auö meinem eigentli(6en aßtrlung^freije bringt. 
2)a0 ift 3taeö, Sir!" 

2)aö ®eft(5t beö iungen groft I)atte ujabrenb ber erregten 
SBorte beö (S)^rec&enben feinen bi^l)ertgen 2(uäbrucf tierloren. 
vS<S t)cibe micfe t)iel(eic6t gu t^eit get)en (äffen," fagte er, mit 
einem bcflidben ©ruft feinem ©efetlfc&after bie »öanb bietenb, 
„t^ ^abe 3t)nen ni^t xvei) tbun l:3of(en, Sir! — Unb U)ie 
lange finb (Sie bereite in biefer gegn^ungenen Stellung?" fubr 
er fort, afö 9ieic&arbt if)m leicht feine »^anb gereift. „Sie 
muffen meine D^eugierbe entfd)u[bigen, ber nur ta§ 23ebauern 
über baö Scbicffal eineö fo talentDoKen Wanm^ tvie Sie gu 
©runbe liegt — " 

„3cb bin feit gu^ei 5Ronaten I)ier, Sir!" erioiberte t^er junge 
2)eutfcbe, alö iiu^lle er bamit ujeitere |)cfli4feiten abfcbneiben, 
unb mit einem: „2)anE 3&uen, Sir, unb nocbmalö @ntf(^u(H= 
gung!" itjanbte ficfe ber 9(nbere t>on it)m, rafijen Scbritte^ md) 
ber tnartenben ©v^uipage aurücfgetenb. SReii^arbt fal) i[)m eine 
Sefunbe lang nac&, bann aber, a(y iDolle er iid) für ben 3(ugen= 
bM aller ©ebanfen entfÄlagen, begann er mit ^aft feinen 
33efen lüieber gu rubren unb bi^lt nid)t an, biö bie begonnene 
9trbeit grünb(i(b i^oKenbet mar. 

Sn bem untern 3laume beö fiaufe^ ftanb SBiHiam Sobnfon, 
fi* mit bem ^unbe befcbdftigenb, unb bob bei Siei^arbt'^ ein= 



207 

trifte ben 23Ittf, iftn aufmerffam in beffen ®eft(fet rut)en laffenb. 
„®ie fennen ben iungcn SÖlr, groft?" fragte er. 

„SÄ bin früher mit ber Samilie in (Saratoga gufammen- 
getroffen!" ertuiberte ber (Eingetretene Ieid)tt)in unb twanbte fic& 
nad) bem Sintern SC)eiIe beö Oiaumeö. Sol&nfon tlitfte ifem 
nacb, dö fei er unWliifftg, ob er noc^ n^eitere grage tbun fotte, 
ftieg bann aber langfam bie 2rev^^e tta(ft ber £)ffice binauf. 

9tei(barbt batte feinen S3efen in bie 6tfe getüorfen, fe^te 
ficb, alö er ftcb aKein fab, bitter ben Säffern auf bie über- 
laufenben gagerbalfen nieber unb brücfte bie 3tugen in feine 
beiben ^änbe. 2)aö tüar alfo ber junge groft geu^ejen, mit 
bem er gefv^ro^en — 3[)]argaret batte ibn troft 33efen unb 
(S4)muö tüieber erfannt unb ben 33ruber nacb ibm abgef(bitft. 
Stber t^aö fonnte ber ®runb au bem auffalligen Scbritte fein? 
^atte er bocb in Saratoga !aum stüeiSBorte mit bem SDRdbcben 
gefprc(ben unb, Don ^arriet in Sefcblag genommen, ibr nicbt 
bie fleinfte 2lufmerf]amlett ertreijen fönuen, bie übrigenö feine 
bamaligen SSerbältniffe obnebieö i^erboten baben tüürben. SKorin 
lag baö Sntereffe für ibn, ba^ fogar ben SSruber i^ermo(bte, 
feinettoegen ben fafbionablen Sobnfon bei (Seite gu laffen? Unb 
ber junge groft fcbien feine gragen alö fo natürlicb, felbftüer- 
ftänbli^ betrautet ju bciben, ba§ er ftcb uicbt einmal bie SKübe 
gegeben, einen anbern ®runb bafür anzugeben, al^ tbeilnebmenbe 
^leugierbe. 51un ja, lüar bemt baö sulefet au(b nii^t ®runb 
genug? 9Kan batte ibu alö falbionabten SORenfcben, bann alö 
Janafiebler mit einigem latente gefeben, bon ^arriet n^ar er 
ate £)rganift tüeggefanbt tüorben, unb nun fanb man ibn bie 
Strafe fegenb. 2)ie 5yieugierbe loar jet^t befriebigt, t)ieriei(Jt 
folgte ein bebauernbeö „fcbabe um ibn!" unb bamit ir»ar 9llleö 
' 3u (Snbe. 9tocb einmal lie§ 3ieid)arbt 9JJargaret'ö feinem, !inb= 
li^^lareö ®eftcbt, in tr)elcbem bie beiben tiefblauen 9(ugen \vk 
ein iMvir ftitle, milbe (Sterne ftanben, t>or feiner Seele auf* 
fteigen, bann erbob er fi(b raj$, mit ber »^anb über baö ®e* 
ftcbt fabrenb, alö n^otle er bamit jeben ®eban!en an ha^ eben 
ftattgefunbene (äreigni§ bintüegftretcben. „(Sd)affe 2)ir feine 
Silber, SUJaX/ macbe 2)ir feine .g)offnungen, bie fi(b faum t)er= 
ioirfli(ben fonnen," fpraij) er balblaut loor ftcb bin, „2)u maiSft 



208 

bir bie ©egentüart nur noA ftjüjerer!" unb bc(S xcai e§ tfem, 
aU er an jeine tneiteren Strbeiten ging, immer unb immer Xük- 
ber, al^ fei il)m eine neue Hoffnung erblül^t — aber aU brei, 
üier Sage »ergingen, obne ba§ bag ©eringfte bie ©intonigleit 
feinet gen^ßl&nlid&en $?ebenö unterbrach, ha erblaßte aucb baS 
SSorgefübl einer beffern 3n!unft, bag er mit ficb berum ge= 
tragen, unb eine trübe ®m)3finbung üon Sdufc&ung, bie er ficb 
bod) jelbft niitt gefteben n^otlte, nabm i?on feiner Seele 23eftt?. 

(So tüar am SDIorgen beg fünften Sageg, aU SReicbarbt üon 
bem 33u4batter nad) ber Dffice gerufen tcarb. „®ö ftnb ba 
ßr!unbigungen über Sie bei unö eingebogen n^orben,'' begann 
ber 9l(te bnftenb, „fann nicbt fagen, gu n^elcbem S^üecfe, »er= 
mutbe aber, ®ie n?erben ficb nacb einer anbern ©tette umgetban 
l)aben. ©inb xoix Sbnen ni^t gut genug, ober baben (Sie ftcb 
über etiüa^ gu beüagen?" 

SBie ein 3icbtftrabl aßen ftitten Hoffnungen ^löfelid) ifere 
frifcben ^axben u?ieber gebenb, tr>ar bie 9Wittbei(ung in Steicbarbt'ö 
Seele gebrungen. ©ein Singe glänzte auf, ber SlidE beö 23u(b* 
balterö aber, ber beö jungen DJtanneö ®eficbt beobacbtete, ujarb 
nur nod) unmutbiger. 

„Scb bcitte tüeber 3eit nocb ®elegenbeit/ mid) na(b einem 
anbern ?)la^e umgufeben," ertri^erte ber ^e^tere, frei in ha^ 
©efi d)t be^ Sllten blidfenb, „unb fann Sbnen aucb für bie 33e* 
banblung in meiner ie^igen Stellung nur banfen, 9JJr. 23lac!. 
2)a6 icb aber in biefer Stellung nicbt an meinem rechten ?)la^e 
bin, fo febr icb aucb beftrebt aar, fie au^gufüHen, ba6 iä), na(b* 
bem i(b meine frübere 3^it nur binter bem ©omtoirv^ulte ju= 
gebracbt, t?on »bergen gen^ünf^t l)abe, ö)ieber eine gleidje Se= 
fd)äftigung gu erbalten, barf icb Sbnen ebenfo offen gefteben, 
unb Sie n^erben nicbtö Unrecbte^ barin finben — " 

„aSeiö nicbtö t?on einer ßlerffteHe," brummte ber 33ucb= 
balter, ftd) balb tregfebrenb, „eö ift nur nacb Sbrer Bnüerläffig' 
feit unb Sbrem fonftigen Seben gefragt trorben, unb bie ©lerfö 
finb nid)t fo feiten, hai man fie unter unfern ?)orter0 fu^en 
mü§te — aber ba^ gebt micft nicbtö njeiter an. 2Ba^ i^ fagen 
iDoßte, ift nur, ta^ ein Drbentlid)er 5EJJann, n?ie id) Sie fenne 
unb n?ie icb Sf)nen aucb baö3eugni§ gegeben ^abe, nicbt obne 



209 

2Beitere0 feinen ^piaö üerlafet, fobalb er etu?a0 Seffere^ gu 
fcaben glauBt, unb ba§ t(fe, ber ii) allein bie S^otlfe 6ei iebem 
Sßecjfel 6cibe, tcenigftenö brei Sage ^ünbigung t>on 3l)nen 
i?erlange — " 

„3c& tüiH S^nen ta^ gern üen>recSen, ©ir/' unterbra* 
it)n Siei^arbt, feiner innem (Spannung nac&gebenb, „no(!b töei§ 
id& aber nc^ nic&t einmal, um ina^ e0 [icb Ifecmbelt!" 

r,®ie foHen iiä) um elf Itl&r in ber DfRce »on 3luguftu0 
groft einfinben, unb icb ujill S^nen tregen Sl)rer 3eit ni^tö 
in ben 2Beg legen," entgegnete 23 lad, fic& mit ungufriebener 
SMiene na* feinen Suchern n?enbenb. „(£ie mögen je^t geben, 
aber/' fubr er ben Äcpf ttjieber gurüdfbrebenb fort, „tüenn eö 
ni(!&t gerabe ein gro§eö &IM ift, tüaö ficb Sbnen bietet, fc 
benfen ©ie baran, ba§ Sobnfon unb ®obn ebenfc üiel tbun 
lonnen, tüenn eg tjerlangt n?irb, alö anbere Seute. 3m Uebrigen 
l)ahe icb 3br SBort." 5Jlit einer Slrt knurren f(Jlug er ieftt 
t^a^ meffingbefcblagene ^auptbu* auf unb fcbien üon Sieicbarbt'ö 
Stnmefenbeit feine njeitere S^otig uebmen gu molten. 

2)iefer l)aik rafcb bie Sbür binter ficb; in bem äu§ern 
SRaume aber blieb er fteben unb faßte mit beiben »täuben feinen 
ÄDpf. „SSetrüge 2)i* nicbt, Waj:, bleibe falt unb boffe lieber 
nicbtö — e0 ift nirgenbö ein ®runb ba, ber ein mebr atö ge= 
u?öbnlicbe0 3ntereffe für ©i(S geiüedft baben fönnte!" fpraft 
er mit balblauter ge:pre§ter Stimme »er fidb bin. Snt nätbften 
^^lugenblicfe aber ftretfte er bennocb erregt beibe Slrme i^onfi*: 
„®ott, u?enn ficfe tro^bem eine 3lu0fi(fit für mi(b eröffnete!'' 
6r fab naifi ber Ubr — no* batte er faft eine Stunbe Seit, 
unb in trenig (S))rüngen t^ar er in bem engen SSerfiJlage unter 
ber S^reppe, ber fein Säger unb feine JReifetafcbe entbielt. 
Sorgfältig reinigte er fiift unb fleibete ficb um. 55er meift für 
feinen ®ebrau* im untern 9taume befinblicbe Sßobnung^'StU' 
Beiger loieö ibn na* bem ©übenbe ber Stabt, bem 3Siertel ber 
SSanfen unb großen Sommiffionöbauf^t, unb nacb faum atoangig 
SWinuten fcbritt er, au* äußerli* n^ieber ganj ®entleman, nad> 
ber Straße binau^. 

3e näber er ber begeicbneten Stabtgegenb fam, je tüeniger 
fonnte er einer nerööfen Srregung «^^err toerben, unb afö ibm 

ein ^eutfc^er. 14 



210 

entließ bie gefuiite ^^irma in altel)ni^ürbigen, I)alfc i^erBIi^enen 
golbenen Settern, bie in tirlter »^annDnie mit ber bertritterten 
?(u§enfeite beö großen fteinenen ^aufeö ftanben, entgegentlitfte, 
mufete er einige 93(innten ftel)en tieiten, um bie nctl)igfte SJu^e 
gu geunnnen. 3(ter erft afö er ftd) letßaft bergegentnärtigte, 
toie er nai) S^erlauf ujeniger 53tinuten tnieber I)ier ftel)en fonne, 
gcinglit^ enttaufcfct bnrcb irgenb eine tter6ä[tni§ma§ig untebeu- 
tenbe Urfa^e, bie feine Berufung t?eranla§t, begann er bie 
9tüd1el)r feiner Selbftfontrcle gu füt)Ien unb er n^anbte ft($ 
nnn rafften ©cferitt» bem Breiten, offenen Eingänge beö ®e- 
taubes gu, üjelfter gttiifften einer 9teif)e ftarfer gefftloffener 
Sfcüren be» S'rbgefftcffeS naft ben ctern Stodtrerlen fiil)rte. 
6ine l)cl)e ©(aet^ür am ctern 6'nbe ber Srev^^^e lie§ ben Stn* 
lommenben in einen l)e((en, eleganten Staum blicfen, in trelftem 
Ifcinter einem niebrigen, bie gange breite ber £)ffice burc&laufen= 
ben ©itter ein l)alteö 2)uftenb (5Ier!ö emftg an il)ren 5)ulten 
arbeitete, unb mit einem neuen ^ergflcpfen öffnete er bie 2t)ür. 
,^ein anberer Saut, al§ ein geittreifeS SRaufften üon ^at^ier obei: 
baS ÄMt}e(n ber gebern liefe fift in bem treiten 3tmmer 6ören, 
fein 3(uge tranbte fift tei bem ^(a):ven ber SWr auft nur 
einen SORoment t>on ber 9(rteit; unb 3Jeic6arbt meinte in bem 
ftd) tietenben 23i(be bie gange SSebeutfamfeit eines großen «^anb^ 
Iung6l)aufeS gu fü[)len. Sr mufete eine furge Seit Unarten, ete 
ber näc&ftftefienbe (ä(er! naft feinem S3eget)ren fragte. 

„SQlr. 3(uguftuS groft I)at mift um 6(f gu fprecben Der= 
langt!" fagte ber (Eingetretene mit umxnfÜürUft gebamvfter 
(Stimme; ,Max Sieiftarbt, Sir!'' 

Dl)ne ireitereS SBort fftritt ber ßlerf einer offenen Ztna 
gu, in tüelfter er t)erffttr>anb. Vtad) n^enigen DJIinuten fd)cn 
fet)rte er inbeffen gurütf, öffnete t^a^ ©itter unb (üb ben 3Bar= 
tenben ein, i6m gu folgen. Oleic&arbt betrat ein anftoSen^e» 
Simmer, in tretftem ein eingelner alter «?)err an einem ^ulte 
gtüifften gtüei großen feuerfeften ©elbfftränfen arbeitete; bie 
2t)ür gu einem britten Sinimer öffnete ftd}, unb ber junge 
SKann befanb fift in einem f (einen, Don bem Sufte einer &a= 
»annab burftfcbti)angerten SRaume, ber feinem 23(icfe loie "ta^ 
Sbea( e(eganten C>omfortS entgegentrat. 23or einem bunfel* 



i 



211 

t^rauncn, mit reic&er (ScSm^erei t>erfel6enen ?)ulte fa§; nacfelafftg 
tn einen Slrmfeffel gurücfgelel)nt, eine fräfttge 95tanner0eftait 
mit üottem, ftal)Icjranem $aare, im ®efprad&e mit ^tüei ^er- 
fönen, njelcfte feitircirtö auf einem ber teiben ^lüfd)=JDit?an§ 
?)(atj genommen Batten. ®(fytt)ere 2)amafti}ort)dnge bäm^^fteu 
baö einfaHenbe S^ageelicftt ; ben bunfeln marmornen Äamin gierte 
eine ?)enbelu6r in tDei§em, t>on i^ier Statuetten, ben Dier 3al)re^3= 
jeiten, getragenem 9((aBafter=®et)dufe. 3^ei gro§e DelgemSIbe 
bebten einen Sl)ei( ber gef^macEöott gefirnißten Sßanbe, uni) 
ber f(6n?ere gu§te^i.n(fe mac&te ieben 8aut ber Schritte unl)cr* 
Bar. 2)er Eingetretene erfannte in ben Sügen be^ 9)lanneö 
üor ficS fofort baffelte ©eftc^t, baö er in ©aratoga an -Dtar^ 
garet'ö Seite bemerft, unb ujenn aucb in biefem 2lugen6Ii(!e 
eine tiefe gälte gn)ifÄen ben brauen if)m einen 3(uöbru(f öon 
Unmuts öerlieBf fo fonnte bocfe fe(6ft biefer 'ta^ eigenttümlirf) 
ernfte SBoI)hüoI(en, tüelc&eö ben ®runb(fcarafter ber 3üge ^su 
bitben fcbien, ni(ftt gana üertoifc&en. 

3iei(fearbt lüar gnjei Schritte vorgetreten. „Se^en Sie fid), 
Sir/' rief ibm ber $au6l)crr mit einem (eisten Äot^fnitfen ent* 
gegen unb beutete auf einen ber umberftebenben Seffel. Sann 
aber, al6 tümmere ibn beö jungen 5!J}anneg ©egenn^art niä)t 
fu^r er, bie Stugen nocB bic^ter gufammenaiebenb , in feiner 
unterbrochenen SRebe fort: „Scb muß Sbnen fagen, ©entlemen, 
ba& icft grunbfäölid) mit ber Sa^e nicbtö m tbun baben mag. 
©er 3iJ}ann ift öffentli^er Beamter unb bat Unterfcjleife be- 
gangen. Sie fagen, 't^a^ ©elb fei pm Seften ber ?)artei i)er= 
üjanbt t^jorben unb feine ^^arteifreunbe burften ibn ie^t ni(fct 
ftetfen laffen. äßell, ©entlemen, icb fürcbte nicbt, baß unfere 
gartet fo Xt^dt gurüdfgefommen ift, ba^ fte bergleicfcen SDIittei 
au ibrer (Srbaltung fanctioniren müßte. 34 balte e^ im ©egen-- 
tbeil für eine bringenbe 5^otbtt)enbig!eit, ta'B fte burcb gänalicbe 
2)eäai)ouirung be§ ©efcbebenen ibre ®bre von iebem SSerbatbte 
fäubere. 3(6 n^enigftenö tüürbe mi^ lieber felbftftanbig außer 
ieber Partei binftellen, ebe icb mi^ auf bie t>on 3bnen öor- 
gefi^lagene Sßeife aum offenen Seförberer unb SSefcbüfeer ber 
nur fcbon au febr eingeriffenen Korruption ma^te. SBer im 
Staube ift, ant)ertrauteö ©ut au irgenb einem eigenen Stüedfe 

14* 



212 

3u jjeraenben, ber exiftirt für mi(!& nicfct mel&r, mag er nun ein 
^ccbgefteHter Seamter ober ber le^te meiner 6Ierf§ fein. 3SieI- 
lei(6t megen Sf)nen biefe Slnfic&ten aU 5iemli(5 au§er ber 9)Jcbe 
evf^einen, i(!b t»erbanfe ä^nlid&en ©runbfa^en ater ben ganzen 
2Beg, tüelc&en i(fc "oom armen ©eftülfen aufn?artg gemalt ftaBe, 
unb tritt in meinen alten 2agen ni(Jt erft no(!& Den ber ge- 
irot)nten 3iic&tjcbnur atireid^en." 

Sin SBlici beö SSerftanbniffeö \rarb ie^t ^trif^en ben teiben 
Saft^enben getoec&lelt unb S3eibe erboten fiA 3u gleic&er Seit. 
„3Bir Icnnen bie Sfngelegen'&eit nic&t gang in ber ftrengen 2Seife, 
ti?ie ®ie, SORr. grrft, tetra(fcten, ta voix nai) unferer genauen 
23efanntf(Saft mit bem Setreff enben t?cn feiner tocKigen (SI)ren« 
]6aftig!eit ütergeugt finb," erujiberte ber (Sine. „SBa^ er getrau, 
irurbe nur r)ün feinem Sifer für ben (Srfolg ber ?)artei unb 
im Srange be§ 3tugent(i(Jö tert^orgerufen. Snbeffen fann e§ 
unö natürlich nid}t teücmmen, Stvc ftrengere Slnfcfeauungerneife 
tefam^fen gu u?oHen, unb tuir muffen unö eten an einige anbere 
?reunbe n?enben, toelcfce ber 26ei(nal)me für einen unglücfticfeen 
5JJann aucj einmal il&r SRec^t geben." 

Um ben STtunb beS alten 6anbelC^I)errn iiaüe ftc^ ein bitterer 
^Vüit gelegt, alö ta^ SScrt „ßl)ren6aftigfeit" fiel; ie^t er^ot 
er ftcb ebenfatt^. „'Si) fann nid}t^ bagegen I)aben, ®entlemen, 
n?aö 3lnbere tl)un trotten, unb Sfcnen nur meine 3(nfic&t trieber* 
Bolen, ta^ jebe falfcfce Sfeeilna'bme für bie 9Serbertni§ inner* 
f)alb ber Partei ben SSBeg gu bereu 9?uin Vflaftert." Sr neigte 
leic&t ben ^opf unb folgte ben ©arongeljenben biö na4 ber 
2bür. Sann fel)rte er nac& feinem ?)lal?e gurücf, fi^lug bie 
3lrme in einanber unb tlicfte eine SBeile xvk im tiefen 5Ra(!&* 
teufen burcb "ta^ 6oI)e genfter. @rft alö JRei^arbt, ber eä für 
5)fli(6t l)ielt fid) temerftar gu machen, ein lei^teö JRdugpern 
boren lie§, tranbte er ben ^oi'f, unb ber 3ng ron ftitter Sorge, 
trel^er auf feinem ©eftcbte gelagert, maiSte einem rubigen 
Säbeln ?)lat?. „gaft I)atte iij Sie rergeffen, Sir," begann er, 
ficf) erbebenb unb einen Seffel in feine 9^dbe giebenb. „?Rebmen 
Sie bier ?)la^. — SSir ftnb ja trobl balbe Sefannte ron 
Saratoga," fubr er fort, aU ber junge 5)]aun feinem SBinfe 
gefolgt trar, unb ein Sh ^^n Saune fvnelte um feinen 3Kimb, 



J 



213 

ate in 0{etÄarbt'0 ®eft(!&t tei ber Slnbeututtg feiner bamaligen 
aBirffamleit ein leicftte^ Siotl) flieg. „®ie n^nrben, fo üiel i(6 
i)m, üon ber u?tlben Rummel, ber Soc&ter meinet greunbeö 
Surton, naä) bem (Süben gefprengt nnb ftaben eö bei S^ter 
Siüdffe^r üorgegogen, lieber ?)orter gu trerben, afö ju Syrern 
frübern ©rnatjrung^^ujeige an greifen. SBett, ®ir, nm olfene 
Umf^tüeife p reben, eö ftnb einzelne ®rünbe üDrf)anben, bie 
mi(6 U)nnf(feen laffen, Sbnen nü^lic& an fein — (Sie felbft 
n^erben inbeffen am teften n^iffen, in tüelijer 2Beife bieö ge== 
fcbeben fann. Sie t)atten U n?ü^I ben ?)Ian, eine Drganiften= 
fteße anannebmen. 3c& l&abe einigen ®inf(n§ bei einaelnen 
bieftgen Äircbengemeinben ; ober injofern ©ie tücbtig genug in 
Sbrem gacfee ftnb, fonnte S'&nen ber lobnenbere SBeg afö 
5Kuft!Iebrer unter ben befferen gamilien bier geöffnet tt?erben, 
nnb bie nötbigen 9DlitteI für ben 3(nfang n^ürben \xä) ujobl ciucb 
finben — " er bielt inne, afö ertüarte er eine 3lütfäu§erung. 

Sluf 5Rei*arbt'0 ©eftcbt batten afiotbe nnb Släffe mit ein^ 
anber gen^ecbfelt. „3cb t^eife nicbt, SJIr. groft, u^oburcb i(ß 
Sbte fo freunbli^e 23eacbtung ijerbient babe/' ertüiberte er mit 
einer (Stimme, ber er umfonft Seftigfeit a^ geben üerfudbte. 
„Snbeffen tüürbe ficb !aum einer meiner SBünf(be in ber an* 
gegebenen aticbtung erftreden. 3cb bin üon ^auS auö Äanf= 
mann, unb mein febnlicbfteö 3SerIangen ift eö, U)ieber in ben 
alten 23erufgineg einbiegen au lönnen." 

„SKein ®obn bat mir etxida^ baüon gefagt," nicfte groft, 
inbeffen geftebe icb Sbnen, ba§ mir Sbre Steigung aur SWufif 
unb Sbre gertigfeit barin ficb taum mit bem laufmännifcfeen 
®ef(bäfte, baö, tüenn eö reibt betrieben n^erben foK, ieben anbern 
©ebanfen abforbiren mu§, i^ er einigen laffen n)iH. Scb t^ar m 
bem ®lauben gefommen, ba§ ficb (ivi^ Sbnen etxoa^ ©anaeö 
ma(ben liege — " 

„34 tneig, n)ie i^oUfommen 3ie4t ®ie bciben, (Sir," unter- 
bra(b ibn SJeicbarbt, obne in feiner ©rregung bie Unbofti^feit 
au bemerfen, lüelcbe er beging, „i(b babe aber bereite mit einer 
Sertigfeit gebrocben, bie i(b nur ausübte, um ben notbtDenbigften 
Unterbalt au ern^erben. 3cb babe lein Snftrument mebr, unb 
feit i(b tDieber in 9leU)*2)orf bin, concentriren ficb meine beiheften 



214 

2ßünfc6e nur in ber Sriangung eineö ?^Ia^eö, fei eö auc5 t)ot* 
laufiö ber untebeutenbfte, tijelc&er mir ein SSortüart^fommen in 
meinem Ianggetr)Dl)nten SBirfunggfreife ermogli^t." 

2)er alte Kaufmann fat), aU tierfolge er einen ©ebanlen 
XU'üfenb in ha^ lefcenbige 9Iuge be^ t?or i^m ©i^enben. „!I)ie 
faufmannifc&e Saufbalfen ift für einen jungen SWenf^en o^ne i 
3}ermügen ijielleicjt bie xmbanfkrfte; treibe it)m unfer 2anb 
bietet," fagte er nac& einer SBeile langfam, „unb unter ^unberten, 
bie afö iunge, l&offnungöreicfie i^kxU begonnen, ujerben fieben* 
unbneungig alt unb grau am ^ulte, u^enn fie eö ni(6t üorgiefeen, 
irgenb ein Äleingefc&äft auf bem 2anbe gu beginnen unb bu 
iierbauern, tna^renb faum brei burcfc ®lüci ober befcnbere 33e« 
fäbigung fi(5 ben 2Beg in bie große ®efc&dft6n3elt babnen. 
Seber anbere Seruf giebt mebr 3lugficbt aur ©rlangung einer 
2elbftftanbtg!eit, jur fpätern ©rünbung einer ^duöli^Ieit al0 
ber beä uni^ermögenben 6ler!ö im SSanf* ober ®ro&{)anbel3« 
baufe. Sbnen aber mu§ fcbon ber Slnfang bot^^^elte (2^n)ierig=' 
feiten bieten — ®ie lennen nod& nic&tö üon ben ©igentbüm* 
Itc&feiten beö amerüanift^en ©efcbäftö, (Sie ttjerben, trotj Sbrer 
guten $anb unb Sbreö geläufigen Snglifcb, öon benen mir 
irgenbti^o eine ^robe unter bie 3lugen gefommen, gans neu 
SU lernen baben, u^äbrenb eine anbere SSraniJe, \r)ie bie SJJlufit 
Sbnen fogleid) ©rfolg unb beftimmte Sluöftcbten eröffnen tt>ürbe." 

3tei(^arbt f a§ einige @ef unben u^ortloö. 5)er reic&e ^anbelö* 
berr öor ibm, ben feine Seaiebung an ben armen, unbefannten 
Seutfcben fnü^fen fonnte, batte fc&on einmal tion ©rünben 
gerebet, bie ibn ujünfcben ließen, JReicbarbt nüfeli^ p fein. 
Sefet tüollte er ujieber eine f(briftli^e ^robe Don beffen Sng(if(fe 
unter ben 5lugen ger)abt baben — bie Begegnung mit DJJar» 
garet'^ Sruber unb beffen eigentl)ümli(be ®rfunbigung0tt)eife 
na^ feiner Stellung trat baneben i?or bie Seele beö jungen 
9[Ranne0. 3lber nur Xük im ginge berübrten bie ©ebanfen fein 
®ebirn, unb faum tüurbe er ft^ ber felbftgefteHten grage, tüaS 
bem 3K(en gu ®runbe liegen fönne, beu?ußt. 

„3c6 ^aU mi(b in ben letzten imi 5Jlonaten ieben Slbenb 
evnftli(b mit ber amerifanifc&en 33u(bfübrung unb ber fauf« 
mannif(ben Äorrefponbena befibäftigt," ertüiberte er ie^t, feine 



215 

(Erregung Belfeerrfcfeenb, „unb ti^enn t^ anä) öiellei^t nß& nicfet 
im Stanbe fcin, alle S^tijtenöfeiten, öjelc&e ftc& mir entgegen^ 
fteHen irerben, reiftt su toürbigen ober meine 3u!unft in it)rem 
ujal)ren 2ic&te ju erlennen, fo n)ei§ icb bennoc&, ba§ Meg, tüaö 
in mir lebt, auf meine alte 23ranÄe I)inn)ei[t, ba§ i^ bie Äraft 
ful)Ie, mic& bnrc& iebe ©c&ü^ierigfeit 6inbur(Jauarbeiten, unb ba§ 
in biefer Ueberttiinbnng meine einzige, tüal&rfte Sefriebigung 
liegen ujürbe. Scb l)ate bie SKufif jur SSerf^önerimg mü§iger 
Stunben geliebt unb get^ffegt. Seit icfe fie aber i)abe pm 
SSrobertüerb in'0 3dc& fpannen muffen, ift e§ mir üoüig Kar 
getüorben, ba§ i(fe am trenigften aum iüir!(icben DJJufüer ge= 
fi^affen bin. Kaufmann lonnte unb u?ürbe i^ ganj unb mit 
aßen meinen Seelenfraften fein — 9}Juftfer immer nur ix)ie 
ein 3!Jlenf(J, ber auö feiner ^eimatl) getrieben in einem fremben 
^Janbe irrt/' 

5?roft fenite wie nacbbenfenb ben ,^o^f. „SöeK, ®ir," 
begann er enblicb, ,/iÄ i)Oii^ gefagt, ba6 iä) Sbuen nü^cb m 
fein lüünfcbe, unb iA t^erbe feben, n^ao ficb tbun (ci§t, n?enn 
icb au(b auf bie 3frt Sbrer SBünfcbe nicbt ganj vorbereitet a^ar." 

Sn biefem 9(ugenblicfe fprang bie 2bür auf, unb mit 
rafijem, elaftifcbem ©dritte trat ber iunge groft ein, einen 
S3(i(J (eicbter Ueberraf^ung auf ben jungen £)eutfcben ujerfenb. 

„^ier ift 2)ein 93]ann, Sobn!" rief ibm ber 3l(te entgegen, 
„eg ift aber nicbt öiel mit ibm gu matben, er lüiß alö Kauf- 
mann (eben unb fterben." 

„SSorläufig bocb nur leben!" la^te ber (gingetretene, bem 
fi^ erbebenben Stei^arbt bie |)anb bietenb. „9^un?" tüanbte 
er ficb bann an feinen SSater. Sine grage unb eine Slntmort 
fcbien in ben 33Iicfen 23eiber geu^ecbfelt gu ti^erben. „Sebenfaü^ 
banbelt eö ficb erft um bie äuftimmung!" fagte ber ?et?tere 
unb brebte ben Kc^f irieber naä) bem 2)eutf(^en. „?Kein 
Sobn ift ber Slnftcbt, ba§ ö?ir felbft no^ eine 9trbeit0!raft ge= 
brausen fonnten," fubr er fort. „Scb babe e^ für meine 
?)fli^t gebalten, Sbuen bie tiode äßabt in ibren Sntfcblie&ungen 
in (äffen, unb tüünf^te, ®ie batten mir mebr ©elegenbeit ge* 
geben, ettüa^ für (Sie gu tbun. SBoHen Sie eine Stellung in 
unferm ©efi^äfte, bie ficb eben nur nai^ Sbren ?eiftungen rieten 



216 

lann, annelfemen, fo treten (Sie in bie SReil&e bct übrigen 6ler!^, 
unb Sie l&aBen ftd& SJre 3u!unft feltft au f^affen — " 

Sieicbarbt tl6at einen ©c&ritt g^S^n ben @V^re(6enben unb 
fa§te im JDrange fetner ©efül&le beffen $anb, n^afirenb er ben 
Stranen nicJ^t u^eftren fonnte, bie ^eU in feine Singen traten. 
„SMr. Srcft, (Sie matten einen fo glürflic^en SÖRenfc&en, wie 
Sie e0 i?ieUei4t felbft nic&t alfenen/' fagte er, „i^ tüei§ nicbt, 
tücbur^ ich inic& S^ter ®üte ujürbig gemacht Ifeaten lonnte, 
ater i^ u?ei§, ba§ i4 Sfer SSertrauen re^tfertigen n^erbe —" 

„All right, Sir! ein einfac&e§ (gngagement ift feine fo gro§e 
(Sac&e," ertüiberte Sener, beS jungen 5Wanneä $anb fd&üttelnb. 
„Sringen (Sie I)eute Sfct^e Slngelegenlfeeiten in Drbnung unb 
treten (Sie morgen ein. SoKten (Sie ater ettraö @elb fcrauc&en, 
fo fagen (Sie e0 breift, unb e§ fteW S^nen ein Sorfc&u§ ju 
2}ienften." 

„3c& ban!e 3I)nen für bie neue ?5i:eunbli(!&leit, SWr. groft, 
aber xä) fcabe nur eine Sitte" gab 9ieicbarbt gurüdf. „3(!& ftabe 
unferm Sucbbalter, 3Mr. 23(acl, eine breitägige Äünbigung 
gugefagt, unb n?enn er mid) auc& ie^t nid&t galten fonnte, fo 
mc^te iä) bod) ben alten SWann für fein SSertrauen nicfet gule^t 
nocb eine Jaufc&ung erleben laffen — " 

„Unb 'ta tooHeu ©ie nocb brei Sage bie (Strafe fegen?" 
rief ber alte Kaufmann lacbenb, aber mit großen toerttjunberten 
3lugen ben 2)eutf(!&en anblicfenb. „Scb febe, (Sie ftnb in rnebr* 
fad)er Sesiebung eine Sluänabme t>on unfern {ewigen jungen 
beuten, unb icb toiß Dliemanb binbern, fein 3Bort balten —" 

„(g0 banbelt ficb nur barum, einen orbentlicben 3Dlenfcben 
in meinen ?)la^ gu fcbaffen," fiel gieicfearbt, bem ba§ Slut in 
bie ffiaden geftiegen ujar, bem Stebenben in'ö 3Bort. 

„All right, Sir!" u^infte groft, nocb immer la^enb, „macben 
(Sie bie 3lngelegeubeit mit meinem (Sobne ab, ber (Sie in Sbre 
neuen ?)flicbten einfübren tüirb, fobalb (Sie frei ftnb!" @r 
tranbte ficb bem genfter gu, unb Sobn, tüelcber mit ft^tlitbem 
Sntereffe ber legten SSerbanblung gefolgt war, trinfte bem jungen 
5Ranne mit bem Äo^fe. „Se^t fommen (Sie eine balbe (Stunbe 
mit mir," fagte er mit batbgebam^fter (Stimme, „unb bann 
njirb ficb ba§ Uebrige finben." (Sr fa§te lei^t 3iei(barbt'ö Strm 



217 

unb führte i^n nacfe bem s^eiten Simmer. „^in XoxU xä) ©ie 
glei^ bem 5Wr. SeK, unferm aKgeac&teten Äaffirer t^örfteKett, 
unter beffen Rettung (Sie U)al6rf(!6einUc& arbeiten trerben/' fulfer 
er fort. ,Mx, Seil, bieö ift 5Kr. 3lei(5arbt, ber erfte iunge 
5Rann, bem ber alte SSlad bei Soßnfon'ö ein rüßmlicfeeö 3engni§ 
auögefteßt 6at, ben er ni(ht aug feinen ^anben laffen triK, ber 
ftc& inbeffen gu S^rer JDiöt^ofttion (teilen njtrb." 

2)er 9lngerebete legte langfam unb forgfdltig bie geber an^ 
ber «i^anb, i)oi ein graueg, f(!&arfe^ 9tuge unb lie§ einen langen, 
^rüfenben S3li(f über bie gange ©rf^einung beö 3Sorgeftellten 
laufen. Sann erft neigte er grü§enb ben Äo^^f. „Soll mic& 
freuen, ©ir," fagte er, „trenn inir unö reit üerfteben lernen!" 

f/Sc& 6offe baö, Wx, 23ell," ertoiberte JReic&arbt, fretmütbig 
feinem SJlicIe begegnenb, „ttjenigftenö foH mein Sifer baö ®egen^ 
tbeil mit üerfÄulben!" 2)erÄaffirer antnjortete mir burdb ein 
neueg Äot^fnetgen unb nabm, ujte jum Stieben ber Sntlaffung 
feine Seber tüteber auf. 

„kommen Sie n^eiter!" fagte gieicbarbt'ö Begleiter unb 
fc&rttt biefem t>oran burcb 'iDa^ SSorgimmer nacb bem Sluögange. 
„Se^t lennen (Sie Sbren nätbften 2Sorgefeftten, trenn icb fo 
fagen barf," fubr er fort, aU 23eibe neben einanber bie &et^v^e 
binabftiegen, „unb icb boffe, Sbren früberen SSorten nacb, ^(i'^ 
Sbnen bie notbige ©runblage für bie toorlommenben Sirbetten 
ni^t feblen mirb. 2)er SKann bat (gigentbümli(bfeiten, bie ©ie 
f^nett entbetfen trerben, ift aber nocb lange fein SSlatf. SWit 
bem übrigen ^Perfonale ma(be id) ©ie ft^dter belannt, unb nun," 
fcblo§ er, ben leicbten Son tüieber anf(blagenb, ben Sieicbarbt 
juerft an ibm fennen gelernt, „laffen ©ie un§ eine glafcbe SBein 
mit einanber trinlen unb tion einigen anbern JDingen reben!'' 
®r nabm einen rafcberen ©cbrttt an, unb fcbtreigenb gingen 
bie beiben iungen SKdnner neben einanber bem SSroabtra^ 5U. 

Sn JReicbarbt'^ bergen fang unb ftang eö trie Subelftim* 
men, unb bo(b trar eö ibm, aU bürfe er feinem neuen ©lütfe 
noÄ taum trauen, alö muffe Stlteö gulefet auf einen Srrtbum 
binauölaufen. konnte er ft(b bocb ni^t ben entfernteften ®runb 
für bie greunblicbfeit, trelcbe ibm getrorben, beulen; benn ba§ 
man ibn in ©aratoga sum Sanje batte fiebeln feben, gab ftcber 



218 

bie njenigfte Urfatje bafür, unb bie geitoeifen 9[nbeutungen be§ 
alten ^anbel0t)errn , tüelc&e auf eine nafiere Sefanntfd&aft mit 
JReic&arbt'g Sl^un unb Tonnen tinttjiefen, matten ilfem bie 
gange Slngelegen^ett nur nocö ratlfefel^after. 

„kommen (Sie ^ml)^x\" rief ie^t ber iunge groft, bie 
©tufen 5U bem ©ingange be§ „?(ftor5aufe§'' I)inauff^ringenb. 
Sr fd)ien I)ier Döüig belannt gu fein unb fd&ritt feinem Begleiter 
burÄ eine Steige üon Simmern Dcran, H0 itmen ein fc&ttjarger 
9lufn?arter entgegentrat, tüelcfeer inbeffen teim (Srfennen be0 
SJcranf^reitenben eine ©eitent^ür aufri§. „(Sine S(af^e äßein 
unb Sigarren, 2)i(f!" rief ber ?e{?tere, unb faum Ratten fid) 
Seibe in bem nur mittelgroßen, mit bequemen Sitiang, gepol- 
fterten ?et)nfef1eln unb Keinen marmornen Sifcfeen elegant auö- 
gematteten JRaume niebergetaffeu; atö aucfe fcbon ber (Sd^ttjarge 
ben Sifcft mü gtrei ©lafern befeöte, bie 6^am^agnerf(af^e mit 
einer (Scfcneüe entlorlte, trelc^e feine l)äufige Hebung öcrriett), 
unb eine S^nritu^ftamme für bie ßigarren entgünbete. „JDer 
Slmerüaner fd)eint !aum einen anberen Sßein gu lennen afö 
6I)am^agner — i^ tcei'e, ba§ er in 2)eutfc&Ianb für ben SKorgen 
nid)t gebräuc6Ii(^ ift!" fagte ber junge groft me entfWbigenb, 
aU er bie ©lafer füÜte, „inbeffen ift er iebenfaflg beffer, alö 
ber (Sffig, ben man felbft in unfern beffern $ote(^ noc& immer 
aU 9l[)einirein t>orgefet)t erl^alt, unb nun brennen ®ie eine 
©garre an, trinfen (Sie auf eine glücf(ic6ere Sulunft, unb bann 
beanttoorten (Sie mir einige Sragen fo auefüferlicb ate (Sie 
fcnnen. 34 babe genug i^on Sbnen gebort, um (Sie afö einen 
tjoraügli^en iungen SfJlann gu ac&ten, beffen greunbfcftaft i* 
mir gern ertrerben mö(bte. 2)emobngea4tet ift mir ®in8etne0 
in bem Sntereffe, xoa^ mein SSater unb fpecietl meine (Scbn?efter 
an Sbnen nebmen, nocb bun!e(, unb benno(S fcbeint mir gerabe 
bieg mein eigene^ Sntereffe am (ebbafteften gu berübren. 9lber 
trinfen (Sie!'' 

2)ie ®Iäfer Hangen aufammen, unb fifcttjeigenb, aber mit 
fi(btli(Ser (S).^annung fab bann $Rei(barbt einer tüeitern 3(eu§erung ^ j 
feinet ©efeßfcbafterö entgegen, au miä^ex biefer foeben ben ^ 
recbten 9lnfang au fu(ben f^ien. 

„(Sie bciben, fo i^iel icb n^eig, 5!JJi§ ^arriet S3urton fennen -^ 



219 

lernen," Begann enblic& ber iunge groft, bie 66am^agner-?)erlen 
in feinem ®Iafe öerfolgenb nnb nur bann unb ttjann einen 
!uraen SItdE in OJeic&arbt'^ ®e\iä)t n^erfenb, ,,unb um gleich 
Dffen garte ju mQ^n, fage i* S6nen, ha^ ic& bem 9JJäi)(^en 
meßr gugetlfean Bin, afö aUe ben fafljicnablen ?)u)3^en, vok fie 
Bier unfere ©efeltfcBcift Bilben. ^arriet ift mit meiner (Sc&inefter 
5!J?argaret ergogen tüorben, unb mein Umgang mit jener toar 
ein Doßig gtüanglofer unb öertrauli^er; aBer erft ate icB erfuBr, 
ba§ fie mit irgenb einem mir unBefannten 9i}Jenf(^en t?erBeiratBet 
trerben foKe, u^urbe icB mir Belaufet, tt>ie feBr i^ an biefem 
frif^en, letfen 6Bara!ter Bing, Don bem tüoBl in mir felBft meBr 
3SerU)anbte0 leBen mag, ate ficB für meine (Stellung re^t eignen 
ujitt. Snbeffen ließ fi(B bamafö, njo noc5 nicBt einmal eine ent^ 
fernte Slnbeutung n^ärmerer ©efüBle meinerfeitö gefallen ti^av, 
nicBtö tBun, al^ mit möglidbft Befter OJJiene p reftgniren, unb 
i(B Batte mid) f(Bon gefaßt gemalt. Bei ^arriet'ö näcBftem 
3Siebererf(Beinen in unferm «^aufe 'i^en unglüdfli(Ben „Seau" 
einer 9JJr0. Sounbfo tior aufteilen, aU mir 9Jlargaret mittBeitt, 
t^^^ bie proiectirte SSerBinbung fi^ uneber gerfd)lagen BaBe, bann 
ijDU SBnen unb SBrer SKitn^irfung Bei bem SrucBe, xok t)on 
SBrer geatüungenen SlBreife Don bort gu reben Beginnt, bie gange 
SlngelegenBeit aBer in einer SBeife BeBanbelt, ba§ i(B tuoBI neue 
Hoffnungen f(BöVfen burfte, aBer in ben t)erf(Biebenen Süden 
unb UnflarBeiten au(B aüerBanb SKäbd&engeBeimniffe aBnen 
mußte, in bie fi(B nic&t tüoiyi einbringen ließ. 2)a§ Sie mir 
baBei eine giemliiB intereffante ?)erfönli(Bfeit iourben, ift tooBI 
nur natürlic&f unb icb gefteBe SBnen eBen fo offen, ba§ SBre 
Entfernung au§ Harrtet'^ HeimatB micB mit einer getoiffen Se* 
friebigung erfüllte, ba mir SBre SSerBältniffe gu bem 53täbcben 
burcbauö unflar geBlieBen toaren. (So traf icB (Sie mit meiner 
@(Bti)efter gtüei SÜRonate fpäter öor SoBnfon'ö Haufe, bie Straße 
fegenb; 5DRargaret'g SBeilnaBme, (Sie in einer folcBen 8age gu 
feBen, tüar mir t^öllig erfldrli^, unb mein eigene^ Sntereffe 
trieB micB an, ©rlunbigungen üBer SBre (Stellung eingugieBen 
— Befrembenb aBer tcar e^ mir, afö i(B am nacBften Sage 
meinen ?)a:pa, ber ficB fonft nic&t Don fcfenetlen Sinbrücfen Bin« 
reißen läßt, SBrer ertoaBnen Böte — meine ©cBtüefter Batte 



220 

tjorlfeer ein ©ef^räft üon einer üoüen (Stunbe in feinem Äabinet 
mit ibm ge^att — alö iä^ ben 3luftrag erl)alte, unter ber $anb 
5)lac&ri(6t über ben ®rab 3t)rer aUgemeinen Suijerlafftgieit 
eingugießen, unb baneben einzelne SBcrte faKen, bie auf eine 
gana beftimmte Äenntni§ Sfireö SBefeng unb auf bie 9trt ]&in= 
beuten, trie ®ie ftd^ im ©üben gefteHt ober in «darrtet geftanben 
ßaben — U)a§ n)ei§ tc& ? 3c& bin fein SiJtenfcb r ber ficb bie 
Kenntnis beffen, iüa§ if)m anfcbeinenb üorentbalten tüerben foH, 
eratningen mag. 6in0 nur U)u§te icb, ba§ Sbre ganae (grf(!bei= 
nung unb bie SBeife, in n^el^er ®ie mir begegnet, einen Sin= 
brud auf mi^ bertjorgebracbt l&atten, ber micb ofine Sßeitereö 
au 3I)rem greunbe gemac&t; unb fo bef4Iü§ icb; ba§ Dlötfeige 
in S^rem Sntereffe au tbun, in Seaug auf meine eigenen 2ln= 
gelegenl)eiten aber micb an bie birefte Queße, an Sie felbft, ^n 
tijenben. — (So/' fubr er fort, bie ®läfer neu füHenb, „unb 
nun f^re^en Sie [xä) fo offen au6, ate i(fe eö felbft getban, 
febren ®ie ftcb audb niifet baran, ba§ mir irgenb eine (äroffnung 
tüeb tbun fönnte — iä) toiU nur f(ar feben; befonberö aber 
möcbte icb triffen, ujie U)eit Sbre eigene Slufri^tigfeit gegen 
mi(!6 gebt/' 

3Rei(!barbt batte ben 23lic! unöeriranbt auf bem ®eft(bte 
feinet ®efeUf(bafter^ ruben laffen, unb biefen traf beim 3Iuf* 
feben ein Singe )ooU fo ujarmer ©mv^finbung, ba§ er xok un- 
njillfürlicb bie $anb nacb bem iungen 2)eutfcben auSftredfte. 
„SBell, ®ir, ujerben (Sie obne 3iüdEfi(bt gegen micb reben?" 
fragte er. 

„Waffen (Sie micb Sbnen einfa^ fagen," ermiberte Sieicbarbt, 
bie gebotene ^anb faffenb, „ba§ fein ®efübl gegen 5!}ti§ 23urton, 
ba^ Sbnen nur bie leifefte Unrube macben fönnte, in mir lebt 
ober iemalö gelebt bat; ha^ nur bie (Sorge für meine (Selbft- 
erbaltung unb ber jungen ^ah\^ SKufifliebe micb in ibre 9^dbe 
bracbte, unb ba6 bei aHem Uebrigen, u?a0 burtb micb in S3eaug 
auf ibre SSerbältniffe gef(6ab/ i(b faft nur alö ein SBerfaeug be§ 
SufaHö ujirfte. SSerkngen (Sie bie (äinaeinbeiten, fo U)if( icb 
fie Sbnen geben, fo tt?eit meine Äenntni§ reicbt; a^^öl^i^b aber 
nebmen (Sie mein SBert alö ebrlicber 9Jlann, ha^ b a Sidtbf el* 
bafte, U)aö Sbnen ba^ Sntereffe üon 3!JJr. unb 5)Ki§ groft fftr 



221 

einen unbefceutenben 5)!J{enf(5en, irie i^ bin, bieten tnag, für 
mic& in bemfelben Wa^e beftelfet unb ba§ i4 ncä) biö gu biefem 
3tugenblicfe fürchte, meine neugeborenen Hoffnungen tine eine 
©eifenblafe aerf^ringen gu feljen." 

©er junge groft fcfeten ben Sinn iebeö fallenben SBorteö 
mit feinen 3(ugen burc&bringen gu iDoden. „Unb glauben Sie," 
fragte er natfe einer furgen ?)aufe langfam, „ba6 au(fe bie junge 
2at)t^ leine anberen (äm^Rnbungen für fte in S^em «bergen 
i?ermut^et?" 

JReicfearbfö Sßangen färbten ftcb Iei(ftt. „2Benn ein öoH* 
lommen f(are0, beftimmteö 3tu0fprecben eine SWeinung fcbaffen 
fann," eriniberte er in berfelben na(Jbrüc!(ic&en 2Beife, in ttielcber 
bie Srage gefteKt n^ar, „fo mu§ fte tüiffen, ha^ ii) feineö 
iüärmeren ®efül)lö alö ba§ eineg freunbli^en Saufet gegen fie 
fabig trar." 

„Unh biefe 3(u§fpracbe bat ftattgefunben?" 

„(Sogar fcbriftlicb, 3Rx. ?5roft, ba i^ nidbt v^erjonlicb mi(b 
bei ibr öerabfcbieben fonnte." 

2)er junge 5(meri!aner fab einige ©elunben lang in baö 
offene 3luge beö 2)eutfcben. „34 glaube Sbnen, ©ir," fagte 
er bann beö Sefeteren Hanb brüdfenb, „unb felbft njenn ®ie mir 
etvoa^ t?erfcbtt)iegen batten, fo toei§ i(b» ba§ eg nicbtö fein fann, 
n)a0 meiner Sbre auä) für fünftige SäKe im ®eringften gu 
nabe treten lonnte — unb fo bitte icb ©ie, laffen (Sie unö 
greunbe fein. 34 voei§, 3br 2)eutf4en nebmt baö SBort tiefer 
unb bebeutfamer, al0 eö geioöbnlicb ber Stmerifaner tbut, unb 
eö mu6 baö beutfcbe 23lut Don meinem SSater fein, toaö mi4 
oft nacb einem greunbe in biefem beffern (Sinne bcit t)erlangen 
laffen -" 

„SSenn icb 3bnen genüge, (Sir," unterbrach ibn SReicbarbt . 
angeregt, „fo foflen (Sie baben, tt^aö 3btten feblt, unb Don ganger 
Seele fei eö 3bnen gegeben — " 

„®ut, Sir, i(b n^erbe Sie an 3br je^igeö SBort mabnen," 
erti^iberte groft, beö ©eutf^en ^anb fefter brürfenb, „unb fo 
laffen Sie un0 jetjt bie ®läfer barauf leeren!" 

£)ie ?infe beiber junger Scanner fübrte eben ben 6bam^ 
l^agner gum 9!Jlunbe, alö bie S^bür aufftuang unb lacbenb eine 



222 

f(eine 3(nga6l neuer ®äfte erfc^ien. „«^allol), 6ier ift awä) 
Semanb, ber Stauer anlegen trirb; u^aö, groft?" rief einer i)ev 
©intretenben. „5Bir fv^raÄen eben i^on bem SOIanne mit bem 
deficit unb feinen Iö[tlic&en (Soiree^, bie nun üerfd^ttiinben 
tt)erben, ebenfo tüie bie beiben armen 5Dläb$en —" 

9teic6arbt batte aufgefel)en unb neben bem (Sprec^enben 
S&tttiam Sobnfon'ö ©eficfet erblitft, ba^ Xiok in ftarrer 33e« 
frembung bie Stellung ber beiben iSafitjenben n)aI)rgenDmmen, 
fi(6 bann aber raf(J) abgefebrt l)aitQ. 

,,^a^i bod) bie 9[Räb(Sen, bie tt)abrli(S feine tion tcn f(filimm= 
ften iraren!'' rief Srcft, ftc& mit einem ?a^en, bag eine auf= 
ftetgenbe 9Dli§ftimmung gu üerbecfen fcbien, erbebenb; „ii) benfe, 
fte njerben iefet fo me( Dlotb mit ficb felbft baben, ta^ tüir [ie 
nic^t nc(6 sn?if(ben un§ berumgieben füllten." 

.r®ans groft, gana grcft!'' ftang bie Sfnttücrt gurüdf, „aber 
bierber, ©entlemen, im ®il>en (ä§t ficb ha^ Sbema mi beffer 
erörtern!" 

„?affen Sie un§ bei ibnen ^(at? nebmen," raunte ber 6r= 
ftere bem iungen 2)eutf^en gu, afö bie Qlngefcmmenen ixä) um 
einen ber Jijcbe grut^^^irten, „iä) n?erbe babur^ gug(eid) @e= 
legenbeit baben, Sie mit einem beftimmten S^tmg auö ber 91en.^- 
Dörfer ©efeUfcbaft befannt gu mac&en." 

„3Barten Sie bamit, big icb in meiner neuen Stellung bin," 
^ai Steicbarbt balblaut gurücf, „iä) babe ietjt nicbt einmal baö 
9{e^t, über meine Seit gu biöt^oniren, bin augenblicflicb nocb 
Porter unb mag micb al§ fol^er niijt mit meinem fafbtonablen 
?)rinciv^al gu berfelben ©efeüf^aft fetten." 

Sin 3ng üon ^umor glitt über baö ©eftcbt beö Slnbern. 
„3BeK, geben Sie unb macben Sie \xd) balbigft log," fagte er; 
„baö gan^e 2Serbältni§ fcnnte ii^abrlicb Stcff gu bem beften 
S^a§e geben!" (Sr begleitete feinen ®efeflf ^after , bie ^an^ 
»ertraulicb auf beffen S^ulter gelegt, bis nacb ber 3:bür, unb 
9{ei(barbt beeilte fi^, ben «f)eimn)eg gu nebmen. 

9iei(barbt fül)lte nur aKgugut, ba§ e§ tro^ aller ®et»iffen- 
Saftigfeit ietjt bie bärtefte 3lufgabe für ibn fein n^ürbe, nod) 
brei Sage in feiner btöberigen Stellung gu Derb leiben; tnbeffen 
hoffte er in moglicbfter Äürge einen (ärfaftmann burcb SSer- 



223 

mittelurtg beö Äu^-^ferfÄmiebg 3u ehalten. 2Bentt er je^t an 
taQ treue ©eft^t beö Se^teren unb bie 5!}Jiene backte, tüeldfee 
ft(S bei ber (Sr^cit)Iung beö ®ef(Jet)enen barauf leöen U)ürbe, 
flieg bie ganje Sm^finbung beö ©lücfö, tt)elc&eö {f)m geujorben, 
üon 91euem in feiner Seele auf. ®(etc&3eittg aber trat aud) 
9Jlagaref^ Silb in feine ®eban!eu, fie, treibe ben •5)au).^teinflu§ 
auf fein ©c&itffal geübt baben mu§te — ijdtk ioä) Sobn groft 
eineö faft ftunbenlangen ©efpräcbö, U)elcf)e0 fie augeufc^einli^ 
in feinem Sntereffe mit ibrem 3Sater gebcibt, erträbnt, — 
3?ei(barbt lannte ni(5t§ üon ben 33e\üeggrünben beö DJJabcben^o, 
aber er mochte ieftt aucb nicbt barüber grübeln unb ©ebanfen 
in ft(!b auffommen laffen, bie ibn f^^äter ijiedeicbt nur p einem 
getäuf(!bten 9iarren ma^en Ißunten, felbft n^enn ber gan^e un= 
enblicbe Unterf^ieb gtüifcben ibren SSerbältniffen unb ben feinen 
ni^t beftanben bätte. 

®ö mufeten tnäbrenb feiner 9lbiüefenbeit SSerl^aäungen ftatt* 
gefunben bciben, benn ber gange untere 3?aum beö ®efcbäft§* 
baufeg U)ie ber äu§ere ©eitenineg lagen ddU ©trob* unb |)d13' 
überbleibfel. 9{ei(barbt, ebne ftd) feinet berfäumten SORittagö« 
mableg ju erinnern, Keibete ficb fcbneTt um unb griff bann naä) 
bem Sefen. (Srft xoßUk er bie näcbften Slrbeiten befeitigen, ebe 
er bie nötbigen ©cbritte für feine Sntlaffung tbat. Sr wcii 
eben in t)oKer 23ef^äftigung, um ben Seiteniüeg gu fäubern, 
alö SEtfliam 3ßbuf du rafd)en (£(^ritteö anfam, mit finfterm 
Slicfe fteben blieb, aU iroKe er gu bem ©eutftben reben, bann 
aber tüie fi^ befinnenb in'ö ^an^ ging. (S^ lüäbtte nur furge 
Seit, fo trat ber ^ut^ferfcbmieb auö ber Sbür. „2Ba0 bciben 
(Sie benn um ©otte^iniKen au^gefreffen?'' fagte er, an hen 
3lrbeitenben berantretenb , „^er 3leltefte ücn ben Sobufon'ö bat 
mid) naä) Sbuen gefcbicft, alä babe er ben Saufpa§ für ©ie 
fd)on in ber Saf^e, unb tt^anbelt jetjt in ber £)ffice berum, xok 
ein SSuIlbcg an ber Zettel'' 

„9Jlüffen eben aufeben, n^a^ er u^ill, 50]ei6ner," ijerfetjte 
SReii^arbt, lä^elnb in ha^ ängftlicbe @efid)t beö Slnbern febenb 
unb feinen Siefen bei Seite fteKenb, „iä) benfe, tüir trinlen 
beute Stbenb notfe ein )3aar Slaft^en SBein mit einanber!" 

,Sa, U)enn ia^ SBein giebt — !" eru)iberte ber ©rftere IcVf= 



224 

fAuttelnb unb folöte mit leijen Sritten bem raf^ bie Sret^^'^e 
Sinaufeilenben greunbe. 

aBiüiam 3o6nfon ftanb leic&t an eineö ber ?)ulte gelel&nt, 
aU 9tei4cirbt in bie Dffice trat, unb fein ^M fd&ien ftc& gtoei 
©efnnben lang in baß unbefangene Singe beö fDeutfcöen ein* 
bül)ren gu n^oKen. ,,3Bcüen ©ie mir gefaHigft fagen, n^er (Sie 
ftnb, ®ir?" fragte er bann. 

„?)orter bei ben »Ferren Sobnfon unb (Softn, tüie ©ie mh 
kiijt ujiffen, ©ir!'' erttiiberte SReicfcarbt mit einem leisten 
Säbeln. 

2)er 3lmeri!aner v*re§te einen 3lugenblitf bie Sippen gu= 
fammen. „Unb tüie lommen ®ie bann beute SWorgen in ein 
3immer beö Slftorbaufeß, baö nic!bt für Sebermann ba ift?" 

f/S* batte Urlaub Don 9Mr. 33lad erbalten — baß Uebrige 
aber ift toobl meine eigene Slngelegenbeit." 

„Very well, Sir!" entgegnete Sobnfon mit einem bä§licben 
Säbeln, „©ie ttjerben aber eingeben, ba§ iä) nicbt ferner in ®e« 
fabr fommen mag, mit meinen eigenen ?)orterö an benfelben 
Sifcb m geratben — lobnen ©ie ben SWann ah, SKr. 23ladf." 

//3d) begreife nicbt, ©ir," ertüibecte Stei^cirbt rubig, ob* 
glei^ fein 3luge einen erbebten ©lang angunebmen begann, 
„lüarum ©ie mir in biefer abfi(btlicb üerä^tlicben SBeife be= 
gegnen. 2)ie augenblirfli^e 23efcbäftigung macbt boffentlicS ben 
©entleman nicbt, unb icb »erlange bie gleicbe Sebanblung, 
ujelcbe icb Sbnen felbft angebeiben laffe." 

„3cb bebanble meine l^eute, tüie eß mir felbft gutbünft." 

„®ut, ©ir, icb gebore aber feit ben leWen SORinuten nidbt 
mebr gu Sbren Scuten unb trerbe mir fonacb bie erf orber* 
lt(be öofli(S!eit gu ergtüingen n?iffen, ino fie mir i^erfagt tt>erben 
foHte. — 3cb bei)aure aufricbtig, 50Rr. 23(a(J," n^anbte ftcb ber 
©:precbenbe an ben Sucbbalter, ,M^ i^ meinet SBorteö gegen 
©ie auf biefe SBeife entbunben njerbe. SORr. Sluguftuß $^roft 
lacbte gtoar über meine ®enjiffenbaftig!eit, no^ brei Sage bie 
©tra§e fegen gu wollen, gab mir aber Sie^t, ha^ SBortbalten 
'ta^ (grfte für ben Kaufmann ift — iet?t mag ft^ 93lr. SBiUiam 
3obnfon fragen, ob er ebenfo gemiffenbaft eine ^^orterfteHe auß= 
fußen fönnte, afö er kiä)i barüber gu tierfügen Derftebt. ©oHte 



225 

irgenb eine 3(u§funft üon mir i^erlangt tr erben, fo finben Sie 
micb in 3Rx. grcft'g ^affen^immer." 

„So tft nod) eticaö üon St)rer S3e3al)lnng rndfftanbig'/' 
lie§ fid) jel^t ber Sllte r)Dren, ber trä[)renb ber ganzen 33er« 
fjanblung in ft(^tli(i)em Itnmiitfee feine Süd)er anf= nnb guge« 
gefd)lagen I)atte. 

„3cb trei§ e^, Sir, nnb {c& inerbe mir 'i^a^ @e(b, baä e[)r* 
li^ öerbient ift, I)D(en (äffen!" eriDiberte 9?eicbarbt; bann mac&te 
er eine leidste, ernfte 3?er6engnng gegen ben inngen ©efd)aftg- 
fierrn, n^elijer ben Äopf ftolg prüd'genjorfen, aber Iei4enblei(5 
in feiner früheren Steünng öerftarrt voax, nnb üerlie§ baö Sint'' 
mer. @r fiatte !aum ten erften gu§ auf bie Jre^v^e nac& bem 
untern $Kaum gefegt, aU er iwd 2(rme feinen öals umfd)(ingen 
fül)(te. „'g ift irei§ &cti fo, immer nur laufen laffen, Xüa^ fi* 
nicbt t)alten la§t!" fiorte er be§ Äupferfc6mieb§ mül}fam unter* 
brücfte (Stimme. „Sie lüerben nccb ein großer Äerl, ic6 fag'ö 
3l)nen, SReii^arbt, nnb ii) mu§ jefet eine Stunbe mit Sfcnen 
ger)en, foKten fie mic^ au(^ St)nen nai) gnm Jeufel jagen!" 



XII. 

SSiergeftn S^age lr»aren t^ergangen, feit 3?eid)arbt toi§> 3i^I 
feiner ndd)ften 2Sünfd)e erreid)t I)atte; er tüar ©(er! in einem 
großen $anb(ung^I)aufe nnb feine Sufunft lag forgenfrei tior 
i[)m; bemol&ngead)tet I)atte 21 Heg, tüaS er fid) bei feinem erften 
(Eintritte in \^a^ ISefcbaft geträumt, ein gänglid) Deranberteö 
3tnfel}en getoonnen. @r lüar ben (5(erfö in ber üorberen Dffice, 
benen ber junge Sroft an feinem bur^ ein fcefonbere^ ®itter 
abgetrennten ^J)ulte v^räfitiirte, a(ö neuer Äoffege tjcrgeftellt tüor* 
ben, bamit aber irar au^ feine (Sinfütrung ücHig gefd)el)en, 
unb 5Riemanb fümmerte fid) tüeiter um il)n. Sein Strbeitßplatj 
befanb ftd) in bem jtüeiten JRaume neben bem Äaffirer, unb 
bie getüofenlic&en 33egrü6ungen fcfcienen bie einzige SSerbinbung 
3U)ifd)en ben Snl)abern ber beiben Bintmer gu bilben. Stei^arbt 

Gin 2:eutjc6er. 15 



226 



I 



ftatte anf ängltcfe auf tDentg meBr, aU auf feine SlrBeit flea^tet ; 
in ber erften 5Bo(I)e, bie, nacfe ber 9lrt ber ibm gugetfieilten Sir« 
beit, itm toie eine getüdfirte grift für feine Snformation er* 
fcfeienen tüar, ßatte er ft^ mit allen ,^räften in ^a^ nocb frembe 
?5e(t) geujorfen, 6atte t)ier inbeffen f(J)nener,- aU er 0et)offt, bie 
alten befannten SBege, tüenn auc^ tbeilweiö unter t>eranberter 
gorm, triebergefunben unb mit Dotier 2uft ficb einer SSeröoK* 
ftänbigung ber ifim not^itienbigen Äenntniffe Eingegeben. Sr 
Ifeatte öom erften Sage, an ujelcbem it)m ber Äafftrer bemonftrirt: 
£)rbnung ift eine beftimmte gorm, unb fomit bie gorm bie 
gaui^e Seele beö ©ef(ftaftö! fidb bemübt, ben einzelnen Sieben- 
beiten beö 9}tanneö p genügen unb in ber 33efriebigung bef= 
felben feine eigene S3efriebigung gefud^t. SfTtit ber n^acbfenben 
5(rbeitöfi(berbeit aber traren au^ feine S3Iic!e mebr auf feine übrige 
Umgebung gefallen, unb biefe fd)ienen ibm faum jemalö naber 
treten gu n^oHen, alg am Sage feinet Sintrittö. ©inige ber 
ßlerlö tüaren, bingeu^orfenen SBorten na^, bereite üerbeiratbet, 
anbere batten beftimmte SSerbinbungen in ber Stabt, ber Äaffirer, 
luenn ficb 9iei(bartt aud) an biefen bätte anfd)lie§en fonnen, 
lebte in ber gamilie einer SBittwe — Seber fd^ien nacb Sd)lu6 
ber DfRce feinen eigenen Sntereffen nadjgugeben, nur er n^anberte 
SiTcittagö unb 9lbenb§ obne SSunfd) unb Sorge einem nabe ge^ 
legenen amerifantfd)en 23oarbingbaufe p, '^a^ er fi^ auögen^ablt, 
um immer red)tgeitig auf feinem Soften gu fein. — Unb mit 
bem Sage feineö ©intrittö ujaren aucb bie $'erfonlid)!eiten beö 
alten, trie be§ jungen groft gangli^ anbere gen^orben, aU fte 
ibm guerft erfd)tenen. Aalt, einen Sag irie ben anbern, ging 
ber alte 6bef burcb baö Äaffenaimmer, nur bie unb ta ein ^aar 
furse gragen an ben ,^afftrer ri(btenb, bie eben fo fürs ^on 
biefem beantujortet ujurben, unb nur ein ein^geg 5Ral, beim 
9tnfange ber streiten Söotbe, n^ar er an 9{eid)arbtö ^(atje fteben 
geblieben unb batte mit einem Stnftuge be^ früberen SBobl^ 
ujoHenö gefagt, ba§ bie Seiftungen beg jungen 9JJanneö genügen 
iDÜrben, fobalb er in feinem ßifer 5u lernen irie bi^ber fort= 
fabren tüerbe. 2)er junge groft aber fcbien nur bur(b ein a^it* 
treiltgeg Äo^fnicfen, mnn er burcb 'i^ci^ ^affengimmer ging, bie 
mit 3fleicbarbt gefcbloffene greunbf^aft anerfennen gu ujotlen; 



227 

er !am fpater unb gtng frü6er aU bie Uetrtcjeit, unb fo toar ber 
2)eutf4e nie irteber aum Sluötaufcb eineö SSorteö mit ilfem ge^ 
fommen. 91ur einmal trar Sener am 3(rme eine^ anbern jungen 
©{egantö t^m auf ber Strafe begegnet, t)atte leid)t feine ^anb 
ergriffen unb im ^Sorübergefcen geäußert: „^aüol), JReicfcarbt 
irir je()en unö ietjt !aum mebr, n^arum fommen Sie nii^t ein- 
mal nad) unferm ^aufe*?'' unb mand^en Sag banacb I)atten 
biefe SBorte in ben Obren beö neuen 6(er!ö gelungen, o^ne 
hai er tl)nen bennod) mebr Sebeutung beilegen mocfcte, aU ber 
einer abfi6tö(oö tingen^orfenen 3leu6erung. @r fannte ia xooijl 
ben amerüanijd^en ©ebraud), formlofe fur^e 23efud)e in bem 
„?)arlor" einer gamilie ab/^uftatten; ba^u aber geI)orte ujenigften^, 
alö SBefannter beö |)aufe§ angejeten p lüerben, unb njelcben 
®runb iaite er, ber jüngfte (5(er! im (Sef^äft, barauf 3(nfpru(t> 
3U machen'? 

3n irgenb einer anbern (Stellung, bie er burc& groft'ö 33er* 
mittelung erlangt I^atte, Xü'dxe ein freiet «herantreten an bie 
gamilie in ber Drbnüng geirefen, unb faft glaubte er iet)t ben 
Sinn ber äöorte, mit tüelcfeen ber alte groft ibn ^um ©ler! 
angenommen: „(So tl)ut mir leib, nid^t mebr für Sie tbun ^u 
fönnen!" ^u Derfteten. Seine gan^e Stellung t)atte fid) anberö 
geftaltet, al§ fie it)m Dorgefcfciüebt; l)ier in Slmerüa eviftirte 
nid)t bie 9lrt toon gamiltenbanb, u^eld^e in SeutfAlanb meift 
bie SDatglieber eincö ®efd)äftö an ben ^riu/^iv^al unb feine 3nter= 
effen fnüpfen, l)ier tüar ta^ einfädle ÄDntra!tüert)ältni& strifiSen 
Slrbeitenbem unb 3al)(enbem — Sieicbarbt füblte ficfe t)öllig 
allein, unb oft, ujenn er nacfe ©unfetoerben einen einfamen S^a* 
Siergang burcfe bie Strafen mad)te, fonnte il)n tro^ beö \vol)U 
tl)uenben ®efü^l§, eine fiebere Stellung erlangt p fiaben, eine 
ujefimütbige Smpfinbung überfd)leid)en, wenn au^ einem offent= 
lid)en ?ofale bie Söne eineg ^ianog unb einer ©eige I)erauf= 
flangen; er mu§te ftd) bi^iceilen ^unngen, an irgenb einem cb= 
ffuren Sierfetler i^orübersugeten unb niijt feinab^ufteigen, um 
Sefanntfcfeaft mit einem geiüefenen Äotlegen au mad)en, beffen 
Spiel ein beffereö Stubitorium Derbient gel)abt. 

SDRant^en 9(benb trar 9ieid)arbt nur um ein 3iel für feinen 
®ang au I)aben, nai) bem S3oarbingf)oufe gett>anbert, in u^el^^ 

15* 



228 

c&em er beti ^u^ferWmieb trufete. ©enüöte ifim biefer aud) 
itic&t, tceber feiner (Srsiel)unfl ncd) feiner flanken 2etenganfd)au= 
nnn nacl,\ jo trar e0 bo6 eine fo treue (Seele, vrie fte 3ieid)arbt 
in feinem ie^igen 3(f(einftel)en nur teburfte, unb e§ tl)at ifem 
5ugletd) rtiol)[, bie ©enugtfiuung gu I^emerfen, mit n3eld)er Sener 
il)n empfing, einen (2tu()l für i()n abftäubte unb fi^ bann ent- 
fernte, um gu bem gemeinfcfcaftlicben 3(uägange ben Sonntag^- 
red angugieben. Safeen fie bann in irgenb einem Sofale tefferer 
3lrt bei einanber, fo fÄien e§ SO^eißner für feine $flid)t gu 
l^alten, bie Unterhaltung §u führen, unb l)atie auö feinem frf^ 
Ifcern ?eben fo üiele ber eigentl)ümli^ften S^nurren unb (Sr* 
innerungen tiorratbig, "^a^ Sener faum mel}r ju tl)un brauchte, 
alö fi(fe ben (Sinbrücfen, n^elcfee biefeö fraftige, praftifefce ®emütl> 
auf ibn iibte, l)ingugeben. 

(S§ trar ein bun!(er, ftitter 9Ibenb. 3Son bem bebec!ten 
Fimmel fielen langfam gro§e SiSneeflodfen nieber, alö 5Reic&arbt 
üon einem ®ange nad) ber 2BDl)nung be^ Äupferfd)miebg, ben 
er nid)t angetroffen, gurücfM)rte. (Sr lüar SroaDwa^ binab* 
gegangen unb überlegte eben, auf tt)eld)e 2J>eife er 'i^en Stbenb 
i?erbringen fotle, aly er plc^licb feinen Dlamen nennen borte, 
3?on ben Stufen beö 9(ftorbaufe§ !am ibm ein iunger TOann 
entgegen. „2luögegeid)net, ta^ id) Sie treffe, Sir; Sie muffen 
mir einen gang fvegiellen ®efallen tbun," borte er bie Stimme 
be§ jungen groft, „icb fann nicbt gut üon ber ©efeflfcbaft weg, 
fonft ujürbe id) Sie nicbt plagen — fommen Sie berein, ©ir!" 

3Reid)arbt folgte nacb ber £)ffice beö ^gM^, tno ber 3Sor= 
auggefcbrittene einige SJorte auf ein (Stüd ^awx lüarf unb 
bann 'i^en iungen £eutfd)en bei (Seite 30g. „Sie n^iffen, tüo 
SOcr. Seit, unfer Äafnrer, toobnt?" fragteer. 3?eicbarbt bejabte 
etu?aö t?erirunbert. „Sr gebt 9tbenbö nie ant^/' fubr ber ©rftere 
fort, „bringen (Sie ibm biefen Bettel unb bitten Sie ibn, mir 
fogleid) burcb ®ie ben t)ermerften 23etrag gugeben gu laffen 
unb bie befonbere 9)iübe, bie ibm ber @ang naÄ unferer DfRce 
t>erurfa4en mag, gu entfcbulbigen. Sann fommen Sie mit bem 
©elt^e bierber, natb bem fleinen Binimer, in tüeld)em voix fdbon 
einmal hei einanber n^aren, unb id? irerbe baburd) ©elegenbeit 
erbalten, (Sie enblicb in bie ©efettfiSaft unferer jungen 2eute 



229 

einu\üi)xen." Wit einem i?ertrau(t(5en Äopfnitfen eilte er ta- 
Düti, unb 9lei(iarbt ging, nm ben i6m geiüorbenen 3(uftrag auö- 
2ufiil)ren, inenn i6m aucfe bie 500 Soüarä, lüelc^e it)m tei 
einem 33Iirfe auf ba^ ?)a)3ier entgegenfar)en, ein innerlic&eö 
ÄDV^ffcfeütteln abnötl)igten. S^ 'wax mm Sü^ecfe eine^ atenb= 
licfcen 2}ergnugen3 jebenfaHö eine giemlicfe ftarfe (Summe, jelbft 
für einen rei4)en iungen 9)lann. 

91ac6 Äur^em Balte er ^a^ $au§, in tüel^em ber Äaffirer 
feine 2Ö Dünung unb ^oft I)atte, erreicht — eö tüar eineö ber 
ileinften ?)rioatI)äufer, wk fie ficfe wcä) auö filtern Seiten in 
bem untern Sbeile ber Stabt fanben, jetjt ater faft fämmt(i(£ 
'ücn ben ®efd)äftö[o!alen öerbrängt lücrben finb — unb nacfe 
^3lennung feinet 91ameng öffnete fi(fe t>or SReicfcarbt xa^do ber 
5)ar(cr, in lüel^em fid) ber ©efud^te fteif i^on einem (Stut)le 
neben bem Itaminfeuer erI)ob. 9[n ber anbern Seite beö Äa* 
tninö ater fa§ eine ältlic&e, Magere 2a'tX) in Scfen^ars, unb fd)ien 
in iferer ganzen »Haltung nur ein Seitenftücf p bem Äaffirer 
abgeben au moHen. „931r§. 3fJei)nDlb^, meine 3Birtt)in!'' fteKte 
biefer förmlid) oor unb griff fobann naä^ bem Settel in SteitSarbt'ö 
^anb. 2)iefer n)ieber{)o(te bie Sutfcbulbigung^tüorte beg jungen 
groft, Sener aber fcbien bie lüenigen Seilen gu brei, tier SUJalen 
bebäijtig ju übertefen, bi^ er enbliii bie grauen Singen lang= 
fam i}ob unb fie mit einem Stuöbrucfe öon DJaBfatten auf \)en 
iungen ©eutfcfeen Ifeeftete. „®ie fommen v>om Slftorlfeaufe, (BixV 
fragte er. 

„So ift eä, SiJlr. 23eII!" ertriberte ber SSefragte einfach, 
niä) paffirte aufaüig, aU micfe 9}Jr. Solfen ^^roft mit bem 3(uf- 
trage betraute." 

„SufäUig!'' iciebertolte ber Stnbere, mit einem eigenttüm«^ 
ücfeen ?ad)eln hie 2lugen lüieber auf baö ^Papier fin!en laffenb; 
„i4 ujerbe inbeffen foglei^ bei Sfeuen fein!" 

©r üerlie& baö Bittimer, unb bie 2abt) am Äamin fal) 
Ujortloö mit forgenüolt gerunzelter 'Stirn in'ö geuer, alä feilten 
tl)re Büge ba^ auöbrürfen, ti)a0 ber alte ©entleman ficbtlicb un« 
au^gefprccben gelaffen — nacfe wenigen 9i)Jinuten inbeffen er* 
fcbien biefer, bur4 einen toarmen Uebermurf gefiftütjt, trieber, 
unb Sleic&arbt fiftritt an feiner (Seite ber Dffice ^i oI)ne ba§ 



230 

auf bem Sßege ein SBcrt gvrif^en SSeiben gefaKen tüare; 
JHei^arbt fütltC; ba§ irgenb etnjaö in ber Slngelegenbeit, bie er 
übernommen, nicSt gan;5 in Drbnung fein muffe; er inbeffen, 
ia^e(d)er ni^tö aU einen Botengang getl)an, mochte nicfct baö 
erfte SBort barin ergreifen. 

5)er Äaffirer öffnete bie Derjd)iebenen Slfeüren unb günbete 
bann im Äaffen^immer eine ©aöfiamme an, öffnete einen ber 
in bie SBanb eingemauerten ®elMd)ränfe unb gätlte fünf 
«^unbert^SoKar^noten üor 9ieid)arbt auf ben 3!ifcb, forgfältig 
bie erhaltene Slnujeifung an bemfelben Drte t>ern)af)renb. 
Steic^arbt barg ta^ ©elb in fein ^Portemonnaie unb fagte bann 
auffebenb: „Scf) benfe, Wx. SeU, Sie baben mir nod) irgenb 
etttjaö 5U fagen; icb bin ein abgefagter geinb Don alten bcilben 
3(nbeutungen, befonberö n^enn icb nicbtö bat)on toerftebe." 

2)er Stugerebete fcb(o§ langfam bie äußere 2bür be6 ®elb* 
f(6ran!ö unb ttianbte fid) bann natb bem Spreebenben. „Sie 
ftnb ^^ufällig beauftragt trorben, baö ®elb 5U bßlen, Sir?" 
fragte er. 

„2)ur(bauö gufäOig, 5Kr. Seil! 3cb fam üon ber obern 
Stabt, a(ö mid) SKr. groft anrief." 

„Unb Sie tüiffen nicbt, gu ujelcfcem Stü^tfe e§ i^ernjanbt 
n?erben foU?" 

„^abe nicbt bie entfernte Sbee batjon, Sir!" 

„Sie lennen aucb nicbt ta^ fo comfortable eingerichtete 
fleine Bintmer im 3lftorbaufe?" 

f,S<t babe eö einmal gefeben, Sir, ebe icb bier in'ö ©e> 
fcbdft trat, unb bann nicbt lüieber." 

„3tb! — nun, 5!Jlr. jReicbarbt, icb glaube Sbnen, benn icb 
i)Ciie feinen ©runb für ta^ ®egentbei( — glauben aber Sie 
aud) mir einö!" fagte ber Äafftrer, bie SSrauen bidjt ^ufammen« 
giebenb. „3n biefem f (einen Bimmer im 9tftorbaufe, in ttjeld}em 
berSeufel feine ^ütte aufgejcblagen bat, finb mebr Seelen »er« 
loren gegangen, al^ Sie in Sbrer Unerfabrenbeit abnen mögen, 
unb mebr üielt)erfpred)enbe junge 2eute tbun bort aUabenblicb 
bie erften Sd^ritte auf bem breiten ?)fabe, üon lüelcbem bie 
33ibel rebet, auf bem 5^fabe au ibrem Untergange, M eö einer 
ijon ibnen felbft mi^. SÄ babe troö ber furgen 3eit Sbrer 



231 

SlnireWeit im ®eWäft Sntereffe an S^nen genommen, ®ir; 
Sie fcfeienen mir nid)t in bie gen)obnlid)e Strt ber l)ieftgen 
jungen Seute einsufcblagen; icb t)abe fogar fiton in 33eaug auf 
(2ie an bie 3<?it gebacbt, fo fern fte au6 nocb liegen mag, in 
tüelcber icfc i)ielleid}t meinen ie^igen ?)Dften nerlaffen möcbte — 
SlUeö bieg, ®ir, lüürbe ein einziger 3(benb in jenem Ileinen 
3immer, irelcfeer Sie bort antücfenb fänbe, au^ftreicben fonnen 
— (Sie gel)en teute einen fd)(üpfrigen SBeg, benfen (£ie an 
mid), ©ir, unb ©ottt gebe, 'i^a^ id) morgen frül^ baffelbe flare 
3(uge bei Sftnen tüieberfinbe , u^ie 6eute Slbenb." @r lüinfte 
bem 2)eutfd)en, t^oranpgeben, unb folgte il)m bann jcbtreigenb, 
baö IMcbt (öfcbenb unb iebe einzelne 2;l)ür jorgfältig üerfcbliefeenb. 
Sllö 5Reid)arbt, faum baS er ben gu6 ber Srev^):e erreicht, fiife 
umfaf), ftrid) foeben ber ^affirer fteif an it)m vorüber, oftne 
ein toeitereö Sßort (aut lüerben au (äffen. 

Sßenn ber Slite burd) Stbfcfcredfung auf ha^ «^era beö jungen 
6Ierfö I)atte n}irfen n^oHen, fo Ijaik er ben entgegengefe^ten 
2Beg eingefc&lagen — !onnte ftd) biefer boÄ trotj aller SBorte 
noÄ feine 3SorfteUung beffen macben, Xüa^ in bem fleinen Sim^^ 
mer ®ntfefelid)eö vorging, unb fo feft er auä) in feinem (Snt* 
fcbluffe trar, fid) feiner ^anblung, bie nid)t ftreng mit feinen 
allgemeinen ©runbfä^en übereinftimmte, tingugeben, fo fonnte 
er bod) au(6 eine 51eugierbe auf ba^r xoa^ er gu feben befommen 
lüerbe, nid)t üon fi^ treifen. 9llö er ha^ ^ilftort)auö faum er* 
reid)t, fam i()m fd)on auö ben I)intern Simmern ber junge groft 
entgegen. „®ott fei 2)anf, t)a^ Sie "oa ftnb; bie fd)Dnften 
©bancen I)abe icb bereite t)er;mffen muffen," rief biefer unb 
aa^lte flüd)tig 'ta^ tt)m bargereicbte ®elb burcb, „jetjt aber 
fommen ®ie mit mir, tüir gel)en I)albi)art l&eute Slbenb, i^ 
Ifcabe eine 3bee, 't)a^ (Sie &IM bringen muffen." 

„@inen Slugenblid!" ertüiberte JReiiJarbt, bem ^löfelicb ein 
öoHeö SSerftanbniö aufging, balblaut. „Sie fpielen?" 

„®en?i§ ! unb (Sie l&aben faum jemals trieber fo t)iel ®e« 
legeui&eit, fiij mit ben jungen beuten auö unferer ^aute i)olee 
befannt au macben al0 fieute Slbenb!" n^ar bie Stntwoit 

f/Scb gebe einige SKinuten mit Sfinen, aber fteüen (Sie 
m\ä) nirgenbö üor, nocb t)erlangen (Sie t)on mir, irgenb einen 



232 - 

Stnt^eif am Svnele p tiet)men/' entgegnete SleiÄarbt, ber ftc6t= 
Iic6en llngebult» beö 3tnbern nacfcgebenb, „liegt Sftnen aber 
ntcfet^ Sefonbereä an mir, fo i[t e^ t>iel(eiitt beffer, n^enn tc6 
rul}ig nacfe ^a\x\e gelfee." 

SoI)n groft Hieb t^lc^Iicfc fteten unb n^arf einen forfcben- 
ben Slitf in ta^ ®e\iä)t beö Senty^en. „Sc6 xoiH gelangt 
irerben," fagte er unmntl)ig, „trenn S^nen ber alte Seil nic^t 
eine ^^rebigt gehalten nnb ücn bem breiten ?)fabe §u ^clk 
nnb 23erDammniB gefprccben bat; — iä) iiabe Sie lieb, Oieicbarbt, 
imb mccbte nicfct, ba§ Sie Sbre 3lbenbe ®otl trei§ xoo öer= 
bringen, mc^te, ba§ Sie in bie ©efetljcbaft eingefübrt werben, 
in bie Sie geboren, unb fo fteden Sie ficb in mir, unb fiim« 
mern Sie ficb um ni(Stö 2i>eitere^." 

5^er Svred)enbe batte leicbt Diei^arbt'ö ^rm erfaßt unb 
fübrte ibn bei ben leisten 3Scrten nad) ben bintern Siaumen. 
Sort öffnete [xä) nai^ einem eiyientbümücfcen ^Icvfen be» 
3tmerifaner^ eine 2bür i?cr ibnen; ^vod leere, balbbunfele 3int* 
mer ujurben bur4]d)ritten, unb iefet erft tbat [icb auf erneutet 
,^lc;^fen ber fleine comfortable 9iaum auf, lüelijen Sieicbarbt 
bereite fannte. 

Sa^ 3immer u^ar faft gan^licb öcn (Saften befe^t; benu 
übngea^tet berrfcbte eine Stille unter biefen, treibe bie (Sin= 
tretenben unnjitlfurlid) ibren Siiritt bämpfen lie§ — nur au 
Seiten burcb einzelne laute SSorte unterbrüd)en, U)ie fte ba^ 
Spiel an ben i?erirf)tebenen Sifd)en beröorrief. 

Ser 2bnr gegenüber erbob fid) eine ^2lrt Söffet mit balb 
gefüllten glafcben, ®lä]ern unb ßigarrenfiften regellos he\ei^t 
9le(it0 Pen biefem batte ein langer 2iicb bie ^aupt^abl ber 
Slnujefenben um ftcb Derfammelt, n?äbrenb linfö fleinere Partien 
berfelben um lie übrigen 2i]'cbß gruppirt fa§en. 

Dlirgenb^ bob ftcb beim Deffnen ber 2bür aucb nur ein 
Sluge, unb groft u^anbte ficb rajcb naii bem ^aupttifcbe, xüo 
eine 3trt „beutfcbeö garo" gefpielt gu uierben fcbien, unb gab 
feinem ©efabrten einen SBin!, ibm gu folgen. 9ieicbarbt lie§ 
Buerft einen Süd über ta^ ftij ibm barbietenbe Silb laufen, 
unb lebnte ftd) bann aur Seite beö Siüan^, auf ineldjem ber 
3tnbere ?)laö genommen batte, gegen bie Söanb, üon bier au^ 



233 

langfam bie einzelnen ?)erfonett mufternb. 6ö gab mel iugenb* 
licfce Buge unter ben Stnnjeyenben, in benen ]\ä) nocft unt>er^ 
I)ül)(en bie tierjdjtebenen Snipftnbungen je nacS bem ©ange beö 
Svteieä auöjvracben; aber e^ fel)(te aucb nicbt an ©eftcbtern, 
benen man hie ©enjobnbett einer berartigen Unterbaltung an= 
faf), bie ben Saunen teö ©iiicf^ enttüeber mit einer SCrt üor* 
nebmer ®(ei(bgultigfeit folgten, ober ibre momentane (Erregung 
nur burcb ein fur^eö SSer^ieben be^ SOlunbeö anbeuteten. 

9{eicbarbt batk mit Sntereffe ta^ 9Jtienenf;ne( (äin^elner 
Ucbciiijkt, al0 jein 3(uge auf bem ©efid)te eineg jungen Sütanneö 
au^ ber erfteriüäbuten klaffe baften blieb. 2)ie nocb bartlofen 
Söge U)aren bleicb; ha^ 3(uge '{ai), ir>abrenb bie linfe ^^anb ein 
fleineö ^akt Sanfnoten umfd)lDffen bielt, ftarr na(b ben gin= 
gern be^ 23an!ierö, bi^ biefer neu aufmifcbte. Sann gablte 
Sener mit fliegenber £>anb einen ffietrag ab unb fcbob ibn auf 
eine ber au^oliegenben »harten; fiton na^ bem britten 3lbauge 
aber »erfcbn^anb baö ©elb mit ben übrigen verlorenen S(uö* 
ja^en. 3ieicbarbt fab^ ii^ie ber 9}erlierer fi^ auf bie bebenbe 
Unterli^^t'e unb eine 3Sei(e ftarr vor fid) auf ben Sif^ bliifte, 
a(5 fürd)te er feine Srregung bemer!6ar irerben gu laffen, njie 
er enblid) ben Sieft feinet ©elbeö framrf&aft 3ufammenfa§te 
unb biefen im ginge überaäblte — mit Udo gu !äm^:fen fd)ten 
unb bann, alö eben ber Sanüer eine neue Saide begonnen, ben 
gefammten SSetrag mit einer rafcbeu ^anbben^egung augfe^te. 
6ine af^enfarbige 23Iaffe aber begann fein ®efid)t au über* 
gieben, alö er je^t ben fattenben »Karten folgte; alle feine Sinne 
fd)ienen in feinem S3(itf bereinigt unb feine 3üge fteinern ge* 
ujorben au fein. (So inäbrte lange, ebe feine Äarte fam; gro§e 
(Summen inanberten u^dbrenbbem berüber unb binüber, aber 
obne SSimperaucfen bemacbte fein 9(uge bie harten in ber »^anb 
be§ SSanfbalter^. 2)a f^o§ e^ vlofelicb trie einaelne rotbe 
Streifen über fein ®efi(it, ebenfo rafcb inbeffen ber früberen 
SBlaffe ireicbenb — ber SSanüer bcitte ben (Sinfaö aufgenommen, 
ibn leicbt übergdbltunb eine Stnaabl 33anfnoten baau geworfen; 
Senen aber fcbien ^.^loftlicb bie ^raft au feblen, ben 2lrm banacb 
auöauftrecfen, unb erft alö ber SSanf bitter bie Sen^egung au 
einem neuen Stbaug macbte, fafete er baftig na4 bem ©elbe. 



234 

©in fieberifc&e0 Sttlern f^ien ißn gu üterfommen, in bebenbcr 
$aft fitergdl)lte er, tüaö in feiner $anb tüar; bann aber, aU 
fülfele er fidb iefet no(S nicbt ftd)er im Sefi^e, barg er bie San!« 
noten in baö Snnere einer 23rieftafcbe, flriff, fic& erbebenb, nacb 
feinem ^ute unb batte mit tüenigen ©^ritten ba^ Sintmer 
öerlaffen. 

3n ber (£ee(e Oteicbarbtö, t^elcbei' lüobl ber einzige 33eDb= 
a(bter ber Scene genjefen tüar, batte fi^ an§ bem 6rbH(ften 
eine ganje ®efcbid)te gebilbet; er ti^ußte, ba& ber innge SORann 
mit frembem, tbm anüertrautem ©elt^e gef;ne(t, \)a^ er foeben 
af(e golgen feiner 3>eruntrenung innerlicb bnr(bgemacbt batte, 
ta^ ber letzte ©infat^ ha^ va banque! für feine gange 3u!unft 
gettiefen — xoa^ aber, lüenn eö ficb ni^t gn feinem ©lüde ge= 
inenbet ^äik'} 

„Sttte^ üerfebrt beute! immer fommt meine Äarte gu früb 
ober 3U fpat," murrte groft, naibbem er ficb burd) einen rafcben 
3(ufblicE ncn JReicbarbt'ö 91äbe überzeugt batte. „?tebmen (2ie 
ein t^aar 3Dlinuten meinen ?)(a5, ®ir," fubr er ficb erbebend 
fort, „i^ielleicbt t'acEen itnr bann 'ta^ recbte ©nbe." 

„Waffen Sie micb t»om (2;nele lüeg!" ertr>iberte JReicbarbt, 
faft angftlicb bei (Seite tretenb — nacb einigen 53eoba(btungen 
lüar eö ibm, alö batte er felbft für einen beben ^rei§ iet^t 
feine ,^arte anrübren fonnen, „eö ift ©runbfa^ üon mir, nie* 
mafö gu fpielen, unb icb mcd)te biefem, felbft auf frembe Sted?" 
nung, niibt untreu tüerben." 

„Db ibn ber alte 23ett ni^t unter ben gingern gebabt bcit!" 
rief Srcft mit unterbrütfter Stimme, tüdbrenb ein launiger 
3ug mit bem Unmutbe in feinem ©eficbte fampfte; „ift 3br 
©etüiffen tüirflicb fo gart, JRei^arbt?" 

„Unb er batjRedjt, groft!'' lie§ fi(b ie^t eine britte (Stimme 
neben ibnen boren. „Sunge 2eute in feiner (Stellung fottten 
fi(b nocb nic&t einmal naä) einem (Sviellofale umfeben — " 
9{eid)arbt'ö rafcb aufblicfenbeö 3(uge traf auf ein bämifcbeö 
Sä(beln in SS^itliam Sßbufcn'ö ©efi^t — „id) trerbe einige 9Jci= 
nuten für Sie :pointiren, trenn (Sie eö njünftben/' 

„3Bäre eg nicbt einwerft :paffenb, (Sir, ba§ ft4 Seber um 
feine eigenen SSerbältniffe unb ba^, tna0 ibm feblt, befümmerte?" 



i 



235 

öab ber 2)eutf4e, ben Äo^^f mit aufieud&tenben Singen l&cbenb, 
gurüdE. 

„m, Bei aüen ©ludfö^ unb Unglüdfögöttern!" rief gixft mit 
unterbrücfter Stimme, feine ^anb auf 9{eid&arbt'ö SUJnnb legenb, 
„iebeö laute (Streitmort i[t 6ier ^anbe^toerratl) nnb rä^t ficfe 
unüermeiMid)! — 3tber er l)ai Ste&it, SBiÜ, unb xä) feße nicfct 
ben entfernteften ©runb für biefe ^eraugforberung 3f)terfeit0 — " 

„Sd) glaube tüofcl nur gu 3I)nen gefprocben gn l^aben, 
So^n, la iä) mit bem ©entleman t)ier ujobl !aum in irgenb 
einer gefeÜfcfeaftlicben 33e^iebung ftefcen !ann," enriberte SDt)nfDn, 
fid) (5wm ®eben n^enbenb ; „tüaö id) aber fagte, brüdfte nur eine 
23iOigfeit feinet SSerfabren^ au^. Waffen mv \^a^, unb macben 
tüir unfer S):iel!" 6r fd)ritt leid)t baDon; groft aber brebte 
ben erregten 2)eutfd)en mit einer fräftigen Slrmumjcblingung 
nacb ber entgegengefetjten Seite. „JRubigf mein Sunge, tüenig* 
ftenö ieöt, ober n^ir fönnen nacb 't)en Statuten fd)neÜften0 in'ö 
Sreie ejcpebirt uierben!'' raunte er in Steidjarbt'ö Dbr. ,/«&ier 
ein ®la0 jur 3lbfüblung, unb bamit ift He Sacbe biö p einer 
anbern beliebigen Seit abgemacbt — id) mag im ®runbe 
ben aufgeblafenen 23engel felbft nid)t, unb Sie n^erben nod) 
®elegenl)eit genug finben, ibm ben red)ten Stanb:pun!t gu 
seigen." 

(Sr batte feinen ©efeüfcbafter na6 bem 23üffet gefübrt, 
brängte ibm bier eine (Srfvilcbung auf, mijcbte ficb felbft auö 
Derfd)iebenen ?ilafd)en ein ®eträn! unb lüanbte ficb bann nacb 
feinem t>erlafjenen $>laße jurücf, tüetd)em gegenüber ietjtSobnfon 
einen Stubl gefunben batte. 3(lö 9fJeid)arbt nacb einer furjen 
Seit, bie er ;^u feiner Serubigung gebrandet, folgte, batte ficb 
Stüifdjen ben beiben jungen ^^merifanern ein eigentbümlicbeö 
Spiel entfponnen. Sobnfon, n^ie abfid)tglDö, irartete ftetö, big 
fein ©egenüber feinen Sluöfa^ gemad)t, unb tüäblte bann bie 
nad)ftbDcbfte Äarte für fid); groft batte entfd)iebeneö llnglüiJ, 
toäbrenb bie meiften öon Sobnfon'ö Stuefa^en gemannen. Srofe 
ber fd)einbaren 3lbfid)tglDftg!eit aber batte ber ©rftere fdbnetl 
genug bie eigentbümlid)e a>erfabrunggart bemerft. „Su^en 
Sie etttjaö unter ber Sßeife, meinen harten gu folgen, Sir?" 
fragte er balblaut, obne t)a^ Stuge Pom Sifcbe gn beben. 



236 

,M'^i)U, ci(ä Syrern t)eutigen 3iJ}i§geWicI 3Ut>Drau!omiiien," 
ericiberte Sot)nfDn, mit einem leisten 2äd)e(n auffel)enb, „(Sie 
jpracten felbft üon ibrem fd)limmen ®lürfe, Sir!" 

^^roft enrit^erte nicbt^ unt» macbte gelaffen feine n^eiteren 
Stefätje; nur trier i()n genauer beofcac&tete, ujie eg SRei^arbt 
tfiat, fonnte, fobalb ben S).ne(enben ein neuer 3>erluft traf, 
bem faft immer ein ®eü)inn feinet ©egenüber folgte, ein fcbarfeö 
Sucfen feiner Sip)3en bemerfen. 9tac& einer SBeiie überblätterte 
er fpielenb ben 5Reft be^ if)m gebliebenen ©elbeö unb lehnte 
ftÄ bann, ben ®ang be^ übrigen Spiele beobacbtenb, auf bem 
Sioan surücf. 3obnfDn ma^te eine äbnlicfce SSeiregung auf 
feinem Stuble unb paufirte gleicbfatlS. 

„galten Sie eö für angenebm, Sir," begann Sroft ))lö^= 
li^, „ficb alö ?5uBge[tell für \^a^ Spielglüc! eine^ Stnbern brau= 
(6en 3U lafjen, lüie Sie eö mit mir su tbun f^einen?" 

3oI)nfon'^ 8ivi^e f räufelte ficb inie im leid)ten Spotte. 
„Siegen Sie ficb bocb nicbt unnött)ig auf, Sotm," fagte er ge= 
bämpft, „voa^ tt)ue id) benn? Scb macfce gern einselne (Sx- 
perimente beim Spiel, ha^ ift Stilen. Sft Sbnen aber meine 
^erfon ix)irflicb fo fürc&terli^, fo tf)ue ic6 Sbnen gern ben ®e* 
falten unb gef)e." 

„^^ür^terliA? glaube !aum, Sir!" Derfe^te ber ©rftere 
mit einem l)albüeräcbtlic6en 3ucfen um feine 93]unbtt>in!el, „aber 
läftig, Sir, unangenebm, U)ie eö alleö Slufbringlicbe mxb." 

©er Slnbere n)urbe bleicb unb fcbien gegen eine auffteigenbe 
Srregung au fämpfen. „34 I)offe, Sir, meine Slu^fä^e ma^en 
3U fonnen, wk e^ mir felbft gut bünft?" fagte er na^ einer 
SBeile langfam. 

groft antn)ortete nicbt, begann aber mit einem Sbeile feiner 
33anfnoten ha^ Spiel üon 9Reuem — nacb a^ei Slb^ügen mar 
ber 2luöfaö verloren; raf(4, n?ie trotjtg, lie§ er ben ganzen 
übrigen SReft folgen, unb in faum längerer Srtft tüar aucb biefer 
üerfcfeujunben. SSJlit einem falben glu^e aujifcben ben Sippen 
erbob er fid). 

„3)iegmal bin t&'toffentli^ au§er SSerbacbt," rief Soßnfon, 
fein 6atbfpottifc6e^ öäcfeeln n?ieber aufnebmenb, „unb ie^t tbun 
Sie 3bre querföpfigen ©ebanfen bei Seite, biöponiren (Sie 



237 

übet meinen SaarborratC unb laffen (Sie un0 mit irgenb Semanb 
ein t)ernünftige§ ?)riöatfi3ie( mad)en!" 

groft gab einen unmut[)igen Saut t^on fi(6, \)Dn bem man 
Tiicbt tonnte, roax er ablebnenb cber annebmenb, nnb tranbte 
fi(J nad) bem 23üffet. Sieicfearbt fab ibn bort atüeimal nacb 
einanber fein ©laß leeren, nnb ben Sentf(i)en nberfam eg )3lc6= 
liefe n^ie eine unbeflimmte (Sorge nm jenen. 6r iru§te nid)t, 
biö gu lüelcber ^öbe ber Setrage SSerlnft ober ®eix>inn bier 
getrieben trurbe unb ob ha§, trag groft bereite i}erIoren, alö 
bebeutenb galt; aber er batte bie beginnenbe Slufregung be§ 
?etjteren bemerft unb abnte, n^ie lüeit biefe ibn gerabe an einem 
Unglücf^tage fübren lönne. Unb baneben batte 9?eicbarbt lüäb* 
renb beg gangen Stbenbö 't)a^ eigentbümlid) ernfte ©efid)t beö 
alten Äaffirerö, mit n)eld)em biefer ibm ta^ ®elb eingebänbigt, 
nicbt auö ben ©ebanfen bringen tonnen; bei jeber neuen Stn^abl 
S3anfnoten, n^elcbe t>er(oren ging, toar eä Dor ibn getreten, unb 
iefet meinte er e§ faft mit einem 9(uöbrutf ber 5Q(abnung bor 
ft(fe 3U erblitfen. ^aib untüiflfürlicb n:ar er bem jungen ^33ianne 
gefolgt. „SBerben Sie nocb länger bier bleiben, Sir?" fragte 
er, an ta^ 33üffet tretenb. 

„(Si, natürli(fe — glauben Sie, icb fo(l tüie ein gerut)fteö 
$ubn ttieggeben?" trar Vie 9(nttt)ort. 

„Unb bocb tnäre eö beffer, Sir, aU fi(fe nocb binterbrein 
bie «^aut abrieben gu laffen. Sie baben au^gema&teg Unglücf 
beute 3tbenb — laffen Sie bie harten, 9DIr. groft, unb fommen 
Sie n^eg mit mir!" 

groft bob :p(oB(icI) ben Äot^f unb blicfte bem ©eutfd^en 
eine (Sefunbe lang f(barf in'g Sluge. „^anbeln Sie »ielleicbt 
na(fe einem ^(uftrage beä alten SeH, ©ir?" fragte er. 

3n Oteicbarbt'g ®efid)t f^o6 ta^ 33(ut; er öffnete ben 
SJJunb unb f(feIo6 ibn trieber, al^ finbe er nicbt fogleicb eine 
Srujiberung. „(Sin Schlag tn'ö ©eficbt tüare mir lieber ge* 
trefen a(ö \)a^y' fagte er enblicb, ficb lüegbrebenb; im gleiifeen 
Slugenblirfe aber füblte er aud) feinen 3(rm gefaxt. 

„93leiben Sie, (Sir, e0 tüar nid)t fo fd)limm gemeint!" 
rief ber 3(merifaner mit balb unterbrücfter Stimme, „id) bin 
argerli^, ba^ ift 3lUeö -— fprecben Sie aber autfe je^t nicbt 



238 

t)üm ©ei^eti, tüo xä^ gum Söenigften bem glatten Sol^nfon tiocfe 
eilten 2)enfaettel anpbängen I)abe." 

„5BeK, ©ir," ertüifcerte 3Reid)arbt, ftc^ langfam 3urürfn)en= 
benb, „unb gerabe be§l)alb moc&te ic6 Sie bitten, mit mir n)eg= 
guge^en!" 

„9(ter beim — ! iüelc&e§ Snterefje !&afcen Sie benn batei!" 

JReicbarbt fa§te ben 9(rm feinet ©ejellfcbafterö unb trat 
mit it)m no^ einen Stritt ineiter üon ben Spieltifcfcen tncg. 
„(Sie 6aben mir einmal gejagt, Sir," begann er l)ier, ben 23(tcf 
üoH in groft'ö Singe rußen (affenb, i(6 folle Sfir greunb fein, 
nnb baö ift eö, tüaö micfc ^u Sfcnen reben lafet. Sit n?ei§ nid)t, 
n?ie rceit Sbre gehabten 93erlufte Sie berühren, benn mir feblt 
no^ ieber 93]a§ftab für bie 2?erbci(tniffe ; id) tt)ei§ aber, ta^ Sie 
ft^on iefet m(i)t mebr fa(t finb, 'ta^ ieber neue SSerluft Sie nur 
immer tartnacfiger macben tüirb, ta^ 2Jer(orene lieber bei^u^ 
bringen, obne barin auf eine ®renglinie 5u adjkn; ta^ Sie 
bei Sbrem beutigen Unglücf nur t^a^ Dt'fer für SInbere abgeben 
muffen, unb ba§ ftd), tüenn Sie morgen früb mit faltem Äov^fe 
überfi^lagen u^erben, ein Sebet für Sie berauöftetten !ann, t^a^, 
auf biefe SSeife entftanben, felbft einen Scbn groft su erfcbrecEen 
Dermöiite. Sparen Sie, n?enn einmal gefpie(t fein mu6, Sbre 
9teoan(be auf big gu einem glücfliiieren Sage, Sir; unb felbft 
u?enn Sie mir iet^t nicbt Stecbt geben moÄten, fo tbun Sie 
eg, um mir gu geigen, 't^a^ bie greunbfcbaft, bie Sie mir an= 
geboten, nicbt nur allein in Sbren SÖorten beftanben l)at" 

„Sie finb iebenfallö ein eigentbümlicber 9}Jenf(i, Seicbarbt,'! 
ertriberte groft, ben jungen 5)eutfcben mit einem lä^elnben 
33licfe betracbtenb, „unb icb irürbe fagen, bie gange Sac&e ift 
gar nicbt ber i^ielen SSorte xcexib, voenn fte micb nic^t roieber 
ein Stücfcben näber mit Sbnen befannt gemaiit bätte. 3cb 
fett alfo beute alö ein gerupfte» 4>übn^en fortgeben unb mi(b 
ni(bt einmal nac& ben gebern umfeben — very well! (Sie 
fotlen Sbren SßiHen baben, unb bie gange ©efeüfcbaft mag 
beute in ©otteö Dlamen gum — nnb fo treiter. gür bie 3u- 
fünft aber, lüenn n?ir unö irieber Bier treffen foUten, ujerbe icb 
mit Sbnen einen gang befonberen ^ontraft macben, kommen 
Sie alfo!" — 



239 

,,groft, tüa^ Beim 2)onner, (Sie ge^en?" fagte SoMon, 
bem 9tngerufenen in ben äßeg tretenb. 

„SKüffen ba^ mit meinem ??rennbe 3ieic&arbt Ifeier au0= 
ma^en," ertüiberte biefer ladjenb, o^m fic& aufhalten in Haffen, 
„er tritt mi(5 bnrcfcau^ nic^t in S^ren gefäWic^en ^cinben 
tüiffen!" 

So^nfon 'mav, bie ®tirn run^elnb, surüdEgetreten; ater afö 
bie beiben 9{nbern baö Sitnmer bereite i^erlaffen, ftanb er notfe 
ben 23lic! auf bie SMr geheftet unb brummte gtr>iWen ben 
äcitoen: „2Ber ift biefer 9!)tenfc& eigentlich'?'' — 



XIIT. 

©ie 50torgenbämmerung be§ näc&ften Sageö I)atte ftcb 
!aum erft burcfc einen leicht beberften «Fimmel 23al)n gebro^en; 
Steicbarbt ftrecfte ftc^ nod) in feinem Sette unb tr artete, ba§ 
bie im J?amin aufgebauten ÄoblenftüdEe in rechten S3ranb ge^ 
ratfeen füllten, alg ^lofeücb bie Sbür auff^^rang, unb Sob« groft 
mit einem lacjenben: „JRii^tig, bier bauft er!" eintrat, „bleiben 
(Sie liegen!" rief er, al§ ber iunge ©eutf^e in tnortlüfer lieber- 
rafcbung auffubr, „bebnen (Sie fiÄ nocb einmal unb em^^finben 
Sie, triaö eö bei§t, ein n)arme0 33ett su baben; '0 ift 53can^em 
in ber leisten Diacbt ni(bt fo gut gen^orben. S3ei ®ott, SReiibarbt," 
lacbte er auf, „trenn i^ (Sie nicbt fc&on lieb gebabt bätte, fo 
ttjürbe ic& Sie non beute an in mein ^era f(blie§en — fo eine 
SeufefögeWitbte!" 

„Slber fagen Sie botb um ©otteötüitten, trag mir bie (Sbre 
rerjd)afft, (Sie in meiner ^ixtk m feben," begann 9Jei(barbt, 
„ieW/ tro faum erft SORilcfc* unb S3diJertragen ibre Sefutbe 
ma^en — " 

„Sotten 9lHe6 boren, (Sir! bleiben ®ie nur in Sbrer 
9lube, unb icb trerbe 'g mir autb fo becruem macben, al^ e§ 
fid) tbun la§t," ertüiberte ber iunge Slmerüaner, ficb einen 
Stubl ^um geuer siebenb unb ficb langfam eine ßigarre an= 



240 

brennenb; „bte Sacfee tft eitifacb bte, Sir, ba§ iä) foeten \^cn 
ber ^^Dli^etftatton fcmme, tüo t(S unfern greunb Solmfon nebft 
fünf ober fe(I)§ Slnbern recoönogcirt I)ate. Unfer f(eine§ Sinimer 
im 9lftcrl)aufe ift bie le^te 91acbt, eixoaQ ^Xüei Stunben na^* 
bem Sie micfc tion bort tregge^ogen, Don ber ?)D(iaei über^* 
ruml^elt, — bie gan^e ®efenfd)aft aber aufgeI)oben nnb nad) 
bem ©tationggebänbe abgeführt trorben. 6ö mufe ein gang 
nnget)eurer 2SerratI) ftattgefunben I)aben, mag ber Seufel iinffen, 
burrf) wen, 2)er ^oli^ei^Sapfn I)at ben Schlag nnb ha^ ^a^- 
Wort gel)abt, nnb ber untere 9luögang, gu bem nur SBenige 
ben Sßeg i3on aufeen n^iffen, ift fo befetjt getreten, ba§ bie armen 
^erlö bie diaiie im (Sarfe l)aben f).ne(en muffen. — SBeü, Sir," 
ful)r er (ad)enb fort, „ein großer Sl)ei( t>on ben Uebeltt)atern t)at 
fid) bur(fe I)erbeige£)oIte SSenwanbte nnb 23e!annte no^ tüäbrenb 
ber 91ad)t legitimiren fonnen nnb ift vorläufig entlaffen irorben; 
nnfer Sotafon aber nnb ncd) einige mit ibm fürchteten nid)t§ 
tttebr, a(ö ha^ ber Streid) gnr itenntni§ il)rer SSern^anbten 
!ame, nnb fo nnirbe benn eine Sotfd)aft an mid) abgefd)idEt. 
Sc& aber fa6 gerabe irgenbiüo, nur nid)t gu Saufe, in einem 
aflerliebften (gcfd)en, unb bie glatte, ^^atente @efeÜfd)aft mufete 
bie lange 5lad)t auf ber ^Vitfd)e tierbringen. — Sei Singo," 
rief er, t^lot?lid) auffpringenb, „toaä meinen Sie, 3Reid)arbt, 
tüenn n?ir 23eibe barunter gen:efen tüären? 3(n ben Ä'ov^f irär'ö 
aUerbingö nicfct gegangen, aber id) geftet)e Sbnen iet?t gan^ 
offen, 'ta^ icb lieber gu^ei ginger t?erlieren alö meinem Spater 
aU arretirter Spieler unter bie Singen treten mö^te — unb 
tüenn iet)t mein erfter Söeg micfe na^ Sbrem SoarbingI)aufe 
gefubrt l)at trot?bem eö Xüchi bie ungelegenfte Seit gu 23efucben 
ift, fo mögen Sie barauö feben, itiie icb an Sie gebacbt l)ahe. 
— Slber," la^te er t^Iötjlid) irieber auf, „I)atten Sie tcii bie 
©eftdjter gefel)en, afö xi) »or einer Stunbe, nacfc^em icb beim 
9'tacb£)aufe!ommen ben ^ülferuf gefunben, in ta^ Station^bauö 
trat. Sin ftral)lenbe§ l^icb/t in tieffter ginfterni§ ift gar nid)t0 
gegen ben (Sffett, ben meine 6rfd)einung macbte. Sobnfon ift 
trotj mancher unangenebmen Seite immer no(i ein gang Ieib:= 
lieber Sunge — feinen ^odjmutböteufel in 33egug auf Sie 
lüerbe icb ibm aucb noÄ auftreiben — unb eö bat mir inirfli* 



241 

tüct)lget]&an, i^n für fo maiK^e @xoiMt, bie er geftem Sltenb 
W anl&cren muffen, iefet au0 feinem ©lenbe gu rei&en — ia," 
unterbrach er M :plööli^, „babei fällt mir aber etxoa^ Slnbereö 
ein. 2Bir Ifeaben morgen 2)anlfagung0tag, unb eö ift eine alte 
(Sitte in unferm «^aufe, ^a% mx Äinber, meine ©^tüefter unb 
iä}, einige unferer genaueren SSefannten 3lbenb0 aur SSertilgung 
eine0 Srutl^alju^ bei unö feigen. 2)aau finb ®ie alfo ietjt feier^^ 
li^ft eingelaben, benn ic6 boffe, 9{ei(!barbt, bafe icfe ©ie ieW Su 
meinen genaueren SSelannten adblen barf !" (Sr batte ficb mit 
au0geftrecfter «^anb naä) bem 23ette gen?anbt; ber junge JDeutf^e 
aber toar mit beiben gü§en gugleicb unter feiner 2)e(fe beröcr 
in'0 Simmer gef^rungen. 

„®rft mu6 barauf ber notbige Äraftfug folgen!" rief er 
mit einem ^a^en, in bem ficb feine gange innere ®enugtbuung 
au§I))racb; „im Uebrigen aber !ann.i^Sbnen ni^t mebr fagen, 
afö.i(6 f^on getban," fe^te er bingn, groffö ^anb ergreifenb, 
„biö^oniren ®ie über mi(S, ®ir!" 

„All right, (Sir, i^ bebarf auä) feiner 2Borte mebr/' gab 
groft mit einem Mftigen ^dnbebruef gurücf, „ie^t aber Der* 
geffen ©ie ba0 9ld(5fte nicbt unb fabren (Sie in Sbre«&ofen!" 

Sine ©tunbe f:päter fa§ Siei^arbt auf feinem Slrbeitg^la^e 
in ber Dffice. @r loar einer ber Srften, unb aU er langfam 
feine SSücber auffiilug, meinte er bie ©auberfeit unb Slccurateffe 
feiner 3ablenfolonnen felbft nodb nie fo bemerft gu baben, tuie 
beute, glaubte er noiS nie fo gufrieben mit feiner Stellung U)ie 
iet}t gewefen gu fein. 3n ibm lebte ein ®efübl/ alg fei ibm 
ein unerttjarteteö ®lücf genjorben, ober er babe eine fröbli^e 
3lacbri(bt erbalten, unb tüenn er, in feine 9lrbeit »erfenft, big* 
lüeiten aufblicfte, um fi(b gu befinnen, toaö ibn in eine fo glüd= 
liifte Stimmung öerfetjt, n?ar e0 bocb nicbtö, al0 bie Sinlabung 
in ba0 groftfcbe ^auö für morgen Slbenb. 3tl0 er ficb aber 
enblicb ertappte, tüie er öor fi^ binftarrte, ficfe DJJargaref 23ilb 
in allen ©ingelnbeiten, loie er fte in ©aratoga gefeben, t>or bie 
©eele fteKte, unb ft(b in biefe lacbenben, bunfelblauen Singen 
ijerfenfte, ba rieb er ficb ungufrieben bie ©tirn. „9luf biefe 
SQSeife bdtte baö ®lüc! lieber \ijegbleiben foUen!" brummte er, 
„aber boffentli^ tcerben aBiöe unb SSerftanb aucb nocb ein 

^in 2)eutf(^ev. Iß 



242 

aBert gu fagert Ifeaben!" unb tute bef nebigt bott bem ®eban!en 
üterlte§ er ftc& üjieber ber frül)eru tnnern Se^aglic&feit. 

(Sr I)atte fo eben euie für bett Ifeeutigen Sag beftimmte 
9?e(^nuttg6:'3litf[teIIung begonnen, ate ber Äafftrer eintrat unb 
bei gteid)arbf^ 3(nblidE xok t^ertt^nnbert ben^^o^f 5ob. „(Scfcon 
löter, ©ir?" fragte er, mit einem eigentl^ümlid&en ©eitenbliä 
an fein ?)nlt tretenb. 

2)er Slngerebete fal) auf — eS n^ar t>a§ erfte 3WaI, ia^ ber 
alte Setl ein au§ergefd&aftlic6e§ ®ef^räc& mit ibm begonnen. 
„S(5 ben!e, e^ tft nic!^t mebr früb, ©ir,'' eröJtberte er, „toenig« 
ftenö l)abe i(S fc&on ein ©tü(f Strbeit unter ben «Rauben 

,;^aben ©te?" fragte ber 3llte mit einer fonberbaren 2rotfen= 
I)eit, „in ber Siegel arbeitet eö fi4 nicbt gut, trenn man f^le^t 
gef Olafen m\" 

ateicbarbt blicfte Don Dienern auf. „Scb trei§ nicbt, ©ir, 
ob ©ie meinen ©(Jilaf Sbrer SerüdEftc^tigung tüürbigen," er= 
U)iberte er, alö triffe er nicbt re^t, inaö auö ben SBorten bes 
Ä'afftrer0 su machen, vi* barf Sbtten aber in biefem gatle 
fagen, ba§ er nie beffer n^ar, alö in letzter ^ciä)tV' 

,M)l" sog ber 3tlte, ben Äo))f langfam in ben 5Ra&n 
legenb, „unb fo finb ©ie auc& iebenfaHö recbt fanft unb tüei* 
gebettet getnefen?" 

2)urc& SReicbarbt'ö @el)irn f*o§ ^löfelicb ein ®ebanfe, 
ujelcber 8tcbt in bie fonberbaren gragen beö Sitten hxaijk, 8u= 
glei* aber ein bellet Scic&eln in bem ©eftcbte beö 2)eutf(Sen 
beröorrief. „©ie finb mit Sbren SSermutbungen ujobl ni^t 
gana auf ber rechten gäbrte, 3D]r. Seil," fagte er, „mir fd)eint 
e§ faft, al0 trollten ©ie auf einen äJorgang, tt)eld)er letjte SRacfct 
im 3lftorbaufe ftattfanb, binbeuten —" 

„SBeH, ©ir, unb tt?enn bem fo iräre?'' ertriberte bei 
^ajftrer, iräbrenb fein 9luge, trie im Unmutb über ben leicbten 
Jon beg jungen 3[Ranne^, einen ftrengen Slu^bruä annabm. 

„©0 babe i(b eben nicbtö bamit au tbun gebabt!" rerfe^te 
9iei(barbt, obne fein 2äd)eln unterbrütfen gu fönnen. „©o 
riel icb trei§, bat ber UeberfaU gegen ein Ubr ftattgefunben; ^ 
um elf Ubr aber batte i* mit 9Dlr. groft baö ^mi^ bereite 



243 

ijerlaffen unb lag furj barauf jc&Dii voeiä) unb njarm in meinem 
23ette -" 

2)er\^afftrer fc^tüteg einige (Selunben, l&ielt aber baö grane 
burcftbringenbe 9luge fo feft anf Sieicöarbt'^ ©eft^t geißeltet, 
alö tiJoHe er in beffen (Seele lefen. ,,Unb benno(5 f($einen @ie 
fo genau gu njiffen, xoa^ ijorgegangen?'' t>erfe^te er enbUc&. 

3f{ei4arbt'ö ?äc&eln üerf(!btüanb unb ein rafc^eö SBort fc&ien 
auf feine 2i^^en au treten, ba^ er aber, vok fic& teftnnenb/ 
surütfbrangte. „Sie meinen ficfcer nicfet bamit, 3!JJr. 23ell, "ta^ 
Sie einen S^^ifel in meine SBal^r^eitöIiebe fetjen lönnten?" 
fagte er, faft tüie fcittenb, unb bie Singen be^ Sllten fu(feten tjor 
feinem 33litfe eine ©efunbe lang ben SSoben; ,,ic& Ifeate ba6 
erfte SBort über bie Sfngelegenbeit erft feeute 3[Rorgen er* 
fahren." 

„Unb Sie fagen, auc6 SKr. So^n groft ]&abe ben ?)Iafe fo 
frül) üerlaffen?" begann ber Äafftrer njieber, ba^ 9luge vok in 
unrul&tger (S^^annung Ifeebenb. 

„SBir I)aben miteinanber bie Strafe betreten, ®ir!" 

Seil n)arf burtft ben Ifealbgeoffneten (gingang einen 33Ii(J 
in ta§ üorbere 3immer unb fc&Io§ bann bie Slbür. „^aben 
Sie too^I irgenb ein S3ebenfen, mir gu fagen, (5ir, tüa0 ben 
jungen groft gerabe geftern üermoc&t, feiner ganzen ®eto)ol6nbeit 
ptüiber fo frül& bort aufaubreiften?" fragte er, ficb langfam 
feinem ?)ulte tüieber guti^enbenb; „eö ift ein reiner ^riöatgrunb, 
tüel(5er micfe su ber Srage ijeranlaßt." 

„2BelI, m. 23eU, Sie bilbeten felbft bie ©runburfat^e,'^ 
ermiberte 3leic&arbt unb fonnte ft^ eineö neuen ^ac&elnö ni^t 
ernjebren, afö baö ®efic&t beö 3lnbern fi$ mit einem :plö^li(jen 
Stuöbrurfe Don fragenber 33eriüunberung nacb i^m I)ob; „®ie 
fvracSen geftern Slbenb gu mir über ba^ ©^iel im Slftorl&aufe; 
aber mebr nocft al§ Sbre SSorte blieben 3t)te 23Iitfe in meiner 
Erinnerung, mit benen (Sie üon ieber ^unbertboHarönote Slb' 
f(J)ieb SU nebmen fcbienen; iä) fal), ha^ 3oI)n Unglüd batte, 
baS er in feiner Erregung Dielleiijt n^eiter geben lüürbe, ate er 
e0 tüobi mit f altem Stute tbäte, unb überrebete ibn, mit mir 
^a^ Mal au i^erlaffen — " 

3)er Äafftrer nicfte langfam, ben erftcn 33Ii(! forfcjenb in 

16* 



244 

be^ iungen SJJanncö ®eft^t geriefetet, alö wiffe er no^ immer 
nicl)t; n?te toeit er trauen bürfe. 

,;Unb i^ glaube, ©ir/' fulfer JReiftarbt f ort, „ba§ nacfe SlHeui, 
ti^aö i(6 erfal&ren, ber SSorfalt in ber (eljten ^aä)i ben beften 
(äinbrucE für aße 3u!unft auf ibn berijorgebracjt bat." 

„SSielleitbt, ©tr, ütelleicbt!" ertuiberte ber SUte, nacb einem 
langen 33Ude in ba0 offene, ebriidbe Sluge beö SeutJ^en, „öiel= 
leicbt batte aber eine fcbarfere geftion noä) beffer ibre SBirfung 
getban." 

ein fonberbarer ®ebanfe tcbo§ ^loftli^ bur(b 5Rei(barbt'g 
Äot^f. „2)a0 bei§t, ©ir/' fragte er la^enb, „eö toare beffer 
gemefen, trenn Scbn unb i(b biefe ?la^t auf ber ^oIiaei'?)ritf^e 
bätten anbringen muffen?" 

,r3Son Sbnen fpra^ i* nicbt, (Sir — unb bie ©adje bat 
ficber au(b ibt ®uteö, gerabe fo, toie fte gef (beben ift — in« 
beffen Ia§t ftcb bier nur loenig barfiber reben/' ertüiberte ber 
Äajfirer unb bob baö £)br borcbenb; „nebmen ©ie Sbr SUlittagö* 
brob beute mit mir, ®ir, unb tnir toerben eine ©tunbe su un* 
geftortem 3(ugtauf(b unferer ©ebanfen finben, bie unö öielleitbt 
33eiben gut tbun ujirb." 

f/S^b babe feinen ®runb, Sbre freunbli^e ©niabung aug= 
guf(blagen, @ir," fagte Sieicbarbt etXüaQ überrafcbt, toanbte ftcb 
aber nacb feiner SCrbeit, ate je^t bie Sbnr auff^rang unb 
SCuguftuö groft langfam burcb baö Simmer fcbritt, trabrenb 
Sobn ibm raf^ folgte unb gleicbgeitig mit ibm in ba^ bintere 
Simmer eintrat. 

2)er ^affirer, über feine ?)apiere gebeugt, fcbütteite ben 
Äopf. „Se^t beicbtet er ibm bie gan^e ©efcbi^te unb malt fte 
fo fomifcb au0, big ber Sitte nicbt mebr emft bleiben lann unb 
ibn mit einem leicbten SSertoeife entlaßt," brummte er; „bann 
gebt cö auf bem alten Sßege loeiter, big bie Stücffi^t bor bem 
SSater einmal nicbt mebr beftebt unb baö ©efcbäft ficb ieben 
3(benb am Olanbe beö beimlicben SSerberbenö befinbet. So be* 
bürfte einer fcbarfen ?eftion ober eineö getoaltigen (äinfluffe^, 
fottte ibn fein 2Beg einmal jum 23effern fübren; aber auö alle 
biefen fafbtonablen Spielern ift noij feiten mebr getrorben, 
alg fafbionable 2)at)onläufer unb fafbionable ©elbftmörber." 



J 



245 

6r nicfte Brummenb mit bem Äo^fe unb f(!&ien ftc& bann gana 
in bte Ba^lteißen 'oox ft^ öerfenft gu Ifeaben. 

gieitfearbt fa6 no(ß eine geraume SBeite, eh er bie ®e^ 
banfen gang feiner 2(rbeit u?ieber sutoenbenlonnte; eö toar tl&m, 
ate ßak er bur(S Seß'ö tuenige 2Borte einen tieferen SSIidE in 
Me Serl&dltniffe beö groft'Wen ^anU^ getlfean, al§ ißm bieö 
auf anberem SBege mo0lic& genjorben; faum t>ermoc^te er fic& 
ein anfprecfeenbereö SSer6ältni§ strifcfeen SSater unb Sol^n $u 
benfen, al^ ber ^afftrer eö mit einem Buge l&ingeftellt l&atte, 
unb beffen treiter auggef^^roc&ene Sefürc&tungen erfc&ienen ifem, 
irie er SoI)n fannte, faft nur aU bie Srgefcniffe eineö t)al6 
t)erf(Srum:pften griesgrämigen ^erjenö; I)atte er eS bo^ jetjt allein 
unternel&men mögen, ben iimgen SKann gan$ t>om (S^ieltif(5 
n^egsulfealten. 2)amit ater fam bie (Erinnerung an 23ell'ö 6in= 
kbung, bie er fic& ül)ne eine beftimmte 9l6ft^t beg 2e^teren 
nic&t benfen fonnte, Bis er ficfe enbli^ alfer fremben ©ebanfen 
mit 3Wa(!&t entf^lug unb feine Stufmerifamfeit ben üor il)m 
liegenben 23ü^ern jutranbte. ©er ^affirer aber f(ftien ujdl&renb 
fetner 9lrbeiten bie Zi)nx gu beö (5I)ef0 Simmer nicSt auö bem 
9tuge 3u laffen; eö irar faft fc&on eine ®tunbe i^erfloffen, feit 
SSater unb So^n bei einanber tüaren, unb mit ieber neuen 
SSiertelftunbe f(!bien ]xä) eine gro§ere 23efriebigung auf SeH'ö 
®efi(!&t au lagern. 

„hoffentlich fc&lägt einmal bie SSernunft burc6!" fagte er 
foeben, ate [xä^ bie Sbür öffnete unb Sobn in feiner geujöl&n* 
li^en leicbten Haltung au0 feinet 3Sater0 Simmer trat. 

,Mx. 23ell/' fagte er mit einem eigentbümli(5en 2ac&eln, 
,J)ier ift SDIr. 9tei(Sarbt, ber mi($ geftern 5lbenb ücr einer gana 
unangenebmen Älemme ben^abrt bat, einer klemme, bie für ibn 
felbft bie unangenebmften golgen bätte baben !önnen, fo un= 
fc^ulbig er aud^ babei u^ar. Scb babe gar nicbtg banjiber, (2ir, 
ba§ (Sie auf mi^ feine 9lücEft(bt nebmen, "t^a^ Sbnen felbft 
mein D^ame fo U)enig gilt, ba6 ©ie ibn in bie 23eri(bte beS 
^oliaeigericbtS aufgenommen ^n feben tx)ünf^en; aber (Sie 
batten (Scbonung gegen einen jungen SKann üben follen, i)on 
bem (Sie tougten, ba§ er nur in meinem 3luftrage banbelte, 
unb beffen Sufunft (Sie mit bem einaigen (Streike, wlä^m (Sie 



246 

auöfü^rten, ijernic^ten mußten. — 2Bell; Sreunb 9ieic&arbt/' 
n^anbte er ftcfe an ben SeutWen, Aä) benfe, xoix trerben in 
eine d^nlt^e ©efa^r nic&t tüieber geratl&en; bie Se^re, tüelije 
unö 9[Rr. SSell gu geben gebadete, tüar ftcfeeviicö gut gemeint, 
n^enn auc& Ifeerter, ate fi^ fonft mit ber c&rifttid&en 2iebe i)er= 
tragt!'' Sr nidEte bem jungen Susanne ju unb üerfc&tranb in 
bem tiorberen Stmmer. SSett bliiite, ben Äo^f l&o(fe aufgeric&tet, 
t(a§ unb ftarr tjor fiÄ Ifein; Keicjarbt aber fab ^lotjUtfe ben 
©ebanfen teftatigt, ^el^er il&m f(Jon Dorber gefommen, ba§ 
ber Äafftrer eg get^efen fei, tüelc&er bie 9(uff)etung beö ©viel* 
Simmer0 ijeranla^t, unb baö Dlac^folgenbe gab ibm bie tioUige 
®en?i§I)eit. 

„S^ n?ei§ nic&t/' begann ber ^affirer na^ einer furgen 
^aufe fteif, „u^oburtfe ber iunge 93lann gu einer Slnnabme, toie 
ter au^gejprocbenen. bere^tigt ift; eö faßt mir aber aucb gar 
nid)t ein, eine Zl)at in leugnen, bie für ieben gen?iffenl)aften 
SORenfcben in meiner Stellung jur ©eöjiffen^^fti^t öjirb, fobalb 
er ben 23erberb beffen, toaö ibm pm großen 2f)eile anvertraut 
ift, üor 9lugen fieljt. 3(6 In^e ieol'aä)kt monatelang, \i) bin 
felbft gum Deftern in biefem ?ocale getnefen, in n^elcfeem bie 
reichen iungen ?eute ^u fünftigen Öanlerotteurö ^vorbereitet unb 
bie ärmeren gu Setrügern an ibren ^^ringi^valen, gu gälfcbern 
unb 3uc&tbau^*^anbibaten gemacht trerben; id) babe bennod) 
nicbt eber ettüaö tbun mögen, big id) fab^ ba§ eine junge Seele, 
bie mir nabe ftanb, ivon nvel^er ficb fo man(beö ®ute erujarten 
lie§; in ben altgemeinen ^anal gum 93erberben bineingegogen 
n;erben foltte — yes, @ir!" fubr er mit Selbftbeir>u§tfein fort, 
„icb bin eö genvefen, tüel(ber ber 9)oligei bie 9lngaben über bie 
SSorgänge im Slftorbaufe gemacbt unb ein energif(be0 föinf^reiten 
geforbert ^at; (Sie baben ficb felbft öor ben Solgen benjabrt, 
unb icb ^nie mi(b mebr bar über gefreut. ®ir, aB ®ie felbft 
iinffen fonnen; aber au(b im anbern gciUe nvürbe i^ bafür ge= 
forgt baben, ba§ ©ie i?on ber Seftion ni^t nveiter alö notb« 
n?enbig betroffen ujorben nvaren." 

9Jeid)arbt füblte eine 2trt SKitleiben mit bem 3Kanne, ber 
Vlööli^ in bie Sag'e üerfeftt u:ar, ficb gegen ibn re^tfertigen gu 
muffen; gugleicb aber lebnte fi^ au(b fein Stolg gegen biefe 



247 

J6eimli(!6e 33eöormunbutig , miä)e fi^ i^m :pIö^Uc& seigte, auf. 
r/S& 6abe leine SSerantujcrtung Sl&rerfeit^ geforbert, aJJr. SeK, 
unb Sie mögen in ieber SSe^ietung Sl^rem ©enjiffen nac& ge* 
^anbelt ^aben," fagte er in einem Sone isolier S3ef(^eibenl)e{t, 
„iä) mö(Jte nur, ba& ®ie baran gebac&t Mtten, u?ie tuenig ber 
S!JJenfc& baö @d)i(äfal eineg anbern 53ienfdben in ber ^anb 'i^at 
®Iau6en Sie benn ujirllicfe, ic6 Mtte tüieber einen gu§ auf 
meinen ie^igen ?)lat^, ber mir mit fo i)iel SSertrauen übergeben 
irorben, gefegt, tüenn i^ in einer SBeife fom^ucmittirt toar, ti^ie 
e0 I)atte gefc6el&en fönnen? ®(auben ®ie mir, 5DRr. SeU, ber 
9Jienfc& fott nie 3Sorfe5ung fpielen xooVien." 

©n eigentfiümli^e^ SDJienenf^iel begann ie^t in bem ©eft^t 
beö Slmerif anerg , ln§ feine 3üge mä) unb nac& faft ben 616a* 
rafter einer 9(rt i)on 3erlnir[^ung annahmen. „Sie feaben 
3{ec&t, iunger SDRann, ©ie l&aben nur au Stecht, ber 9Jlenf(6 
überl&ebt \xä) nur gu leic&t unb er foH fid) nic&t fc^amen, e^ 
ein3ugeftet)en. 2ßir tüerben aber barüber nod) mefir fprecben. 
3c& I)offe, ©ir, (Sie ujerben mir bocfe bie greube machen, baö 
SRittagbrob mit mir ju tl)ei(en." 

r/3(6 6abe burc&auö feinen ®runb, ujarum ic& e^ ni(^t 
fofite, ®ir!" 

„Saufe Sbnen, Sir," ujar bie Stntmort, mit irel^er ftc6 
ber Äaffirer fict)tlic^ aufrieben feiner Slrbeit ujieber autnanbte. 

gaft ü)DrtIo0 üatte am SKittage Seil ben iungen 2)eutfc&en 
feiner 2BoI)nung angeführt, unb ber Setjtere, U)el(^er ber fouber* 
baren |>altung feinet SSorgefefeten gegenüber faum tüu§te, 
iüe((ften Son er auf plagen fotte, fiil)lte ft($ erleichtert, aB er 
ftcb fcgleicft na^ bem ©:0eifeaimmer an ben t^artenben 9[Rittagö« 
tifcb geführt falfe. „Scfe bringe meinen jungen, aber ujürbigen 
greunb Sleic&arbt, bem )x>k geftern Stbenb groieö Unret^t ge= 
tban, al0 ®aft mit,'' fagte ber Äafftrer au ber barrenben 8abt), 
„unb iä) benfe, er lüirb un0 auä) in ber Sufunft bann unb 
njann feine ©egentüart f(feenfen!" ^Reicbarbt i^erbeugte ft(^ 
leicbt, tnenn ibm aucft bie auggefi.^roc6ene ^cffnung etti^aö 
tüunberlid) Dorf am, unb bafi^te nur im Singe einen SSlitf ber 
Sffiirtbin, ber bei 23eU'0 SB orten tüunberbar aufgeleui^tet tüar. 
2)er Äaffirer tt?ieö bem iungen SWanne feinen ^(at? an, ujie 



248 

au(i& feine ganse übrige SBeife i?iel mel6r fcie beö ^auöfierrti al§ 
bie eines einfa^en Äoftgangerö ujar, unb nötigte feinen ®aft, 
nai) Seenbigung beö f^treigfamen, nnr üon ben not^ften 
SBorten nnterbroc^enen SKa^lß, i6m nacfe bem 3)arIor gu einem 
?)Ia^e am ^aminfeuer p folgen. 

„3c6 ujitt ijon bem, toaö gefc&elfeen ift, nic&t§ mel&r emä^* 
nen, (Sir," begann SeH l&ier, ftiS langfam burtfe baö bid&te, grau 
gemif(!bte $aar fabrenb, tijäbrenb SReic&arbt gef^annt beö Äom* 
menben barrte. „$atte ic& t)iellei(^t au(!& nid&t mit Seba^t 
genug gebanbelt, fo U)erben (Sie boft i?ienei(!&t feerauö gefüllt 
Ifeaben, ba§ micb eine Sbeilnabme für (Sie baju leitete, bie ficb 
lei^t i^erfteben Ia§t, irenn aucb Sßnen felbft bie ®rünbe bafür 
nocfe ni^t ganj Ilar fein mögen. (Sie finb mit Siebe Äauf= 
mann, fonft I)ätten ©ie njol&l 9}Jr. 3luguftuö groffS Sntereffe 
für (Sie in anberer, augenblicElicS gen?innbringenberer SBeife 
benufet — (Sie baben ftcfe nic&t ben übrigen iungen $?euten im 
©efcbafte unb bereu oft U)enig em^feblenöiüertben SSergnügungen 
angefcbloffen, unb icb l)ahe (Sie fogar fcbon gti^eimal in unferer 
@infIo^al'^ir(be gefeben — ®ie baben ft(b Sbren Slrbeiten mit 
allem (äifer unb trot? Sbrer 5eiftungen mit einer Sefdbeibenbeit 
untersogen, bie beuten in meiner (SteHung trobltbut — unb 
toaS icb t)on Sbrem übrigen Seben lüeife, bat mir ebenfo ge* 
geigt, ba§ (Sie anber§ finb, alö man es \^on unferen SIerfö 
getoobniicben (Sc&Iagö getijöbnt ifi Scb babe aber ebenfo gut 
geü3u§t, (Sir, ba6 man in Sbrem 3llter, bei alten guten Slnlagen, 
fein ®ngel ift, ba§ man meift erft in reiferen Sabren natß 
manchem 5Ringen unb Äämt^fen su bem innern ^alte gelangt, 
auf njelcben ber SKenfcb allein fi^ üerlaffen fann; icb )^vi^U, 
ba§ bie SSerfübrung an (Sie berantreten unb i?iellet4t Sllleö ju 
®runbe rieten trürbe, n?aö bi^ jefet meine Sbeilnabme für (Sie 
getüetft, \m^ Sbnen einen 3ßeg für Sbre 3u!unft eroffnen 
fonnte, unb fab mit (Sorge, tüie Sobn Sbnen feine befonbere 
2lufmerlfam!eit f(ben!te. 6ö ift ein iunger SQiann mit üielen 
tü^tigen ©igenfcbaften; aber in feinen SSerbältniffen, bie laum 
eine SDRübe ober einen Äampf Don ibm forbern, f(bie§en bie 
©ift^^flangen am ü^^igften auf. SBeU, (Sir, (Sie ftnb ni^t ber 
erften SSerfübrung erlegen, t:jie i^ fürchtete, aber niä^U !ann 



249 

Sinnen eine ©tc&er^eit für bie Sufunft ^elerx — (Sic fentien 
bte mattntöfa(!&en ffierl&altmffe tit^t, in t^el^e Sie gattj naütr^ 
gemäß gcratlfeen muffen, foBalb ©ie mit Slferer ie^igeit Steüung 
öSHig ijertraut fein unb ft(!& na* Stßtrei^ feiung unb Serftreuung 
fel^nen ujerben — unb fo, trenn Sßnen an einem ruhigen, un= 
ge^tnberten SSortoartöfommen liegt, Wren ©ie einen SSorfc&lag^ 
ben i(S Slönen, olfene ben geftrigen SSorfaH, erft f^^äter gemalt 
Ifeaten mürbe — twerben Sie 9Jlitglieb unferer Äirc&e, (Sir! 
2)er tü^tige gonb, tüel(^en Sie in ftc& l&aben, tüirb baburcft 
ben ^alt befcmmen, Dl)ne ben tüir DJJenfcJen nun einmal nid)i$ 
ftnb, aU fc&tija(!beö Sioln' im 2Binbe. 3lu§erbem ater toirb e§ 
mir ni&t aKein mogli(6 ererben , ©ie mit ber 3ßit in einen 
gangen Äreiö ref^eftabler gamilien einsufüt)ren unb fo Sl&r 
Privatleben angenelfent gu mac&en — ®ie trerben aud& Syrern 
ganzen gefc&aftlt(6en gcrtlommen bie befte ©tü^e geben. (Sinem 
iungen SWanne, ber neben gefcbaftlicber Süd^tigleit im ürcb« 
lid&en Greife gut angef (^rieben ftebt, !ann eö nie feblen, unb 
i^ tüürbe Sbnen fc^on beute bie nabeliegenbften Setneife ba= 
für geben fonnen, trenn ©ie eine SBeile ju ben Unferen ge* 
bort batten -" 

@r bob bie biö iefet gefenit getoefenen Sfugen unb begegnete 
Sieicbarbt'ö rubigem S3litfe, ber inbeffen einen Slu^brucI ju ent* 
balten f(^ien, ujelcber ibn in feiner SRebe inne balten lie§. „©ie 
trollten mir entgegnen, ©ir?" fragte er nacb einer ^aufe 
Sogernb. 

„SBenn ©ie gu ®nbe ftnb, mo^te icb mir trobl gtrei SBorte 
erlauben," ertriberte ber 2)eutf(be unb um feinen 9[Runb fpielte 
eö trie ein 3ug gutmütbiger 2aune. „34 banfe Sbnen guerft 
berglicb für Sbre gute SKeinung t)on mir, obglei* ©ie mir 'i^a- 
mit gu rielSbre antbun, ©ir!" f ubr er fort. „2)a§ i(b meine 
3lrbeiten getban unb na(b beften Gräften treiter tbun trerbe, 
bat feinen einfacben ®runb in meiner 9leigung bafür unb 
meinem bcmbgreiflicben SSortbeil — aUeg Uebrige aber bciben 
bie SSerbaltniffe fo gefügt. 3(b batte recbt gern mit eingelnen ber 
QktU eine freunblic&e SSerbinbung angefnü^ft, trenn eö ft(b 
batte tbun laffen, benn baö SlHeinfteben trar mir nid&tö treniger 
als angenebm — im Uebrigen aber balt micb ein angeborener 



250 

SBibertüiUe Don ben geujol^nli^en Slug^tneifungen iuitöer 8eute 
^urücf. Sn ber Äirc^e bin xä) ber tJoraüßlii^en Drgel unb be§ 
recSt ixa'oen ©efangeg ficilber geu?efen — i^ bin aber au(5 ein 
leibenfc^aftli^er grennb aller anbern guten SDRuftl; 9Kr. SSell, 
fei fte nun im föcncert ober in ber Dper, unb irenn ift )x>oU 
fcbon be^balb fcblimm gu einem Äir^enmitglieb taugte, fo mu§ 
i4 S6nen leiber befennen, ba§ mir anio in ieber anbern 23e= 
siebung ber innere S3eruf bafür abgebt. — SiJ erfenne aUe bie 
SSortbeile, Sir, ujelcbe ficb mir bieten fonnten/' fubr er leb* 
bafter fort, al§ ber Äajfirer eine leitete Setnegung, tüie um 
ibn 3u unterbreiten, macbte; „aber e0 lann bodb nicbt0 2:raurigere§ 
für einen jungen i^armblütigen DJtenfiften geben, ate au0 reiner 
33ere(bnung einen 2öeg einpjcblagen, au bem ibn ni^t eine 
einaige 3tegung in feinem Snnern treibt, ben ^eucbler au ma^en 
unb ben frifcben Sugenbmutb fi(fe ablaufen au laffen. ®o febr 
iä) begreife, SKr. ffieU, trie 9}tanner ijon alteren Sabren ficb 
^er Iir(bM)en SRicbtung auneigen fönnen, fo febr u?ibern mi(!b 
bo(b iunge 8eute mit frommen ©ebebrben unb ftiHen ®eft(btern 
an. S)a baben Sie StKeS, n^ie e0 in mir lebt, ©ir, unb babe 
i^ mi(5 t^iellei^t an freimütbig auögefproc&en, fo betrauten ©ie 
e0 a^öteicb aU Sürgfcbaft, ba§ (Sie mi(b ftetö fo nebmen bürfen, 
ujie icb micb gebe." 

©er Äaffirer batte bem legten 2bei(e ber Siebe mit immer 
fteifer gebobenem ÄoV^fe augebort. „(Sie finb ein 2)eutfcber — 
i(b bätte baran benfen foHen," ertniberte er ie^t, n^abrenb ein 
3ug t)on ©eringf^ä^ung um feinen SiTcunb audte; „eö ö^irb 
imter hm iungen 2)eutfcben, Surner ober tüie fte fonft bei§en 
mögen, überbauet nicbtg auf ^Religion gegeben." 

3teic&arbt'0 23adfen färbten ficb bßber. „3d) babe immer 
angenommen, (Sir, ba& 9le(igion unb Äir^e a^ei i^erftbiebene 
SSegriffe finb, unb bin aiemlicb überjeugt, ba§ ieber benlenbe 
5!)Zenfcb feine Steligion in ficb trägt, mag er anä) a^ feiner 
^ird)e geboren," ern^iberte er, ft(btli^ eine leicbte Erregung 
unterbrücfenb, „unb meine SReligion, 9)lr. 33ell, tüenn fie aucb 
ni^t bei ieber ^anblung oben auf f(bmmmt, bat micb bi0 
ie^t no(S nii^t betrogen. Sdb öeracbte Sbre ,^ircbe burcbauö 
ni^t, (Sir, unb babe mir meine ©ebanfen iarüber bereite ge* 



251 

Hlbet — 6ei ber unBefc^ranften greifjett unb Unabl&angigfeit, 
gu treuer bie amerifanif(!6e Sugenb erlogen tüirb, mag fte aU 
nct^mnixQev Bügel tüie aur SSerebelutig ber ©ttte uoHfommen 
an iferem ?)lafte fein. 2Bir JDentf^en afcer finb, trenn xoix l){er 
]6erü6er fommen, f^on fo gegfigelt, ba§ xoix feiner nenen ©(ftranfe 
fcebürfen, um bie friebfamften 9[Renf^en abaugeBen — unb trenn 
®ie meine Sef(i)eibent)eit lobten, ©ir/' fc6Io§ er lacfcelnb, „fo 
mögen ©ie fte rubig etenfaßö nur auf 9{e(f)nung be0 beutfcfeen 
(5f)ara!ter0 fc&reiben/' 

„S(^ benfe, @ir, im 3(ugenblitfe Baben ®ie ftc& bur(5auö 
nic&t genirt!" fagte 23ett, bie SKunbtüinlel in bie $obe siel^enb. 
„®0 tl)ut mir leib; nicbt ha^ für Sie tbun au !onnen, toaö ic& 
gern möchte/' fu^r er, \xä) langfam erbebenb, fort, „inbeffen 
fann ba0 auf unfer iefeigeö 3Serba(tni§ natürlich feinen ®inf(u§ 
üben," @r fal) na& ber Ubr unb ujanbte fic& bann mit einem 
falten „iä) glaube, eg toirb 3eit für bie Dffice fein!" nac& 
feinem ^ute. 2)er 2)eutf(6e folgte feinem Seiftnele, unb Seibe 
nabmen in berfelben ScStoeigfamfeit, toelcbe fte berbegleitet, 
ibren SSßeg nacb bem ©efcbaft^baufe loieber aurütf. 

2)a^ ftattgefunbene ®ef)3räcb batte trobl na(b SeU'ö 9leu§e= 
rung feinen 6influ§ auf 'tja^ SSerbaltni§ a^ifcben ibm unb 
Sfieic&arbt üben fotten. 2)enno(b füblte ber 2efetere f(Son an 
bemfelben 91acbmittage, toie ein gana anberer ®eift in bem 
^affenaimmer a« treben begann. 2)er Äaffirer batte \\ä) immer 
falt unb gemeffen gegen ibn benomtnen, aber feine SBorte n^^aren 
meift Don einer böflicben g^reunblicbfeit begleitet getrefen. Se^t 
inbeffen fcbien fein ®eft$t ftetö ron Stein au trerben unb ein 
Sabeftotf in feinem öalfe au ftecfen, fobalb ftcb ber iunge (Slerf 
an ibn au irenben batte. Seine aur 23erftanbigung unumgang* 
li(b notbtrenbigen Söorte aber bätten, um ibren 3tt>edE au er= 
reiiSen, nicbt um eine S^lbe füraer fein bürfen, unb too fonft 
bie Slrbeiten beö Seutfcben unbefeben bei Seite gelegt trorben 
njaren, ba batte iet^t 23ell überalt fleine ©rgdnaungeu unb SSer* 
befferungen roraunebmen. 60 tnaren fammtli^ 2)inge, über 
bie fi^ faum ^i\vci^ batte fagen laffen, felbft n?enn 9ieicbarbt 
fetner (gm^^ftnbung barüber batte Sßorte geben tooHen, unb fo 
nabm er ficb 'oox, nicbtö ron bem reranberten S3enebmen beö 



252 

^afftrer0 in tcmerlen unb rut)iö feine ^fli(!&t fort gu tftuu. 
SrD^bem a£>er unb ttjenn er ftc& aucß tjorbemonftrirte, ba& ber 
3llte eben nur Sler! n^ie er felbft fei, üon bem fein ©cfcitffal 
am weniöften atljange, fonnte er ftc& bo(5 eineg ftiKen SDrucfö, 
n)ie bie 3l^nung eineö beDorftelfeenben UnglüdEö, nic&t ertüel&ren, 
unb erft aU gegen 3l6enb ber alte groft burc& baö Simmer 
f(^ritt, bei it)m fteben blieb unb mit einem l^alben Säbeln 
fagte, er l&abe gebort, ba§ Sieic&arbt p "^^^ morgenben 3:rut= 
babn eingelaben fei, unb e0 trerbe ibn freuen, ben jungen 50Rann 
einmal in feinem ^aufe gu feben, n^arb e§ toieber i?oKig bell 
in feinem Snnern. Sr toarf einen (Seitenblic! nacb bem Äaffirer 
binüber, ber mit bicbt gufammengegogenen Srauen in feinen 
^ot^ieren !ramte. 2)ann aber lie§ er ben bunten Silbern, 
tt>ie fte bei bem ©ebanlen an 5Wargaret unb ben beüorftebenben 
geftabenb in ibm auftauchten, freien Sauf, unb SSett fcbien 
ie^t am ttjenigften in ber Stimmung gu fein, ibn bartn gu 
ftoren. 



XIV. 

Sine bolle Stunbe batte JRei^arbt am anbern Slbenb fertig 
für bie ©efellf&aft in feiner SBobnung bagefeffen, ebe eö 3eit 
gum ©eben njar. Sr batte auf baö ©orfdltigfte Soitette ge- 
macht, unb benno(b tijar er i?iel gu früb bamit fertig getüorben. 
(gr batte bie Seit bamit üerbrad)t, ftcb gu ftablen gegen ben 
(ginbrud, ben er ftcb iefet f^on überlommen füblte, ti^enn er fi(5 
bem 3[Rab(ben gegenüberftebenb bacbte, ba0, feit fie ibm guerft 
entgegen getreten, n)ie ein [titlet, füfeeö S3ilb in feinem bergen 
gelebt batte, unb baö er iefet in bem gangen 9Zimbu0 üon Stetcb- 
tbum unb (Stellung tt>ieberfeben foHte. @r mac&te ficb enbliiS 
mit bem feften SSorfafee gum ®eben fertig, ficb mit allen Äräf= 
ten gu beberrfc&en, um ficb na^ feiner Seite eine 33lo§e gu 
geben, ober aucb nur abnen gu laffen, u?a0 in feinem Snnern 
öorgebe —- ftanb ibm bo(^ trie ein ©ef^enft bie ?d(berli(ftfeit 



253 

x>ox ber (Seele : ber iungfte Slerl tiac!^ ber ^oä)kx be^ ^aufeö 
f(6mac6tenb! ©enno^, aU er ben 2Beg na(b fjroffö «^aufe gu- 
rüdfgelegt 6atte unb bie S^ürllingel sog» »JCir e§ ilfem, afö gel)e 
er ber ©ntfc^beibung feinet ganzen (S(J)täfalö entgegen. 

6ine 5o6e, erleuc&tete ^aKe empfing il^n, al0 ft(5 ber @tn^ 
gang auftrat, üon beren ®nbe ifem l&elleö SKab^engelad&ter 
entgegentonte. 2)er offnenbe JDiener nat)m il^m, lanm ba§ er 
feinen Spanten genannt, feine Um^üHnng ab nnb fuiferte i^n 
bem ®eranf^e gn naä) einer ber I)interen St)üren, bie ertior bem 
Slngelomntenen anfri§. 

„^clUoI), ba ift JReic^arbt!'' flang biefem bie (Stimme Sol)n'0 
entgegen, welker in ber SUJitte be0 großen, reic&en Sintmerg 
ftanb nnb foeben in irgenb einer Inftigen ©rgdblnng unterbrochen 
p fein fcbien; „nur berein unb gana sans gene, inir ftnb en 
famille, tijie (Sie lüiffen!'' unb 9{ei(barbt füblte unter ber Boeing* 
loftgleit ber 5lufforberung feine (Selbft=^^ontrote , bie ibn einen 
31ugenbli(f beim Deffnen ber Sbür faft bcitte i?erlaffen tüotten, 
gurüdEfebren. (gr fab, aU er eintrat unb einen raffen 33licE 
um ft(b tüarf, eine üeine, aug jungen 2)amen unb iungen &k^ 
gantS gemifd&te ©efellftbaft, beren Singen ficb fammtliife nacb 
ibm getüanbt bcitten, gerftreut im Sitnmer umberfi^en, tuäbrenb 
er neben bem Äaminfeuer bie gigur beg alten groft erfannte. 
Sobn He§ ibm inbeffen gu feiner längeren SSetra^tung Seit. 
„?abte0 unb ©entlemen/' rief er be^ £)eutf(ben $anb ergreif enb, 
„mein febr lieber greunb Olei^arbt, ben icb Sbrem befonberen 
SBobtooKen em^^feble -- unb nun bier," fubr er, ficb gegen ben 
SSorgefteKten tüenbenb, fort, „meine (Sdbtüefter 5!Jlargaret, bie 
(Sie ia tüobl fcbon lennen —" Steicbarbt fab eine leicbte (Se- 
ftalt ftcb erbeben unb ftanb mit gtüei ©cbritten »or ibr. (Sr 
njufete, ba§ er ieW i?or 3lllem ficb aufammenauraffen batte, unb 
bocb, al0 er in biefeö liebe, milbe ®eficbt blitfte, baö bei feinem 
Dlaberfommen n)ie in better, la^elnber Sefriebigung aufleucbtete, 
afe er ibre fleine tceid&e «&anb fa§te, bie fte ibm nacb amerilanifcber 
©itte entgegenftretfte, meinte er bem ©efüble beö ®IM^, tx>el^e0 
in ibm aufn^attte, laum gebieten m können. (Sr borte ibre SSe* 
ujittfommnungStüorte, bie fo beralicb Hangen, al§ ftänbe er mit 
ibr auf tiottig gleicber (Stufe, unb un\oitt!ürlicb bog er ficb ni^* 



254 

betr um th'e «^anb gu luffen. 3tfcer mit einem leidsten Sachen 
entzog fte tlfcm tl^e Singer. ,,©a^ ift eurc^äifc^e Sitte, bie xgxx 
niijt i)eifte]&en, (Sir!" rief fie, imb alö 3teid)arbt auf bUdEte, fal& 
er ein l&o^eö Siüt^ über ifire äöangen gegofjen, iräljreub i^re 
Stugen nur unfi^er bie feinigen auösut)a(ten f^ienen — er füllte 
ba§ 23lut in fein eigene^ ®eft(ftt fteigen, unb nur eine fräftige 
innere 3(nftrengung , I)ert)Drgerufen bur^ ein ®efül)l i)on ©e- 
fal&r, in lüelc&er er fcfetüebte, befreite il)n gum S6eil öon ber 
iljn fiberfommenben 33efangenbeit. „@ö ift ber StuC^brutf ]&0t)er 
3((fttung gegen eine 2)ame/' fagte er, fi(5 (eic6t t?erbeugenb, „unb 
fo mag ic& ni^t um (äntf(fculBigung bitten, 5)!JIi§ groft, felbft 
ujenn ic& angeftü§en t)ätte!" @r bemerfte nc(S, t^ie baö frühere 
Kare Säbeln auf il&r ®eftc&t gurütffel&rte, bann fal) er fi^ üor 
bie übrigen SabieS geführt, er l)crte 5ftamen, um fte im nacbften 
Stugenblidfe tüieber gu Dergeffen, unb erft a(ö i&m ber alte groft 
mit feinem inofitooltenben 2ä(fte(n bie $anb brücfte, erlangte er 
feine tiotlige ®i(feerl6eit lieber. 

SRit einiger SSertüunberung fat) er ie^t SBidiam 3cl)n' 
fon'ö ®efi(6t unter ben iungen Scannern, bereu Dramen it)m 
genannt u^urben, aber faum i?errietl& eine leife ©egtrungenbeit, 
mit ujeli^er biejer il^m bie «^anb bot, ba6 eigentl)ümlic&e SSer= 
I)altni§, in u?elci)em SJeibe gu einanber ftanben, unb aU ber 
3)eutfc&e ?)latj genommen, begann jener mit einer ©i^erbeit 
ha^ ®efprä(6 aufgunebmen, n^etcbe bem (Srfteren geigte, ta'B 
groft'g ^auö ein gen^obnter Soben für ben jungen ^anbelö* 
t)errn fein muffe, ©dbtijeigenb begann 9iei(Sarbt, ujäbrenb bie 
unterbrochene Unterbaltung ujieber in t> ollen ghiB ?am, eine ge- 
nauere SKufterung ber ©efetlfi^aft, aber erft nacb längerer Seit 
ujagte er eg, fein Sluge über 9D?ar garet ftreifen gu laffen — er 
begegnete ibrem Slidfe, ber, bon einem eigentbümli(^en Säbeln 
begleitet, auf ibm rul)te, ft(5 aber, fobalb ficb ibre 3lugen ge* 
troffen, kiä^i inegu^aubte, unb ber junge SKann füblte aufö 
9leue, vok febr er ft^ felbft unter Äontrole gu balten babe, 
ttJoKe er nidbt eine 91eigung gu einer unbefiegli(^en ^aä^i in 
ft(6 n?a(fefen laffen, bie ibn ttjobl unglütf lieft maiften, aber ibn 
nie gu einem ^eik fübren !onnte. 

„9tber in 3(nbetra(ftt befagten Srutbabn^, ber no4 eine 



255 

SBeik auf iiä) Unarten lafjen \oixi>, mocbte ift eine fleine 2C^i^etit= 
tetgung tiorf^lagen/' begann }e^t So^n, ftd& ert)ebenb. ,,2Benn/' 
ful)r er ftc& nacft einer ber Sabieö u?enbenb fort, tüel^e bie einzige 
fdbcn siemlii^ t»erblü6te 9tofe unter ben übrigen laum aufge= 
fcrcc!&enen ^noö^^en bilbete, „ttjenn 55J}i§ «^enberfon unö bie 
. DuabriHe hielte, bie fie nur allein in biefer Strt gu j^nelen Der- 
ftefet, fo tanaen ujir guerft ein :paar Souren burd)!" 

„3c& unterftü^e benSlntrag!" — „unb ic& tiereinige meine 
Sitte an 3[Ri6 ^enberion!" flang eö tjon (Seiten ber jungen 
SKanncr; baö tt)eibIi(Se ^erfonal aber I)atte ftc& im ginge um 
bie ©enannte lac&enb unb gurebenb »erjammelt, unb fit^tlid) 
gefcfcmeic&elt erbob ficb bieje, um fi^ nai) bem ^iano im hinter* 
grunbe beä Simmerg gu toenben. Stei^arbt tion^ie je^t, ujaö 
biefer ^erfönlicbteit, bie ibrem Sllter nacb p feinem ber übrigen 
®äfte );^a^k, eine (Sinlabung in ben gamiliengirfel öerf(bafft 
batte; fein 23lic! flog über bie ft(b erbebenben tangluftigen 
©ru^t^en, bie nur ben erften STcn au ertüarten fibienen, um 
baö Guarree gu bilben; er traf tion 91euem auf SDRargeret, unb ein 
9(uöbrudE üon luffcrberung blirfte ibm auö ibrem ©eftcbte ent= 
gegen, ber äße feine SRerüen in ßrregung fetjte; mit 9JJa^t 
brängte eö ibn, fitb ben ?)Iafe an ibrer Seite gu fiebern, im 
nä(bften Slugenblitfe aber ftanb aud) fcbon fein 6ntfcblu§, ieber 
SSerfu(bung moglicbft auö bem äBege gu geben, »lieber t)or ibm 
— noÄ fd)U)an!te er in bartem innerm ^am^fe, ba raufi^ten 
bie Stccorbe ber ©inleitung^tafte auf, bie iungen SWänner flogen 
ben Samen entgegen, Sobufon f(bien ber bet>ürrecbtete 23etüerber 
um 5)Kargeret gu fein, benn feiner ber Uebrigen machte aud) 
nur einen 9Serfu(b^ ibm ibre «^anb ftreitig gu mad)en; faft meinte 
aber JRei^arbt, alö fie ibrem länger bie ^^anb ict, einen be= 
bauernben 231itf Don ibr aufgufangen. 

„(Sie taugen nid)t, (Sir?" rief ibm Sobn gu, „very well, 
fo tbu' i(b eö!" unb bamit eilte er ber eingigen noä) übrigen 
2)ame gu — ber 2)eutfcbe bemerfte je^t erft, ba^ bie 3abl ber 
Slntoefenben, u^eKU ber junge groft unb bie ?)ianoft?ielerin ab= 
gere(!bnet würben, genau gu einem Duarree auöreicbte, unb ba§ 
er ficb alfo jebenfaHö f^^äter einer ber jungen Sabieö iüerbe an= 
gufcblie§en baben. 9lber u^aren fie benn neben SKargaret ni^t 



256 

jamnttliÄ o^ne alleö Sntereffe für i^tt, i)cn ber öcrtlülfeten 
^ianof^jtelerin fci^ sur iüngften l)crab? 2)ie erfterc Mtte tic^ 
am tneiften feine Jlfeetlnal&me 'mtäm fonnen, er fül&lte etuja0 
2Serti)anbte6 atDifAem t^rem Sc&tcEfale unb feinem frufcem, unb 
loenn er fitfc il&rer annal&m, mu§te er fi4 geti3i§ alle bie ütrigen 
jungen Seute üerbinben. 6r nitfte fid& feltft SeifaH für feinen 
(Sntf(tln§ gu unb ioh freier ben ^o^f. S^m gegenüber j(feien 
eben Sobnfon feinen ^umor in ber Unterbaltung mit feiner San= 
gerin fprubeln su laffen, unb ta^ beifällige ?a(ben, ujelÄe^ ßt^ 
auf bereu ©eft^t geigte, tooüte bem 2)eutfc&en faft n?ebe tbun; 
er trartete, ob fte ben 33licC ni^t nodb einmal na^ ibm 
ujenben ujerbe; aber bie Duabriöe begann, luftig unb nur ber 
Sangluft Eingegeben, raufcbten bie ?)aare bur^einanber, unb 
SReicbarbt füblte mitten in ber froblicben Umgebung ^lo^licb 
ein ®efübl ticn 3tUeinfteben über ficb fommen, trie eö ibm 
nur in ben trübften Seiten feiner »ergangenen gabrten ge= 
ujcrben ujar. 

Slm Uebften batte ber JDeutfcbe bem luftigen ®eU)üHe gar 
ni(!bt mebr gugefeben unb ficb in eine genften?ertiefung gurücf» 
gegogen, um mit ficb allein gu fein, ©o irenig tt)ir!(i(ben 
®runb er au^ für bie SSerftimmung, tüelc&e ibn überfommen, 
batte angeben fcnnen, fo meinte er bennocb ibre t?oHe 33ere^= 
tigung gu füblen, meinte e0 nccb nie fo empfunben gu bciben, ujie 
fern er bem ibn umgebenben ©efeUftbaft^freife ftanb — aber 
ber gute Son »erlangte ie^t ein SSerbetfen feiner inneren 9ie« 
gungen; er mugte la^elnb 'ta^ 5tuge auf ben Sangenben ruben 
laffen, mufetc feben, tok Sobnjon feine Unterbaltung mit 9JJar* 
garet »DÜig in ber leicbten, fiebern SBeife eineä beüorgugten S3e= 
fannten fübrte, tüie feine Sßcrte in gleicber Sßeife »on bem in 
^eiterfeit ftrablenben 3Kdb(ben erujibert gu tüerben fcbienen, unb 
unicittfürlitb fam ibm ber ©ebanle, ba§ SSeibe bo^ burd) 
(SteKung unb SSerbaltniffe ein iüie für eiuanber gefcbaffeneö 
?)aar abgaben. 5)amit aber glaubte er au(b ^Iß^licb in Segug 
auf Sobnfon'ö 33egiebung gu ber gamilie !lar gu feben, unb bie 
gU)angl0fe SBeije üon beffen Stuftreten u^ar ibm er!(drt; bamit 
»erftanb er anä) bie eigentbümlicbe Snfonfev^ueng in bem biö= 
berigen 23enebmen beö iungen ?5roft bem 9tnbern gegenüber; 



257 

So^on al0 S!J?enf(6 mochte Senem nicbt gang fcefiagen, aber 
gegen ben fünftigen (S^iuager mußten JRücfftcbten genommen 
tüerfcen — 3ieid)art)t mocbte nid)tg mel)r Don bem ?)aare fefeen; 
feine fingen blidften ftarr unter bie Uebrigen, iwafcrenb bo^ feiner 
feiner ©ebanfen bei bem voax, wa^ fid) tt)m bot, unb erft aU 
am Snbe ber CuabriKe rag £luarree ftcfe auflofte, raffte er fi(6 
Jüieber pm 53en)u§tfein ber ©egenn?art auf. 

,;2lber, 'oy George, JReicbarbt, i^ benfe, Sie t^erben nicfet 
ben ganzen Slbenb fo fteif bafifeen bleiben!" trat 3ol)n lacbenb 
an ihn beran. 

„Sieber niä^t," eriüiberte ber 9{ngerebete, ft(i erbebenb, 
„aber icb bin unter ben Uebrigen faft nocfe gang fremb, unb 
bie güblbörner troflen erft au^geftrecft fein, ©agen Sie/' fubr 
er baiblaut fort, feinen 3(rm t>ertraulicb unter ben beS 3tnbern 
fdjiebenb unb einem faft peinlichen 2)range in ibm folgenb, 
„ftebt niiSt SUJr. Sobnfon ibrer gamilie näber, a(0 icb biö ie^t 

©er iunge groft fab ben grager gro6 an, n^arf bann einen 
33(icf binüber, tüo Sobnfon in eifrigem ®ef).n'ad)e üor Wargaret 
unb einer ibrer greunbinnen ftanb, unb toanbte bann baö 3tugc 
mit einem eigentbümlid)en Slu^brucf üon Saune nacb 5Reid)arbt 
gurürf. „3cb Ä>eiö Don nicbtö 33efonberem," fagte er, „inbeffen 
toiU ii) nad)fragen; U)enn '^l)mx\ etmag baran liegt —" 

5Rei(Sarbt griff faft erfd)roden nad) beö SCnbern 9lrm; ba 
fab er plö^li(b, vok ficb Margaret mit ibrer 9Rad)barin erboben 
batte unb in geraber ?inie auf ibn lo^fam — er Tüblte, xoie 
ibm "tja^ Slut au0 bem ©efii^te it)id). „?Rid)t njabr, 
50Rr. 3ieiÄarbt," fagte fie beranfommenb, unb bem Stngerebeten 
tüar e§ bei bem fü&en Scne, ber ibm entgegenflang , alö fuße 
ftd) fein «öerg gum Serfpringen, „Sie laffen unä eine tseutfcbe 
Äompofition auf bem ^iano boren? ber ®enu§ tüirb un^ fo 
feiten, unb ujir muffen bie ©elegenbeit tüabrnebmen 1" 

3Reid)arbt verbeugte fid) fdjmeigenb, er n)u§te, t)a% er fein 
aBert bätte fpred)en bürfen, ebne feine SBeu^egung gu üerratben; 
fd)on in ber nad)ften Sefunbe aber batte er n^ieber bie öoUe 
5ir(ad)t über ficb geu)onnen. „Sie baben nur gu befeblen, SRife !" 
fagte er langfam aufblicEenb unb traf auf ein Sluge, baö njie 

(Sin S^eutfc^er. 17 



258 

ttt fragenber SSefrembutig auf i^m rulfete. 6v l&iett ben 331tc! 
au0, eg tücir tfem tijie eine 9lrt SBolIuft, aKe übergueüenbeit 
©mpfinbungett gurücf^ubrattgert unb nur bte l)al6e 33itterlett, 
tüeldfce ft(fe in tW gebübet, blidfen au laffen — e0 tvar eine 
9lrt (Selbftqual, er n^ufete eg, aber er fanb geftigfeit barin 
unb mit einer leidsten 9leigung beö Äo^feö twanbte er ftd& bem 
?)iano au. 

5DlDnate ti^ar e^ 6er, ba§ er feine Safte unter ben Rauben 
gel&abt, unb er griff in bie Mauiatur beö ^rac&ttJoHen Snftru= 
mentö, al§ XüoUe er mit einem 93la[e SlKe^, toaö ibm ba0 «^era 
belaftete, \^on ficft u^erfen. Sei feinen erften Iccorben f^on 
toaren bie ©ef^räd&e tierftummt, unb einaelne ber Slntüefenben 
Ratten in feiner 91abe ?)latj genommen; aber balb ba(Ste 
9leid&arbt faum mebr an bie ©efeüfcbaft. SBie ber 3ufpru(!& 
einer befreunbeten (Seele, ber er \xi) öoU Eingeben burfte, twaren 
ibm feine eigenen 3:one entgegen gelungen; er gog fein $era 
mit bem ganaen ©rollen, bem er ni^t einmal einen 9tamen 
au geben tüu§te, aug unb füblte, lüie nac& tebem ©riffe ficb 
feine SSruft freier unb befriebigter bob; n)eid)er unb mitber 
lüurben feine ©äuge, eö tüar ibm, al^ babe er in ber grembe 
ujieber ben 2Beg nad) feiner rechten |)eimatb gefunben, unb faft 
. U)illenlo0 begann er alö Sbema bee georbneten ©:piete: „Sieb'n 
bie lieben, golbnen (Sterne auf am ^Öimmeföranb." (So fremb 
"i^at^ ?ieb an bie Dbfen feiner Umgebung fcblagen motzte, fo 
allein ftanb au^ er iefet mit feinem ©mpfinben in ben felbft= 
gen)äblten Serbaltniffen — unb fte, bie ibm ©rfafe für eine 
ganae SBelt l^ätk geben fonnen, ftanb fo tüeit über ibm, batte 
fi(berli(b ibre 'g)eraenöbefriebigung f^on in bem eigenen Greife 
gefunben unb abnte nicbtö uon bem, 'wa^ in bem Snnern beö 
armen Seufelö, ben ibre SSermittelung erft i^on $aug!ne(bt6= 
arbeit erloft, vorging, unb U)abrli(S! fie foüte eö aucb niemals 
abnen — mit einer fräftigen 2)iffonana unterbracb er fein (S^iel 
unb fen!te toie in Selbftüergeffenbeit hext Äo:pf, bann aber, ate 
bringe ibn bie lautlofe ©title um ibn ber aur flaren Seftnnung 
aurfitf, lie& er eine trilbe 6abena über bie Saften laufen unb 
f&lo§ in furiofem Sem^o ben „2ianfee-2)ooble" baran. ©elbft- 
bobn, Sterger über bie Sßeicbbeit, in U)el($e er geratben, regierten 



259 

feine ginger, aBer er [)a(f fi^ baburcb am leid)teften auö feiner 
bi^feerigen (Stimmung unb mit einer fonbertaren Settftgenug* 
t)&uung begann er immer farrifirter, immer trivialer bie 9!}Jelobie 
Ifeerunter ^u trommeln. 

„No, Sir, no! ba ö ift abfc^euIiÄ'/' rief eine Stimme neben 
i^m, „(Sie [türmen bie SO^enf^en fot^füber an^ ibren fdbonften 
itraumen!" SReicfcarbt bracb mitten im (Stü(fe ab unb erbob 
ft(^ rafcb/ unb ein mebrftimmigeö ©eläcbter um ibn ber jcbien 
ben i?ermeinten (S^a§, ben er eben i^oUfubrt, gebübrenb be- 
lobnen su \vo\kn. 9teben fi(t) fab er bie ?)ianDf^neIerin fteben, 
bie mit einer 2(rt lieben^tüürbigen S^moKenS au ibm aufblicfte; 
aU er aber ba^ 9luge unter bie la(benben ©eficbter ber Uebrigen 
warf, fab er SJfargaret'ö 3üge, ernft unb bleicb, mit einem Stu^-- 
brucfe i)on (Sorge ftcb nacb ibm beben, eine (Sefunbe lang blieb 
xix 33Iitf forfcbenb in bem feinen bangen, bann loanbte fie ficb 
<ib unb mad&te bem alten groft ^lat?, trel^er bie ®ru^t^e 
bur(bbra(b unb auf 3ftei^arbt gufcbritt. „^cAm Sie unö baö 
alte SSaterlanb im SSergleicbe gu bem neuen geigen ttJoHen?" 
fagte er gutgelaunt, „faft toar e» mir fo bei bem ^ontrafte, 
tüelcben (Sie binftenten." 

„Sä toei§ n^irflicb felbft faum, toaö icb gefpielt babe, (Sir," 
ertriberte ber iunge SRann in einer lei&ten Sefangenbeit, „icb 
Uiotlte nur au0 ber (Scbt^armerei unb ben 3)iffDnanaen, gu benen 
fie gefübrt, Vüieber in'ö :pra!tifcbe ?eben gurücf." 

„©efcbinanft baben (Sie n^enigftenö ni(bt babei," laijelte 
groft; „33eibeg liege fi(b aber i^ielleicbt auf biefem gelbe ber- 
föbnen, tüenn (Sie bann unb toann mit Sobn Slbenbö beran 
fämen; e§ bangt mir felbft immer nod) etmae t>on ber beutf^en 
^ufüliebe an." 

„(Sie triften, 5D(r. groft, ha^ Sie gang über micb gu t>er* 
fügen baben," ertoiterte Steidfearbt (t6 rerbeugenb, loäbrenb \^a^ 
SSlut in feine SBangen ftieg, um bann langfam einer tiefen 
33läffe 9?aum gu geben, groft batte fi^ mit einem freunblicben 
Äopfnitfen treggetraubt, unb bie ?)ianofpie(erin f^^ra^ gu bem 
2)eutfÄen; biefer aber trarb ibrer in bem JDrange toiberftreiten* 
ber (Smv>finbungen , trelcbe groft'ö ©inlabung in ibm tracb ge= 
rufen, laum getrabt, unb erft al^ jene [i(b mit einer bireften 

17* 



260 

grage, beren (Snbttjorte er ölüdfltc^er Sßeije auffing, ftc& nacfe 
il&m ujanbte, UJurbe er fi(fe fetner Serflreutlfeeit beiüu§t. So, 
baö fal) er, burfte er fid) ntcbt ferner 0et)en laffen, trenn er 
m(^t auffallen ti^Dtlte, unb äße ®ebanfen pfammennebmenb, 
tranbte er ficfe bem ©ef^jräcbe mit feiner üerblül)ten 5Ra&barin, 
bie foeben über beutfcfee SiJlufi! f^irannte, gu, biä enblic^ ber 
iunge groft l)erantrat unb it)n mit einer (änticfculbigung gegen 
feine ©efeUfcbafterin bei Seite 30g. „Saffen ®ie mir ben 
3Bermutf)ötrDpfen für Ifeeute 3lbenb, \& bin fcfcon barauf tior* 
bereitet," fagte ber ?et)tere, „unfer Srutl)al)n ift bereit, unb ha 
®ie \\ä) niat)rfcbeinli(fe nocb feine S^acbbarin engagirt, fo 
fommen ©ie gu meiner Siftn^efter!" 

91ur einen 9!JJoment jucfte eö tüie SBiberftreben in bem 
JDeutfdjen; in bem näitften aber n?u§te er, hab eö I)ier feinen 
3luöireg gab, ba§ ibm ber ifeärtefte Äam^f nitbt erfpart ttjerben 
füllte, unb 't^a'^ er biefen gu beftefcen liabe nad) beften Gräften. 
Sn moglid)ft freier Haltung folgte er bem greunbe quer burA 
\)a^ 3iuimer na(6 einer ladjenben ®ruppe unb ftanb in ber 
näd)ften 9)}inute üor SKargaret, auö beren 3ügen bei feinem 
3lnbltcf iplötjUd) ber lad)enbe Sluöbrutf fAujanb. „Seicbarbt 
mßcbte 2)i4 gu 2if(i&e geleiten, Sdjujefter, unb eö ift gut, trenn 
tüir recbtgeitig ?)aare bilben!" fagte Sobn furg unb tranbte ftcb 
irieber baron; be§ SOQabctenö 33lic! aber ruBte ftiü unb ernfi 
auf 3ieicbarbfö ®efid)t, biö biefer ibr ben Slrm bot nnb fte in 
langfamer ?)romenabe burd) ha^ Bimmer fübrte. (Sr batte ibr 
forf^enbe^ Sluge gefeben, unb jebeö leiste äßort, mit bem ec 
Ibätte eine Unterbaltung einleiten fönnen, f^ien bamit auö fei= 
nem ®ebdd)tniffe geftrid)en gu fein; er füblte ibren Strm leid)t 
trie eine geber auf bem feinigen ruben, unb eine (Smt^finbung, 
trie er fie nie Dorber gefannt, riefelte burd) feine 9leröen; er 
tüu^te, ü)ie albern er erfcbeinen mufete, obne 2aut an ibrer Seite 
gu geben, trabrenb fid? um fie ber latbenb unb fd)ergenb bie 
übrigen ^aare formirten unb felbft ber alte groft mit einer 
launigen Siebe fi^ bei ber ^ianofvnelerin aU Sobn'ö Stell- 
Vertreter einfübrte, fo lange biefer abtrefenb fei — unb boA 
f4ien ibm fein ®ebirn ieben leiblid)en ©et)anfen gur Stnfnüpfung 
einer Unterbaltung rertreigern gu trollen. £)a borte er ^lo^lic^ 



261 

feine SSeötetterin ]f)aI6(aut in bcutfc^er ©t^rac&e beginnen: „'S^ 
I)atte ttticb gefrent, dJlx. 3teic6arbt, ©ie bei nn0 gu fef)en; $ar- 
tiet 23nrton bat mir jo SKancbertei t>Dn Sbnen gefcbrieben, ia'^ 
(Sie immer faft ix>ie ein Idngft Sefannter t>Dr mir ftanben — !" 
aSie in balber Sögerung n^aren bie 2Borte gefprocben; bennodb 
Hang etn^aö fo (SrmutbigenbeS barin p 9ieicbarbt'^ ©eele unb 
ber bentjcbe ?ant fcbtug fo i?ern?anbt an fein Dbr, ba§ eö ibm 
iünrbe, aU löfe fi^ ibm eine beengenbe gefjel 'oox ibm; un= 
tüiHfürlid) mn§te er ben ffilic! nacb ber Diebenben njenben nnb 
begegnete einem 3tnge, ha^ vok in f ebener Prüfung ^u ibm 
anffab. 

„(Sie finb fo nnenbli(b frennbli^ gegen mi(b, 9)Ji6 groft, 
ha^ id) !anm n^eiö, tüie icb Sbnen banfen foH!'' ertüiterte er 
in einem Jone, ber feinen SBorten ieben 6bcira!ter t»on 
^brafe nabm, nnb inie in Iei(J)ter SSerti^nnbernng blidEte [ie üon 
9^enem anf. 

„5ßa^ tbne icb benn 23efonbereg?" fragte fte, „aber (Sie 
finb anberö, 3Kr JReicbarbt, a\^ i(b (Sie nad) nnferm erften 3u* 
fammentreffen in (Saratoga mir t>orfteI(te; felbft it^obl, alö i(6 
(Sie bnr^ ^arriet babe fennen lernen, nnb i(i bcitte mi(b tüir!= 
lieb anf ben bentigen Slbenb gefrent —" fie bielt v^löt?li(b inne, 
ate babe fie an t>iel gefpro(ben, nnb eitt lei(bte0 Siotb trat in 
ibr (Seficbt; Dtei^arbt aber bätte ben feinen Slrm, ber anf bem 
feinen lag, feft an fi^ brncfen mögen; e^ erfiftien ibm tnie eine 
trabre (Seligfeit, ber er nicbt gu triberfteben Dermo^te, allen 
3n?ang, ben er ficb angetban, tion ficb in lüerfen, fidb bem trotten 
Sanber, ber anf ibn eintüirfte, bingngeben nnb bann fommen 
sn laffen, xoa^ ta fommen möge. „D, ujiffen (Sie ni(bt, 5!Jli§ 
WaxQdxet," ermiberte er, nnb eö n^ar ibm ate fpringe ein gan- 
ger (Strom tion Suft in ibm anf, „Vüie tüenig ber 9)lenf(b nnb 
feine (Stimmnngen t>on ibm felbft abbängen, n)ie gebnerlei böfe 
©eifter, afö ha finb DiiidEficbt nnb Äontieniena, Unterfcbieb in 
©teHnng nnb Sebenölage, nnb tüte fie fonft nocb beißen mögen, 
ibm bie glüdli^ften (Stnnben verbittern fönnen? (So lange ber 
SKenfcb ni(btö gn verlieren bat, fümmert er ficb fanm barnm 
nnb fa§t fedf bin, wo er ein &\M gn feben vermeint; fanm 
id^ er aber etnja^ erobert bat, mn§ er anä) füblen, tvetcber 



262 

Untevjcfeieb ifen öon ®Iüc!(i4ereu trennt, unb mu§ beu bofen 
®eiftern ilferen 3oH gat)len. 91i(!bt njar, ®ie meinen, iet?t jc&trafee 
tc& Dielen Unfinn? aBer laffen Sie eö, SDlife groft, Sie foüen 
mift I)eute gana fo Ifeaten, Ä»ie ©ie mid) i^ielle i(itern?artet t)aben 
mögen!" 

Sie tüar mit fic^tUc^er 3(ufmerf1am!eit feinen Sßorten ge^ 
folgt. vStber ujaö Ijaben benn Sfire bofen ®eifter mit unferem 
^entigen Sttenbe p tt)un?" fragte fte, 't)Ci^ gro§e 9(nge ttiie in 
neuem gorfcfeen auf fein ©eftcfet fceftenb, „finb tüir benn, njie 
tch ]&ier beifammen ftnb , nicbt t>oÜig au6erl)alt) ir)rer Greife?" 

„Steinen Sie, 9Jii§?" erujiberte er, imb eö tijurbe il)m, aU 
muffe fid) ie^t fein ^er^ u?eit öffnen unb 9(fle0, traö eö sunt 
Meberma§e gefüllt, in i[)r Df)r au^ftrömen. „2)crt gelfet 3ljr 
Bi^l^eriger 2än3er unb ©efetlfcfeafter," fut)r er fort unb ftrebte 
tiergebenf, feine Stimme frei i?on feiner innern 33eu?egung in 
galten; „tra^ n^ürben Sie fagen, u^enn i^ Sbnen '^a^ suflüfteru 
'wcUk, u?aö ibm tnobl feine Stellung erlaubt; irenn icb feiu 
anbereö 5)iftat fennte, aU bie ^Regungen in mir, benen iä) glei^^ 
bere^tigt mit iebem 9lnbern folgen bürfe — träre eö nicbt hal- 
ber SKabnfinn, 33li§ 9)largaret? Unb bocb iräre baö, tra^ in 
mir lebte, i?ielleicbt tiefer unb irabrer, al^ Sbre Salonmenf^en 
jemals fiiblen fönnen, bo^ bra(Je mit ibm, ha e0 getöbtet unb 
begraben tt»erben müfete, t?ielleid)t ber Sugenbmutl) unb bie befte 
Äraft in mir gufammen — meinen Sie nid}t, ba§ bie böfen 
©eifter aui) bier tbatig fein fönnen? 3tber laffen Sie nur, 
5Ki§," fubr er lebhafter fort, afö ein leife^ 3ucfen ibreö ?Irme0 
ibn JDie ein eleftrifcber gunfe berührte, „Sie u^erben niemate 
t>cn ibnen berührt ujerben, unb id) batte ia nicjt einmal ein 
Sßort baöon gef^nx^en, n^enn eö mä)i tüiüenloö Sbver Stuf« 
forberung gefolgt mxeV 

S^treigenb gingen 23eibe ireiter, bi0 er ben Slid nacb il 
SU trenben ujagte. Sie batte ben Äo^^f balb gefenft, unb 
fal) nur einen Sbeit ibreö feinen, bleiben ©eft(!btö. „5lber Sie 
ftnb mir nicbt böfe, SWife groff?" fragte er sögernb. 

Sie fab tangfam, einen eigentbümltcben ©ruft in Sbren 
3ügen, auf. „äßarum foH icb Sbnen böfe fein?" fragte fte 
]&alblaut; ibr -3(uge aber fcbien tiefer unb bunfler su ti?erbetti 



!in 

i 



263 

ein leifeö S3eBett ma^te iiä) barin bemerfbar, ate [te f^racft; boÄ 
iüie gurüdfgefc&eucSt i;)on bem 5tn0bru(ie in JRei^arbt'^ Sli& 
juckte e0 trieber ben SSoben. 

„2)er Srut^abn tcartet, Sabieö nnb ©entlemen, nnb (Sie 
erlauben mir, mi(f) alö gelbmarf^aU an 36re (S:pifee gu ftellen!" 
iüurbe in biefem Slngenblide Sobn'ö (Stimme lernt; „öorn^art^ 
SReicbarbt, mir gleich na^, bamit feine längere S^serung ent^« 
ftebt!" unb lacfcenb fcrmirte fi(^ hinter bem erften ^aare 
ber 3u0. 

©ine glanaenbe S^afel empfing in bem gegenüberliegenben 
Simmer bie ©intretenben. gormloö unb unter lauter (Sc^ers^ 
reben erfolgte baö 5Rieberfet)en; al0 aber JReicbarbt Don bem ibm 
angefallenen ^la^e auffa]&; traf fein Singe auf Sobnfon, ber, 
fein Gegenüber bilbenb, mit aufammengegogenen S3rauen beö 
2)eutf(feen gan^e 6rf(feeinung gu muftern fcfcien, fi^ aber bann 
bem ibm »orgefe^ten 2;ener gun^anbte. 33alb !lang ringönml^er 
nicbtö alö ba^ ,Klat>:pern ber SDReffer unb ®abeln, unb Oieicbarbt 
banfte im 3(ugenbli(f bem amerifanifften ®ebrau^e, fchttjeigfam 
bie «?)au:pttbeite einer SKablgeit eingunebmen; er erbielt tüenig* 
ftenö Seit, fi^ p fammeln. SJlargaret fa§ an feiner ©eite, 
ni(Jt öon ibrem SeHer aufblitfenb; ba^te er aber baran, mit 
ibr ein ®efprä(b mit leicj)ter gärbung beginnen gu muffen, fc 
marterte er ft^ lüieber i^ergebenö ab, einen 9lnlnü:pfung^pun!t 
bafür Bu finben. SlUeö, n?a0 bie Uebrigen i^ereinte, gefeHigeö 
?eben unb SageögefcbiÄte, tüar nßd) eine faft unbefannte SBelt 
für ibn, unb ben einzigen SSereinigungöpun'ft, ben fie au(ft M)oU 
nur berübrt batte, um mit ibm auf gleicb befanntem 33cben gu 
fteben, ^axxkt 23urtßn, motzte er ibr gegenüber am )a)enigften 
gum ©egenftanbe eineö ®ef:pra(^ö macben. 

,,$aben bie 2abieg fcbon i?on ber merfmürbigen gete ge« 
bort, mit tüelcfter Dr. ^oftell'ö neueg $au0 eingen^eibt werben 
foH?" begann S^bufon, feinen Setter gurü(Jf(biebenb unb unter 
bie ate 2)effert aufgeftettten 5SJJanbeln unb Siofinen greifenb. 

„Dr. ^ofteH, ber ?)atentmebicin'5!Kann^'' lacbte eine 
Stimme. 

„©erfelbe," fubr ber (S^prefter fort, „er Xio\xi> mit einem 
no(5 nicbt bageu?efenen ©lange 33rej(5e in unfere ariftolratif^en 



264 

Greife fiStegen unb ft(fe ben (gintritt tu bie gute ©eJeUfc^aft 
ersiDingen; eö trirb fo ml (grftaunlic&e§ üon bem, )x>a^ bte 
Partie bieten joK, berietet, ba§ bie S^leugierbe fc&on unfere 
8abieö nidjt rußen laffeu tüirb." 

5!Jtargaret Ifecb ben ^cV^, aU fei ii)X bie ®elegeut)eit tüiH* 
fommen, ibre bigßerige (Stellung aufzugeben, unb ein ©cbein 
'oon SaÄeln ging über ibr ®eficftt. 

„23itt mad)t Unfinn!" rief Sobn'ö Stimme Dom untern 
(gnbe ber Safe! berauf, „«öofteü bat ©elb gemacbt, bleibt aber 
immer ber ^Patentmebicin»9[)lann unb nicfct^ n)eiter." 

„2Barum, (BixV rief Sobnfcn, „njir leben in einem 8anbe, 
in bem nidjt^ unmogli^ ift. $eute ift (giner Porter unb bat 
morgen in ber beften ©efellf^aft Sutritt, beute fcblägt «^oftett 
feine leWe ®affaparilla = Äifte su unb empfängt morgen, üom 
©efcbafte aurütfge^ogen , bie 2eute au^ ber fünften Slüenue!" 

(gin einsiger Slidf beö (Spre^enben batte JReicbarbt bei @r- 
iräbnung be§ „^orterö" geftreift, aber biefem "t^a^ ganae Slut 
gum «^eraen getrieben. „Unb fo lüobl aucb umgefebrt/ begann 
er ^lo^Ii(br r/iunge 2eute in guter Stellung üoU ^"^orter^Stobbeit, 
fafbionabler Sünfel mit ber ujunberliebften ^rblbeit gehaart — 
e0 ftnb aUerbingS bie eigentbümlicbften ©egenfäfee, bie befonberö 
bem Sremben bier im 8anbe entgegentreten!" (gine augenblitf^ 
liebe (BtiHe folgte ben SBorten beö 2)eutfdben; eS lüar, ate abne 
Seber bie üerbedEte 23ebeutung berfelben, biö ftcb unter ben ein= 
aelnen ?)aaren ein allgemeine^ (^efprcicb au entnjicfeln begann. 
„®lauben Sie nun an bie böfen (äeifter?" tüanbte ftcb JReiiJarbt 
balblaut an feine 9la&barin. 

©ie fcblug langfam baö gro§e 3luge au tbm auf. „3ßarum 
fümmern (Sie [icb fo Diel barum unb bauen nicbt auf ben guten 
©eift in Sbnen felbft?" fragte fte; aber eö u^ar ein 23ltc! fo 
ftill unb ernft, ber ibn traf, ha% ibm l^lo^li^ bie Sriüiberung, 
tt)el(!be er fid) batte entreißen laffen, afö baö 2bori(St[te feineö 
ganaen 8eben^ erfcbeinen tooUte. 

gür ein lüirfli^e^ ®{M fab 5Rei(6arbt eö an, ba§ f(bon 
nacb Äuraem ber 2Bunf(b na^ einer gortfe^ung beö 2anaeö laut 
u?urbe; er batte laum mebr auffeben mögen; alö ft^ aber bie 
©efeÜfc^aft enblicb erboben iiatk unb bie 3!Jiab(ben, xok üon 



265 

einem S^jange erloft, lacfcenb nad) bem anbeni 3tmmer flattei= 
ten, aog er ben jungen groft bei Seite. „34 fül)le nii(S fo 
nniroW» ®ir/' fagte er, „ba§ ift am fceften tlfeun ti^erbe, na4 
^aufe Bu öel)en; u^dre ift in getüößnli^er Stimmung, fo Ifeatte 
iä) auc& nid)t ben faux pas in Seaug auf Sol&nfon begangen; 
unb icb U)ei§, ©ie tl)un eg mir au IMebe, meine ©ntfc&ulbigung 
gegen 5!Jlifter unb 5)Jt& groft fo au ubernebmen, ba§ fein falfc&ee 
gi4t auf mi* fallt'/' 

Sobn fal) ben jungen 5)lann einige (Sefunben f(5l»eigenb 
an, iDaferenb er beffen (Seele ergrünben au ttioüen f^ien. „(Sie 
ftnb ber fonberbarfte 5[Renfc&, 9lei(Jarbt, ber mir nocb tior 
Singen gefommen," ermberte er bann; „Sobnfon ift ein ©fei, 
.unb iä) l)ätte ibn DieKeicftt noä) berber abgetni^t, ate Sie eö 
getban — feinetbalber geben Sie aber bod) fi^erticb ni^t — " 

„3(b bin !ran!, Sir, nicbtg Stnbereö,'' unterbracb ibn ber 
©eutfcbe, „unb loenn Sie freunblicb gegen micb fein njoUen, fo 
glauben Sie mir obne lueitere SBorte unb laffen micb gana un-- 
bemerft baöonfcbtüpfen." 

£)ei Slnbere blidfte mit neuem gorfcben in bie Stugen beö 
©precbenben. „So ftecft Sbnen irgenb eixm^ quer im ^ot?fe, 
Sir; "ta^ ift eö!" fagte er, „unb icb tüüüte, Sie fxn*aÄen breift 
berau0, toa^ e^ ift. 3tber," fubr er fort, afö 9tei(barbt eine 
faft ängftlicbe 33en)egung ^ux (Entgegnung macbte, „iä) wiü 
Sie nicbt aum Sleiben au)ingen, fo febr mir aucb Sbr ©nt« 
f4lu§ in mebrfa(ier 23eaiebung leib tbut. kommen Sie, U)enn 
Sie burcbaug nicbt anberö toollen!" 

„3tber i^ übergebe micb Sbrer greunbf(baft, Sobn, ba§ 
i(b burcb feine STci^beutung lä^erlitb trerbe!" 

„SBerbe 3tlle0 beforgen, Sir, Ujenn iä) nicbtö n^eiter ir>ei§, 
ate ba§ ber Seufel au§ Sbnen fing twerben mag!" 

23eibe n^aren na^ einer 9lrt ©arberobe am (Snbe ber 
SSorbaHe gegangen, 9ieid)arbt büHte ficb in feinen Ueberrotf 
unb batte in ben näcbften 9[Rinuten unbemerft ba^ ^auS »er* 
laffen. ®r atbmete freier auf, alö er bie Jalte ?uft ber Stra§e 
füblte, unb t>erfolgte rafcben Scbrittg, obne einem ®eban!en 
3Dla(bt über üä) i\x geftatten, ben SBeg nacb feinem Soarbing= 
baufe. (Srft afö er bort in feinem Simmer iiä)t angeaünbet 



266 

]&atte, hlkb er in ^er SSJJitte beö lalten 9?aume0 ftel)en unb falb 
ftarr t>cr fttft nieber. „(So ift rec&t fo," fagte er nac& einer 
5)aufe halblaut, „n^a^ l&abe i$ mit biejen rei(f)en, faftionablen 
SUJenfcfeen gu t^un, unter benen t(^ bccb nur immer ber arme 
S(erf bleibe*? (Seil iä) mir ba^ ^erj in Stüde bre^en, tüenn 
e§ fü^It unb i?erlangt, me Stnbere'? 3(ber n^arum bin icb ge* 
gangen*? Ijabe id) bcd) Dcrauügetrufet, ira^ fcmmen mu§te," 
ful&r er fcrt, ben Äc^f I)ebenb unb bie Sauft gegen bie (Stirn 
brütfenb, „I)abe mid) felbft n^alfenn^ifeig in ben Strubel ge* 
ftürgt — !" @r machte einen rafc^en ®ang burcb baö Binimer 
xmb blieb bann ücn SReuem ftel^en. „£) 9)largaret!" rief er 
plütjlicft tok im Slu^brui^e beö bitterften 3Be]6e0 unb fd&lug beibe 
«S)änbe t»cr 'ta^ ©efic^t, auf ben nä(5ftftel)enben (Stulfcl ftnfenb. 
(äine lange 2öei(e blieb er regungöloö in biefer Stellung unb 
nur einaelneä Sufammen^ucfen feinet ganzen Äor^erö beutete 
bie 5Dlac6t ber Srregung an, irelcbe ibn überfommen; alö er 
fic& aber enbli(ft erbeb, lag e0 um feinen Öcunb eingegraben 
wie ein I)erber S'utf^lufe; eine furge 3!J(inute nc(J blidEte er, 
eine eigentt)ümli($e Starrl)eit in ben bleiben 3ügen, t>ov fic6 
I)in, bi^ er, gufammenfdbauernb ttor ber Ädlte im Sintmer, rafcS 
bie ,^(eiber i^on ftd) ir>arf unb fein Sett fucbte. Slber ber 
Schlaf blieb au0; in bunter SJJifcbung tauijten bie einseinen 
@cenen beö Stbenbö üor ibm auf, meifefelten bie t>erfcbiebenften 
@mv^finbungen in ibm ; Sltleö bei Seite brängenb , ma^te ftd^ 
aber Bulel^t ber eine ©ebanfe geltenb, ta^ feine jefeige Stellung, 
bie er al§ ben 9lbfcblu§ feiner Srrfabrten Mxaä)iet, nur ber 
^lafe p einem bitteren ,^amt^fe al^ ie ffir ibn getüorben \^ax, 
bafe eö nicfet tru§te, üb er biefen u?erbe befteben fönnen, ober, 
um ficb felbft ju retten, mä)i auf'ö Diene in bie gerne ]&inau0= 
njanbern muffe. 

(äö n^ar man^e lange Stunbe t»erfloffen, elfee bie innere 
Srmattimg ibm bie 3(ugen fcblofe, unb alg ibn am 5öiorgen 
bie grübftudföglßdEe t:jec!te, trar eö ibm, alö fei iebeg ®lieb an 
ibm Ijalb serfc^lagen. 

gaft eine Stunbe mc^te er bereite feinen Strbeitö^lafe in 
ber £)ffice eingenommen fiaben, unb er begann ftcb foeben gu 
ii?unbern, ba§ fi^ ber v^ün!tlic&e »Safftrer nocfc ni(fet eingeteilt 



267 

i^atte, aU So6n au0 bcm üorbcrn 9iaume hx^ Äaffenaimuier 
trat unb bte 5l6ür Sinter ft(fe guaog. ,,9lun, bie ^ranl^eit i)cr« 
über?" rief er launig, an im arteitenben 2)eutf^en I)eran« 
tretenb, irarf aber ben Äo^^f gurüd, al^ er in ba^ ®eft(5t be§ 
Slufblitfenben faf). „By George, Sie feben WIecbt an^, a}tann/' 
jagte er, „iraö ift benn log mit Sbnen"? iä) benfe bciS nicbt, 
ba§ (Sie im ©efi^afte ©treicbe iDie geftern 9lbenb machen 
irerben f 

„$at feine ®efabr, Sir/' eririberte Oteii^arbt mit einem 
balben ?äcbeln. „3(b bin i^öHig tüieber lüobl, unb ben!e mi(fe 
aucb fo an balten!'' 

„äßeH, (Sir, ba0 ift gut — aber u^egen geftern Slbenb/' 
uerWte ber 3(nbere, nocfe immer baö blettSe ®eft(fct beö 2)eut* 
jcbeu betracbtenb, „e0 bat mir dxt^a^ 5J}Jiibe gefoftet, bie ®e« 
feßfd)aft über Sbr SDaüonlaufen gu berubigen; bie SORabdben 
fcbienen ficb fdmmtlicb für (Sie iuterefftrt gu baben, unb bie 
alte fflRiS ^enberfcn tnar gang unglütflift!" 3teicbarbt füblte 
feine Sruft enger trerben; er glaubte ieben nä^ften Slugenblid 
boren gu muffen, lüie ftcb 9JJargaret geäußert, unb laum tüufete 
er, fcKte er eg tüünfcben ober fürcbten, — Sobn aber bracb 
mit einem: „Süd) bie «^auptfa^e, tre^balb icb !am!" ab unb 
gog bte Stirn in ®ef(feäftöfalten. ,Mx. Seit tüirb für ^mi 
ober brei Sage abtrefenb fein," fubr er fort, „ob er Iran! ift, 
ob er »^oiSaeit mit feiner SSirtbin macben voill, ober \va^ fonft 
lüg ift, n?ei§ icb nicbt. 33ater bat feine Bnftimmung gegeben, 
unb eg fragt fiift ietjt nur, ob ®ie glauben, ti^abrenb ber Seit 
allein fertig i^jerben gu fönnen." 

9?eicbarbt fab überrafijt auf, unb feine 23a(Jen fingen an, 
ft^ tüieber leid&t gu rotben. „3(ft benfe, in voller Äenntni§ 
über ta^ 9]otbtüenbige gu fein," eriüiberte er, „tüenn mir fo 
»iel SSertrauen gefcbenft trerben foll — " 

„Unbfo tüeiter!" unterbrach ibnSobn; „um ba§ 3}ertrauen 
banbelt e§ ft^ jefet nicbt, baö baben (Sie, obne Umftänbe ge« 
f^rocben, i^om erften Sage an in noä^ größerem 9iJia§e befeffen, 
al0 i^ felbft öieKeicbt, tüenn i(t> aucb beute nocb nicbt tDei§, voo 
ber $afen ftetft. 2)ie grage brebte fid& um bie gäbigfeit unb 
bie Slrbeit. (Sie erflaren ficb ber (Stellvertretung für geujac^fcn, 



268 

alfo üBercjebe tc& 3l)tiett in aller geterlt^feit bte Äaffenfc6Iüffel. 
SSatet em^^ftelfelt Sl&nen nur noi^ an, Seü'^ Sütfcer unberührt 
gu lafjen unb nic^t^ afö ein 93]emoranbum tiö au beffen 5Rütf= 
fe^r 8U führen, unb fo ift mein ©ef^aft at^etl^an, ©ir!" 

9teic&arbt featte mit einem ®efüt)(e, ba0 fein gangeg Snnere 
l^ob unb allen ©ifemerj ber lefeten 9lat6t in ben ^intergrunb 
brängte, bie beiben ©cblüffel ergriffen unb t>erlie6 fein ^ult. 
w3ä> 6offe, ba^ in mid) gefegte Vertrauen gu re^tfertigen, (Sir/' 
fagte er, „unb i(fe bitte ©ie nur um bie Sreunblid&feit, ^ier su 
bleiben, bi^ ic6 ben ^affenbeftanb mit bem leWen 2:agegabfc6lu& 
Dergli^en I)abe." 

91acb einer ©tunbe fa§ SReicftarbt lieber allein unb blitfte 
iüie in tiefen ®eban!en über feine 23ud)er tweg. ,,Scb lüerbe 
fein 2Sertrauen rechtfertigen, treife ic^ aucb nit^t, lüolfeer eö !ommt," 
fagte er leife t?or ftd) bin, „icb ir»erbe eg rechtfertigen, felbft ba, 
üJD eö am bitterften unb f cbujerften ift. 3) a ^ ift ber gute ®eift, 
ber bie böfen üon mir balten foll!'' 



XV. 

2)rei SBo^en nacfe bem foeben Srgablten tüaren »ergangen, 
SBocben, »on benen SRetcfearbt meinte, ha'B fte ibn fünf Sabr 
älter gemacht, unb boij) batten fte !aum ettraö tion befonberer 
SSebeutung gebracht. Seil l)atk nacb feiner SRütffunft mit 
beutlicS auggebrücftem öefremben, SReicbarbt'ö bi^berige felbft* 
ftänbige SSertüaltung feineö Slmteö bemerft, batte eine lange 
Prüfung beä öon biefem gefübrten SJJemoranbumö vorgenommen 
unb bem alten groft, alg biefer beim ©urcbgeben beg 3immer§ 
Idcbelnb gefragt, ob SlHe^ in Drbnung fei, !o)?ffcbüttelnb er- 
tüibert, er febe big iei^t nocb nicbtö Unrecbteg, inbeffen laffe fic6 
ha^ nicbt im Stugenblicfe beurtbeilen, unb er liebe e6 nt^t, Un* 
»erantujortlicbe mit ©ef^dften t)oller Serantirortli^feit gu be* 
trauen, tüorauf Sener mit einem leichten Äo^^fnidEen bemerft, 
hai alleö ®efc^ebene unter feiner eigenen SSeranttnortlicb-feit er* 



269 

folflt fei; voa^ 'vooU öenügen n^erbe. 2)em Äafftrer fc&ien eö 
itibeffen ni^t gu genügen, trenigftenö fa6 Slei^arbt fein 9[Re- 
moranbum, o^ne in bie SSüd^er übertragen an it)erben, pr 
Seite gelegt, aber bei iebem baranf SSe^ng I)abenben gaüe tüie 
im regen SORifetranen üon Dienern geprüft, fal) Setl'^ eigentl&nm* 
lii^e Sc^roffbeit unb Äälte gegen \xä) nnr im annehmen, nnb 
ein ®efübl i^on Sitterfeit hatte ftcb in bem inngen 9JJanne 
feftanfeöen begonnen, ta^ ibm aüe frifdje Strbeitölnft gn nebmen 
brobte. Selbft bie Srinnernng an ta^ 3Sertranen beö alten 
groft, rok bie rege greunblicfefeit Sobn'ö, ber nie ebne irgenb 
ein launige^ SBort an ibm vorüber ging, n?aren ni(6t im 
©tanbe, ben Statftel, irelcber in bem ganzen Senebmen beö 
Sajfirerö (ag nnb fortiüäbrenb trirfte, abanftnm^^fen, nnb oft, 
trenn bem 2)entf(ien 'i)a^ SSetter einen abenblii^en Spanier» 
gang öerfagte, fucbte er fcbon balb nait bem 2(benbeffen fein 
33ett, nur nm bie nnangenebme Stimmimg, bie n?ie nie gui^or 
auf ibm (aftete, gn t>ergeffen. 

9teid)arbt njar am Snbe ber SBoie naä) (angem, nnan« 
genebmem 3?atbv^flegen mit ficb felbft eben gu bem @ntf(6luffe 
gelangt, fid) um feine 3i)tiene beö Äaffirerö mebr gn fümmern, 
unb tüenn au(ft obne grenbe, fo bocb obne fteten Sterger feiner 
?)flid)t nad)gu(eben,' al0 fi^ ibm Sobn beim 3?erlaffen ber 
Dffice anf(JIo§. „5Keine S^mefter mocbte (Sie feben, 3ieicbarbt," 
fagte er, „ftc bat Sie f^on im SSerlanf ber 23o4e einmal er« 
trartet, icb babe Sie aber entfdjnlbigt unb ibr eine fo bergger« 
reifeenbe Sc^überung üon Sbrem leibenben Sln^feben gemalt, 
ba6 fie feitbem Sbver mit feinem SBorte mebr eriüäbnt bcit — 
fommen Sie aber boij einmal Stbenb^l" 

3Rei(4arbt batte nur gn)ei furge 23licie in 'i^a^ ©eft^t be^ 
Stn^ecbenben geworfen; al§ er ficb aber ietjt t)on biefem trennte, 
mu§te er fii^ bie eigentbümlidje 3Rime njieber t>or ta^ 9luge 
ftetlen, mit ixiel^er Sener gn ibm getreten n^ar. Stbnte er ettraö 
üon bem, tüaö in 5Reicbarbt'ö Snnern vorging, nnb liefe im 
Stitten feinen ^umor f^^ielen? (5ö u?ar ein unangenebmer 
5lbenb, njelcben ber ©eutfcbe üerbratftte. ®r fonnte 5)Jtargarefö 
Silb, üon allem Steige umfleibet, xoie er fte fi(^ im ^aufe 
traltenb ba^te, nicfet au0 ber Seele bringen. ^Daneben aber 



270 

ftanb Solfen, toie ber lebenbtge SDRe^^lftifto, ifcr JReic&arbfö ,,lei- 
benbeg Sluöfel&en" fc&ilberttb unb ftc& über ben 3(evger be» 
9iJtäb(^enö ober anä) )a)oU i&re t))egu?erfenbeu 3Borte teluftigertb. 
Unb boc& ftieg anä) bagtüiWen tnieber ba^ groSe, feltfam for« 
ftSenbe 3(uge, mit trelc&em fie ifcn tetracbtet, ijor it)m auf, 
ba§ er fic& fcdtte t)tnein tierfenlen unb alleö Uebrige t>ergeffen 
mögen. 

2)ie Stilette SBoc^e l)atten ibren 9lnfang gletcb ber t)er= 
gangenen genommen, nur ba§ $Rei(ftarbt ftc^ beflrebte, bte mög* 
Itcbfte ®(eicbgü(tigfeit bem Sßefen beg Äafftrerö entgegensufe^en 
unb btefen nur in gaüen, u^o eö ftcb nicbt umgeben lie§, al§ 
überbauet antr>efenb au betracbten, unb er fubtte ftbon naä) ben 
erften s^ei SBod&en, ba§ fein 3>erfabren nicbt obne SBirfung 
blieb. 23eH fc^ien bei ber angenommenen s^anglofen Sßeife/ 
mit U)e(cber ber junge 53lann fi^ t>on feinem 9)la^e erbob unb 
ha^ Sintmer burcbf^ritt, bie ^a^iere auf bes Äaffirer^ ?)ult 
nieberlegte ober n^ortloö beim Scb(u§ ber Jfrbeitögeit bie Dffice 
ijerlie§, fi^ unbebagli(b P f üblen. @r griff oft raf^ SJeicbarbt'ö 
i)of(enbete 2lrbeit auf unb ricbtete, al^ trotte er nur eben eiroa^ 
fagen, i^erfcbiebene Sragen barüber an ben JDeutfcben, bie t>on 
biefem nur leicbt unb fur^ beantiüortet lüurben; am 9)Jitttrodb 
aber, alö eine 'von Seil gemacbte Semerfung t)on bem jungen 
SJlanne faum gebort tDorben 3u fein f^ien, ri^tete fi(b ber 
®rftere iplöfeli^ langfam auf. ,,®ie fcbeiuen i^on meiner 3üt= 
tüefenbeit faum Sloti^ a^^ nebmen, (Sir/' fagte er. 

„®o ift eö, 9Jtr. SSeü/' ern^iberte 9teicbarbt, rubig auf* 
febenb, ,M) bin getrobnt, Seben fo au bebanbefn, vok er gegen 
mi(S ijerfäbrt. S(S glaube, ©ie in feiner SBeife beleibigt a« 
baben, unb bod) i?erfabren ©ie gegen micb tnie gegen ein un- 
angenebmeö, faum gebulbeteä ©ef(bö;^f. S)a§ id) nicbt Äirtben* 
StJJitglieb u^ert^en mag, ®ir, ift eine Sacbe meiner Ueberaeugung, 
bie ein 93lann U)ie Sie am erften acbten foKte; im Uebrigen 
aber, Sir, finb trir S3eibe ®ent(emen unb trotj einigen Unter- 
f(!biebö Seibe nid)tö aU (§.kxU, unb fo febr iä} au(b Sbre (Sr= 
fabrung unb Stoutiue, t>on benen au lernen icb immer glücflicb 
fein ujerbe, im tjoKen SOIafee anerfenne, fo fann icb mir bocb/ 
ber i(b mir n^eber in ®ebanfen no(b in Sbaten ettuaö Unrecbte^ 



271 I 

Doraumerfen l)abe, ba^ ni^t tteten kffen, toa6 Sie mir gegen- 
über für gut befunben l)aben — unb (Sie erlauben mir su* 
gleicb 5U bemerlen, ba§ e0 mir f(ftle4t gu ber Sebre (Sbrifti, 
bie i* glei(bfal(g in ibren ganzen ^au^^ttbeilen fenne, ju ^^affen 
fibeint, einem iungen SJJenf^en, ber mä) beften Gräften feine 
?)flicbten au erfüllen ftrebt, ba^ ?eben möglicbft fcftwer su 
macben." Dbne ft(5 um ben fteifgebobenen ,^D:pf unb bie bo^* 
gezogenen Stugenbrauen beö 3(nbern au fümmern, tüanbte er 
ficb lieber feiner Strbeit au, unb erft eine SBeile f^ater, nacb- 
bem 33eII obue ein SBort ber (Sutgegnung ft^ u^ieber gefegt 
batte, tüarf er einen balben ä5(icf na(b ibm binüber. 2)er 
Äaffirer fa§ ftarr in bie ?)atnere »er ft^ blitfenb, ba, um 
feinen 9i)lunb unb a^^iftben feinen 23rauen aber ^näk unb ar- 
beitete e^. 

„Unb Sie fagen alfo, ii) fei, ebenfo xoie Sie, nicbt mebr 
aU ßlerl!'' begann er nad) einer SBeile, ebne aufaublitfen, fein 
Son fd)ien aber faum eine 2(ntt»Drt au verlangen, „very well, 
e0 ift tDenigften^ eine flar au^gefprc^ene Slnfi^t — bm, very 
well!" 

aSon biefem Siugenbticfe an Wien ft(b deiner ber Reiben 
mebr um ben 9(nbern in befümmern. Slei^arbf^ bereite ge- 
fammelte Srfabrung ermogli^te e0 ibm, feine 3(rbeit ebne ein 
SBort ber grage au i)erricbten, unb 23ett fcbien tion be§ S(nbern 
Sbätigfeit nur 51otia au nebmen, u^enn beffen 3trbeiten auf 
feinem ^ulte lagen. 

Sin bemfelben Sage aber f^ien Sobn ben 2)eutf(ben er* 
iijartet au baben, aU biefer bie £)ffice i^erlieg. „aSelt, Sir/' 
fagte er leitbt, „Sie finb ber (Sinlabung meiner S(btüefter nicbt 
gefolgt — gebt micb aucb niibtö an, unb Sie mögen ha^ mit 
ibr abma(ben. SJater änderte aber geftern 9lbenb, 'i^a% er Sie 
gern einmal tüieber fpielen borte, unb tDunberte ft(b über Sbr 
Slu^bleiben/' 

„Scb n^erbe lommen, Sir, iüenn e0 getDÜnfcbt Jajirb," er* 
tüiberte Sieicbarbt, 4agen Sie mir nur ben 3lbenb." 

2)er junge groft blieb, \x>k i?on bem Jone be0 Spreeben* 
ben betroffen, ploftlicb fteben unb fab biefem in'0 ®eft(bt. 
„Seftt, 9leid}arbt,'' fagte er, beS 3(nbern 3lrm faffenb, „fommen 



272 

Sie mir einmal nic&t m^, fci6 t(fe tüeiö, u?a§ mit Sftnen Io§ 
ift. 'f)at Sie eitca^ in unferm «g^aufe gebifjen, ba§ ©ie bort 
franf njurben unb nic&t trieber 6in mögen?" 

„^ab^ iä) Sfinen benn nicfct gefagt, ba& i^ nur bie 9ln« 
gäbe ber 3eit erwarte?" eriniberte 9iei(barbt, üjd^renb ba^ SJlut 
lei^t in fein ©eftc^t [tieg. 

„Sdtl man fommt p irgenb gu einer Seit, idd man gern 
Ifcingel&t, ©ir!'' gab Sofen mit einem l&alten ^o))ffcbütteIn su* 
rütf. „3* tijiU Sfinen nicfttö entlotfen, tüa§ Sie für ftcfc be- 
halten n^cKen, aber Sie finb mir feit bem JDanlfagung^tage 
eine gang frembe ^erfonlicfefeit getüorben/' 

„Saffen Sie nur, ®ir, unb beftimmen ©ie mir einen Sag!" 

„®ut, fo fommen Sie t)eute unb Sie treffen unö fammt- 
li^ gu $aufe." 

gteicfearbt f(6lug einige Stunben fpater, faft ebne ©rregung, 
ben 3Beg na4 %xoW^ «&aufe ein. @r tr^ar fi(5 iefet feiner ®e* 
füble »öHig betrugt , aber fie lagen bett)ältigt tief im 9lUer= 
beiligften feinet ^ergen^, unb tüenn er aucb iüu§te, t)a^ er einem 
fcrtgefetjten leicbten SSerfebr in SKargarefö ©efeüfc&aft nicbt 
getnacbfen U)ar, fo glaubte er bocb für bie 2)auer eineö SlbenbS 
eine üctle «^errf^aft über ftd) beujabren gu lonnen. 

(är traf nur ben alten groft in bem 3iutmer, in trelcbeS 
er geujiefen n^arb. Siefer aber bie§ ibn mit ficbtlicber 33efriebi== 
gung ft(b nieberlaffen, fpra^ erft über allgemeine^ 91etü*§}or!er 
Seben unb äußerte fein Sefremben, ate er t?on JReicharbt'ö 
Surüdgegogenbeit borte. 911^ aber Sobn geräufc^tiDll mit ber 
5Ra(bricbt i^on bem bet)orftebenben Saüiffement eineö «?)anbel^^ 
baufe^ eintrat, f^ann ft^ ha^ ©efpra^ auf t^a^ gefcbdftlitbe 
gelb binüber, unb ebe 9ieicbarbt, ber ft^ bei bem gtüanglcfen 
Sone faft beimifcb m f üblen begann, nur tou§te, tüie er bagu 
gefommen, fab er ficb f Aon mitten in einer umarmen (Erörterung 
über euro^aifdje unb amerifanifcbe ©ef^aft^ebre, fritiftrte er 
9^eix)*3orIer S:peIulation im SSergleicbe mit beutfcber Solibitat, 
unb mit einem leifen ?ä(beln folgte ber alte ©efcbdftöberr 
feinen Darlegungen. 

2)a0 ©efpracb üJCir bur(b SWargaret^ö ©intritt unterbrocben, 
ttjel^e rafcb auf ben ®aft gutrat. JDiefer batte ft(b erboben, 



273 

f)atte nur einen einzigen S3M in ifere Singen, bie tnie in einer 
ftnmmen grage anf ilfem rnl)ten, getüorfen nnb bann bie tßm 
entgegengeftrecEte «^anb an feinen 9Jinnb gebogen, Dl)ne biegmal 
äSiberftanb p finben; er iDnrbe ftd) beffen ater erft fpciter be^ 
ix)u§t, benn mit be0 9Jtabc&en0 herantritt tcar ein äßieberWein 
ber ganzen 23ef angenl&eit , inie fie ftcfe n^äßrenb be§ legten 3n- 
fammenfeing mit ibr feiner bemächtigt, über i^n gefommen, 
unb ieber SSerfnÄ, bie ^errfcbaft über fid) gu gen^innen, f(Snf 
nur einen Strang in feiner äu§erlt(6en ,^unbgebung, beffen er 
ficb üüUig benjußt lüar, ebne ibn t>cn ftcfe ftreifen au fönnen. 
@r folgte ber Slufforberung pm ^ianofpiel; er f:pie(te aug 
feiner Erinnerung, i^erwebte biefe mit feinen eigenen ®eban!en 
unb gab 9lKem, tnag in ibm lebte, Slugbrucf; aber eg fonnte 
nicbt immer gefpielt fein, unb a{g er fi($ erbob, überhörte er 
faft beg alten Sroft anerfennenbe SBorte Dor DJRargaref g tüunber== 
bar tiefem 23licfe, ber an il)m I)ing, aber au 35Dben flcb, alg 
er fein Singe traf. Unb eine fonberbare Unterbaltung tnar eg, 
irelcbe ietjt folgte. Sobn batte ftcb in einen ?ebnftubl getüorfen, 
fd)ien ^n beobachten unb lte§'nur bier unb \^a ein Sßi^tüort 
boren; 9tei(^arbt batte eine 53emerfung beö alten groft auf* 
gegriffen unb beftrebte ftcb etiüaö ^n fagen, obne bocb au einem 
freien ®eban!en gelangen au tonnen, unb ber alte ©entleman 
unterbracb ibn, um feiner Slnficbt felbft ben regten Slugbrutf 
au geben; 3[Rargaret lauf^te ben gef^^rodjenen SB orten, balb 
aber ftocften biefe gänalicb, unb Sobn meinte enblicb/ eg ujerbe 
Mefer Unterbaltung nicbt Diel fcbaben, n^enn ficb SteiiSarbt 
no$ einmal an bag ^iano fe^e, eine Slufforberung, n^elcber ber 
junge SJlann mit erleidjtertem .&eraen na^fam. SIU er ftcb 
aber inkU tüieber erbob, bi^ft er eg für 't^a^ SSefte, nicbt no^ 
einmal ben Sierfucb a^ einem allgemeinen ©ejpräcbe abauiüarten 
unb ft(i) bei Seiten au t)erabf(6teben. Ser alte groft bebauerte, 
ta^ er fcfcon fo früb aufbreche, brüii'te ibm aber mit einer 
«^eralicbfeit bie «?)anb, tt)el(fie bem 2)eutfd)en big tief in bie 
Seele la^obltbat. Sobn meinte, 5Kei^arbt fei ber ixjunberlicjfte 
^mxi^, ber ibm nocb Dorgefommen. SKargaret erbob ft(ft 
leicbt, alg er ft(b gegen fie verbeugte, ebne inbeffen bog Singe 
öom SSoben au beben, unb alg 3Rei(^arbt bie ©trage erreicbt 

(£in 2)eutfc^et. Ig 



274 

uub ft(6 gum ^eimiüefl aanbte, füllte er eine 3lnu?attbelung 
ft(i) felbft m olfttf eigen. ,,3Ba§ lonnen fte üter mic!b benfen, 
alö mic!5 für einen a^feUfc&aftlicfcen @im).^el au galten?" trummte 
er üor \xä) l&in, „unb toie mag jie urt^eilen?'' flang eö in i^m,, 
er fvta<6 ^^ ^^er nic&t auö, unb erft naä) einer geraumen 
5Bei(e begann er njieber einen ^cdt in fi^ $u fül&len. „5[Rcgen 
fie e0 bocb/' brummte er auf'C> ^leue, „fo bin ic6 njenigftenö 
Dor ferneren @inlabungen ft(l>er, fann jebem neuen Äam:pfe 
ciuö bem SSege geßen unb erbalte Siube — " aber eö u^ar ben= 
nocb ein tiefer, balbunterbriit^ter Seufzer, n)e(d)er biefer (Selbft= 
troftung folgte. 

2Son biefem 3eitpunfte an i(bien ieber üäjk $unft au^ 
bem Einerlei feinet taglicben 3(rbeiten0 unb Sebenö getrieben 
;^u fein. ®ein 9Serbaltni§ gu bem ^affirer blieb genau baffelbe, 
nur ba§ biefer ibm mit jebem Jage mebr 9lrbeiten gufcbob unt 
lelbft oft mebrere Stunben bie Cffice »erliefe. 2)er 2)eutf&e 
fanb bann beim Sluffeben ftet^ einen 3ettel auf bem 3ianbc 
feinet Kultes: „^ORr. 3iei^arbt lüirb mi(i biö gu meiner SiM-- 
fünft vertreten," unb fab ben 2(b(flffel jur Äaffe im Scbloffe. 
£)ft glaubte er aber, U)enn er in t>a^ ©eficbt beö rücifebrenben 
^affirerC^ blidte, faft mebr «Öobn al^ 95ertrauen in ber über= 
gebenen 9}erantu)ortlicb!eit au ftnben, befonberö t^a 33eK meift 
Stunben au feinen 5tuögängen mäblte, in benen er erfabrung6= 
mäfeig am lüenigften i^ermi&t n^erben fcnnte. 3obu aber fcbien 
ben jungen 2)eutf^en faum mebr i\\ bemer!en, unb menn fid) 
ia einmal Seiber Singen trafen, begegnete ber 2efetere einem 
Slicfe, ben er [icb nur in ein ftitlbebauernbeö Äo^ff^ütteln a« 
überfeften nermocbte. 

Sie britte 3So(i)e n?ar au ©übe gegangen, unb 3ieid)arbt 
füblte in eina^lnen Stunben eine fo troftlofe 8eere in iiä), 
ujäbrenb eö ibm bo4 au anbem Seiten tüarb, aU möge er fid^ 
binfefeen unb fein überüoHeö ^era einmal recbt grünblicb auö- 
»meinen, bafe er am liebften feine Stellung gana üerlaffen imb 
fid) ein anbere^ ®4id*fal gefucbt batte, n?enn er nur glei(b ge- 
wußt, tDobin. @ö trar am Sreitag 3tbenb, ate er ficb plo^licb 
beö Äut)ferf(bmtebö entfann, ben er fo lange niä^t gefeben batte, 
unb au^; faum ba§ er ein furgeö Slbenbbrob eingenommen, 



•f 

1 



275 

mx 3Öeg nacfe befjen SBoftiiung eiufcfctug; aber leine Stbnuuö 
über bte etgentl&ümli^e SBenbung feineö ScbidEfalö, weither er 
Mmit entgegenging, ftieg in i()m auf; er bacbte an nicbtö, al^ 
fi(^ nur einmal baö ^erj frei §u fprec&en. 

SWei§ner „ber Äupferfcbmieb" em^jfing ben greunb mit 
einem l^era^aften $aflo6, alö er biefen in ta^ allgemeine ®aft* 
gimmer feinet Soarbing^aufeö treten falb, „^aben (Sie U3ir!= 
lid) ben 9Seg nocb gefunben?" fragte er, njal)renb er ben Sin« 
gefommenen naiS einer entfernten Sde fülbrte; „icb ^ätte bei- 
nalbe einmal ben fübnen ©ebanfen au^gefü^rt, (Sie in Sbter 
Sßolbnung Ibeimgufucben, ti^enn man nur immer toü§te, gu n?el- 
cber S^it man foleben feinen Ferren am irenigften ungelegen 
fommt." 

„^übnen (Sie nur, icb feab'g bieömal üerbient V gab $Kei(Sarbt 
gurüc?, wäbrenb er ficfe bequem an einem brt Sifcbe nieber= 
lie§. „3Benn ®ie fofift nicbtS öorbaben, 5[ßei§ner, fo bleiben 
mir Ibier, icb benfe, ujir finb I)ier ungeftörter alö irgenbnje 
anberö!" 

„All right, Sir!" eru?iberte ^er Äu^^ferfifemieb , feinen 
Stubl näber terangiebenb unb einen aufmerffamen ä3lirf in ba^ 
®efid)t beö Sfnbern werfenb, „n^enn Sie etnjaö i^om bergen 
l)erunter^utbun fcaben, fo fi^en üjir bier ttienigftenö unbeborAt. 
3uerft aber," fuljr er fort, bem l)erbeifcmmenben Slufn^arter 
bie üotlen 33ierglafer abnetmenb, „trinfen Sie je^t berglböftf 
bamit ?eib unb Seele in bie recbte Stimmung fommen, unb 
bann pacfen Sie au0, grünbli^ unb frifijtreg." 

„9Ku§ i(t benn ftetö etx\)a^ auf bem bergen l)aben, tüenn 
id) gu 35uen fcmme?" fragte OJei^arbt läcbelnb, „ober Ijabe 
icb ettüaö Serartigeg angebeutet?" 

r,Srauc!ben au^ nicbtö angubeuten," ertriberte 9JJei6ner, 
M barf nur Sfer ®eficbt anfelben unb trei§ bann immer fo 
iiiemlicb^ toa^ loö ift; Ibeute aber gefallen Sie mir ü?eniger aU 
ie — unb beebalb fage icb, trinfen Sie!'' Sr ftie& fein ®la6 
gegen baö be0 Stnbern, unb alö biefer enblicb feiner Slufforberung 
gefolgt, feilte er fi4 bequem gum aufmerffamen ^oren gurecfet. 
SieiÄarbt mu§te über bie 5SeftimmtI)eit läcbeln, mit u^elcber 
jener feinen 5JJittl)eilungen entgegen faft, inbeffen tlbcit eö ibm 

18* • 



.276 

t»oI)(, cl)ne treitere (ginleitung fiter ba6, voa^ i(jn tebruiite, 
fpre(ften gu lönnen, utib nac& furger Sögerutig, alg fu^e er 
nadb einem 3lnfatige, jagte er: „3c6 glaube nt^t, SUJei^ner, ba& 
icb noiS lange in meiner ieljigen (Stellung tüerbe au6t)alten 
fönnen; ba l)aten @ie gleich Meö, ü^aö mir auf ber Seele 
liegt!" @r I)ie(t inne unb xoaxf einen 33 lief iu beö ,^u^^fer* 
fc&miebö ©eftc^t; biefer aBer Derjog feine 3[Riene; nur feine ftc& 
i?ergrD§ernben 9tugen geigten bie St^annung an, mit tüdä^ex er 
baö gclgenbe ertüartete, unb JReic^arbt, ben Äo^f in bie ^anb 
geftüßt, tegann gu ergä^len, voa^ in feinen äu§eren SSer'&alt* 
niffen il)m bie legten SBocBen gebracht, ®r f^rac^ guerft i?Dn 
ber t)ergtic6en greunblid)feit ber beiben ^roffö unb bem eigen* 
tt)ümlicben 23ertrauen, baö il)m ge\i?orben n^ar; er ergSbtte, xoie 
fel)r er in einzelnen SDIomenten ficft baburij) gehoben unb glücf« 
li(S gefüllt — einett^arme 9(nl)änglid)feit an 3Sater trie @ol)n 
flang au§ jebem feiner SBcrte — mit einem t)atben Seufger 
aber, aU üern^eile er gu lange bei biefen 33itbern, ixaä) er ab 
unb begann bie (Scfcili^erung beö Äaffirer^ unb feiner (Srlebniffe 
mit biefem, ergälfelte i?cn ben anfänglichen [titlen Sämt^fen, bem 
I)erbeigefiit)rten 33ruÄe, unb tüie enbliit bie gegenfeitigen 33e*. 
Stellungen, \^a^ gange ?eben unb Slrbeiten in ber Office gur 
völligen Unerträglicfefeit geworben. (So njar eine 9lrt ©elbft» 
genugtfeuung, bie ft($ 3?eid)arbt burcb ta^ in feiner gangen 
Sc&rcffl)eit unb Äälte I)inge[tellte S3ilb beö ^affirerö fW/ eö 
erleid)terte i^n, baö einmal in Sßorte faffen gu fonnen, voa^ 
er nur immer l'tiH mit ft(^ l)atte fierumtragen muffen; baneben 
aber lüar eg i()m, al^ l)ahe er ftcfi felbft gu ben^eifen, ba§ 25ell 
unt» beffen 9Serfat)ren gang allein Ifeinreic^enb feien, um i()m 
^aö 35erbleiben in bem ©efiiäfte gur Unmöglii^feit gn matten 
— unb biefeö ?et^tere glaubte er aud) bem Äu).^ferfd)miebe beim 
®d)luffe üMig flar gemad)t gu baben. @r füblte ft(t leicbter 
unb freier, alö er gegen ein befreunbeteö ^erg einmal berunter* 
geft^rccben batte, xoa^, nai) unb nacb angefammelt, tüie ein 3(1^ 
auf ibm gelaftet. 3ßa0 fonft nccb im ^intergrunbe feiner 
Seele lag, fcbmergenb unb f(5tDer, baö füllte ein t>erbutlte§ 
öeiligtbum bleiben, unb er bcttte fi^ ta^ SB ort gegeben, eä 
nicftt einmal gegen ficb felbft mebr gu berübren. 



277 

©er ^u^^ferf(5inteb ü)ar mit fi(j)tlt^em Sntereffe 9iei^arbt'0 
(grgä[)lung n^fi^Iöt, ate biefer ater iefet f(^iüieg unb il)n, ü)te 
eine Sleu§erung emartenb, anblidte, legte ftd) ein 3ug i)on 
letztem ©t^ott um feinen 9}^unb. „Unb icb fott njtrllicS glauben, 
^rofeffor," fagte er na(6 einer furzen ^auje, „ba& eg Slftr fteif* 
teinigiger Äaffirer ift, bem ©ie ba0 ?^elb räumen imb bem ®te 
fü Sl^re beften Hoffnungen o)?fern? No, Sir!" fuftr er !o:pf* 
j^üttelnb fort, n)äl)renb ein leifeö JRotb in SRei^arbf g ©eficftt 
ftieg. „(Sie finb nicfet ber Wann, ber ftcb öon fo einem Steine 
aug feiner ®tra§e fprengen tie§e — iä) ftabe (Sie in fcbn^ieri* 
geren SSerbältnifjen gefe^en, 9JJann, unb fenne (Sie! — Unb 
fo foll ii) tx)obl cini) glauben," ful)r er, fcftarf in beg SInbern 
®efi(i)t blitfenb, fort, „ba§ (Sie nur liegen beg Äafftrerö 3f)re 
garbe verloren baben, n^äbrenb Sbre 35erbättniffe bo^ fonft 
bie angenebmften fein lonnten, ha^ (Sie \vk in ftiHem Harme 
beinabe fifeon eine gans ftn^e ^tafe befommen, nur ti?eil (Sie 
bem ?abeftotf in Sbrer Dffice ben ©efallen tbun muffen, ft(b 
über ibn in ärgern? No, Sir, "ta^ bürfen (Sie bem 9J{ei§ner 
ni(bt fagen — " 

„3(ber (Sie baben bocft gebort, ba§ eg eben biefe 93erbält= 
niffe finb, bie micb fo :peinigen!" unterbraij ibn Steicfearbt, 
obne einen Slnflug t)on SSerlegenbeit gan^ unterbrücfen 5u fönnen. 

„3^ fann mir ja toobl benfen," fubr ber Slnbere fort, 
obne auf ben (Sintourf in aiSten, „ba§ (Sie nicbt ietjt fcbon 
eine 3u!unft aufgeben toürben, bie t>or Äurjem nocb ein leben* 
bigeg ?)arabieg für (Sie toar, n^enn ni(bt eine gan^ beftimmte 
geiüi(btige Urfa(be bafür üorbanben toäre — icb ujerbe Sbnen 
aber natürlicb nicbt abfragen, \va^ (Sie i^erfcbtüeigen n)olIen — 
immer laufen laffen, loa^ fti^ nicbt balten läfet — unb fo fagen 
(Sie mir nur tüenigften^, ob (Sie fcbon anbere 3[uöfi(Jten baben, 
jober tüaö (Sie fonft in tbun gebenfen." 

„(Sie geben in rafcb, 5Dlei§ner, fo loeit bin icb nocb lange 
nicbt," Derfe^te 9iei(barbt, in bag ©laö öor ft(b febenb, afö 
tüoKe er bee 9(nbern S3li(! »ermeiben, „"toei§ icb bo4 nocb ni^t 
dnmal, njie icb meine ©teile auffünbigen foll, obne n?ie ein 
51arr ober ein Unbanfbarer in erfcbeinen." 

„2)a0 mögen n)ir!lid) 23iele für bie ricbtigen 23eseicbnungen 



278 

galten/' ertoiterte bev Äu^^ferfcbnüeb trocfen, „ic6 fe[)e aber, lüie 
Mi (Sie bie 2)inge betrauten, unb eö njirb ftcj freUid& ttjettig 
gegen bte Unmcglic^feit, in Sl&ren je^igen 33er6altniffen gn 
bleiben, fagen laffen." 

„@0 ift fo, SKei^ner!" fagte bev junge 9!}?ann, mit tJoHer 
33eftimmtbeit bem 23litfe be§ Sragerö begegnenb, „i(6 5abe micfe 
gegen Sie au0gejvro(ien, fc tüeit eö moglicb ^ar, unb ?d 
Kiffen ®ie baö abgetlfean fein." 

„@ut! aber Sbr fernere^ Unterfcmmen ift bamit nic^t ah-- 
getban/' U)arf ber Stnbere, ft^ iefet ereifernb, ein, „unb banadb 
baben (Sie ju feben, ebe (Sie anr Äünbigung geben. 5!JIr. Sroft, 
benfe ii), tüirb toenig ?uft baten, Sbrer 3lu§bauer ein gro§e§ 
3engni§ au^anfteKen; ber ©efcbntart pm ?)orterWelen ttjirb 
3bnen ieljt toobl an(b i^ergangen fein; 33efanntf(baften baben 
Sie fcbtüerlicb fÄcn genug, um eixoa^ 9(nbereö ergreifen ,p 
fönnen — " 

„Scb M'dt Sttteö, njag (Sie fagen tt^oHen," unterbra^ 
9iei(barbt ben (Sl^recbenben unb lieB ben Äot^f fibtüer in bie 
^anb finfen, „i(b babe mir ben groiten Sbeil batoon fdbon 
felbft gefagt, unb bc(b trerbe id) mid) bem ©lue! ober Unglüe! 
überfaffen muffen — " 

„®ut, fo ftnb mr bamit fertig — ein anbereö Silb!'' rief 
ber Äu^^ferf^mieb , mit einer eigentbümlid)en SMifdbung üon 
^erger unb ^umor. ,,2)a0 gnabige Fräulein t>om (Sdbiffe ift 
lieber bier, trenn (Sie eö nodb ni(I)t triffen — fte f^eint aber 
ie^t im ©rnfte eine gnäbige ^rau geujorben gu fein." 

„9Ber - 3}iatbilbe?" fragte gteicbarbt ftberraf*t auf^ 
febenb. 

S)er Sfnbere nicite. „Scb begegnete ibr geftem SKittag am 
Sroabiüat), irie fie in (Sammt unb (Seibe einen alten &enU 
leman mit ft4 fcbleifte. Scb batte gern gefeben, njag fte bei 
meinem 3lnbHcEe für ein ©eft^t gieben toürbe, aber fie bogen 
in'ö ^reöcott*«S>aug ein, eben a{§ i^ mi(b bemerlbar madben 
njoHte." 

SReicbarbt fab/ n^ie »on einem @eban!en berfibrt, in beö 
Srgablerö 9lugen. „Unb ®ie finb ficber, ba§ ©ie ftcb nicbt 
getauldbt baben ?" fragte er. 



279 

„3^ tente, u^enn mau fa[t eine 3}iertelftunbe tnaud^t, um 
ft(fe ^u übergeußen, tft man siemlic^ ft^er!" 

SReic^cirbt fcfcieu nocfe immer feinen fnUeren ©efcanfen ju 
i^etfDlgen. „3iel)en Sie Slferen aubern Siod an, ?Kei&ner/' 
fagte er enbli(fc, „tüir matten i^r einen 33efucb!" 

„34?'' rief ber Äupferfcfemieb, ft(!& nie entfetjt i^ou feinem 
5tu6le ert)ebenb, „foü mi(6 ber Fimmel beti^al^ren! 3n meiner 
33efanntfc6aft mit ibr ftefit ni^tö t?cn einem 95ergi6 mein nid)t; 
fte ^ai mir auf bem (2c[)iffe meine ©ebanfen über il)re SJer» 
bältniffe i^om ©eficfct ablefen fcnnen." 

„Slber x(b tierftc&ere (Sie, ba§ fie gegen mt(^ mit ber größten 
greunblid)!eit t>on 36nen gefprcdben l&at!" 

,,2)a§ ift il)re Sa^e, i^ mag aber fotdje grauenaimmer 
ni^t, bie auf ©^efulatiou nad) Shnerifa gel)en nnb fid) ba 
lieber einen reiben ©raubart einfangen, a(^' ^u leben nnb in 
arbeiten, n)ie bie anbere Sug^nb — " 

„5Kei6ner!" 

„9tun ja, ba» ift ein ^Punft, in bem mir nod) niemale 
übereingeftimmt baben, alfo (äffen n?ir bie Sacbe, unb (Sie 
geten aßein. äßerbeu ujenigfteuü g(eid) boren lönnen, njae 
aug bem SD^enfcben gen?crben ift, ben Sie bamalö in (St. ?oui§ 

(Sie tüiffen ja! — -Dummeö 3eug!'' unterbrad) fid) ber 

Siebenbe, alö 5Reid)arbfö ©eficbt fid) in ber ^Vlö^ü^ wacbge^ 
gerufenen Erinnerung i^erfärbte, „tüir bätten idngft irgenb eine 
3(nbeutung, tt?enn nid)t 3lUeö in Drbnung n)äre! — aber ncA 
einö," fubr er fcrt, al§ ficb ber 3(nbere erbeben batte, unb faßte 
beffen «öanb, „id) babe eine 3trt Slbnung, voa^ Sie fo f^nell 
^u ber ©nabigen treibt — tbun Sie feinen raf(Jen Schritt, ber 
Sie au0 36ter jetzigen Stellung bringen fönnte, Siei^arbt! 
Stb n?et§ nicbt, njelAe SWücIen S&uen im Mcx^U ftetfen; aber 
wenn (Sie mit bem alten ^errn tt)ie mit bem jungen fo fteben, 
njie fte fagten, fo fann eg bo4 gar ni^te geben, wa^ fid) nicfet 
auggleicben (ie§e -- benfen (Sie baran, njie fcbtver ta^ erlangt 
öjtrb, tüaö fift fo leicbt aufgeben läßt!" 

9iei(!barbt brüdte mit ujarmer ®mt?ftnbung bie ibm ge* 
botene ^anb. ,;'Sie ftnb ein lieber, treuer Sreunb, 9Keißner, 
unb (Sie toiffen, ujie id) e^ anerfenne," fagte er, „njenn i(b 



280 

Sonett ater aui) 3(He0 s^igen trollte, tuaö in mir lebt, fo ü)ür= 
ben (Sie meine ©efü^Ktreife bocfe eben fo lüenig Derfte^en, a(§ 
i(^ oft bie S^rige; glanben Sie mir, tüaö i4 tbnntüerbe, mu6 
i(S tl&nn, um meiner felbft luillen!" 

„(So geben ®ie benn Sbren Sßeg — 'ö ift fcbon ricbtig, 
^a^ tüir nicbt @iner n?ie ber 9lnbere ftnb; ber «Herrgott n^irb 
ia aber n^obl Äoftgänger i)on meiner (Sorte ancb notbtrenbig 
baben!" ertriberte ber ^nt^ferWmieb, nnb man irnfete nid)t, 
ir>ar eg Sferger ober SBeicbbeit, tüaö in feinem Jone flang. 
.vSBenn Sie aber einmal ti^ieber Sbren SJi^rtbeil ,3brer ®e= 
fübl0iüeije' balber tneggeftoSen baben, unb Sie n^iffen nicbt 
mebr inie ficb m belfen, fo benfen ®ie tüieber baran, wo ber 
Änt^ferftbmieb au ^aufe ift!" ©r nidte Mftig mit bem ^ov^fe, 
ftür^te ben Sieft feinet Stereo btnab unb geleitete bann fcbinei^ 
genb ben Stnbern na^ bem 9tuggange beö Bünmerö. 

JReicbarbt iwanberte jd)nellen (Scbritte6 burcb bie ©tragen. 
51o(b luar er ft^ ni(bt ööüig flar, trelcben S^^etf er bei bem 
xa]ä) unternommenen 23efucbe t»erfolgte; bie SSerbältniffe, li^elcbe 
er antraf, foHten i[)n erft ^urecbtn^eifen — er lüufete aber, ba§ 
bem neuen, troftlofen Silbe feiner 3n!unft gegenüber, toie e6 
9}}ei§ner t>or ibm aufgerollt, bie51acbrtcbtt>on STcatbilben'g 2ln= 
n^efenbeit ibn wk eine neue Hoffnung, tüte ein Stu^gangöirnnft 
feiner iet?igen »Kämt^fe berübrtbatte; er iDugte, ba§ er auf bem 
Sßege U)ar, möglicberiDeife 9lÜeö tion ficb Su n^erfen, trag ibn 
biöber geviuält, unb bamit aucb aüeS @iM feineö ^er^enö, alle 
23efriebigung burcb feine ie^ige Stellung; aber bieö ©lütf iDar 
fcbmeralicber für ibn gen^orben, al0 iebe äufeerlicbe ?)lage, unb 
alle gef^aftlicbe 23efriebigung iDoIlte er gern opfern, tnenn er 
nur fortfommen !onnte au6 biefem äBirrfale mit ficb felbft, ta^ 
ibn aufzureiben 'i^xoUe. 

@r batte faum einen rafcben 531tc! in ba^ grembenbucb beg 
„?)regcott*$aufeö'' getban, alö ibm au(b jcbon bie (äinaeicbnung: 
„Fonfride and Ladj'' entgegenblicfte; obne langet Sefinnen 
fanbte er feine Äarte nacb bem angemerften 3tmmer, unb bie 
rücffolgenbe Sinlabung ixai)ie ibn f^neü öor tk ibm beacicb- 
nete Sbür. 35on innen flang ibm eine leicbt bingeiüorfene 



281 

ßaben^ entgegen, bie alle feine 9Reri?en in ©rregnng fe^te, nnb 
mit leife bebenbem Singer I(o:pfte er. 

(So lüar 9]Rat6iibe, unb hcä) war fie eS anÄ nic^t, tvel(fee 
bem (äintretenben la^elnb entgegenfam. S^rot) ilferer angen= 
fc6ein(i(Sen Unge3n)ungenl)eit lag et\üa§ in xi)xex ^altnng, in 
ber 91 rt il)rer 33eiüegung, feltft in iferem 231ic!e, xoa^ an bie 
„große ©ame'' erinnerte nnb ifere ganae 6rjcbeinnng in einer 
SBeife beranbert I)atte, Xük e^ 9leic6arbt in ben irenigen 9JIo= 
naten feit i^rer Srennnng fanm für mögii^ gehalten. 91IS er 
t6re ^anb ergriff, bie fi(6 nnr mit einem leiteten, flüAtigen 
Srntfe nm bie feine f(^Io§, mn§te er nnn)itlfürli(h an ba§ 
2Bieberfel)en gtüifc&en i^nen anf ber 23üfene in ©t. ^onU benfen, 
nnb al0 ob fie bie ©ebanfen in feinem 2tuge lefe, ftieg ein 
leiijteg dloü) in ibren (äc&elnben Sögen anf, nnb mit einem 
lüärmeren Srnrfe f^loffen ftcb ibre ginger anf'^ 9teue nm bie 
feinen. 

„2)a ift er, gonfribe," tranbte fte fic^ an ben SKann ^nxM, 
ber ftcb bei 9teicfearbt'ö ©ntreten (angfam an§> einem Sebnftnble 
erhoben batte nnb bem jungen 2)eutf(ben, tro^ beg leiteten 
®ran in feinem bnnfeln ^aare, mit feinen lebenbigen 5tngen 
unb frifcben Sngen nm fünf Sabre jünger erf(beinen toollte; 
aU er ibn sule^t gefeben, ,M ift er, ber un§ beinabe in einen 
Äriminalproseß nertüicEelt bätte — " 

„Seien (Sie öoUig rubig/ SJ^onfieur — icb freue mi(b^ Sie 
trieber au f eben, "rief ber 3(ngerebete laifienb, bem 5)eutf(ben 
bie ^anb entgegenftredenb, „id) tweiß, ba§ Sie nnr bie ©bre 
Sbrer bamaligen Scbtüefter, meiner iefeigen Srau, vertreten 
baben; ber Stet»eng, ber fou, glaubte, nocb aU Sie fcbon lt»eg 
njaren, einen grand coup auö^ufübren, U)enn er mir Sbr ©e* 
f(bn)ifter'SSerbältni§ mittbeilte. 3u feinem ®(ütfe ift er mit 
einem Sti^e in'ö Sleifcb bai^on gefommen — gut lüar eö aber 
immer, bafe Sie ft(b allen difficultes entzogen — bocb nebmen 
Sie PW." 

„33ei attebem ift er ein ungetreuer 9}tenf(^," begann S[Ra= 
tbilbe irieber, al§ fiÄ SieiiSarbt mit füblbarer ©rleiijternng, 
tro^bem er träbrenb feiner letzten ©rlebniffe njenig an fein 
Slbenteuer in St. Souiö gebacbt, niebergelaffen batte; „feine 



282 

flanöreicfec (beliebte h(ii er aller ®efal&r ^^reiS ^reigöegeben, 
träßrenb er feinen prcfaifcben Koffer foröfam gerettet l)at!" 

Sin Sliö bef^ 3Serftänbntffe§ fling tmä^ bie Seele bee 
jungen 5)[Ranne§. ,,®ie l&aten t>on meiner ®eige etmaö ge- 
bort?" fragte er erregt; troft feiner augentlicElit^en 23etregung 
ater fül)lte er feine Unficfcerl&eit in ber SBeife, ber ie^igen 
a)Jiftre§ gonfribe in tegegnen, unb fein „Sie" war mit einem 
23Ii(}e auf teibe 3lntt?efenbe begleitet, gaft fd)ien aber 9JJat6t(be 
eine ät)nli^e Scbtrierigfeit in ©egentoart i()reö SJJanneö ju 
füllen; nur mit einem Sad&eln, n)el(j)eü bem jungen 5)!}Janne 
bie ganse frühere Seit feineö Sufammenlebenö mit i^r surüc!== 
rief, nicfte fte ihn in unb er^ob fid), um in bem anftolenben 
3immer gu üerfdbtt»inben. 

„Sie l&cffte bamalö beftimmt, nocb einmal mit S^nen gu* 
fammengutreffen," fagte gonfribe, ujeld)er il&re Seaegungen 
»erfolgt batte, „unb fo nabm fte t^a^ Snftrumeni aü toir Sbrc 
(5ntn?eicbung entbetften, an [\ä^." 

Sine furge Van]e erfolgte, in u?el^er eö bem iungen DJJanne 
faft ujurbe, al§ gebe er bem 3Bieber)eben mit einer geliebten 
?)erfon entgegen; lüar ibm bccb bie ©eige immer u^ie eine leben* 
bige 93ertraute getrefen, trielcber er SlKeß Kagen burfte, bie tbm 
geantujortet unb ibn getrcftet b^tte, unb er fonnte fi(b einer 
lebbaften 33etregung nicbt ertt>ebren, aU SWatbilbe mit bem tbm 
1o n?obl befannten haften gurücffebrte. 

„&kx, S3ruber 9!JJax, ift bie SJerlorene," fagte fie, unb allee , 
grembartige, tt>aö OJei^arbt in ibrem SBefen gefunden, f^ten 
üollig barauö binii^eggeftricben ; „nocb leine ^anb bat fie «lieber 
berübrt, unb icb ujünfcbe nur, ba§ aucb ©u ibr burdb leine 
neue 9iebenbubterin entfrembet fein magft.'' 

„Sie bat nicbtg ju fürcbten gebabt,'' ertrit^erte jener, ti)obi= 
tbuenb t>on bem gtoanglofen getrobnten ,2)u' angeregt, „babe 
icb bocb in 5Ren)»2)orf notb nicl)t einen einzigen 33ogenftridb ge= 
tban, bin fogar ber ^'unft gang untreu geü?orben — aber," fetjte 
er mit leicbtem Sinfen beö Soneö biuau, „bin ani) tijobl be« 
firaft bafür/ 

„2)a§ bei§t — 2)u baft ben Siüdmeg in ©einen f ruberen 



283 

33eruf gefunben/' fragte S!JJatl)t(t)e aufmerfjam, „unb — fül&lft 
Dt* nm glüdf«* barin?" 

JReid&arbt neigte ben Äopf unb öffnete ben SJiolinfaften; 
ee u?ar {fem, afö fei er eten babei, eine UntüaWeit gu fagen; 
)x>cix ifcm bo* fein gegenn^ärtiger 23eruf fo lieb , '^cl^ er unter 
anbern SSer^ältniffen feine tJoKfte 23efriebigung barin gefunben 
l&aten toürbe, ba§ er felbft lüälferenb aller Ääm^fe ber legten 
Seit ben SSerluft feiner ©eige nur in einzelnen flüchtigen 3tugen= 
blicEen em^funben featte. „33ift 5)u ujofel gan?^ glütflicb; 30Ra= 
tßilbe, ba§ 2)u ber ^unft entfagt fcaft'?" fragte er langfam 
auffefienb. 

<£ie blicfte i^n tüie üern^unbert an; an ifcrer ©teKe nal&m 
ber frühere ©ireftor ba^ Sßort. „DJJabame gonfribe ber Äunft 
entfagt, 9i}Jonfieur?" rief er, ben Äopf raf(6 aufric^tenb, „vok 
fcmmen Sie gu ber 3(nnal)me? 3(6/ Sie treffen unö bier un= 
tfcätig unb allein — eh bien, njir ftnb für ben Slugenblitf gu 
einem gtiöftanb gegmungen; ber (Steüeng war ein gro§er 
coquin, aber ein guter Stgent, unb feit (Eie ibn unbrau(febar 
für unf* genia(ftt, ftnb unferc 9(rrangeinent^ gum grofeen Jbeile 
feblgefc^lagen. Sefet babe i* für ha^ andere 5))Jenagement 
unferer Qtngelegenbeiten eine anbere SSerbinbung angefnü^?ff, 
nnb fobalb irir bamit in Drbnung finb, n^erben u?ir aucb unfere 
nnterbro^ene 3leife tt)ieber aufnebmen. — SBir baben übrigeng 
i?iel i)on Sbtten, SORonfteur, gef^^rccben," fubr er lebbaft fort, 
wobgleicb iä) Sbre gertigfeit nc* nicbt einmal babe betüunbern 
fonnen — nebmen ®ie 3br Snftrument nnb laffen Sie ettra^ 
boren \" 

SRei^arbt batte, inbem er feine ®eige erblicft, auf ber noA 
nicbt einmal eine ^SaxU geriffen n^ar, nur ber 3Iufforberung 
beburft, um bem in ibm ^lßt?li(b erujacbten 2)range gumSt^el 
gu genügen. SDIit einer lebbaften Sefriebigung aber batte er 
aucb bon ber neu in Sluöftcbt ftebenben »Kunftreife gebort, unb 
bie Hoffnung, ft* burcb einen 9tnfcblu§ an bie ®efetlf(!baft mit 
einem SWale 9t(lem, tüa§ ie^t auf ibm laftete, entgieben gu 
lonnen, ujar in beftimmten Umriffen üor ibn getreten. ®ö galt 
^obl iefet nur, bem 5Kanne üor ibm gu geigen, ixiaö er fonnte, 
unb ibm bamit ta^ SSortbeilbafte feinet (Engagements toor bie 



284 

Stugett m fteWen. ®r l&atte bag Snftrumcnt auS beffen öjeic^em 
?ager genommen, fttmmte eö, prüfte ben Sogen nnb n^arf bann 
einen Igelten S3UcE in SDRaftüben'^ Singen. (Sin Saftein beg SJer» 
ftänbniffe^ antiüottete i^m, nnb er begann in großem, frdftigem 
Sone bie Sinleitnng p bem üariirten ^^toft'fc&en Siebe, in 
tüelftem er nnb SKatlfeilbe fift gnm erften 93]ale gnfammen ge= 
fnnben Ratten. Steiftarbt fiil)(te, ta^ er in feinem S^nele 
nifttg verloren tatte, ha% ftft im ©egent^eif aKe anf gegarte 
Äraft nnb bie gange Siefe feiner Sm^^finbnng in bie 2:öne gn • 
ergießen fftienen, nnb a(g bei Seginn beö 5ii)ema^ 3[)lattitben'^ 
(Stimme, bie er nod) nie in biejer Süße nnb Ilaren ©ifterl^eit 
geI)ort jn Caben meinte, einfette: 

„Sielen bie lieben, gclbncn ©terne/' 

ftieg eine ftitle, liebte Segeifternng in ibm anf, bie, \ohalt 
2RatI)ilbe bei ber beginnenben 2)nrftarbeitung bie nrj^rnnglifte 
93]elobie übernabm, ftft anft anf tiefe gn übertragen fftien. 
gonfribe, ber n^äbrenb beg Slnfangeg ficb in einen ®tnl)( ge= 
njorfen nnb mit ber SiJJiene eineö mel)r nnb mebr befriebigten 
m-itiferö 9ieicbarbf ^ S^iel i^erfolgt Uik, tbat bei 9JJatbilben'^ 
©infal? überrafftt bie Singen groß anf; balb aber begann er 
fid) langfam in bie «^obe gn richten, fein ®eftftt rotI)ete ftft, 
nnb al0 enblift SSioline nnb Stimme, einanber begleitenb, im 
5yiacb!(ang beS Sbema^ am (Sftlnffe erftarben, fftien er tou 
in 23ergüc!ung nocb immer ben entfcbinnnbenen 3:önen gu lan« 
fften, bi0 DJtatbilben'^ an^breftenbeö Saften ibn tüieber gn fift 
felbft gn bringen fftien. „0 mon, dien," fagte er mit einem 
tiefen 9ltl)emgnge, „trarnm i)aie id) benn ha^ niftt frnber ge= 
I)ört! (Selben Sie fift toä) gleift einmal bierber, SJtonfienr," 
fnbr er fort, al^ Rnbe er erft ie^t feine Sebbaftigfeit n^ieber, 
„Sie bürfen nnö ja niftt trieber berlaffen, Sie baben \a gebn= 
tanfenb JDoHarg in Sbrem Sogen, n^ie Steoenö fagen mürbe 
— oh, eher enfant, lüamm mnßte ift benn bag ie^t erft boren!" 

gjeiftarbt tbat Idftelnb feine ®eige bei Seite nnb nabm 
feinen frübern ^lafe ein, ir)cibrenb SÖJatbilbe mit einem Senftten 
in ibren SJJienen, alö fei ibr felbft bie größte ©enngtbnnng ge= 
lüorben, fift anf bem 2)it)an ibm gegenüber nieberließ. — Sine 



285 

öclfe Stunbe mf)xU ein erregtet ©e^^racfe ^tW)en bert Sreien, 
unb a(0 9iet(tarbt enblicS baß ^otel tjerliefe, n?ar eg in feine 
^anb gegeten, feine gegentrartige 2age mit einer leichten, ge= 
lüinnBringenben Stellung in gonfribe'g ^on^ext'Zxn'v'oe Su »er- 
taufc&en; m feiner (Si(SerI)eit I)atte fogar ber 2)ireftor bie 
©arantie für ein ücHeg Safer fikrnommen. 

Se ireiter inbeffen 9?ei(fearbt feinen SBeg burc^ bie ftiHen 
Straßen verfolgte, ie langfamer tüurben feine (Sc&ritte — er 
I)atte niemals geglanBt, 'ta^ eg ifem fo fcfeirer ö^erben fönnte, 
ftd) burcS einen rafi^en ®ntfc6(u§ feinen augenBlidfli4en SSer- 
I)ä(tniffen p entreißen — unb büc& U)u§te er, baß er ni^t 
bleiben burfte, nicit bleiben fonnte. 

31(0 er fein Soarbingfeauö errei(tt featte, trat Um auö bem 
bereite leeren ^arlor ^(ö^ti^ ber Äupferfcbmieb entgegen. „®Dtt 
fei ©anf, baß Sie enblid) fommen/' rief biefer bei feinem 3{n* 
blicfe, „i(J baijte fifion, Sie irurben bie fealbe 91a^t ausbleiben, 
unb bc(^ mußte id) Sfeuen npcft fagen, Xüa^ xd) auS ^3urer ©felei 
fieute 9(benb üergeffen featte!" 

,Ma^ — tüirÜicfe nur ber i)ergeffenen SOtittfeeilung U)egen 
feaben Sie ben ®eg gemad)t unb biö iet)t gekartet?" fragte 
jReid)arbt mit einem ?ad)e(n üoll halben S^i^eifelö unb füßrte 
ben ®aft nacb bem 5^^ar(cr gurüc!. „SSollten Sie niäjt au(fc 
nebenbei t)cren, gu n^eliem fünfte meine S[5ert)anb(ungen mit 
ber ,®näbigen' geführt?" ful)r er launig fort, a(ä i()n ein 33(itf 
bur(J ben Siaum üerftcfcert, tai fie aKein n^aren. 

„^atte nicfet baran gebaut!" eriüiberte DXceißner, ben ^Ko^^f 
fcfcüttelnb, „ie^t atlerbingS fefee id), ha^ ^txüa^ barauf anfommt, 
üb Sie nod) t)affe(be Sntereffe für 'ta^ ®ef^äft SfereS ?)rin= 
MVal^ feaben, als früber!" 

„(gtiüaS ®efcbaft(icbeö?" fragte ber 9(nbere aufmer!fam, 
niä) n^erbe immer mein Sutereffe für groffS betüaferen, 55leißner, 
felbft ujenn i^ bereits auS ibrer Dfftce gefijieben toäre, iraS 
nocb nicbt einmal ber gatt ift/' 

„So feören Sie eine 9Jiinute unb tl)un Sie bann, t^aS 
Sbnen gut bünft; nennen Sie micfe au(^ einen @fe[, uienn Sie 
n^oKen, )^ai ic6 erft ie^t bamit feerauSrücfe,'' fagte ber Äu:pfer= 
fcbmieb, fid) i3orftc6tig umfefeenb unb bann nacb einer ber genfter- 



286 

öertiefungett gebend. „Seit Sie öon 3ol)nfon'6 tweg finb/' ful)r 
er fort, nacfebem ir)m 9iei(6arbt mit einiger 23efrembung gefolgt 
loar, ^f^eint ber alte Slad fein tefonbereö Butranen auf nuct 
übertragen gu Ijaben. S* mu§ toenigftenö jeben Stbenb bor 
bem ®efc6aftöWIuffe ^u ibm fommen, unb er l)at immer einige 
befonbere Stuftrage für micfe. 9l(ö ii^ beute 9(benb na* ber 
Dffice fam, fi^t ber alte SKann blei^ tüie ber Sob üor einem 
SSriefe, ber eben angef ommen fein mu§te, unb ftebt, aU er mi^ 
fiebtr üon feinem (Seffel auf, atö lonne er faum feinen Seinen 
trauen. „Sil!, boten (Sie mir raf(^ einen SBagen/' fagt er, 
„taffen (Sie fid) aber üor ben 3tnberen ni(!btö 23efonbereö an-- 
merfen!" 9tlö id) aber mit bem SBagen gurüd bin, liegt ber 
Sitte mit bem Äct^fe auf feinem ^ulte unb tüei§ öon fi^ fetbft 
nicbtü. 3um ®lüdE irar ber 2)o!tor nebenan su ^aufe, ber 
ibn ttjieber gu einer 9trt 23efinnung bra(!bte, ftcb aber bann aud) 
gleicb mit il)m in ben Sßagen fe^te unb ben Äranfen nacb fei- 
nem Quartier tcbaffte. 3* batte mir nicbtö anmerfen taffen 
fotten, fagte alfo aucb bem Do!tor i^on bem Briefe ni(btö; 
j^icfte aber ben ?)orter fort, um ©inen i>on ben jungen 3j)bn= 
fon'0 aufzutreiben — ber alte $err liegt fcbon feit einer SSocbe 
bart !ranl — üon benen ujar aber toie geujobnlicb fein öin^iger 
babeim, unb fo bielt id) eö für ba^ Sefte, fetbft einmal in ben 
33rief, ber offen balag, 8« feben. Sd) bin nocb immer fcble^t 
in meinem (gnglifÄen befcblagen, aber icb bu^ftabirte bocb fo 
üiel beraub, ba& ta^ (S(biff Tlaxt) 8ee gu ®runbe gegangen 
unb nur bie SOlannfcbaft gerettet ujorben fei, ba§ bie tele^^ 
grav^bif^e ©et^efcbe barüber, allem Stnfcbeine nad) im Sntereffe 
einer 93erftcberung^=Äompagnie, bie irgenb einen ®(blag au§= 
auf übten beabftdbtige, gurüdEgebalten toerbe, unb ba§ jeber an 
ber 8abung ©etbeiligte am 23eften tbue, fofort nacb bem JRecfc- 
ten gu feben. Sdb t»u§te ni^t, ob icb mit iebem SBorte, ba§ 
icb über ben Snbalt rebete, mebr üerberben, aU gut ma(ben 
fonnte, unb lie& bie Scbrift, wo fie n^ar unb wo fte morgen 
früb bocb t>on ben Sobnfon'ö fogleicb entbedt iverben mu§. Sllö 
(Sie in mir famen, Derga§ i^ über Sbrem blaffen ®eftd)te 
fogar bie gange ©efcbicbte, unb erft fpater fiel mir ein, 't^ai 
Sroft'ö an ber (Sacbe tüobl ebenjo betbeiligt fein fonnten, aU 



287 

>8latf über Softnlon'ö, uu^ ba§ td& Sftnen jebeufallä noA ein 
SBort baruBer fagen mü6te — " 

„Unb tüD ift ber Srief ie^t — ujirb t[)n ni^t ber alte 33larf 
längft Ifeaben Idolen (äffen?" unterbrach ißn JReic&arbt eifiig. 

,,2)er Sitte ift no^ immer nic&t gana bei re(!&ter SSefinnung/' 
ermiberte ber 5lnbere, M fragte in feinem ^aufe na^, ebe icb 
bierber ging, unb gerabe beöbalb babe icb Sbnen iebeö SBort 
öün ber ©ef^i^te eraäblt." 

9fJei(barbt ma^te fiÄtli(b erregt einen rafcben ®ang burd) 
ba0 3immer. „3* mu& 't)a^ |)a^ier felbft feben, SUieigner/' 
fagte er, pIoWi<Ä fteben b(eibenb; „groft'ö finb mxUiij au einem 
gro&en 2beile an ber l'abung ber 5[Rar^ 2ee betbeiligt, unb ttjaö 
gefcbeben fann, um einen ©cbn^inbel ber 3Serftcberung^gefeHfcbaft 
au üerbinbern, mu§ fofort gef(beben. 2)aau gebort aber n?e= 
nigftenö ein gegrünbeter SSerbacbt, ber ficb nur burdb ben S3rief 
feftfteUen (ä§t — fönnen tüir ie^t nacb ber DfRce t»on Sobn- 
fon'ö gelangen? ber Porter fcbläft ja ujobl im untern Slaume, 
unb ein SSorujanb mu§ ficb finben — " 

,,Äünnen? 9iatürlicb fönnen ujir!'' rief ber Äu^^ferfcbmieb, 
fubr ficb aber au(b augleicb mit ber ^anb binter bie Dbren, 
„voa^ bann aber, wenn ber 23rief morgen früb niijt mebr ha 
ift? benn um ta^ einfacbe ^ineinfeben njirb eö Sbnen ja ttjobl 
nicbt au tbun fein!" - 

„«^ören (Sie, dJlei^mx," rief 9leicbarbt, ben Slnbern bei bei- 
den 3trmen ergreif enb, „morgen ift ber 23rief njabrf^einlicb 
nitbt mebr U)ertb alö ein ©tüdE ?)apier; beute aber lonnen t»ir 
neben groft'^ Äa^itale tüobi aucb t)a^ Sntereffe t)on Sobnfon 
ober SSIad retten. SBagen Sie einmal für Den f^limmften 
%aU Sbre (Stelle, (Sie ma^en bamit, toenn (Sie Sbr (SnglifÄ 
ni^t betrogen bat, ben ©nfa^ für einen öiel bebeutenberen ®e= 
ujinn — " 

„SJorujärt^ alfo!'' rief ber Äut^ferfibmieb, feinen $ut fefter 
auf ben Äo:pf fcblagenb, „bie (Sa^e ift mir ein SSiö^en f^nftig, 
aber (Sie baben U)obl no4 leinem ?iJJenf(ben au ettoaö Unrecbtem 
geratben —" 

„Unb boffe eö au* niemals m tbun, Derlaffen (Sie ft* 
barauf!" gab 3{ei(barbt aurütf, unb in ber ttacbften 9}linute 



288 

l^atten bte teiben jutigen 5iJ{änner f(^arfen Sd)rittö ben 3Beg 
nac& Sül&nfDn'ä ®ef(feäftät)aufe eingefd)Iagen. „®ö ift faum elf," 
fagte ber ^u^ferfijmieb, tüel($er an ber nd^ften Laterne feine 
Ul&r gebogen I)atte, nac&benflicfe, „unb tt)al)rf^einlic& ber ie^tge 
?)orter, ber feine Stbenbe gern lange benu^t, ncc& nicbt einmal 
3u «&aufe. 2ßir fönnten un§ n)ol)l, n^enn irir nic&t i^tnei ober 
brei ®tunben n^arten tüoKen, einen Süeg üon bem ^interl)aufe 
na^ ber £)ffice ha^mn, fönnten aber aucfe babei afö gan^ orbi« 
naire ©nbre^er abgefaßt tcerben — tt)enn aber burc&auö fein 
inü§te — " 

„No, no!" enniberte SRei^arbt, ber ficb über ben tobeöber« 
acbtenben Son üon 9[Rei§ner'0 legten SBorten eineö Säcbelnö 
ni^t ermebren fönnte, „njir ftnb bie ^erfonen, öcn benen iet^t 
3(üe§ abbängt, unb bürfen un? beäbalb feiner unnötbigen ©e* 
fabr auöfetjen. Seben tüir, wie mv bie ©aijen finben, unb 
nebmen bann nnfere 93]a§regeln — Dcriäufig vertraue icb auf 
gute0 ®Iütf; bie gan^e Sacbe ift gu fonberbar an micb getont* 
men, aU ta^ icb einen f^eblfcblag febr fürcbten \cUk\" 

„Slucb ein guter ®latibe — aber ntir (o^; einmal eine 
2a^e unternommen, bin icb m 3(((em fertig!" brummte ber 
Äut^ferfcbmieb, unb fcbn^eigenb feilten i^eibe nebeneinanber ibren 
aSeg fort. 

2)ie Strafe tt?ar t}ö((ig menfijenleer, al^ 9?ei(Jarbt unb 
'Dleißner ibr 3iel errei^ten, ttnb 2et}terer, ber tttit einem (Snt« 
fcbluffe fertig geirorben gu fein fcbien, begann obne Sögern an 
eine ber großen 2büren 5U :po4en; aber nur ein lautet getüaU 
tigeö 33elten antti^ortete. „Dh unö 'i^a^ 93ieb nid)t einen ©trieb 
tttrcb bie 9?e^nung tnacben mx'tV fagte ber Äu^^ferfcbmieb.. 
ftcb umfebrenb; „eö ift irie ein SBolf bei Dlacbt unb u^iü nur 
ben Porter, ber mit ibm fcblaft, lennen." 

„3cb meine bocb, micb follte ber Äerl nocb fennen," er* 
n^iberte Stei^arbt berantretenb; „i?or tneiterem Soeben aber 
laffen (Sie micb eine Unterfucbung aufteilen; ift ber ?)orter gu 
Saufe, fo mu6 ber Scblüffel innen ftedfen!" Sr tranbte ftcb 
ttacb ber nacbften Sbüre, tDelcbe ben getriobnlicb^n ©ingang 
bilbete, öffnete fein Jafcbenmeffer unb fcbob biefeö in baö 
Scblo§; voie fiberrafcbt aber tranbte er fi(i tnieber aurütf. 



289 

„2)ie ^i)nt ift offen, STceilner," fagte er talblaut, r,a6er lein 
SÄlüffel ba\' 

„3li(Jtig, ujteber einmal eine Sum^entuirtibfcbaft!" üerfe^te 
tiefer fcerautretenb, „ti^arum xooüen bte Ferren feinen geiüifjen* 
baften ©eutfc^en nel)men unb ftetten einen lieberltcben Srifchen 
Ijerein! 2)er SUtenfd) ift mit einem balben ©tidje lüeggeöangen 
unb l)at Dergeffen gu fcfeliefeen!" @r i)erfuct)te bie 3:l)ür aufp* 
brürfen. ater ein grimmige^ ,^nurren bal)inter liefe i()n baDon 
abfteben. „Dbne 8i^e!tafel lüirb'ö fcbtüerli(ft abgeben/' fubr er 
bebenflid) fort, „unb bie 'J)oli5ei ift niemals iceit üon I)ier." 

„l^affen (Sie mi(h nur/' gab 3leid)arbt, bie Jbür faffenb, 
gurütf „Down, Watch!" rief er in fur^em, beftimmtem Sone, 
unb )^aQ knurren üerftummte; er öffnete üorftcbtig ben (äingang, 
aber Iura t>or Um blicften it)m ivoex glübenbe 3tugen an^ ber 
!Dunfelbeit entgegen, unb ein neueö bijftgeg knurren fdjien it)n 
öU inarnen. DIacb einem eigentl)ümlid)en ginger jcbnip)) unb jttjet 
fcbmeid)elnben Sßcrten be§ (Sintretenben fcbien ta^ Sf)ier un= 
ft^er p tt>erben; ein ^ireifelnbeö, unsufrieteneö SSrummen liefe 
ftcb boren, unb als Oieicbarbt eS in beftimmler Si5eife lod'te, 
!am eS oorftcbtig fcbnüffelnb beran, um inbeffen nad) ujcuigen 
'Sefunben ber Ünterfucbung eine Slrt freubigeS SBinfeln boren 
gu laffen unb ben jungen 9)]ann ^n umf^n-ingen. 9lur mit 
93(übe eru^ebrte fid) biefer ber förfennungSliebfofungen beö un= 
gei(tla(ftten S^biereS, u^anbte fid) bann aber, biefem l)k Dbren 
frauenb, nacb beut bintern ■Ibeile beS Siaumeö. „Se^t, 9}Jeifener, 
xa\ä) ben $5rief," rief er, „icb beid)äftige ben «&unb fo lange, 
unb irerben lüir uberrafd)t, fo baben toir nacbfeben looÜen, 
u^eebalb bie Sbür bier offen gen?efen ift!" 

„All right, Sir!" rief ber ^u^ferfd)mieb balblaut gurücf 
unb eilte hie Sre^).^e nad) ber Dfftce binauf; ber ^unb \)ch 
bei bem ?aute ben Äopf unb U)urbe unrubig; ein 3iuf Steicbarbt'ö 
aber, ireldjer ben Otaum unter ber SrepV^e öffnete unb auf ha^ 
53ett flo:pfte, bracbte ibn fd)nell ^u bem n^iüfommenen ?ager. 
^lai) faum brei 9Jiinuten jdjon flangen ^Jleifener'S ^urücffebrenbe 
dritte, bie iebenfallS leife fein fottien, obgleicb iebe Sre):uen= 
ftufe barunter fracftte; no(b einmal batte ber SBartenbe ha^ auf= 
merfjame 2bier gu berubigen, unb folgte bann rafcb bem ®e= 

(Sin <Deutfc^er. 19 



290 

fahrten; iet t^tt mit einem: „Seufelögejcfcid&te baö! aber Stßes 
tn£)rbnung!" emt^fing, bann aber ttacfe einem 9iüdfb(irfe auf bie 
uußerWIoffene 2l)ür balblacfcenb binguje^te: „2)er ^unb ift 
tüabrliij baö befte ®cblD§, iä) voiU an ben Äerl benfenl" 

3{etc&arbt antU)crtete nicbt unb ging nur mit ftarfei: 
©d)rttten bem näcbften, no^ erleuchteten Sierlofale gu, tranbte 
ficb bter nacb bem unbefucbteften Sbeile beg Siaumö unb nabm 
mit ficbtlicber Ungebulb ben erbeuteten Srief aug beö Äu)?fer= 
fcfcmiebö ^anb. Sid) auf einen Stubl n^erfenb, begann er 
langfam, aU tüoHe er iebeö Sßort erinägen, bie 3)urc&[i(tt, 
lüäbrenb be^ Äu^ferfcbmiebö Singen an feinen 3ngen bingen; 
ebe aber noft bie floaten ®dfte Don ben 9tnn?efenben recbt be= 
merlt ujorben n^aren, batte ixä) ber 2efenbe fcbon mieber er- 
betten, nirfte bem ©efdbrten mit einem eigentbümlid) g(ängen= 
ben 33(itfe p unb fcbritt, Don biefein gefolgt, lüieber ^ur Sbüv 
binauö. „®g ftnb no4 Diel beftimmtere S)inge bier, 93^ei6ner, 
a(ö (Sie baben berau^Iefen fonnen/' fagte er, aU ^JSeibe bie 
®tra§e trieber betreten batten, in borbarer Slufregung, „un^ 
ber alte ^Siad mu§ einen febr ergebenen ^reunb bciben, um 
folcbe 9[)]ittbei(ungen ^u erbatten; iebenfaflö baben Sie beute 
Slbenb ben gefcbeibteften Streicb Sbreö gangen Sebenö au^= 
gefübrt — unb nun DoriDärtö, Diellei&t ift bei groffö noA 
Semanb \\)aä)V' 

„SBirb giemlicb (Sine n.^erben, ebe mx bortbin fommen! 
brummte ber Supferfdjmieb, na(b feiner Ubr febenb. 

„^ilft nichts, 9]Rei§ner, (Sie muffen bie 9tad&t mit burcb' 
macben!" loar bie Don raf(berem (Scbritte begleitete Slntmoit 
„mer tDei§, ob (Sie nicbt irgenb eine Slrt 3eugni^ abzulegen 
baben!" 

„2)er SiU ift immer ^a, Sir!" eru)iberte ber 3(nbere toie 
in »erlebter 3Bürbe, „glauben (Sie aber, man bat in 3tu0ftÄt 
auf eine trodene 91acbt feinen 2)urft, ba6 (Sie ft^ nidjt ein= 
mal Seit ju einem ®lafe Sier nebmen?" 

Sieicbarbt tüanbte ben 23licf Dortüart^. „2)ort ujinlt nod) 
ein (Stern," fagte er, nacb einer einfamen bunten Saterne an 
ber matt erleuc&teten ^aufeueibe geigenb, „nebmen Sie aber 
ba glei* SJorratbl" 



291 
„Dl)m (Sorge, Siv, fobalb ber SWenfiS nur mi^, traö if)m 

Sg ir)ar tx)irf(icb fc^cn eine ()alte ®tunbe über stDÖIf, de 
bte teiben jungen 9Jlänner ben 2öeg na^ bem entfernten fafljio» 
nablen (2tabttl}et(e prütfgelegt hatten, unb lein ein^^igee 
genfter in grcffö '^aufe aetgte nc(fi einen ?i(Jtf(^immer. Dfcne 
tnbeffen lange gu a^Ö^^^/ B^g 3ietc^arbt fräftig bie filingel, 
mu§te bie^ aber nc(6 einige ^Jlak trieberbolen, el)e fi(^ in bem 
meift au Sienftboten^Sobnungen benutzten Unterbau be^ ^aufe^ 
ein genfter öffnete. „SBecfen Sie fogleii^ ben jungen SORr. 
groft," fagte ber 9(u§enftebenbe in beftimmter Sßeife, „geben 
(Sie ibm bier meine vSarte unb melben Sie, "ta^ iä) in bringen^ 
ben gefcbaft(i(i)en 2(ngelegenbeiten fomme!" 

„5)]r. Sobn groft ift no* ni^t au ^^au^!" ftang eö aurücf. 

„So tüeiJen Sie ben alten öerrn!" rief 5Reid)arbt unge= 
bulbig. 

„Stfi iüei§ ni(fet, ob i^ barf, Sir!" iDar bie Slntmort; eine 
Stimme au^ bem Snnern aber f^ien bie 53ebenflicb!eiten beß 
Spreebenben au befeitigen, ebe ber Slngefommene au einer neuen 
Slnttüort gelangt n^ar. 3)a^ genfter f(felc§ ficb; eine lange 
SBeile aber Derftricb, tüäbrenb 3Reicbarbt ungebulbig ben falten 
SSorplat? [tampfte unb mebr aly einmal fid) üerfucbt füblte, 
i3Dn 91euem bie Älingel au ai^ben — ber Äupferfcbmieb aber, 
fi(^ bie ^dufer im Saternenfijein betracbtenb, langfam auf bem 
Seitenn^ege fpaaieren ging — ebe ficb bie 2bür auftbat unb 
ein ©eficbt ficb ücrficbtig beraugftrerfte. ,,Sinb Sie allein, 
Sir?" flangeö; 5Dlei§ner aber, n?el^er beim Deffnen ber S^bür 
berangefommen icar, nabm bem gefragten, ber niijt fogleicb 
au tijiffen fcbien, traö au ertribern, bie Stnttrort ab. „'^ ift nur 
eine gana i^ernünftige SScrficbt," rief er, „geben Sie allein, 
3lei(barbt, unb laffen Sie micb nur balb u?iffen, ob tcb notb- 
tijenbig bin!" 

„SReicbarbt f(blüpfte fopffcbüttelnb in ba^ 4)au^; nacb 
tüenigen SORinuten aber f^on trarb au^ fein Segletter öon 
feinem Spaatergange abgerufen, unb eine bcilbe Stunbe fpater 
trat ber Srftere allein irieber beraub, rafcben S^rittö burcb 
bie falten Strafen ben «Heimweg fucfeenb. 

19* 



292 

JRei^arbt berbrac&tc faft ben gangen JReft ber 5Ra4t ol^ne 
(Schlaf in feinem Seite. 2)er alte %xo^i l)aiie nad) ber erften 
Erregung, n^elcfee feine SKittfieiInng l&erüorgerufen, it)n mit einer 
^erglicifeit Betanbelt, bie if)m trofe beö ©anfgefuf)!^; n)el(!&e§ 
ben alten ^anbete^errn beiregen mochte, bDC& gn ireit gegen 
feinen „iüngften (SIerf" ^n geben fcbien, nnb bie, fo woU fie 
ibm im SIngenblicfe, befonber^ in ©egeniüart beö ^u^ferfcbmiebg, 
ancb getban batte, bocb ietjt üon bleuem einen barten Äam^f 
in ibm b^rrorrtef. @r batte groff ^ 2Sertranen, t)on n?eld6em 
Sobn fo DJJamierlei triffen n^oüte, gereibtfertigt — xoa^ fonnte 
ibm aber biefe einfalle ^J)fli^terfüf(ung in feinen innern Mm^^fen 
belfen? blieb er benn nid)t tro^bem immer ber, ber er U)ar? 
gaft erfcbien ibm bie ©elegenbeit, bei ^onfribe'ö Äcnjerttrn^^t^e 
anjnlommen, toie ein 5Rettungöanfer ror ber 3Serfu(bnng, in 
feinen iel?igen SSerbättnitfen gn bleiben, bie er immer mäd)tiger 
irieberfebren füblte, fobalb 93targarefö 3üge neben beö alten 
groft'ö iDDbltüDlIenbem ®efi(bte unb Sobn'ö laxmigen 9[Rienen 
t>Dr ibm aufftiegen; er begriff, ba§ nur ein männlicber, ftarfer 
©ntWlufe ibn auö biefem Birifle mit fid) felbft, auö ber immer 
n)ieberfebrenben Selbftcrnal reiben f onnte — unb al0 gegen 
9JlDrgen enblid) ber Sdjlaf über ibn !am, ftanb e0 feft in 
ibm, fcbcn am näcbften 2age feinen IHuötritt au^ bem ©ef^äfte 
an^uaeigen. 



XVI. 

©g n?ar fcbon faft 93{ittag am nacbften Sage, unb nocb fa§ 
Oiei^arbt allein im fiaffengimmer. ^nx^ nacb feinem Eintritte 
batte ibm einer ber übrigen (Slerf» bie ^affenfd)lüffel mit ber 
Crbre üBerbracbt, Sed'g ©teile njdbrenb beö ölorgenö gu i?er* 
feben; aber au(b ireber üon Sobn nocb »on beffen ffiater batte 
fid) etn?ag erblicfen laffen. JReicbarbt füblte ficb fo mübe unb 
abgef^^annt, ba^ er !aum einmal baran bad)te, gu tcelcbem 9te* 
fultate lüobl bie 6nt^ec!ung be^ beabficbtigten Sc&tüinbete ge= 
füM baben möge; n)obl »erfucbte er einige 9)Jale fid) feinen 



293 

3trfceiten guauiüenben, aber feine ®ebati!en brel&ten fi(5 nur 
immer um fein l&eutigeö 9lu§f^eiben unb feine näiftfte 3u!unft. 
Sc iüar nic^t nur t)öttig mit fic6 einig, fonbern füllte au^ eine 
9tu6e, ate liege Sitten, n^aö in il&m einer ©rregung fafeig voaxr 
erfcfelafft banieber. 

©egen SRittag enblid) ^örte er Sofcnö rafije Sritte im 
üorbern Simmer unb fa6 ilfen gleich barauf tei ftd) eintreten. 
„SBiffen Sie n)Dl)l, ©ir/' fagte biefer, bie JI)ür f^He§enb, ,,ba§ 
(Sie ber bö^tüißigfte SDIenfd) finb, ben i^ fenne?" Sieic^arbt 
faß üfcerraf^t auf unb blicfte in ein (acSenbeö ®efi(it, ba^ ficfc 
öergebenö 3U temü^en fc^ien, ben Sluöbrucf beö Sngrimmö nacb« 
pal)men. ,,3a, tlfeun Sie nur t>ertrunbert/' ful)r ber S^re^er 
fort; „geftern 9lbenb toiH icfe Sie befucfcen, mu6 ®ie in einer 
ttjic&tigen 3lngelegenl)eit feigen, unb gerabe an biefem Stbenb finb 
(Sie ausgegangen; icb ge^e an bie üer}(feiebenften Drte, um (Sie 
p finben, bleibe pm erften SDIale nac& jenem 2lbenb im Slftor^ 
feaufe über ein Ubr aug; unb gerabe n^dbrenbbem fommen Sie 
mit einer fo n^i^tigen Sai^e in unfer ^an^, ha^ icb micft Ifeätte 
:prüge(n mögen, nid)t meinem alten ^a^a aur $u(fe an ber 
Seite getüefen gu fein. 3ft ta^ nicfct bie reine SSo^beit Don 
Sbnen, Sir? — D Sie ^auptferl, geben Sie mir einen ^u6, 
3{ei(barbt!" rief er l^lö^licb, tüie in auebrecftenber (Smpfinbung, 
unb fafete ben 2)eutf(feen bei beiben Dbren. 

,,3ft fd)on 2lüe0 gefic&ert?" fragte biefer, ettnaS befrembet 
i3on ber eigent()ümlicben ©rregtbeit beö Slnbern, bie il)m felbft 
bie Siettung beS großen JtapitaB nicbt gana erüären n^oHte. 

„®efi(feert? n^aS? Sil); bie SSerficberungefumme!" rief ber 
Simerifaner mit einem leicbten ©rrötben; „ob mir ni(^t im 
Slugenblicfe ^iwa^ gan§ Stnbereö bur(6 bie ©ebanfen ging! 
®(ürfli(6 gefiebert, Sir! tnir batten aber it)otl feine Stunbe 
fpater fommen bürfen! @S muffen i?on ben Sc^laulo^fen fc^on 
bebeutenbe Summen auf bie Seite gefc^afft ujorben fein, unb 
ber beutige Jag lüar iebenfattS beftimmt, bie Snfotoena ber 
©efeßfcbaft au er!(ären. 2öaö tüir mit unferer 33ef(tlagna6me 
erlangt baben, tüirb unö unb au^ tüobl ben alten Slad bedfen, 
beffen Sntereffe mx, aU einfachen Slft ber ®erecbtigleit, mit 
vertreten liefen, Solmfon aber mit feiner ©etreibefpefulation, 



294 

an ber fi4 fetnißucbtalter; glätflicfcemeile unter eigenem 9iainen, 
tetl)eiltöt \}aik, n^irb mit tjevfcbiebenen 9fnberen einen harten 
2(felag erleiben. 2Bir fcnnen eö ni4t änbern; n^arnm ift er 
ftetö üteratt, nur nii^t in feiner Dffice! Setjt ater gu 3(nberem! 
— <2cbon TlitiaQV ful)r er fid) unter6re(Senb fort, aU in bem 
üorberen Siitimer 'tat^ ©eräuf^ ber ftc& erl)ebenben (5ler!ö laut 
würbe, „befto teffer, fo finb mx gans ungeftört. Sie efjen 
f)eute bei un§, 9iei(Sarbt, \x>a^ ic& 3I)nen hiermit an ®tef(e 
feber formellen ©inlabung nuttl6ei(en n^iü — unb nun laffen 
Sie e^ un^ eine fealbe Stunbe in 9Sater0 3tmmer bequem 
macfcen; er mxh ben gangen Jag ni^t I)ier fein — fommen 
Sie!" unb bamit u^anbte er fid), bem 3)eutfd)en Doran, na& 
bem angebeuteten 9?aume, ben ber 2efetere bi^ iel?t nur einmal 
unb bamalg mit fo gang anberen ®efüf)(en betreten l)aite. 

9leid?arbt tüar bei ber Sinlabung gum 5X(ittag^tifc^ Ua^ 
geVüorben unb gogerte einige Sefunben, ebe er bem S[?oran= 
fd}reitenben folgte. 6r n)u§te, ba§ ietjt ber Sfugenblitf ba xoax, 
um ben ©ntfcbtufe, ber über feine näcbfte Bufunft entfd)ieb, gur 
2bat irerben gu (äffen. 

3l(g er \^a^ btntere Stmmer betrat, fam ibm Scbn, fid) 
mit ber einen ^anb eine ßigarre anbrennenb unb mit ber an= 
bem bem Sintretenben bie offene öabannabüfte binbaltenb, ent* 
gegen, unb faft nur mecbanifcb griff biefer in ben SSorratb. 

„5)ort finb Süubbölger!" rief ber (Srftere, nacb bem ele^ 
ganten ^veuer^eug beutenb, unb irarf ft(b bann in einen ber 
'2)it)an0, „ie^t fe^en Sie fi(^ bierber unb bereu guerft eine 
5^euigfeit!'^ 

„©in SBort r»orber, 93tr. groft," fagte tRei^arbt, unb ber 
Jon feiner Stimme t^errietb ben 2)rucf, unter ujel^em er 
f^raÄ, „i^ löerbe faum Sbrer ©inlabung gum SÜRittag^tifcb 
folgen fonnen — unb," fubr er mit einem tiefen Sltbemguge 
fort, „icb möcbte gieicb bie ®e(egenbeit n^abrnebmen, um Sbnen 
gu fagen, ha^ icb micb entfdbioffen bcibe, ujieber gu meiner 
frübern Sefijdftigung a(g TOufifer gurütf gu lebren. @0 bietet 
ft(b mir gerabe je^t eine ^^affenbe ßbance bafür, unb trenn 
Sie 9Jcr. groft hiikn njotlten, mi^ obue iebe ireitere grage, 
hk mir auö mancberlei ©rünben nur ^^einlicb tr>erben mii&te, 



295 

5U etttlaffen, fc »würben Sie nur einen greunMcf)aft§bienft er* 
ireifen, ber micfc 36nen ^u iebem 5)an!e ber^fli(fttete." 

Scibn ^atte ftcfe (angfam aufregt gefegt, feine 3(ugen 
fcfeienen mit iebem SBcrte be0 @)?red)enben gröfeer gu ii?erben, 
big er, a(ö 9ieid)arbt geenbet, biefen regnng^loö mit offenem 
9}Jnnbe anftarrte. ?)lütjlicb aber fcbneflte er in bie ^öBe unb 
legte feine öanb anf be§ 3(nbern S(ftnlter. „2)aö ift bo4 
unter alten Umftänben nur ein toUer S^^aö, Sir!'' rief er, „nnb 
li) mu§ Sfenen fagen, ^a^ eö ein fi^lecbter ift — " 

„3ßt)n, id) bitte Sie fcer^Iid), macben Sie mir 'i^a^, tüaö 
gef^efeen mu§, nii^t nod) fcbn?erer/' unterbraij ibn 9lei(ftarbt 
faft fießenb", id) f)3rec&e fo ernft, irie t^ieUeii^t nod) niemafö in 
meinem ?eben." 

„®ö ift S&r (Srnft, \^a^ Sie i^on un« meg ii^oüenV iet^t 
gleicb treg lüoHen?" fragte ber (Srftere, langfam jebe^ SBort 
betcnenb, „unb auc& nicbt einmal einen ©runb bafür angeben 
n^ctlen?" 

ff^ahe \(b Sötten nid)t gejagt, ta^ icfc mein aiteö ©efcbdft 
irieber ergreifen mcd)te unb foeben eine günftige (SI)ance bafür 
l&abe —V erujiberte ber 2)eutf(^e, aber ^ox Sc^n'ö feftem, 
Karem $3licfe ftocfte feine Stimme. 

„Sie baben e§ ia uicbt gelernt, ^laufen 3U mad)en, eben 
ic trenig aU id), 3?eicbarbt!" fagte ber 3(nbere nad) einer fur,^en 
'Jiaufe. „3d) lüeife, ta^ eixm^ Störenbeä in Sbver Seele liegt, 
xä) ijciie eg in fo 5U^aud)em, 'i:^^^ 3t)r ä^efen in einem gan^ 
eigentbümli^en maijte, "ü?al)rgenommen; aber Sie Ratten mir- 
i?erf)?ro(ben, mein greunb p fein, unb fo meinte id) immer, 
tie Seit iDerbe fommen, xoo icb Sie gan^ üerftel)en toürbe. 3d) 
n)e{§ aucb ieftt, \>a^ Sie mit beut alten 33er( auf einem gufee 
geftanben baben, ber 3ebem M^ @efd)äft bätte verleiben muffen 
— er i)<ii eö felbft in feiner fteifen @()rlid^!eit beraub gefagt 
unb aucb feinen 2}erfud), Sie sum Äir^enmitgliebe gu maifeen, 
nicfet t?erfd)n)iegen — 23el( ift inbeffen feit beute 9Jtorgen be= 
feitigt; er ift in ber 9Jiarine=^anf pm iiaffirer ernannt tüorben, 
ein Soften, nacb bem er lange geftrebt — tt)al)rfd)einlicb bat 
ber ÄircbeneinfluB aud) fein 33efteg babei getbau, unb er lüirb 
enbli(b feine fronmie Si^irtbin mit ibrem ®runbbefil^ beiratben. 



296 

SBenn ii) nun auc& nocft nic&t iDeiB^ tt)aä 93ater teatfi&tia 
fo glaul^e i(5 botft faum, ba§ nac6 bem, n^aö S^nen ha^ ®i 
fd&aft jeit legtet ^yiaä:)i f(^ulbtg ift, an einen neuen Äafftrer ge^ 
bac^t ti^erben xoixh —" 

„Sie fagen ba etrraö, Sofin, n)aö Sie \vd){ !aum tterant- 
trorten fonnen," unterbrach ifen 9ieic&arbt; in beffen ®efic&t baö 
33Iut aufftieg unb inieber ging; ^rtoäre eö ater au(6 tüir!li(5 fo, 
id) ginge bo^ — inü§te gel)en; So^n, unb ©ie foKen auc& 
nid)t »ergebend micb an unfere greunbfc^aft erinnert l&aben. 
Wii ber (Stunbe, in U)el(6er i(6 91etr)*2)or! r>erlaffe, U)irb mein 
Snnereö !Iar r»or Sbnen liegen, unb Sie lüerben mir ©erei^tig- 
feit n)iberfat)ren laffen, n^erben fagen: er tatte Ote^t unb er 
fonnte nic[)t anber»!" 

3n bem ä3(icfe beg jungen Slmerüanerö begann eg plü^= 
li^ n^ie eine 3(rt 23erftäntni§ auf^ufteigen , fein Singe njurbe 
größer unb bun!(er unb mit eigentl)ümli(4er Betonung, jagte 
er: „Sie n^iffen iebenfaßö fcbou, ba& ^arriet Kurten tier ift?" 

„^arriet23urtcn?" entgegnete ber 2)eutfcbe , merfbar über-- 
rafÄt ,,n)Qi)cr foH i^ baö lüij'fen? 3I)re Slnfunft n^ürbe mir 
unter anbern Umftanben aüerbingö intereffant iein — aber tüa^ 
fcabe [&} ie^t mit ibr p tbun?" 

Sobn liefe ben 33licf lang unb tief in bem 2luge be^ 3(nbern 
ruben. „$Rei(Jarbt/' fagte er bann, n^äbrenb fein Son njeid) 
tDurbe, ,/Sie erinnern fi^ i^ielleicfct unfereg erften ©efpräc^ö im 
Slftorbaufe — f üblen Sie n^irflicb nicbt^ für baö 5!Jlabcben? 
Sagen Sie nur 3a ober 5Rein, icb U)ei§, Sie fonnen ni(Jt 
lügen!" 

(ginen Stugenblid trat eö n^ie eine 3(rt 33ern)unberunfl it; 
bie 3üge beg 2)eutf(ben; bann ermiberte er mit einem leicbten 
?cicbeln, ba6 alle ®efv^anntbeit au0 feinem btöberigen ©eft^t^= 
augbrutf in nel)men fcbien: „3Saä i^ einmal mit Se[timmt= 
beit fage, 3obn, baS mögen Sie al^^ ficber binnebmen; ^arriet 
ift ein t>orsüglicbe^ ^Tcäbdjen in jeber 33egiebung, aber unfere 
91aturen paffen au einanber wie geuer mm 2Baffer, unb \&} 
ujürbe micb nie mebr für fte intereffiren fönnen, alö für jeben 
anbern reicben (Sbarafter." 

„3ebenfa(lö aber muffen Sie in einer beftimmten 55e- 



297 

Sie^ung a« tt)r M)en/' entgegnete ber Stnbere, U)te x\c(b ntcfct 
öoKtg nter^eugt, „benn trofe ber ©rnenernng meiner friil&ern, 
giemlicb f^^e^ieHen S3e!anntfÄaft mit tfer tr>ar t[)re erfte Srage 
na(6 S^nen — SDRargaret Ifeat il)r ftc&er t?on S^ren letzten ®^i(f= 
falen ^flactrtcfet gegeben — nnb al0 id? ®ie geftern nocS fpat 
aufluden )x>oUk, gefcSafi bieg eten nur ^arriet'g tregen; fte 
fc^eint mir fo biel auf Sie m geten, baß i^ ein längereg ©e= 
^rac& mit 3I)nen taten trcßte, el&e icfe mi^ teftimmt gegen 
'ta^ SJidb^en augfpracfe/' 

„Sebeg ©efprdcb üter fie aber, ta^ nic&t einmal gu etiDae 
führen lonnte, n)irb unnct()ig, foBalb icS gef)e/' fagte 3leic&arbt. 
rr®Iauten Sie mir boiS, Sofin, ba§ mir mein @ntf(4Iu& einen 
langen, Inttern Äamt^f gefoftet I)at, einen Äaml^f, ben Sie notfc 
Döüig i?erftel)en foHen, unb fo gen^ä^ren Sie mir bo4 ben festen 
?^reunbjc6aftgbienft, um ben i(6 Sie gebeten, nnb erfcfetüeren 
Sie mir nicfet burcb anbere Stngelegenfieiten einen Sc&ritt, ber 
ber Wmerfte meineg ganzen ?ebeng ift!" 

„5lber — " ber junge 9(merifaner fcblug fi(ft mit ber gauft 
viuf ben Sc&en!e(, bann ^ünbete er langfam bie erlofi^ene (5i= 
garre tüteber an, tranberte einige Wale ta^ Binimer auf nnb 
ab unb bliet bann i?or bem S^eutfc&en ftefcen. „Sie fonnen 
nicbt fo formlog Don tier ireg, Oteic^arbt," fagte er, „mögen 
aucfc 36re (i^rünbe fein, tüelc&e fie iroden. 3(ft mu§ erft meinen 
SSater bat>on bena^riiStigen, unb auf ieben gatl nel)men Sie 
S^r ^Tcittaggtrob mit ung. Sie ujerben fid) ben 3J?db^en gegen- 
über, bie Sie enoarten, nicfct jum auffälligen Sonberling madfeen 
iroKen, benn ic6 fcätte ni^t einmal eine ©rflärung für 3t)r 
Stugbfeiben. 3& ttierbe mit meinem SSater f^^re^en, unb bag 
Uebrige finbet fitft nad)ter." 

3(uf 9teic&arbt'g ©eftcbte fpiegelte fid) ein Äam^^f ber Der= 
f(fciebenartigften ©mpfinbungen, haih aber f(^ien fid) ein (Snt= 
fÄ{u§ baraug l^erüor su ringen. „3& trerbe fommen, Sir/' 
öerfetjte er, „unb trenn Sie ietjt fiier bleiben, lüerbe ic& foglei(6 
bie Seit benu^en, um miift umplleiben." 

„3(6 fealteSte nicfct trenn Sienicfct bleiben njotten," ertriberte 
3oI)n, trä^renb ein Stugbrucf ron Srauer in feinen SSJtienen auf== 
ftieg, „Sie tciffen inbeffen, ha^ Sie big brei lir)r 3eit l)aben!" 



298 

„3c& n)ei§ e^, aber eö ift iebenfallö fceffer, tr>enn tüir unjet 
©ef^rä^ enben. 3^ Ifeabe Sbnen gefagt, Sobn, ba§ Sie miÄ 
üöKig t^erfte^en tüerben, unb fo laffen Sie unö abbrecben." 2)er 
9{ebenbe I)ielt bem iungen 9lmerifaner bie ^ant Un, welcbe 
biefer f^tüeigenb, aber mit einem leifen ^o^ffcbütteln brüdEte, 
uttb Sener leerliefe ta^ 3tmmer, ben 3Beg nacft feinem SSoarbing* 
fianfe einfcblagenb. 

Dbir>ol)l ie^t ber erfte, fcbtüerfte ©(feritt für fein 9luö= 
fcbeiben getban tüar, fo füblte fid) 9{eicbarbt faft nccb he- 
tlommener alö i^orber. @r batte in einer Strt Sroft gegen feine 
eigenen ®efüble ^ngejagt, in Sroffg »£)anfe gu fein, er batte 
gemeint, "i^a^ bie ®etvi6beit, 5)largaret jum legten 93tale ^u 
feben nnb bann allen Ädmvfen mit ft^ felbft entrücft gu fein, 
ibm bie notbige Si^erbeit geben n^erbe, bafe ^arriet'ö ®egen* 
wart ableitenb anf feine Stimmung n^irfen mürbe. 3l(ö er ftd) 
ietjt aber ba^ 35ilb ber beiden 93]äbd)en tJor bie See(e bielt, 
meinte er nod) niemals bie 2iefe feiner l^iebe für 9)largaret fc 
emt^funben p baben, mie in biefem Sfugenblicfe, nnb e0 über* 
fam ibtt ein 53angen i^cr biefem legten Segegnen mit ibr, ta^ 
ibn nocb ieöt bälte mortbrücbig werben (äffen, wenn e» nur 
irgenbwie angangli^ gewefen wcire. 6rft a(ö er bie notbige 
Toilette gemalt unb, nacb ber Cfftce ^urücfgefebrt, ben iungen 
grcft ni(bt mebr anwefenb fanD, raffte er fid) gu bem erforber^ 
lieben 93]utbe, feinen föntfcbhiB feft unb mit ber regten JRube 
t)urcbsufübren, auf. Seine ©rflärung bem alten groft gegen« 
über, wenn fie notbmenbig werben füllte, für(btete er nicbt; er 
wu§te, ba& er i?cn biefem i^ielleicbt mi§i>erftanben werben fonnte, 
aber niijt burcb Svagen gequält werben würbe. 

311^ eS 3eit gum ©eben war, ftecfte er ben Äaffenf(blüffel 
gn ficb, fagte bem älteften (Slerf im borbern Bintmer, ha^ er 
binnen ^wei Stunben wieber gurücf fein werbe, nnb balb batte 
ibn ein äBagen ber ?)fert)e»®ifenbabn in bie Dtäbe i)on groff ^ 
i>au^ gebracbt. ©ort wieS ibn ber offnenbe 2)iener na(b bem 
üorberften Sintmer, unb ücn einem Seffel am genfter fab er 
SKargaret ficb erbeben nnb ibm langfam entgegentreten. (Sin 
33Ii(J burcb ben Sianm batte ibn übergeugt, ha% er allein mit 
ibr war, imb alle Selbftfontrole in fi($ aufrufenb, f)3racb er 



299 

t)\e getrölfenliiten Sperre ber 23egrü§ung. (Sr featte !aum batet 
auf gefeiten, aBer ber (eife Älang tl)rer 3tntn?Drt He§ tl)n ben 
33lttf ]&eBen. 2)ag 5DfJab(5en ftanb Htfam tlei^ t>or tl&m, 
tt)äl6renb bßcb i&r gro&eö Sluge ftid unb bunfel auf ibm ruftte; 
nur jmet Scfunben lang l&ingen 53eiber Slicfe inetnanber, 
JReic&arbt aber meinte barin eine talbe 2Be(t Doft Smt^finbungen 
in ftä auffteigen gu fü()(en; ein ©ebanfe, !ec! unb i^ermeffen, 
burd&fuk fein ®el)irn: il)re ^anbe gu faffen, if)r mit aKer 
®Iut[) feinet «?)er5enö p fagen, tüa^ in tt;m lette, trag er für 
fie füllte; er ging ja boc&f voa^ fonnte ifim ©cfelimmereö U3er= 
ben? unb bann fiatte er bo^ einmal fein ^erg geleert — aber 
ber Ätang ber erften SBorte, mit tüelcjen fie if)n anrebete, Iie§ 
ito aKe fü^nen ©ntfcblüffe t)ergeffen. 

„Sie lüotlen unä t)er(affen, 9!JJr. 9ieic&arbt'?" begann fie, 
„^oi)n fagt, er fönne ni^t mit 3l)nen fertig n?erben, unb l^at 
einen 3Serbac6t, ba§ ^arriet'ö Slnfunft Sie gu 3l)rem (Snt= 
f(bluffe gebracht — 5liemanb tt;ei§ bocf) aber beffer ate ic6, ba& 
fte feinen Sinf(u§ auf Sie ühi, unb fo I)abe icb, 't^a mx I)eute 
eine talbe ©tunbe fpäter effen trerben, auf ®ie geiüartet — " 
fie ftotfte bor bem 9(ugbruc!e, ber in beö iungen 9J(anneg Singen 
lebenbig ujurbe unb ein leic&teö Stott) ftieg in il)ren bleid^en 
SBangen auf. 

,,50Ri§ groft, i(fe U)ei§ nid)t, n^ie iä) gu ber ®üte fomme, 
mit ber Sie mir begegnen," ervüiberte er, o^ne ein 23eben ber 
©rregung in feiner Stimme unterbrüden gu fönnen , „ich bin 
ber iüngfte, Dielteicfet ber unbebeutenbfte (5lerf in STcr. groffg 
©efc^äfte — mag liegt baran, tüenn id) gel)e?" 

Sl)t ®efid)t nal)m einen 3(ugbruä r^on ©ruft unb Srauer 
an. „Unb l&aben mx Sfenen benn ni^t gegeigt, ba§ n^ir Sie 
melftr achten, aU eg 3l)re augenblicflid)e Stellung r>ieriei(fit er« 
forberte?" erti^iberte fie mit einem eigentl)ümlid) tiefen ,Ktang 
ibrer Stimme ; „tnag ift eg benn, twaö Sie t>cn ung treibt? 3(ft 
n3ei§, ba§ 3Sater gern ta^ 9)lcg(id)e für 3bre Bufriebenfteltung 
tr)un U)ürbe." 

„Slber eg giebt eben I)albe Unmöglicjfeiten, SORig," fagte er, 
feinen Slid mit einer 3(rt Srunfen^eit, bie ifen überfam, in \l)x 
3{uge üerfenfenb; „feien Sie bocft barml)ergig unb fragen Sie 



300 

nic&t langer, " fe^te er in gttternbem Sone l)inju, „i& mu§ la 
gel&en, OJJargaret — tcb mu§ — ic& mn§!" 

Wie ein Sli^ kartete eg bei feinen legten SBorten ^Id^= 
lid) in il)ren 3(ugen auf, ein tiefet SRot^ fc&og in i^r ®eftc&t; 
bann aber tranbte fte ftc& ab, unb Steicfcarbt trufete, ba§ er er* 
ratl^en n?ar, ba§ er ftc& gu xoe'd Ifeatte binrei§en laffen unb nun 
trol^l üotlig mi§t>erftanben tnurbe — er Ifeätte faum gen)u§t, 
tüaö im 3tugenb(icEe fagen, tüenn ni^t baö Deffnen ber SWr 
i'&n au0 feiner momentanen SSerlegenfteit befreit Ijätte. 33eiber 
Stugen tnanbten ftc6 nai^ bem ®erauf(^, unb ben beiben Sroft'§ 
üoran trat darrtet 33urton in ö 3immer. Sbt ®e{icbt tüar 
bleicher unb mager genjorben, feit Sieic&arbt fte gule^t gefeben, 
aber ha^ rubige, bette Säiieln, ta^ bei beö jungen SKanneö 
©rblitfen, ^cn einem leidbten 3tctb begleitet, barin aufftieg, t^er« 
lieb ibr einen ujunberbaren 9ieia. „T)a ift er ja!" fagte fte ebne 
aüe 23efangenbeit auf ibn gutretenb unb ibm bie «^anb reicbenb; 
5uglei(i aber flog ibr Slicf au(b na^ STcargaret binüber, bann 
auf 3{ei^arbt gurüc!, unb ein 9tugbruc! t?on $>erftdnbni§ be- 
gann ftcb in ibren 3ügen geltenb ^u macben, ber ben 2)eutfcben 
in neue 33erlegenbeit ju ftür^en brobte. 

„Sie bereiten mir burcb Sbr Srfcbeinen eine Ueberrafcbung, 
90Ri§ 23urtcn, bie icb für faum moglid? gebalten bätte," fagte' 
er, nur um einige SBorte in fpre^en. 

„Unb Sie baben, irie i^ bore, eine befto unangenebmere 
für unö im Sinne!" fiel fte lebbaft ein, „i^ babe aber be« 
banntet, ba§ bier iebenfattö nur ein 9}Ji6öerftanbni§ ju ©runbc 
liegen fonne, unb babe micb üermeffen, biefem auf bie S^ur 
au fommen — " 

„?affen Vüir ba0 9lKeg big nacb bem Sffen unb benfen üor- 
läufig nicbt baran," unterbratb fte ber alte ??roft, „i^ boffe, ein 
offene^ SBort gn^if^en 5!JJr. Slei^arbt unb mir mxh feinen. 
Snjed ni^t üerfeblen. ?affen Sie un^ ie^t gu Sifcbe geben!" 
®r tüanbte ftcb balb nacb ber S^bür, unb Sobn eilte berbei, um 
einer ber jungen Samen feinen 3(rm au bieten. SBie ein balb- 
fcbeuer SSogel aber !am 5ÜRargaret berbeigeflattert, fi(b •5)arriet'§ 
Slrm bemäcbtigenb unb biefe na4 ber Sbür mit ftd) fortrei§enb. 



301 

9{ei(5arbt aber fül&Ite einen f($mergenben JDrnd auf feiner 23ruft 
— fie fcatte feine 33eg(eitung Dermeiben trcKen. 

„9lec6t artig t>cn 9Jlargaret!" fagte So^n, fcalb launig, fealb 
öerbriefelid) bem ?)aare na(J6(icfenb, „very well, fo muffen trir 
un§ einanber führen!" @r fa§te ben 9lrm beö 2)eutfcben, mit 
biefem ben Uebrigen foigenb. „Sd) bin fc^on balb ein glucf* 
lieber aJJenf 4 3{eid)arbt!'' ftüfterte er in leifer ^aft feinem 33e- 
gleiter gu, „öarriet ift (iebenöirürbiger aU je, unb nun um 
@otteän)if(en macben (£ie un§ feinen fcbtüargen (Strid) burift 
unfern beitern Sag!" 

v3(IIeö ®lüdf, Sobn!" erwiberte ber Stngerebete nur, lüäb* 
renb fte in baä ©peifegimmer traten, unb tüarf bier einen freien 
Süd umber. SiTcargaret'ö lefete S3en?egung batte ibnt ^^IctjliA 
eine ©icberbeit unb feinem @ntfcl)luffe eine Öeftimmtbeit ge= 
geben, ddu benen er faum n?u§te, vok fie entftanben. 

©eftattete fcbon ha^ 53cabl bei feiner amerifanifijen Dtatur 
unb ber ©egenn^art beö aufwartenben 2)ienerö feine belebte 
v<?ont3erfaticn, fc f(bien boift auf ber Keinen ©efetljcbaft nocb 
ein befcnberer Srutf p laften. Sobn batte ^n^ar einige 3Bi^= 
trcrte i?erfu^t, aber njeber bei ^arriet, trelcbe taQ ftiU neben 
einanber fitjenbe anbere junge ^^aar gu hecbaii)kn fcbien, noiS 
bei bem alten grcft, ber ficb mebr M je in eigene ®eban!en 
Derfunfen geigte, 3(n!Iang gefunben unb enblid) nacb einem t)er= 
briefelicben 3tunbb(ic! gef^tniegen. 3n Siei^arbt n^ar eß vocU 
aufgeftiegen, alö foHe er mit einigen SÖorten ben Sann, ber 
augenfd)ein(icb nur feinetbalben auf ben Uebrigen lag, brecben, 
gugleicb aber fam ibm bie^ in feiner gegenn^ärtigen ?age niieber 
alö üööig unt^affenb üor, unb fd)on nacb fürgerer 3eit, al^ eö 
n^cbl fonft gefcbab, erbeb ficb ber ^au^berr fo fd)U?eigfam, alö 
er ficb gefeW. ^M^ aber jeW 5ÜJargaret feinem Seifpiele folgte 
unb 3teid)arbt an ibrer Semegung ben uiieberbolten ^Plan fab/ 
ft4 an ^arriet anguid)(ie§en , fd}ü§ eö in biefem pto^licb tt>ie 
ein fcbmerglicber ®rimm auf, ber ibm batte bie S^bt'änen in bie 
S(ugen treiben fönnen. Scbn batte fi^ inbeffen «^arriefö be* 
reitö bemä(itigt, unb vok in balber ®^eu lüanbte fi(t bie 3u- 
bleibenbe naij bem 2)eutfd)en. 

„5)ürfen (Sie mir benn nicbt noÄ einen freunblicben Slid 



302 

gönnen, 9Ki§?" fagte biefer, langfam neten % baö Stmmev 
Derlaffenb, „e^ tft ja bocfe ba^ kW 50RaI, ba§ ic6 ^u Stoen 
rebe!" Sie fat) nt(6t auf unb antn^ortete nic^t, al6 fie ater in 
ber Sl)ur beö üorberen Btmmerg tarnet if)rer tüartenb erblidte, 
eilte fie üon feiner Seite ber ©rfteren entgegen. JRei^arbt 
Vxe^k bie gitternben Si^v^en aufeinanber nnb nitfte bann fur^ 
unb beftimmt mit bem ^opfe. 

3{(0 er ha^ iDorbere 3intmer betrat, fal) er bie 931dbc!&en, 
üon 3o^n begleitet, foeben burcb eine Seitentbür üerfcbnjtnben, 
unb nur ber aik grcft fcfeien ibn au ertnarten. „Sefeen Sie fti 
ein ^aar DJIinuten in mir ber, Sir," fagte ber Se^tere, einen 
Stubl beranjiebenb , „eg ift mobl für unö Seibe baS 3:bun» 
licbfte, obne tüeitere Sögerung ^u fagen, xoa^ au fagen ift." (Sr 
liefe ficb langfam auf einen ber 2ebnfeffel nieder, unb nicbt obne 
einen leidbten 3tnflug ocn ©eflommenbeit fe^te ft(!b JReicbarbt 
ibm gegenüber. 

„@be \mx gur n)irfli(ben grage, bie icb burft Sobn'ö 9[)lit= 
tbeilung fenne, geben," fubr ber alte ^anbeUberr, fi(b aurücf- 
lebnenb, fort, ,,mu§ id) einige SBorte üorauefcbicfen. Sie iüer= 
ben ttjabrgenommen baben, bafe 3br (Eintritt in mein ®efcbaft 
in eixt^a^ eigentbümlicber Seife ftattfanb, ^aB er überbauet 
nur erfolgte, tüeil icb Sie gern auö Sbrer bamaligen Stellung 
in eine Sbren äöünf&en entfpre^enbe 2age üerfe^en irüKte. 
3cb ^arf bier tüobl au4 binaufügen, 't^a^ idb Sie Don bem erften 
Sage 3bre§ ßintritt^ an nicbt n^ie ieben geujßbnlicben (Slert 
fester aber immer alö ben greunb meinet Sobne^ bebanbelt, 
'i^a^ icb 3bnen ein SSertrauen geaeigt babe, n^ie eg ftcb ein iun= 
ger SOiann 3breö Sllterö bei fo furaer Slntüefenbeit im ®ef(bafte 
ni(6t leicbt au rübmen bat." 

9iei4arbt, dxoa^ bleicher geworben, neigte ficb auftimmenb. 
„SBelt, Sir," fubr ber Spre^enbe rubig fort, „eö gab natür= 
lieb ®rünbe für meine ^anblung^ireife. 3c^ batte Sie in 
Saratoga nur einmal flücbtig gefeben unb nur etujaö üon 3brem 
äöefen unb 3brer Sage burcb SKargaret erfabren, borte aber 
üon 3bren fpätern S^icffalen in Senneffee. Sie batten ee 
bort in ber «Öanb, ein^ ber njoblbabenbften, intereffanteften 9Jlab* . 
eben beö Staate^ au beiratben unb fcblugen eö auö, bur^ ®runbe 



303 

beirogen, bie auf einen l&ter au 2anbe feltenen ß^arafter beuteten 
unb eine ®eftnnungötüeife Derrietlfeen, auf u^eltSe U)enigften^ 'tia^ 
®elb nie aU SJerfüßrungömtttel n^irfen !ann. 3Bie ic& biefe 
©rünbe unb uberlfeauipt 36ren ganzen innern 30Renf(Jen fennen 
lernte," fpracfe er tüeiter, ofene auf Slet^arbt'ö ficfctlicfce lieber- 
raf^ung au achten, „fotlen Sie I)ören. Sie Ratten auf 3%er 
2)ampffcüotfal6rt na(fc St. Souiö, in einer §irt 2)an!gefül)I gegen 
^arriet, einen Srief an biefe Begonnen unb bie @rgieBungen 
3I)reö Snnern ieben 3:ag fortgefe^t, unb trenn etmaö Bur 23e* 
rufiigung be6 t>erleftten ®emütl)§ beö S[Rab^enö beigetragen, 
n?enn ettüag baau geholfen f)at, fie bie Sürtl)eit i^reö bamalß 
beabfic&tigten ©djritteö erfennen gu lafjen, fo finb eö 3l)t*e 
Seilen geirefen. (Srft einen 5J?onat fpäter vertraute fie meiner 
3^od)ter brieflich bie gange 3(nge(egent)eit unb fanbte bie \}on 
i^nen emipfangenen Slätter mit. 3m näd)ftfülgenben 3RonoLk 
ater fat) SJtargaret Sie bie Strafe fegen, unl) al0 fte 3bre ha- 
malige Stellung erfahren, gab fie mir ©inficftt in ^arriet'e 
^J)a)3iere unb brang in micb, Sie auf irgenb eine äßeife 3brer 
utimürbigen Sage gu entrei&en." 

@r fcielt einige Sefunben inne, n^äßrenb fi^ in Sveic&arbt'i^ 
Snnerem bie lüiberftreitenbften (Smt^finbungcn freugten unb itui 
nur t)a^ Sine !Iar irar, ba§ na(6 biefen (Srcffnungen feineö 
33leibenö in bem «&aufe um fc lüeniger fein fönne. 

„Sie übertrafen '\ä)on in ber erften 2Büct)e bie (grtt)artun= 
gen, u^elcbe mx i^on S^ren faufmänntfcben ?eiftungen gelfeegt 
Ratten, SJcr. SRetcbarbt,'' begann groft auf^S^eue, fic& (angjaui 
über bie Stirn ftreit^enb, „Sie getrannen fogar bem alten 23efl 
Sntereffe ab, fo njenig er eg 3I)nen auA bamalö vooU 6at 
merfen (äffen; aber erft naä) bem S^ielabenb im 3(ftorbaufe, 
ber mir, mit bem grüberen gufammen, getüifferma§en ein üoIl= 
enbete^ 23i(b öon 3bnen gab, ftieg ber Sßunfcb in mir auf, 
Sie für längere 3^it an unö gu feffeln, unb ein bingettjorfeneö 
SBort teö alten SeU, ha^ er \xä) in 3bnen gern einen tüchtigen 
9la(^fDlger ergoge, geigte mir ben eingufcfclagenben SBeg; gefteru 
aber trafen gn?ei 2)inge gufammen, iwelcbe meinen ®ntfcblu§ 
gur SReife brauten: Sell'ö fcbon lange eine Seit lang borauö- 
gefebene, aber ie^t erft erfolgte Ernennung gum Äafftrer ber 



304 

9Karine=35anI, unb bie entfd&Ioffene, umfttjtige SBeife, in tnelc&er 
(Sie üDtt bem ®ejcf)cifte einen f(^tt)eren 25erluft fern hielten. 
3(J teabficfctif^te, (Sie l)eute mit ter interimiftifdjen gül)rnttfl 
teö ^afftrer«3{nit0 gu betrauen, ber icfi nac6 furjer ?)robejeit 
natürlich bie 23eftätigung fcätte folgen laffen." 

Sr I)ielt üon 9Jenem inne, t)cr fi(b auf ben S3oben fciidenb, 
iüäbrenb 9let^arbt, bleicb, bie Sipt^en tüie in einem fcbmeralicben 
aber feften ©ntf^Iuffe auf einanber gepreßt, ta^ 9luge auf 
feinem ©eftcbte baften lieg. 

„äßeü, Sir," begann t^er alte ^err auffebenb üjieber, unb 
jcbien mit feinem Slicfe ieben 3ug in 9?eicbarbt'g ®eficbt ftubiren 
in tüDÜeU; „icb l)ahe Sbnen ha^ SlKe^ gefagt, um Sbnen gu 
zeigen, n?ie tt)eit id) in meiner Dffenbeit gegen (Sie gebe, um 
Sbnen Bugleicb 'i^a^ 3?erbältni§, in iüeld)em Sie gu meinem 
«öaufe fteben, !(ar p macben. Sie n^oHen meg Don unö, (Sie 
baben ha^ a(^ Sbren unu^i^erruflicben ©ntfcblufe angefünbigt, 
unb befteben Sie nad) bem fo eben ©ebörten nod) barauf, 
fo lüerbe id) Sbnen fid)er ni^t ha^ ®eringfte in ben äßeg 
legen —r —" er ma^te eine ?)aufe unt) blirfte ^m t)or ibtft 
(Si^enben U)ie gu einer 3(eu§erung aufforbernb an. 

„SKr. groft," eririberte 9ieid)arbt, unb ftrebte umfonft einen 
Srucf, ber auf feiner Stimme (aftete, gu entfernen, „eö bätte 
n?abrf(Sein(i(fc nur ber früberen ©üte unb greunbUcbfeit be* 
burft, um micb bier gu balten, n^enn eine STcöglicbfeit i\x bleiben 
für mid) öorbanben wäre —" er bielt inne unb mußte ficb mit 
5)lad)t gtüingen, groff^ forfcbenben 33licl au^gubalten. ®ne 
leiste %^[it legte ficb jeW gtüifcben bie Stugenbrauen beö Setjtern. 

„Yery well/' eriüiberte er, „xgol^ id) aber berbient gu baben 
glaube, 5J(r. Oieicbarbt, ift u)enigften§ bie 9(ngabe eineö irgenb 
rlaufiblen ©runbeg. ^aben (Sie na(^ meiner offenen Stuöjvracbe 
gegen Sie nocb immer fein SSertrauen gu mir getüonnen fo 
lüerben (Sie n)enigften§ einfeben, ba§ man ein @ef(baft nid)t 
io augenblicilicb obne älngabe einer Urfa^e t)erlä6t — !'' 

Sleicbarbt füblte fein gange^ Snnere gu bem SDRanne bin= 
gegogen, er füblte \x6) Ujeid) ü)erben, er bätte ibm mögen fein 
gangeg «&erg augf(t)ütten unb bann obne 3lbfd)ieb bat>on geben; 
aber er begirang ficb. ,/Scb batte eg mir hircb Sobn alä Wte 



305 

greunbliefefeit erbeten, SDQr. groft," fagte er, „olfene toeiter an 
miift gefteKte gragen geften au bürfen; id) n)ei§, ba§ i* mi^ 
ber SSerfennnng baburc^ auöfe^e, aber icb !ann nnb barf e0 im 
3(ugenfcii(Je nidbt änbern — !" 

„Yery well, Sir/' eririberte groft, ftct tote in leicfctem 
Itnmutbe erbebenb, toäftrenb JRei^arbt feinem SSeiUnele folgte, 
„id) !ann Sie ni^t a^ingen m reben; inbeffen — trotj ber 
a3eftimmtf)eit SOreö (SntWIuffeg triH i* bieö no(J) nicbt alö 
Sbr te^teS SBort anfe^en. Ueberlegen ®ie biö beute 3(benb, 
unb bann möge eö Sbnen nod) immer freifteben, mir bie Waffen* 
f(I)Iuffe( abzuliefern ober in eigenem isernjabr au bebalten. S(ft 
toerbe Sie nacb bem ®ef(Säftöfcblu§ bier erwarten." 

„3Ä werbe aur 3eit bier fein, Sir!" erwiberte ber Seutfdbe, 
ber ni(bt ben SRutb in f\d) füblte, einem folgen SSerfabren 
gegenüber fura abaubreijen, fi(b leicbt üerneigenb unb wanbte 
ficb; Don bem Stnbern einige S(britte geleitet, nad) ber Sbür. 

3Bie ein Stein begann e§ ficb auf 5Reicbarbt*ö 33ruft au 
legen, ate er "i^a^ ^au§ i)er(affen unb ber näcbften Sifenbabn« 
linie au](britt. (Sr tüu§te, ta'B '^^ol^ ®lüd anm a^eiten DJtafe 
in feinen 2ßeg getreten war, ba& er nur bie $anb auöftrecfen 
burfte, um ficb bie Sbür au ben beften Greifen ber ®efettid)aft, 
gu einer erfolgreicben Karriere au öffnen; ha^, wenn er öon 
ficb ftie§, \m^ fiit ibm ietjt bot, öon ?Reuem ein baltlofeö ?eben 
obne 3iel unb obne eigentlicbe innere 55efriebigung oor ibm 
ftanb — unb bod) fcbien eö ibm ietjt mebr alö je einellnmög== 
liebfeit, in feiner bi^berigen Stellung au bleiben. 3Baö ^axxid 
auö ?aune ober einer SBatlung ibreö füblidjen S3luteö für ibn 
getban, alö fie ibn einer unwür^igen ?age entriß, baö war öon 
9JJargaret au§ (Srbarmen unb SKitleib gefd^eben; in feiner 
je^igen Stellung war er gewiffermawen ibr ®efcböpf, unb nur 
au gut meinte er iet?t ibr beutiaeg 3Befen üerfteben au fönnen. 
'3Bie foHte er ibr gegenüber auöbauern, obne ficb felbft aufau* 
reiben? (gr mu^te ia geben! 3Baö ibm aber bie 31uöfübrung 
feineö (Snfd)luffeö am fcbwerften macbte, baö war t)\e greunb^ 
liifeit beä alten groft, ber er fo gern genug getban bätte, wenn 
er nur gefonnt bätte! 

(är batte ben (gif enbabn wagen beftiegen, war in bie 3Räbe 

(Sin fDeuti^er. 20 



306 

beö ®ef4äftö6aufe^ gelatiöt unb Satte btefeö erteilt, o^ne ftiäfe 
beffen nur red&t felbft betonet ju fein, unb erft als er beim 
(Eintritt in bie DfRce einige bereite xoaxknte ®ejc&dfte ju. er« 
lebigen fanb, raffte er ftcfe pnt Setüu§tfein ber näcfeften ®egen* 
toart auf. 6r batte eben feinen ?)la^ im Äaffengimmer tüieber 
eingenommen unb tüoHte ft(b auf's 5leue feinen ©ebanfen über^- 
laffen, alö fic6 bie Sbür langfam öffnete unb beS Äui^ferfcbmiebg 
©eft^t i\ä) borficbtig bereinbog. ,,3(uSgeaei(6net, ba& Sie aßein 
ftnb, ?)rofcifor!" rief biefer baiblaut unb f(blü^fte in'S Simmer; 
„muffen übrigens bier Derbammt gut angef (trieben fteben; bie 
Ferren ba Dorn bciben micb mit einer 9lrtigfeit bereingeujiefen, 
bie ic& !aum einem Don ibnen zugetraut bätte." 

5Rei(barbt, melibem in feiner gebrücften (Stimmung ber be* 
lannte Jon tok eine ^eraftärfung an'S Dbr f^lug, erbob fi(b 
la^elnb unb sog einen ©tubl berbei. „StttiaS ?leueS, 50^ei§= 
ner?" fragte er. 

„3Bei§ nicbt, maS S^nen üon meinen D^euigleiten no(b neu 
tft," ertüiberte Sener, ftd) nieberlaffenb, „batte micb ibretbalber 
aucb ni^t bier berauf getüagt, xok ber Äranid) unter bie?)fauen; 
i(b fomme tüegen etmaS Slnberem, u^egen beS alten 3[Rr. S3ladE, 
ben bie ??reube tüieber gan^ auf bie Seine bringt, freilitb ni(bt 
fo gef(bn)inb, als er geftern umfiel. @S lüar mein SrfteS beute 
SKorgen, als i^ ni^t mebr bei ber SeufelSgefcbicbte notbtüen« 
big ujar, nad& feinem |)aufe ju geben — rubig lieber in'S ®e= 
fcbaft gu geben, batte ic&/ ebrlicb geftanben, notb feinen rechten 
5)futb — fcbenJte bem ©oJtor Haren äßein ein, unb ber gab 
bem alten SUcanne tro)3fenU)eife fo Diel babon, als er auf einmal 
»ertragen fonnte, unb icb fage Sbnen, fc&on bie erfte ?)ortion 
bracbte ibn gu ricbtigen Ilaren (Sinnen gurüdE — gule^t aber 
fa6 er mit gefalteten ^dnben ha, unb bie Sbtanen liefen ibm 
bell über bie Stunaeln, unb —" ber (grgabler unterbradö M 
mit einer ©rimaffe unb frblug mit ber gauft auf fein Änie, 
„baS SBaffer trat mir beinabe felber in bie 3tugen, benn fo tj)aS 
batte i(b mein ?ebtag ni^t bei ibm gu feben ert^artet, — i^ 
borte bann auS ein :paar SBorten , ha^ eS all fein (Srf^arteS 
gett)efen, maS auf bem (Spiele ftanb, unb ba§ er fi(bf tüenn baS 
®ef4äft gut ausgefallen, bamit batte gur Siube fe^en tüoHen. 



307 

2BeK, t^ mu§te hinter bem Sett 16eri?or unb erga^len ; er tt^oUtt 
lüiffen, n?te eö mit So^nfon'ö ftattbe — tc& Ifeatte üjdI)! ettüaö 
tnunMtt I)oren, moftte'ö aber ntc&t fagen, unb bann mußte td& 
i^m Deryprec^en, ©ie ^u t^m gu bringen, fobalbSte abfornmen 
fönnten — eö fc&ten i^m Diel baran gu liegen, baS ®ie lamen. 
Sule^t gab er mir nocb einen 3luftrag an SBiUiam So'&ttfon, 
unb ie^t I)atte xi) bo^ ivenigftenö einen ®runb für mein Sluö« 
bleiben. %i^ i(fe in bie Dffice trete, gebt SBiöiam gobufon mit 
langen (Scbritten auf unb ab, tnabrenb bie anbern Seiben mit 
trübfeligen ©eficbtern an ben ?)ulten ft^en. ,2)a ift er!' ruft 
ber Sleltefte unb lommt auf mid) gu, aB trolle er mi^ t>er* 
fcblingen. ,2Bo fmb (£ie im ©ef^aft, ©ir?' f(breit er. — 
Sm ©efcbaft öon Johnson and Son, Sir! fage id) rubig. — 
,Unb li3enn Sie eine ©ntberfung macben, fo tbeiten (Sie biefe 
anbern Käufern auf Soften Sbrer ?)ringi^5ale mit^* — SBenn 
6iner t)on ben Ferren Sobnfon'^ in ber Dffice ober aucb nur 
anbertrartö gu finben geiüefen tnäre, fage xä), fo bätte icb 
ibnen meine SORelbung gemac&t, i(b babe lange genug nacb ben 
Ferren fucben laffen. 5IRr. SSlaä tou§te ni^tö t)on feinen 
Sinnen, unb fo bielt icf) eg für ha^ SSefte, meinen Sreunb 
JRei^arbt im ©efcbaft üon 3tuguftu§ ^roft um SRatb gu fragen. 
2)er 23rief toar im Uebrigen nicbt an Johnson and Son ge* 
ri(btet, fonbern an ben alten 9[Rr. 23lacE, ber gang gufrieben 
mit bem ift, lüag i^ getban. — ,3lb, JReicbarbt! biefer SRenf* 
fibon trieber! nun ift mir 3ttle0 erflarlicb!' fagt er, eg trar ein 
ri(btigeö Sifcben, mit bem er e§ öon ficb gab, unb baneben bcibe 
icb feiten nocb fo öiel ^a6 in einem 3luge gefeben — trei§ ber 
Herrgott, tüaö er gegen Sie bciben mag; »treH, Sir,' fagte er 
treiter, Jo mögen Sie ftcb aucb i?on bem Tit. SReicbarbt für 
bie Sulunft befcbaftigen laffen V" 

„Unb trenn i^ e^ nicbt tbue, fo trerbe icb iebenfaÜS ein 
Unterfommen für Sie fdjaffen, mit bem Sie gufrieben fein 
foÜen," unterbracb ibn Oleicbarbt, ber mit reger Sbeilnabme ber 
ergdblung gefolgt trar, „trag groft'0 für micb nicbt mebr tbun 
lonnen, ^a^ foHen fte an Sbnen tbun, unb icb treiß, ta^ mir 
ber alte ©entleman unter ben obtraltenben Umftänben meine 
letzte Sitte nicbt abfcblagen trirb!" 

20* 



308 

„2)ag ift toemgftenö einmal ein 3Bort, bö8 bem Serben 
tüol&Itfeut/' erttjiberte 9J?ei§ner, bem 3[nbern bie Breite «^anb 
]&int)altenb, „iij ben!e inbeffen in feine SSerlegenlfeeit gu geratl&en. 
2)er alte Wx. Sroft mu§ ft(6 tootl felbft abgefingert l&aben, 
voaQ mir ^afftren lonne, benn er fagte mir, alö er micb teute 
SWorgen vregfcfcicLte, ti^enn ii) UnanneBmlicfefeiten Ifeaben jotlte, 
mo^te ic6 mii) nur bei i^m melben. 3(ber — " unterbrach er 
fidb, „trag fprecfeen Sie benn ba i?on Sbrer letzten ©itte unb 
fo tüeiter? Sie tüerben 'toi) um ®Dttegn}inen ni^t 3t)re SKücfen 
tjon geftern 3lbenb nocb im ^ol^fe taten?" 

„@0 ftef)t genau nod) fo tt?ie geftern 3ltenb, 9J?ei§nerl" 
i)erfe^te JReicbarbt, \}a^ 9tuge auf fein 3)n(t fenfenb unb mit 
ber geber Striiie auf bem üor i()m liegenben ^'ainer giel^enb. 

„Slber fie n?erben Sie m&)t gel)en {äffen !" rief ber ^ui^fer* 
f^mieb, feine Stimme bämpfenb, eifrig. ,;3d) I)abe biefe ?lacbt 
tier unb "i^a ein ^aar Si^orte gU)il&en bem alten unb jungen 
^errn fallen I)ören, bie 36nen, benfe i^, öon felbft 't)ie Soft- 
Reiten auftreiben trerben!" 

„3ft Slüeö f(ton bur^gefr^rocben/' ertriberte ber Stnbere, 
mit einem trüben Sädbeln ben ^o^^f l^ebenb, „\ä> foH Äafnrer 
tüerben — aber xi) !ann ni^t, SDReifener, unb iverbe t)eute Slbenb 
austreten." 

2)er ÄuV^ferfdbmieb fat bem greunbe gttjei Sehmben fcbirei= 
genb in'ö ®eficfct. „9Run, fo ge^en Sie benn — ! ^eiligeö 
©etüitter!" rief er n?ie in ausbre^enbem Unmuf^e. ,,Slbieu!" 
fetjte er ^lo^licb tingu unb erlfeob ficb rafd), um ba^ Bimmer in 
tjerlaffen. 

„34 ^ei§ nocft niiSt, xüo SUJr. Slad njotnt, SORei§ner!" 
fagte 9{eicSarbt. 

2)er 3Inbere unterbrad) irie nur n?ibermiffig feine Se« 
toegung. „®laub' faum, 'i)a% eö bem 3llten jeöt nod) t)iel 
greube ma^en iDÜrbe, Sie gu feljen!" fagte er, fic& nur Ibalb 
gurüdEn^enbenb, „aber fagen Sie mir, xoo i^ Sie beute ^benb 
treffen fo«/^ 

„5Ri(Jt Ifeeute 3tbenb, aber morgen frü]& XüiU iä) Sie bi§ 
gel)n Ubr in meinem 23oarbingl)aufe ernjarten." 

5)er Äu^ferfcfcmieb niiJte üerbrie&liA unb fdbritt oiöne iebeö 



309 

tueitere SBort feiftauö. 3Reic&arbt fa6 if}m einen 9JJoment nacfe 
unb tüanbte bann ben Sot^f mit einem tiefen 9ltr)em3nge feinem 
5)nlte 5u; nur n?entge SDIinuten aber l)in0 er ie^t [einen ®e- 
banfen nacb, bann raffte er ft6 ^löft(i(^ auf unb Begann eine 
forgfadige Drbnung aller gef^äftlicfcen ^a^nere t^oraunelfemen; 
gu[et^?t griff er nac& einer am Jage autoor unbeenbigt gebliebenen 
5lrbeit unb l)atte balb in ber 23olIenbung berfelben feine gange 
3(ufmer!famfeit fon^entrirt. 

(Srft alö bie 3eit be^ ©efcbaftefcbluffe^ 6eran!am, erl&ob 
er ftcb tüieber, iiberblidte nod) einmal :prüfenb "ta^ Sintmer, 
fteüte ieben (Stuf)l gerabe unb t)erlie& bann fiebern ®(tritt§ 
tie Dffice. 

©ine SSiertetftunbe ft^dter gog er an groft'S ^aufe bie Älingel 
— er n?ar entf^loffen, feinen ?lbfcfcieb mDglid)ft !ur,^, n)enn au(6 
mit l)er8(idE)en SBorten ab^umacben, bei feiner 3tbreife üon '^ew- 
8)Drf aber \iä) o[)ne 9lücf[)a(t fcfcriftlii^ gegen 3ot)n au0auf)3re(Sen, 
unb in t>ofler gaffung öffnete er ie^t bie Sl&ür na^ bem 2[>orber= 
^immer. 

^on einem ber 2)it)anö erbob fttft darrtet bei feinem Ein- 
tritt unb legte ha^ Sudb, mit n}el(Sem fte bef^yäftigt getnefen 
SU fein fcbien, bei Seite; auö i^rem Slidfe aber, mit tt)el(6em 
fie i[}n begrüßte, meinte 9{eict)arbt faft einen Sßieberfcbein i[)re0 
frühem fe(fen SJtutBn^itlenö ixä) entgegen blifeen au fel)en. (So 
tüar i^m unangenehm, baö le^e fcbwere ©efdbäft, ^n bem er 
einmal vorbereitet Xüax, nicfct of)ne SSergug abmalten au fonnen. 
„SA bacbte 90Rr. groft I)ter an treffen — " fagte er. 

„Unb finb fi^erli^ gang glücfliiS, ®ir, miij an feiner 
©teile in finben/' lachte fie, „nel)men ®ie ?)la^ — ober," fulfer 
fie fort, fein 3ö0etn bemerfenb, ,,barf ii) S^nen i^iellei^t felbft 
einen Stu^l ^erbei[)olen?" 

Sr tüar genöt()igt, iferen 3lrm au faffen, um fie Don ber 
tüirflicfeen 5tuöful)rung i&reö 3tnerbieten0 aurürfau^alten. „Qualen 
(Sie mid) iefet nicbt, SKtß ^arriet," bat er, „unb fagen ®ie 
mir, ob ic& SDlr. grcft fprecben fann!" 

3&t Sachen Derfcfeu^anb. „^aben ®ie tt?irfli(^ tJorl&er nic&t 
eine SSieiielftunbe für mic6, (Sir?" fragte fte, unb 9teic&arbt 
glaubte eö faft voie Sßorwurf in i^rem Sluge atttern gu fejen. 



310 

,;®ie troKen groft'^ tierlaffen ~ tc& ^aU ftin Urtl)eil üfcer 
Stre SSetreggrünbe; aber bin tc& Sbnen benn jo utiangenel&m, 
ba§ (Sie mir t>or Sljtem ©eben nicbt atüei SBorte gönnen mögen?" 

„£) 9iJli§, tDie falfcb öerftebenSie mxi)V' rief er in einem 
3lnflnge t»on SSerlegenbeit. ,Mx. groft i)aik micb genan jnr 
ie^igen Seit bierber befteKt — !" 

„Very well, fo ftnb irir jcbon mit einanber in Drbnnng," 
nnterbracb fie ibn, nnb ein leifeö ^a^eln trat in ibr ®efi(bt. 
,j^x. ?^roft irirb nidjt üor einer ba(ben ®tunbe bier fein, (Sie^^ 
mögen alfo rnbig ?)Iafe nebmen nnb ficb eine balbe ©tnnbe mit ] 
mir langtüeilen!" «Sie ^citk fi(t tüieber becrnem in ben 2)iüan -i 
niebergelaffen, ibr 23nd) toie ein S^iel^eng stt)ifcben bie ??inger 1 
nebmenb, njabrenb ber iunge 5!JJann notbgebrnngen nacb einem 
(Stnble griff. ?lacbbem er ficb niebergelaffen, trat eine ^anfe 
ein, nje((Je er in feiner ie^igen (Stimmnng am n^enigften anö* 
pfüKen üermocbt bätte. 

„Saffen ®ie micb 3bnen g(ei^ eine (Srflärnng geben, (Sir/' 
begann enbücb baö SKäbcfcen, alö iroKe fie einen läftigen Bti^cing 
t)on \\ä) njerfen, träbrenb ein lei^teö SJotb in ibr ®eftcbt ftieg; 
„i^ njäre Sbnen ni(bt entgegen getreten, trie i(b eö getban, 
njenn (Sie ein anberer 9[Rann tüdren, aU ber (Sie finb, nnb 
tüenn i(b Sbnen iefet üon ®rnnb meinet $eraen^ für baö, tüa0 
(Sie mir f^rieben, banfe, fo ern?ibern (Sie fein SBort baranf, 
aber geben (Sie mir Sbre ^anb nnb fagen (Sie mir, ba§ (Sie 
|)arriet SSurton'ö greunb geblieben ftnb." 

„S[Ri§ ^arriet," üerfet^te er, eigentbümücb i)on ibrem n^ei(^ 
getijorbenen Sone angeregt ibre »&anb ergreifenb, „Xüax eö benn 
eixoa^ 3(nbereö afö bie ujärmfte 2)anfbar!eit nnb grennbfcbaft, 
njaö micb snm (S^reiben brangte? nnb tüarnm foH i(b Sbnen 
biefelben ®efüb(e nid)t ftetö beiüabrt baben?" 

„®ut, ®ir, nnb fo laffen (Sie eö atnifcben nn0 bleiben," 
ernjiberte fie gro§ in fein Singe febenb nnb feinen ^änbebrucf 
leife ern^ibernb, „icb benfe, ^arriet mxb ietjt anfangen falt nnb 
vernünftig an njerben, n?ie anbere anftänbige ?eute. — Stber," 
fnbr fie toie 'oon einem anbern ®eban!en berübrt fort, „finb 
(Sie ni(St t)ern)nnbert über meine 35ergnügnngtoife nacb bem 
Sterben, faft mitten im 5Binter? — nnb bo^." feWe fte, feine 



311 

Slntmort unterBrei^enb, Wm, „ftnb ®ie bie te(Jt eigentliche 
llrfa(Se baüon. -- SBarlen Sie," unterbrach fie ißn auf'ö S^eue, 
„bie Stngelegenl&ett, in bie Sie fo tief eingetreiftt getüefen, inter* 
effirt (Sie iebenfaH^, tnenn id& fie aucft nur mit tüenigen SBorten 
anbeute. — @ie l&aben e^ tr)Dt)l längft errat()en/' fu^r fie nac& 
einer furgen ?)aufe fort, ,M^ S^r gan^eö UnglüiJ in unferer 
(Statt nur burtfe bie SWac&inationen Don Surri) unb Sonng 
]&eri)orgerufen n^orben trar; naift 3f)rer Stbreife nun entftanb 
eine 9(rt SRüdfcbtag in ber cffentliiften SD^einung, bie 30Reiften 
f Kärnten ft^ befjen, it)ag gefcfeefeen; mel&r abet afö gegen Sunt) 
riifttete ftc& ber ftiüe UniriHe gegen Soung, beffen tätige S^eil« 
na^me gur ^tufreipng beö 5Wüb befannt n?ar; (Surr^ tijurbe 
iregen feinet S^n^argen alö ber 23ef(Jabigte me6r entf^ulbigt. 
Sn unfer ^auö fam ^Keiner t)on i^nen meinet SBiffenö mefer, 
fie motten i^ermutfeen, ba§ iä) im 33efit} t)Dn ujenigftenö einem 
Steile ibreö ©eßeimniffeg n^ar, unb i^ batte 9{ut)e. 2)a fünbigt- 
i}lot)(ic6 2)oung feinen 23an!erott an, unb gugleic^ burc^Iäuft 
eine (Sage bie (Stabt, ba§ er ben ?)a[tor ©urri) eineö entfe^^^ 
liefen 3Serbrec6enö angesagt babe; ber ^aftor aber, a(^ er ^abe 
feftgenommen n^erben foflen, fei i^erf^n^unben gewefen unb hciie 
einen 35rief binterkffen, irorin er 9({(e0 ableugne unb bie gan^e 
33ef(6ulbigung 2)üung'^ nur al^ einen 3Serfu(^, t»on i^m @elb 
gu er^^reffen, binfteHe. Soung aber Iie§ feine (Sdnriefter üer« 
nebmen; S3ob, ber frübere fc^trarae Ätrd)enbiener, toarb, obg(ei(b 
er fcfeon balb nacb bem Sülob na4 einer garm im ?anbe ge= 
fcbicft n^orben lüar, berbeigefcbafft, unb föurr^ hnxä) bie B^tungen 
»erfolgt — feine eigene ®emeinbe i)atte eine 33e(obnung auf 
feine ^abbaftujerbung au^gefetjt. 3)a — an bemfelben Stage, 
an n)el(bem bie S3efd)reibung feiner ^erfon erfcbienen lüar, 
batte i^ noft f^ät Slbenbö am ^iano gefeffen unb üerfucbt, 
bie SORelobie beö beutfcben IHebeö, toelÄeö Sie bei un0 gefungen, 
mir ujieDer in'ö ®ebäcbtnife 3urütfgurufen, unb gebe im SJJonb* 
liebte, baö bur(b bie 3:re^:penfenfter fcbien, na^ bem obern Sor* 
ribor binauf, um naiS meinem Simmer au fommen — ha bore 
i(b ^lo^litb ein (ei(bteö ©eräuf^ an ber3:bür, bie aumSalfon 
fübrt, unb berein tritt lautlofen Siferittg eine ©eftalt — i* 
erfannte fte auf ben erften 33lid — eö tcar (Surn?. 2eife 



312 

fcblet^t er biö gu bet Zi)m bon Tlr^. SSurton'g Stmmer unb 
Ito).nt gtneimal in eigentl)üttili^er äßeife -- er tüar too-fet m(!bt 
ern^artet werben, benn er mu§te eine lange SBette Darren, eine 
SBeile, in ber icfe glaubte; baö ^ocfcen meineö ^ergenö muffe 
micfe öerrat[)en; enblid& aber nac6 einem britten Älo:pfen öffnet 
ficb baö Stmmer, unb er fcblüpfte binein. 

,,34 ftanb noä> eine geraume 3eit, bie $anb gegen baö 
^er^ gebrüdft, ratb* unb tbatloö/' fubr bie (grgäblerin na* 
einem tiefen Sttbemguge fort. „3cb bätte meinen SSater tüecfen 
foHen, aber icb bätte eö nid)t über mi(b gettionnen, felbft ibm 
eine S^a^ricbt, bie icb ?aum bätte in SBorte faffen fonnen unb 
bereu ?^olgen i^ nicbt abgufeben öermocbte, gu binterbringen ; 
i(b u^ar fo unentfcbloffen, mie nocb feiten in meinem 8eben, 
unb fifili^ enblicb leife nad) meinem Bimmer. Slber iä) fdjlief 
bie gange ?lad)t nicbt unb U)enn {a einmal ein bcilber ©Plummer 
über mi(i fommen tDolIte, fcbrerfte micb baö leifefte, gufaKige 
(Seräufcb tüieber auf. 3cb n)ar am 5JJorgen ftcber, ba§ (Surrt) 
nocb im ^aufe tüar. 33eim grübftüdE melbete eine unferer 
©Än^argeU; bafe SJlrö. 23urton ujegen Unmoblfein ibr Sintmer 
nicbt üerlaffen möge; 9Sater tuar an berglei^en Faunen langft 
geiüobnt unb nidEte nur ftill mit bem ^o)>fe — i^ aber er- 
fannte f^neH beu ©taub ber 2)inge, unb eine unfaglicbe Un= 
rube über ha^, maö mir gu tbun obliege, überfam mid). So- 
ujeit icb meinen SSater fannte, tüu§te i^, ha% ein offentlicber 
©flat ibm feinen ?^rieben für lange Seit nebmen mu§te, ba§ 
er bei (gntbedung beä ®efcbebenen feine grau U)obl gu irgenb 
einem füllen Uebereinfommen gmingen, ficb aber fc&tDerlicb öffent= 
lieb tJon ibr trennen tt>erbe; baneben aber füblte icb au*, ba6 
meinerfeitö ein fernere^ Sufammenleben mit biefer grau böHtg 
unmoglicb ^dx. 3d) batte gujei S^age guüor 23riefe üon 9Jlar- 
garet unb 3obn erbalten, unb afö ftcb mir ie^t bie 9lotbtt)en= 
bigfeit aufbrang, für bie Bufunft nacb irgenb einem ^alte 
au§erbalb be0 Däterlicben ^aufe0 gu fudben, mar icb mir aucb 
über mein ndcbfteö ^anbeln balb genug flar. 3(b üerbracbte 
faft ben gangen SWorgen bamit, meinen SSater fcbriftlicb üon 
bem SRotbtgen gu unterricbten unb ben ©cbritt, melcben icb i^i 
tbun SBiUenö toax, gu recbtfertigen. 9lte er aber 9^acbmtttag^ 



313 

tüte geti3D6nltc& na* ber garm ritt, ipaäh tc& memett Äoffer, 
lte& bie !(eine Äutfc&e atif^antien unb mt(^ gi^ einer grennbtr. 
amei 5JJleiten Don ber ®tabt fahren, 'wo ber ?)otoaöen :paffiren 
mugte. 5J}einen Srief Ifeatte iä) auf SSaterö Scftreibtifc^, auf- 
fällig in'§ Jtuge fpringenb, gurüiJöelaffen — unb ie^t bin i(6 
]&ier, um," fetzte fie mit einem halben Seufzer Im^n, „tüal6r= 
f4einlic& ha^ t>aterli(^e $aug unb ben fc^bonen ©üben fobalb 
nic^t tüieber ^u feben. 2Ba^ n^dbrenb meiner Steife bort t>orge= 
gangen ift, folt icfe erft nod) erfahren. — So!'' begann fie 
bleuem, afö tüoße fie einen auffteigenben trüben ©ebanfen üon 
ft(^ f(5ütte(n, „inbeffen ift baö 3llleg no(S ni^t bie öauptfa(Se, 
bie i(5 Sbnen mittbeilen unb in ber iä) Sbre Stnficbt al6 greunb 
ifeören mocbte; ©ie finb ber einzige UnV^arteüfcbe, gu bem ic& 
ieöt ft^rei^en fann; ®ie üerlaffen beute fcbon ha^ ^auö, unb 
fo barf icb mi* Sbnen um fo eber anvertrauen." (Sie machte, 
bie Stugen nieberfcblagenb, ein furae ^aufe, aU ix»iffe fie nicbt 
redbt, tüie mit ibrer u^eitern 93(ittbeilung su beginnen. „Sobn 
fagt," fubr fie enblid) fort, bie SSlätter beö Sucb§ in ibrer 
$anb bur(b bie Singer laufen laffenb, „®ie feien fein befter 
greunb — bat er Sbnen in SSeaug auf micb t>ertraut'?" 9^ur 
einen 93loment fd}(ug fie ha^ 9tuge au ibm auf unb lie§ e0 
bann tüieber finfen. 

„(Sr bat an mir üon feiner innigen SSerebrung für Sie ge= 
fmcben, 3!}Ji§," erujiberte SHeicbarbt, ^el(ber ie^t erft ben St^ecf 
beg berbeigefübrten ©efpracb^ in erratben glaubte, „er bat aucb 
mobl bie Hoffnung, feinen fcbönften SBunfcb erfüllt gu feben, 
geäußert — " 

„Unb tüaö ttjürben (Sie mir ratben?" unterbracb fie ibn, 
xioi} immer obne auf auf eben. 

„Sd) fott Sbnen babei ratben?" rief 3?ei(barbt überraf(bt 
„baben Sie benn nicbt ben beften Oiatbgeber an Sbtem eigenen 

(Sie blidfte rafd), mit einem eigentbümli(ben 2ä*eln au ibm 
auf. „Unb ti^arum folgen (Sie nicfet Sbrem «^eraen, (Sir, wenn 
ber 3iatbgeber fo untrüglicb ift?" 

2)er junge 5Wann verfärbte fi* leiifet. „Scb verftebe (Sie 
nicbt, 9!}li6!" fagte er nacb einer augenblicf lieben ^aufe. 



314 

„£), meinen ©ie irirllic& auc& gegen mi^ ben ©e'&eimnil* 
üoKen fvielen in fcnnen?" ertüiberte fte. „SSetrügen (Sic it(6 
felbft unb bie ganse SBelt/' fuf)r fte, ft(6 vlofelid) erfiebenb, fort, 
ii^äl^tenb ein tüunberBarer ®Iang in tfer Sluge trat, „^arriet 
Surton aber betrügen ©ie nit^t, Sir, unb ^cirriet n^itt ©ic 
glfidlic^ tüiffen! 3^ barf Slfenen ©inö jagen, unb i^ tJjiW eä," 
ful&r fte erregt fort, i^re ^anb leicbt an ben 9(rm beö fi(fe er» 
I)ebenben 2)eutfc6en legenb, „So'^n ift nocfe ber eingige 9J?ann 
auf biefer (Srbe, ^^n ic6 mir iefet in näherer SJerbinbung mit 
mir benfen fonnte; aber (Sie motzte iiS au^ feinem anbern 
Sßeibe gönnen, ate nur meiner 9iJ?argaret!" 

„SORife $arriet, um ©otteön^iüen!" rief 3Rei(!&arbt unb bie 
(S:pra(5e Wien i'&mim ^(c^Iicben (S^retfen üerfagen p ttiollen; 
in ibrem 2luge aber, ba^ bunfel unb groß auf feinem ©eftcfetc 
ru^te, gitterte eö tüie eine gen^altfam unterbrüdfte Sm^finbung. 

„(Sie foGen SSertrauen gu mir baben, (Sir, ober ift nebme 
eö mir!" jagte fie, n?äbrenb ibre ^anb öon feinem 3(rme glitt; 
„bie größten (Seiten Sbreö (5bara!terö ffteinen nur ba gu fein, 
um ITnglüd anguricbten, aber ift trerbe e^ bieömal t>erbüten! 
Sßarum trollen (Sie fort, (Sir, trenn (Sie niftt meinen, Sbr 
'?)erg iab^ Sbnen einen fftümmen (Streift gefpielt, beffen golgen 
®ie mit 9tuf Opferung 3bre^ ®Iiic£eö Dorbeugen muffen? (Sagen 
®ie boft, baß 'ta^, voa^ mir mein ®efübi im erften SOJoment 
gefagt unb meine 9(ugen bann beftätigten, falfft trar, fagen 
(Sie eö boft, trenn Sie fonnen!'' 

„3DRi§ «Öarriet,'' ertri^erte Sleiftarbt, ber mit SDlaftt bie 
ibn erfaffenbe SSertoirrung niebergufam^fen juftte, „trenn Sie 
niftt trotten, ta^ ift fcfort unb unrerriftteter Safte baö |)auß 
rerlaffe, fo gieben Sie treber mift noft meine 33erbaltniffe in 
unfer ©efpräft — " er mußte ror innerer (grregung, bie atte^ 
S3(ut naft feinem bergen gu treiben fftien, innebalten. 

2)aö 3[Rabften fab ibm gtrei Sefunben lang ffttreigenb in 
baö bleifte ©efiftt. ,,Sft n^itt Sbnen nur einen furgen SJor- 
faU ergäblen, unb bann mögen Sie geben," ertriberte fte rubig. 
„Sft lonnte mir beute 5yiaftmittag ffton im SSorau^ beulen, 
tra0 ta^ (änbe Sbreö ©ef^räftö mit 9}Jr. groft fein trürbe, 
unb ixai, mit mir felbft fertig, ba ift hie lEenftreife beg alten 



315 

^ertn stemltc6 genau !enne, fiter in'ö Simmer, al0 ®ie eten 
ba0 Sitttmer t>erlie§en. ,(är 'voiü niä)t reben,' rief er mir mU 
gegen, ,unb n^enn iä) aucfe ft(Ser glaube, ba§ er einen genügen* 
ben ®runb für fein |)anbeln iai, fo fra^^irt mic& bD(5 biefe§ 
angftli(Se, (ic&tf(Seue SSerBergen feiner ©ebanfen. — SBctfen 
®ie meine UeBergeugung fioren? fagte i(fi; er liebt SWargaret, 
(Sir, füfilt ftcb m f(iü)acb, um bagegen ansufämt^fen, unb bält 
ft(6 bc(5 aud) felbft für au gering, um eine Hoffnung fiegen au 
bürfen!" 

gieicbarbf «Öanb faßte njie in einem Äram^fe ben 3lrm 
ber (S^recberin, tuäfitenb feine Slugen fi(5 faft unnatürlicb er* 
heiterten, „^arriet, (Sie fiaben ta^ nicbt getfian," rief er mit 
einer Stimme, bie ifirer gangen Äraft beraubt fd)ien, „fagen 
(Sie nein, (Sie tüiffen nicfct, tüaö ©ie bcimit angeriijtet bätten!" 

„SBir ttiDÜen ba0 abtt^arten, ®ir, fo f(S(ecbt ficb au^ fonft 
meine irbif(fte Statur ^nx Scbu^engelroKe eignet!" eririberte fte, 
pfine Butfen ben 35rucl feiner «&änbe au^baltenb, n^dfirenb eö 
leife iüie ein melan(bo(ifcbe0 i?ä(beln über ibr ®eft(Jt glitt. 
„5Rr. Sroft," fubr fie bann in ifirer frübern 2Beife fort, „fal6 
micfi überrafd)t mit großen 5(ugen an, ebne ein SSort au reben; 
balb aber ficirte ficb fein ®eftcbt in einer SORiene Doft fonber* 
baren Sluöbrudfö auf; ,gana beutjcfi!* fagte er t^or ficb f)in unb 
begann einen ©ang burcb'ö 3itnmer in macben. ,$aben (Sie 
f(fion eine abnli^e 3(eu§erung gegen SWargaret getban?' fragte 
er bann, ^ox mir fteben bleibenb. — 3c& glaube, e§ iräre 
unDorfi(btig getnefen, (Sir! fagte icb. ©r nidte fcbtüeigenb. 
,Unb nja0 fagen (Sie baau, ^^arriet?' begann er nacb einer 
SBeile njieber. — SRiittö, (Sir, al§ ha^ SÖiargaret in ibm baö 
befte ?oo0 a^eben ujürbe! — ,9nfo m.einen (Sie, ha'B au(b 
SWargaret —V — ^ä) meine nur, ba^ fie 3l(le§ abnt. (Sir, 
unb ficb umfonft gegen ifere eigenen ©efüfele ftraubt —" 

„9tein, nein!" unterbraib fie Sieicbarbt, ber mit ftodenbem 
5ltbem iebeö SBort t»on ifiren Sip)?en aufgefangen batte, „(Sie 
aiffen ia ni^t — o mein ®ott, mein ®ott!" 

„SÜfo leugnen (Sie boib U)enigftenö nici&t mefir," rief fie mit 
^lo^Iiib auffeucbtenbem ®eficbte, „unb nun fagen (Sie mir ioi), 
ob fi(b ei)^a SiJJargaret Sfinen auerft bätte erflaren foHen, ober 



316 

ob ©ie Don ^Rx. ^^roft bte tior^feenge SJerftiSerung emarteten, 
^a^ bte Siebe su einem reic&en 33lä^cJ)en in 3(merifa burcfeaug 
nic&tö Ungeborii^eö jei? fagen (Sie tntc boc&, ob eö nicbt eine 
geiflbeit ift, feinem ®Iücfe ben Siücfen !ebven an u^oKen, nur 
lt)eti man nicbt ben 93ktb l)cit, e§ au erringen !" 

f/Seig?" ertüiberte er, imfäbig feine ©mv^Rnbungen langer 
au beberrfcben; „baben ®ie benn tnobl einen SSegriff t)on einem 
Äam^fe gegen fid) felbft, Wi^, ober fennen (Sie aKe bie Um= 
ftänbe, bie einen ©ntjcfclufe toie ben meintgen berbeif übten 
mu§ten?" 

„Yerj well," fagte fie mit einem ?ad)eln, ha^ xok ein (Sie* 
ge^a^icben in ibrem ®eftd)te aufftieg, „U loerben Sie iefet alfo 
alle Sbeen, 3bre Stettung a^^ t>erlaf{en, aufgeben unb vorläufig 
bier rubig toarten, bi^ id) n?ieber anrütf bin!" (Sie inanbte ficb 
obne loeitereg SBort nad) einer Seitentbür unb t>erfd)manb bort. 

2l(^ fi^ SJeicbarbt allein fabf überfam eö ibn toie eine ))bU 
lige 2}ertt)irrung aller feiner ®eban!en, in ber er ftcb nur het 
einen Srage üar ben)u&t toar: SBobin ging fie? loaS beabficb= 
tigte fte? 2Sie ein Söirbel ging balb bie (grfenntnife, hai er 
»üfiig »erratben twar, balb «^arriefö ©efprä^ mit bem alten 
groft, beffen Gnbe er ni^t erfabren batte unb fi^ nid)t t)or* 
aufteilen i^ermo^te, balb ber ©ebanfe an 93krgaret felbft, bie 
ficb fo f(^eu t»on ibm gen^anbt, burcb feinen ^oVf; er bätte au0 
bem ^aufe ftüraen mögen, um afiem ^ommenben au^au^^icb^n, 
imb bo(b füblte er eö a^Ö^^itb tief in feiner ®ee(e U)ie bie 
5lbnung eineg unau^f^^re^Ucben ©liicfö auffteigen, bte aKe feine 
91ert>en burcbaitterte; bei iebem ©erdufcb im $aufe ancfte er 
aufammen, unb er bad}te nid)t einmal baran, na4 Saffung au 
ringen, batte er boÄ feinen Segriff, toa^ eö fein föitne, ta^ aH 
ha^ 91aOTe ibm entgegentreten n^erbe; aber eö tüäbrte geraume 
3eit, ebe feine (St^annung ftc& lofen foflte. 2)a öffnete ficb enb« 
li(J leife biefelbe Sbür, burd) treibe ^arriet ficb entfernt batte, 
unb 3ieid)arbt meinte ieben 9terü in ficb beben an f üblen, aU 
er 50Rargaret, bleicb toie er felber, eintreten fab. Sangfam, ba^ 
gro§e Stuge emft auf ibn gericbtet, fam fie beran, um ibren 
5Runb tnbeffen fpielte eö tüie eine mübfam niebergebaltene 23e= 
toegung. „öarriet fagt mir, ba§ tcb nod) ein SBort au Sbnen 



317 

reben moc&te, unb ®te öjürben ikiben," jagte fte I)aI6Iaut — 
bann fetten i^xe (Stimme gu t>etfagen; ater aud) 5Retc&arbt, 
ber fein ^erg t)of( gum Springen füllte, i)äik ie^t nicbt ein 
SB ort au fpreijen üermoiit, unb fo ftanben fie Sliä in 23Iirf, 
biö iplotjlicf) ein Strom t)on Sfircinen in il)re Stugen f(to§,.unb 
fte, ftd) loegtüenbenb, toieber baüoneilen ttioUte. 3n bem ©eut* 
fcfcen aber ttiaren al(e prücfgebrängten @m):finbungen aufge* 
Xüaüt, unb mit einer faft uniüiHfürliSen 55eiüegung ^citte er 
tfere $anb gefaßt. 

„SOtargaret; 9!JJi§ SKargaret, um ®otte§n)itlen! rief er, ofine 
beö SBiberftrebcnä, mit bem fie ficf) il)m gu entgieben fuc^te, gu 
a^ten, „fagen Sie mir boc^, tüaö icfc tt)un foll, unb i^ tüeri^e 
eö t[)un; i^ lüitt Meißen, ja i(fi bleibe, fobalb Sie e^ ijerlangen, 
unb müßte i(t fetbft babei gu ®runbe geben — aber feben Sie 
micb an, bamit icb 5DQutb ba^u erbalte, geben Sie ni(bt tüieber 
fo Don mir, 9}?argaret!" 

6r füblte ibren Siberftanb erfterben, nocfe eine furge Seit 
blieb ibr Äopf abgeinanbt, bann aber bob er [\ä) unb mit einem 
tDunberbar gemifcbten 9(u§brucf i^on Scbamigfeit unb bingeben= 
bem SSertrauen febrte fie ibm "ta^ burd) Sbranen laijelnbe ®e= 
ftd)t gu. ä'ßieber ftanben fte 3(ug' in 9tuge, feine beiben ^anbe 
bielten feft bie ibre gujif^en ficb; eö n?ar ibmi, a(^ muffe er auf= 
iaucbsen unb fie feft in feine 9(rme fd)lie§en, unb bo^ bannte 
tbn ber 3auber biefer unberübrten Sungfrdulicbfeit, ber tt^ie ein 
I)uft über fie auggegoffen f^ien, aurücE in feine S^ranfen. 

„Unb tüarum befam icb beute SD^ittag feinen 33IicE t>on 
Sbnen?" fragte er enblid). 

„Sie tüodten ja geben!" ertx)iberte fie, faft mit ben SBorten 
3ug(ei(ft aber brauen üon Sfteuem bie Sbränen au§ ibren 3[ugen 
unb baftig fid) (o^reißenb eilte fie aug bem 3immer. 

9Reid)arbt ftarrte ibr nacb, tx)ie in balber 3Ser3Ü(fung; p(ol?* 
Heb aber ftrecfte er, a(6 muffe er mebr 9taum in feiner Sruft 
Waffen, bie 3irme tüeit üon fid) unb f(JIug bann beibe »ipänbe 
bor fein ®eficbt. SDRitten im ®efüb(e feiner iungen Seligfeit 
inbeffen fam ibm ber ®eban!e an ben alten Sroft, bem er in 
.feiner iefeigen (Srregtbeit unter leinen Umftänben bätte entgegen- 
treten mögen. ®ö brängte ibn binau^, aUein gu fein unb erft 



318 

Ilar mit ft* felbft su toethen, clfee er bie übrige 3Belt an fW6 
Ifeerantreten Ite§; unb fcöon mä) ü^enigen SJlinuteti 6atte er baö 
$au0 tjerlaffett/ ^^lanlog unb nur mit ben 3Sorfatten ber legten 
Stunbe befcbaftigt in bie ®tra§en bineinfc^reitenb. (grft nacife 
geraumer Seit I606 er ben Äot^f lieber unb blidfte lä^elnb in 
ber bereite einbred)enben 2)un!elbeit um fi^, alö ilfem ein t)or= 
fteßenbeg ©ebdube ben äßeg t»erfperrte unb er fi4 in einem ®e= 
löirr enger ©äffen fanb, tuelc^e er nie pöor fennen gelernt; 
f(J)i?n ber i)on einer ?atarne beleufttete 9lame ber näd&ften 
©tra^enetfe inbeffen geigte ibm, ia% er nic&t ttjeit üon 5!Jcei§= 
ner'^ Soarbingbauö fein !onne, unb trie 'oon einem freunblid&en 
©ebanfen berührt, fcjlug er raf(ften ®ä)xxiU ben SBeg babin ein. 

„(So, ta finb (Sie ja bocb!" rief Si}}ei§ner, ber im 3tugen= 
blitfe befc&aftigungglß0, mü6ig in ber leeren ©aftftube fa§, bem 
©intretenben entgegen; fcbmer tnar eg aber gu unterfcbeiben, ob 
fein SBilHommen ein freubiger ober unmutbiger U)ar, fo f^ienen 
fi(ft beibe ©mt^finbungen in feinen Sögen gu mifcben; „baben 
©ie beute hex ber ©nabigen ni^t an!ommen !onnen?" 

„Sei ber ©näbigen*?" fragte JReicbarbt la^enb. 

,,©erabe fo!'' ertoiberte ber 3lnbere, fein ©eft(bt unU)ilIig 
t>eraiebenb, „icb babe mir Sbre ®a(be genau überlegt, unb iä) 
toiÜ Sbtien fagen, ba§ ic6 ®ie jetjt t)oII!ommen t^erftebe. Sie 
finb in ba^ grauengimmer verliebt, unb t^ielleicbt um fo mebr, 
lüeil fie ie^t einen alten 5Dlann i)at; beöbalb gebenfen ©ie 
lüabrfcbeinlicb mit ben beuten gu geben unb laffen Sbt orbent- 
licbeS ©efcbäft unb Sbre guten 9lugfi(bten im ©ticbe." 

Siei^arbt fonnte (icb einer leicbten Setroffenbeit über bie 
9(uglegung, tüelcbe fein bi^beriger ^lan bei ber 9ln0fübrung ge* 
funben batte, ni^t ermebren, bie aber fc&nett bor bem ©lütfe, 
\^a^ feine Seele füllte, öerf(btüanb. r,2Biffen (Sie, ba§ eö febr 
unrecbt ift, SKeigner, einem SKenfiben bergleicben 2)inge unter* 
gulegen?" fagte er, in ficbtlicber Saune ficb einen (Stubl berbei* 
giebenb, „beulen (Sie nur, in li^elcbeö 8i(bt (Sie mi(b bamit 
fteKen muffen/' 

2)er ^ut^ferfcbmieb ö^arf einen balben 33licf in fein ®e^ 
fi^t. „2)ie Sßabrbeit n^irb meifteng unrecbt genannt," brnmmte 
er, „unb Sie ttjerben fte freili^ ie^t ni(bt sugefteben!" 



319 

,/5Rei§tter, tt6 gelöe \a aber gar nicfet unb bleibe, wo iä^ bin!" 

2)er 9lnbere bob raf(!b bett Äo^f unb fab bem ©t^re^etibett 
Warf in bie lacbenben Stugen. „2ßotten ®te mi(b ieW aum 
5Rarren mac&en ober baben®ie baö beute 9la(bmittag getban!'' 
rief er na^ einer ?)aufe. 

r/Äein0 t>on SSeiben/' ern)iberte 9tei(barbt mit bem öötten 
3luöbru(ie beö ®lücfö, „eö ift nur eben ein Unterfcbieb gtüif^en 
9lac&mittag unb iefet. ©ö ift no(b Stßeö geblieben, lüie e§ t^ar, 
SMeigner, unb bocb bat ficb au^ U)ieber fo üiel geanbertl" 

r,(Si, fo geben (Sie 9tatbfel auf, tüem ®ie tüoKen, mir aber 
muffen ©e beii^ten!" rief ber ^u^ferfcbmieb auffpringenb unb 
fa§te ben greunb bei beiben (3(t)u[tern; „fein Karbon!" fubr 
er fort, afö ber Slnbere abtoebrenb beibe Slrme gegen ibn au§- 
ftrecfte, „benfen Sie etxt)Ci, man quält ficb Sbretbalben umfonft 
mit ftcb felbft berum unb öerbirbt ft^ ben ganzen Sag?" 

w©tillieöt, 9Wei§ner," entgegnete Sieicbarbt ernfter n^erbenb 
unb erbob ftift, „Sie follen 3tlleg erfabren, fobalb icb reben barf, 
unb fo fragen Sie ie^t nicbt vozikx. SSorlaufig lommen ©ie 
mit mir, bamit tüir ein orbentli^eö Slbenbbrob nebmen unb eine 
glaf^e SBein trinfen; bann aber geben mx pm alten 23ta(J." 

„9lb* unb pr 3iube getüiefen, icb fonnte mir eö f(fton ben= 
len," brummte ber Slnbere, bie 3lrme finfen laffenb; „aber aucb 
gut! eö bient tDenigfteng alö ?)robe für eine uneigennüftige 
greunbfcbaft!" SKit einem fräfttgen ,!So^fnitf en eilte er bat)on, 
um feine getüobnlicbe Umfleibung üoraunebmen. 

Site 9lei(barbt fpat am Stbenb nad) feinem SSoarbingbaufe 
gucütffebrte, liefe er ficb no(b geber, Sinte unb ^a^ier na* fei= 
nem Siitimer bringen, unb fcbrieb an 9!JJatbilben S 5!JJann, ha% 
feine SSerbältniffe e^ ietjt nicbt gematteten, ha^ ibm gemacbte 9tn= 
erbieten anjunebmen. 3tn feine ebemalige ©efabrtin felbft aber 
legte er einige Beilen -beralicben Slbfcbiebg unb, freunblicber 
SBiinfcbe für ibre fernere Sufunft bei, juglei^ bie ^^offnung 
auöfprecbenb , ibr auf ibren beiberfeitigen ^ebenöinegen einmal 
töieber gu begegnen. ®r ging nocb felbft na(b bem (Scbalter 
ber naben ^oftoffice, um ber Seforgung ber 33riefe am nä(b= 
ften SJJorgen ftcber au fein. 3n feine Söobnung aurüögefebrt, 
begann er bier langfam auf unb cA au f (breiten, bi^ er naä) 



320 

einer Sßeile, ft(ft bie Stirn reibenb, mitten im 3iinmer fielen 
bliefc. 2)ie Srregung, Wlä)e bie legten (Sreigniffe in il)m l&er- 
i}orgerufen, njar borüter, unb faft iroHten ieftt, xoo er ben kls^' 
ten (Sc&ritt get^an, ber ifen in feinem Biöljerigen 2Bir!ung0freije 
feftlfcielt, leife Stüeifel in ilfem auffteigen, ob er nic&t §u Doreiiig 
gefeanbelt. 3Ba^ ifen n)ie in einem Bunter gefangen gehalten, 
n^dfcrenb er eg burt^lebt, Begann iet?t eine Doltig öerfcbiebene 
gdrfcnng an^nne^men, nnb ie genauer er 't)a^ ®ef(feet)ene be« 
trachtete, ie n^eniger t)ermo^te er eine anffteigenbe bängli^e 
Ungen3i§[)eit Don fi(ft ^n Greifen, ^atte er bod) niifet ein ein= 
gigeg Sßort i^on 5!J}argaret, baö ibn a« gröfeern '?)offnnngen 
afö bi^ber berechtigte; üon 9Jtr. groffö SDIetnung feinen ®e« 
ful)(en gegenüber fannte er ni(fetö, a(0 bie fonberbareSJJiene, tüelc^e 
iener bei öarriet'ö 9!}}itt{)ei[ung gegeigt tatte unb bie fi^ gu* 
letjt ixaä) allen 9tid)tungen bin beuten lie§; unb njenn er fi(6 
anä) mit feinen ®eban!en an ^arriet flammerte, bie ibn ]xä)ex: 
ni(ftt au§ feinem Scbtreigen getrieben unb il)m Hoffnungen ge* 
ma^t baben uiürbe, n^enn nicbt ein beftimmter ©runb gu ben 
letzteren üorbanben geiüefen n^are, fo bcitte er bocb f^on felbft 
erfahren, tüie (ei(6t ]xä) 'i^a^ SDIabcfcen öon einer Sbee gum be* 
ftimmten ^^anbeln fortrei§en lie§, obne bie n)ir!li(6 beftebenben 
SSerbaltnifje gu berüiJucfttigen. ?angfam entfteibete er ft(fe unb 
fucbte fein 23ett, um ficb t>on Oleuem bie Silber beg Sageö Dor 
bie Seele gu rufen. 2)a trat ibm pfö^licb Sroft'^ 3leu§erung: 
„gang beutf^!'' in bie (Erinnerung unb baneben »^arriet'ö 
fpottelnbe grage, ob er erft bie aKfeitig genügenbften SSerficbe* 
rungen »erlange, ebe er [i(6 entfcblie§e, nad) einem ©lüde gu 
greifen; — r,ift e§ nii^t geigbeit?" Hang eö bann in feinen 
Dbren. 5ftein, er njar ni(St feig, er tüäre fraftig unb entfcbloffen 
in jebem anbern galle gen^efen; unb mo^te eö au4 „beutfcb" 
fein, gu gagen, tüo eä galt, in eigener Sacbe ledE nacb bem 
^oä)^ien gu greifen, fo n?ürbe er ha^ ieöt vooU üon ftcb n^er«' 
fen, tüenn nur 50Rargaret — ! ®be er ben ©ebanfen inbeffen ge* 
enbet, ftanb baö in 2bränen läcbelnbe ©eficbt, tüie eg fiift na^ 
ibm geboben, öor feinem innern 23li(fe, fab er in biefe Singen, 
bereu 3luöbrucE ibm einen Himmel in bie 23ruft gen^orfen — 
er grübelte ni^t ttieiter, aber tief in bie Seele \)a^ i)or ibtt 



321 

tretenbe 23tlb aufnefimenb, i»ar e0 feine (efete beujufete 3icr- 
fteßung, elfte er entfc^Itef. — 

®g n?ar ein eigentlftömlic^eö ©efülftl, ba§ ftc& 9{ei(fearbt'ö 
bemächtigte, alö er am anbern 9JJorgen ba^ ^affengimmer te* 
trat unb i}cn 23ett'0 biö^erigem 9{rfceite:p(a^ Seftt? nalftm. Sei 
feinem (Srn^ac&en n^ar ißm bje neue SBenbung feinet ScfeitffaB 
faft njie im Sraum erf (dienen, in bem feine am 9[6enb gutnjr 
burcfeläm^ften 3^eife( irie ein bunller ^unlt ftanben. 5lber 
fxi) fräftig au^ feiner ©efiilft (streit aufraffenb, Iftatte er ftcfe 
ben ©tanb ber 2)inge flar t)or Singen gefteßt, l)aüe erfannt, 
^a%, möchten fic& ancfc bie ißn umgeBenben SSerlftciltniffe für ober 
gegen feine Hoffnungen geftalten, er olftne beftimmte Urfa(J)e 
nid)t örn bleuem gurücftreten fönne unb i^orläufig SlKem, ü?a^ 
fic5 au§ ben geftrigen 23crfällen enttüidfeln üjerbe, rubig ent« 
gegenfelften muffe — unb mit ber getijonnenen ^(arbeit 'war 
mä), feine ganje ®eele burt^tnärmenb, ba^ 23ett^u§tfein feiner 
neuen Stellung unb ber ftc& ie^t üor ifcm eröffnenben Sufunft 
in iftm n?ac& gettiorben, SDemo^ngeai^tet traten il^m bei feinem 
(Eintritt in bie £)ffice alle (Sm^finbungen, mit tüeliSen er bie= 
felbe geftern uerlaffen, tnieber lebenbig entgegen, unb er fonnte 
fic^ einer leichten 23e!(ümment)eit niijt erirebren, inenn er an 
ha^ erfte 23egegnen mit bem alten groft, bem er iebenfaH^ eine 
(ärflärung fc&ulbig n^ar, bad)te. Sr n^ar längft mit ben ibm 
übliegenben 9)fti4ten tiertraut, aber er motzte bemo'&ngeac&tet 
no(6 feine «Öanb an bie i)on 23ell abgef(ftloffenen 33ü4er legen, 
ebe nicbt ha^ entartete 3ufammentreffen tiorüber trar, unb fo 
blätterte er bie t>cx ibm liegenben ?)apiere burcb, obne ißS) mit 
einem ©ebanlen bei ber tiorgenommenen SSef^aftigung ^u fein, 
aber ieben Sritt, ber in bem tiorbern Simmer laut tt)urbe, be* 
lauf(ftenb. 

gaft eine I)albe ®tunte mcd)te er in biefem Suftanbe Der* 
bracbt baben, alö er bie (Singang^tbür aur Dffice tlavx^en unb 
gleicb barauf eine Stimme lauttnerben borte, unb „ba§ ift er!" 
murmelte er t»or ficb bin, feine gan^e Saffung mcglicbft gu^ 
fammenraffenb. 

gieicbarbt batte ft(b erI)oben, al^ groft ft(J)tbar ^urbe. 2)er 
erfte Slitf in ba^ ®efi(bt be^ ©intretenben aber aeigte i&m, 

(Sin !Deutfc^er. 21 



322 

ba§ btefer bott tvgertb eittem gefcfcdftitcSen ®ebatt!ert gatt^ tu 
?(ttfi3ru(S genommen fein mu§te, unb faft Wien eö, al§ trotte 
er o5ne Slufentl^att nacfe bem Wintern Stemer ge^en. Äur^ oor 
ber Slfeür beö lefetern erft fttelt er, tüie ft(fi 6eftnnenb, feinen 
©(Srttt an unb tüanbte ftd? langfam bem iungen 95Janne ^n, 
„3(6 tt)ar geftern letber öerBtnber^ ^iiven @ntfcft(u§ entgegen^ 
^unelfemen/' fagte er, lüa^renb ftc& ein feltfameö Ißalfie^ 2a(ßeln 
um feinen 9)lunb legte, ,,icfe fe^e aber, n^ir [tnb mit einanber 
in Drbnung, unb fo n)irb eö ftc& ia balb geigen, tüie toeit ba$ 
neue 3lrrangement unfern beiberjeitigen (Srtüartungen entf^ric^t. 
5totiren Sie (tc& üorlauftg öon ^eute at benfelben ®e6alt, 
toelä)en Seil bi^^er belogen." (gr btelt inne unb blidte, it){e 
einen befonberen ®eban!en üerfolgenb, in ba§ ©eftftt beö 
35eutfc^en. „Sobnfon löar i)enie f^on hei mir," begann er naift 
fur^em St^tueigen Don 51euem, unb »erlangt aö einen 3(!t ber 
S3ittig!eit, ha^ icb feine ??orberung an bie SSerftcberungögefeß- 
fÄaft mit sur 3icruibation fommen laffe, ba hk 9lad)ricbt "oon 
bem beabftcbtigten betrüge gen?ifferma&en burcb bie 95ermittelung 
feines ®ef(fcaft§ an un§ gelangt fet. 2)er alte 53Ia(S bat, fo- 
xoeit e§ fein Sntereffe betrifft, bereits feine Buftimmung gegeben 
unb tüirb bafur unter ©inlegung feines Äa^ntalS al§ Partner 
in Sobnfon'S ©eWäft treten, aus ujel^em ber 2>ater, ber Dbne= 
bieS ni^t t)iel mebr üon biefer SBett gu boffen ^at auSf(Jeibet. 
Sefet fragt eS ft*, twaS foUen tüir tbun?" 

3fiei(^arbt tüar mit aufmerffam gebobenem Äoi^fe unb rt(fit= 
liebem Sntereffe ber legten S(Kittbei(ung gefolgt. „Sie gorberung 
Id§t tüobi eine bo^i^elte 9luffaffung gu, (Sir," fagte er ie^t, 
U)dbrenb ftcb fein ®efi(bt bober färbte. „Sritt uns Sobnfon 
nur als ©efdbaftSmann gegenüber, fo balte icb fein 25er[angett 
für eine reine Slbfurbitdt. @r bat burcb ®efcbaftsldffig!eit t)er^ 
febtt, n^aS U)ir huxi} ®Iücf unb ein rafcbeS 23enufeen ber gün^ 
ftigen (Sbance geironnen — baS ift baS einfache unb allein 
rttbtige 3Serbä(tni§ in ber(Sa(!be, baS für ben Kaufmann tooU 
iebeS weitere SBort unnotbig ma(bt. 9(nberS üielleiAt mag ft(b 
btefeS geftalten, lüenn Sobnfon als ^tcunb SbreS ^aufeS Sbre 
i^erfönlicbe 9iüdEftcbt beanfi3ru(5t, bier aber bort natürlicb iebeS 
Urtbeil eines ©ritten auf," 



323 

„&nt, uttb xodQ mürben ©ie in bem letztem gatle an metner 
(Stelle tßuit?" fragte ber alk ^exi (äc^elnb. 

9tur einen 5(ugenblicl ging e§ toie eine (eichte SSerlegenßett 
über 9ieic6arbt'§ ®eft*t. .3* glaube nicfct, gTcr. groft/' er^ 
üjiberte er bann, ,M^ t(ß bie SSerbdltniffe genug fenne, um 
mi(J) nur in bie angedeutete Sage nerfefeen gu fönnen." 

%vo^i nidte, n^äbrenb ft(6 ber früb/ere eigenti)üntlic6e Bug 
feinem Sacbeln lüieber beigefeüte. „Scb tüitt Slfenen geftelften/' 
fagte er, ,M% tcft ni(ftt bie geringfte 91eigung ijatte, Don ber 
gefunben faufmännifcfcen Slnftcbt, u^etcibe ®ie foeben augge^ 
f^ro(Sen, abjuiüeicfeen, tüenn icb nidbt 9lü(Jfic&t auf Slatf nehmen 
mßd&te, einen alten, treuen 2(rbetter, beffen id) mtcb f(J)Dn feit 
Beginn meiner Karriere entftnne unb ber mebr tüert^ ift, alö 
öielleicbt aUe brei Sobnfon'ö jufammen. ©aö, toa^ unfer ®e- 
fcbaft »erlieren mu§, tüenn trir Sobnfon jur Sicruibation feiner 
gorberung ^ulaffen, ftebt in feinem 3SerbäItni§ ^u ben golgen, 
toelcbe beffen 95er(uft für ibn unb fomit für SSIaiS'^ alte Sage 
Ifeaben lonnte — fte tüürben faft ficber ben gaÜ be§ ©ef^aftö 
bringen. Snbeffen laffe iä) gern ber begrünbeten SOReinung 
eineö SSertrauenmanneg, tüie @ie e§ burdb Sßre neue Stellung 
getüorben finb, i[)re ®eltung, unb fo ttjerbe icft ha^ D^fer. toa^ 
p bringen ift, auf miein ^rioat^Äonto nebmen. (Sobalb Sobu* 
fon fommen foöte/ tüeifen Sie ibn gu mir!" 

@r nitfte leicbt unb njanbte ftd) nad) feinem Stmmer. 
Steic&arbt'g 33ruft aber tüar bei bem @nbe beö ®efi^rad&§ Ujeit 
getüorben unb bob ficb iefet unter ©m^finbungen, tüie er fie biö* 
!^er in bem 9Jla§e nodb nie gefannt. (gr meinte in biefem 
Slugenblide fi(6 für ben Wann, ber ^on ibm gegangen, tüie 
für bie ibm anvertraute Stellung in iebe ®efabr ftüraen gu 
fonnen unb lange nocfc ftanb er, mit bem ?äc^eln tteffter, glüc!^ 
liÄfter 23efrtebigung öor fi4 binfinnenb, ebe er, langfam ben 
Äoi3f bebenb, ficb feinen neuen 3trbeiten 3ut»anbte. 

(g§ toar SDRittag, al§ ficb bie Sbür nad) bem SSorber^immer 
öffnete unb Sobn geraufcbüoll eintrat. „3(b bin n)ir!li(b fo 
febr mit anbern £)ingen befcbaftigt gemefen, SBiß, unb bin e^ 
tiDcb, ha^ ii) fein 3Bort t)on ber gangen Sadbe toei^/' borte 

21* 



324 

i^n 9iei(Sarbt tagen; „trenn SSater mit bem ^affirer W f^red^en 
iüoHen — Uex ift er, reben Sie gu ilfem!" 

2)er 2)afifeenbe ^Mk auf unb fat) in SBidiam Scfinjon'ö 
®e[i(5t, toelfter, hinter bem iungen grcft eingetreten, foeten lüie 
in unangenel)mer Ueterralijung ben Äot^f na^ bem 2)eutWen 
iüanbte. „9!JJr. ??ro[t tat iebenfad^ i?cn3trem trirfU^en ,Kaffirer 
gef^ro^en!" fagte ber ?et^tere, baö ®eft(6t lurg na* feinem 
Begleiter felferenb. 

„2)a§ ift er, 9)(r. giei^arbt, Sir!" ertriberte Solfen mit 
einem Säbeln, ^a^ nic&t c'fcne einen 3(nflug Don S(ftabenfreube 
irar, „SJJr. SSeH tat feinen ?)(at? ieW in ber 5JJarine=33anf. 
SKacfcen (Sie 36r ®ef(täft ab, unb i(fe trerbe eintoeilen nac& 
bem meinigen fet)en!" @r fc^ritt rafcE) na(t bem SSorber* 
aimmer, Sotnfon in fit^tlicfeem Äam^fe mit ftc& felbft gurücf* 
iaffenb. SReicfearbt tatte nur einen 23licf in baö ft^ itm U)ie= 
ber ptrenbenbe @efi(^t getrorfen. meinte ater 3lt{eö, toaö 
in ber Seele biefeg gebemüt^igten 5[Ranneg vorging, mitgu^ 
füllen, unb I)atte in feiner g(üc!(i(ten, gel)o6enen Stimmung 
ni^t nci) eine§ Sanbfornö Sct^ere neuer 2)emüttigung t)in- 
anfügen lonnen. „Sßenn eS ftc6 um bie 33erft^erungC^=3[nge(egen* 
teit Banbelt, Sir," fagte er in freunblictem 2;one, „fo Bin icf) 
aUerbingö bai?cn unterrichtet, inbeffen finben Sie 5[Jlr. Sroft 
in feinem Sintmer, unb Sie finb bereite eriüartet." 

3u?if(ien Sotnfcn'^ 9lugen6rauen machte {t(6 je^t ein 
eigenttümlicteö Surfen bemerftar, alß tüiffe er nicfct, tüeltte 
9!J{iene anaunetmen. „2)an! Sfenen, Sir," tierfet?te er enblitt, 
fttien ater augenfijeinlict ncd) eine grage auf ben ?ipt^en gu 
taten. 2Öie in einem rafd)en (Sntfctiuffe inbeffen tr>anbte er, 
ben Äct^f ^urürfmerfenb , fi(t plctjliiS ab unb öffnete bie 2tür 
gu 5^rcft'0 3inimer. .^aum ujar er i3erfctn?unben, al§ fict au(t 
Sotn'ö ©eft^t ^lieber in ber i^crbem Stürcffnung geigte. „So!" 
rief biefer talblaut, na$ einem i?crfi(ttigen Siunbblitf eintretenb, 
„mi(t au^ no(t um anberer 2eute 2)inge gu üimmern, tnenn 
i^ felbft ni(tt n)ei§, njo mir ber ^oi'\ ftett! Sür'0 (grfte täte 
i(S mit Stnen gu reben, 5Rei(tarbt, unb gttsar fetr ernfttaft" 
fe^te er bie Stirn rungelnb tingu, „eg ift langft SRittag, unb 
fo toerbe ict Sie nad) Sttem Soarbingtaufe begleiten." 



325 

„2)cc6 nictte ©efaferlicieg?" fragte Stetc^arbt, fidb tdcfeelttb 
§um ®e6en fertig mac&enb. 

„Äommt auf bie Umftänbe an, (Sir'/' t^ar bie Jlntrcort; 
mit ix)elc^er Sener bem Seutfcfcen nacfe bem 3(u6gange ber 
Dffice t?oranging. 3(iif ber ®tra&e angelangt f(Jritt er, lute 
um ein ®efv^ra(4 im ®el&en au Dermeiben, feinem Begleiter 
immer um einen halben gu§ üoraue, unb 3iei(iarbt fonnte ficS 
enblicfc einer leichten Spannung, toaö ber ©runb biefeö un* 
getDÖt)nli(ften 23enel)men0 fei, nicbt ermel^ren. Sie fauben ben 
^arlor beäSoarbingtaufeg, trie geiDÖtnlicfc lüäferen^ ber 9X(ittag6= 
aeit, leer, unb ber Seutfcfee ioq ixvei Stühle aum Äaminfeuer, 
f(Ju)eigenb bie 93citt]6eiiungen beö Slnbern erirartenb. Dlfene ftcb 
aber in fetjen, legte Sctn t^ie ^anb auf bie Scfeulter feineö 
©efeüfcfeafterg unb fal) biefem fitarf in bie 3lugen. „Sie ijab^n 
Sljren @ntfd?Iu§, unö gu oerlaffen, aufgegeben,'' begann er, „unD 
tc6 n)ei& nur, bafe ein ®efpräcb mit ^arriet einen bebeutent>en 
3(nt6ei( baran I)at. JReicfcarbt," fufcr er fort, U)äl)renb eine ftiüe 
©(utfi in fein Stuge trat, „ic& bin foeben babei, mir bae ®iücf 
ober Unglüdf meiner gangen 3n!unft gu gründen. Sagen Sie 
mir, trag Sie au Sßrem erften x^lofelicben (äntfcbluffe unb a^^ 
bem jetzigen fct)nenen 3(ufgeben beffe(ben bettiogen i)at, Sie 
ftnb eö mir burcb 3t)r geftrigeg äierfprecfeen f(Su(big, unb ic6 
U3ei§, ^a^ Sie mi(J, S()ren beften, aufricfetigften greuuD, nicfet 
belügen ujerben.'' 

9iei(tarbt fab i^ermunbert in baö erregte ®eft(tt bee Spre* 
(feenben. „2Ba^ fann benn mein @ntfc6lu§ mit Sbrem ®IM 
ober Unglütf a^^ tbun baben?" fragte er. „Spreefeen Sie Sbre 
©ebanfen au§, Sobn, unb i^ mü Sbnen fo ebrli^ antworten, 
aU Sie e^ nur tüünfijen fonnen." 

„SBeicfeen Sie mir ni(it aus,'' rief ber 3Mere, U)ie un- 
gebulbig, „aeigen Sie mir bie re^te (äbriicfefeit unb antu^orten 
Sie mir gerabe unb offen!" 

6in tiefet 9iotb flieg iangfam in ba§ ©eficfet beö Seutfcfcen. 
„Sie triffen nicbt, \va^ Sie r>on mir, ber ft^ nocb felber !aum 
flar ift, »erlangen," eriüiberte er nac6 einer ^aufe, „bemobnge* 
achtet ujiö id) obne Dlücfftcbt gegen mi(^ Sbrer gorberung ge* 
nügen; erfennen Sie aber bann, Sobn, ^a^ baö, ujaS t(6 a^^ 



326 

^aQen feabe, riei tefjer nnauggefprocfcen geblieten tüäre, fo njifjen 
©ie, ba§ ®ie felbft mir feine S&aki gelaffen t)aBen." 

S3ei biefem 33ebenfen SReic^arbfö tcurbe ber iunge groft, 
bie 3lugen feft auf ba^ ©eficfct be^ ©^recf)enben gerietet, einen 
©(Satten bläff er unb neigte nur Buftimmenb ben ^D)ßl „©ie 
njiffen," ful)r JReicfearbt i?cr fi^ nieberfe^enb fort, „bafe ii) legten 
©ommer Stre ©itujefter Söcargaret unb ^arriet SSurton in 
©aratüga traf, unb ta^ ^öarriet, tie mein ©eigen gum S^anj 
ein 51iggergefd)äft nannte, micj a(ö Drganiften nac& Senneffee 
fi^icfte. 3(ft Ifeatte mit SDIargaret bamal^ nur votnxQe SBorte 
getüec^feit, unb boc^ n^aren fie tinreid)enb gen^efen, mir 'ta^ 
ganae ^ex^ gu cffnen, alc> f)ate iä) fie fd)on (angft gefannt, 
al0 ftefie ic& auf burcfeaug gteid^er ©tufe mit it)r, unb iraßrenb 
mir ^arriet trot^ beä engen 33eifammenleten^ in ibrer ^eimatb, 
tro^ be^ 2)anfe^, n^elc^en icfc i()r fd)u(bete, innerli^ DöKig fremb 
titebr Xüax 9}Jargaret meine ftete unb (iebfte (Erinnerung, mein 
2)enfen im Sßacjen unb im Jraume. — ©ie u>iffen, tüie ii) 
in Sbr ©ef^äft fam," fu^r ber 3Rebenbe nad) einem tiefen, 
balbunterbrütften 5(t[)emguge fcrt, „entfinnen fi(S beo erften 
Sibenbg, an n:e(d)em ic^ 3f)rer ©c^ujefter n^ieber 9(ug' in Sfuge 
gegenüterftanb — nun, Sc^n!'' unterbrach er ficb, entfc^Ioffen 
ben 33 lief tebenb, „an biefem Slbenbe fam vlöt?(i(j bie (Srfennt* 
ni§ über mirf), ba§ id) eine ?eibenfc6aft unbett)u6t in mir grü& 
gebogen l^atte, bie, fo fe^r fie micfc aucfc oft befeligt, mi^ ioä) 
ie^t um fü e(enber macben mu§te; ic6 xüclx ber iüngfte 6(erf 
im ®efd)äfte, batte ba§u meine ©tellung nur 9J?r. groffö 
SßDi)(n?oßen gu banfen, unb au^ bie leifefte Hoffnung für meine 
^ergenöUDÜnfd&e erfcbien mir 3Baf)nfinn. ©ie n^iffen, lüie icfe 
an biefem Stbenbe Sb^^ ^^ciuö t»erlie§, unb ta^ voai ber 3lnfang 
eineg Äamv^fe^ gegen micb felbft, ben ii) reblicb mit aüen meinen 
Gräften burcbfßtfet, ber micb aber tüD^I aufgerieben I)ätte, irenn 
iä) nicfct alö einzige öiettung gu bem @ntjd)lu6 gefommen tt)äre, 
9Retü-ä)otf gu i3er(affen. 2)a ^abm ©ie 3t(te0, n?a§ Sbnen 
rätbfelbaft erfiftienen fein mag!" 

„Unb nun?'' rief Sobn, in beffen gefranntem 23IicEe ein 
gang neueö, »eränberteg 8eben gu blitzen begann. 

„3cb n?et6 faum felbft, n?a0 \ä) Sbnen n?eiter fagen foH,'' 



327 

emiberle SfJeicJarbt, r>ßn 5Reuem ba^ Shige fenfenb, „^arriet 
fcatre mi^ erratfeen; üterrumrelte mii^ nnb nafcin mir baö 
Sßi^rt ab BH Weiten — !'' 

„!Daä ift lüirflicb fo'?" fragte ber3(ntere, al^ irage er ber 
®eiri66eit nocfc ni^t 'üoüen ^auxv, ju geben. ■ „Unb ^cä) — " 
bracfc er bann rlüt?(i(^ au^, „ic& glan&e S^nen, Sieicßarbt, ii) 
bin ein @fei gej^efen, geben Sie mir einen ^u§!" S3eibe 
2irme fc^lang er um ben nberrafcfeten 5)entj(ten unb gog biejen 
bann mit )xi) auf bie bereitftebenben Stüfcle nieber. „34 fage 
36nen, SKann, Sie [)a6en mit 3&ren äßcrten einen g(üc!(icf)en 
SDRenfcben gemacbt," fufcr er erregt fort, „einen boppelt g(ücf= 
lid)en, unb id& voiü'^ 3&nen üeraeifeen, ta§ Sie micfe unb fic^ 
felfcft fD lange auf biegDlterban! gefpannt ^aben; eg ift einmal 
JD; voo bie SKäbc^en in^ S^iel fcmmen, n?irb auÄ ber ,^lügfte 
öum 5Rarren! -JDcac&en Sie 3&re Sacbe mit ?ORargaret fertig 
— id) nerftete ietjt 3Sie(e0, voa^ mir aucb an ibr uni^erftänbiitfe 
n^ar — unb nacb 9([(em, n^ae biy ie!?t gefcbeben, benfe ii) laum, 
ba§ SSater einen großen Sc^recf über bie ©efcfeicfete befommen 
n?irb. 2)a§ icb mid) aber einen @le( nannte — well, Sir! icfe n^ar 
bi0 beute UDcfe nicbt i^oUig über 3bre 33egiebungen au ^arriet 
flar; alg fie bier eintraf, mcllten Sie p(i)t?li(J) n^eg; beute 
9J(ürgen erfabre icb, ba§ ein ©rief »cn ibrem 2Sater ange* 
fümmen ift — n^ann, n)ei§ icb ni^t — ber fie aneber nacfe 
^aufe ruft, unb eben fo i:(eö(icb entj^t liefen Sie ficb tüieber 
gu bleiben; i(b babe mi(^ geirebrt gegen bie auffteigenben ®e^ 
banfen unb fcnnte bccb nicbt baöDU (o^fornmen — n?eg bamit! 
Sie ujerben micb aber beffer i^erfteben, trenn icS 3bnen jage, 
tiü'B icb «^arriet morgen in ibre ^eimatb gU begleiten unb ni^t 
Dbne fie n^ieber gurücfaufebren gebenfe!" 

„Unb voa^ treibt fie fo fcbnetl tüieber n?eg*?'' fragte 9}ei(6arbt, 
in beffen 3nnerm eö bei 3obn'ö (5rgie§ung flarer, iroüenlofer 
grübling^bimmel getrorben voax. 

„gamiliengelcbicbten, Seufel^gefcbicbten!" enriberte ber 9tn- 
bere, ,Mx^. SSurton bat fopfüber ba0 «?)auö rerlaffen unb ift 
abgereift, jo t?iel icb ßerftebe, unb ^arriet fcü ibren SSater 
nic^t aüein laffen. — Slber jet^t fommen Sie, um irgenbn?D 
einen 3mbi6 gu nebmen," rief er auffpringenb, „i^ böbe nrcb 



828 



fo i>id ®cfc6aftc, fca§ t4 mc6t §uui Sffen nacfe ^aus gcfe 
lonn, imb @ie f^enfen nrir bte Ben, i^ie Sie iu>c6 Wten. «^cuu 
5tfeenb toerben Sic natüilid?. um ^tn 'tarnet Sttfcfeieb in 
ne^moi, m mtfetm ^mc *: /. 

«K Selbe benSrra: w 
^tofl ettt. «r fertig mit Sc - ' 

„34 glonBe, Äirfltd ' 
lieb hiebet in nnfetm ^av:: 
„dl f^eint fe toenig ai: 
XDofjint SU fein ober ebxc i^ 
gu ffnttat« ha% icb i^m ^eu 3iauc 



läuten, iüüea fie ben vil:. 
^"rvij;te So^ii, i^n allftaüelI^ 
: r: m ujerben ftn Wtcei- 
:e ba: Slngereber 

:c (^rmaBming v" 

:::::; iiiin iTanf anerfenr. 
tei £aige eotttg 6abe fi: 



ma^en mnffeit, unb ecft. al§ er n* f4riftfi4 gebimbeu, 



^olfte bet i6m toerben^c: 
läge in fein ©efcbah 
ttilBgt ©ein ®ef d 
Stocfofcet erEalr : 
f(!ben ioie Set 
frennbiicter. i^' 

olö 3iei(fcar:: \: 
befanb. (^tn T 

meinte er : . 



viingSfumme gu Slad'ö @i: 

ibe id) feine Sorberung l 

cbt^ Bei ban Krrongemer 

: ^ie er neben einem SRe 

n lüirb!" 5D«t eine 

^^* iiingen Renten. 

/^ fonm öorüt- 

::nt Sünfctv 

: ci vcn tie Älingef fo^: 

als ^a er ^um erften Tic 



^ter gefhm^en b<ttte. 

@r fanb bie fommtti^en S<nnUieng(ieber in bem 6inteuv 
Simmer, too boS f)iani} flanb> ))erfammelt ©ein erfter Surf 
inbeffen ftog na^ ^Scorgaret; er fofe ifir ©efi^t bei feinem (Sir 
trden onfgln^ ober ein htUe^, flore^ ScUbeln grugte i^n ir 
fttnf in feiner Seele i^Irftli^ eine ®eti)i§beit feines ®lnrf§, bie 
aUe feine ©eelcitfräfte mt mit nenem, fpmbelnbem geben bnri* 
ftiümte. gacbenb beanüocrtete er So^nS Imraigen @m§, trat 
mit einem foft nrntStüilKgen SKrfe -^orriet'ö nerfenbem ?tuc;e, 
in njel^cm wieber ber gonge fvrnbenbe ®eift früherer Seit t 
»od&t gn fein f^ten, entgegen nnb fa& fcolb, ein ®efiibl tow 
befcßgenbe ^cimatft im -bergen, nnter ben Uebrigen. 

®ö »oren fonberbore ©tnnben, »el^e fi* an biefan äbenbe 
folgten. Dft toor ein ®efurac6 über bie gewoMi*ften JDinge 



329 

im ®ange, unb bodfe f(5ien eö mit einem Sntereffe unb einer 
gtütfliefeen ?aune gefülfert 3U lüerben, alö läge in iebem 2Borte 
noÄ ein anberer, gelfeeimer @inn. Salb ftocfte bie Unterlfealtung 
njieber gänalicft, ti^alferenb Sebeö feine eigenen ©ebanfen ^n öer= 
folgen ober bie eineö älnbern in beffen 3(ugen erratkn ^n n?otten 
Wien, biö ber alte groft mit einigen SBorten ber Unterfealtnng 
einen nenen 9(n[to§ gat. 

,f£), ba faßt mir etn^aö ein," rief ^arriet mitten in einer 
fülcfeen ?)anfe, ,Mr, 9iei(^arbt ift getoi§ einmal fo frennblicfe, 
unö baö bentfcfte 2ieb an fingen, ta^ er in meinet 9}ater0 $anfe 
üortrng. $ore ic^ eö nic&t nodfe einmal, fo quäle id) mi(6 ge= 
mi§ toieber Sag für 2:ag bamit ab unb finbe boc& bie 30cetobie 
m*t!" 

2BereitU)ittig ert)ob ftcfe ber 2)eutf(i)e, n?a6renb So6n Ifeerau 
f^rang, um ba6 ^iano gu öffnen. 

„Si^l^'n bie lieben, golt)'nen ©terne/' 

begann ber (Elftere nai} ber (Einleitung, faum aber i)aik er bie 
3tnfangg=(2trD^^ben gefungen, aU eö ibn tüie ein unbeftegli(!&er 
SBibermifle gegen baö SWuftfftüdf überfam. 2(Üe mit feiner 
„(S^tüefter" 5)[)Ratbilbe frül&er burt^lebten ©cenen fcbtenen üon 
ben Ätängen ^löt?lic& üor feine Seele gerufen n?orben m fein. 
2)a§ ?ieb, in biefem Greife gefungen, ujoUte ifem tt)ie eine SSer= 
Wlfenung unb (Sntioeißung feiner tiefften, beften ©efülfcle er- 
f(!beinen, tok ein ^eriibergieben ber gefc&tüunbenen Srübfal in 
fein ie^igeö &IM — er bracfc ^löftlicb ab unb fprang auf. 
f/Srlaffen Sie mir baö @tüd beute Slbenb," fagte er faft bittenb, 
„aum recbten 2Sortrag gelbort aucb bie re^te Stimmung, unb 
feit icb meine ^eimatb bier gefunben babe, i)ermiffe icb toabr* 
li* feine anbere." 

gaft unujitlfürliife batte fein 23li(f bei ben letzten SBorten 
SJJargaret'ö 9tuge gefucjt, unb toie ein beffeö SSerftänbni§ ftrablte 
e8 tbm bort entgegen; ^arriet aber mar aufgeft^rungen unb rief 
in luftigem Spotte: „D Sie fönnen anä^ fentimental fein? 
3ur Strafe fotten Sie ie^t gerabe bieö 2ieb njeiter fingen!" 

r/SÄ fÄaffe Sbnen bie 9loten unb einen englifcben Zext 
obenbrein, 9Ki§!'' gab 9leicSarbt toie in balber 3(ngft aurütf. 



330 

3x1 feinem .®(ü(!e aber lie6 He 3!JleIbung, tafe t^er 9(benbttJÄ* 
bereit fei, ein n?eitere6 SSerfaferen gegen i{)n nicfet auffrmmen. 

2}er aiU Srcft erf)r6 f\ä), mit) tie teilen 9)aare folgten. 
„D 9Ki§ SDRargaret," ffüfterte 3Rei(feart)t tem SDIäbcfeen ju, baö 
(eic&t in feinen 3trm gegangen neben i^m fcferitt, „vok ge^t eö 
ftcfe i)enk fc anber^ an Sifcfee!'' 

®ie bob (äc&elnb baö gro^e 9tnge gu ibm. „2Barnm l&aben 
®ie ni(J>t längft fcbon Sbre büfen ©eifter, bie ft(Jer(i4 nic&t 
in unfer Sanb raffen, r>ün fi^ gejagt*?" fragte fie. 

uD, Sie baben nnr in Steigt; aber n?abrlic5," ermberte 
er leife, inbem er mit feftem 2)rndEe bie über feinem Strme 
bängenbe fieine ^anb fafete, bie nur fura ftcb bagegen [träubte, 
„Sie foUen nicbt^ mebr r>cn ©efpenfterfurcbt an mir n)abrgn* 
nebmen baben!" 

31(0 3f{eicbarbt an^ei Stunben fpäter feine SBobnung n?ieber 
betrat, blitfte ibm Dom Sifcte fein SSiolinlaften entgegen, unb 
eö vonxte ibm, al^ merfe er erft iefet, loie lange er baö Sn* 
ftrnment, biefen t>erfcbn?iegenen greunb in ?eib unb greub', 
i}ermi§t i)abe. 33eburfte e§ bocb eineö SSertrauten im Singen» 
blicfe mebr al^ ie, um ftcb au^f^recben in fönnen. Senn batte 
er ftcb aucb tief glüdlicb gefüblt, al^ er SKargaret in Sifite 
^leleitet, fo fodte er e^ bocb nocb in größerem 3Jia§e ujäbrenb 
beö SDRablä felbft n?erben. Sa i)atk Sobn, ber eine SBeile 
nacbbenilicb gefeffen, ^^töt^licb begonnen: „Si^ benfe, SSater, 2)u 
n?irft 2)i(t mit 3!Jlargaret aiemlicb einfam f üblen, fo lange icb 
n?eg bin, unb icb möAte be^balb oorfcblagen, ba§ Sbr Oleicbarbt 
ate meinen SteHt^ertreter bei ben SKablaeiten inftaHiret ~ er 
fcbeint ficb ia ietjt bebaglicber in unferem *?)aufe in füblen!" 
batte er mit einem 33(icf auf 9)targaret binaugefe^t, ö?el(ber 
biefer baö 33lut in bie Sßangen getrieben. Unb ber alte groß 
fcbien angenebm tion bem ©ebanfen berübrt njorben au fein, unb 
3(ei(^arbt i)Me auf bie grage um feine Suftimmung nur mit 
ganaem ^eraen ficb m ©i^^^ofition ftetlen fönnen, unb fo loar 
er ie{?t fcbon faß inm gamiliengliebe geioorben. 

5110 er len SSiolinlaften öffnete, blicfte ibm, unter bie 
Saiten be^ Snftrument^ gefcboben, ein aietlicbe^ Sißet ent* 
gegen. (Sr entfaltete eß rafcb unb lag: 



331 

„Sruber 3Raxl 

^ßd) einmal einen Jerali^en ®ru§ Den ber Sc6tt)efter. 
3^ empfing ^Deinen SlBfagebrief mit x^i)t gemifc&ten ®mpfin» 
bungen, aber eö ift tt)0]&I Beffer fo, ba§ inir nnfere äßege nicftt 
auf^ 9Rexie vereinigen — oienigftenä Beffer für mi($, bie ieW 
.fo glü(!Ii^ unb gnfrieben ift, a(§ fie eg nur iematö äu njerben 
crn?artete. Sa§ unö a(fü Slbfi^ieb Don einanber nehmen, nnb 
feilte un0 bag ?e6en ie tüieber einmal gufammen führen, ]o 
mcge baö Don ber 5ftot6 ^erijorgerufene @efcBn)ifter*3Ser6ältni§ 
au0 unferer (Erinnerung geftricfcen fein — meinerfeit^ glaube 
iä) bieö Tlx. gonfribe ^u fc&ulben, unb 2)ir fann ia am JX)enig= 
ften an einer 2Sertranlic&!eit gelegen fein, miäo^ nur 2)einem 
ebelmütl)igen ^^er^^en entsprungen voax, — ^aum glaube icfe, 
ba§ Ä>ir unfere ,^unftreifen nocfe für längere 3^it fortlegen 
werben; fie twaren oBnebie^ für gonfribe nur meBr baö ©tecfen- 
pferb be0 einzeln fteBenl^en SUtanne^, unb feit er in nät)ere 23e* 
gietungen l^x eingelnen im gleii^en ^otel mit unö tüo^nenben 
gamilien getreten ift, fcfeeint au(^ baö Sßanberfieber bei it)m 
nat^Bulaffen. (Sr ßat fcbon feit 2)einer Stbfage bapon gefproifeen, 
nur eine Sour big 3lett?=£)rleang 3u ma^en unb t)on bort, eße 
n^ir einen feften äßo^nort lüäBlen, mi(^ 5U einer 2Sergnügung0* 
reife na^ granfreic& mit hinüber su nehmen. 

(Sß lebe benn töo^l, SORar, ttierbe fo g{ürf(i(6, al^ 2)u eö 
Derbienft, fei gum legten SJJale gegrü§t unb gef ü&t, unb üergi§ 
bie Seit, bie troft a(( i&rer 9^ßtt> bc(6 eine fo g(üd£lict)e für 
mi^ trar. 9[Jiatf)ilbe." 

3iei(^arbt btitfte no^ eine Sßeile finnenb in bie Seilen, er 
brachte ben gefcbtüunbenen Sagen ein furgey Sobtenopfer. 2)ann 
aber rafcb ben Jtopf I)ebenb unb mit fetten 2tugen üor ficb, tüie 
in eine ficbtbare, fonnenbeglängte Sufunft blicfenb, griff er nac^ 
feiner ®eige, 3(tle0 n?a0 in il)m lebte, in ber fo lange entbel&rten 
3t»iefprad}e mit ben ,^längen be^ Snftrumentö au^ftrömenb, 
unb erft na^ geraumer Seit, al^ ibn ein froftige^ ®efüW an 
feine falte Stube mahnte, fucbte er fein 33ett. 



I 



332 



XVII. 

SSier 3Bo(6en t»aren üerftvicfeen, für 9teic&arbt xok ein 
langer, IfeeHer grül&Ungötag. 5)er alte groft Ifeatte mit iebem 
Sage melfcr bie unftifetbare @c&ranf e, n^el^e tftn tro^ aüen SBolfeU 
tüoüen^ Don feinen Untergebenen trennte, faßen taffen nnb l&ielt 
ben jungen DJtann oft ben größten 3:l)eil beö Sltenbö feft, fitfe 
in ®efprd(fee über bie r>erf(5iebenften Slngelegenlfeeiten beö offent* 
liefen unb gefi^äftlic^en Setenö mit ifem öertiefenb, ober ft(6 
bequem in ben Sel)nftul)l ftrerfenb, gu einer mufifalifiien Unter- 
l^attung ermunternb. dTdt einer gans eigentfeümlic^en SBefiie* 
bigung batte 9tei(6arbt fcfcon am anleiten Slbenb nacft feinem 
(Eintritt in bie gamilie in SUlargaret eine notenfefte ^iano* 
f Mieterin entbetft, unb am britten Sage U)ar feine SSioIine naefe 
groft'^ ^aufe getr>anbert, voo fie t>Dn ba ai ibren bleibenben 
SRube^^la^ auf bem ^iano fanb. Sroö biefeS engen Sei* 
fammenlebenö aber U)ar SKargaret bem 2)eutfcben äugerlicb 
nocb ni^t um einen 3dK breit näber getreten, unb nur ein 
innerlidjeö gegenfeitigeö 33erftänbni§ fcfeien ibrem Umgange mit 
iebem Sage eine größere greibeit unb Sicbeibeit gu geben; 
felbft äU in ber britten unb üierten SBocbe Derf (biebene 23aH* 
Sinlabungen auö angefebenen gamitien für 3f{ei(barbt eintrafen, 
unb er, eine neue 23ruberroI(e übernebmenb, oft allein an 9JJar* 
garet'^ (Seite feinen (Eintritt in bie fafbionable ®efellf(baft 
macbte, änberte ficb biefeö 23erbältni§ nicbt, in beffen Oieinbeit 
unb Dffenbeit er fid) vorläufig glütflicb füblte. 3Keinte er bocb 
mit iebem Sage uni^erboblener in beg 53läb(ben0 Sluge gu lefen, 
tüaö ibm Sßorte nur bätten fagen fonnen, unb bätte er bocb 
überbieö !aum geiDußt, tüie eine nabere ßrflärung mit ibr ber« 
beiaufübren. 

2)a lüurbe ibm eineö SDIorgenö ein Srief üon Sobn üon 
ber ?)oft gebracbt. Sinige SDIal batte er fcbon bur(b be^ alten 
groft'ö ober 9)(!argaret'ö aSermittelung ®rü§e üon bem 3tb* 
t^efenben erbalten, unb mit einiger SSerU)unberung über biefe 
ie^ige birefte 3uf(brift befeitigte er ben Umfcblag. @r laö: 



333 

„ötebfter greunb! 

äBir ftnb ]&ier auf biefem ^rac&ttgen Stücf (ärbe, ta^ mir 
recfct trolfel gef alten formte, u?enn i^ eben fein ?)letü' Dörfer 
^inb tüäre, ba(b ^u Snbe; trir — ba§ Reifet i^uerft ber alte 
5!JJr. SJurton, ber einen ^i)exi feiner 33efifeungen bereite Der== 
fauft ijat, nnb ben JReft öertüalten (äffen \oxU, big ftd) ein brei- 
terer Käufer finbet; unb fobann -öarriet nnb ic&, i^on ineI(Sen 
^errfcftaften ic& weiter unten reben trerbe. ©ie ftnb, trie icfc 
bur^ «darrtet tr)ei§, mit ben SSorfäKen in ber ^^cimilie befannt, 
unb fo er^äl&Ie iä) S^nen benn, ba§6um), ber geiftlii^e 33ocf, 
trSI)renb ber ^aä)t bur^ 23urton felbft aug bem Sifilafgimmer 
Den beffen fauberm SBeibe gebolt, ron einigen l&anbfeften Sie- 
gern feftgebalten unb bann buri^ ben ©beriff nacb bem Sountt)« 
®efängni§ gebraiftt tnorben ift. 25er alte ®entleman bat fid) 
burcb bie (äntbetfung trie bur^ ^arriet'ö Entfernung fo auö 
feiner getücbniicben 91atur treiben (äffen, 't^a^ er, ebne (S^r- 
nung gegen Wx§, S3urton, ben f(aren (Sacbi?er(auf ^u ?)rDtDfDlI 
gegeben bat. Äaum ift aber bie Sacbe rucbbar geu^orben, a(ö 
ftcb aucb ein SORob bi(bet, um ):a^ ®efangni§ gu erbre(ben unb 
ben (Strafaft in bie eigene ^anb gu nebmen; ber ©beriff er(a§t 
ein raf^eg Siufgebot an aKe beffere Bürger, aber erft a(0 ta^ 
®efängni§ bereite geftürmt unb ber bei(ige SlJJann in ben 6än- 
ben beö ^olU, ge(ingt eö, ibn ba(btobt ber furzen ©xefution 
am nä(bften 23aume gu ent^ieben. Se^t fttjt er in 5tafböiIIe 
binter Sc6(o§ unb 9{iege( unb ftebt bem Sucbtbaufe entgegen. 
SDRrg. 33urton bat fi(b über bie ecften ©cbtrierigfeiten burcb 
£)bnma(bten fcrtbetfen tücHen, ber aiie ^exx aber bcit ncä) bie« 
fe(be 5ftacbt ibre fdmmt(i(ben Sacben ^ufammen^acfen (äffen 
unb fie felbft am SKorgen mit ber ?)cftfutf(te gu ibren 33er- 
tranbten geftbicft. ©er ©(beibung^t^ro^eg ift bereite eingeleitet, 
unb bie ©ntfcbeibung tüirb fcbneU genug erfD(gen. 

91(0 tüir bier anfamen, n?ar nun frei(icb ber ®emütbgsu- 
ftanb be0 a(ten ®ent(eman nicbt eben ber briHantefte, er batte, 
jeit er am ^Tage ber SSorfaKe öcn feinem Slbticfaten gefommen, 
feinen ®(britt trieber au§ bem öaufe getban, unb alö icb in ber 
erften t^affenben ©tunbe ibm ben 3Scrf(b(ag macbte, mir «^arriet 
lux grau p geben unb mit ung nacb ?Retr = 2)orf übergufiebe(n, 



334 

festen iä) nur fettteit Balten SBünfcften entgegen au fommen. 
6r ift fd^neHer auf ntetne Sbeen eingegangen, afö tc^ gehofft 
6atte, unb xoa^ ein unetmubüc&er ^leiü-Sorfer gut SSermirf- 
li^ung t^un fonnte, baS IfeaBe icft getl^an. 

9^un aber, liebfter greunb, fommt bie «?)aut^tfa(5e. 

3(6 tüar mit darrtet fcfeon, elfee lüir 5letü=3)orI t>erlte§en, 
in £)rbnung gefommen; aU ic& afcer Ifeeute bie (Srn^dl^nung un* 
ferer nal&en 3lBreife benufete, um fie ^n ndlfeern geftfe^ungen 
üBer unfere Sereinigung p beftimmen, erfidrt fie mir, ba§ fie 
nicbt efier an etwa^ )X)ie ^oc^^eit benfen t^erbe, eBe ni^t SBr 
SSerBaitnife mit SJJargaret jur üoKen Steife gebiel&en unb SBre 
SSercinigung Beftimmt fei; Beibe «?)0(fi3eiten müßten gufammen 
gefeiert n^erben. 

Set^t, Befter greunb unb fünftiger 33ruber, frage ic^ Sie 
b0(fe um (Sotte^tüiHen, u^ie fteBt eä? ©ie fe^en, ia% mir ^lo^* 
Iic6 ^anbe unb gü§e geBunben finb — melben Sie mir um= 
geBenb ben (Staub ber Singe, unb H)a§ Sie bur(fe einen rafiften 
Sntfc&Iu§ üorBer $u orbnen t>ermDgen, ba^ ti&un Sie — tüenn 
mi)t 3Bret=, fo bocfe um meinetiriHen. Sott iä) mic& in SBrer 
Sac&e an ben SSater n)enben, trenn Sie nic&t glei^ ben SDtutl) 
baau flnben fonnen, fo fagen Sie e§, ober bigi^oniren Sie in 
trgenb einer SBeife üBer mi(6; icB geBe je^t für SBre atterBal= 
bigfte Sc6ti?agerf(Baft mitten burc& ben ^oHent^fuBL 

SBr 3o6n groft." 

JReic&arbt 'i)aüe bie legten Beiben Safte ber SnfcBrift brei* 
mal biircögelefen; enblic& legte er fie Bei Seite, ftüftte beuÄo^f 
in Beibe ^dnbe, unb ein Sc&auer, au^ Seligfeit unb Sangen 
gemif(St, üBerfam iBn. ?)lofe(ic& aBer, me au einem (gntf^Iuffe 
getaugt, erBoB er ficb unb Blicfte naä} ber ÜBr. ®ö ti^ar nocB 
ÜBer eine Stunbe Bi^ aur ^Tcittagöaeit im groft'fc^en $aufe. 
SeButfam ri§ er bag erfte S3latt be§ Sriefeö BeraB, faltete ben 
3teft aujammen unb bann rafift nai^ feinem ^ute greifenb, »er* 
lie§ er bie Dffice, in bem t^orbern 3inimer Binterlaff enb , ba^ 
er Binnen einer Stunbe iüieber aurütf fein tüerbe. 

@r Batte ben SBeg na(B feiner jeftigen atüeiten ^eimatB ein* 
gefc&lagen unb traf SDcargaret am ^iano. SQIit einer leiteten 
3}ertx>unberung in iBren 3ügen erBoB fxä) ba§ 9[Räb(Ben, aU fie 



335 

bett ©tntretettben erfannte, bte ft(fe no(6 m erboten festen, al0 
gRe{(!&arbt herantrat unb baö Betüegte Stuge, ofene foglet^- ba§ 
etfte SBort finben 311 fontten, auf fie geheftet Wit 

„'S^ ijobe foeBen einen btreften Srtef i?on Sofcn in Se* 
aug feines 3Sert}ä(tniffe§ ^u ^arriet erlfcalten, ber mi^ öeranla§t, 
©ie einige SORinuten aüein p feften, 5rd§ 9Jtargaret/' begann 
er enblicfe, r,unb cfcne Sie mit bem übrigen Snl^alte ,^u klagen, 
bitte Tcb Sie nur, He]e beiben ®c^Iu§ia^e aufmerffam ju lefen/' 

(5r reicbte ifer mit leife bebenber öanb ben Srief, mit bem 
ginger bie genannte Stelle be^eicbnenb. Sie iwarf nocft einen 
furgen, faft forfcjenben SHc! in fein ®eft$t unb neigte bann 
ben ^D^\ mi) ber S^rift — 9tei(6arbt ]&ie(t fte feft im 3(uge. 
?)(D^Ii^ fc&D§ ein tiefet 9xüt]& in ißre Sßangen, ]xä) üon fiier 
au§ über Stirn unb ©al§ öerbreitenb ; fte ttjanbte ficfc, bie ^anb 
mit bemSSriefe ftnfen (affenb, rafcb ab unb fcjritt nac& bem genfter. 
(5inen Stugenblitf nur ftanb 5Reicbarbt unfcblüffig, im ncicbften 
tou§te er, 'i^a^ iefet ber 3tugenblicf ba fei, [xi) trotte Äiarbeit gu 
fcSaffen, unb !ül6n im innern Srange fd&ritt er ibr na(t. 

„SKargaret, Sie njenben fid) üon mir?" fragte er, an ibre 
Seite tretenb, unb bie öoüe Siefe feiner Smt^Rnbung gitterte in 
feiner Stimme, „bin ii} ein Sbor geiDefen, ta^ i^ einer «&off* 
ttung 3taum gab unb nicbt flob, alö icb nocb bie Äraft ha^^n 

Sie blieb trortlo^ in ibrer Stellung. 

r,9Dcargaret," begann er, bringenber, „feben Sie midb an 
unb reben Sie ein 3Bort ^u mir, i^ fann ni^t fo öon Sßuen 
geben, ebne ba§ StHes, n)a§ i^ bi§ jefet mein ®lüc! unb meine 
3u!unft genannt, über mir ,3uf ammenbri4<t ; fagen Sie mir, 
bin i(ft Sbnen nicbts — ni(btö alö ber geujobulicbe ©efeüf^after 
getüefen? — 9)targaret!" unb aÜer 2)rang feinet ^eraen^, bie 
ganje SBeicbe feines ®efübl6 lag in bem Sone biefe§ leöten 
SBortel 

2)a i)oi fte kngfam ben Äot^f; nocb glübte ibr ®eftcbt, 
unb um ben frifcben STcunb ieW e^ tüie ein 3Bieberf^iegeln ibrer 
erregten Seele, aber au§ ibrem tiefen, feucbtglansenben 3Iuge 
blicfte bem Äarrenben eine ganje SBett öon 2iebe entgegen unb 
lie§ e^ tüie einen url^lo^litben 9?aufd:- über ibn fommen. Sr 



336 

hciiie fie umf^Inttgen unb u?u§te !aum, trte eß gefc&e^en, er 
bebecfte fie, bie üjiberftanb^lDÖ in feinen Slrmen Ifeing, mit Püffen 
nnb fanb fi(^ erfi trieber, a(ö fie, eng an i^n gefcfemiegt, ba§ 
®efi4t an feiner 33rnft gebcrgen i)aüe. Salb aber, trie fic& 
gutomenraffenb , er^ct fie ben ^c)of nnb fafete feine teiben 
^änbe. „®et)en ©ie iet?t/' fagte fte faft angftlict, „ge^en ©ie, 
SSater fann ieben 3tngenb(i(i {)ier fein!" 

„£), er fcK talb SlKeg Griffen — i(S für^te \a bie töfen 
®eifter ni$t mei)X," rief Oieic^arbt im überaneHenben 23enjn§t« 
fein feinet ®Iü(f^,' „aber," fetjte er ^(cfelicfc in beutf^er ®:pra(fee 
fcingn, „fag' einmal nnr »STcax* p mir, SKargaret, unb i(S gel&e!" 

(Sin Säcjeln t^oß tiefer (2ee(e breitete fid) über ibr ®eficbt. 
„®eb ieBt, -3[Rax!" ertniberte fie bentfcb nnb auf'0 ^Jleue öon 
einem bunfeln 9lctb übergcffen, barg fie ben Äc^^f an feiner 
©cbniter. — 

2^en SJücftreg naä) ber Dffice macbte 9iei(fearbt nur me« 
cBanifcb. @i(fc gen^altfam ücn ben immer neu auffteigenben 
(Erinnerungen an bie eben bur^Iebte (Scene Io§rei§enb; batte 
er alte feine ®ebanfen auf ten näcbften, fcbtrerften Scbritt ge* 
richtet, ber fiift al^ unmittelbar f oigenb auö bem ie^t i^cHbradbten 
entttiitfelte. (ic> irare ibm unmcglicb getrefen, gum 9Jlittaggtif^ 
gu bleiben unb bem alten groft rubig unter bie Singen gu tre^ 
ien; eine grage über fein 3(uöbleiben fonnte nicjt feblen, unb 
ebe er ft(b mit einer 2üge ijaif, ö^ar eg beffer, 'i^a^, voa^ einmal 
gef(Seben mu§te, fcfort gu tbun — 3obn foHte nicbt fagen, ba§ 
er feinen 9Jtutb gebabt. (Sr trcKte gerabe unb cffen an 9Jfar« 
garef^ SSater f (breiten, ebe biefer n?ieber mit ibm gufammen« 
trat. Src^ biefe^ flaren Sntfi^tuffeö batte er, in ber £)ffice 
angelangt, bennccb ein ftarfeg ®efübl »cn S^g^n gu übertüinben, 
ebe er naib ber Seber griff, um bie leWe @ntf(beibung feine§ 
©^icffalö b^rbeigufübren, unb eine geraume 3^it trabrte eg, ebe 
er bie ^affenben Stnfangggeilen gefunben unb feine ©ä^e in 
75Iu§ famen. 

2ßa§ er f(brieb, trar ber völlige 3lbbruc! feineö Snnern. @r 

f (Gilberte mit furgen 2B orten feinen früberen ©eelen!amt»f , ber 

,ibn gu einem SSerlaffen be^ ®ef^aft§ gebrängt, big ^arriet'ö 

!I)agtt)if(benfunft «?)cf!^nungen in ibm geirecft, beren (ärfüHung 



337 

Inöter aU einfache Unmo9ltc6feit öor i[)m geftonben; er er^al^lte 
»üit bem inneren ©IM, i»eld)e§ i[)m feitbem bur^ ba^ engere 
Sufammenleben mit ber gamiüe erbiül)t unb ba§ er iüo6I noi^ 
lange feinen lüeiteren Stritt gu einer Slenberung biefer 2Ser= 
I)ältniffe gettjagt Wtte, n^enn nic^t Sobn'g SSrief, tüelc&en er bei« 
legte, il)n jum ^anbeln getrieben. @r befannte, 'i^a^ foeben eine 
SSerftänbignng gtüifcSen il)m nnb SORargaret ftattgefunben , ba§ 
er aber nicfct t>ermöge, rubig gn fein, obne feinem Ddterliefcen 
greunbe bie »oHe Sachlage eröffnet ^n baben. @r fpracfe feine 
SSitte anö; äu§erte feine ^offnnng, ber SSrief njar ni^tö alö 
ein öertranungöt^ctle^ 33efenntni§, nnb fo, al0 er ibn no(i ein= 
mal bnr^Iefen, fcblc§ er ibn mit einem tiefen Sltbem^nge nnb 
fanbte ibn bnr(6 einen ber ^oxkx^ na^ groft'ö «^anfe. 60 
lüar balb i^ier Ubr genjorben, aU er geenbigt; aber er it?n§te, 
'^ci^ %xo\t Dür SSier nie feine SBobnnng verliefe. 

Unb nnn folgte eine ©tnnbe „«^angen^ nnb Sangenö in 
f(6n3ebenber ^ein." ^aib )a)oUtc ifem ber rafd} getbane Scbritt 
al0 bie grö§te Uebereilnng feinet gangen Men^ erfdpeinen, balb 
txakn ibm lieber groft'0 inobtoollenbe 3nge üor bie Singen, 
nnb er f nebte fi^ p Dergegenmärtigen, trelcben Stnöbrnd fie 
lüobl beim liefen feinet Sriefe^ annebmen lüürben, balb über* 
rebete er iii) felbft, ha^ e0 in ber ?age, in lüeli^er er fi4 be« 
fanb, fanm einen anbern 2öeg alö ben eingefcblagenen für ibn 
bätte geben fonnen. S0 war balb fünf Ubr getüorben, obne 
ba§ er gn einem Striae an feinen Slrbeiten gefommen n^are; 
mit ieber tüeiteren 9JJinnte aber begann mebr eine ftiüe Sangig* 
feit über grcff üergogerte Slnfnnft ficb feiner gn bemä^tigen, 
nnb bod), n?enn er ft^ ibn eintretenb t^aä^k, bätte er tk ®nt= 
fcbeibnng gern nocb ireiter binanögef^oben. 

2)a öffnete fi^ t'löfelicb, ebne ha^ er ein tiorberige» (äe- 
raufcb vernommen, bie Sbür; ernft trat ber alte 'S)anbel0berr 
in0 3immer unb f^ritt mit einem: „kommen (Sie berein, 
5Rei(Jarbt!" binbnrcb. — Ser 3lngerebete aber batte nicbt gu 
; tagen öermocbt, ob bie Söorte furg ober frennblicb gen^eien n^a^ 
i ren. 9tnr einige Sefnnben gebraui^enb, um mit einem frcif= 
tigen Sttbemguge feine S3rnft gn eriüeitern nnb feinen gangen 
9)iutb gufammengnraffen, folgte er. 

(£in 5)eutjc^er. 22 



338 

groft l&atte fi^ auf einen bet 2)iöan§ getnorfen unb beu= 
ide mit einem: „©etjen (Sie ftc& einmal I)ierl&er, lieber greunb!" 
auf einen bereitö I)erteigegogenen ®tul)l. 3ßie ftcb einen 9[lRo= 
ment fammelnb blidte er üor ftcfc nieber, Sieic&arbt aber meinte 
n?äbrenb biefer ?)aufe fein eigene^ ^ers fAlagen gu boren. 

„Sie baben mir einen SSrief gefanbt/' begann enblid) ber 
(Srftere auffebenb, r,unb i(b mu§ Sbnen fagen, ba§ SSieleg be§ 
t^arin Sntbaltenen mir nicbt gang unbelannt xoax, njenn t(fi au6 
laum einen fo rafdben (Scbritt ix»ie Sbren beutigen i?c>n Sbnen 
ertt^artete. SBie alt ftnb Sie n?obl @ir?" 

„©inunbgtoangig Sabr geujor^en!" entjiberte ber 2)eutfd)e 
balblaut. 

„Very well, imb DJtargaret ift erft ftebgebn," nidte groft; 
„i(b geftebe Sbnen aber, t^a^ i(b bie atlgufrüben ^eiratben ni(bt 
liebe, ujenn icb aucb Sbrer geiftigen 9?eife gern noUen Ärebit 
gebe. @elbft Sobu bat nocb Seit, befcuberö \>a bur(b bie Ueber^ 
fiebelung üon ^arrief ö Spater jebe 9lDtbtüenbig!eit für eine be* 
eilte SSereinigung ber iungen Jeute iregfäüt, unb icb trerbe tbm 
nccb beute meine 3lnfid)t barüber mittbeiten. Snbeffen/' fubr 
er nacb furgem (Scbujeigen fort, trcibrenbbem langfam bie garbe 
in 9iei(barbt'ö 25ac!en gen?ic[)eu n^ar, „trifl id) gern biefe ®e* 
iegenbeit n^abrnebmen, um Sbuen offen meine Slbficbten unb 
2i>ün1(be in S3e5ug auf Sie mitjiutbeileu, fo icenig icb au4 baran 
Iciä^k, M% bieg iel?t f(bon gef (beben fofie. (Sie ftnb mir lieb, 
Sieicbarbt, i^ babe -Vertrauen gu Sbrem (5bara!ter unb Sbter 
eigentbümliÄ gebilbeten -3latur, unb i^ babe mir gefagt, tia^ 
Sie einmal für Sobn, fobalb biefer ^a^ ©efcbäft übernäbme, 
eine notbn^enbige ©rgängung bilbeu U)ürben, n?äbrenb einige 
l)}lange( Sbrerfeitö, U3enigften§ 9Jiäugel für unfer 3lmerifa, bie 
gerabe auö Sbren beften Sigenfcbaften entf^ringen, burcb Sobu 
varali)fti*t tnerben mü§ten. Scb babe mir ferner gefagt, alö icb 
bie erfte Stbnung öon Sb^^^* Steigung gu SDcargaret' erbielt, 
ta% e» ein reiner ©etüinn fei, n?enn beren mütterlidbeö 2Ser* 
mögen für baö ©efcbäft burcb Sie erbalten blieb, unb fo ge= 
ftebt Sbnen ber Kaufmann, ba6 Sb^'^ SBünfcbe mit bem natür* 
liijften Sutereffe meinerfeitö gufammentrafen, benen icb alö 
9Jlenfcb, ber icb felbft meine Äarriere 'ccm armen 6ler! auf ge* 



339 

imi)t l)abe, faum ^iwa^ entgegen gn fe^en Q^ijaU Väüe. 9lter 
Sie ftnb nocb in einem Süter, Sleic&arbt, in wel(i)cm fic&, je 
ml t(6 anä) tion S^nen I)offe, niemals eine teftimmte ®arantte 
für eine 91eignng geben la§t, nnb SKargaret frf( etenfaß^ erft 
no(6 bie 2Belt fel)en nnb fi(ft prüfen; i(i) njitl jel?t nic&t ftßrenb 
in ein 2Serl&ältm& greifen, ba§ ftd& einmal entfpcnnen 6cit, in= 
beffen laffen (Sie Dortäufig ein Sal&r ober langer i?erftrei^;en, 
ebe ®ie mir tnieber einen $5rief, ä{)nli(t bem I)entigen, fcfereiben." 

SWit iebem SBorte beä (2pred)enben n)ar bie garfce mein* 
in 9ieicbarbt ö ®efi4t ^nrüdfgeM)rt, feine 3lugen giänaten anf 
unb n^nrben grö§er, an^ifc&en i()nen inbeffen ftanb eine fic&t(i(fe 
veinlic^e Spannung auf t)Oi^ „aber" be^ ®d)ln6jat?eg, ta^ nicfct 
augtleiben fonnte. ©0 fam, unb fanm i)aiU er t)en Sinn be|= 
felben ergrünbet, alö er aucfc auf);u'ang nnb mit teiben «öcinben 
bte Süedbte be^ alten ^exxn fa§te. 9Jtr. ?lroft — ! melfer tiefe 
i^n feine innere SSen^egnng mä)i fpre^en. 

„All right, Sir!" ic^ n)ei§, xck Sie'ö meinen!" rief Sener 
fid) erßefcenb nnb fräftig beö jungen O3]anne0 «öanb f^üttelnb, 
„bleiben ©ie, njie Sie finb, xmb Sie forgen für nnfer beiber= 
fettige^ Sntereffe. — " 

Steic&arbt n^ar na4 feinem 3(rbeit^^lat?e jnrücfgefebrt, aber 
eg litt ibn l)ier nid}t länger; er mnfete binan^ unb fidb IW 
ma(6en. ?aufenbe ©ej^äfte gab e^ um biefe Sage^jeit für 
il)n faft nie, unb fo griff er nad) feinem ^bute , rafct)en ®(ftrit= 
tee bie £)ffice t?erlaffenb. -3ln bem 3tnögange gur Strafe lief 
er faft einen ibm begegnenben 5)3lenfd)en über tm Raufen, füblte 
]{&) aber aucb augleicb feft am 3lrme gefa&t. „Sßag ift'ö benn, 
brennt'0 oben?" 5)er ^u^^ferfc^mieb war eS, ber ibm luftig bie 
äßorte entgegenujarf unb ha^ ®efid)t beg (äilenben na^ bem 
feinigen fe^rte. 

„93(ei§ner!" rief ber Se^tere angenehm überrafi^t, tüo fteclen 
Sie benn, l)^^ ii) Sie niemals met)r fe^e?'' 

„Slrbeit, für^terlicbe Slrbeit, aber anä) SSe^ablung banatfc!" 
inar "1)^ ©rlüiberung, „er I)at feinen 5Dlann gelaunt, ber SDRr. 
groft, aU er mi(ft unterbrachte, unb gen^ufet, n?aö xä) brau(t>e. 
3Ro^ Sttjei Sabre fo, JReiiSarbt, unb ic^ babe mit meinem S3iö- 

22* 



340 

eben gufvtmmen eine ^arm, toie fte mir fd}cn lange in ber -)caje 
ftecit. Slter no(6 einmal U)a0 rebeßirt fcenn in 3l)vem Äo^^fe?" 

3{eic&arbt tlicfte ifen mit (encbten^en Singen an. „Sie 
njiffen noc& immer nid)t, njarnm icfc I)ier fcrt lüottte, nnb nid)t, 
trarum i($ iineber blieb/' fagte er mit gebämv^fter Stimme; 
J)aben Sie iüot)(, al0 Sie in grcft'ö ^anfe tuaren, eine innge 
Same bcrt gefekn?" 

®efvannt nic!te ber Stnbere. 

„9}tei§ner, ta^ unr^ meine ^vvan!" rief i()m Oieiijarbt im 
aue^brecbenben ©lücfe in'o Dbr, fa§te bann beffen Äol^f mit 
einem berben S^ütteln jiDifcben feine $anbe nnb eilte baüon. 
£)er ^Snpferfcbmieb aber fat) ibm einige Se!unben tt)ie i^erblüfft 
nacb, Iie§ ^ann einen baiblauten ^"»fiff boren unb brummte, mit 
ber gauft in bie flaije «&anb fcblagenb; „SÖabV; unb tüieber 
u^abr: 5cnr immer laufen (äffen, tüa^o fid) nicfet balten 
lagt!" 



Jtuei Wiim. 



k 



^. 



(Ein 3lbenteuer in bcn üiptn. 

60 ti)ar 3irdttag, aU er auf bem fteil auffteigenben Ijol^rigen 
?)fabe ba0 @nbe be0 S5$albe§ erreichte unb fein erfter freier 
SB(i(i auf eine ®ru^pe uon Steifenben unb 3!Jtauttl&ieren traf, 
tüel(fee, ben Serg t)erab!ommenb , UJie in ©rraartung eine0 
9ia(fef olgenben , $alt gemacbt Satten. 6in altlicSer, ][)agercr 
ÜJJann mit forgfaltig rafirtem ®eftc&te U)ar in lebhaftem ®e= 
fpracbe mit gujei gül)rern begriffen, balb na^ ber einen, balb 
na^ ber anbern ©eite beö gerflüfteten Sergej beutenb, n)äl)renb 
ein gujeiter, iüngerer üon feinem Sl)iere I)erab bie ©eberben ber 
gübrer gu beobachten fcbien. ^aum tüar inbeffen ber aufn^ärt^ 
fteigenbe SBanberer ficbtbar gemcrben, aU aucb ber Steltere ficfe 
Don ber ©efettfcbaft wanbte unb ibm entgegenfcferitt. „^aben 
Sie tüobl Semanb auf Sbrem SBege l&erauf getroffen?" fragte 
er, leicbt feinen ^iit berübrenb, unb fein Stuge fc&ien in Sorge 
bie 3lntn)ort 5u ertüarten. 

„9li(St, feit icS ben SBeiler am gu§e beö Sergej t>erlaffen!" 
gab ber 3lngerebete bereitnjiHig gurücE, unb mit einem rat6= 
lofen Äopfjcbütteln brebte fid) ber Srager lüieber naä) feinen 
Begleitern. 

„(g0 mrb fcbon fein, tüie ii) gefagt," Hang je^t in eng* 
lifcber ©t^ra^e bie ©timme beö 9{eitenben, tt?äbrenb ein beut- 
li(!ber 3ug Don SSerbruö ftcb in bem fteifen, Don einem bünnen 
Sadenbarte umfdumten ©eftcbte geltenb macbte ; „eö lüirb 
U)ieber auf eine Ueberrafcbung binauölaufen. 9JJi§ bat ibren 
eigenen SBeg binab gefugt unb gutft bßcbftenö fpäter bie Slcbfeln 
über unfere Seforgniffe.'' 



344 

2)er 5{eltere Xioanik fitfc aßöernb feinem 9Wault6iere gu, unb 
ber Sefraflte, Xüelä)ex iet^t für bie Steif enben tiicbt me^r öor» 
Tjanben gu fein f^ten, fc&rtit mit einem leic&ten SufammengieSett 
ber brauen an ber ®ru:p^e i^orüber. 

,,S)er Ungeaogenteit nacfe Snöiänber!" brnmmte er; md) 
kargem inbeffen glitt ein 3ug t)on l^anne liber fein ©eftcfct. 
,Mcä)k \i)oU einmal bie ^^otengirte 3lrroflang biefer 5J}ii§ feigen, 
bie iebe ©orge ber Sfcren mit 9(4felantfen abtneift!" 

@r fcfeien, ftitt Dor fic^ t)inläd)elnb, 't^a^ 33ilb gu tierfolgen, 
tiö er gn einer ^ote gelangt tnar, too ftc& ilfem ein freier SlidC 
in baö grüne 6tamDnni)tI)aL bem er entftiegen, unb auf bie 
tüilbe 9llV^enfette mit il)ren ^äu^tern t^oH einigen (Sc&neeö unb 
blinfenben ©iegit^feln bot. 5)a lieS er, eine Sßeile raftenb, ta^ 
9luge runb um laufen. 

„All that's bright must fade!" begann er mit SSumö gu 
beftamiren, „mufe tiertrellen — unb meine lurge ?uft nur gu 
gefc^trinb!" fulftr er mit einem balben (Seufger fort. „SKorgen 
gebt'0 lieber beimujärtä, an ten 3l!tentif4f unb bann inirb'ö 
I)ei6en, icb l)ahe nur eine 93(obereife gemad)t, bereu Soften unb 
3eit i4 njobl gu efwaC^ öefferem f^äüe tiern^enben fßnnen. — 
3tu(^ gut!" nirfte er, „ber greubenbed&er in biefer SSelt foU 
nun einmal feinen S3cbenfa^ Ifeaben; beß DJcenfc^en 23eruf ift 
feiten feine S©al&I, unb trenn ^flicbterfüKung nid)t oft fcjnjer 
tDÜrbe, träre fte !aum eine Sugenb — trir trerben aU tugenb* 
l)after SDIenfift n?ieber treu im alten 3od)e gieben. 2)a0 ^eute 
aber", fefete er, mit beltem 3(uge ben Äct^f bebenb, bingu, „ge= 
bort nocb ungetrübt mir, unb barum öorträrtö!" 

Sie ftattlicfee, jugenblräftige ©eftalt, tüie fte je^t elaftif(!b 
bie Sc!bnjierig!eiten be^ fteileu Serg).^fabe§ überiranb, bot eine 
ber Srfcbeinungen , an benen untüiUfürltcb ^a^ Sluge beö S5e= 
fftauerö baften bleibt. Sag Olangdben mit aufgef<!bnatltem 
?)laib , ber Stotf mit bem ®em§bcrn unb bie ftar! befoblten 
(gcbube beuteten ben gu§reifenben an, ujäbrenb tk einfache, 
aber feblerlog ft^enbe Äleibung, bie feine SBäfAe unb bie gange 
S3eu?egung ben SWann au§ ber „guten'' ®efeßf(fcaft Derrietben. 
Unter bem grauen, niebrigen gilgbute büßten ein 9)aar leben* 
bige, ieben ©egenftanb mit SSeftimmtl&eit erfaffenbe 9(ugen ber- 



545 

tocr, unb ber bunfelBtonbe, iijenn au(S noc& lueic&e (S^nurtbavt 
gaB feinen frtWen Sögen einen iroljltlbnenben StuöbrndE t>on 
9]Qannlic6!eit. 

91a4 einer Ifealben Stunbe Irdftigen 3(uffteigen§ begann 
eben 'ta^ „^c^xnf, eine aU 6rfriWung§(ofaI aufgebante ftei* 
nerne ^üüe, üor feine Sfugen jn treten, aU ein :plctj(icfeeö bcttner= 
cil)nli(!beö ©e^raffel an^ fc&einbar geringer (Sntfernnng, üon 
gal&Ilofen nac^ unb nac6 öerbaKenben (Beilagen gefolgt, ibn 
auffah^en Iie§. @§ !lang, alö bre^e'ein ganger 33erg sufammen 
unb fenbe feine gelfenmaffen in einzelnen riefigen Stütfen in'ö 
Sbal binab ; eg n^ar nicbt ber ©onner ber 2aÄ)ine, e6 n^ar "t^ac^ 
ganj beftimmte',®erauf(b eine» inaffenbaften (Sinftürgen^ unb 
SerfcbeHenö, baö aber naä) !aum gujei SKinuten in einzelnen, 
au§ ber gerne berüberüingenben Sauten erftorben irar. 

Sine furge SCeile nocb bcrcbte ber Söanberer, aber fein 
2ün ftcrte mebr bte tiefe Stille ber ®ebirgömelt, unb mit einem 
Äov^ffdjütteln ber SJerujunberung begann er in bequemerem 
Schritte ben geringen SKeft ber «&oI)e gu erfteigen; faum batte 
er aber ben 33ergrücfen neben bem „^o^vig" erreic&t, aU aucb 
Xjcr bem ibm n?erbenben 9lnb liefe bie faum erlebte Ueberrafd)ung 
»ergeffen fcbien. ®aö fogenannte Si^meer, ber ebene, gujei 
Stunben ireit fitS erftrecfenbe ©i^^fel be§ 33oiö=@letf(berö, tag 
in feiner gangen Sluebebnung unb irilben ?)racbt i^or ibni. 
SDunfele rieftge gelfenmaffen, nur auf ifcren «^ciut^tern mit blen= 
benb ujeifeem (Sdbnee geftftmürft, ummauerten in gn^ei Sritt= 
tbeilen hie (Si^fta^e unb boten in ibrer rauben 51a(ftbeit unb 
gerriffenen gorm ein 23ilb, ha^ burcb feine 5J}aieftät erbob unb 
in feiner troftlofen Debe guglei^ nieberbrütfte. «hinter ibnen 
unb burc& fie toerbecft liegt ber S[Ront=^lanc, unb untüiHfürlid) 
fünt fi(b bie Seele bei bem ©ebanfen baran mit neuen riefigen 
3Sorftellungen, bie fi^ mit bem, Xüa^ bem 3luge geboten tft, 
gu einem notb gen^altigeren ®angen t>ereinen. 5fta(b ber Sbal^ 
feite gu aber fiel ber ©letfdjer me ein gefrorener SBafferfaH 
in ^unberten ber feltfamften Formationen, überall \)on bunfeln 
©galten gerriffen, binab, unb über biefer trilberbabenen, er= 
ftarrten 5^atur lag ein Scfciüeigen, in a^eltbem bie bier unb ta 
au§ üerborgettcn ^cW^ auffd)ie§enben Sunftfäulen, bie einen 



346 

3lugenbI{cE ben ^orisont umlagerten unb bann in öleic&er ratl&jel- 
feafter Schnelle üerianfen, irie ba§ 3luftau(6en rieftger 33erg= 
geifter erfcfctenen. 

®er gieifenbe tuar in ftillem Sefdjauen langfam üorn^ärtg 
geWritten unb ftanb ie^t t>or bem ^fabe, ber, gtüifcfeen ben 
»^inberniffen ber Umgebung ficfe Ifctnnjinbenb, nad) berSiöfla^e 
hinüber fiibrt; inbeffen fcbien fein langfam umberfcbujeifenbe^ 
3luge einen anbern ?)unft für fein näcbfteö 3iel entbedt gu 
baben. ©inen gleiten fiftmalen Sufenjeg, ber fi^ am Slbbange 
beö Sergej binfc^Iängelte, betretenb, iranbte er ficfe einer Seifen* 
:partie gu, irelcbe bie SWöglicbleit für einen nocb weitem 9iunb= 
blicf toerfpraci; nacfc balbftünbiger, immer rauber toerbenber 
äBanberung inbeffen blieb er plö^HA fteben unb fal) überrafcbt 
um fi(b. Untneit üon ibm fcbien ber gange 2lbbang einer ^cbe 
fi(J) loögelcft, mit ben gewaltigen Srümmern feinen äßeg üer^ 
rammelt unb Selfenftüdfe ber größten Simenfionen biö weit 
binüber na* bem @ife beg ©letfcber^ gefcbleubert gu baben; 
ringsum ftarrte ibm \)a§ S3ilb wilDer Serftorung entgegen; ta 
aber, wo ber %ali augenfcbeinliij gefifteben, erbob ficb, alle 
anbern (Spitzen übercagenb, eine wobl fünfbunbert gu§ bobe, 
ben 23rucb beutlid) geigenbe gelfenwanb, unb ber junge SDknn 
üermocbte ficb ieöt baö vernommene ©eräufcb beim ©rfteigen 
beö 33erge0 gu erftären. 2)er ©turg ganger ??elfenmaffen, bie, 
t)on ©ebirg^waffern unterwaf^en, ibren Stüßpunft i?erloren 
baben, ift in biefem Sbeile ber Silben tixi^a^ nur ®ewobnlicbe6. 
Sangfam unb aufmerffam mufterte er bie -J^öbe; nacb lurger 
SSeile aber bli^te fein 3tuge auf unb beftete ficb feft auf einen 
?)unft, wo bie gortfetjung ber ©ebirg^fpitjen fi(fe an bie ge= 
bro(f)ene (SteÜe anfcblo§. 2)ort oben bewegte ficb ßtwaö, aber 
bie (Entfernung war gu gro§, um bie 9iatur be0 auffaHenben 
®egenftanbe0 gu unterfcbeiben , unb rafcb batte ber Sleifenbe 
ein üeineö gernrobr beröorgegogen, balb emfig ben wabrge* 
nommenen ^j}un!t auffucbenb. Sefct batte er ibn gewonnen — 
eine weiblicbe ©eftalt, ein weifeeö Su(b fcbwingenb, ftanb Dor 
bem ©lafe, unb ber 33eoba*tenbe meinte bie Singen berfelben 
fo beftimmt auf ficb gerietet gu feben, ta^ er ni^t gweifeln 
fonnte, fte babe au* feine ©eftalt entbecft. @in f leiner runber 



347 

Strol&^ut mit tüefeenbem (Soleier betfte il)ren Äc^f, eine leiste 
^üUe, bie i[)ren Dberfor^er geborgen, toax üon ber redeten 
Schulter gelitten, um bem SIrme freie 33ettegung gu geben, 
unb bem jungen SOcanne fc6o§ ^lü^(ic& feine lürglicbe Segeg« 
nung mit ben fceiben bergab gel)enben 3teifenben burc& ben 
Äüpf. Sie hatten um ben SSerb(eib einer jungen 2)ame geforgt 
— bort oben in ber fcbtrinbetnben ^öbe ftanb biefe iebenfaH^, 
enticeber üerftiegen, ot^er bur^ ben 23ergfturg Don ibrem 9iücf* 
ireg abgefcjnitten. (5r ^ob beibe ^änbe gum St^ra^robr ge* 
formt t)or feinen SOlunb unb abmte ben getlenben 3iuf ber 
J&irten nai, unb loenige Sefunben banac6 fam ein üon ber 
8uft ijaib üern^ebter l^aut, t)on einem ftärfern Scbmingen be§ 
iüei§en Sudje§ begleitet, aU 3(ntn?ort. Sr erfannte f(i)neH ge* 
nug, ta^ fie ^ülfe üon it)m ertoarte, bamit aber trat aucb baö 
23ilb, ha^ er fü üon bem SSefen ber ftolgen „acbfelgutfenben" 
9J}i§ entworfen, üor feine Seele, unb neben bem einfa^en ®e- 
böte ber SRenfcb liebfeit, ibr beigufteben, füblte er einen fonber* 
baren Sieia, bie ^efanntfcbaft eineö folcben ©barafterö in biefer 
ungeiröbnli^en 5age gu macben. 

6ine balbe 93]inute überlegte er, ob er ni^t gu größerer 
SiÄerbeit naä) bem „^o^pig" gurücüebren unb Seiftanb auf« 
bieten foUe. 2)a^ ^auö aber u?ar üon bier tüobi eine ©tunbe 
SBegeö entfernt, bie 3(bgefcbnittene mo^te n^abrenb feiner langen 
Slbioefenbeit, in eigenen 3}eriuSen ficb gu belfen, ibren (Stanb^» 
punft änbern unb bann ni^t ttjieber aufguRnben fein, unb über« 
bieä war eö ungen?i6, ob ba0 -^o^^^ig augenblitflicbe $ilfe gu 
bieten i^ermoge. 3n rafdbem Sntfcbluffe tnarb er mit ficb fertig, 
ba^ SSagftürf allein gu t^erjucben. Sr toar fein 9leuling im 
Srflimmen i?on Seifen; fein 9llpenfto(i unb ein in feinem Stangen 
befinbli(ie§ «öanffeil batten fcbon t^erfcbiebene SWale bei feinen 
oft fübrerlofen Streifereien ber legten SBocben ibn au0 bebenf« 
li4en l^agen befreien muffen, unb alö er ie^t fein SafcbentuiJ 
an ben Stocf befeftigte, um ber S^erirrten ein Seieben feiner 
3lbficbt gu geben, füblte er fein Unternebmen faum anberö al0 
wie ein ;nfanteg 2lbenteuer auf ficb wirfen. 

Sine geraume SBeile inbeffen lie§ er umfonft bie 3lugen 
an ben fteil aufftrebenben Seifen umberf cb^^eif en , um irgenbwo 



348 ; 

eine SJJcgUftfeit für ein (Sm)3orfteigen in entbeden, biö enblt^ 
fein 23licl üon einer tüeit oben befinbli^en Sdjlu^t auf eine 
fecrunterlaufenbe bunfele ?inie fiel unb er l)ier mä} müMeligem 
Ueberüimmen ber feinen 3Beg öerfverrenben ©teinbloöe einen 
aufujdrtö fübrenben Slbfa^ t»Dn faum fe(^§ In§ aä^i 3oH 23reite 
fanb. £)ftne 33ebenfen inbeffen betrat er, ft^ l)art an ben Reifen 
fd)tntegenb, bie 0efäl)rlic5e 33al)n, bie oft, lelmanfteigenb, feinem 
gu§e faum ben notbigen ^alt bot, oft in rauben 3lbfa^en bie 
öoKe SO^u^felficberbeit aur (Srfteigung berfelben erfovberte, unb 
balb erfcbö^^fl t)on ber gemaltfamen §(nf^annung aller feiner 
Gräfte, aber frifcben ®eifteö erreichte er enbli(ft bie ©cbludbt, 
in iüel(feer t^a^ Don ben gelfengipfeln berabrinnenbe (£d)nee« 
lüaffer lüie ein Keiner Sa^ riefelte, «^ier rubte er eine !urge 
9Janute unb begann ficb bann forgfältig gu orientiren. (är 
ftanb ein gan^eö ©tudf feitn^ärtö be§ ?)un!te0, auf lüel^em er 
bie toeibli^e ®eftalt erblicft, unb feine Stufgabe, fobatb er fi^ 
einen 3Beg in bie böberen 9tegionen ber gelfen gejdbaffen, 
mu§te eö fein, ft^ bem abgefdjuittenen Drte Don ber (Seite 
ober bem JRücfen inögliÄft gu näbern, bort aber erft nac^ Sage 
ber Umftänbe über bie iDeitern (Scbritte gu entfd)eiben. 

93orfici)tia !letterte er in ber ®d)Iucbt treiter aufmartö; 
recbtö unb linfö erfiftienen ein^^elne gelfenftüc!en fo Don SBaffer 
au^geiDajcben, ba6 ficb ganje Noblen gebilbet batten ; balb aber 
bvad)en bie @eitenu?änbe ab, unb ber ^Kletternbe gelangte auf 
eine Slrt jcbmaleö ?)lateau, ia^i nacb alleu brei Seiten bin in 
einem ®eioirr Don gdbnenben 31bgrünben unb jerriffenen ®ranit» 
?)^ramiben enbete; naä) einem langfamen, fdbarfen Otunbblidfe 
inbeffen geigte fi(i ibm an ber gelfenmauer, bie er fo eben 
burd)fd)nitten, eine 9lrt natürlidjer, aufwärts fübrenber Siinne, 
unb mit ^ülfe feinet in bie ^rücbe beg ®eftein6 eingebaften 
Stocfeö gelang e^ ibm, bie ^obe berfelben gu erreid)en. ^äi) 
einer Sßeile mübf^ligen Äletterng erioeiterte fi(b enblicb ber ge* 
iräblte ?)fab unb iDarb ebener; balb begann er ficb aber na4 
Derfcbiebenen (Seiten gu tbeilen, unb ber junge SQlann fab fld) 
in ein DoHigeö Sab^rintb Don riefigen SlMen, aufftrebenben 
Regeln unb gerflüfteten (Steinmaffen Derfefet, 'i^a^ eg ibm gut 
Unmogli(bfeit maiftte, eine beftimmte SRiÄtung eingubalteft; 



349 

iefet Won n>u§te er nic^t xtieiix, ch er ftc& m^t i?pn feinem 
Siele me^r entferne, a(^ fid) tl)m nähere, nnb streif einb ftanb 
er enblicb ftill; fe^te öon Dienern bie ^änbe an t^n SJinnb unb 
(ie§ n?ieber6olt einen gettenben 9iuf erüingen. 2tber fo fcfearf 
er ani) anfßorcbte nnb fo fiijer er ancft üfceraengt \i)ax, in ber 
ifen nmgefcenben SobtenftiHe felbft einen fc&n?acben Slnürortlant 
öerne^men m muffen, fo brang boi^ nicfetö a(3 ha^ rerein^elte 
Sropfen beö fd)melsenben (Sc&neeö nm il)n an feinem Dfcre. 
(gr fal) ein, ha^ er bie neue ^cl)e be§ ©ebirg^ange^ errei^en 
niüffe, nm freien 35M nnb Sicber^eit für feine n?eitern Sc&ritte 
p erlangen, nnb bie näcfcfte Stelle benn^enb, u^elc&e il)m bie 
gjJcglicbfeit für ein 2(ufa?ärtöfommen an bieten fcfeien, begann 
er mit ^ülfe feinet ^afenftotfeö öon 3(bfaft in Slbfat? in bie 
|)cl)e an Üimmen. 5)a fal) er ^lötjlid) bie t>on iftm genommene 
Sinie t>on einer 9{rt 9)fab bnrijfcbnitten, an njel^em ^ier nnb 
ba augenfd)einli(t 9J?enfd)ent)änbe tbatig gemefen, nnb alö er, 
mit nen ern^acfeter Srifd)e biejem folgenb, nm eine t)ernorfprin^ 
genbe 6cfe bog, erblicfte er in !nraer «?)ö6e feittüärtö bie ge« 
fucbte, ten ®ebirg^!amm überragenbe gelfeniranb. S)ort enbete 
bentü^ erfennbar berSÖeg anf einem gen?a(tigen gelfentüürfel; 
»ergebend aber blirfte ber ©m^orftimmenbe nacfc ber ®efta(t 
ber -2>erftiegenen nml)er, nnb aU er enblid) bie &bke ber Sßanb 
erreicht, ol)ne ta^ fein ie^t frei nmfcerf (Streif enber SSiid anf 
irgenb etn^aö ?ebenbe^ getroffen, aB fein Singe untrißfürlid) 
ben rerftaltni&mciöig bev^nemen ^Pfab »erfolgte, tüe(Äer in ber 
S^itje l)eranf führte unb ber nnüergteic^li^en Slnöficfet falber, 
ireli^e ficfe i)on l)ier über bie ganae 3lnöbel)nnng beö ©i^meereö 
unb bie benachbarten ©(etfijer bot, angelegt fein moi^te — ba 
fam il)m ^(ot^lit^ ber ®eban!e, bafe er n^o^l ron einer mutl)= 
tritligen Sleifenben gefo^^t U)orben fei nnb biefe (ängft if)ren 
fiebern 9incfaug genommen l)abe, tr)äl)renb er mit 2eben^gefal}r 
ftcb t)on ber ©letfcberfeite einen SBeg ^n ber ^öU gefud)t. 
9lo^ einmal lie§ er ba^ Singe ieben Sl)eil feiner Umgebung 
überlaufen, er glaubte mit ©icberlfeeit ben 5^unlt beftimmen 
au fönnen, voo \>a^ SDRäbcfeen geftanben, unb ein tiefer 3Serbru§ 
begann in il)m aufaufteigen. gaft nur nm einer Sänfiftung 
röUig fiijer au trerben, lieg er ben frül;eren ^irtenruf über bie 



350 

gelfenl)äu^ter flinken — ein gelfenfac&eö S(fto antti3ortete; mitten 
barunter aber tonte ein fo geller 9iuf auö geringer Entfernung, 
t)a% ber junge 53lann ein unn^iUüirli^eö Stufgucfen ntcfet t)in= 
bern lonnte; umfonft aber flog fein 3luge nai^ ber Stiftung 
beg (Bö^aUe^, um ben 9lufentbalt ber SJufenben gu entbecEen — 
überall bliclte ibm nur ber nadte, ungebroi^ene Äamm ber 
gelfen, u?elcbe jenfeitö (teil I)tnabfielen, entgegen. SSon 91euem 
flang fein (Schrei, Don bleuem lam bie -Jlnttnort, tarn beutlic!^ 
ienfeitö beö gelfenfammeö l)erauf, unb mit einem Äcpff^ütteln 
ber Ueberrafcbung l)ielt ber ©u^enbe bie 9(ugen feft auf ;bie 
©teile gel)eftet, wo bie Stimme laut getrorben. 9[Rit gebn i?Dr= 
ftcfttigen Scbritten lie§ fi(J ber ?)unft erreichen, als aber ber 
junge SDtann fi^ ber Äante beö gelfenpgeS genähert , legte er 
ft(6 ^latt auf ben 23cben unb f(ftcb bann feinen Körper 
langfam ücr, bis er tief unten ben i^cn ibm guerft »er* 
folgten ?)fab erblitfen fonnte. 5b(6 einige Soll iweiter Dor» 
gerüdt, bemerfte er etuja ^d)n gu§ unter fi(fc ben SSeginn eine§ 
3lbfafeeö an bem gelfen, n^elcfeer mit bem abgelöften 2beile ber 
benad&barten SBanb in Serbinbung geftanben gu ijaien fcbien 
unb ficb in feiner Sortfel?ung verbreiterte. 9l(ö er jefet feine 
©timme boren liefe, flang eS nur einige ©cbritt feitnjärtö in 
I)alb gebrochenem, ben englifcben 9tccent beutlicb »erratbenbem 
grangöftf^ berauf: „«^ierber, SDionfieur, unb ujenn Sie dxüa^t 
ta^ als ©eil bienen fann, bei ficb bciben, fo laffen ©ie eg ber» 
ai, i^ benfe mir bann felbft belfen ju fönnen!" 

„91ur einen Slugenblidf ®ebulb, 9!Jti§!" gab ber Stngerufene 
in i^ötlig f(bulgerecbtem (Snglifcb gurücf , fi(b rafd) ber ©egenb 
beö Soneö gutüenbenb, unb in ber nacbften ©efunbe inar er be= 
reitö mit bem £)effnen feineS 3ianaen§ befcbäftigt. 2)aö ©eil 
erfcbien, unb im Sluge begann er eine 9ieibe von knoten binein* 
gufnüt^fen. Sin ben nacbften geeigneten ©ranitboc! befeftigte er 
ia^ entgegengefe^te ®nbe unb lie§ bann bie Änotenfeite nacb 
ber Stbgefcbnittenen bincib. „2Serfu(i)en ©ie nur, fi^ binauf= 
anarbeiten , big meine •5>anb ©ie erreicben fann,'' rief er, ft* 
tüieber :platt auf ben 23oben ftrecfenb, unb unmittelbar barauf 
fab er aucb ia^ ©eil ficb anfvannen. SKit angebciltenem Sltbem 
ujartete er; er tijagte e0 nicbt, ben Äo^f lüeit über ben Slbgrunb 



351 

ftU [tredfen unb bannt bie eigene fefte ?age für bie notl)tijenbig 
irerbenbe ^ülfe ^u gefalferben, obgleicfe tl&m baburij ber SSltd: 
in bie Siefe entging — ba fa]& er in feinem ®eftc&tgfreife einen 
niedergebogenen Mc)}f üdU brannen golbig fcbimmernben «?)aare§ 
ert^^inen, t)inter trelcbem ber gnrütfgetüorfene Strcl&tnt an einem 
Sanbe fiing, gn^ei fd)male Sdjnltern folgten, unb mit fefter 
^anb griff ie^t ber junge SORann unter beibe 9(rme ber ^erauf^ 
Üimmenben. 3n biefem Stugenblicfe aber f^ien e^, a(§ ujerbe 
biefe üon it)rer ^raft üerlaffen; mit einer ©(itrere, u?elc&er ber 
©aliegenbe !aum gemahlen toar, fül)Ite er :^(Dt^(i(6 bie gange 
Saft be§ ^ör^erg an feinen Rauben I)ängen unb in auffteigen* 
ber Stngft rief er: „?Rocb eine einzige Slnftrengung, 9i}ii§, unb 
Sie ftnb oben; ftemmen Sie bie ^nie gegen bie gelfen; iefet — !" 
eine ftcbtbare 3(nftrengung erfolgte, unb mit einem fräftigen 
3uge ri§ er ben Dberfor^er ber ©efälferbeten über bie gelfen« 
!ante herauf. Ärampft}aft fa§te fie ftier nac& bem am 33oben 
fiinlaufenben Seile, in ber näd)ften Sefunbe aber u?ar an* 
Sener auf feinen gü§en, ilftr mit einer furgen Slnftrengung aur 
»oüigen (Srreic&ung beö fiebern ®runbeö i^erfielfenb. Sie er= 
6ob fti^ an feiner «^Janb langfam t?on il)ren Änieen — unb eine 
I)cl)e, fc&lan!e ©eftalt, bereu iugenblicb ^oüe gcrmen baö" eng 
anliegcnbe, biö gum vf)alle ge)cbloffene ,!^leib beutlicb abzeichnete, 
ein bleiches ©eftcbt mit großen, bunfelbef^attcten Singen traten 
t?or ben 23litf beö «&elfer§. Sie tlbat gtrei Stritte üon bem 
Slbgrunbe I)intr)eg, bann aber ftredfte fie im ^lo^lic&en SBanfen 
bie ^anb nacb feiner Schulter auö. 

„SSarten Sie, ^Tcife, biö Sie ficb erbolt ftaben!'' rief er, 
tafd) gu iftrer ltnterftüi?ung l^erantretenb, unb gujei Sefunben 
lang füblte er eigent^ümliife erregt bie fijmiegfame ®eftalt toie 
gdngli^ ma(^tloö an feinem Äor^^er ruben; faum aber motzte 
fie ft6 beö 2)rucfö feineö unterftüt^enben 9lrmeö beiüu§t trerben, 
alö fie mit einem leicbten Süden ftcb aufrichtete unb bie ^anb 
gegen bie 9tugen brütfte. „6g ift nur ein augenblidflicber 
S^ujinbel," fagte fie balblaut, „icfe ^abe beute faft nocb nicbtg 
genoffen'/' 

„So erlauben Sie mir, ba§ icft Sbnen anbiete, twaö icfe 
für berartige ^JlotbfäHe bei mir fübre," Derfe^te er eifrig, mit 



352 

ben 3tugen nac& einem :paffenben Orte 3um D^ieberfitjen fuct^enb, 
„e0 tütrb tüenigftenö baö bringeubfie 23ebürftii§ kfriebigen!'' ' 

Dlme Sßiberftanb au finben, ftatte er fie nacfe bem näcbften 
mebrigen Steinbloc! gefül)rt, fein ^laib ujar rafcfe gcloft unb 
breitete ftt^ über ben falten (Sife, unb alg fie ficb nieberge» 
laffen, jcg er au0 feinem Siani^en eine ^orbffafcbe mit Äirfcfe» 
lüaffer unb einige ©bofülabentafeln. „5lebmen ©ie tier einige 
Sropfen, bie iebenfafU 3bre augenblidlicbe ®^iüä(^e befeitigen 
tnerben, unb bann effen ®ie," fagte er, feine SSorrätbe in 
it)ren (S^do§ legenb, „ii) n^erbe feben, ba§ i^ SBaffer für Sie 
Waffe!" - 

3110 er naä) faft balbftünbiger 3lbü?efenbeit mit feinem ge* 
füllten lebernen 33ecber bie ^öbe tüieber erreichte, ftanb ta^ 
5}labcben emporgeri^tet, aufmerffam ben ^origont mufternb, 
unb ber iunge OJfann biett unter einem plö^liiben ©inbrucfe, t)en 
ibr jetziger 3lnbli(f auf ibn ma(bte, einige ©efunben lang fei« 
nen ®d)ritt an. 2)er üon bem üp^ngen bunfeln 'S)aar um= 
fd)(offene Äot^f bob ftd) in eigentbümlicl)er ©icberbeit auf bem 
irei§en, ftolgen ^S^alfe, n^äbrenb ba^ balb abgewanbte @efic[)t 
eine faft üaffifcbe Sieinbeit ber Sinien geigte; ibre re(bte ^anh 
ftütjte fid) auf baö gelfenftücf, unb ber leicbt gurürfgebogene 
£)ber!crper lie§ bie gange Siftönbeit ibrer gormen bert>ortreten. 
(So lag etn)a0 n^ie t^a^ 93en)n§tfein einer beröorragenben Sebenä- 
ftetlung, tüie bie ©eujobnbeit be0 ©ebietenö in ibrer (grf^einung, 
unb al0 er ft^ nniüittfürlicb biergu ba^ falte, ftolge 2(cbfelgu(fen 
t)CLä)ie, ba§ er nicbt au§ bem @inne bringen fonnte, füblte er, 
ba§ fein unüorficbtigeS «^erg n^obl lebenö(änglicb bur^ fie elenb 
n^erben fßnne. ^aum mocbte fie aber bie (S(Sritte beö 5Uabenben 
vernommen baben, alä fie au(S langfam ben Äopf nacb ibm 
n^anbte, unb ein fo noKeg, flareö 2äcbe(n breitete \xä) über ibre 
3üge au0, "ta^ er in einer feltfamen (gmpfinbung alle bi^berigen 
3}DrfteHungen t)cn ibrem 2Befen in ficb gufammenbre(ben füblte. 
®iß hatte einen 33licf über fein gange^ 2leu§ere gettiorfen unb 
ftretfte ibm bann mit einem faum merf baren ©rrötben bie ^anh 
togegen. „Scb glaube, ®ir, ®ie l)aUn mid) üom SSerf^macb* 
ten errettet,'' fagte fie mit einer Stimme, bereu fonore güKe 
einer 9DfJobulation biö gum tiefen 3llt fabig gu fein fcbien, „aber 



353 

tc6 ü?erte mtft ]&ier nic&t lange Bei meinem 5)an!e aufhatten 
bürfen; ioxt brüben finb SBoIfen feerauf gefommen, auö benen 
untere güferer unö immer Stegen im SSertauf ber nä(J)ften ©tunbe 
:prßv6eaeit feaBen!" 

2)er SSIitf beö iungen SKanneS featte fi^ gtrar me^anifcfe 
in ber angebeuteten JRicfetnng gefeüfcen, fenfte ftcfe aber eben fo 
unbetru^t n^ieber in bie großen Singen ücr ifem, bie lanm eine 
befummle garbe gn 6aben ft^ienen nnb ie nacfe ben tüecbfeinben 
(Seelenregungen ialb ficb m einem bunfeln 33tau auffeeHten, 
ial\: SU einem t»o({en ScStüarj fi4 t>ertieften; er batte bie 
m\i>en ginger beö 9[Räbc&en0 mit einem leifen 2)ru(i in feiner 
J£)anb gefübit unb fie untüißfürüd) feftgebalten — ba trat ein 
fecbereö SRotb aB Dorber in ibre SBangen. „Sie baben Sßaffer 
bier, eg trirb mir gut tbun," fagte fie, ibre ^anb leicbt be- 
freienb, „unb nun (äffen ©te unö feine SWtnute länger bier 
öersieben!" 

„SBenn ®ie nur fcbßn ftar! genug für einen bef^tüerli^en 
JRütfujeg finb/' eriniberte er, fcbnelt gu ftcb felbft lommenb, 
„felbft ber ?)fab, ber ©ie iebenfaH^ beraufgebra(bt bcit, fann 
niiit frei r>on ©(Jiüierigfeiten fein — '' 

@in rafcber Sfufblid traf ibn, bann fab fie in bie Sßeite 
unb pefte fura unb xooxilo^ bie 5t(bfeln. 2)a tüar eg! ©(^on 
im nä(^ften 9(ugenb(icfe aber fcfeien fie bie Setnegung gu be= 
reuen unb n^anbte baö ®efi(^t, in bem ein Säbeln mit einer 
ftclgen Stegung gu fäm^fen f^ien, na^ ibm gurütf. „©ie bciben 
ttiicb freilieb einen 3{ugenbli(i fijtüa^ gefeben,'' fagte fie, ibren 
$ut loöbinbenb unb ibn trieber auf ibrem ^ü^fe befefttgenb, 
„baä ift inbeffen Dorüber, unb icb boffe, ©ie ni(^t n?ieber baran 
jgu erinnern. Waffen ©ie unö bie Seit bier ni^t länger »erbringen !" 

(Sr batte f(6nell genug feine bem Spangen entnommenen 
^abfeligfeiten an ibren früberen ^läfeen geborgen, jenen lüieber 
auf ben 3Rücfen geujorfen unb folgte, ben ?)(aib über bem 5(rme 
tragenb, tem bereite i)orauggefcbrittenen SD^äbi^en. (Sin l^xn^ 
;fenber SB lief- über ben ^origont bcitte ibn r>on ber raWen Sien«' 
i^erung beö Sßetter^ überzeugt, bie 2uft u^ar füblbar fälter ge^ 
uorben, unb alä er einen äSlicf nacb feiner 23egleiterin tüarf, 
lel ibm erft bereu bünne SSefleibung auf. 

2>mi SSJelten. 23 



3M 

,,'f>atteK <Sie ntd&t einen Uebetirtirf, 9)li§, ate i4 Sie jn- ; 
crft fot?** rief er ber SJcraneüen^en 5U. Sie »anbte fürs ^^ 
Äc??f gurad^ cfcne ikcn Stritt an^nbaltcn. ^@r liegt ba, 00 
Sie mir fceronfBalfen»'* ein?iberte jie mit leiitem ^$en, „i<6 
fennte il^n tei meiner erften Siotrefen^Uebung m4t brancten 
unb Qebt onä) ie^ bequemer e^ne xfyiV' 

3« weiter bet öcn böi ^lieberfteigenben tjcrfclgte i^^a^ ft4 
in boS ©eüoicr ber Selfm l^inobioanb, fe ran^ jetgte er 114 
uiib oft tmih feine IRtcbäng nur buri eine weiteri^in beutltdber 
%eQ?ertretatbe Stelle eriemdtcir. Ser Fimmel aber bcaaiiu nc6 
mit ieber SDKnute meftr au umaietNen; ujc fi(fe eine r^cvn i4t 
{Wtf Aen ben ge(fen^au)!tent aufhat, f^ienen bte j^aufgei^rijaenen 
Sßcifen fii6 !>cn^'&e^ ^emieber au motaen, unb balir naien 
bie entfernteren |)artien ber Ȇben &inbf(6aft ijoIKg tcr. rinift 
i^erludi Set junge SKonn tnbeffen ftotte faum att3<^it:n einen 
mutigen SIttf für -Fimmel unb SBeg; feine Kugen iin::n ini' 
))enDanbt an ben eleganten Sj?nnen unb leisten 35eir::,u!i5en 
ber 3>crangebenben, He in fiorfcr ^itten^Iraft allen SRaiil l citen 
bev ©ebirgerfa^^J 2reß au bieten fcbien unb in ftetc aliit* 
mäBig icbneKen Scbritten rcmortö eilte. Aber aU \\V:c tle 
feinen SKcf gefüllt, blieb fie am (Singonge einer e^liif : rl5^* 
ß4 fiel?en unb iDOubte fi4 niit einem- ftü^tigei: ;u' 

rud. ir^cUen Sie niijt einmal cerfu^en, ba^ : ^ 

fibcme^mm?'* fagte fie, „i^ 6abe ni^t bie Sri: : l^ 

rung t?en btefen gcrmationen um un§, unb t: ron 

einem Sege gar leine Siebe me6r pi fein!* 

©r feotte eine lurae Sefongenfieit au uteru er 

mit t^üQem SeivuMein bie Umgebungen ju mrt fte, 

bte nirgenb^ in bem rau^ @eftein ein Ieitenbe# : - ig* 

ten. ^äSfetben Sie einen %tgenbli(f feier, 2Ri§/ atfc 

luraer Seobacbtung, „ivenn ber gelfentoben fü gl. ':rt- 

louft, foi^^iotr iebenfoUS auf re^tem 9Bege, fcnf: .. mix 

uns trgenbwie einen anbem ItuSmeg fu^en!" @r n?ar:rr: ni 
rafcb einer nolen @de beS @ebirgtauge§, weUbe bie i)liieitcM 
na4 lyottöoitS »erbedte, lu; aber au4 Wer toarb Söm fein nretei 
Süd; auf fletd rau^ werbenbem Seben mu§te er fi$ imiid^eB 
re4t§ unb lii^ aufßrebenben Seifen ben Sur^gong fn±en 



355 

Smmer mel&r an ber Siicfetigfett beg 2Bege§ ^tijeifelnb, aber bo(5 
mi) ncä) mt^t üom ®egentl6ei(e überzeugt, t^anberte er Dor* 
mii^, big er nadfe faft aebn DXcinuten feinen ferneren SBeg t>öl= 
Itg verlegt fanb, gngletcb aber anä^ bte Suft U?te bicfen, fen(!&t= 
tüarmen 5ftebel anf ft(5 einbringen fnl)lte. 

®i(ig tranberte er gurüd; woä) f)aik er aber feine 23eglei= 
terin nic&t DöHig erreic&t, aU anä) fcbon ein leichter ©^U'ül&regen 
fein ®eft(ftt nafete, unb sunt erften SORale trat ibm bie 3Jor- 
ftetinng, ein Unir)etter mit bem gangli^ nngefc&ü^ten 3!JJab(6en 
in biefer gelfenöbe »erbringen jn muffen, brütfenb Der bie 
©eele. 

(Sie ftanb, xoo er fte »erlaffen, nnb blicfte i()m mit ge* 
Ifeübenem ÄoV^fe Idcftelnb entgegen. „Äann ic^ nid)t gnt tnxt^l&e* 
geien?" rief fte, mit ber ^anb bie nieberriefetnben Sro^fen auf* 
fangenb; er aber 6atte bei ibrem ©rblidfen feinen ?)Iaib auö* 
einanber gef&Iagen unb trat bamit xa'H) auf fie gu. ,,@ie 
muffen fift fcbüt?en, STd^/' fagte er, ibr bie bid&te $ütte um bte 
©cbultern legenb, obne 3Ut)i?r ibre (Srlaubni§ $u crn^arten, „®ie 
finb nicbt an falte 23äber ini freien geiücbnt, ti^ie ein gu^reifenber, 
unb iä) tüünfcbe nur, ta^ mx »or bem ftärfern beginn be^ 
3ßetter0 einen £)rt gum llnterfd)(üvfen gefunben baben. Waffen 
®ie unö feben, roa^ bie ©(Jtucbt bietet, e^ ift obnebieö bte eilt* 
aige 5Rt(^tung, bie tüir einfcblagen fönnen." 

(Sie tüanbte mit einem großen eigentbümticben ^(itfe ben 
ÄDt^f nacb ibm, obtte ba§ umgeiDorfene Sucb 3^ faffen. „2)a§ 
unö grauen ioä^ ieber 9?egentrß:pfen gleiij ®efabr bringen foll!" 
fagte fie mit einem Iei(bten 3«cfen ber Dberlipt^e; „ttacb bem 
©efcbebenen mögen (Sie aKerbingg ha^ Sie^t baben, ftcb auf 
fcen (Soäel beö ftarferen ®ef(blecbtg Su fteKen —" 

„3cb t)erftebe (Sie ni^t, 5Jli§," ertüiberte er befrembet. 

„51un, icb babe bie angftlicbe (Sorge um bie (Scb^ädfce ber 
Srauen immer nur al§ eine f^ftematif^e 2)emütbigung berfelben 
angefeben, al§ ein gefdUigeö SKittel, ibnen bie 9btbti?enbigfeit 
ibrer abbangigen (Stellung fortlaufenb i^or bie Singen ju bal* 
teu!" ertüiberte fie. „Slber mag eg benn fein!" fubr fte fort, 
töäbrenb ftcb ^lo^ticb ibr frübereö ?äcbeln burcb ben leicbten 
'SviQ t>on (Stola um ibren 9i}Iunb 23abn ixaä), „— ii) barf 

23* 



356 

tü^U 3(ngeftd)t^ ber 2age, auö ber ©ie nücj) befreit, ie^t !aum 
:^rDteftiren , unb fo mögen (Sie Slßre Oenugt^uuttg I)aten!" 

©ie sog mit einem furgen ®riffe ben ?)kib bi^t um fic& 
nnb iranbte ftc& rafcft ber (S(J)(u(^t p; faum n?ar er i^r aber, 
mit bem Sieige fäm:pfenb, n?e(c6en baö gan^e SBefen beö 55JJab« 
^enö auf ifen ausübte, gefolgt, al6 au(^ fcbon ein erfter macfe' 
tiger 2)onner burd) baö ©ebirge rollte unb ber feine Stegen 
^lo^li^ in einen geicaltigen ®u6 umf^Iug, anglei^ aber aucfe 
bie SSorangelfeenbe ibren Scbritt anbielt. 

„,^ommen Sie rafc&, bier ift Scbn^l" rief fie ibm au unb 
iüar im näcbften 3(ugenb(irfe feittüärtö in ben gelfenmaffen i?er* 
f^tDunben. 2)er 3(ngerufene fäumte nicbt au folgen unb ftanb 
nacb Btrei (Sefunben nur (eicbt benagt t)or einer ber eigentbüm* 
lieben ©rotten, lüie fie, i?om ©ebirgötraffer au^geujafijen, ft(ö 
in biefen Siegionen ber 3(U^en fo oft finben. S^ \mx nur ein 
enger Staum, ber in feiner 2:iefe faum 'ta^ 3lufred)tfteben er* 
laubte; aber ber geifen ragte tDie ein 2)a(b über bem ©ngange 
i)or unb mufete fd)on bier S^u^ üor bem Siegen geben. 

5)aö 5J}cib4en fc&ien mit raWem 23(i(!e bie Sigentbüm»- 
licbfeit beä aeitireiligen 3uf(u(bt^orteö ermittelt au baben, benn 
a(0 ibr 23eg(eiter fid) in ben (Eingang flitd)tete, ]ai) er fie einen 
niebrigen gtatt gen^af ebenen 33orfprung be^ ©efteinö, lüelcber 
bie Siefe beö JRaume^ iÄ(o§, bereite a(ö ©itj mit bem ?)(aib 
belegen; aber beim erften Slicfe erfennenb, 'ta% neben ibr faum 
genügenber ^la^ für ibn fei, nabm er feine (SteKung an ber 
innern Deffnung ber ©rotte. 

(Sine Seitlang ftanb er bier, bem Sofen be^ a« ^^(t^t* SDtacfct 
fi^ fteigernben Unn^etterg folgenb; Stblag auf Scblag bröbnte 
ber 2)onner, in bem SBieberball ber 33erge oft au einem riefigen 
®ebrü(l anU)a(bfenb; in i^oKen (Strömen go§ ber Siegen nieber, 
unb balb n^ar ber rinnenförmige SSoben ber S^luc&t aum Sette 
eineö in reifeenber Scbneöe abitsärt^.fcbiefeenben ©ebirggbacbeä 
genjorben; alö fi(S aber ba6 £)br an ben imtben l^ärm geti)öbnt 
batte unb er ber (Siiberbeit beö £)rte^ inne getüorben ti^ar, 
tüanbte er feine 3tufmer!famfeit faft unben)u§t bem biijt binter 
ibm fi^enben SD^db^en au. @r borte baö Siaufd)en ibrer Älei* 
ber, al^ i?erfucbe fie, ficb eine anbere Stellung au geben, fein 



357 

innere^ 9(uge meinte bie SeUjegungen tferer fciegfamen ©eftalt 
gu feigen, imb bie 6infam!eit be§ Drteö, bie Slbgef^Ioffenlfeeit 
unb ba6 ©etorgenfein if}rer Beibeileitigen 2age buri^riefelte tftti 
,mit einem nodfe famn gefannten ®efül)(e. @r fa^ e§ nic^t, ba§ 
baö 8u feinen gü^en t>oruBerfc&ie§enbe äBaffev immer njifber 
fcbaumte unb gan^e ©vringffutfeen naij if)m fanbte, xmb erft 
bie (Stimme feiner ©efaßrtin rief itn gnr 2Bir!li(t)!eit gurüdE. 

„(Sie ü^erben na§, too (Sie ftet)en, Sir!" fagte fte, „eö tft 
{Raum I)ier für un0 ^eibe, n^enn irir unö banac& einritzten. 
Segen (Sie 3l)r ©e^^äcf ab unb neT)men (Sie 3I)ven ?)(afe Ifeier!" 

(Sr iranbte xa\ä) ben »So^^f gurücf unb fat) fie mit eng gu* 
fammengerafften Kleibern in bie (Scfe gebrüdt — e^ n^ar ba* 
bur^ aUerbing^ ein (Stütf beö imprci?iftrten (Sit^e6 frei getuor- 
ben, aber 'toä) !aum genug, um mi)i ein bi(f)te0 9(neinanber^ 
f^miegen gu^eier (Sitjenben not^trenbig gu machen, unb eö erfcbien 
il&m xoie ein STciötrauc^ ber augenblicEIicfcen Sage be§ 93]äb(fcen^, 
einen 2}orf(Slag an3une()men, ben ibr nur feine ungef^üfete 
<SteI(ung entriffen :l)aten fonnte. „S(Z banfe 3l)nen, 9)]i§," 
erttjiberte er, „ic& lüürbe (Sie nur arg beengen, unb bie geringe 
9taffe I)ier tft !aum ber Sea(t)tung ii^ertb/!" 

„Slfere 3Rücifi(6t luirb mi(fe 8it?ingen, felbft meinen ^latj gu 
Uerlaffen," gab fie mit einer 3(ii: Ungebulb im Jone gurütf; 
„i^ l)affe alle bie nur t^om mobernen Umgang^tone gebotenen 
Di^fer unb icb mag ni^t auf Slfere Soften meiner Secruemli(6= 
feit genug tl&un — " 

„(Sie iverben ungere^t, S[Ri§,'' unterbrach er fte, unb eö 
aucite in ibm, biefen eigentI)ümIi(Zen (Sbarafter ^u nehmen, \m 
er ftc& gab; „i(fe gebac&te nur bie felbftüerftänblicfce Sefcfeeiben* 
l&eit iebeö gebilbeten STRenf^en gu üben, ber "tk (Sohberbarfeit 
Sbrer Sage Sbnen nicftt noiS fcbtuerer mad)en lüiH; inbeffen 
l&aben (Sie i^oKig über mein SSerbalten gu gebieten!" unb ftÄ 
feinet 9tan5c6en§ entlebigenb, macbte er ftc& bereit, ben engen 
©it? neben i&r ein^unel&men. (Sie 30g bie Schultern eng gu* 
fammen unb i^xe^k fi(6 gegen bie (SeitentDanb ; er mu§te aber 
benno(ft feinen Sirm hinter ibren JRücfen f^ieben, um ben uotbi= 
gen SRaum gu geirinnen. 

„(Sie baben eg gev^jotlt, dTd^l" fagte er aogernb, alö bei 



358 

ber bicbten 23erü[)rung feinet Äör):erö il)r @eftc6t einen ^ä)aikn 
ik\ä)ex voaxh unb itre 3üge einen -In^brucf Don @tarrt)eit an- 
nahmen; fie ater t»ie0 ftatt ber 3(nttt)ort na4 bein Singange^ 
ber nrd) menig iiBer bie ^öl)e be0 t)ürnterjc6ie§enben SBafferö 
em^^or ftanb unb jceben üon einer (St^ringttselte faft fcig au beu 
Sü§en ber 2)aft^enben üterf(ut6et ujarb. 

„2Bir tt?erben aber bennoc^ nicfct lange in biefer "Situation 
Gleiten fönnen/' tegann er n^ie im leicbten ^am^fe mit ficb 
nacb einer ^})aufe, ireid)e 23eibe in fteifer 23etoegunggIoftgfeit 
))exbxai}t; „gönnen Sie ficb S3eciuem(id)feit, 9J}i§, legen Sie 
fi^ an meinen 9(rm gurüc! unb t^ertrauen Sie meiner (Sl&ren* 
16aftigfeit; ti?ir loiffen of)nebie0 nid)t, tüie lange irir l&ier n^erben 
i^erbringen muffen — " 

Sie toarf einen rafc^en, feften 93lidE in feine 9(ugen. „Sc& 
täte no^ nicbt an 3l)ver S16renl6aftig!eit gegtreifelt, Sir, fonft 
fä§en n?ir md)t fcier!" fagte fie mit eigentf)ümlid) tiefem Älangc 
iferer Stimme. „3t6er Sie mögen 5Recfct I)aten, ta% eö 3:6or* 
Ifeeit ift, ft(S ieW nod) me()r p ermüben!'' fetjte fie, (eid)t ten 
^ov\ neigenb, tinju, unb loie i^on einem tefc6n?er(i(Sen 3^ange 
erlöft, gab fie il)re ge^ue§te •?)a(tung auf unb üe§ %e ®eftalt 
frei an ber i[)re^ 33eg(eiterö ru^en, ein (etd)teö 9lot[) trat toieber 
in il)r ©eficfct, unb bann I606 fie mit einem freien, IfeeHen Säckeln 
langfam ten Äcpf nac^ i()m. 

5)er iunge SSTcann füfette i^iötjlid) bieje n^eic^en, eleganten 
?5ormen, i&m nötlig Eingegeben, in feinem 9(rme, fülfelte iferen 
flaren Slid tüie einen inarmen Sonnenftra^l in feine Seele 
faHen, unb einen SORoment lang überfam eö il}n, alö fönne er ber 
3Serfu(fcung nicbt tüiberftefien, feinen 9(rm feft unt baö SJläb^en 
m fd)lie§en — ein SOloment nur ttiar eö, unb nocfe feine SKu^fet 
fiatte unter bem 33erlangen gedurft; aber eö fc&ien, aU I)abe fie 
bennocfe em^^funben, u?aö in feiner Seele r» orgegangen; eine 
tiefere ^"^ärbung trat in ibre Sßangen, ibr S3licf n^anbte fidb, 
feinem 3(uge au^tüei(ienb, bem greien ^n, unb ibre S(6ultern 
gogen ficb; alö ujoflten fie feine SSerübrung oermeiben, loieber 
leid)t gufammen; fd)on na^ einigen Sefunben aber fragte fie 
in i^ötlig rul)igem Jone: „Sie n^iffen i^iel(eid)t. trie fpät e^ ift? 
^i) furzte ber Slbenb überraf(St un§ bier!" 



359 

2)er iunge Wann sog feine Ufer, glüdEUtft, ber Sefauöen* 
Seit SU entgegen, bie if)n überfommen ^atU, „@rft SSier üor^ 
über, SSJJi^/' fagte er, „tt?ir feaben nDc& bret ©tunben i^oKen 
Sag, unb bag ©eujitter tft au feefttg, alö ba§ e^ ni^t balb 
enben foüte. Sfer .i^errSSater unb ber gujeite ©entleman n^er* 
ben aber tro^bem vooU fc6on fc^irere ©orge um ©ie gehabt 
feaben!'^ 

„9}Jein SSater'? Sßßa^ toi\Un ©ie benn i^i^n meinem SSater?" 
fragte fie rafcft unb befrembet auffebenb. 

„^ä) »ermutbete nur au0 feinem angftlicben Sorf^en naÄ 
Sbnen, ba§ er e0 fei!" gab Sener ^nxM unb begann bann in 
feiraen SÜQen feine SSegegnung beim ©rfteigen beö 23erge§ mit^^ 
gutbeilen. 

©ie borte aufmerffam gu; aU er aber ber 9teu§erung be§ 
abreiten SReif enben über fie enwabnte, audte ein Sluöbrudf 'ücn 
©eringfcbäfeung über ibr ©eficbt. „$at er ba^ gefagt? 91un 
fß fcbeint er bccb aflgematb aur @rfenntni§ gulommen!" niiJte 
fie, n^ie mebr gu ficfe felbft fvu'e(benb. „3(6 gebe alterbingö 
gern fetbftftänbig meinen 2Beg, n?enn i^ au^ fünftig bie @in^ 
famfeit in ben Sergen ettnaö mebr üermeiben tüerbe," ujanbte 
fie ficb nac& iferem ©efabrten, unb ie^t legte fi(b ein 3ng »oHer 
8aune um tbren frif^en SKunb. „SWifter ®rabam — baö ift 
ber gleite ©entleman, n^efcben ©ie erujäbnten — lonnte fi^ 
nacb SSeficbtigung be0 ®Ietf(berö nicbt t»i)n einem noÄmaligen 
grübftüc! im ^o^)ßi^ trennen, unb i^ fucbte lüdbrenb beffen 
eine neue gernficbt au geu?innen. 3iemlicb ft(ber bin icb; ba6 
i(b bei meinem 3tuftt)ärtöfteigen in bie gelfen ftet0 einem ge- 
babnten ?)fabe folgte , obgleich i(S tüobl nur ein Sluge für bie 
SBeite unb ni(bt für bie mi^ umgebenben Formationen batte. 
3cb errei^te enblicb bie $obe beö ©ebirg^fammeg unb em^fanb 
bier einen ujunberlicbenSieia, mi^ am Staube ber iäb binunter 
faKenben ©teiniüanb an feben. @in ©tüdE unter mir tüar.ein 
eigentbümlii^er 9Sorf^rung, ber ti^ie ein Slltan über bem 3lb'= 
grunbe bing, unb icb befam ein unnjiberftebHcbeö ®elüfte, mir 
einen SBeg babin an f neben; icb fab au(b bafb einen augäng" 
Jid)en Stbfa^, ber micb üöüig gefabrioö na* ber ©teile leiten 
mufete; faum l)ahe icb tni(b aber einige ©(britte ienfeit^ bee 



360 

^ammeö ^ingetüagt, alö ft(fe ein Stücf gelfen unter meinett 
8^ü§en loöloft unb mir eben noc^ 3eit (a§t, nac& bem rnalfer- 
genommenen Slbfafee Ifeinab gu f^rtngen, unb märe e§ mögU(6, 
ha^ ein fo leic&ter @:prung eine Srfc^ütterung auf bie geljen* 
maffen ausübte, fo mü§te i(S glauben, au bem barauf goU 
genben bie unmittelbare Urfad&e getoefen gu fein. 55Jlit bem 
SlJlomente, too i^ feften Soben erreiche, bri^t neben mir ein 
(Setofe Io0, ba§ i(!& meine, ba0 gange ©ebirge fturgt mit mir 
gujammen, unb aU icb na& einer furgen Betäubung, in bie 
mid& ?ärm unb Se^redEen üerfe^t, tüieber meiner Sinne tJotlig 
mächtig loerbe, febe icj meinen Slltan fammt einer (Stretfe beö 
bi^berigen gelfenabbangeö üerf(Stüunben, unb mit ibnen auift 
meinen ^fab gur ©ebirggftnfee — i^ toar abgef(bnitten." 

„Unb tüie fiiblten (Sie, SORi^?" fragte ber iunge SORann, 
feinen Äo^f auf ben t^om Änie getragenen 3{rm ftütjenb unb 
fo bae lebenbige ©eft^t beö 9}Jabc6enö Uohaä^tenh, 

„Sebaglicb aßerbingg niftt," lachte fte beiter, „aber i(5 
batte eine beftimmte 33ermutbung, ba§ bie Siicbtung, in ti^elifter 
i(b mt(J üom »^og^ia entfernt, bemerft toorben fei, unb erft ate 
mein ^axxen auf (Sriöfung ftunbenlang üergebli^ n^ar, mu§te 
iä) annebmen, ba§ meine Begleiter, in ber (grtoartung, id) fei 
tJorau^gegangen, ben 2Beg nacb bem Sbale eingefSIagen batten." 

„Sie nannten mir einen Dramen aug Sbter SSegleitung," , 
fagte er nacb einer ^aufe, in toelcber fie ha^ bereite naftlaffenbe 
SBetter au beobac&ten fcbien; „toürben ®ie mir nicbt anä) nod) 
einen anbern nennen, 93]i§?" 

Sin böbereö 9iotb trat raf(b in ibr ©eficbt unb ging tüie* 
ber. „9tamen?" erti^iberte fte, balb baö ®eft(bt nacb ibm toen* 
benb, „tüoau? 91amen bringen un^ fofort unter ben gangen 
Stoang ber ©efeHfcbaft gurütf; icb babe iebenfaU^ bie ^fliä)i, 
ben Sbren fennen gu lernen, aber i(b i)oie aug bemfelben (Srunbe 
biö ietjt t>ermteben, banaib gu forfcben. £)en!en Sie,", fubr fte 
fort, baö Sluge tüieber nacb au§en tüenbenb, „tok feien gn^ei 
3[Renf(ben, bie ftc& auf einer toüften Snfel getroffen, unb nennen 
(Sie mi(b nacb Sbrem belieben." 

„3(b fenne," fagte er tongfam, „eine englifcbe, tüunberbar 
bübf(be ©efcbicbte üon einem Stitter unb einer ?)ringefftn, bie 



361 

ft(fc aüeitt au^ bem @(^iffbrud& auf eine tüüfte Snfel gerettet 
unb bcrt gleichfalls ilferer Flamen unb beö feruliegenben gefell- 
fc6aftli(!&en 3ö)ange0 öergagen — " 

(Sie er^ob ft^ ^lo^li(6 unb trat an ben Singang, tijo baS 
SBaffer mit berfelben @(6nel(e, in twelc^er es erfcbienen, aud) 
fc&ütt faft gang ti^ieber tierWtüunben inar. (gr blidte ifer einige 
©elunben lang na(ft unb preßte bann bie Stugen in feine •g)anb. 
©D lange er benfen fonnte, xoax i^m no(S fein ©l&aralter in fo 
feltfamer SJeränberlic&feit beS SluSbrudS begegnet, unb boc^ lag 
in biefem rafc&en SßecSfel ibrer (Seelenftimmungen, \>on benen 
iebe ibre DolIe 23erec6ttgung su bciben ftbien unb fi$ obne «^ebl 
in bem Ilaren (3:pieget ibrer 3üge absei(i)nete, etU)aS f o n)unber= 
bar ??effelnbeS für ibn. (SS fcbien, ate fei fie burtb feine i^eitere 
Slntüenbung beS SitbeS t^on ber tnüften Snfel beleibigt tDorben; 
bennccb fonnte ber ©innenbe bei bem ®eban!en baran ein 
2d(^eln eigentbümlicber SSefriebigung nicbt unterbrütfen unb 
untüiUfürlidb t)erfu(bte er, fitb ben 9luSbrudE ibreS ®efi(btS, tuel* 
(Jen fie ibm ie^t verbarg, 'üox bie (Seele p fteKen. 

(Srft als er eine lei(bte 33eriibrung feiner (Scbulter füblte, 
fubr er auS feinen ®eban!en auf. (Sie ftanb balb na^ ibm 
getüanbt unb beutete in bie (Scblucbt biuauS, in mel(ber ficb 
ein Sonnenftrabl an bem feucbten ©eftein bracb. „SBir fönnen 
geben!" fagte fie unb brüd'te ben «^ut tüieber leicbt in ibr 
$aar; umfonft aber ftrebte ber iunge SOIann in ibren Bügen 
au lefen, fie ujaren unbettjegliÄ unb falt, unb !aum ^atk er 
nacb feittem ®epätf gegriffen, als fie aucb f(6on inS greie trat, 
ibm öoran bie (Stblucbt ttjeiter üerfolgenb. 

2)aS äöetter bcitte ficb i^öHig t>ergogen, ber Soben geigte 
nur no^ einzelne mit Sßaffer gefüllte 33ertiefungen, unb ftbtüet* 
genb lüaren SSeibe eine 2Bei(e gtüifcben ben gelfentüänben bin 
gefcbritten, als plö^U^ bie enge ®affe ficb ern^eiterte unb nacb 
tüenigen (Sefunben eine freie SluSficbt über bie öon ber ftnfen* 
ben (Senne öergolbeten girnen unb ®(etf(fter ficb öffnete, unb 
bier toar aucb ein rober (Steg über einen gelfenfpalt gef^lagen. 
„2)aS ift ber ^fab, ieftt erfenne i^ ibn iüieber; i»ir lüaren alfo 
bo(b auf recbtem 2Bege!" ti?anbte fie ftcb furg gurüd unb über* 
fcbritt bann leicbt unb ficber baS nocb t>om Siegen naffe 23rett. 



362 

(äilfertiger, alö tnoMe fie t)aburÄ iebeg ®efpra(ft uermeiben, 
inanberte fie iefet üoran, Balb geigte auä) ber raufte 33oben Mu* 
tigere (Bvnnn ber eBnenben SD^enWenftanb, unb ber 5fta^folgenbe 
begann feine ©ebanfen tereitö bem (Snbe iftreg Sßegeö am 
^ßg).n8, ixiD Jüaferfcfteinlicft bie 2SeraBfc&iebung ftattRnben tüürbe, 
auautrenben, a(§ ha^ SKäb^en )?Iö^lt(fe iftren ©cferttt anfielt 
unb leic&t ben ^o^^f i)orftretfenb nac& ber Siefe ftinablauftftte. 
Se^t !(ang eö auc6 gu ben Dftren beS jungen SKanneö irie 
eingelne entfernte 5[!Jenf(ftenIaute. 2)ie ^orc&enbe fcbien faum 
iftrer 3SaI)rneftmung ftcSer gu fein, aB fte fi(^ rafcft umtüanbte 
unb iftrem Begleiter aurüdgubleiben tüinfte. „SSir muffen un§ 
ftier trennen, ©ir," fagte fie xa\ä) fterantretenb, „id) ftöre meinet 
SSaterö unb SORr. ®ral)am'§ (Stimmen, bie iebenfall^ auf bem 
Sßege finb, micb aufpfuc6en, unb i^ mag biefem 9Jlr. ®ra6am 
nicfet bie greube gönnen, iftn eine SSertegenfteit tüiffen gu laffen, 
auö ber icft mir ni^t felbft ftelfen fonnte." (Sie ftielt inne, unb 
i()r ®efi(^t naftm einen 3lu§brucf üon Unficfterfteit an, aber fie 
noiä) bem 9luge beö iungen ^Tcanneö nic&t auö, in toelijem fic& 
aße bie miberftreitenben @m)3finbungen , njelc^e biejer :pIoftlicfte 
3lbjc&ieb in iftm fteröorrief, tüieberf^iegelten. „34 ftaben Sftnen 
nocb ni(ftt für ben S)ienft, ben (Sie mir ermiefen ftaben, ge»» 
banft, (Sir!" fuftr fie bann gogernb fcrt, tt^äftrenb langfam ein 
ftöftereö 9iotft in iftre feinen 3üge trat, „ftaben (Sie Sftre Äarte 

bei mr 

@r griff u^crtloö na(ft feinem ^ortefeuiHe ; fie naftm bie 
Äarte mit ber fein geftctftenen Stbreffe: „^ugo 3ebn)ifc Kammer* 
gericbt^=3teferenbar, SSerlin," unb barg fie unbefeben in ber 
Safcbe ibreö Äleibe^; bann reicbte fie ibm bie«?)anb unb f4Io§ 
ibre Singer feft um bie feinigen. „2Bir tüerben un^ faum ie* 
mal6 lieber feben, (Sir," fagte fie in ben lüeicben, tiefen Sönen 
ibrer (Stimme, „unb fo enbete ja au(b bie ©efifticbte t)on ber 
ujüften Sufel, ate baä $aar nocb rechtzeitig genug entbeät 
U)urbe. — Grood bye benn!" fcbIo6 fie, aber ber iunge 5!JJann 
fab ibr 3luge, in beffen bunfler 2:iefe ein eigentbümlitb n^eicber 
3tu0brucl aufgeftiegen lüar, noi^ immer an bem feinen bangen, 
fübtte nod) immer ben 2)rutf ibrer ginger, ibre friWen Si^ipen 
blübten ibm entgegen, unb t?on ber ):(o^licben Stbuung eine6 



363 

unennarteten füfeeti ©enjaferettö erfa§t, ^atte er leicfet \i)xe ®e« 
ftalt umf(t)Iungen unb feinen 9}Jnnt anf ben tferen gebrütft 
e6e er ft(^ nur be^ @ntf(J(uffe0 bagu Kar geirorben ir»ar. (Sie 
Ifeing oI)ne Sträuten in feinem 9lrme; al0 er aber, n^ie t?on 
einem Siaufi^e be§ ®(ücfö üterfommen, fie fefier an ftcfe ^oq, 
njanb fte fi(ft (eicfet unb fräftig log. „®enug beä Stbf^iebö, 
©ir!" faßte fie Saftig; noi) einen fnrgen ^anbbrudf fül&Ite er, 
unb bann Ifeatte fte fic^ ti)eggebrel)t, mit leichten; eiligen (Schritten 
ben 2Beg na^ ber Siefe üerfolgenb. 

91(0 fie, clfene \\i) um^utHcfen, hinter ber näi^ften ^^elfen* 
ecfe i?erfc6tt>unben inar, fetzte er ficfe am 3ianbe be^ ?)fabe0 
nieber unb brücfte ha^ ®efic6t in teibe ^anbe, ate muffe er 
baö er(ebni§ erft in fid) aum. »oKen ©en)u§tfein fommen taffen. 



€ine WDtcberbcgegnung itnb kren loi^tn^ 

SSier Söccfeen n?aren »ergangen. 

;,9I6er voa^ ift eö benn, mit Karen, Beftimmten SBorten 
auögebrücft, tag mir pr Saft gefegt trirb? 3c& glaute mic& 
p ben folibeften jungen ^ITcannern äßnlicfeer Stellung in 23erlin 
recfenen 3u bürfen, ic^ arbeite fo fleißig al6 irgenb einer meiner 
ÄoKegen, unb trenn Semanb ficfe über mein ^ex^ cber über 
mangelnbe ^^ietät meinerseits ju beKagen l^at, fo ift eS ftcfeer* 
li(ft nicfet mein SSaterl" 

2)er 9?eferenbar Bebmil^ ix>ar eS, ber fceben einen raf(6en 
®ang burd) fein 3intmer unterbrochen ^aik unb n^abrenb ber 
unmutbig gefprccbenen 5lßcrte iu ber SWitte beffetben fteben ge* 
blieben n^ar. 

23or ibm auf bem So^ba lebnte ein junger 3[Rann in iüol6( 
gleichem 9Uter mit bem StH'eiJenben; träbrenb aber bie gan^e 
Srfcbeinung beS Sefeteren Slegans unb bie leicbte ©etüeglic^Ieit 
beS ®rotftäbter0 IüqU, brötfte fi(6 in bem fd&licftt georbneten 



I. 



364 

«&aar, bem einfallen S^mtt ber Älet^ung xmb ber attfpru(!&ö= 
lofen Haltung beS 2)aft^enben bie SBeife ehieö ganslt(!& ut-- 
f(^tebenen ©efeüfc&aft^lreifeg aug, ber ani) baß ntilbe, bun!el= 
Blaue ^UQe nur au entfpre(^en f^ten. 

Sn ber Sdfe ueten bem mit 33üc&ern unb S(ftenl&eftett be- 
betften (Sc^reibttfc&e, t>on tüel^em eine Solarlam^e iU' t)ette0 
Sic&t iiter ba§ be^af^ltcS eingerichtete 3tmmer ergoß, fa§ no6 
ein 2)ritter ber gleichen 3t(teröftufe, ater in merfbar abgeti'agenem 
SiodEe, f)aüe teibe ©Kbogen beauem auf feine @(!&en!e( geftüW 
unb Iie§ bie grauen, f^Iau btidfenben 2(ugen abttiecftfelnb auf 
ben beiben ©rfteren rulfeen. 

„2Benn i(6 fo beftimmte 9(ngaben machen fonnte, toürbe 
t(5 iDi(6 ni(ftt erft fragen laffen," ertriberte ber 9(ngerebete; „eö 
ift SSieleg anber^ getrorben, $ugo, feit S)u ?um legten 9)Jale 
in S)eine§ 93ater0 «&aufe n?arft, aber bie Slenberung laßt ftth 
nur füt)(en, ebne ba§ fte tion ben äußeren (5'rf^einungen üie( 
berührt I)atte. ^er alte ^eiT fitjt nocb gerabe trie früher an 
bem fünf^igiabrigen S^reibe^ulte in feinem Slrbeit^^immer, 
Siüeö felbft einfebenb xmb belretirenb, unb ber alte SDRangoib 
trägt bie tierfdbiebenen Drbreö in berfelben bienftlidben öaltung 
XDie immer waä) ben Sureauj:, xoie nad) ber Sami(ienU)üb= 
nung — " 

„^at einmal au§ SJerfeben einen Sabeftoc! tierfcblutft, ift 
aber fonft ein augge^eicfeneter Sllter!" lüarf ber 3ubßrer neben 
bem ©cbreibtifc^e bcilblaut ba^xntf^en. 

„2)ie ©roßmama ift nur ein !Iein trenig alter getrorben/' 
ful)r. ber Srftere fort, „ftridt inbeffen nocb immer (Strümpfe 
für' bie DJJabcften, obgleid) ba^ ^nniext für jebeg langft öoll 
ift, unb fcnnt ficb an bem genfter nac6 bem ©arten binauö, 
unb Seine Scbtüeftern uralten im «öaufe u^ie früber, 93lufter 
DDU SBirtbinnen unb e^te Samen p glei^er Seit -7 im 
3(eußeren ift 3(tteg iüie fonft. aber eg berrfd)t ein anberer Son 
irtf ^aufe, ^vlqoI 2ßo i4 fonft alö Sein greunb unb (Scfeuf- 
!amerab gu^anglofen 3«tritt l)atte, ba begegnet mir jetjt ein 
©ttüa^, bag i(£ !aum recbt mit Sßorten au^brücfen fonnte. Sie 
Sienftleute f(^einen Drbre ^n baben, bie fv'orm njie bei iebem . 
gremben aucb gegen micb au beobachten; Sein 3}ater, tx^enn i(b 



365 

ibn im gamiüenf reife treffe, nimmt einen faltpflic&en 2:cn an; 
bie ©rcgmutter n?irb außenf^einlict) änöftlic^, Jüenn i(6 mi(^ 
in gen)ül)nter SBeife an if)r fe^e, fct)eint i6r frennblic^e^, liebeö 
^era nid&t unterbrüdfen in fönnen nnb ftd) hoä) a« für(!&ten, 
anf ein t^ertranlic^eö ©ef^rcii^ mit mir einange^en; Helene ift 

?^.. bläffer, alö ic& fte jemals gefannt, nnb tierfc&iüinbet in ber Siegel, 
fobalb i(fe mic& aeige, nnb 9JJarie ift bie ©inaige, n^elc^e eö in 
tragen f(^eint, fic& meiner anannefemen. 3(6er eg ift ein eigen= 
tWmli^er ©rnft, mit n^eliSem fie mic& fcelßanbelt, nnb fte »er- 
meibet e0 ficfetlicfc, mit mir aHein in fein, aU fürc&te fie bie 
gorbernng einer (är!(cirnng. 2)er frnfeere Umgang^Ireiö ift anä) 
tßeitoeife ein anberer geworben — ba ift ein ©(^nlbireftor 
9We§ner, ber rafc6 Karriere matten mn&, benn er ift ein no(S 
innger SWann; biefer f(J)eint iJÖUig ^an^frennb geiüorben au 
fein nnb e^ befonberö ber alten Same angetl)an an l&aBen. 3(6 
feabe oft geftrebt, baö ©ig bnr4 ein ®efpräc& über 2)i(i) in 

■:■ bnrcbbrecjen, nnb bier trar atterbingö ber einaige ?)nn!t, beffen 
SSerübrnng ^Deinen Sater in einer längeren 3(ngf)3rac6e i)er* 
mocbte, aber e^ n^ar niemals eine frennbli(ä)e. 2)n lebft ibm 
in biet in ©efellfcbaften, Xü^iä:)^ 2)ir nnnctbige ©e^^enfen anf* 
legen, JDn gebft ibm mit 2)einen mobernen Slnfcbannngen t>i?n 
SBelt nnb 2)ingen n^eiter, al^ e^ mit georbneten 3nftanben »er* 
Iräg(id) fei; 2)n treibft ibm überban^t an i)ie( triffenfc&aftUc&e 
3(üotria, anftatt 2)i& nnr nm 2)ein 3(ffeffDr«@):«men in 
fnmmern, nnb feit 3)n über 2)ein mütterli^eö 33ermögen Der* 
fügen fannft, fc&eint er an ein abficbtlicbeö ^o^trennen 2)einer 
Sntereffen öon benen ber gami(ie au glauben —" 

„Unb bie ®rD§mntter, gritj — baft 2)n biefe niemalö ein 
Sßcrt an meinen ®nnften fagen boren?'' nnterbra^ ibn ^ngo 
3ebÄ>i^, ber mit nntJern^anbter 3tufmer!fam!eit ben SBorten 
beö grennbeö gefolgt ü^ar; „bie SUlabcfcen mögen eö nid)t 
iragen, i(b fenne ba^, aber bie alte Sran bat immer ibren 
®infln§ auf ben SSater au ben^abren getünßt nnb fie bat mxh 
lieb -!" 

5)er Singer ebete fcbüttelte langfam )^m ^o^f. „@g ift 
ettüaö grembeö in ©nere gamilie getreten," erujiberte er, „baö 
ben frübern ®eift barin a^t*fe^t l)ai, über baö i^ micb aber, 



366 

ber jefet au§er6cilfc beö Äreife^ geftettt tft, ntftt tüetter auö- 
f^red&en mag — " 

^ugo trat xa]ä^ einen (Schritt anf ben 9tebenben m. ,,®ö 
gab einmal eine 91eigung giDift^en Sir unb öelene, gri^," 
fagte er bie 9lugen ^ujammengielfeenb, al§ Ifcafce fi^ i^m ein 
leitenber ®ebanfe geboten; „tft irgenb etU)a§ für beö 93]ab4en§ 
Sniunft im 2Serfe, bem ©u im SBege bift? 55ann fonnte 
allerbingg anä) meine grennbfcöaft für 2)t(S pr nenen ®ünbe 
für mid) gemac&t u?erben!'' 

2)er Slnbere lüar rotb trie ein 93ldbc&en gemorben. „2a§ 
ia^ au0 bem ©viele," fagte er, ben SdM fenfenb, „xä) bin nur 
Kaufmann, ber feine anbere Karriere matten tüirb, al^ fte 
meinet SSater^ ®efc&aft bietet, unb fo lüürbe i(S für Seinen 
SSater am lüenigften ein fo gro^eö $inberni§ für einen feiner 
^Vlane bieten, 'ta^ er 2)ir unfere Äamerabf^aft entgelten lie§e. 
SBenn iij üon mir f)3racb, fo gef^ab eg eben nur, um S)ir ein 
fflilb t)on bem öeränberten Jone in (guerem öaufe gu geben, 
ber fi^ 2)ir in ber ftbarfen Seurtbetlung Seinem 2eben0 unb 
Sbung gegeigt bat — aud) Seine ©c&iüeiger üieife loirb eine 
6xtrat>agan5 genannt, unb felbft bie ®ro§mama mag barin 
nicfet Seine ?)artie nebmen — " 

„Unb nun mocbte icb anä} einmal ein 2Bort fagen," be= 
gannn ieftt ber Sritte, ficb rafcb auffe^enb. „äßenn mein 
SSater and) nur ber 23ureau=Siener 53langoIb tft unb icb i^om 
arbeitglofen Sif(bler au§ innrer ©nabe gum $au§Ine(bt unb 
^^aftotum be0 ^errn JReferenbariug abancirt iDorben bin —" 

„Sei fein Sfe(, ^einrieb!" unterbratb ibn ^ugo. 

„Saufe fcbon, babe aber fc&on eine gange (Sammlung tion 
berg(ei(ben Sbrengeiiben!" ntcfte ber Stf(bler gleicßmütbig. ,,3(lfo, 
irenn ii} aucb, unb fo iDeiter, fo finb u^ir boä) alle Sret auö 
einer ®tabt unb ©(bulfameraben, unb tc& gebore tüenigftenö 
bier in 23erltn gur gamtHe. gri^ JRomer, U)ie er bier ft^t, 
brebt no(b immer ben ^o^f u?eg, i:?enn er Stnbere auf ben 
Äirf^baum fteigen fiebt, unb U3if(bt ftc& lüftern ben 93Junb, 
trenn nicbtö mebr gu ^c\en ift. SBo e§ fo eine ©rogmutter 
gtebt — ©Ott fegne fiel fte ijat mir mancbeS 33utterbrob unb 
mancben Sreier gugeftecft! — ha fotlte mir Dltemanb inö n^arme 



367 

9left fotnmen, baö mir offen tüäre. 9lebenbet freiliefe gelfeort 
für fiarteö ^olg ein fc&arfea (Stemmeifen, nnb f o ein alter «^err 
mii: ftarrem Äo^fe fümmert ficfe njenig um ba^, trag immer 
befcfeeiben t>or feinem dritte auötüeicfct. @0 ift bocb flar fein 
fo großer Unterfcfiieb gtrifc^en einer ®et)eimratl)0ftelle unb einem 
gehörigen Äaufmanngge?(5afte! — 2)aö ift inbeffen eine ®a(6e, 
bie mi(fe nxä)U angefit/' unterbrach er fi^, aU JRomer ftcfe un* 
belfeaglitfe gu besiegen Begann. „SBenn aber ber alte «^afen 
gtrifcben SSater unb ©cl&n je^t immer fftärfer trirb, obne ba& 
etnjaö UnretSteg gefcbeben ift, fo mu§ bocfe irgenbtrie ein 6eim« 
lieber ©cbleifergefeKe babinter ftften, bem ein richtiger greunb 
gefcbirinb genug auf bie ginger fommen mü§te. ©a ift nun 
bie ©cbtreiger Sleife!" fubr er raf(fe fort, ate ber Kaufmann 
ben ^o:pf inie p einer llnterbrecbung bob. „SBenn 2)u feine 
bummen Streiche macbft unb fein ®elb t»on mir i^erlangft, fo 
tbue, tüaö 2)u trillft, ^einrieb! fagte mein SJater, unb anberö 
fonnte aucb ein ©ebeimratb nicbt f:precben, trenn ibm nicbt ein 
befonberer Stob inö Dbr gefegt träre. 2}on.ben moralif^en 
folgen biefer Steife, 'ta^ ie^t felbft bie nieblidjfte ©^ürae feine 
®nabe mebr ror unferen Singen finbet, ba6 eö ficb nur nocb 
um ^rinaejftnnen banbeln fann, trenn einmal ha^ gleite ©e* 
f(blecbt in grage fommen fott — baron lä&t ficb P ^aufe frei* 
lieb 91iemanb ettraö träumen — " 

„«g)einricb! — !" 

„Sei fein Sfel! trei§ f(bon! 3(b babe aber bo^ erft ror* 
geftern mit eigenen 9tugen gefeben," tranbte er ficb trieber an 
giomer, „ba§ er trie rom ®(blage getroffen in eine fonigIi(be 
Squi^age bineinftarrte, mir in ben Siocffragen fubr, alg trare 
ber (Scbneiberfcebit ettraö gang Drbinareg, unb trei§ trie fein 
^embenfragen, fagte: „2)ag ift fte, ober icb bin tollT' Unb 
umfonft l)cibe i(b ben Slnaug für bie beutige (Soiree aucb nidbt 
gtreimal ipufeen muffen! 91un ia, baö gebt mi(b trieber nicbtö 
an!" fubr er fort, al^ ber JReferenbar mit einer 33etrcgung ber 
Ungebulb feinen ®ang trieber aufnabm, „bei einer fo un* 
fcbSblitben Seben^treife aber trare eö faum p rerfteben, 
trag bem alten ^errn im ^ot^f ftecft, trenn nicbt ber befagte 
Scbleifergefelle träre, unb ein retbter greunb trürbe bem 



368 

trcft aller S3ef^etbenl&eit ba^ i)cinhwxt legen. 2)amit tin i^ 
fertig!'' 

ff©ie]&, Sti^/' begann je^t ^ugo i^or bem Kaufmann ftelfeen 
6Iet6enb unb fc&nitt bamtt ftc&tli(ft eine beabfic&tigte Srage beö* 
felben ab, „eö fann laum ein ©Dlftn feinen SSater melfer lieben, 
al0 i^ ben meinen, nnb mag auift in früherer Seit bnrc& meine 
©c&ulb mancbe SSerftimmung gtijtfcben un0 gef^affen njorben 
fein, fo ift bi)c& ie^t nirgenbö eine Urfacbe bafür tjßrl&anben. 
@r lann nic&t verlangen, ba§ i(6 in allen 2)ingen biefelben 
3lnf(Sannngen mit il&m tf)eile, !ann nicbt fo öiel Unrecht in 
einzelnen SRebenftubien finben, bie icb snr ©r^Dlung öom Sllten* 
ftanbe treibe, unb bei allen 51Rarrbeiten bat «^einrieb 9ie(bt, bafe 
ftcb in unferm ^^aufe irgenb ein frember Sinfln§ p meinem 
(S(baben geltenb macben mu§. 2)u bift felbft Derf(bnÄtert 
n)orben; ieftt aber merfe auf: Scb ujill !Dein treuefter Reifer 
in Segug auf meine @(btüefter fein, tüenn 2)u ben 2)ingen gu 
^aufe auf ben ®runb gebft, obne £)icb irre macben au laffen 
— icb tüerbe nocb beute 5lacbt an baö 9Jläb(ben f(breiben, unb 
JDu magft morgen ben 23rief felbft mit 2)ir nebmen. ©rft 
nur !(ar feben, grit}, unb bann müßten bie Umftänbe febr fon* 
berbarer Statur fein, n^enn tüir nicbt mit vereinter Äraft unö 
23eiben belfen follten — trot^ ber (Sigentbümlicbfeiten meinet 
aSater^!" 

9{omer'0 ®efi(bt batte ft(b tijäbrenb ber legten 2Borte bober 
gefärbt, unb mit einem fräftigen 2)ru(fe legte er feine $anb 
in bie bargebotene beö greunbeö. „S(b geftebe 2)ir iefet offen," 
fagte er, „ba§ icb meine JReife bierber m^ Sbeil mit in ber 
Hoffnung unternabm, micb 2)einen Sntereffen in Sejug auf 
bie SSorgänge in Euerem ^an\e anfcblie^en gu fönnen. Sefet 
^ahe iä) eine getriffe 23ere(btigung gum ^anbeln, unb 2)u foUft 
balb genug t»on mir boren, t»erla& ®iä barauf!" 

„SBenn nur ber Äirj(bbaum ni(bt f^on befefet ift!" brummte 
ber Sifcbler. 

„9iun aber bie S(fetoeiger Steife — voa^ ift ba^ mit ber 
^rinaefftn unb ber beutigen (Soiree?" fubr ber ©rftere fort, 
aU njoHe er bamit jeber n^eitern 33emerfung über feine eigenen 
Slngelegenbeiten t»orbeugen. 



369 

„Sine i?cn ^einric^'^ gafe(eien!" i^erfe^te ber lieferen* 
bar. „S(t l&atte eine flücbtiöe Segegnung in ben 3lfeen nnb 
glaubte bie ©rfc^einung feter lieber gu ertlidEen, baö ift 9l(Ie§!" 

„llnb )om ber ©oiree fealte iä) 3)i(fe iebenfaHß ab/' jagte 
Siomer ftd) erfeebenb, „üDu feätteft mir früher ein SBort bai?ün 
jagen früen!" 

„3c6 irürbe fte f^on 2)eine0 SSefutfeö U)egen gana bei 
®eite lafjen/' ertoiberte Sener, ö)ie eine leicfete SSefangenfeeit 
nieberläm^fenb, „tüenn eg nicbt eine 9(rt !I)ienft träre, ber micb 
feinruft. 3u brei alten !Dainen ben SSierten im SBfeift ma^en, 
über eine unglüdlicfee Si^engetliebene öon iferem (gtufe(e er- 
Icjen, ha^ finb bie 3Bef(feäftigungen, gu benen unfereinö getraucfet 
Jüirb; ater fte geben ben Eintritt in eitten ®efeKf(feaftöfrei^, 
burcfe ben e§ bß(fe nur mcgiicfe ift ficfe einmal rafcfe üonrart^ 
m rcufftren." 

„SSergi§ nur in Seinem feeutigen ©ienfte ben 25rief nicfet, 
icfe ertüarte 2)i(6 morgen früfe im ^oieW Ia(feelte ber 9lnbere, 
ft(fe pm ®efeen anf^idenb; ^ugo f^ien aber bie nedenbe 93e* 
giefeung in bem 2cne be§ ©precbenben gu überfecren unb ge= 
leitete biefen mit einem «^änbebrude t>or bie Sfeüre. 

Stlg er gurüdfeferte, ma^te er mit unmutfeig gufammen« 
gegogenen 9lugen einen rafcfeen @ang bur(fe bie (Stube, „«^ein- 
riefe — " jagte er bann ftefeen bleibenb. 

,;@ang recfet/' rief ber Slngerebete, fi^ fteif aufrecfet fteHenb, 
„i(fe bin bie^mal mit meinem ®efcfen?ä^ ein tt?ir!Iicfeer 6fe( ge* 
irefen; fc gefet e^ aber, irenn man feinem gaftotum nur ein 
fealbeg SSertrauen fcbenft. Scfe haie erft gemerft, ta^ icfe ber 
SBaferfeeit auf ben Äo^f gef^Iagen ^ahe, a(^ eg fcfeon gu fpdt 
i»ar. ®(aubft 2)u n^irKicb, fte feeute gu treffen, unb iret§t 2)u 
ieW, irer fte iff?" 

„^ok mir eine 2)rrfcfe!e!" rief ber Stnbere, ben (Scfelafrod 
lom ftcfe irerfenb unb natfe ber bereitliegenben SBefte unb treiben 
9It(a§binbe greif enb; aber erft nai) einem fcrfcfeenben 23(i(fe in 
bag fi4 irieber aufflarenbe ®eft(fet beö ©cfeulfreunbeö ei(te ber 
Sifcfeler banon. — 

Sine fealbe Stunbe barauf betrat ber JReferenbar ba0 üon 
©qui^agen belagerte ^ctel beg 9!JJinifter§ ber augn?drtigen Sin* 

Srrei SSelten. 24 



370 

gelegenfteiten unb ftjritt in einem ©efulfele i)on feltfamev 23e* 
Hemmung unb al&nenber (Srtüartung bie mit Se^^i(5en unb 
Orangerien gejd&müdte |)aupttre^^e l&inan, oljne faft bie ben 
gleichen SBeg mit tl)m öerfolgenbe DJtenge in raufc&enber Seibe, 
bli^enben Uniformen unb geletfter (Jiöiltrad&t ^u beacbten. @r 
tüar fein 9ieuling in ber ilfcn umgebenben ®ejeÜf(!&aft. 2)en 
„S)ienft", üon lüelcftem er gegen ben greunb gefproc^en, gab 
e0 aüerbingö nur in f(eineren ^Itenb^irMn ber böberen Beamten 
feinet eigenen 2)epartement§, bafür fanb aber au* feiten eine 
anbere gro§e gete, ujop einselne Slu^enwäblte be§ jungen 
33eamtenftanbe§ berange^cgen iDurben, ftatt, bei melier er obne 
(ginlabungö!arte geblieben iüäre, unb er batte ieber berfelben 
gern alö einer 3(u§3eicbnung genügt, ir*elcbe er n?eniger feinen 
faiSlicSen gabigfeiteu; ai§> feiner gefeUfcbaftlicben unb t>ielfeitigett 
23ilbung tierbanite. Äeute aber begleiteten ibn anbere (Sm^ 
pfinbungen gu ber glän^enben Soiree. S^ei S^age iDaren c§ 
ber, '^a'B bie 3üge feiner ®eretteten, melcbe er u)ie ein n^unber-- 
öotte», aber für immer gefdbtüunbeneö Sraumbitb in ftcb ge» 
tragen, ftcb i^erlörpert tüieber i3or feine Slugen gefteHt batten. 
5Rur eine rafc^e, flücbtige (Srf(betnung i^ar e6 gemefen. ©ine 
«!pof=®v7uipage batte feine 2\>obnung paffirt, in tüelcber er, pm 
5luögeben fertig, am Senfter geftanben, unb unter ben reichen 
Toiletten, ujelcbe 'ta^ Snnere beö SBagenä fußten, batte fii 
VlöfeU(b ibr ®eficbt geboben, fo beß beleui^tet unb beftimmt 
abgegeicbnet, ^a^ faum ein Sn'tbum mcglicb gen^efen lüare, 
njenn er ibre 3üge aucb iemal^ batte i^eritiecbfeln fönnen. ®in 
ftißer, fefter ©ruft batte auf ibrer Stirn geftanben, unb in 
beacbtung^lofer ®leicbgültig!eit ujar ibr 3(uge über bie be» 
gegnenben 9[Renf4en geglitten. 9}at einem einzigen, ooflen 
23Iiiie batte «^ugo ta^ Silb erfaßt, ebne 'toä:} unter ben fic6 
:plö^li(b in ibm überftürjenben ©ebanlen einer Sen^egung ober 
eineö Jauteö fäbig gu fein, unb erft ate im nacbften 9(ugen» 
blicfe ber Jifcbler mit ber Surfte an ibn berangetreten ujor, 
batte ftcb feine Ueberrafdbung gegen biefen, bem er fcbon na4 
feiner 9lüdE!unft eine Slnbeutung öon feinem 9(benteuer gegeben, 
8uft gemacbt. @r xoax, obne ft(b einer beftimmten Slbficbt be* 
tougt Bu fein, na* t)er ®tra§e geeilt; al0 er aber ben rafi 



371 

^atjin rollenbett SBagen um bte na^fte (Säe biegen falfe, tüarb 
t^m Dßllig Kar, ha'B fte ol^ne einen befonber§ glutflid&en BufaU 
iDieber ebenfo boffnung^Iog für ibn öerfc^tüunben jei, ate ha- 
maU, tüo er, i^rem ©ebote folgenb, fte Don üä) gelaffen. ^atte 
er bocfe nicSt eine 3lbnung 'oon ibrem 5^amen ober ber (Stellung 
tbrer gamilie, fo bebeutenb beibe ibrer iefeigen ©rfcfeeinung 
ua4 au(S fein mD(!&ten. 2)a tarn am nätbften Süiorgen bie 
^arte für bie minifterielle Soiree. 2)ie meiften in ber (Btaht 
gegentoärtigen 3luglanber üon 2)iftmftion feien eingekben, bie& 
e0, ancb ber -^of trerbe erfcbeinen, unb in |)ugo'§ (Seele ftanb 
eg :plD^li(b ^ie eine unfeblbare @etüi§beit, ba§ er au(b f ie bort 
ujieberfinben trerbe. Sßaö er beabficbtigte, n^enn ficb feine @r* 
Wartungen ti)ir!ti(b erfüllen foHten, er, ber bei geten in biefen 
Otegionen mit 3SieIen feineö ©leic&en bo(b meift nur berurtbeilt 
war, „an ber 3Sanb ju fteben", lüaö er ^u getninnen gebacbte, 
tüenn eg ibm au(b i^irflicb gelang, ficb ibr gu näbern, er, ber 
bürgerlicbe 3?eferenbar einer üieKeicbt boc&abeligen 2abt) gegen= 
über, bie vodI)1 ni^t umfonft gefagt: „9tamen bringen unö 
fofort unter ben gangen ä^^ang ber ©efellfc&aft prücf!" — 
baö StHeö n)u§te er ni^t, ba^te aucb gar nicbt einmal baran; 
äße feine ©ebanfen liefen nur in ber 5?orftellung beS Stugen^ 
bliig aufammen, n;o er ibr »lieber Stuge in 3luge gegenüber* 
fteben t^erbe. 

©r bcitte unter ber 3cibl ber mit ibm angelangten ®afte 
ben großen ©efetlfcbaftSfaal betreten; no(b lag über ber DJienge 
ber bereite Slntüefenben bie eigentbümlicbe Stube, ireltbe ha^ 
geblen no(b erüjarteter bdu^jtfa^li^er ^erfonlic&feiten anbeutet, 
unb langfam u^anbelte er giüifcben ben ©rut^v^en ber Ferren 
bin, mit fcbarfem 3Iuge bie glangenben Steiben ber 2)amen 
mufternb, obne inbeffen irgenbU)o feinen 23li(f gefeffelt gu füblen, 
unb bann fi(b nacb einem befreunbeten ®eftd)te umfebenb, tbat 
einen 33lic! in bie anftofeenben, no(b leeren Slaume, unb eben 
fteuerte er burcb bie immer 3ablrei(ber ft(b anfammelnbe SWenge 
einer genfternifcbe gu, loon njo er ben 2Bin! eines näberen S3e* 
lannten aufgefangen, alö eine allgemeine 23en)egung ficb in ber 
©efeKf^aft geltenb macbte unb sngleicfe ha^ balblaute 3fiaufcben 
ber Äonüerfation in feiner 91abe üerftummte. @r U)u§te, ba6 

24* 



b72 

ber ^cf angeianöt irar, iinb unujilüürlid) änberte er feine 
SRicfctutig. 9tU er inbefjen, ftc& langjam burcfe bie gebotenen 
3u)if(fcenräume irinbenb, ficft ber ^xtk beö Sadeß gendt)ert, 
jat er, bafe bie SSorberften ber Slngefommeneu fcfton nac& tfcren 
(Si^en gefd)ritten ujaren; noi) folgte aber ein üotler 2)amen= 
flor, begleitet t>on ^at>alieren in ben t^erfc&iebenften $of- unb 
SÜJJilitair" Uniformen, unb t^(ö^(i(^ blieb fein Singe in einer be^ 
ftimniten SRicfttung l^aften, n^ä^renb bie garbe aug feinem ®e« 
fi(i)te voiä), 2)ort fcferitt fie, beren Srfc^einen alle feine ®e» 
banfen entgegengelfearrt, langfam s^ifcfeen ben Uebrigen l&in, fo 
berücfenb fcfcon in ber buftigen 25alltoi(ette, ha^ er bie ^anb 
gegen ta^ $erj brüiJen mu§te, n?et(fee^ für t)a^ ^^lö^li^ gu- 
ftromenbe 351ut faum 9Raum genug gu 6aben fcfeien — fo ernft 
unb ftola aufgerid)tet, al^ fei all bie Entfaltung t>orneI)men 
©lanjeg umlfeer nur ©eujöftnlic^eö für fie. 3(n il)rer Seite 
ging ein Ifeo^er SJJJann mit »ollem bunflen S3art in au^länbifc&er 
Uniform, ficbtli(ft bemüt)t, ein angefnüt^fteö ©efpräcft fort^u^» 
fe^en; faum fcfeien [ie inbeffen feinen Sßorten su l)Oxi)en, unb 
erft alg in biefem SD^omente "t^a^ Drt^efter einen raufcfeenben 
Sat? begann, ging e^ n?ie ein neueö ?eben in iferen 3ügen auf. 
Sie liefe ben SSlitf aufmerffamer über ibre Umgebung fcfetreifen, 
^ugo fat) ibr ätuge bem feinigen begegnen — aber achtlos glitt 
eö ireiter. 5)a, al^ fei i[)r fein erfter 23 (id erft aum 23etoufet= 
fein gefommen, feßrte ber ibre :plö^(id) ^urücf, blieb in fiifet* 
Hefter Ueberrafiung an feinem ©eficbte bangen, unb ein flücb* 
tigeg 9iotb fcbo§ in ibren SBangen auf. 3!Jlit ben erften Jonen 
ber SWufi! inbeffen tnar eine neue Setregung unter bie SSer* 
fammelten gefommen, gtrifcben ibm unb ben Se^tangelangten 
flutbete bie SDIenge ber ©äfte aufammen, ibm iebe 9)löglt(6feit 
für einen anleiten 33(icf raubenb; aber in einer ©m^^finbung, 
alö bange üon ber näcbften SDiinute ber SSerluft ober ®eu)inn 
feinet gangen ?eben§glüc!e^ ab, bur^bratft er bie trennenbe 
3!JJaffe, faum ber nötbigften gi^tm aur ßntfcbulbigung feiner 
Äometenbabn genügenb, unb fanb ftcft in ber näcbften Winnie 
neben bem Begleiter beö 5ÖJabcbenö, ber foeben ben Äo^f tief 
nacb ibr berabgebogen batte, alö benu^e er baö ®eräufcb ber 
5Kufif, um ibr ein bebeutfame^ SB ort bu fagen. Stber $ugo 



3fö 

faß auc& xi)V ®efi(^t ft(S tüie in Verhaltener Ungebulb ^^im, 
falfe in ber ndd)ften Sefunbe, toie iljr Singe ißn entbedft nnb 
fte mit aufletenben 3Ö0^n eine Setnegnng mac&te, ate tüoUe 
fie ftc6 i6rem Begleiter entbieten unb fi^ il^m felbft gutüenben, 
nnb nnr bem innern Srange folgenb, U)ar er rafc^ an fie l&eran- 
getreten', fie mit einem englifcften: „®arf iä) Sie tegrii§en, 
mi^r anrebenb. 

„S3leiten @ie neben mir, fo lange eS angel)t," erujiberte 
fie, naä) einem raffen Slufblic! in fein 3(nge ba^ ibre fenfenb, 
„icb bin überrafcbt, Sie bier p feben, aber ii) bin im 3(ngen= 
blidfe glücflicb bcirüber; e0 ift eiM)a^ ©ntfeftlicbeö nm biefen 
Stüang, jeber faben JRebe @tanb balten in muffen." 

„Sie tüiffen, \)a^ e^ nur Sbreö SBorteö für mein ^anbeln 
bebarf," verfemte er, feine Stimme bämv^fenb, eifrig, njäbrenb 
bie t>ertrauU(be 9trt ibrer 33egrü§ung ibn ix)ie ein Siftauer üon 
©lücE burcbriefelte , „aber," fubr er söfl^vnb fort, „lüie nenne 
icb Sie auf biefem Soben ber SormlicbM? @0 ift ja no(6 
nitbt einmal ha^ ßrfte unb 9Rotbtrenbigfte in biefen Greifen, 
eine Sorftellung, 5n)ij(ben ung erfolgt; "i^a^ einfaije ,3[Rt)labt)* 
mag über bie erfte Scbtüierigfeit belfen — " 

Sie beb raf(b ben Äo^pf unb ein 3ug DcÜer ?aune über^ 
flog ibr ©eficbt. „93lt)labi)?" tüieberbolte fie — 

5)a öffnete fid) ^loftli(b ein freier 9laum t>or ibnen, in 
tnelcbem bie SJorangefc^rittenen bereite ibre SiCe einnabmen 
— ber 3leferenbar aogerte me^anifcj einen Stugenblidf , in biefen 
Ärei0, ben nur bie ßreme ber Slniüefenben ju bilben f(Sien, 
einzutreten; ha füblte er feine Scbulter berübrt unb aufblicfenb 
fab er in ia^ gornig fuuMnbe 3(uge beö frübern Segleiterö 
feiner SBiebergefunbenen. 

„SBenn Sie ein 93(ann bon (Sbt'e ftnb, fo folgen Sie mir!" 
borte er bie gebäm^^fte frangöfifd^e 3(nrebe, in t^elcber inbeffen 
dne Slufregung Hang, bie gan^ bem begleitenben Slide ent* 
fi^racb, unb $ugo tr>u§te fofort, um wa^ es ficb banbeln tüürbe. 
Slber e§ üjar eine faft freubige ©ml^finbung, bie ibn bei ber 
Stufforberung überfam^ eine 9trt ®enugtbuung, feine Stellung 
gu bem SORäb^en fogleicb vertreten gu fonnen, unb nur eine 
Sefunbe lang bliiJte er unficfeer nacb ibrem ®efi(Jte umber. 



374 

<Bä)on )ai) er abex nur frembe ®eftalten um ficfc unb mit 
einem furzen, fceteutlamen: „3cft 6in bereit, SJtonfteur!" ridjtete 
er ft$ SU feiner iJcHen ^^c^e auf, um bem 3Inbern nac& bem 
^au^t'Stu^ö^nge beö Saaleä 5U folfien. 

2)ag geraumige SScrgimmer tr>ar nur t>on stüei Malaien 
tefe^t, unb an einen berfelben iranbte fi^ ber rajd) SSoran* 
0ej(6rittene mit furger, iei)er 3(nfprac6e. 2)er Siener fcfcien in= 
beflen ungetüi§ au fein, n?ie ^a^ an i^n gefteUte SSerlangen gu 
erfüKen, liefe einen unfi^ern 23li(J auf ben jurücffteftenben Sie* 
ferenbar faden, unb erft na^ einigen erneuten beftimmteren 
SBorten be^ @:pred)er0 bre()te er fic& einer Seitentlfcür au, biefe 
Sffnenb unb burd) ein Wer befinbliiSe^ ©arberobeaimmer nad) 
einem Wintern Otaum vorauf cfereitenb, ber augenbli(ilic& nur 
baau beftimmt fijien, eingelne auö bem SBege geftellte SKobeln 
unb iDeforationögegenftänbe aufaunel)men. 91ur ein einaigeö 
2id)t brannte fcier, einen trüben Schein über bie I)ül)en äßänbe 
unb bie umkrftebenben Singe Derbreitenb; ber SJcann in ltni= 
form nid'te inbeffen befriebigt unb fanbte ben 2afai mit einer 
^anbbeinegung aurüdf ; erft aber a(0 er biefen t^a§ Derbere @ar=^ 
berobeaimmer i^erlaffen fal), brücfte er bie 2l6ür be^ betretenen 
gfiaume^ a«. 

.?)ugc i)aik einige Schritte üorträrtö getl)an unb ftanb mit 
leicbt aufammengeacgenen 3tugen, feine ftattlic^e gigur feft unb 
i)oä) aufgerichtet, eine -Stnrebe enrartenb. Ser älnbere n^anbte 
fid) je^t rafc^ nad) ibm um unb inarf einen furaen, finftern 
23IicE über feine ganae ©rfijeinung. „3c& bin ber ®raf 3Ba- 
filitcitfit/" fagte er bann in t>orne[)m abgebrochener SBeife, 
„ber 3I)re Äarte n,Hinfd)t ober eine genügenbe Srflarung für 
Slfcr S3enel)men, 'i)a^ faum anberö al0 abft(fttlic6e SSeleibigung 
aufgefaßt irerben fann/' 

3n *&ugo'0 3lrme gudfte eg bereite, bem erfteren Verlangen 
au genügen; eö ^aW gana au feiner augenblitfticfeen Stimmung, 
einen fitarfen @ang für ta^ nod) immer rät6fell)afte 33efen, 
bag aü fein Senfen unb gü^len erobert, gU machen — 'i^a trat 
:plöftlid) ernüd)ternb unb bäm:pfenb ber ®eban!e an feinen SSater 
in feine Seele. (Sin 2)ueÜ um eine^ 9!JJäb(^enö triüen, vok 
auc& ber 3(uögang (}atte fein mögen, n^äre bei ber ftreng bürger* 



375 

lid) joliben 25enfunötoeife beö alten SSeamten, tüte bie SSer^» 
Öältniffe bereite laßen, ber SinlaB gu einem neuen, üielleicbt 
nnfeeilbaren äßruc^e genjorben, unb bagegen flräubte fttft fein 
gangeö «^ers. (Sein ®egner batte faum au^gef^jrod&en , aU er 
and) fcfecn mit feinem Sntf(ft(ufje fertig n?ar. 

„3(i) fann S^nen nur erflären, «f)err ®raf/' fagte er, 
rubig unb ernft ten ^c^f aufricj^tenb , „ba§ t^ gu ieber 3eit 
bem ät5unfcbe einer 2^ame, mi4 su fv^ec&en, genügen tüerbe, 
ba§ nur eine gereifte Stimmung barauS eine Seleibigung für 
einen DielIei(J)t tüeniger S5ei)crgugten bilben fann, unb ha^ icfe 
beöfealb ieW leinen ©runb fe^e, S^nen in irgenb einer SBeife 
®enugtl)uung gu geben!" 

6in bunüe^ Stotfi ftieg in ha^ gebräunte ®efic&t be^ 
3lnbern, unb auf feiner Stirn begann eine gefcblängelte Slber 
l&erüorgutreten. „911), Sie trcMen mir feinerlei 3(rt Don ©enug- 
tfeuung geben, iüirllicb!" fagte er, kngfam ben Äo^f prüd* 
biegenb. „3t6 t)abe Sbuen ate Sbeilnebmer ber ©efeHfcbaft 
bie @bre ergeigt, Sie auf gleichem gu§e gu bebanbetn — unb 
®ie tncHen mir feinerlei 9(rt öon ®enugtbuung geben! Eh 
bien, Monsieur! fo n)erbe xä) mir biefe ©enugtbuung felbft t>er= 
ft^affen!" fubr er fort, iüäbrenb fi(fc ein böfer Slu^brutf um 
feinen 3[Runb legte unb er mit einem 3uge ben ®alanterie> 
2)egen au^ ber Scheibe ri§, „i^ n)erbe Sbnen fo lange bie 
ffacfee klinge gu foften geben, big Sie fnieenb 3(bbitte für Sbr 
beleibigenbe^ SSenebmen leiften — " 

9Rur eine furge SSettjegung in ben S(bultern mad)te ficb 
an ^ugo'ö ®eftalt ficbtbar; er tt)ar bleicb gemorben, aber fein 
Singe bliclte »cH unb feft auf ben ®egner. „?affen Sie nur 
Stneierlei in Sbtem ungereimten 3orne ni^t außer Slcftt," er= 
njiberte er, mit SDRacbt feine (Srregung unterbrürfenb, „ball vok 
ni(fet auf Sbren ruffifcjen ®ütern, fcnbern im ')£)otel eineö :preu6i« 
f^en SJiinifter^ ftnb — unb ba§ augerbem 3bre klinge einen 
anbern 2Beg finben möchte, alö ben t>ctt Sbnen beabfii^tigten - " 

„Stuf bie Änie!" f(brie ber 3luffe mit beiferer, geiüaltfam 
flebäm))fter Stimme, unb ber 2)egen fc&n)irrte burcb bie Suft; 
mit einer ftibneüen Seitenben^egung aber batte auife ber 33e* 
brobte bie klinge ge»acft unb fu^te mit einer fräftigen 2)rebun0 



376 

ftc ber «^anb beö Stngretfer^ ^u entu^inben; biefer ittbeffert 
f(^iett barauf t?orfcerettet f^etüefen au fein unb fcblug einen fo 
^lo^licjen Äretö mit bem 3trme, ba§ ber feftgel&altene Stalfel 
ba^ ^anbgelen! beö 9ieferenbarö p aerbrecfeen bro)&te; öon 
bleuem erl&ob ftcft bie freigetüorbene 2Baffe, t)on 91euem unb 
bitter am ®riff aU i^or^er fing fte ber eingegriffene auf — 
ba ^ar, ii^ie l)ingeriffen i^on feiner SButfe, ber Sluffe einen 
Stritt 5ur Seite getreten, öerfing fic& in einem ber umlfeer« 
Itegenben ®egenftänbe unb ftürjte; -^ugo l^atte inftinltma^ig 
ben 2)egen loggelaffen, um nicjt mit gu 23oben geriffen ju 
tt)erben, unb im na(^ften ^(omenk fal& er feinen Seinb, bie 
eigene SBaffe in bie Seite geftofeen, am Soben liegen, ©neu 
unarticulirten 2aut t^on ficfe getenb, l^atte ber ©eftürjte mit 
beiben öänben nacft ber 3}erlet?ung gegriffen, bann aber fcbien 
er :plofeli(6 ^k öefinnung gu tierlieren. 

Sin S(ftredfen fo iab unb geiraltig l)atte bei ber i^Icfelicfcen 
»^ataftro^^e ben jungen SORann burt^audft, bafe er stüei ®efun« 
ben lang n)ie ücütg erftarrt auf ben ©efaßenen blidte, bann 
aber trat eben fo jab bie ?age, in lüeli^e er geratben, mit einer 
entfetjliijen Älarbeit öor feine Seele. 2ßa^ ber Segenftn^e 
ibre t)erbangni§t>DlIe Sticbtung gegeben, ob feine eigene ^anb 
ober bie unwidfürlicbe SSetnegung beö 2}erlefeten, fonnte vooU 
niemals entfcbieben iDerben; Sbatfacbe aber blieb eö, ba§ ber 
i^ornebme Slu^lanber in einem ^eugenlofen Streit mit ibm ge* 
fallen ujar, gefallen im ^aufe eineö ).^reu§if$en DXdnifterö, unb 
öoUtg ftanb eä feft, ha^ er felbft :n feiner niebern Stellung 
am tüenigften gefcbont tnerben tnürbe, um ben SSergeltungö* 
forberungen ber rufftfd&en ©efanbtfcbaft genug gu tbun, ba§ 
alle eingaben, bie er §it mac&en üecmcge, faum eine^ £luentcben^ 
Scbtüere ju feinem 33ortbeil töirfen fonnten. 5tlleö ba^ aber 
n^ar in Sefunbenft^nelle in feinem ®ebirn aufgefcboffen, unb 
fc^on 'iiatk er ftcb ani) mit bebenbem |)er5en niebergebogen, 
um, bem erften orange folgenb, bie Segenf^nl^e au§ ber 2Bunbe 
beö Saliegenben gu aieben. Stu 91u cruoH baö 33lut burcb bie 
reicbe Uniform beri^or, augleit^ aber öffnete au(b ber 35entiunbete 
bie Singen. „Scbaffen Sie ^ülfe, fcbneH!" ftöbnte er unb üer= 
lor bann ftcbtlicb t>on 9^euem bie 33eftnnung. 



377 

(Sine SSiertelminute ftaiib ^ugo ftarr aufgeritfetet, mit 
55)}a4t feine Sefonnenf)eit aufammenraffenb; auö bem ©aale 
Hang bie SRuftf l&erüber, il&m feine ?age in ifirer üoHen (S^ärfe 
gum SSetüufetfein Bringenb; bann raffte er l&aftig ben il&m ent= 
faUenen S>nt auf unb fc^ritt, feinem ®eft(tte He moglic&fte 
gaffnng gebenb, na(6 bem SSor^immer. 

„2)er ©raf 2ßa[iliu?itfc6 tüünft^t Sie rafcfe an fpre^en!" 
toanbte er fi(5 an ben erften i^m entgegentretenben 8afat. 
„Saffen Sie ifen ni(6t irarten!" fefete er, fic& gn Doßer 9in6e 
unb 33eftimmt]6eit ^njingenb, tinan, a\^ ber 2)iener, irie erf(5re(f t 
öon bem Slu^brndfe feinet ®eft(^tö, anfblitfte. 2)ann nitfte er 
leicht nnb lüanbte fic& naä) bem Slnögange — aU er inbefjen 
bie 3:]&ür öffnete, meinte er ieben feiner 91ert>en nnter ber 
Sorge, ba§ i6m feter nocfe irgenb ein Umftanb ben freien SKeg 
»erlegen möge, beben au füblen, unb erft aU er "i^a^ ©elanber 
ber vpauv»ttre):pe in ber «^anb bielt, aB er, ficfe frei feinem 
Seelenauftanbe überlaffenb, flüc&tigen gu§e0 bie leeren ge= 
fc^müdten 5Raume binabeilte, begann ber faft erfticfenbe SDrudE 
ber leW^n Slugenblide t?on ibm ^n toeiijen. 

®r i)aite baä ^albbunfel ber erleu^teten Strafe errei($t 
unb tüar, noc6 feinet rechten ©ebanfenö mä^tig, mecjanifife in 
ber 9tic6tung feiner Sßobnung t>onüärtö geeilt, aU er, njie 
:i.V{D^li(fe in fic6 felbft fommenb, feinen Scbritt anbielt. Dl&ne 
beftimmten (Sntfc6Iu§, nur bcilb inftin!tmä§ig , 'wax er ber 
erften (Sntbecfung be^ Unglürf^ au^geiüiien. 23ie(e aber, bie 
ibn lennen motten, batten tbn mit bem ©rafen ben Saal t»er:= 
laffen feben, unb n^enn je^t fein ?lame al0 Urbeber ber Sbcit 
genannt tourbe, fo tüar feine SBobnung ber fiifterfte Drt, um 
bem !aum öermiebenen Scbiäfale einer 3Serbaftung in öerfatlen. 
6ine furge SSeile lüollte e^ ibm überbauet f(beinen, at^ fei eine 
glucbt ber falfcbefte Sßeg geinefen, um feine 3u!unft an retten; 
aU ibm aber bie Störung, toeli^e ber 3Sorfatt auf bie geftli^« 
feit ausüben mu§te, ber SRang beg Stuffen nnb ba^ baburcb ber= 
t)orgerufene 3luf feben t>or bie Seele trat, füblte er, tuie n?enig 
bei ben obtoaltenben Umftdnben feine ganae Unfcbulb im Staube 
geiuefen tüdre, ibn t>or bem bereinbrecbenben Sturme au fcbü^en. 
®0 mar beffer fo — na^ «?)auf^ aber burfte er iefet ni(bt! Sn 



378 

fursem ©ntf^luffe bcQ er um bte nädbfte @dEe unb ujanbte fi^ 
ber „Äönigftabt" öU, xco in einem ber mittleren ^otelö gri^ 
cHomer fein furge^ Quartier genommen l^atte. — 3n bem aH= 
gemeinen ©aft^immer voax noc& ?i(^t, aU er baö ^aix^ erreichte, 
unb ber erfte 23lid£ bur^ bie geöffnete Sl^ür liefe i^n gu feiner 
6r(ei(6terung ben ?5reunb unter ben übrigen ©äften entbetfen. 
Ueberrafdjt er^cb ftcfc btefer bei feiner 5Räl&erung, tftat aber 
bann in ftc&tlifter SSetroffenbeit über ben ©eft^töauöbrud be§ 
©ingetretenen bie Slugen grofe unb ängftliife auf. 

„^cmm nacb ©einem 3immer!" raunte tbm ^ugo, ieber 
?5rage guDorfommenb, gu unb toanbte fi^ tüieber naÄ ber SSor* 
batte. ^aä) !aum einer balben SKinute ti^ar ber greunb mit 
bem i^oranleucjtenben Neuner bei ibm, ibn tt)ort(o0 bie 3:ret}:pe 
nai) bem obern ^tod binauf leitenb; a(0 fie aber allein 
in bem 3immer beö ^aufmannö ftanben, fafete biefer beibe 
«Schultern beö 3lnviefommenen unb fragte baftig: „2ßa^ ift e^, 
^ugo? 2)ir ift ein Unglütf ^afftrt!'' 

„6in Unglütf, ein mrüi^eö Unglütf , fo ift e0! — aber 
id) barf micb ie^t ni^t mit ©rüärungen aufbalten!" nicfte ber 
Sieferenbar finfter unb ma^te, bie v^anb gegen bie ©tirn ge« 
brüdft, einen rafcben ®ang bur^ baö Sinimer. „Su bift ein 
treuer greunb, gri^, icb tüeife eö'', fubr er bann, :plö^li& üor 
bem Stnbern fteben bleibenb, fort, „unb fo trirft 2)u rafcj unb 
obne SU fragen tbun, voa^ icb 2)ir fagen trerbe. Sreibe nocb 
eine 2)rof(i!e auf unb fabre nacb meiner SBobnung. (SoHte 
ftcb bort irgenb etn^aS Ungeiüöbnlitbeö ereignet bciben, fo — 
mer!e njobl auf — fo uieifet 2)u ni(btö t)on meinem Sluf entbalte ! 
3m anbern SaUe fage $einri(fe, ba§ er üon meinen ,Kleibungg== 
ftüden unb meiner SBäfcbe gufammenrafft, ü?a§ ftd) auf einmal 
fortbringen Idfet, unb bann fommt SSeibe mit meinen ^abfelig* 
feiten bierber. — Setjt xaW f(SIo§ er, alö ibn 9lömer mit 
ftarren 3lugen auf ab, al^ ftebe er öor einem fcbrecJli^en, un- 
begreiflichen SKätbfet, „eö fann auf einige 9[Rinuten öiel axi' 
fommen, unb fobalb 2)u gurütf bift, erfäbrft 2)u 3ltteö!" 

9Jocb einen 23li(f fenfte ber Kaufmann in bie erregten 
ätugen be^ (Scbulfreunbeg , alö lüolle er fiit eine letzte Ueber^ 
äeugung i?erf (Raffen, ba§ Slße^ ^ucb n?ir!licb fo fei, ujie er ge= 



379 

l&crt; tann griff er tüortloä nac& feinem, «^ute unb Derlie§ eilig 
la^ Simmer. 

2)er Oieferenbar ii^arf ficb auf ta^ ©o^Sa unb Derfuc&te 
feine ©ebanfen ju crbnen, aber ein t>cr tlfem auffteigenbe^ Silb 
»erbrängte aße übrigen SSorfteHungen — ha^ ©eftc^t feine§ 
a?aterö, unb e^ (ie§ i^n nic&t in feiner Stellung, er mu§te 
auffpringen unb einen rul&elofen ®ang bur^ 'tja^ Sintmer be= 
ginnen. ®g voax in biefem Slugenblide fein Sangen um feine 
Sufunft, ta^ i()n tetnegte, aber eö tbat ibm tre^ big tief inä 
|)erg Ifeinein, \)a% bie ?age, in bie er geratben Xüax, einen breitem 
JRi^ a(g ie in bem SSerbältniffe beö SSaterg gum Sobue fcbaffen 
irerbe. 2öaö er fii^ aucb fefbft gu feiner Slecbtfertigung an- 
fübren moiSte, — er tr)u§te, 'ta^ eg bei ber unüerrüc!baren 2tn» 
f(bauung0tüeife beö alten Sftanneö oiirlungglog bleiben trürbe. 
aSBar ibm hoä) fd)i?n bie SSßrIiebe für ariftofratifcbe »Greife, ibm, 
bem nicbtg alö bie langfame, mübeüctte Seamten * (Karriere in 
Slu^ficbt ftanb, ben nur ftrenger gleife unb facblicbe Sücbtigfeit 
t)ürn)drtö gu bringen t)ermod)ten, gum SSortüurf getüDrben; 
mußten bccb feine 9'iebenftubien; bie er gu feiner allgemeinen 
3Silbung unb eigenen Sefriebigung trieb, 3lüütria fein, bie ibn 
üon feinem regten 3iele abn^anbten. Unb tioa^ ibm ie^t be* 
gegnet, batte aüerbingg feinen gufrieben „in feinem Sotbe gieben* 
ben" jungen 9l}lann treffen ffinnen. @r fab fcbon ben eigen* 
tbümlicb ftarren 3ug, ber immer einen unn)iberrufli(ben @nt== 
fcblufe anfünbigte, ficb um ben SWunb feinet SSaterg legen; al^ 
aber bie 3üge be0 SeWeren öor ibn traten, fo lebenbig, 'i^a^ er 
fie in Sßirfli^feit Dor fi^ gu feben meinte, ha fa§te ibn plofe- 
Ji(b bie gange in ibm tüobnenbe Siebe für ben alten, ftr engen 
SITcann, ber ibm oft öerbienterma§en bie raube (Seite gegeigt, 
aber au^ iebeä Dpferg für ibn fäbig geiüefen trar, unb eö 
iDurbe ibm, alö fei e^ unmöglicb, ba§ er ficb niifit ben Sßßeg gu 
feinem «?>ergen babnen unb ü^enigftenö bei ibm ©ere^tigfeit 
finben trerbe. SBa^ im Uebrigen ficb auö bem üerbängni&i^oHen 
3lbenb für ibn entmideln iüerbe, baran taä)k er iefet faum. 

?angfam liefe er ficb tüieber auf baö Sopba nieber, unb 
ietjt taudbten hk bunleln, ftolgen 3lugen, um bereu tüiHen er 
bier alß glücbtiger fa§, in ibm auf. 6r f(büttelte leife ben 



380 

Äo)3f. „3}ürtet, ijortei!'' murmelte er, „Sfaroö, ber auö ber 
©efangenfcfeaft jur Sonne flog unb in ben 9tbgrunb ftürste!" 
unb e0 xoax ein langer, f(!&iüerer Stttemjug, u?elcfeer ben S? orten 
folgte. 

gaft eine Stunbe moc&te bem 3Bartenben, Balb im unnjiü* 
fürlicfeen SSerfoIgen feiner innern Silber, balb im rul)eIofen 
®ange bur(5 ^^^ Simmer »erftrii^en jein, alö enbli^ bag ©e* 
raffel eineg nal)enben Sßagen^ m feinem DI)re brang. ®e* 
j^annt Ifcorc^te er; fc6on meinte er 'ta^ ®eräufc& fi^ tüieber 
entfernen ju l&oren, unb bie t>erf^iebenften 93]ogli(fefeiten, bie 
ben greunb an ber 3tuöfül)rung feinet Stuftragg l^inbem fonnten, 
burd)fc6offen fein ©el&irn — ha I)ielt ber SBagen, unb 5uglei(6 
flang auc& ein lac&enbeg SBoil be0 Sifc&lerö herauf, ate Ifeate 
ii^m biefer bamit bie ?)ein ber (SrU)artung f:paren tocüen — 
no4 traren alfo feine 93erf olger auf feiner %ai)tk ! SBenige ' 
SOtinuten tuaren au(6 nur t^ergangen, alö fic& bie Sl&ür öffnete 
unb unter bem SSortritt be^ ©auöfnec^teg ft(!& ein umfangreicher 
Äoffer ]&ereinf^ob, bem bie ©eftc^ter ber beiben Sctulfreunbe 
mit bem 3{uöbrucE eine^ tefriebigenb üoflbracfeten ©efcftäftö 
folgten. 

„Slfieö flar unb au $aufe leine Spur i^on ettraö UnreiS- 
tem!'' melbete $einri(i, fotalb ber 2)iener fi(!6 entfernt, in fteifer 
«g)altung an ben 3leferenbar Ifcerantretenb ; „übrigen^ ift t^ünft» 
li^e DJlietbeaablung ein inabrer Segen, benn icb ijatte mein 
Sebtag nicfct mit einem foltfeen Äoffer bei näcbtlic&er SBeile auö* 
rucfen bürfen. — 23in nocft ni^t gu ©übe!" unterbrach er eine 
23etregung beg 2(ngerebeten. „2)er Solbat foH immer beob^ 
ac&ten! n?ar unfereä Unteroffigierö SB ort bei ieber gelbbienft= 
Übung, unb fo bcibe ii) ben 2)rof($Ien!utf^er einen Ummeg 
nacft ben 2inben mad)en laffen, lüo beute bie Soiree voav. @0 
fcbeint bereite allgemeiner Stufbrucfe bort gu fein, unb toir batten 
bie (Sbve, mit einer «&of=@c?ui;^age ben gangen äBeg nacb bem 
Scbloffe gufammen m machen — '/' 

„Um ®ottegtt)itten, (a§ bie Sv*a§e, e§ ift ietjt bie fcblimmfte 
3eit bafiir!'' rief $ugo, \\ä) mit ber «&anb in bie gerftorte 
grifur fabrenb. „Sä ift ein a}'(enf^, ein reicber, bocbgefteöter 
3!Jiann bei ber Soiree erftocben lüorben, unb ii) n?erbe ber 



381 

Zi)äkx fein muffen — \)a Ijabt Sf)r StHeö!" @r ging rafc& nac& 
ber S6ür, öffnete fie unb Uidte 6inau§, clfene treber beö etgen=^ 
tfeüm(i(feen @eft(t)tö=3(uöbrudEö Otömer'ö, ber girifc&en ipIoWit&em 
©ntfe^en unb gegtimngenem Unglauben gu fcbmanlen f(!&ien, no(5 
be^ rafcj gel)Dbenen, aufmer!famen 23IicEeö be§ Sif(tlerg ^n 
afi)kn. „2)ie ®ad)e ift, ba§ ic& böHig unf^ulbig bin unb ben=' 
Uß^ tüerbe büßen muffen!" fubr er fort, einen rafifeen ®ang 
burdb t)Oi^ 3iinnter beginnenb, unb in furzen abgefto§enen 
®a^en tbeilte er ie^t ben greunben ben 16au)3tfac&[i(ftften «^er« 
gang beö ßreigniffeö mit. „Scfe frage ®ud& nicbt, tt)a§ ic6 tt)un 
fcH/' fefete er bann (teilen bleibenb Ifeingu, „benn S^r »ermogt 
laum bie gu meinem Unglütf eintüir!enben 9SerI)ältniffe richtig 
gu beurtbeilen, aber Sbr mü§t meinen @ntf(^Iu§ Griffen, um 
mi(J in ber S(ugfül)rung gu unterftü^en. 2)u, gri^, »eriraMt 
meine ®acben unb nimmft fie bei ©einer 3lbreife morgen mit 
2)ir. Scb tüerbe micb bier nur um!(eiben unb bann bie 9lacbt 
benufeen, um gu gu§ nacb einer entfernteren Sifenbabnftation 
gu gelangen, vöo iä) mit 2)ir sufammentreffen ujerbe. 2)ann 
giebft 2)u mir in 2)einem ^aufe fo lange £luartier, biß icb mit 
meinem SSater auf irgenb eine SSeife ein 3Serftänbni§ angebahnt 
laie, benn icb fann obne ibn micb gu feinem entfcbeibenben 
Scbritte entf^lie§en. Su, ^einrieb, bleibft rubig in meinem 
?ogig, fagft Slüen, bie nacb mir fragen, ha^ icb t)erreift fei, unb 
melbeft mir ieben Sag unter JRömer'^ Stbreffe, tra§ ftcb er= 
eignet ijdV 

„Steine auf mi(b, fo treit icb nur ettra^ tbun fann!" er* 
iüiberte ber Kaufmann, ibm mit einer SJJine, tijelcbe bie gange 
93ebeutung ber Umftänbe tüürbigte, bie ^anb entgegenftretfenb ; 
„unb für aüe gäüe nimm meine ?)a§farte mit 5)ir, big voii 
irieber gufammentreffen." 

2)er Sifcbler aber rieb ftcb na(bbenflicb mit gufammenge- 
gogenen SSrauen bie 51afe. „SBenn ha nicbt gerabegu ein 35ar= 
biergefetle, ber alle 2)inge eber U3ei§, aU Stnbere, bagU)if(ben 
gen?efen ift, fo febe i(b ncä) gar niijtö fo ©efabrli^eö," fagte 
er. „2)a§ graulein trirb ftcb gebütet baben, gu reben; ift 
ber SKann tobt, fo fonnte er niijt mebr fpre^en, fonft aber 
batte er bie ri^tige 2Sabrbeit begeugen muffen, unb gum 



382 

3l^)3ell tuerben fte ia tüoI)l bie ®dfte nid)t I)abeti antreten 
laffen -" 

^ugo machte eine ungebulbtge Seaegung. „2a§ bae, 
^eitirtc^/' üerfe^te er, „entn?eber mu§ ii) fort ober mt(6 mcr= 
gen felbft fteHen, ein ©rittet fann eö nic&t für mtc6 geben, 
unb i(ft tabe feine 2nft mi(6 felbft einer 3Serbaftnng auö^nfe^en, 
beren (?nbe ftd& bei ben SSerbältnifjen nicftt abfeben Ia§t. Um 
3)eineä guten ©laubenö n^itten aOer magft Su mtcb auf bem 
Sureau franf melben, bann lüirb fic& \a baö Uebrige f(fenett 
genug aeigen!" — 

@ine Stunbe barauf i)aüe ^ugo ben (Skftl&of Dertaffen unb 
U)anberte in bie ^lai^t binein, ftd& feinen 2Beg auf bem ®leife 
ber beimmärt0 fübrenben ©ifenbabn fudjenb. 



3tt einer kutfdiett ^ttmilie. 

5^ie grübfonne batte einen leicbten 9lebe(, u^elcber bereits 
bie Stnnaberung beS öerbfteg üerfünbete, überiüunben unb blicfte 
!Iar in bie mit Sßeinlaub umranften genfter eineö üeinen 3iJU« 
merS; 'ta^ mit feinen stoei f(bneeigen Setten unb feiner übrigen, 
für Soilette xvk Slufentbalt ujcbi Derfebenen 6inri(Stung 'Scbtaf* 
labinet unb Souboir in SSereinigung barauftetten fcbien. ®ie 
einaelnen umberliegenben lüeiblicfeen 2lrbeiten, Janbeleien unb 
eleganten 23ü(berbänbe aber gaben inmitten ber berrfcbenben 
Drbnung unb ©auberfeit bem Staume einen eigentbümlitb 
Ujübitbuenben ©barafter öon Sebaglic&feit. 

S^ei 9}Jäb(ben fa§en unn?eit be§ genfterg; "i^a^ eine, an* 
f(beinenb ältere, mit bunfeln, fcbarf ftnnenben 3(ugen inö S^eie 
blicJenb, tüabrenb ha^ aineite auf einem 23än!(ben gu Sü6en ber 
(Sefabrtin ?)[afe genommen, feine beiben 9(rme auf beren ^niee 
gelegt batte unb mit einem balb angftlicben Sluöbrud in bem 
milben, licbtbraunen 9(uge p bem ®efi(bte ber ©rfteren auffab. 



883 

„Sc& ^«ge e^, Helene/' fagte biefe ie^t, lüte in einem 
rajdjen, feften (Sntf^lnffe aurütfblirfenb; „xioa^ fann er 2tnbereö 
ftnn, ate mtc6 gnrücJn^eifen unb f^Iimmften gattö sur Jl&ür 
]&tnangfül6ren? Sc& mu§ reben, benn 2)n öermagft ni^tö, al^ 
töie bie feUge SJintter au bulben unb gu fc^tüetgen, bte ®xo%- 
Btutter aber ift nocft nt^t unterrtcfitet, unb t^enn fie anä) 9ttte0 
. tt)ü§te, gtoeifele id) bocf) no^, ba& fte etn)a§ tl)un iDÜrbe; fie 
f^eint ben eigenen fönfel auö bem ^^eraen gefto§en unb bafür 
ben ®(!&u{bire!tor l&inein genommen gu Ifeaben, — ^ugo ijai 
ieW ^ciurn einen anbern Sßortf ülferer ate micft ! — @^ U)cire i3iel== 
leicfet SiTcanc&eö anber^/' ful)r fte bann mit einem Iei(tten 3nge 
be§ Unmutl&ö fort, ,,ti?enn JRomer tigt)er nur bie ^dlfte beö 
5!)lutl6e0 gel&abt, benn er jeW seigt, unb feinen 23efuc&en einen 
fceftimmten 6l)ara!ter gegeben t)atte; bamalö Ijatte er ein ftetö 
t)erfot)nenbe§ Stement gicifc^en 4)ugü unb bem 33ater n^erben 
fonnen — ie^t ift eö für Stilen, n^aö er auÄ unternel&men mc^te, 
m f^at'/' 

„Slber n)a§ I)ätte er benn t^un foHen?'' ertribeile Helene, 
iplü^licft ben feinen Siüden gerabe aufricbtenb, lüabrenb ein 
bunller Straft! in iftr ^iluge f(ic6 — ba traf ein eigentf/ümlicB 
forWenber S3Ii(J ber ©(fttüefter ben iftren, unb ein fteüeö Slotft 
breitete ficf) über bie feinen 3üge ber gragenben. „@§ ift ni^t§ 
loon bem, voa^ 2)u meinft/' fagte fie, mit leifem ^o^ff^ütteln 
bie 3(ugen fen!enb, „fonft tüü^teft 2)u eö. 2)er SSater ftat micb 
einmal gefragt, üb irgenb ein 2Serftänbni§ a^if<4^^ ntir unb 
Sißmer e;ciftire; er tbat eö bamate fo ^lö^(i(ft, ha^ iä) in bem 
unn)ill!ürli(fcen @d)retJen b(a§ gen^orben fein mu§; aber iift 
lonnte ibm nur mit 9lein antn)orten, unb 'i>a^," bob fie bie 
Stugen, in benen eine unterbrüfie ©m^finbung au aittern fdbten, 
„ift aucb no(^ beute bie SBabrbeit, SJfarie! 51a^ber i^at ber 
SSater einmal in Stomer'C^ ®egentüart gefagt, eg fei gegen feine 
Statur, ein SSertrauen au ben 3Serba(tnifjen t>Dn SveManten 
gu f äffen; baau aber gebore eigentU^ ieber Kaufmann, ber auf 
©bancen boffe unb über ba^ einfalle, folibe ©efcbäft binauö* 
gebe. Unb icb fab e^ Stomer an, '^a^ er bie Söorte nur feinet* 
balber gefagt glaubte — xod^ batte er benn tbun f ollen, um 
für ^ugo an tüirfen?" 



384 

lieber t)er 9lnbern ©eft^t glitt taW ein Slu^brutf ücn 
Soröe. „S3tn iä) benn mel&r toie brci Sa^re älter ate 2)u? unb 
bßcb fcbeine ic& im gangen «^aufe bie aKein ©elfeenbe gu fein/' 
tagte fte nnb fftob fanft bie '5)anbe ber ©cfetrefter Don il^rem 
©e^Dofee. „2)n nnb JRomer f^^ielt nßc& gnfammen bie ijerfd)amte 
©d&nlneigung , bie iebem beftimmten SBorte anöiüeic&t; aber 
fage mir boc&: tüiüft 5)n babei gnle^t ben füfeen Sc^ulbireftor 
teiratfien?" 

„Slber SKarie, n^ie bift 2)n benn?" fn^r bie Süngere auf, 
ir>äbrenb eö irie ein innerer ®$retfen in it)ren 33litf trat. 

„©nt, fo fiel) flar um 2)icfe nnb tcirf bie linblic^e ^^arm« 
loftgfeit Don 2)ir; fie ti)ni eö nic&t in unfern SSerlfeättnifjen!" 
ertüiberte SKarie, ba^ bunffe 3luge grD§ unb ernft in baß ®e* 
ficbt ber ©cbtrefter ri^tenb. „©laubft 2)u benn, ber SWann 
ftt?e ftunbenlang bei ber ©ro^mutter, um ber alten grau n)iffen? 
rber er i)erlebre meinetn^egen im ^aufe, bie er fennt unb ber 
er tro^ feinet fü^en Sä(SeIn§ gern fo treit auß bem SBege gelfet, 
ate er lann? ober er laffe ft^* Su beß SSaterö DJJeinungen be* 
feieren, ireil er bon biefem lernen iüoße? ©iet) um 2)i(6; 
Helene, i)a^ £)u mit 2)ir unb Seinem bergen flar lüirft, ebe 
einmal ber SSater feinen beftimmten SBitten auöf)3ricbt unb 2)u 
£)idb »ergebend gur ®ro§mutter f(ü(J)teft. Unb iefet mü iä) 
geben/' fe^te fte, ft(6 rafcb erbebenb, bingu, „unb ®ott gebe 
nur, ba§ icb !omme, ebe fein @ntf4(u§ gur üoKen 3ieife ge* 
bieben ift!" 

„3(!b gebe mit Sir!" rief Helene, ftcb langfam aufri(^tenb, 
unb in bem milben 3luge glangte eö tok eine ^lö^licb getoon* 
neue ®idberbeit, „er foll un0 25eibe gur Sbür binaußfübren, 
trenn er bart bleiben iüill; um «^ugo^ß njiHen lann icb n?obl 
mebr aU bulben unb fcbireigen!" 

SWarie bcitte einen überraf(bten ffilicf nacb ibr getranbt; 
bann nidte fie leidet n?ie in SSeantnjortung eineß eigenen ®e* 
banfeng, filmte ha^ SKabcben auf bie (Stirn unb fagte: „Äomm!" 

©ie fcbritten gur Sbür in ben breiten ^orribor biuauö, 
njelcber ben erften ^tod be§ weitläufigen ®ebaube§ burcbfcbnitt. 
6ier njar bie ?)riüatteobnung beß ®ebeimeratbß S^bmi^ — ha^ 
?)arterre unb ein 5bei( be§ ^intergebaubeß nabmen bie amt« 



385 

Ii(6en ^nxeanx ber üerfd)iebenen Ebtlfeeilungen ein. ?lur burcb 
baß feierte 9iaufc&en ber ©eiranber l&örbar burcjtranberten bie 
5JKäb(Jen Tücittoß ben langen ®ang; Tiaxk, ben ,^o^f mit 
bem glän^enben, bunMn »^aar mut^ig aufgenietet, it^äferenb 
bennot^ ein leitetet 3ug t>mt Srauer nm ben frifcfcen SITcunb 
. lag ; Helene, faft einen Ifcalben ^o^^f Keiner aU ilfere Begleiterin, 
ta^ fclonbumral)mte ©eft^t (eicfct gur Seite getcgen, faft Jr>ie 
ba^ innge 5ReI), 'ta^ feinen erften !erfen Schritt tlfent — SSeibe 
fc6(an! tt)ie junge Sannen, bie feinen S^aiüen Inap:p toon ben 
einfachen, aber tabellog fautern ^außfleibern urnft^ioffen. 3(m 
(Snbe ber 3inimerreil)e trar ber ©ingang nac6 bem Slrbeitg* 
Äabinet beß ®el)eimeratt)g burc& ein SJorgimmer i?Dn bem ^ür= 
ribcr getrennt, unb 'kkx öffnete 9Jtarie i^orficfetig bie Sfeür. 

SSon einem feitiüärtg ftet)enben, mit ?)a^ieren fcebedften 
Sifc&e erfcofc ftcfe eine lange, berblnocfeige ©eftalt unb richtete 
ficfe teim Srfennen ber Sintretenben ref^^eftöpfl auf. 2)er lange 
graue ©c&nurrbart, bie breite ©la^e unb bie tiefen galten beß 
©efit^tß beuteten auf ein frf)on tJorgerütJte^ 3l(ter, aber bie 
lebenbigen Singen unter ben njeißen bufcfcigen 23rauen t>erriet]&en 
eine nci) ungejcfcu3ad)te innere grifcfce. 

„^aben Sie ben SSater fc&cn gef):rcc&en, SUlangolb*?'' fragte 
SDIarie, t^orfic&tig ibren Son bampfenb. 

„(Sr bat nod) niijt geflingelt,'' ertr)iberte ber Slngerebete 
balblaut unb gcg in t>ertrau(icber SBeife ben ^üv\ in bie S(6ultern; 
„aber e§ ift f^cn eine Stunbe, ba§ er brin berumtranbert unb 
bagiüif^en M) aeitn^eife an baß ©^reibepult feW — iä) bore 
bann ben 2)rebftubl fnarren. Sie fommen tr>egen —V fe^te 
er gogernb unb mit einem iplo^H^en 3tußbrutfe Don Sorge bin= 
gu, tüdbrenb er einen 23litf beß SSerftänbniffeß mit bem SWabcben 
augtaufcbte; „ii) beule, Sräulein, Sie fommen nicbt eine 9[Rinute 
gu früb, Ä>ie t^ bie Suft bier fenne — fie ift mir nocb ni^t 
J»ieber fo fcbtnül t>orge!ommen, feit bamalß, ebe bie gnabige 
gjlama ftarb!" 

©n eigentbümlicber , faft ftarrer 3ug legte fi^ bei ben 
legten 3Borten beß 3llten gtrifcben SKarienß 3tugen. „^omm!" 
fagte fie, bie $anb ber S^n^efter erfaffenb, unb f(britt mit biefer 
ber t»or ibr (iegenben Sbür gu. 

Srrei S5?e(ien. 25 



386 

25er ©elbetmeratfe ftanb, bie |)cinbe auf bem JRücfen 3u= 
fammengefc&lagen, mitten in bem geräumigen Slrteitöfabtnet, 
ba^ ujenig melfer ate bie gett?ö6nlid)ften 33ecruemUcfe!etten geigte, 
baö ®eftc&t bem genfter angerichtet, unb tüanbte ft(fe teim ®e= 
rauf(6 ber geöffneten S^ür raf(i unb unn^itlig um. 2)er SWann 
U)ar laum non SDRittelgrc^e unb nur trenig forpulent; aber eö 
lag in btefem grautlauen 9luge, auf ber breiten, nur t?on bünnem 
^aar tefc&atteten Stirn unb in ben beftimmt au^gevu'ägten 
3ügen eine innere Sii^erbeit, bie beim erften Slidfe SRefpeft 
eratrang. 33eim Stnblid ber Sintretenben bog er leicht ben 
D6erforper aurütf, n?abrenb eö tüie eine unangenebme (Snrartung 
über feine Stirn ging. 53carie aber begegnete üoU bem auf 
fte gerichteten Stuge unb trat leiteten S^ritteö auf ibn au. 

„äßir baben Sir einen guten SDIorgen fagen unb baneben 
ein beralicbe0, freunblicfeeö SSort mit 2)ir reben U)ol(en, 3Sater!" 
begann fte mit einem (eifen Sieben nerößfer Erregung in ibrer 
Stimme. „S55ir toiffen, ^ai ^ugo in ber Stabt ift unb 2)icfc 
um ein ®efpräc& gebeten l)ai; mx triff en aber aucb, ba§ 2)u 
Dorber fcbcn ungebalten auf ibn n?arft, unb fürcbten, ba§ £)u 
ibn ie^t um ]o mebr !ura abn^eifen mcc&teft. 5Run bitten n?ir 
2)i(b t>on «^eraen, 35ater — n?enn bie 9[Rutter nocb i^U^, mürbe 
fte eö tbun, fc aber l)at er toi) nur un§ — fprid) mit ibm, 
SSater, er glaubt ft^ t)or 2)ir rechtfertigen au fonnen, unb bem 
argften SSerbrecfcer, n^aö er bocb nicbt ift, tüirb ia ein ®ebor 
ni(bt i^eriüeigert!" 

2)er ©ebeimeratb ^aik fte obne eine 35en3egung angeborr. 
„34 tüerbe baö nii^ttbun, ^inb," fagte er jeöt — tiic&t barfcb, 
nicftt falt abftc§enb, aber mit ber Siube eineg unbeugfamen 
(gntf^hiffeg; „unb bamit 2)u micb nicbt für unnctbig bart 
bältft, n?erbe icb Sir fagen, ir>eöbalb. Ser junge 9!Jcenf4 bat 
lein ^era, n?eber für feinen 95ater, nocb für bie @bre be0 
9tamemo, ben er mit unö tragt. 2a§ bie fünftlüe Stellung, 
tüelc^e ibm feine ©telfeit über feinem n)irf(id)en Soben ge= 
fc&affen, einmal mit Scbredfen aufammenbrecben ujerbe, lüie alleö 
Unnatürlidje, babe i(b langft gemußt; babe aucb gen)u§t, ha^ 
feine Steigung, ficb altem bleuen unb SKobernen auf Soften 
einer foliben, geprüften Saftö a»3UU)enben, einmal baö Unglüd 



387 

feinet gebeng tüerben muffe. 3i) feabe ee icabrlicS ntcSt barati 
fehlen laffen, feinen 23litf su Haren, nnb ii) I)offte tüentgftenö 
eine 3^itlang, ha'B, tnenn nic&t feine beffere ®r!enntni§, fo bo4 
bte 5Rüc!ft4t unb Stc&tung gegen mid? ein Bügel für feine 9tet* 
{jungen fein n?erbe. @r Ifeat mir längft biefe Hoffnung geraubt, 
unb tpaö ie^t meine fdblimmften SSefürcbtungen beftatigt bat, 
ift nur eine golge feinet STcangel» an ?)ietat unb tüabrem 
«bergen. SBo biefe aber febten, ift iebe neue «Hoffnung eine 
(S^tüac^e. Sefet triirb unfer 9^ame, auf bem noä) nicjt ein 
gletfen baftet, in ben Unterfucbung^aften beä Äriminalgeri(bt§ 
^arabiren unb in ben 3eitungen burcb ba^ ?anb getragen ujerben; 
ber ebrenbafte SSater ü)irb unter füblem 9)titleib bie Begleitung 
abgeben muffen, unb ieber ungeratbene STcenftbr gegen ben icb 
ein SBort verlieren möcbte, bat "^a^ 3fie(bt mir ben eigenen 
©obn üor bie Singen ju bctlten. Set) n?erbe \^ci^ ertragen, U)ie 
i^ f^on Scblimmereä erbulbet, aber er foTt mir njenigften^J 
ni(tt "Dov bie 2lugen !ommen. Unb bamit genug, Sinber, iebeg 
tüeitere SB ort ift nerffttüenbet!'' Sr brebte fi(S mit einem lursen 
Äopfneigen lüieber bem genfter gu. 

„9lber 2>ater — !" begann SQcarie i?on 5teuem, unb in ibrem 
Sone bebte ha§> gange drangen ibrer (ämv^finbung ; ber rafcb 
gurüiigeüjanbte Slicf beö ®ebeimratbö inbeffen fcbnitt ibre 
ireiteren SBorte ab. „@g ift genug, Sinber!" njieberbolte er, 
iebe0 SBort betonenb, unb fcbritt bann mit ftarfen Sritten na(fe 
feinem Scfcreibepult; bie 3urücfgeix>iefene aber fenfte mit einer 
bunllen SBolfe auf ibrer Stirn ben Äopf, fa§te bie ^anb ber 
Scbinefter, irel(be irabrenb ber gangen Scene mit großem un* 
öertüaubtem 3luge iebe SSeranberung in bem ®eft(Jte be§ 3Sater§ 
beobacbtet gu baben f(fiien,iunb üerlie§ mit ibr 'i^a^ Simmer. 

Sm SScrgimmer ftanb ber alte DXcangolb, ben gefimnnten 
S3liii auf bie ^eraugtretenben gebeftet; SSTcarie ftbüttelte nur 
trübe ben Äo)3f unb öffnete fcbn^eigenb bie Sbür nacb bem 
Äorribor; aU fidb biefe aber binter ben SDcdbtben gef(fcloffen, 
bielt Helene ^lo^licb ibren Scbritt an. „Sagte er benn ha^ 
Sllteö nicbt nur tregen ficb felbft? SBar benn t^a etnja^ öon 
Siebe für ^ugo ober für un§ barin?'' fragte fie. 

„Sei glücf(i(^, ha^ Su ta^ ie^t erft füblft!" erujiberte 

25^- 



388 

bie Qleltere mit (eifern 91i(Ien unb fc^ritt gefenÜen ,KD^?feö 
ireiter. — 

Itntreit beg BtmnierS ber 9Jld^c&en unb ttcn biefem nur 
hmä) ta^ (£(fe(af!abinet ber im ^aufe lebenben ©c&iriegermutter 
beg ®el)eimratl)ö getrennt lag ein Ileineß ^mj^fangsimmer, tüel* 
c5e§ bie alte grau gu i^rem teauemften unb liebften Stufent^alte 
geuja^lt, unb brrt ja6 fie auc& ie^t in bem treic&en ?e5nftu]&l 
am genfter, ujä^renb i^r gegenüber fic^ ein nocb iungerSJlann 
in ber (ei(6ten S^acfeläfftgfeit eine^ ßaugfreunbeö niebergelaffen 

,,Ungegogen mögen Sie mic& nennen, gnäbige grau, aber 
bod) n^irffidb nitSt fcnberbar!'' fagte er fceben lebhaft, unb ber 
breite SITcunb t^er^og ficfc in einem ^ad&eln jüfeer SSerbinblic&!eit; 
„ungezogen, ba§ id) ber frühen Stunbe nid)t aä)te; aber fcnberbar 
ift eö bcc6 in feiner SBeife, la^t U)enn idb Sie bereite auf SI)rem 
^(ä5ci)en fel)e, e^ mi(ft brangt, Sbnen einen ,guten SRorgen' 
gu bringen!" 

2)ie feine alte grau (egte ben ÄcV^f, beffen bic^te^ grauet 
6aar ftd) nncb üoK unter bem S^n^enbäub(6en t)eri?crbrängte, 
gegen bie ?ef)ne beö Stub(e§ ^urücf. „3Ba§ baben Sie benn an 
einer ®rc6mutter, bie nicbt einmal mebr alö einen bau§bacfenen 
SSerftanb befit^t?" fragte fie, bie bunfeln, nod) immer f(tonen 
3tugen (äcbelnb auf feinem ®efi(6te rul)en laffenb; „Sie ftnb 
bc(ft ein fcnberbarer junger ^Tcann, ha^ Sie grauen eine 9tuf= 
merffamfeit n)ibmen, bereu ficb iunge 9!Jläbcben faum beiläufig 
einmal i?cn Sfcnen erfreuen. Sebe 3Siertelftunbe, mit einem 
alten S5>efen n?ie ii) t>erbrad)t, mu§ bcd) ein £)rfer für bie 
Sugenb fein!" 

(Sr batte ben 23ii(f uni?ertt3anbt in bem ibren ruben laffen, 
iDcibrenb feine 3üge einen 2lu§brurf Den freunb liebem ©ruft an« 
nabmen. „2llt? trag 6ei§t benn alt?" fragte er, feinem Sone 
eine balbe ®am):fung gebenb. „2Bo ta§ njeibliiibe ^era in 
feinem Smrfinben ncä) frifcb ift, t)a bebeutet alt nur: gellart, 
geläutert, milb; e§ fann felbft junge grauen geben, bie icb in 
biefem eblen Sinne alt nennen mödbte, n?äbrenb ber au§ gro^ 
berem Stoffe gebilbete 9JJann oft felbft im fcriperlicben Sllter 
fxäo nccb ber trübenben ?eibenfd)aft nicbt entlebigen fann. Sßie 



389 

icfc nun bie grauen in ber @tgentfcümH(ftfeit ifcö Seelenlcbenö 
für 'ta^ Derebeinbe ?)rin3tp im 2)(enjc{)ent6um i)alk, fo fann eö 
au6) in einem llmganöe mit i^nen mir gar ni^t auf bie S^U 
ber Setzte, jcnbern nur auf 'i^k Älarfceit I^eg ©emütl^e^ an= 
lommen, ba^ mit einem Snftinft, tüel^er une SDRännern gana 
üerloren gegangen ift, immer baö 9{i(fctige trifft unb einen aß* 
mächtigen @infiu§ auf ben ganzen ®ang ber DXtenfc&lfeeit auö= 
Uten fonnte, menn nur bie tüaljre Öeftimmung be§ grauen» 
gefc&Iecttö in i^rer gangen Sebeutung erfannt ttiürbe. 2)a$ 
3!}(ittela(ter mit feinem grauen=Äultug , baö 3(merifanert1&um, 
als e» bie Stellung feiner ?abie§ tegeicfenete, tüu^ten reiftt gut, 
ujelc&en fittlicfeenben , fänftigenben gaftor fte bamit in^ Seben 
riefen, unb n?enn ietjt in unfern beutfiten SSerbältniffen ber 
Mniin^ ber grauen feine t^ette Berechtigung ]&atte, a^ürbe e§ 
ni(tt nur r>ielfacfc in unferem fiau^lic^en Seten anberö fteljen, 
fonbern auc6 unfer gangeö moberneö (Streben, bag bie ®efü]61^= 
lüelt üöKig auefÄlie§t, baö bem nüchternen Stüdcfcen SSerftanb 
nur aüein ein ^iec^t geben rviU unb aüeö Iteberfinnli^e mit 
bem 3i^ttftocfe beö befd?ranften menfcblid)en ©ebirnö gu meffen 
unternimmt, tüürbe nicjt auf bie je^igen Stbtüege geratben fein. 
Sit befi^e niitt bie fiegenbe Äraft eine^ allgemeinen Sfiefor* 
matcr^, unb fo fcbaffe icb nur mir eine fleine Sißelt na^ meiner 
Uebergeugung, bcibe ben grauen = Äu(tu0 in meinem eigenen 
?eben aufgeftetlt unb ujeife, 't^a^ iÄ nic^tö Seffereg au meiner 
eigenen 33erebelung gu tbun i^ermag. 2)a baben Sie Sllle^, 
gndbige grau! Sunge 9)]cib(5en finb nocb gäbrenber 3[Roft — 
e0 giebt alterbingö einzelne beüorgugte 9laturen barunter," 
fe^te er langfam, bie 9lugen fenfenb bingu, „benen iebe Ueber^ 
gang^geit erf^^art ift, bie tt?ie Milien ftcb in feufcber felbftbelru§ter 
Stube bem 8i(bte erfcbliefeen — " er bielt, tt>ie feinen ©ebanfen 
foigenb, inne. 

„Sie finb bennc(6 ein fonberbarer 53lann," fagte bie alte 
2)ame, ibm mit einem SSlidEe i?ctt ftiöer ©mpfinbung bie fleine^ 
roeik •§)anb biubaltenb, „aber icb benfe Sie gu Derfteben unb 
— icb mu§ Sbuen fagen, ^a& icb Sie recbt lieb ^aU\" 

®r umfaßte bie magern ginger mit feinen beiben fleifcbigen 
i?)änben unb bob bie fingen in einem eigentbümlicb fiibiüimmen* 



390 

ben 3{u^brutf p it)r — ba öffnete ftcft bie J^ür, bte beiben 
(S^ineftern einlafjenb, unb jc&on mit bem erften ©eraufcfce 
tatte er fic& gu feiner frül)eren SteHnng tüieber anf gerietet; 
ber maffit) gefcbnittene 5Knnb fanbte ben ©intretenben ein be* 
grü§enbeg 2ää)dn entgegen, tüä^renb bte Singen in ©efunben- 
fc&nede iebe (Singeinbeit in i^rer Srfc&einnng überliefen nnb 
bann anf «^elenen^ frifcften, fein enttrirfelten gormen haften 
blieben. 

„$ente 9}lDrgen l}abe icb I)ier Slnbern ben 9Jang abge* 
lanfen!" fagte er, eine SIRiene t>ertranlicber SRecferei annel&menb. 

„SBir l)aben anä) ni^t gelernt, Karriere gn ma^en!" gab 
SKarie trocfen gnrüc! nnb griff, o'&ne einen 3ug p änbern, na^ 
einer feitträrtö liegenben Sticferei; Helene aber l)aik bie Singen 
grD§ auf ibn geriijtet, al^ ben!e fie gum erften SiJJale baran, 
ibn genau gu betrachten, iranbte fic& bann nacb ber alten grau 
unb füfete biefe. „91i(Jt n?al)r, ®ro§mama," fagte fie, „e§ 
fönnte mir niemals ein grember ben 9iang bei 2)ir ablaufen?" 
unb Dor bem eigentbümli^en 2one in tf)rer grage l)ob Sene 
i^enrunbert ben ,^o^f. „2Ber n^irb benn einen ©^erg fo ernft 
nelfemen, Su narrif^eä .^inb?" ertniberte fie, ilfer la(^elnb ba^ 
^aar glatt ftreicftenb, „bift ©u nicbt ba^ ?left6ä!d)en, t)Ci^ xäy 
ciufgegogen l)abe?" 

„3cb I)abe einen böfen Sraum gebabt, ©rogmama!" 

„Srciume finb Scbäume, SD^cabcben! frage nur ben v^errn 
2:ire!tor bier!" 

,,2)er ftcb aber bo(fe man(5erlei träumen lä§t, n?cran er 
feft glaubt!" ttjarf 5[Rarte, clme aufgublicfen, bagttjifcben. 

Sin einziger finfterer Strabl f(5o§ au^ bem Singe beö 
3!}{anne§ na^ ber SRebenben, bann txianbte er ficb mit bem* 
felben gef^meibigen Sacbeln njie bi^ber na(ft ber alten 2)ame. 
„3cb glaube tr)ir!licb an meine guten Srciume, benn fte beuten 
immer innere 9iube unbDrbnung an," fagte er; „bcfe 2;raume 
finb ]ä)on in fift ?ügen, ba fie aug einer geftörtcn, getrübten 
(geele fcmmen, unb fc, graulein Seltne," f^lc§ er, bie breite 
6anb auöftretfenb, „laffen Sie un§ mit einanber nur immer 
ta^ Sefte träumen!" 6ö lag eine ftiüe Sebeutung in feinen 
2Borten, unb bie alte grau beb bie läcbelnben Singen enrartenb 



391 

nacfe bem 5Käfc(feen; üter ^elenenö ®eft($t ater breitete ft^ 
eine ^(o^Iicfce (etcfcte SSIäffe. „35ßa§ iä) für nteinSefteg 5alte, 
ift öielleic&t am üjcnigften ba§3tre!" fagtc fte, ben Dberfor^er 
Iet($t prüdbtegenb ; imb iüanbte fic6 bann ber (Scfetüefter gu; 
ber S^ulbireltor lie§ bie gelfcobene SRec&te auf fein ^nie ftnien 
unb 6i§ ft^ auf bie ?i^^en; bie ®rD§mutter ater Satte au4 
f^ün bie magern ?5inger leic&t auf feine $anb gelegt. „Unruhiger 
SKoft! Sie ]&aben eö ja feltft auggeft^roÄen," Hang i^re ge- 
bäm^fte, Befänftigenbe Stimme; „Bei ilfcr foKen Sie aber !aum 
lange auf bie Klärung p tüarten 'itabenV 

Der ©el^eimratS Satte, al§ bie Sc&iüeftern baö Slrbeitö- 
Äatinet öerkffen, einen bereite gefc&Ioffenen 23rief üßn feinem 
S(I)reiBimlte genommen, Ijatk na^ ber sur ^anb fteSenben 
Älingel gegriffen, unb unmittelbar nacb bem furzen bauten trat 
ber alte 33ureaubiener ing Bimmer, ftc& fteif neben ber Sbür 
auffteHenb. 

„Sie bringen ba^ Schreiben bier babin, SSJtangoIb, n^o Sie 
geftern 3(benb ben SSrief sur SefteKung erbielten,'' fagte ber 
®rftere fura unb Ia(t; „i(b t>erbiete Sbnen aber biermit, ft(ft 
iemate üon biefer Seite tüieber jum Soten an micb gebraueben 
gu (äffen!" ®r batte 'ta^ ßouiöert auf ben 9[Ritteltif(b gelegt 
unb brebte ficb bem genfter gu. 

SORangolb bob nur ben Äo^f ftraffer, n^abrenb eg furg unter 
bem grauen Scbnurrbarte gudte, macbte aber fonft feine 25e« 
iüegung, unb nacb einer furgen ?)aufe ujanbte Bebtri^ raf(b ha^ 
@eft(bt surütf. „$aben Sie micb niftt üerftanben?" fragte er 
n?ie in leicbter Ungebulb. 

„Scb bcibe üerftanben, $err ©ebeimeratb," eriniberte ber 
3t(te, „aber id) njoHte mit altem 3ief)^e!te fagen, baB id) ben 
SSrief bier nicfet forttragen möcbte!" 

2)er SSeamte bob mit einem feltfam aufteucbtenben fcbarfen 
2BH(!e ben ^c^^f unb macbte brei Schritte gegen ben S:precben= 
ben; bann aber legte ficb ^lö^liÄ eine bunlele SKoIIe auf feine 
Stirn. „Sie bciben SRe^t, e§ ift feine 5)ienftfa^e unb Sie 
mögen geben," fagte er langfam, „icb u?erbe gufünftig in 23e^ 
gng auf Sbre 2Serri(btungen bie Orenje genau gieben!" 

„2)a0 ift e^ nicfet, $err ©ebeimratb; unb Sie tt?iffen eg!" 



392 

ertrtberte SORangolb mit ^udEenben Stugenbrauen; „ater i(S moi)k 
um ber Jage ujiKen, bte ba lommen lüerbeit, nic&t, ba§ ber 
Srtef OLM^ bem «^aufe ginge. — (Sie fcnnen mir Befelfcten ^u 
JcStüeigen unb ic& mu§ gel&orc&en," jagte er rafd)er, afeSebtüi^ 
mit einer furzen, finfter attceijenben Sen)egung ben Äo^f Bob, 
„aber eä finb nun ba(b i^ier^ig Sabre, feitbem ber iunge 9}]an= 
gelb bem ^errn Lieutenant 3ebn?tfe ^uerft 'i^a^ ?)ferb niW, 
unb nabe brei§ig mögen e^ fein, feit er jum ®ingug ber gna* 
bigen iungen grau balf unb ein atteg Stücf 50Jcbel im neuen 
$auje tüurbe, unb SiTcangcIb bat fi(b nie ein 3Bort unterftanben. 
3lber e0 bat einen 3(benb gegeben, ujo ber öerr mt ter^treifett 
3U feinem 2)iener fagte : DJiangoIb, !ann benn ein 9Jlenfcb aum 
©ünber werben, unb n^eil er ftreng an 9tecbt unb @bve ge» 
balten? 2)aö n^ar ben Stbenb t>or bemSegräbni§ ber gnäbigen 
grau. 2)amalg batte ÜJcangoIb nur bie vermeinten Singen ate 
3lnttüort; aber mir ift eö, alö muffe gerabe fo ein 3(benb noÄ 
einmal fommen, unb barum mu& icb ie^t reben unb fagen: 
^err @ebeimratb, beulen Sie baran, 'i)C['3 eg Sbr einziger 
(Sobn ift, ben Sie fcrtfto§en ujoHen; benfen (Sie baran, ba§ 
Sugenb feine Sugenb ^ai unb tüir auft einmal jung ge\üefen 
finb -!'' 

(Sine furge, gebieterif(be öanbben^egung, mit n)e((ber ficb 
Sebtrife abu?anbte, liefe ben Stebenben ftodfen; Sener macbte 
einen rafcben ®ang buriS bag Bimmer, unb blieb bann ber 
lang aufgericbteten fnocbigen ©eftalt gegenüber fteben, ein 
fdbarfe^ bellet Sluge feft auf bereu ©eftcbt beftenb. „gaft 
brei§ig Sabre alfo ift biefer alte 93lenf(5 neben mir bergegangen, 
aber 9llleä, n?a0 ibm bie lange 3eit i>rn bem SSefen eineö 
SJtanneg batte aeigen muffen, ber nie i^on bem getüi(ben, traö 
er einmal alö 5Re(bt erfannt, ift niiit fo viel für ibn, alö bie 
einzige Stunbe, in ber er bie in Jrübfal Derfenfte (Seele ein» 
mal bat f(i)tüacb ujerben feben. Sa u?oblf e0 giebt Seiten, in 
benen felbft ber @tar!fte an fi(5 unb ber 9Jicbtig!eit feinet 
^anbete ^ttieifeln mocbte, n^o er in feiner 51otb nacb bem 
9täcbften ate |)alt greift — aber merfen (Sie üjobl alter 3!)ienfcb, 
in folcben (Stunben arbeitet ber re(bte 3Kann ficb nur au gro§erer 
Älarbeit unb geftigfeit in feiner Ueber^eugung burcb, unb Sbre 



393 

Srinnerung an eine tiergangene Seit ber Srül^jal mag mir tDol)I 
je^t baö ^ex^ no(^ metr t)ertittern, ater am lüenigften an 
einem tüol&Iüberlegten Schritte meinerseits ttxoa^ änbern. Unb 
nun, SKangolb, finb njir über alle bergleic&en ?)unfte ein fftr 
aßemal fertig! Sie l^aben mi(6 an mifer langialferigeS au§er= 
Menftli^eg 2Serl)altni§ erinnert — gut! 6ier liegt ber 33rief, 
(Sie mögen felbft entf^eiben, ob eS bleiben foH, tüie eg bitter 
getrefen!" 

@r tüanbte ficb üon 9^eu.em bem genfter au; in bem @e« 
ft(i)te be0 Sitten aber begannen S&nurrbart unb Augenbrauen 
ein S^iel beS i^erfi^iebenartigften SluSbrucfg, big enblicb eine 
notl&gebrungene ^tefignation in i^m Sieger au bleiben fc^ien 
unb er langfam aum Siftje trat. „D^ocb etujaS, «öerr ©elfeeim^ 
ratlfc?" fragte er nac& bem SSriefe greif enb, unb feine Stimme 
fcfcien in einen giftelton überf^napt^en au lüollen. 

„3lugenbli(flicb nicbt!" tcar bie ruhige Stntn^ort; alö aber 
bie 3iiumertf)ür l&inter bem SSureaubiener aufla^^pte, blidte 3eb* 
toife raf(6 um unb afö er ben 23rief t>erfcbn)unben falfe, begann 
er langfam einen neuen ®ang burcb ^a^ Sinimer. Silber ber 
tjerfcbiebenften 3lrt fcbienen in tbm tr»acb au tt>erben; ba(b legte 
\\ä) ein ftarrer, unbeiüegliifter 3ug um feinen SDIunb, balb mit- 
berte ficft ber ftrenge 6l)aralter feinet ®efi(fct0 ^u einem 3lu0- 
bru(Je ftillen Sc&meraeS, unb bann blieb er ir)Dl)l fte^en, in 
Selbftöergeffenlfeeit t)or fi(fe nieberblicienb, big eine neue SSor* 
fteHung eine berbe 23itterleit in feine SKienen fanbte unb il)n 
treiter trieb. SRacJ längerer 3eit enblicft Ifeielt er feine Schritte 
an unb ftri(^ ficb baS bünne ^aar glatt. „S(fc mu6 ifcr felbft 
baS ^lötlftige mittbeilen, ujenn auc& 't^k SKäbc&en f(^cn gef^^ro* 
(Sen I)atten!" murmelte er; noc^ eine Sefunbe lang blitfte er, 
tüie ficb bebenfenb, i^or fiiS nieber unb t)erlie§ bann 6o(Sauf= 
gerid&teten ^au^^teB baS Äabinet, ben 2Beg nacb bem 3itnmer 
ber ®ro§mutter nel)menb. 

S'r trat bort ein, ate eben ber Scbulbireftor eine 33e* 
tcegung \xi) au öerabfc&ieben machte, unb ujie ein StKilfel t>on 
(Srlei(!&terung ging eS bei bem 3lnbli(!e beS Se^teren über fein 
©eficjt. „SSrec&enSie nicfet fcbon auf," fagte er, erft ber alten 
2)ame.unb bann bem ®afte bie ^anb reicjenb; „eö tüirb mir 



394 

novWHn, ein paar Sßorte mit Sßnen gu vlaubern. — 2)a 
6aben trir benn baö lebenbige 33eifpiel, p iüeld)em @nbe bie 
moberne Sebeng^ unb Slnj^auungönjeife unfere jungen Seute 
bringen fann," fnbr er mit t>erfinftertem ®eftcbte fort; „einen 
iungen 5[Rann, ber bie ^^cicbtobten langnjeilig fanb unb bafür 
ptfante, fogenannte ?Raturtüiftenf chatten trieb, bie an (Stelle 
iebeö geiftigen Seinö ben rol^eften ^Jlateriali^muß fe^en; — 
ber bie eigene natürlicbe Stellung »eracbtete unb fi4 bafür eine 
®cbein=@jciftenj in über ibm [tebenben ,^reifen fcbuf; — ber 
über bie 3lnftd)ten lebenSerfabrener 9!JJänner, n)ie feineö 3Sater0, 
lächelte unb ft4 bafür moglitjft Dielen SORobetborbeiten ergab, 
n)ie ficb ha^ Iogifc& fo einö au§ bem anbern entujicfeln mu§te. 
5ftun, ^err 2)ire!tor, ®ie tüirb eö nicbt überrafcben, benn Sie 
baben langft meine eigenen SSefürcbtungen getbeilt — " 

„9(ber, 3Sater —V vomhe in biefem 9tugenbli(fe SWarienö 
flebenbe Stimme laut, unb ein fcbmerglicber SSortüurf fiel auö 
ben 9(ugen beö 9[Rab(ben§ in bie feinen; ein falteö, ablebnenbeö 
^cvff(bütteln !am iebocb alö Slnttüort. 

„Seil i^ ettra nocb 2)inge t)erfcbtt)eigen/' fagte er, „bie 
f^neß genug in Mer SORunb fein trerben, unb mir nic&t 't^a^ 
^^n gegen einen naben greunb leicbter i^recben bürfen?" 

„Slber um Iren unb um ira^ banbelt e6 ficb benn?" fragte 
bie alte 2)ame, njeli^e f^on beim 23eginn beö ©efpracfeg in ficbt« 
li(b fteigenber S3eforgni§ ben Äot^f geboben batte. 

„Sie tüiffen nod) i)on gar nicbtö, DJiama? icb boffte, bie 
SKäbcben tüürben micb ber erften 33ena(bri4tigung überboben 
baben!" ertijiberte er mit eigentbümlicb gebrü(ftem S^one, njab* 
renb ber Sibulbireftor feinen ^ni irieber bei Seite gefteüt 
batte unb ben gefpannten 33ltdE an bem SWunbe beg Spreeben* 
ben bangen lie§. 

„2)c(b nicbtö Sldgufcblimmeö Don $ugo'?" fragte fie mit 
leife gitternbem Stuge. 

„3Son ^ugo!" nitfte ber ©ebeimratb — ba öffnete ficb 
furg unb geräufcbDoK bie 3^bür, unb blei(b, aber mit leuchten* 
ben, erregten Singen erf(bien ber ©enannte auf ber ScbujeHe. 
Sinen einzigen baftigen 23licf trarf er bur(b ba§ ®emaä) unb 
fcbritt bann raf(b auf ben ©ebeimratb gu. 



395 

„SSaier, td) mu§ mit 2)ir f):rec&en, fo batfft 2)u mic& 
mä)t l&intregtreifen, benn baö öerbtene t(6 ntc&t!" rief er, unb 
ber gange 2)rang feiner ®m):^finbnng bebte in feiner (Stimme; 
im näiSften SIngenblitfe aber Satte er ancfc bie Stnn^efenbeit beö 
gremben bemerft nnb l)ie(t feinen ©cbritt an. „5ftur fünf 9[Rinnten, 
SSater, Ia§ un§ allein mit einani^er reben!" fetjte er, fi(fc ge= 
traltfam gu einem rulbigeren Jone gn^ingenb, binjn. 

2)er Sd)ulbire!tor batte \xä} bereite gnm eiligen SSerlaffen 
beä 3ittinier§ erboben, aber ber ©ebeimratb fa^te feinen 9(rm. 
,;®ie bleiben, greunb," fagte er, ttjäbrenb feine Söge ju ®i0 
gu erftarren fcjienen, „icb babe bier fein ®ebeimni§!" SKit 
einer entf^iebenen Iblebnnng inbeffen n^anbte ftcb ber ®aft 
bem 9(nögange in, nnb fanm f(b(o§ ftcb binter ibm bie Sbür, 
a(^ ber alte 23eamte einen Scbtitt gegen feinen ibn nm balbe 
Äo^fe^ldnge überragenben Sobn tbat. „Scb ^ahe nDc& gu be= 
ftimmen, lüem ficb meine Sbür öffnen cber i?erf(bliegen foH/' 
fagte er, unD eö n?ar ein t>cllig fteinerner 23lid, lüelcber ficb 
in ha^ 9lnge beö iungen SKanneö fenfte. „®eb!" fe^te er bin* 
gn, bie »^anb gebietenb na^ ber Sbür erbebenb. 

3;)ie fräftige ®efta(t be^ 9teferenbar^ fcbien ein ^lo^licbeö 
3ittern p überlaufen. „SSater!" ertijiberte er,*faft mit bem 
Jone eine0 bittenben ^inbeg bie ^änbe gu ibm erbebenb. 

„®eb!" tüieberbclte Sener, nnb ein Jen trie brobenbe 
SBarnung flang in bem SBorte. 

„Slber, ^err Sobn, man treibt ein v^tnb ni^t in biefer 
SBeife au^ bem elterlicben ^anfe!" njarb X5lo^li(b bie Stimme 
ber ®rc6mutter laut, iräbrenb ficb Bugleicb ein mübfam unter* 
brädte0 8(b(uiigen i)on ten ?)la^en ber SKabc^en boren liefe; 
„er fagt felbft, bafe er ia^ nid&t öerbiene. 3(ber toa^ ibm audb 
gur Saft fallen möge, fo ift ein fo unerbittUtbe^ SSertüeigern 
iebe^ SBorteö untecfet — mx finb aflgumal Sünber, ^err ©obn l" 

Sie alte grau batte ficb neben ibrem @übne aufgeri(btet, 
bie ^*panb auf bie Slrmlebne ftüt^enb, unb in ibren 3lugen leuchtete 
eine völlig t>eränberte Statur gegen ibr bi^berigeS milbfreunb:» 
licbeö SBefen. 

3n beg ®ebeimratb^ ©eftiftte beilegte ficb feine SKiene, 
nur um feinen 9!JJunb macbte fi(b ein leic&te^, nertöfe§ 3utfen 



396 

Bemerftar; «ipugo aber featte xok abvoef)xenb bie ^anb gegen 
bie ©prec&enbe auögeftrecEt. „Äetn SBort für miA, ®ro§tttut* 
ter!" rief er erregt; „tüenit nic&t ber 2)rang meiner eigenen ?ie6e 
unb Sorge, ber mic^ ]6iert)er getrieben, ba^ ^ßaterlfeerj für ben 
©ol&n offnen lann, fo ift aßeö Uebrige üergetenö. — 3Sater, 
nocS einmal/' fufcr er fort, bie «^änbe üon 9leuem erl^ebenb, 
„iä) i?erlange \a mi)i^, ate ein fnr^e^, üerftänbigenbeö äBort 
mit $Dir, unb i(6 ü?ei§, ba§ 2)u bann anberö nrtlfeeilen tcirft, 
al0 ie^t!" 

2)er ©elfeeimrat^ aber Ifeatte fi4 mit nni?eranbert eifigem 
®eft(5te ber alten 2)ame ^nge!el)rt nnb fagte: „(£ie lüiffen ni(Jt, 
grau SKutter, ba§ eö ji^on meine ?)f(ic&t alö !önigli(6er 33e« 
amter ert)eij(6te, ben jungen SORenfcJen I)ier fofort bem Unter» 
fuc^ung^ricbter gu übergeben, ba§ eö fcbon gegen mein ®en?iffen 
fein mu§, üon feiner Sintüefenbeit überlfeaupt ettüaö gu ujiffen, 
unb fo tr>ürbe e0 gut fein, bie iefeige Sceue fo rafcfe aU mog= 
liefe gu enben!" 

2)ie ®ro§mutter blitfte Ifealb erfÄrerft, fealb gujeifelnb öon 
bem ftarren Singe beö 3(itüiegerfol)n0 nac& bem be^ ®n!eU 
unb tüieber surüdE; öugo aber 6citte \xäi, me in einem beftimmten 
Sntfc&luffe, i^oll aufgerichtet. 

„©ein ®etr)iifen fott mi)t burcfe micb befcfcttiert oierben, 
33ater," fagte er rul&ig, obgleich t)a^ ißeben feiner Stimme noc6 
baö SBogen in feiner Seele terrietfe; „icft gel)e — unb mag 2)ir 
bie (grinnerung an ben heutigen Sag einmal nicfot fcfetoerer 
tüerben, al^ mir!'' Sann u^anbte er fi(fe mit fti^erm Schritte 
na(t) ber alten grau. „®rD§mutter, l^alte mich in Seinem ber- 
gen, ii} iia^e ni^tö t^erbrocben, xoa^ ni(fet ein inenig U)irfli(Se 
8iebe teicjt t^ergetfeen fonnte — tcei§t ia bo^, baö iä) nie i)aU 
lügen lonnen!" unb al^ fic& i?or feinem au» tiefer Seele fom= 
menben Slidfe il)re 3lrme feoben, trofe bee noi^) immer unft(!6ern 
3lu§bruif0 ibrer 3(ugen, ba lagen aucb fcbon bie beiben 9}Jab* 
(feen an feinem ^alfe — 9}larie mit einem bitteren, faft fram^f* 
feaften Scblucfegen , baö fte i?ergeben0 gu unterbrüiJen ftrebte, 
tpabrenb Helene unter ftomenben Sbranen ibm guflüfterte: 
„®rame 2)icb nicht, ^ugo! er liebt nur fi(h unt? voa^ er feine 
@fere nennt; aber auf un^ rechne, voo nur unfere Äraft an^'- 



397 

reicfet!" g(Scn in ber näciften Ifcalkn SWinute tnbeffen l)atte 
er ft(^ in il)rer UmWlingung aufgerafft unb fc^rttt, mülfefam 
ber {]&n üteriräitigenben 2Beic^]&eit |)err lüerbenb, rafc6 aug bem 
Simnter. — 

Sr batte baö '^aug Derlafjen unb irar bie breite, fonnige 
®tra§e I)inab gefiftritten, el&e er ftcfc nur fetner Umgebungen 
Jrieber gang belaufet warb. Sr burfte laum fürc&ten, befannten 
©efiijtern gu begegnen, ba er feit SSeenbigung feiner St^ulgeit 
nur immer gu furgen 23efu(I)en im ^aufe feiner ©Item geujefen 
Jrar; benuDcfe bog er ie^t faft untt)infürlic& in t)ie näcfefte enge 
©ettengaffe ein, um fic& moglicfeft gebedft gu galten, unb fuiftte 
ftcfc üon ]&ier bur(fc bie fummen Strafen ber alten Stabt einen 
SSeg naÄ 9tcmer^g ®ef(^äfte. 3ir»ei 3:age n?aren eö bereite, 
U?e((^e er in ^eimiicbfeit iei bem greunbe t)erbracbt. 6r f)atte 
bei ber Stimmung feinet SSaterö ben erften Stritt bei biefem 
ni(^t ebne alle Unterftül^nng tl)un mögen, ficb erft mit feinen 
Scbireftern in SSerbinbung fetjen unb ben alten SDIangotb in§ 
SSertrauen gießen lücHen; nad)bem aber enblicb ber entfcbeibenbe 
©rief, in trelcben er ha^ ganje ücöe «^erj eineö treuen ©obneö 
feineingelegt gu baben meinte, abgefanbt geujefen, batte ibn bie 
Unfiifterbeit beö Srfcigg nirgenb^ mebr raften taffen, unb nur 
feiner Ungebulb fcfgenb, batte er ficb am SDJcrgen in bie ^ßäbe 
ber elterlicben äBobnung geiragt. 

Za voax er auf ben Sureaubiener getroffen, beffen nieber= 
gefcblagene SJliene ibm nocb ftjneller fein augenb(i(f(i(^eg ©cbicf* 
fal nerfünbet, a(ö ber ubergebene üäterlicbe Sefcbeib, n^elcber 
ibn bann gu feinem letzten nu^lcfen SSerfuiie aufgeftacbelt. 

Heber alte ben Silbern, trie fie ie^t alö SBieberboIung ber 
eben bur(i)lebten @cene feinen Äo^f füllten, ftanb ber einzige 
Ilare ©ebanfe: ^a^ ibm fein anberer 2ßeg bleibe, alö nacb 
33erlin gurürf gu febren unb ficb freiujiüig bem ®eri(ftte gu 
fteüen; er uermo^te ietjt ni(ftt, ibn näber gu i^erf eigen, aber 
er füblte mit einer 3lrt 6rleicbterung, ta'^ baburcb trenigftenö 
bie :peinigenbe Ungeujifebeit ber legten Sage geenbet lüerbe. 

3tl§ er fi^ SRomer'g ^aufe, voeläje^ ©cmtoir, 5RieberIagen 
unb bie getrennten SBobnungen i^cn 3Sater unb Sobn in ftcb 



398 

bereinigte, itdterte, fafc er ben greunb, augenWeinticfc naäo i6m 
auöblitfenb, in ber (Singangöftiir ftefien. 

„6ine ©ntfcfteibnng?" fragte biefer, bem rafc& ^erangetre* 
tenen forf^enb in bie Stugen fe^enb. 

„Sine ©ntf^eibung!" nicfte ter 9?eferenbar, bae |)auö be= 
tretenb, finfter. „^ente nocfe n^irft £)n mi^ (oöujerben, grift, 
unb morgen benfe t4 ein U)ol)Iüern3a]6rteö Quartier in 23ertin 
eingunelfemen. 3c& Ifeabe ißm gmei SBorte abgegtüungen — er 
6alt e0 für feine ^fliä}i ate SSeamter, mic& bem Unterfu(feungg* 
ric^ter gu übergeben; ba^ fann ic6 aber felbft unb auf eine mir 
angenehmere SBeife t^un! 3* I)ätte mi)U Slnbereö ern^arten 
foWen, aber ba^ eigene ^ex^ ijat mi(^ blinb gemacht!" 

®ie Ratten fcbireigenb neben einanber bie Srev^e na(ft bem 
oberen (Biod erftiegen. „Sä ift üjäferenb 2)einer 9lbn)efenl6eit 
91a(5ric&t auö Berlin t)on bem iungen SORangolb eingelaufen/' 
begann enblic^ Stömer, bie 21)ür eineö ber Simmer öffnenb; 
„pielleic&t finbeft 2)u t)ier etXi^a^ SroftIi(fte0!'' ®r f (tritt bem 
greunbe raf^ t»oran unb reichte it)m einen auf bem Sifcbe be^ 
reit liegenben SSrief; ^ugo aber ftredte nur langfam bie öanb 
banad) aug. 

,,Sröft(i(6eö!" n^ieberbolte er nacfe einem S3licf auf ba^ 
©DUüert, r,iä) n>ü6te tüal)rli^ im äugenblicfe faum, njaö mir 
tröftlicb fein fönnte. Unb irenn mir je^t gefagt njürbe, ba^ i(S 
mein gan^eö Unglütf nur geträumt l)abe, fo irar bocfe bie lefete 
(Stunbe eine 2Bir!(icfc!eit, bie einen gana t3erl)angni§t>offen 
©c&atten auf meine fernere 3u!unft tvirft. Scb fefie gar fei- 
nen S^^ä met)X, mic^ in einem Berufe abzuquälen, an bem 
icb eben fo t>iel greube iiobe, al^ etira ta^ ?)ferb an feiner 
Sage0arbeit. ©ieb, grife, bie einzige ©enugtbuung, irelcbe iäi 
biö ietjt barin gefunben, tüar ba§ Setüufetfein, meinem 3Sater 
gegenüber ate n^ol&Igeratbener (Soßn, ber im regelmäßigen ®leife 
Dormärtö gebt, fic& feine (SictraDagangen ^u Sdbulben fcmmen 
Ia§t unb ba^ ibm au^gefeöte Quantum in ber üorauöbeftinunten 
SBeife üertrenbet, ba^ufteben. X)a§ ift su Snbe; aucfe ü)ürbe 
micfe feine 5totI) ba^u beilegen fonnen, nacb bem beutigen 3tuf= 
tritte öon meinem 2}ater noifc einen Pfennig für meine Buh 
fiftens auäunebmen. Unb fann iS t>on ben geringen Sinfen 



899 

meinet mütterli^en SSermßgen^, bie icfc bt6 W für meine fo* 
genannten SlHütrta üernjanbt, nic^t leben, fo mn§ i(6 eben mit 
bem Kapital fucten, mir irgenb eine anbere SteÜung, bie mi(S 
nä^rt, in i^erfc&affen — meine biöl&erige 3u!nnft aber ift l&ente 
nnter allen Umftanben in Srümmer gegangen. 2Ba^ 'i^a tüeiter 
fcmmt, tüirb ficb geigen, fcbalb i(6 micb bem ©ericbte gefteßt, 
nnb irenn e^ üvoa^ S^r5ftli(^eä für mic^ giebt, fo ift e^ meine 
Sic&erl&eit über ben nä^ften ©(britt, obne ben ficj überlfean^t 
an feine 3u!unft für mic& benfen liefee. gür 2)icb, grife," fnlfcr 
er lebenbiger fort, alg i)abe ba^ unüerlfeclene Sln^fvrecben ilfen 
erleichtert; „für 2)i(S feimt üieKeicbt eine DJt^rti^e an0 meinem 
angenblMlidjen SRuine anf ; — o^m alle Sentimentalität!" unter* 
bracb er fi(J, al§ ficj t)a^ trübe @efi(6t be§ greunbeö tüie gu 
einem rafi^en 2Biberfpru(ie tob, „ü fül)le iefet, ta^ eö bei ber 
ftarren unb üielleiiSt noä) mi§leiteten 2)en!n)eife meinet SJaterö, 
aud) ol&ne ben iefeigen 2lnla§, über furg ober lang p einem 
23ru4e gtüift^en un^ gefommen tüäre! Helene fcfceint fon^erbar 
anfgetra(^t unb gu einer mertoürbig richtigen 3lnf(fcauungön?eife 
ber 93erfcaltnifje gelangt gu fein. Sa§ fie eine entf(Jbffene Stü^e 
füblen, gri^, unb icb benfe, mein 3>ater n?irb p fi(^ felbft fom- 
men, n^enn er üielleiitt an baö SSerftofeen eineö gujeiten Sinbes 
gelfeen mochte!" 

„Senfe je^t einmal nur an Seine SSerfcattniffe unb liee 
9Jtangolb'§ 55rief,'' ern^iberte Stomer, bie ^anb auf beö greun- 
beö Schulter legenb; „icfc ijabe faft geujufet, tüie ättleö fommen 
Jüürbe, unb mag Sir iet?t am inenigften ratl)en; aber in allen 
Lebenslagen magft Su auf micb reebnen, «^ugo, me man nur 
auf einen greunb unb SSruber rei^nen barf!" 

Ser Steferenbar tnarf ben $ut üon ber l^eiöen Stirn, Dff= 
nete baS ßouijert unb faltete einen ücttgefcbriebenen Sogen auö= 
einanber. Sr laö, n^abrenb ber iunge Saufmann einen lang= 
famen ®ang burcb ta^ 3immer begann: 

„Lieber greunb unb bocbgeebrter öerr 9ieferenbar! 

Sebr fonberbarlicbe ®ei(^ic6ten, aber ber Solbat mu§ fic^ 
in aUen Lagen gu belfen ujtffen, trie unfer Unteroffizier beim 
gelbbienfte jagte. 3tlfo bie Sacie mit bem rufftfcjen ®rafen 
ift überall befaunt, aui) bie Seitungen baben bat)on eraäblt, 



400 

aber fo t)erHümt, ba§ ic& orbentltt^ fal), ü)ie bie ^^oHsei 9lu^c 
öeirinft l&at, bamit ber Ueteltfeäter nid)t au§ bem ®arne ge» 
f(fteu(St trerbe. 6^ wax mir gleich am erften Sage auf meinem 
?)üften in unferem ^ogi^ ni^t reijt ttioftl p SWutl&e, benn !aum 
ba§ iä) auö ben gebern iwar, ftetlten ftd) jcfeon üerfcfciebene S3e« 
fucfte üon gana tierbäcbtigem Slu^fe^en ein. 3uerft inar'ö ein 
?i}]6nbiener mit einer richtigen ?)cli8ei=SSifage ; er tüotlte nur 
griffen, oh ber $err 3ieferenbar l^ier irc^ne unb t^ann er gu 
f):rec&en fei. So fcfclau fängt man aber niä^i einmal einen 
®rDMc&miebg=@efelIen! 3c& fonnte feine (2:pre(^ftunbe angeben, 
em^falfel mic& aber gu ieber 23efcrgung, unb bamit verlor er fi^. 
^oä) öor SWittag fam ein SSote 'oom ^ammergeric&t, ber fe^r 
:^refftrt ttat, einen Sfuftrag Dom 9tbtbeilungö=3)ireftDr ober ber* 
gleichen bciben tüoüte unb gerabeburcb inä ®cbIaf=Äabinet ging, 
©ein abfonberlii^er Stuftrag aber fat) il)m au6 aßen Änopf- 
lockern Ifterauö, unb icfc tru§te fcbon beim erften S3(ic!e genug. 
9(1^ er bag leere 23ett fal), t)atte er mic^ gern eraminiren mögen, 
aber ii) Iie§ xljxi mit bem guten 9?atl)e, felber tüeiter gu fucben 
unb fic& ni^t gu ecbauffiren, abgiet)en. 

3n 9JJittag fcbon tt?urbe in unferem Speifebaufe nur ücm 
rufftfcben ©rafen gerebet. (Sß effen girei Dffigierg*33ebiente 
bort, trelcbe bie ©efcbicfete mitgebracht batten. Sie inoUten 
anä) genau tüiffen, 'ta^ ber Sbäter befannt fei, 'ta^ aber um 
ein ^aar üornebmer ^erfonen neiden alle SUJaferegeln im ®e» 
beimen betrieben ttjürben. ©^ gab Ä(o§e unb SKeerrettig an 
bem Sage, aber icfc batte e^ nicbt einmal geal)nt, tüenn mir 
»or lauter Slufborften ber SJJeerrettig nicbt in bie 9'iafe ge* 
fcmmen )x>äxe, 

9Run njar \&) nocb feine ©tunbe n^ieber im Sogig, alö ein 
britter SJtenfcb anfam, ftcb befliß naä) bem ^errn SReferenbar 
erfunbigte unb bei meiner Slntn^crt gerabefr nidfte, alg njiffe 
er fcbon 3llle^, tt)a§ icb ibm fagen unb ni(^t fagen trolle, yiaä)^ 
ber mufterte er mi(f) aufmerffam, unb baö ©eficbt mocbte ibm 
iüobl beffer alö ber Sioc! üorgefommen fein, benn er nirfte tüie* 
ber unb fagte, er benfe wc^l, ta^ er mir einen 3(uftrag für 
ben iungen ^errn anbertrauen bürfe, iä) muffe ibn aber ujort« 
li(i befteHen. 2Benn ^en ^ugo Sebtüit?, fagte er, iet}t ettra 



401 

eine anbere Steife alg naä) t>er Sc^ixieia machen xcoUe, fo fei 
bei bem Drte, ber I)ier auföefc&riefcen fte^e, auit eine fel)r ftftone 
Oegenb. 2)a^ (äffe i()m eine greunbin fagen. 2)amit ßatte er 
mir bie Äarte Q^Q^iexl, U)elc&e ic& l&ier mitfc^ide, unb aU i(6 
ujegen be^ unfcefannten Iauberu?ätfc&en 91amen0 fragte, tno benn 
ba^ au finben fei, fagte er fo rul&ig, aU l^anbele eö ficb um 
eine ^remferfafert mä^ ©tarlottenBurg : 3n Stmerifa! Sann 
nitfte er ncc& einmal xeä^t freunbli^ unb ging 5ur 3:^ür l&in* 
au0. 3(5 I)atte bei bem merlujürbigen Sinfaüe Bueift gerabe 
binauö lachen tnoKen, ater e§ fcboffen mir mit einem 3Kale 
gang abfcnberlic^e ®eban!en burc^ ben Äo^f. Dfc 'i)Ci^ nicbt 
ein guier diati) ücn Semanb fein lonnte, ber genau tüufete, tr>ie 
bie Satten mit bem ruffifcfeen ®rafen ftanben? Unb eine 
greunbin — ! JDagu l)abe icb freilid) nicjtö gu fagen; aber 
6in^ möc&te icb glei^ bierber fe^en. 2Benn Semanb bie Steife 
gern mitmacbte, fo inäre i(b eg. 2Bd eg bier (Slenb giebt, ba 
ftetft geix)i§ ein SifcblergefeUe barunter, unb über'm SJleere foö 
ber SSerbienft fo gut fein. 2)a0 aber nur nebenbei, njenn aucb 
bie S:peifemar!en faft gu (Snbe finb unb ein DJtenfcb mit ®^- 
Wiä unb ^$?raft, vok icb, ficb nicbt einmal ujeiter gu ernäbren 
njü^te, er tüürbe benn alö gaftotum burcbgefüttert. ^ift bocb 
lüirilicb ein 8um:p, ^einrieb! 

2llfD tollte i^ nocb fagen, ba^ mir beute, n?D icb bfeö 
f(breibe, 3ttleö bana^ auöfiebt, al6 vnerbe ba^ ®arn bier mauö* 
cbenftiU offengebalten, big ber SScgel bereinlommt. 2)er rufftfcbe 
®raf füH fo gut vok tobt fein, aber nirgenbö wirb etuiaö Stecbteö 
barüber laut, wk eö fonft bei aKen SD]orbgefcI)icbten ber gall 
ift — iner inbeffen ein ri^tigeg 9tuge für ?)D(igeigeftcbter bätte, 
UJÜrbe tDobl SSerfcbiebeneö i)on ben ©eftalten, bie [id& Slbenbö 
an unferem ^aufe berumtreiben , gu ergäblen n^iffen. Unb fo 
la§ micb iriffen, lieber ^ugo, loie eö gu «^aufe ftebt unb \va^ 
2^u ^iXl0CL i^orbaft; für aHe göüe aber t)ergi§ ni(bt bie fcbönen 
©egenben in Slmerifa. 

2)ein getreue^ galtotum 

^einrieb SKangolb." 

£er Dteferenbar batte, nocb ebe er ben23rief gu (Snbe ge- 
bracbt, baftig natb ber gu 23oben gefallenen Äarte gegriffen 

Zmi mnun. 26 



402 

unb laö in fein gefto^enen Vettern: John AVinter, Oakhill, 
Uttb barutiter in einer Slbfüranng, bie i^m feltft noc& nnüev- 
ftdnbli(S toax, bie Seaeicfennng ber ?age be^ £)rt0. 2)ann fcc= 
enbete er bie 3ei(en, faltete ben 33rief tüie in tiefen ©ebanfen 
lieber sufammen nnb bliet fo [te^en, tiö Oiomer ^ox il6n trat 
unb mit einem: ,,SBie ift e^, $ugo?" bie ^anb auf feine 
(Bä^ülkx legte. 

„@ine f(are Srage unb eine teftimmte 9tntu?ort, Srit?!" 
i)oi ie^t ber Slngerebete ben Äo^^f, unb in feinen 9tugen bli^te 
ein frifcfeö geuer auf, „fann i(J bon 2)ir fofort einige «^unbert 
$6aler Ifeaben, irenn ic& Sir eine 33ol(mac&t 3um glüjfigmaifteu 
meinem mütterlichen 2]ermcgen0 gete?" 

„Öl&ne SInftanb! ater tna^ ift e^ benn, tx»enn i^ e^ ujiffen 
barf?" ertüiberte ber junge Kaufmann in ftd)tlicber Si^annung. 

„Sine tobte 93ergangenl6eit unb eine neugeborene 3u!unft, 
grife — icb gelfee nacb 3lmerifa!" rief ber Steferenbar, al0 n^erfe 
er einen ganzen 33erg Don fetner 33ruft. „©u foUft 3(lleö er* 
fal&ren, meßr aU 2)u i^ermutlfeeft, ater fa§ mic& erft Älar^eit 
in mir feltft fcSaffen. ®el)' ieW unb in einer Ifealben Staube 
fomm' inieberl" (Sr fctob ben greunb nai) ber St)üv unb u^arf 
ftct, ben 3?rief t^on 51euem entfaltenb, auf ba0 Sovta. 



4. 

Jtt einer ttmetikttnifd^eit JFamilie. 

£)ten auf bem ^ügel lag 'taQ ?anb()au§, ta^ in bem l&alb*; 
italienifcfeen ®ef4macfe feiner Sauart, mit feinen ringsum lauj 
fenben ?)ar!an{agen p bem 9lamen einer „33itta" t>oIIig bj| 
re^tigt gett?efen njäre, bier ater nur unter ber tefc^eibenen 3S 
geicbnung ,,(5ottage" vafftrte. 

3Som gu§e beö öügete berauf ftieg ein bicbter ^ran^ üdö 
breitaftigen ©eben tiö sur ^alfte ber «^öbe unb f^ien tk Öe«» 
fi^ung ben ber tüeiten (äbene angebauten 8anbe^ i^ottig atau* 



403 

fc&lie§en. Sin forgfaltifl (J)aufftrtei' gaf)meg xoani \ii) buvcfc 
bie 3(nlagen tiö gur S^n^e ber Slnlftcfee feitnjartö be^ ^aufe» 
16 in, unb ber 9(uffteigenbe , u?e(c&er ben 2Beg aum erften 93laie 
i?erfo(gt i)aik, mu§te l[)ier in ftiöev Ueterrafcfcung feinen Sd)vitt 
anhalten. 3n fcfcarfer 2(bbac6ung fiel am @nbe be0 abgeplatteten 
®ipfe(ö ber ©oben feinat, unb unten ftrcmte bie breite, ftlberne 
%[\xü} be^ g(uffe0, ber eine 3eit(ang bie Sf(ai?enftaaten öon ber 
freien amerifanifcfcen (Srbe trennt, öon raffen Sooten unb 
Kämpfern burcifc^nitten. 3tm ienfeitigen Ufer aber geigte ficS, 
fcn)eit ha^ 3(uge reichte, ein njunberbar erquicfenbe^ '^Panorama 
tjon aatllofen Q^iKen unb Stäbtcben, trei§ unb fcJmudE girifcfeen 
grünen SBeingelanben unb KjerbftliÄ buntgefärbten Dbftgarten 
5ert»or(ugenb. Sie I)ier hinüber blidfenbe (Seite be^ Öanbljaufes 
tuar aucb al6 eigentli^e grontfeite bel)anbe(t; in einem furzen 
SScgen fc^fang fid) ber 5Beg um ba^ ©ebaube unb enbete auf 
einem breiten ^(ateau, i^on aelcfeem eine Sveitreppe nacfe beut 
^crtico be^ ^aufeö aufftieg. Saö terraffenformig ausgegrabene, 
mit 3ierbüfcten ie^eW Ufer Ifeinab leiteten bequeme Stufen 
nai) bem gluffe, unb unten in einer fcfemalen, fünftlicfe ge- 
fijaffenen 33u(6t fcbaufelte ein bequemet ^oot 

3n einem ber "tcfien ^arterre=3itttiner, bao in feinen bicfen 
Sevpi^en unb reid)en £amaftt>orl)ängen, feinen lüeii^en gauteuitö 
unb Gaufeufen, in bem reicfegefc^niöten $^iano unb bem mar* 
mornen ^amin bie ganje glitte amerifanifcben ©omfortS Seigte, 
tüiegte ftcft eine iunge 5)ame na^lciffig im Sc^aufelftul)! unb 
fcfcien !aum auf ben ciIt(icSen, forgfaltig gefletbeten 9)lann m 
ad}ten, ujelc&er üor i()r ben Scben mit ungebulbigen Schritten 
ma§. „@S mu§ au einem Snbe fommen, 3efft)/' begann biefer 
ie^t, 'üox bem 50Mbcben ftet)en bleibenb, „unb id) bitte Ziä) re(St 
bringenb, Steinen feltfamen Faunen einmal 3U entfagen. SOlr. 
©ra&am brangt auf eine beftimmte Stnttüort, m ber er ietjt 
ein öctteS Dtecfct t)at, unb icb barf u?of)l t)on meiner Scijter bie 
notr)ige SRücffii^t gegen mic&, ber icfe bie Stngelegenteit unter= 
ftü^t, öerlaiigen, n;ie nccb mel)r bie @rt)altung il)reü eigenen 
guten gjufö. 50(an fpielt ate ac&tbare junge Sabi) ni^t faft 
ein 3abr lang mit ber 91eigung eine§ ernften 9)JanneS, ctue 
ii)X enblid) t»cfl gere(^t au n^erben!" 

•26* 



404 

2)ag SORäb^en ri^tete rafcfc ben jc^önen Äcpf auf. „©vie- 
len? mit einer ^ietgunö fpielen, Sir?" fragte fie, ujäbrenb ft^ 
i^r bunfle^ ^luge ernft unb feft auf ben üor it)r Stelbenben 
heftete. „»Öate id) fcton \m\aU in meinem ?eben irgenb einem 
SKanne 3lnla§ gu «Hoffnungen in SSegug auf mid) gegeben? 
S^ l^abe ben ®ent(eman, t>on bem bie SRebe ift, in meiner ®e* 
fellf^aft gelitten, ta 2)u eö felbft n?arft, 3[?ater, ber ifen alö 
faft tägliften ®aft in unfer ^auß brac&te; auö 9(cbtung gegen 
JDicb bin icb i?iellei(fct treniger f(6roff gegen ibn al^ manc&en Sin- 
bern gewefen, ber micb gum ®egenftanbe feiner St^efulaticn 
ma(f?te; aber tro^bem bätte ibm fein eigene^ ®efüb( fagen 
muffen, ba§ t>on einer lüeiteren Stnnäberung nie eine 3iebe fein 
fcnne — " 

„Unb be^balb erlrugft 2)u au(J recbt gern eine Sieife nai^ 
(Europa in feiner ©efeUfcbaft, eine Steife, bie bier in ben 3(ugen 
aßer vernünftigen SRenfcben für ben 33en3eiö ©uerer ndberen 
Segiebung gilt!" entgegnete ber Sllte, mit einem leisten 3((bfel» 
Juden feinen ©ang n^ieber aufnebmenb. 

Sie fafe blitjfcbneH gerabe auf, unb eine lei(bte S3läffe trat 
in ibr ©eficbt. „5^ er 35ürn3urf !am nicbt au§ Sbrer Ueber» 
geugung, Sir!" fagte fie, lüäbrenb ein eigentbümli(be0 Sic&t in 
ber fcbtüargen 2iefe ibreg 9(uge^ blitzte, „ober Sie gtrtngen 
ixä} ^n einer 9(nnabme, bie fi^ leid)t ^u einer Äette für mi6 
matten ließe. Sd) mag Sbuen ni^t inS ®ebäd)tni§ gurücf* 
rufen, n^ie icb Sbre Begleiterin U)arb, 3bt:e unb feinet anbern 
DJJenf^en, Sir! aber i(b t»erficbere Sbnen einfa(b, 'ta^ ein folcbeö 
S)?iel bie f^lecbtefte 35Baffe gegen meine (Sntfcblüffe ift!" 

„Unb barf man biefe Sntfd^lüffe iviffen, 3Ri%V fragte er 
fteben bleibenb. „3* ern^arte ben SJJann, ber bi^b^r burcb Sbte 
eigene Haltung al§ mein fünftiger S(btüiegerf obn angefeben ujarb, 
in ber nä^ften Stunbe. Sie ü?erben boffentlicb nicbt fagen 
n^cHen, ta^ Sbnen ber Btred t)on ©rabam'ö 23efucben unb bie 
'Hcffnungen , xodä)^ er auf unfere gemeinf^aftlicbe 9ieife fefete, 
unbe!annt iraren, n?enn fie aucb unau^gefproiSen blieben; — 
Sie ujerben miS n?abrfc&einli(b nicbt al^ 33etrüger biufteHen 
ujctten, SORife Sctbter, n^enn icb, ber biefe ä5erbinbung in mel* 
facber S3e5iebung nur trnmfcben fonnte, mir auö Sbrer 2)ulbung 



405 

t?on ©va^am'ö 35>er6ung felbft bie fionften ^5)cffnungen fcfeopfte! 
Unb fo mx'ten Sie ötelleic&t aud& einteilen, auf treffett Seite 
ber SSortüurf be^ faUc&en ®V*iel^ in biefer nur Wen ^u offent= 
lid& fleiüorbenen 9lngelegen6eit liegen bleiben fcnnte!" 

,;$ate icfc/' evn?iberte fie, fi(^ grog unb langfam erßcbenb, 
„allen biefen unau^gefproc&enen 2)ingen, bie mir jur $?aft faffen 
joKen, gegenüber, S^nen ni(Jt au t)erfc6iebenen 3eiten bie 
ti)ieberI)oIte @rf(ärung gegeben, ia^ iä) ^u feinem öon btefen 
Scannern, trie fie in unferem ©efeßWaftefreife (eben, jemate 
in eine nabere Sejiel&ung treten tüürbe? Sft SBuen "t^a^ no4 
nic&t Kar unb beftimmt genug gewesen, um micß iet?t üor 9)Ji§= 
beutung ^u j^üfeen?" 

„^ffean?! 2c&u(mäbc6en=3been!" rief er, in einen leichteren 
Jon überfpringenb. „2)u aber bift giüan^ig 3al&r geujorben, 
Sefft), bie ^l)antafie=?ieb!6aber, aug einem bejonbern Seig für 
ieben ®efd)macE gebaden, fallen ni4t bcm Fimmel, unb fo 
burfte ü?ol)( jeber vernünftige DJtenfcfe barauf rechnen, ba§ biefe 
(Schrullen ju @nbe feien! 5^arf man n^enigften^ n?iffen, ujaö 
bie Urfai^e biefer auögebe^nten Ungnabe ift?" 

„3(6 mag feinen SORann l&aben, Sir," ertt>iberte fie rulfeig, 
aber in eigentbümlift tiefem Jone itrer f(angt>Dflen Stimme, 
„beffen ®enf= unb Segriff^weife ficfc nur um ben 2)ollar bret)t, 
ber eine grau au^ S^efulation in fein ^au§ nimmt unb fein 
Sntereffe für fie nur burc& bie Summe be^eitjuet, tweltfte er 
iaWid) für ibren äußeren S(i)mucf beaablt. 3c& mag feinen 
SKann, Sir, ber von innerm 3ufammenleben mit ber, bie feine 
©efabrtin fein foK, ni(Jt mebr fennt, al^ it)m bier unb ba ein 
aufalligeö öebürfni§ gebietet, beffen ganzer öeben^^tüecf in bem, 
voa^ er fein ©ef^aft nennt, aufgebt, au n^elijem feine grau 
erft in a^^iter ober britter 2inie ftebt, unb ber 3(f(eg, \m^ bk 
SOcenfcbl^eit bemegt, nur nacb bem 93Ja§ftabe biefeö ®ef(baft^o 
mi§t. 3c[) mag feinen 9J?ann, Sir, l^ei bem eine grau bon 
ireicjer Seele üerfümmern', ben eine grau t?Dn ftarfem *!peraen 
bemitleiben unb eine grau t>cn au^ogebilbetem 3>erftanbe ber* 
achten müfete." 

Sie lieg fid) rul)ig t»ieber in ben Sc&aufelftulfel nieber, 
ujä^renb ficb ein 3ug auö Sitterfeit unb I)albem ^ol)n gemifdfet 



406 

in bem glatten, fcröfältig rafirten ®eficf)te be^ 5?ater0 geigte. 
„Unb biefe Söucbt ber SSeracbtung /' tagte er, „fäfit iebenfaH^ 
auc& auf ben alten 3Dl)n SGBinter/ ber nur burc& bie au^fc^Uefe» 
iicbfte 3(ufmerf|am!eit in feinem ®efc&äfte, bur(S eine torüe 
SBürbigung beg JDcKarö ficfc fein 3Sermögen ermorten." 

„®ie finb mein SSater, @ir, bem xä) Stc&tung unb SI)r= 
erbietung fc^ulbe," enriberte fie, leic&t ben ,^c^^f fenfenb, „unb 
ni^t ber 9)Jann, bem i4 meine gange Sufunft l^ingeben foü.'' 

(Sin Sluöbrurf i^on Serge ftanb gtrifcfeen feinen SSrauen, 
alg er jeftt einen neuen ©ang hmä) 'ta^ Simmer macf;te unb 
bann t>or ber 2)aftt?enben fteften blieb. „Unb ioä), Äinb/' fagte 
er, faft mit einem Slnflange üon Sßeicbbeit, „ift eg biefer ^oUax 
aßein, n^elc&er bie Stellung eine^ 5J}}enfcben in unferem ?anbe 
beftimmt. SBie, n^enn i4 beute mein SSermcgen i^erlöre, i?iel= 
leicbt bag 2)einige, baö in meinem ©efcbäfte mit arbeitet, baau?" 

„Sd) njürbe ^raft baten, mir eine ßnfteng gu fcbaffen, 
SSater, unb bann i^ielleicbt 5[Renfcben fiuben, bie mir nicbt au§ 
®^^eIulation nabe träten." 

„Itnb i(b, SefJD? unb Seine beiben ©efcbtüifter?'' ßg irar 
ein eigentbümlid) fcrfd>enber, fcrgenüctter ^(itf, n?eld)er fid) in 
ta^ 9luge be§ SiTcäbdfcen^ fenfte; [te fab bem 3Kanne i^or fid) 
ftarr in^ ®eft(bt, unb eine :plöftli(be Slbnung fcbien in ibr n^aift 
5u n^erben. 

„S;^ri(b obne 2}crbereitung gu mir, 35ater, n^enn 2)u mir 
&ixi>a^ mitgutbeilen baft!" fagte fie aufmerffam, unb ber frembe 
Jen, iretd)er bi^ber ibre Olebe begeid)net, fcbien einem Siuöbrucfe 
ern?a^enber Sbei(nabme 3iaum geben gu ircllen. 

SBinter nabm einen ®tubl unb lie§ fid) neben ber Jccbter 
nieber. „Scb mc^te 2^ir nur beireifen, Seffp," begann er ge- 
brü(ft, feine (Stimme bämv^fenb, „ba§ ®rabam eö am u^enigften 
ift, ber auö St^efulation um 2)icb tt>irbt. Sßir fteben feit län- 
gerer 3eit in freunblid^er ®ef^äftgbegiebung ; aber n?äbrenb er 
mit ijielem ®IM gearbeitet bat, bin icb in ben legten Sabren 
Surütfgefcmmen, ebne bc^ eine Stbnung bälgen laut tüerben 
laffen gu bürfen — icb geftebe Xix fogar, ba§ e^ eft nur 
©rabam'^ 33eiftanb n?ar, burcb ben i^ micb au^ Gittern 9Ser* 
legenbeiten befreite. Unfere ©efcbäft^-Sntereffen nun geben 



407 

naturgemäg fc ^anb in ^anb, ba§ fi^ ber SSortfceil einer en- 
gem ®ej^äft§'3Seremiflun9 (ängft l&eran^gefteHt 16at; ic6 tt)ar 
inbeffen nt(^t im Stanbe, ilfem fo mel Baare SKittel, tüie fte 
nur einigermaßen feiner ©elblraft'entf^reifeenb gett^efen trdren, 
p bieten. 9timm ha^ einfache ®eftanbni§, ba§ ba§ SSermogen 
deiner 3:ante, trelc^e^ an 2)icb übergegangen ift, Wen faft 
feit 3abre0frift meine einzige Stu^e bilbet, ba§ aber felbft bie0 
ber erften neuen SSertntcfelung, bie mtcb au^ 5!J?ange( an bi^t'^o- 
nitlen gonb^ treffen fönnte, ni^t getuad^fen ift. 2ro^ biefer 
?age, in bie mi^ nur eine 2>er!ettung einaelner ItngtütföfäHe 
gebraut, erüärte mir ®rabam bei einer offenen gegenfeitigen 
3(u§f^ra^e, baß icb unb meine ©rfabrungen ibm genügen njür* 
ben, U)enn nur 2)ein SSermogen bem gemeinfcbaftUcben ®efc&afte 
erba(ten bliebe, baß, trenn er JDid) ate grau gettjtnnen fönne, 
er mir ben Dellen S^eil einet^ gleid)bered}tigten ^artner^ ein* 
räumen tüoKe. 2)a0 t)ie§ alfo: ein neuer fieberer 23oben gegen 
einen Stuin, ber über Iura ober lang, aber ficber auf mi(ft ein* 
bre^en mu§te. 3c6 batte 2)ir biefe 2)inge f^on längft mit* 
tbeiten fonnen, Seff^," fubr er m SBoben blidfenb fort, „batte 
2)ir fagen fönnen, ba§ eg mir in ben beabficbtigten SSerbalt* 
niffen eine Äleinigfeit tüerben müßte, 3Serloreneg trieber gu er* 
trerben unb ror SlHem bie 3u!unft ©einer anbern ®efcbt»ifter, 
bie ie^t meine fcbtrerfte (Sorge ift, [icber ju fteKen — trenn icb 
überbauet eine Sintrirfung auf 3)i(b Vitt*^ ausüben trollen, 
n?enn icb ni^t gebofft bätte, ba§ StHe^ auf natürlicbem S^ege 
fi(b 5um ®uten geftalteu trürbe. Se^t, tro t?on ber nadbften 
SSiertelftunbe bie gan^e Sulunft unferer gami(ie abbängt, babe 
iä) freilicb f^recben muffen ; benno(b träre e^ trobi nid)t einmal 
gefcbeben, trenn icb nicbt gegen ®rabam beftimmte Hoffnungen 
geäußert, bie icb geglaubt batte au0 2)einer Haltung gegen ibn 
fcböpfen gu bürfen.'' 

2)a0 9i}Jäbcben batte ben rubigen, feften SSücf in feinen 
3ügen ruben (äffen, unb nur bie ^eittreiüge Stenberung ibrer 
garbe beutete ben SBecbfel ibrer Sm^finbungen an. „I)a0 
ift ber 2)otlar!" fagte fie jefet bcilblaut, trie mebr au fi(b 
felbft rebenb, uub erbob ficb rafi-, na^ bem genfter tretenb 
unb ben 33(icf in bie abenblicb beleucbtete Öanbfcbaft be^ ien* 



408 

fettigen Uferö fenfenb. SBtnter fa6 t^r mit angft(i(fy ge]>attntem 
Slide tiac&. 

9(Iö fte mä) längerer 3eit ftcb tüieber aurürfnjanbte, tüar 
ißr ®eft(!6t auffaMenb bleicfe, unb ber @\an^ ber tiefblauen 
Singen f(!&ien üoKig erftorBen. „Unb £)u fi^tüorft mir beim 
allma(6tigen ®ott, 33ater/' fagte fte, langfam anf ben Sßar- 
tenben gntretenb, ber ficft bei i^rem 9Raben erl)ob, „ba& an 
meinem ie^igen (gntfi^lnffe bie 3u!nnft meiner ®efcbU3ifter njie 
©eine eigene bangt? ^a^ Du nicbt bie 9SerbäItnif[e gu einem 
beftimmten S^eäe anberg gefärbt bcift, alö fie ber ftrengen 
SBabrbeit nacb befteben?" 

„3cb babe 5)ir bie SBabrbeit unb ni^tö ate bie SBabrbeit 
gefagt, meine Socbter!" ertriberte er, ibr bie öanb entgegen= 
ftretfenb. 

Sie fa§te eine Se!unbe lang feine ginger unb fab ibm 
ftarr in bie 3lugen, bann fen!te fie ben Äo^f. „Scb fann 2)ir 
meine gan^e Bufunft ot^fern, SSater," fagte fte, afö liege ein 
innerer Srutf auf ibrer Stimme, „aber nicbt mi(!b felbft — eö 
tüäre $o(Jt)erratb gegen baö beitigfte innere ®efeö be^ SBeibeö, 
njäre Selbftenttüürbigung, unb icb fönnte bann nur aucb fofort 
mit meinem Seben abf(fclie6en. 3lber eö ti^irb aucb beffen nicbt 
bebürfen, eö bcmbelt ficb bier nur um ben Soüar unb baö @e= " 
f(f)äft. Sßenn 3[Rr. ®rabam fommt, fo fenbe ibn mir ~ biö 
babin aber la§ micb allein!" 

„3* tüei§ mifi, ob i(^ 2)icb recbt i^erftebe, ^inb," i)erfe^te 
er gögernb, „eg bctnbelt ft(b nicbt um 'ta^ D:pfer 2)eine§ SSer- 
mögend, baö icb unter feinen Umftänben unb nicbt in ber brin^ 
genbften ©efabr annebmen tuürbe; e§ bcmbelt ft^ um ein SSanb, 
baö naturgemäß bie SSerbältniffe orbnen njürbe, unb U)obl aucb 
pgtet(5 um eine ©enugtbuung ©rabam'g ber 5ßelt gegenüber!" 

„@r fott feine ©enugtbuung ber SBelt gegenüber baben!"'^ 
nidfte fte, „la§ mi(^ aber ie^t aüein mit mir felbft, 3Sater!" ^ 

@r fcbüttelte leife ben ^D)p\ unb tüanbte ftcb nacb bem 9(u^ 
gang ; aU fi^ aber bie Sbür binter ibm fcblo§, fanf ba§ 50Räb= 
(6en auf ben näc^ften ©i^ unb brüdEte baö ®eftcbt in bie ^elfter 
ber ?ebne. 

Stuf bem SSori^laöe twarb im gleicben Sfugenblitf baö ®e- 



409 

raufc& eineö terangaloVlnrenben ?)ferbe6 laut, imb SBinter'ö 
(Stimme triet einen bei* pm 3)ienfte im öaufe teftimmten 
(Sinjarjen Iftertei. 

3el)n 5Wtnuten barauf melbete ein Ifteßfarlngee 51Kutatten= 
mäbdfcen „SDJr. ©ralfeam!" 

Seffi) richtete ftd) langjam auf, lüarf einen ^M in ben 
©Riegel unb ftric& ifer 6aar glatt; ein «^aucj üon SlötBe fam 
tüieber in i^re äßangen, unb ein f)el(er (Stral&I, lüie bie (Bi(fcei= 
Ifeeit eineö flaren ©ntfcbluffeg, belebte ibr Singe. Sieb leicbt 
auf bie 8el)ne eineö ®tuble§ ftü^enb, blieb fie fteben, U^ bet 
Slngemelbete in ber Sfeür erji^ien, einen S5lid i?dU bcilben gor» 
fcben0 in ibre rulfeigen 3üge tüarf unb bann raf(b auf fie antrat. 
(Sein 3(eu§ereö Iie§ t)eut(icb bie befcnbere Slbficfet feinet 5Je- 
fu(b0 erfennen; baö buftenbe ^aav geigte \)a^ 2ßer! beö grifeur^; 
ber bürre Sarfenbart xoax forgfaltig gefräufelt, ber fteif em^or- 
ftel&enbe 6a(ö!ragen n?ie ha^ feingefättete $emb ton untabeU 
]&after Sßeifee unb ber übrige 3(njug fidbttifb erft furge Seit au6 
ber ^anb beg Sdbneiberö. 

„Sbr 33ater fagt mir, 9Jtiö Seffi)," begann er, ben ^ov^f 
neigenb, tüäbrenb bie fteifen 3üge ben Serfucb jum Stuöbrutfe 
dneg treiben ©efüblö au maifeen fcbienen, fM^ iä) enbli(!b eine 
flare grage an Sie rieten unb auf eine beftimmte 3lntn?ort 
reebnen bürfe — ift 'i^a^ fo, Sefft)?" 

3br 9(uge begegnete )ooU feinem SUrfe, aber fie bog leiijt 
ben Dberfor^er ^urütf, aU tüoKe fie einen 3ot( mebr 9laum 
3trif(ben ftcft unb ibren greier fe^en, unb beutete auf ben nact* 
ften Seffel. „6§ bebarf trol)! Sbrer grage mä)i mebr, Sir, 
mein 93ater bat mir bereite ^aQ 91otbige mitget^eitt," fagte fte 
mit rubiger 23eftimmtbeit, ben 9(rmftubl neben ficb einnebmenb. 
„®otoeit i(ft blitfen !ann, banbelt eö ficb um ein gef&aftlicje^ 
Sntereffe, um eine SSereinigung jn^ifcben 31[)ncn unb meinem 
SSater, ju tüelAer icb, mit beut xoa^ icb befifee, ein natürlich 
öerbinbenbeS ®tieb bilben foH —" 

„3(ber, 9Jtt§ Sefft), n^er Vüirb benn in biefem Stugenblidfe 
öom gefcbäftlicben Sntereffe reben?" unterbrach er fie eifrig, 
,/(Sie taben mir ^um erften SDIafe vergönnt, mid) gegen (Sie 



410 

au^uh^xeä^m, unb fo (äffen Sie xnxä) bccf) au(fe biefer Stunbe 
i()r 3ie(^t geben!" 

Sin 3(u^brucf locn eifiger Mlie legte ftd) ):löt?lt^ über ifer 
®efi*t. „Scb n}ünf(!&te, 9!JJr. ®ral&atti, ®ie liefen micb ruBig 
au^reben/' enniterte fie; „twie trir an§ergef(iaftli(^ ju einander 
fielen; trirb Stnen njoW 36r eigene^ ®efübl (angft gefagt 
taten, unb icb I)abe ani) ie^t feine SSeranlaffung, ein anbereö 
innere^ SSerbä(tni§ aü^if^en ung an^uba^nen!" 

@r l)ob ben ^ox^^ unb blidte fte n?ie in einer plöljU^en 
SSertüirrung aller feiner ^yorftellungen an, fie aber fubr rulfeig 
fort: „Scb 6abe meinem SSater gelagt, ta^ er über meine 3u' 
fünft verfügen fann, fomeit bieg nur mit ber SSürbe einer grau 
i?ereinbar ift, unb fo bin icb aucb bereit, Sbnen t>or bem iRxijUx 
meine ^anb, bie Sie geu?ünWt, unb bamit bie freie SSern^al- 
tung meinet SSermögenö gu geben, betrachte bieg aber afö einen 
reinen ©efc^äft^aft, ®ir, ber SI)nen nur bie Siebte über meine 
§)erfon tierleibt, ttielcbe ber öaugb^rr ber DeffentUcbfeit gegen* 
über auf fein Sßeib gu beanfpruc^en bat.'' (Sin bcbereö SRotb 
voax bei ben legten 3Borten in ibre SBangen geftiegen, aber fte 
fcbien fräftig iebe bemmenbe 33en?egung ibrer Seele ju unter» 
brütfen. „SBenn eö Sbnen um eine berartige ©enugtbuung in 
ben Singen unfere^ ©efellf^aftc^fieifeö Bu tbun ift, fo foKen Sie 
biefe i^oUftänbig baben," fubr fie fort, „unfer innere^ bäu^licb^Ö 
?eben aber hkiU fo t>ollig getrennt, u^ie unfere bi^berigen Se» 
giebungen ^u einanber eg nur je getüefen ftnb — icb u?erbe bie 
SSorfteberin 3[)reo «öau^mefen^ fein, Sie ber SSert^alter unb 
91u^nie§er meinet 25ermögen§; barin liegen bie gefammten Snter* 
effen, n?e((^e un^ aneinanber binben tnerben, au^gebrücft. — Unb 
um ieber falfcben ©rttjartung für bie 3u!nnft üorgubeugen," 
fetzte fie, trie ibre ganje ^^raft aufraffenb, bin^u, „fage i(J Sbnen 
für ben Sali einer Slnnabme biefe^ ®efcbaft0 fogleicb, ^(i^ nk^ 
mal0 i?on einer Stenberung be^ angebeuteten 2Serbä(tniffe0 bie 
Siebe fein fann, ba§ i^ gttjar bereit bin, micb Sbrer Sbre unb 
Sbrem Sßorte an^utiertrauen, bafe aber, aenn biefe nicbt genug 
S^u^ für micb bieten foHten, i^ micb felbft gu fcbü^en lüiffen 
n?ürbe! „Sie erbob ftcb rafcb tr^ie in einer fie ^lö^lid) überfom* 
menben (Srregung unb trat, ibm ben Siürfen febrenb, gum genfter. 



411 

ßr voax mit ftarren, ireitgecffneten 9{ugen ifcren SBorten 
tüie ben SSeränberuiiöen in i()ren 3üöen gefolgt, utib erft i&r 
^lo^Iic&e^ ©rl^eten jc&ien i&n au§ einer i?ct(igen Äcnfternaticn 
gu tredfen. fe tlidfte ifcr nad) unb falfe bann mit einem 
falben ÄcV^fWiitteln ^u 33oben. 91a(!& Äur^em aber fta^I ft* 
ein finftereö ^äcfteln über fein ©efii^t, ba^ \\ä} inie in ber 2Ser= 
fcigung eineß aufgetancftten ®eban!en^ met)r nnb mefcr ju einem 
etgentfcümliit U^cttifc^en 9(n^brn(te auffiärte. 2angfam, n^ie 
in einem getronnenen Sntfi^Inffe, rid)tete er enbHd) ten ^o^f 
anf, Iie§ ben 23(itf über bie fdblanfe, fciegfame ®eftatt laufen 
nnb ert}cb fi(^. „2)arf iä) reben, 9)Ji§ Seffo*^" fragte er. 

(Sie ttjanbte ficb xa]i) um unb (ie§ 'i^a^ ernfte 3tuge grc§ 
unb ertrartenb auf ifem rut)en. 

„3(5 [)ätte na^ ber @igentt)ümlicb!eit Sfereg Söefen» unb 
nac^ ben bereite gemaiSten (Erfahrungen faum auf eine un* 
bebingte ®en?ä6rung meinet 2iebling§n:unfd&e§ rechnen fcHen/' 
fagte er, unb nur ein unbeftimmter Slu^brucI in feinem matten 
3(uge ftrafte bie 3RuI)e unb @rgebenl)eit in feinem S^one ?ügen; 
„icb bin na(^ einigem 9'iad)benfen nicbt einmal mei)x üfcerrafd)t 
»on ber ©cnberbarfeit Slfcre^ SScrfcfclag^ unb nelfeme ifen aU 
ruhiger ©efcfeaft^mann, ber in manchen ^Dingen anber^ fül&Ien 
mag, a(g bie geti^c^nliite Sugenb, mit San! an. 5lur gtüei 
23ebingungen l^abe id) meinerfeitö 5U ftetten, bie übrigen^ fd)Dn 
bie einfalle 3f{ücfft^t auf unfere Stellung pr Sßelt let)ren mu§. 
Sie l)a(ten bie 33ebingungen unfere^ 23ertrage0 t)cr iebem 5IRen* 
fcben, n?äre e^ aucb bie i^ertrautefte ^ufenfreunbin, geheim, unb 
©ie gen.\i&ren mir fobann u?enigften^ ta^ 9Ser6ä(tni§ eineö 
greunbea m einer üertrauenben ^reunbin. 3;rct^ alleö gefd)aft- 
lid)en 6()ara!terö unferer 3>erbinbung mocbte icb eine «^äu^* 
liebfeit t)aben, bie icb nid)t gu fliel&en braud)e!'' 

@r irar langfam auf fie augetreten unb ftredfte it}r jeW bie 
lange magere ^anb entgegen, ©n leichter Scbauer f^ien fie 
gu burd)riefe(n, a(g fie, no^ me unnjiHfürlicfe gögernb, i^m it)re 
Singer reid}te. „3l)r erfter ^>un!t Ifeätte nicbt ber @rtt»ä^nung 
beburft/' fagte fie, alö tüerbe ibr bag Sieben fcbwer, „unb iä) 
i?erf^redbe Sb^en, ta^ meine «?>a(tung, 3I)nen gegenüber, nur 
J^cn 3brer eigenen SSertral&rung^ireife abhängen foß." 



412 

„So mag eä vorläufig fein, SKi^ Seffi), unb ic& bin 311= 
trieben/' ertüiberte er, fura il&re «?)anb brütfenb; „njaö einmal 
nD(!& bie Buiunft tringen fann, tciffen \vk Seibe nic&t, jeben* 
fan§ totrb aber aUeö öon Sl&ren eigenen (äm^finbnngen ab» 
l^dngen. Unb fomit laffen Sie unö in ^^rd^ifer ©efcbäft^wetje 
an bem Jage, ber aur Sltfaffung meinet Äontraftö mit Sbrem 
SSater anberanmt ift, aucb ben unfrigen abf(6(ie§en; bi§ bal&in 
aber tüiß iS Sie mit meiner ®egentüart nt(6t mebr l^Iagen, 
al§ bur(I)au8 erforbevlicb ift!" 

Sr t»erbengte ftc& rnbig nnb lüanbte ftcb natfe bem 3In^= 
gange; afö er aber na^ bem S[)üt:fd)(o[|e griff, (ag ein bitterer, 
W^nifc^er 3«g f^ft in feinen SDRunbirinfeln. 

2)ag 9}Jabc&en trar in il)rer Steünng berr)arrt, biö er üer*^ 
fc^tonnben n^ar, bann begann fte, n^ie in V'einitcjer Unrulfce, 
einen rafc^en ®ang bnrc^ baö Bimmer. „So ni^t!" fagte fte 
enbli(fe ftel)en bleibenb; „enttreber fein £)t^f er ober eö mit freiem 
SORntl^e gebracht! Unb eg ift fanm ein Dt^fer! (Sin lebend* 
langlicbe^ Engagement, U)ie icb eö afö ®Iüc! betrachtet baben 
tüürbe, batte icb mir felbft eine Sx'iftena fcbaffen muffen'/' Sie 
belegte bie Scbnltern, alö tPoHe fie eine lefete peinliche ®m* 
pfinbnng üon ftd) fcbütte(n, unb trat lanc^fam na4 bem Sif^c 
in ber ^JTiitte be§ 3intmer§, ujo in einem flacben filbernen Mxh 
eben eine Sln^abl SSifitenfarten lagen. Sie begann, xok einem 
neuen ®ebanlen ficb bingebenb, eine natb ber anbern aufau- 
nebmen — fte trugen fammtli^ eurot^äif^e 3lbreffen, unb 
3Ä)if(ben ben girmen befannter ®elbgro§en blidften rubig bie 
3ßap).^en bocbabliger gamiüen beri^or — biö ein ftcbtlid) oft 
beritbrte^ Statt mit einem einfac&en Flamen, ber fogar ber 
Stanbeöbegeicbnung beburft bcitte, ibren ftnnenben Slicf au feffeln 
f(bien. „Sräume!" fagte fte enblicb, bie harten rafcb aurütf- 
kgenb unb bie leWe 3(breffe tief unter ben übrigen bergenb, 
„Sräume, mit benen icb eine glüc^licbe Sutoft für Stbtuefter 
($arn) unb Sruber Sobn be^able, unb barum fort bamit!'' 

Sie n?ar, a(§ wolle fte ibren ®eban!en entgeben, baftig 
aum genfter getreten, al§ bie Sbür geraufcb^^oU auffprang unb 
ein iungeö 9)labcben tüie ein trüber 3Soge( bereinflatterte. „Sefft), 
fag', "ta^ eö nicbt mabr ift, i(b glaube nicbt baran," rief fie, 



413 

auf He 2)afte^enbe gueilenb; „3Sater fagt, bafe 2)u feeiratßeft 
— ben langbeinigen ®ral)am fcetratbeft, ber I)eute Wie eine 
ganae 33ar6ierftnte buftete!" Sie Wlug ein Üingenbeö ?a(6en 
auf unb lüarf iftre beiben 9(rme um ben ^afö ber Slnbern. 
„^liefet voaijx, baö ift ein fcb(ed}ter Spafe?" 

(Sin flüc&tigeö JRott) fam unb ging in ben reinen 3ügen 
ber 3(ngerebeten , aber fie I)ielt ben 33Iid rulfcig auf ha^ rofige 
laÄenbe ®eficftt i?or ficfc geheftet unb ftri^ bem 9!}}äbd)en baS 
leic&t aufgebunbene , xeiä) fcerabfaHenbe ^aar auö ber Stirn. 
So trar ha^ 23ilb fprubelnber ncä) al)nung0lcfer Sugenb, baö 
öor ifcr ftanb, n^enn anä) bie fno^t^enbe gülle ber feinen gor* 
Uten ben bereite üoUenbeten Uefcergang gur Sungfrau be^eii^nete. 

„Unb n?arum foU eö ein fc&k^ter (Spa§ fein, (Sarri)'?" 
fragte bie 9(e(tere, ,;ift Wx. ©ral)am nicfet ein tooUer ®entle« 
man unb gehört au ben erften ®efcbcift^(euten ber Stabt?" 

ßarrt) tüurbe x^lct?Iict) ernft unb blitfte forfcSenb in ba§ 
3(uge ber ®prec&enben. „Unb ha^ fagft 2)u, Sefft?^" fragte 
fie langfam, aU fönne fie baö Unbegreif(i(fce nicbt f äffen. „3ßaö 
ift benn I)ier vorgegangen? 3ft er benn nic&t einer üon ben 
erften 2)onar=5Renf(6en, ber einen Äramv^f in bie Äinnbaden 
befommt, tt>enn er bie fteife ®efcbäftgmiene laffen foK?" ©ie 
Ia(6te trie untüi(l!ürlicb auf; atg [ie aber ein leic&teö 3nd£en 
an)ifd)en ben SSrauen ber (Sc&tüefter bemerlte, umfd)(ang fie biefe 
unb fügte fie heftig. „3c& fage nicfttö, gar nicfet^, Seffi)," rief 
fte, „i&) voiU aud) ni4)tö iniffen — aber, gieb 9l^t, iä) :peinige 
ilfen, trenn er 2)ir Äummer macfet, bag er feinen gu§ tüieber 
nad) DaffciU fe^en foH. Unb m^ fagt ^Ttutter baju?'' unter-- 
brac& fie fi(6, iftre ernfte SWiene tüieber annelfcmenb. 

„SWutter!" iriebertclte bie Steltere mit einer eigent&ümli^en 
S3etcnung, „Vüenn U)ir eine ujirflicbe SDRutter hätten, (SaiTp, fo 
H)äre SRancbeö anberö. 3c& t^äre nicbt ber fafbionablen Stug« 
bübung t)alber bei ber Sante erlogen tüorben, ^ätte nicbt it)r 
SSermcgen geerbt — boÄ nid^U n^eiter bation! SDMter ujirb 
VooU ie^t 9iac&ricbten erlfeaiten unb tüie immer aufrieben mit 
bem fein, \m^ SSater für gut tefinbet! — Unb nun (a& un0 
über bie ganae Slngelegenfeeit fcbtreigen," ful)r fie, fid) au i&rer 
frühem Haltung aufraff enb, fort; „tt>a^ icfe getl)an i^abe, ift 



414 

freitüUüg mii^ trol&(6ebac(?t gefcfeekn, unb jt-ätei einmal njiift 
2)u t^ieKeicfct meine ®rünbe tüürbtgen (ernen!" 

®ie fa§te, tijie in einer ^lcWcf)en ©efulfeUregung , ben 
,Kopf bet Süngern in t()re tetben |)anbe unb neigte ftcfe, um 
fie au füffen; biefe inbeffen ü^anb ficfe mit einem trofeigen 91u^^ 
brud be^ !(einen SWunbe^ Id». „Sd) tin bocfe nicfct aufrieben, 
3effD'\ rief fie, „tüarum bift 2^u mit einem 9)ta(e fo bebaut 
getüorben? mir foH einmal 9Riemanb einen ?[Rann aufbrdngen, 
ben ic& nic&t mag, unb buftete er nc* einmal fo fü§ al0 ber 
fünftige öerr S4n?ager. 2(6n)ager!" n^ieberbolte fie auf« 
lacfeenb, „o fo la^e bccfe felbft einmal, Sefji), bamit ii) n^enigftenö 
fel&e, t)a^ 2)u ntcbt unglüdEli* bift!'' 

2)ie 216ür ^atte ftc& U)df)renb ber legten 2Borte geöffnet 
unb ben ^au^^errn eingelaffen, ber ietjt mit einem unmut^igen 
33litf nai) ber ®^re(5erin l}erantrat. „2a& unö aflein, 6arn)," 
fagte er, „ic^ i)al'e mit Seiner (2($trefter ^n reben." 

„3c& njei§ fcfcon, 9}ater, aber ii) woUk, icfe Wi^ 2)ir 
meine 93(einung gu fagen!" ertt)iberte bie 9lngerebete unb eilte, 
mit einer fräftigen Äov^fbetregung \^a^ S)aax t>cn ber Stirn 
trerfenb, au§ bem 3innner. 

• „3cb banfe 2)ir, meine Socbter, für bie furje ©rlebigung 
biefeö notl)n)enbig getüorbenen 2d)ritteö," fagte iefet äßinter, 
bem 53läb(ien bie öanb entgegenftrecf enb , „id) tDU§te, ba§ icfe 
mic^ in 5)einem gefunben Sinne niijt »errechnen fonnte, unb 
bie 3ufunft u?irb 2)ir bie i^oltfte ©enugtbuung geben!" 

Sefft) falfe ibm mit einem öcüig t^eitna^mlofen Ölicfe in 
bie 3(ugen, unb eine fteife, eiöfalte ^anb legte fic^ auf bie 
fetnige; er fc&ien inbeffen feinö biefer B^icfeen p bemerfen unb 
fu^r angelegentlich fort: „2Bir ftaben iei^t über t^a^ nd4ft 
S5orliegenbe gu reben. 9)lr. ©ral^am aB ftrifter ©efcbäft^mann 
tüitt natürlich nid&t eber gu bem beabficbtigten älrrangement mit 
mir bie $anb bieten, ebe nicbt burd) (Suren ^eiratb^^Äontraft 
aucb bie nötbigen Öeflimmungen über ©ein 35ermogen getroffen ' 
irorben ftnb. Snbeffen liegen einige fo bebeutenbe ©efcbdfte 
in meinen ^C^dnben, in ujelcbe idb ibn i?or unferer ^Bereinigung 
nidbt eintreiben mag, ba§ meine SWittel nicftt bafür auöreicben 
unb ber 23ortbeil mir fo aue ben gingevn fcblüt'fen mü§te. 



415 

toenn tc& nid&t in bev füraeften Seit bte nßtfeigen Saaifonb^ 
bafür anfcfcatten !ann. Unb bcc& ujäre bei ©etüinn ein fo be* 
beutenber 9(nfang au uuiner 3luf]&ü(fe, Sefft)! Sc^ je{)e nun 
feinen vernünftigen ®runb, Sinb, tüarum ber einmal bef^Ioffene 
Schritt nicfct auc& in ber füraeften 3^it au^gefüfert unb 6ure 
^DcSaett in ben nad)ften S^agen gefeiert »werben fett — unfere 
greunbe ertüarten feit langem ni(it0 3lnbereö. So ujürbe ®ir 
ijoHig üter[affen tleiten, ob eine geraufcbi?ctte gete ober eine 
ftitie geier in ber Samüie ben Sag beaeicbnen fett; ba aber 
©rabam für bie ©inricbtung ©ureö fünftigen ^aufe^ längere 
3eit gebraueben bürfte, fo ift er ücttig bamit einüerftanben, ba§ 
Sbr bie erften äBocben bier in unferem ^aufe lebt. 2)a0 obere 
gro§e Simmcr tr>ürbe mit Seicbtigfeit a« @urem Scblafaimmer 
unb ba§ anftofeenbe al^ ®itting«9ioom eingerichtet ttierben; 
Dielleicbt bürfte 2)ir ba6 fogar ein tnittfommener Uebergang in 
bie neuen 9}erbä(tniffe fein —" 

6in energifcbeö Äot^ffcbütteln be0 9J]äbd}en0 unterbracJb 
feine 5tebe. Sie [taub bleitb, aber bocbauf gerietet t>or ibm, 
unb ibr 9tuge batte fein t>oHeö Seuer trieber gen^onnen. „^^at 
9)Jr. ®rabam feine auöbrürflicbe 3nftimmung au biefem Slrrange- 
ment gegeben*?" fragte fte mit einer 23eftimmtbeit, tvelcbe ben 
3llten bie 3(ugen tüeit öffnen ma^te. 

„3lu6brüc!(ic& — n?eöbalb gerate augbrücflicb?" erttJtberte 
er; ,,iüie ieber Bräutigam bat er bereittnittig erflart, ba§ er 
Mem auftimme, tt)aö feiner ^abt) recbt fei!" 

„(Bo mu§ id) Sbnen @inö fagen, Sir!" üerfe^te fte, unb 
ibre (Stimme nabm einen barten Älang an, n^äbrenb e» leife 
um ibren 9)7unb faft trie SSeratbtung aucEte. „3^ bringe ha^ 
£))3fer meinet ganaen ?eben^ unb bringe e§ um ber Snfunft 
berer, bie mir am nä^ften fteben — aber nicbt um eineö augen= 
bücfli^en SSortbeil^ Sbreö ©efcbäft^ tüitten, Sir. Sie f^einen 
ba§, waö i(b au tbun bereit bin, t>ößig in i?erfennen, fonft 
tüürbe Sbnen ba^ einfache ©efübl ben nötbigen 3artnnn gegen 
micb gelebrt baben; Sie fcbeinen meine Dt^ferfdbigfeit a(0 gute 
©bance au betracbten, auö u?e(cber müglid)ft fcbnett ber gro§t= 
moglicbfte @etüinn gebogen u^erben mu6, unb Sie fcbeinen mict 
nccb autelt reibt grünbli($ (ebren au U)otten, ba§ mein frübere^ 



416 

Uvtfceil — feltft in bem aSerl)aitm& be^ SSater^ gut Socbter— . 
feine 3(u0na^me erleibet!" Sfcre Singen DerbnnWten fic^, nnb 
eine vlöt?lic6e Stnfregnng W)ien fie übermannen gn njollen. , 
9lber fie fäm^fte fräftig bie augenblidflicfee @4ti?äd)e nieber. 
,Ma^ i(6 an tfenn i^erf^roiien I)abe, njerbe iä) in meiner 
Sßeife tfcnn, Sir!'' fnlfer fie fort, „nnb foüte 3f)nen ober 
SJIr. ®ra6am eine meiner Stnorbnnngen nicbt foni^eniren, fo 
bebarf e^ eben nnr eineö SBorteä, nm bie ][)entigen ffier^anb« 
Inngen alö ungefcbeben gn betrauten. 3c^ n?erbe für nnfere 
fünftige 2BcI)nnng felbft ein ^an^ in ber Stabt anötnaftlen, \ 
njie eö meinen 2(nfcrbernngen entfv^rid)t, iä) toerbe mir imi 
3immer barin na^ eigenem ®ntbün!en einrichten (äffen, voo-- > 
gegen 9Jir. ®ral)am in allem Uebrigen feinem eigenen ©e* i 
fdbmacfe folgen mag. S)ann tt?erbe i(^ ben Sag beftimmen, I 
ber, rfene bie geringfte feftli(Se Segei^nnng, micb in meine | 
nene ^eimatl) bringen foH, unb liegt Sbnen baran, ®ir, biefen 
3eitvnnft mcglicbft nat)e jn rücfen, fo fenben ©ie mir gn meiner ] 
Itnterftü^ung ben alten »^enberfon au6 S^rem ©efcfeäft, ücn I 
bem i^ tt)enigfteng bcffen barf, ba§ er mir c^ne Selbftintereffe j 
ober 91ebengn?e(ie tienen njirb!'' Sie neigte \xä) mit leichter I 
Äür^e nnb verliefe, alö n^ctte fie ieber Stntu^ort an^ineiien, 
rajcfeen Scbritteö ha^ Simmer. 

äßinter fal) ibr einen 9(ugenblidE mit bemfelben nnbeujeg* 
lieben ®efi(Ste na4, n^elcbe^ er n?äbrenb ber gangen Diebe bei« 
bebalten tatte, nnb ftriij bann mit ber «^anb über bie (Stirn. 
„3cb bin gn baftig geiüefen," mnrmelte er; „inbeffen ift bie 
öau^^tfa^e in Crbnnng» benn fie bält ein gegebene^ Söort für l 
beilig, nnb na(fe abgefcbtoffenem Äontraft mag er fncben, mit ; 
ibr fertig gn tt>erben!" @r f^ritt langfam I)inau^ nacb ber j 
SScrtaHe nnb nai) einer 25iertelftnnbe trat er in ®ral)am'0 5 
®efetlfcbaft lodx bie ^an^tbür, xüd foeben beö l^eöteren ?)ferb 
öcrgefübrt n^arb. Seibe Scanner brütften ftcft n?ie in ab» \ 
gemachter Sad)e bie ^änbe, ber Süngere fijtüang fi(6 in ben 
Sattel nnb fpiengte, refpeftDctl naä) 'i^en cbern genftern biß** | 
anfgrüfeenb, bai?rn. — ' 

SBenige (engl.) STceilen ben glu6 binanf bilbete eine breite 
2)am)3ffabre bie 93erbinbnng gu?ifcfcen bei^en Ufern, nnb brüben : 



417 

breitete ft^ bie üolfretcfee ^anbelöftabt au§, in n)el(^er ftc& ba§ 
Äommifftonö- unb ©^^ebiticn^öeyc^äft »on 3ü6n SBtnter, fotüie 
ba0 33an!= unb 3Bec&feIgefc&aft öon Starlet 33. ®xai)am be* 
fanb. SBinter Ifeatte fein SSefifetlfeum auf bem bieffeitigen Ufer 
aU irenig bebeutenbe garm bei feiner 3Ser^etratI)ung über* 
fommen, fiatte e^ erft bei aunelfemenbem SBol&Iftanbe mit bem 
ie^igen -^aufe unb ben i?erf^iebenen Einlagen tierfelfeen, bie 33e« 
treibung ber geringen 8anbtüirtl6f4aft aber feinen iüenigen 
Scfelüaraen unter Db^ut fetner grau überlaffen, "melä^e, in ein= 
facb länblicben SSerbältniffen ergogen, aucb nur I)ierin i^re 33e* 
friebigung fanb, unb fül^rte \o, mä) Slrt eineö großen Stieite 
ber amerüanifcben ©ef^aft^Ieute, ein üoUig getlfeeilte^ ^xit>aU 
unb ©ef^äftöleben. SKit guneftmenber S3ebeutung mar er be= 
ftrebt genjefen, feinen Äinbern eine feiner Stellung gema§e (gr« 
giebung geben p laffen ; f o tüar Seff t) p einer in faf^ionabeln 
SSerMItniffen lebenben, öertnittujeten unb ünberlofen (ScbttJefter 
feiner Srau getban, föarri) aber fpater in einer nahegelegenen 
fogenannten 9t!abemie erlogen tn erben, unb erft nacb Seff^'g 
5Rüdf!ebr, bie nac^ bem Sobe ber Sante erfolgte, t^ar anä) bie 
jüngere Socbter tüieber inö elterliche ^an^ Ibeimgelebrt. ®in 
noc& jüngerer (Sobn litt an fortbauernber ^ränflicbfeit, bie iftn 
gum fteten ©efeUfcbafter ber SWutter machte unb nur mit großen 
Unterbrechungen ibn eine ber ftcibtif(!ben (Scbulen befucjen liefe. 
2)ag lüar eö, t^aö bie Deffentlid&Ieit Don SBinter'0 feauö- 
lic&en 2Jerlbaltntffen n^ufete; lüeniger aber mar fte über ba^ 
eigentlid&e SBefen feinet ©efcbafteö !lar, ba^ ibm in toerfeältnife« 
mä§ig furger Seit obne ficbtbare ©lüdöumftänbe m einem, 
nirgenbö besmeifelten gieicbtbume öerbolfen t)atte. SKan mußte, 
ba§ er mel mit (Suropa arbeitete; bei aUebem maren feine SSer« 
f^iffungen öon laum nennbarer 23ebeutung, unb fein gefammteö 
(Somtoir-^erfonal beftanb außer ibm nur in einem faft tauben 
35u(!bbcilter unb bem überall gelaunten „alten ^enberfon", einer 
9lrt Scbreiber, ber inbeffen ebenfo ^oHeltor unb Sluöläufer für 
ba0 ®ef(feaft, alö gaftotum für 3Binter'0 ?)riDat'2lngelegen= 
Ifeeiten DoraufteKen f^ien. 3Kit bem Suc^bcilter unter ber «^anb 
gu »erfe^ren, mar feinet ©eWrfefilerö megen faum tbunli^; 
•^enberfon aber gog bei ieber forfcfcenben grage eine faft !inb= 

Zmi SBelten. 27 



418 

It(Se 93Rteiie unb fagte: „®a muffen Sie ftc& an 5Wr. Sßinter 
feltft irenben, t4 iretfe t^ort vdä)U unb t^ue nur, toa^ mir auf« 
getragen irirb !" unb fo tatte bie altere ®efcbdft0tx>e(t ft(!& an 
bte barttetenben UnllarBetten getüclfenen muffen; n^ar eö bocfe 
genug, bafe 2Binter feltft in fritiWen Seiten immer „gut U)ie 
®oIb'' üjar; bie jüngere SBelt inbeffen aerbrad) ftcb mit berlei 
(Efru^eln nrc& u?eniger ben Äo^f, feierte bie beiben 3Dlab(ten 
al0 (E(fccnl)eiten unb gute ^^artien, erflarte SefJD'ö fcefanntc 
(2^robig!eit unb eigentümlichen Steig mit bem bo^pelten 
9leic&tl6ume, Ukeleien fte bur(fc ba0 SSermogen ber Sante befa^, 
unb brangte ftc6 au ben einaelnen „?)artie6", tüelcbe Sinter im 
Saufe ieben Sabreä in DafbiH gab. 

(Sg irar acfct Sage nacj ber lefetbefi^riebenen Scene. 3n 
einer ber Stra§en, tt>elc&e nur gu ?)riDatiro]&nungen ber fauf* 
mannifc^en 3lriftofratie bienen unb mit ibren grünumbuf(!&ten, 
Don leicbten SSeranba'^ gezierten Käufern eine ©o^^elreifee ge« 
fc&madfi^oUer Saiden barfteßen, ftanben in einem offenen, mit 
Drangerien unb frif(^en 33lumen geWmütften ©ingange ein 
alter, nc^ ungebeugter 3[Rann unb eine ^ettgebraunte SKulattin, 
33eibe ft(Jtlic!& in (ärn?artung t^on droa^ ^ommenbem. „UnD 
ic& fage Sßnen, STcifter, 't^a^ nc(6 Dliemanb fo (S^iXi^a^ gefeben 
bat," fvvatfe bie Se^tere trie in gDrtWung einer begonnenen 
Siebe, „unb lüenn Sie in ber ?ogiö=Sinricbtung ni(bt eine i?er* 
febrte SBirtbfcbaft angeftellt bciben, ®ir, fo tüitt i(6 geitlebenS 
Saumix>olIe lefen!" 

„®laub'ä, ba§ Sb^en als junge grau bie ©inric^btung niijt 
bebagen lüürbe," nicEte ber Sllte mit einem (SeitenblidE t>ott 
fußen ^umorS, „eS ujirb aber bccb fo bleiben, fte bat einmal 
tbre Saunen, trie 9iJJr. SBinter fagt." 

„@ie bat nicbt ibre Saunen, SDtr. ^enberfon, unb Sie 
foKten baö am toenigften nacbfprecben!'' ertriberte bie garbige 
eifrig, „icb iüeiö nocb gana gut bie 3eit, n?o fte Sbnen oft ibren 
einzigen SSiertelbottar sugeftetft bat, ujennSftnen baS ®elb für 
^autabacf ausgegangen tnar — " 

„Unb Sie ibn mir ujieber abjagen troüteu!" unterbrach 
fie ber 3tnbere mit ungetrübter Saune. 

„9lun ja, 9Wi§ Seffp unb icb ujaren eben nocb Äinber!" 



419 

iai)te baö 5DRabc&en, tüctlferettb ein reinem gtotlfe in ißre Braun* 
Ii(Jen SBangen ftteg; M tnccfete ater nur lütffen, tu er i^on 
üHen Saunen Bei tl)r f^recjen fann, toenn er eg nid&t eben nur 
barauf angelegt Bat. 3c& Bin Bier im freien ©taate unb f onnte 
^eBen, tüoBin i(B tüoüte, aber icB mocBte lieBer brüBen üBer 
bem gluffe mit auf bem Selbe arBeiten, tüenn'ö fein mü§te, 
afö öon iBr geBen'/' 

„SSetf, Slora/' fagte «^enberfon mit t?Ic^H(B ernft lüerben* 
bem ®efi(Bte unb gebam^fter (Stimme, „trenn Sie fie benn 
lieB BaBen, fc tnerben Sie gut tBun, bie Singen ^ujumacBen 
für Sitten, t»a0 ©ie Bier feBen foHten, unb fo ftumm gu teer- 
ben, tüie unfer Su(BBalter tauB ift!" Sr nitfte iBr mit einem 
Bebeutung^t^ollen 33litfe au, unb 'i^a^ ®efi(Bt ber S[Ru(attin BoB 
fi(B mit bem auffteigenben Slugbrutfe gef^annter 91eugierbe. 

„Sie meinen bocB nicBt, ba§ ba0 auf bie iefeige Slrt tüirf* 
lieber (Srnft n^erben foü?" fragte fie BalBlaut unb mit treit ge* 
öffneten 9lugen. 

„3(B meine nütg unb fage nitBt^!" ertniberte er; „tüa§ 
Bier oBen SSefonbere^ eingerichtet tüorben, ift auf iBre Beftimmte 
Slnorbnung gefcBeBen, unb ba^ ift SlHeö! 3^ ti?ei§ aBer, ba§ 
eine einzige unrechte 53emer!ung fc&on meBr UnBeil angeriiBtet 
Bat, afö fi(B jemals Bat trieber gut macBen laffen, unb ba§ ein 
fcBtreigfamer 9)Junb x\oi) niemals gefeBlt Bat!" 

„SlBer bie bot^^elten ©cBloffer an iBren 3immern, ^enber* 
fon! er trirb ja bo(B iBr 9J?ann!" flüfterte bie garBige. 

„Sie ftnb'g mi)t, bie fi(B DerBeiratBet!" nitfte ber Sitte 
entfc&ieben, tnaBrenb er bennoA einen ©eitenBUd t?oll leiiBten 
(Bißotte^ ni^t ^urüdEBalten f onnte; glora inbeffen faB mit er= 
regten Singen inö ?^reie Biuaug, unb eine ganje Sßelt roll neuer 
®eban!en fcBien in iBr in entfteBen. 

2)a raffelte eine (äqui^age bie Straße BeraB unb Bielt rot 
bem ^aufe; rafcB Berpeilenb öffnete ber Sllte ben ScBlag, unb 
®raBam in forgialtiger, fteifer 2'oilette f prang Beraub; eBe er 
fi(B aBer no(B umbreBen fonnte, um bie iBm folgenbe Same 
au unterftü^en, Batte biefe Bereite ben Soben errei(Bt unb tranbte 
ben Äopf trieber nacb bem 3nnern bee 2Bagen§. (S6 trar 3efft) 
in einfacBfter 3tra§entoilette. „3<B banfe 5)ir BergliiB für 

27* 



420 

©eine 33egleitung, 3Sater, aber bamtt jei eg für alleö äßeitere 
genug!" jagte fie mit rul&iger SSeftimmtlfeeit. „3c6 bebarf ber 
Sinke unb mö^te Dor allen !Dingen allein fein. 3tbieu, ßarri)!^ 
feWe fie in ix)ei(Jerem Sone 6ingn, unb in au^breiSenbem 
Sc^lu&aen lag bie jüngere Scbujefter an ilferem »g)alfe. „33e= 
fuc^e mic& re^t balb unb rec&t oft!" flüfterte fie biefer gu, aH 
f(Seue fie fic^, bie 33emegung in i^rer Stimme laut lüerben 3u 
laffen; bann aber ri§ fie ficft lurg auö ber Umarmung unb bot 
mit einem falten, ernften SlufblidE bem vocxtM Ifearrenben 
®ra6am il)ren 9(rm. 

5)ie (gciuipage roüte baüon, unb \^a^ ?)aar fiftritt bem 
4iaufe SU. 

„^aben Sie bie Seforation I)ier beforgt?" manbte fie ftcb 
beim (ärbliden beö gefcbmücften (Singangö mä) bem feitnjärt^ 
folgenben ^enberfon, unb ein kalbet Unbehagen ging über ilfer 
©eftcbt. 

„@g ift eine 3tufmerffam!eit meiner greunbe, Sefft?," 
üerfe^te ®rat)am, unb e^ xvax, aU unterbrütfe er ein Seben 
feinet Sonö; „eö fonnte 91iemanb glauben, ta^ nicfct -beute ein 
S^ag beö ®[M^ für mii) fei!" 

Sie antujortete ni^t unb reicbte ber ibr entgegenfcmmen« 
ben SiTcufatttn bie «g)anb, auf irelcfee Mefe ibre Sippen brüdte. 
„?a§ \^a^, glora, unb benfe, icb fei beute nicbtö 2lnbere^, alö 
tcb iemate n^ar!" trelbrte fie (ei(5t, „gebe üoran nacb meinen 
3immern, i4 lüerbe gleicb felbft t^ort fein!" 

Sie Ibatten bie elegante „«^aße" betreten, unb Seffi) n^anbte 
fi(fe mit einer beftimmten 23eiregung ber erften 2büre su, einen 
ber beiben reicb au^geftatteten ^axiox^ offnenb, n)e((Je baö (grb== 
ge|4o6 beö ^aufeö etnnabmen. Sie macbte ficb naä) ibrem 
Eintritte leicht öon bem 3(rme ibreö 23eg(eiterö loö unb bob 
mit ernfter 3iube ben Äo^f. „^aben Sie nocj) irgenb einen 
3Bunfc6 gegen mi(6 auö^ufprecfeen, Sir?" fragte fie. „2Bo niä)t, 
fo lüirb ta§ 3lbenbeffen ju re^ter Seit bereit fein, unb i(ö 
n?erbe Sie babei ennarten!" 

„3d) babe aKerbingö ben SBunfcb, einige SBorte mit Sbnen 
gu reben!" eriüiberte er, fic^ na(6 ber offengebliebenen Sbür 
irenbenb unb biefe ftfelieSent». 2)ann sog er einen Stulbl ber* 



421 

bei unb beutete nacS bem nac&ften gauteuil. „(3e^en ©te ftc& 
einige SKinuten, Sefft?!" 

Sie na^m ben angenjiefenen ®i^ ein, toäljrenb ©rafcam 
fi(6 i^r gegenüber nieberlie§, aber ber auTOauenbe SIttf be§ 
?eöteren traf in ein üöKig unerregteS, gleichgültige^ Stuge. 

„Sie ftnb ßeute 9[Riftre§ ®ral)am, "ta^ toiU I)ei§en: meine 
grau getncrben, Seff^," begann er nad) einer furgen ?)aufe, 
„tüir ]&aben einen ^ontraft auf ?ebenögeit gemacht, nnb i(ft bin 
x^n tro^ ber 'oon S^nen mir gefteUten SSebingungen einge= 
gangen. Sc& mö^te Sie nun aber fragen, oh njir e^ für bie 
Sauer eineö gangen 2)afeinö tüoK ertragen u?erben, in einem 
3Serl6äItni§ neben einanber ^ergugel&en, ba^ ben :peinlic&ften 
3tüang in unfer l)äu§Iic&eä Seben fül&ren, iebe ]&eimatl)Ii(!6e 
SBarme, iebe innere 33efriebigung au^fc&Iiefeen, unö felbft aber 
für einanber gu gegenfeitigen Steinen beg 9lnfto6eg mac&en 
mu§ — unb ba§ 3lIIeö ol^ne eine »Hoffnung auf iemalige 2len« 
berung, atö Slbf^Iu^ beffen, n^aö n^ir für immer üom 2eben 
gu entarten Iftaben? Sie, S^ff^/ ftnb nod) gu iung unb i(5 
nocb gu n^enig !alt für eine Snfunft, bie nie einen ?ic&tftra]6I 
böte, unb barum mu§ ic& trofe 3llleln f^rec^en, tüaö SI)r eigen* 
tfiümlicjer Sinn S^nen auä) alö lünftige Selbftbefriebigung 
öorgemalt I)aben mag. Sie lieben mi^ ni^t, Sefft), aber icß 
l&offe, Sie bürfen micft ac&ten, unb eine auf 9tcbtung gegrünbete 
Suneigung ift bauernber unb für ta^ :pra!tifd)e Seben mefcr 
trert^, aU ta^ 5D]eifte öon bem, x^oa^ Siebe genannt tDirb. 
2)iefe 3«neigung mir aber t^on 3f)nen gu erringen, muffen Sie 
mir erlauben, Sefft); in ibr liegt bie eingige Hoffnung für un* 
feren vereinten 2ßeg, in mir aKein baben Sie Sbr gangeö 
?eben gum 3lbfc&(u§ gebracht, unb ftogen Sie mic& !alt üon 
fi(6, t>ern)eigern Sie ieben aufrichtigen SSerfucb, micb t)on meinen 
beffern Seiten fennen unb fo enbliife in inniger SSereinigung 
mit mir baö 2eben ertragen gu lernen, fo baben Sie ft(ib eben 
fo elenb gemacht, trie mi(^ felbft! — Seien Sie vernünftig, 
Seffi), unb glauben Sie bocb nicbt, ba§ ein SSerbaItni§ über- 
l&aupt befteben fann, tüie Sie eö iiä) auögebac&t!" fufir er 
lebenbiger fort unb fucbte ibre «5>anb gu f äffen; fie aber batte 
fi* bei feinen legten SBorten raf(Jb erboben. 



422 

„5BIcifcen©ie Den mir, ®ir!" eriüibevte {te mit aufbli^en= 
bem Stuge unb trat einen ©cjritt gurüdf. „Sie t^iffen baö 
(Slenb ößtl SU malen, baö nnö erwartet, unb bennocfe feaben 
Sie ben ^ontraft für Jeten^aeit üDHaogen, l^aten ißn ange- 
ncmmen, trctj ber tünDigften Sebiuöungen meinerseits — 
iüarum, ®ir, irenn e§ nic^t unter bem einfac&en SSorbe^alte 
Qe'\ä)ai), ein ^ä)iooaä)e^ SiTcabiften gu betrügen, fobalb e0 in 36re 
SKacfet gegeben fei — unb foH bieg t>iel(ei^t bie 3t(fetung er^ 
geugen, auä Vüelcber ]xä) eine Suneigung für ©ie enttüirfelt? 
3(6 i)abe Sbnen bie 3tbneigung, bie in mir lebte, offen genug 
gezeigt — unb Sie baben troftbem meiner begehrt. Sie bciben 
ha^ ge^ujungene Dpfer nicfctüerfcbmdbt, bag i(6 bem ©lüde meiner 
gamilie brachte, Sie baben mit Sbrem ©brentDcrte t)eriprDd}en, 
bie uiibernatürlicbften Sebingungen ju balten — lüenn nun njirf* 
lieb ber SiTcenfcb in Sbnen necb fo Diel SDRacfct über ben ®e- 
f(baft0mann bat, ba§ bie Solgen Sie elenb machen fonnen, fo 
nebmen Sie ie^t aucb bin, trag Sie felbft beröorgerufen. 3(b 
aber, uerlaffen Sie ftcb barauf, Sir, trerbe eber mein ?eben 
verlieren, alg au einer Selbftenttüürbigung meine ^anb reic&en !'' 

®rabam bcitte beim 23eginne ibrer Siebe langfam feinen 
Stubl Derlaffen, unb fein ®efi(bt geigte jet?t tnieber bie ge* 
iüobnlicben fteifen 3üge. „Very well, Ma'am!" ertuiberte er, 
iüäbrenb ein leii^ter -3(ugbru(i üon »^obn um feinen 3!}tunb 
ftanb, „Sie ttioKen Sbten ßinfall tnirfli^ in Scene feften; nun, 
fo muffen lüir entarten, toag bie 3u!unft bringt. Sebenfaßg 
luerben Sie mir erlauben muffen, meine ?)artie nocb nicbt Der*^ 
loren gu geben. Sßenn i(b Sie, fdjon ber 2)ienft(eute Wb^x, 
beim Slbenb feben bürfte, trürbe eg mic& freuen!" 

(gr battte n^ nacbläffig bem Senfter sugetnanbt; 3eff^ 
aber fcbritt mit erbobenem ^opfe unb feft auf einanber ge^^ 
:|3re§ten ?i),^pen na(b ber ^aKe unb bort bie mit Seppicben be« 
legte treppe binauf. Dben öffnete fte bie 5lbür gu einem aU 
„Sitting-Oioom" elegant eingericbteten Bitumer, beffen offene 
Seitentbür ben 33li(I in ein fleineg Scblafgemad) gemattete, 
unb bebeutete irortlog tk ibr entgegenfommenbe SJJulattin, fte 
gu Derlaffen. 3)ann f(blo§ fie bie S^bür ab, tbat ^ut unb 
Sbatül Don ficb unb n^anbte ficb nacb bem S^lafgimmer. 



423 

?autIo§ fiel fie fcier an ißrem 23ette in bte ^niee unb brüdfte 
ha§> ®eft(^t in bie Riffen; aber ifcr ganzer ^or^er indte nnter 
einem genjaltfam l&erüDrbre^enben ©c^mer^e, i)on bem SRiemanb 
erfahren bnrfte, aU ®oü unb il&r eigene^ vg)erg. 



5. 

3ns neue £eben. 

Sm vierten Stocfe eineg großen amerifanifc^en «&o tefö 
Befanben ftc^ in einem Keinen 3inimer, ba0 t>Dn ber breiten 
33ettfteKe barin gum größten S&eile eingenommen mürbe, ^mi 
junge 5)Kanner. 2)er Sine 6enu^te ben engen SRaum, um nac&== 
ben!(icb auf unb ab p ixjanbern; ber ?(nbere fa§ an einem 
formalen 3:ijd)e, ftarrte in baö ?i(^t ber ^erge üor ftc& unb 
:pfiff ]&aI6Iaut eine 3!Jlelobie, bie er mit einem trommeln feiner 
breiten ginger begleitete. 

„@C; i)ier toaren tüir alfc!" unterbrach ber geltere )pU1^- 
lieb feine Unterbaltun^, ebne inbeffen feine (Stellung gu anbern, 
„unb boffentli^ mirb man einmal wieber eine Slrt SWenfcb n^er* 
ben fönnen. ®ec&§ SBccben auf bem ©cbiffe einge^oMt," be« 
gann er an ben gingern bergugablen, „brei 9len)=Sor!er Sage 
unb 9ta(bte mit ben 25>angen ^rieg gefubrt unb enbli(b in bie 
glu^t gef(!blagen tnorben; ac&t Sage mit 2)am^f= unb anberen 
SSccten auf ber 9leife unb feinen ?aut tjor ben Dbren, alö baö 
englifcbe ^auberu?älfcb/ feinen 33iffen im 5Kunbe, ben eine t)er= 
nunftige Kreatur öerfcbluden n^ürbe, trenn fie nicbt unter biefen 
Unmenfcben Derbungern mü^te — gut! bi^ bierber unb nicbt 
xoeiUx, fonft fönvite man au^ innrer Sllternation ie^t fcbon ba0 
^eimn^eb befcmmen — " er gog eine U)unberli(be ©rimaffe unb 
)?re§te bie gufammengebaßte ^^anb feft auf ben Sifib. 2)ann 
aber brebte er mit einem becbacbtenben SSlide ben Äo:pf nacb 
bem ®efdbrten. „9li}(b immer nicbt au f^re^en, «^err Sfteferen« 
bar?" fragte er nacb einer futsen 2Beile. 



Ute 



424 

2)er 9(ngerebete hemmte feinen (Schritt, bltrifte ben 2)aftfeen= 
ben eine ®efunbe lang üjie geban!enabtüefenb an unb ftri(!& ft(]& 
bann mit ber «^anb ü6er ba^ @e\\ä^t „^aft JRed&t, $etnri(j&, 
eö lommt fcei bem ®rübeln iel?t am tüenigften l^eraug," ^ag^ie 
er, ft(^ langfam auf ben SRanb beg 23etteö nieberlaffenb, „aber 
bie ®eban!en, bie fic^ ie^t erft mit einem 5JlaIe einftetten, 
laffen ficb !aum abtneifen. Sür unfere Beiberfeitige ©xiftenj 
Jüdre eö tüa6rf4einlic& beffer getrefen, trtr toaren in ^m-^oxl 
geblieben — " 

„Sßenigftenä für^er unb tno^lf eiler!'' brummte ber 9tnbere. 

„9ii(^tig! inbeffen lüeifet 2)u, tüaö mi(S l&ierBer aog, unb 
bie Stabt ift gro§ genug, um &l)ancm ieber Slrt ^u bieten — 
2)u foßft unter feinen Umftanben bereuen, ba§ 2)u mir treu= 
lidb gefolgt bift, benn \ä) bel&alte u?enigften0 no^ (Selb genug, 
um 5)i(6 nötlfeigenfaH^ tt)ieber nacS 5iettJ*2)orI fpebiren gu fonnen." 

„$eilige0 — ! "ta^ fefcit mir gerabe no4, um bef^^erat ju 
iüerben!" unterbrad& il)n Sener auffpringenb. „2)ie5Reife über 
ba0 2Baffer berüber bat er für mii^ be5al)lt, gefüttert l&at er 
miä!) W> bierber, unb nun — aber irarte einmal!'' (Sr trat 
bi^t bor ben 2)aft^enben unb legte beibe ^dnbe auf feine 
(Sd&ultern. „(SinSifcbler, ber ft4 3uWfenU3ei§, ^^ugo, finbet 
in biefem 3(merifa feinen 3Serbienft überall, unb im 2anbe brin 
oft nocb beffer, alö in 9tenj=§)or!, xoo aUeö grembe fi^en bleibt. 
2)arum fonnte mir'ö nur rec!bt fein, 'iia^ i(ft mit 3)ir bierl^er 
ging, unb ®ott gebe mir nur einen beutf(6en SKeifter unb ein 
orbentlüeö ®M 33ier. Ueber 2)eine (Sa^en fiatte i(fe nid)t^ 
5U fagen unb ni^t0 ^u ben!en, aber icb n^ufete bocb ein^, üon 
bem iä) in ?Retü=?)Dr! gang abfonberlidbe 23eifpiele gefeben. 3Bd 
ber »^anbmerfer bier fortfommt, tat ber feine SiJJann mit aUer 
©elelbrtbeit oft S^otb, unb icfi l)ahe mein ©eiüiffen, baö fdbiüer 
t?on alle bem ®elbe ift, 'ta^ iSj ÜDir entgogen, bamit getroftet, 
ha^, tüenn einmal eine 3^it eintreten foüte, tüo — na unb fo 
njeiter!" unterbrach er fi(J mit einer raf&en, balböerlegenen 
^opfbetüegung, r/ba§ bann ber SKangolb aucb ba lüäre, um 
iebenfall0 ate feine üerflu^te ©(Julbigleit 3llleö gu tbeilen, xoa^ 
er bat unb »erbient. — 2)a^ aber babe icb fagen muffen,'' fubr 
er raf^er fort, ate für^te er eine Untertrecbung , „bamit idb 



425 

S)ir tüentgftenä trtebcr gerabe ine ®eft(fet fel)en fann, unb 
töiUft 2)u mt* einen ©fei nennen, fo l^ate t4 in ©otteönamen 
aui} niittö batoiber! ®d! unb nun rebe t>on 2)einen 
©ac&en!" 

@r nal&m feinen (Sife lüteber ein; ^uqo aber faft mit 
lei(St gufammengegogenen Stauen üot ft(6 nieber unb blidfte 
etft naä) einer furzen Sßeile, beut Sif(iler bie $anb entgegen* 
ftredenb, auf. „(§:§ ift gut, $etnri(J), unb S)u baft iebenfaüö 
;^rafttf(!&er geurtfeeilt. a\^ icft," fagte er, ben Mftigen ©rud be§ 
Slnbern ertüibernb; „ic& meife ie^t felbft !aum, xoa^ i(fc feier 
tüiß. ©a ift bie ^arte," fu^r er, langfam fein ?)ortefeuitte 
giebenb, fort, „bie icfe iüie einen ®ä^xd\aUmxit betrachtete, a(ö 
i(fc fie in 2)einem abriefe fanb, bie mir auf ber ganaen 3leife 
ein Siel gab, ba 16:) nirgenbö ein anbere^ batte, unb ber icfc 
ebne einen anbern ©ebanfen gefolgt bin, alö ba6 e§ ujobl gleicb 
fei, tüo i(b mein neueö ?eben beginne, lieber bem gluffe, ein 
(BtM brüben inö l^anb binein, foH ie^t bie Seft^ung liegen; 
unb nun — xoa§ UjiH id) bort, ober in tüelcber ©igenfcibaft 
fönnte icb micb einfübren, felbft irenn ft(b meine SSermutbung 
über ben Slbfenber betätigte?" 

„2ßei§ bocb ni(fet, ob eö nicbtö belfen fonnte, ftcb einmal 
bie f(böne ®egenb p befeben," ertüiberte ber Slnbere, ft^ nacfe* 
benflicb bie 9tafe reibenb; „umfonft toerben folifee ©nlabungen 
nicbt gemadjt, unb icb lüenigftenö lie§e fie ni(bt aug, ba töir 
bocb einmal bier ftnb!" 

„Unb tüaö tüeiter, $einri(^? ©oll i^ ben beuten fagen, 
bafe icb im 3lugenblidEe obne ^Kittel für eine anftänbige Sxiftens 
bin unb bie erfte befte Stellung, miäie ftdb mir bietet, an= 
nebmen mu§? ober ben unabbängigen SJJann fpielen, bamit icb 
mi^ f^dter um fo mebr blo& gebe?" 

2)er Sif^ler b^b mit einem launigen Slufblide ben Äo:pf. 
„2)u magft 2)einen befonberen ®runb baben, nicbt geringer 
al0 früber auf antreten," fagte er, unb in be§ Sieferenbarö ®e= 
ft(bt trat ein leicbteö 9iotb, „i^ ben!e aber bocb anber^ ! SBenn 
eg bie richtige ^^erfon tcar, üon ber bie Äarte !am, fo xoax eö 
aucb bamal0 ein greunbf(baft§n)in! , 2)icb auö bem Staube au 
macben; unb fommft 2)u ie^t nacb ber Drbre, um bie ftbone 



426 

®egenb gu beüjunbeni, fo irirb 5Riemattb entarten, ba6 2)u erft 
2)eine Kapitalien flüfftg gemac&t 6aft!" 

©er Stnbere jc&üttelte beu Äc^^f unb er^ob ft(fc rafc&. „2)u 
fßUfl 3iec!&t ]&aten, ^einricfe/' rief er, „xä) mag aucft meinet- 
iüegen ein 5Rarr fein, irie ic& eg in lünftigen SSerlfeältniffen nie 
fein tüörbe; ate ^ülf^bebürftiger aber trete i^ bort nid&t anf !" 
(gr machte einen raf(!&en ®ang bur(5 ba§ Simmer. „@0 giebt 
tier ©(!bnlen, ®i)mnaften unb ©r^iebung^anftalten, fo üiel i(!& 
gebort," fubr er bann fcrt, „icb bcibe nü(b eivi^a^ mebr gelernt, 
aU Snri^:prnbeng, unb boffe mir irgenbtüo aU $?ebrer eine äu^er* 
lieb anftanbige ©teüung gu fcbaffen; anbernfallg finben ft(fc 
i)ieUei(bt ©bancen in ben fremben SSerbättniffen, Don benen man 
ie^t no(b nicbtö trei§ — erft aber iebenfatlö irgenbtüie feften 

Su§ f äffen, ebe icb micb beuten geigen mag, bie " er fubr 

ficb mit ber $anb in ha^ bicbte -^aar unb njanbte bem ®e- 
fäbrten irieber ben Stütfen. 

J)a Hangen bon ber bunüen ftillen Strafe balbgebämpfte 
Drgeltöne berauf, ber Sifd&er bob überrafcbt ben Ko)?f unb fubr 
bann mit einem )^Io^(i(ben „'^ ift ein ?eier!aften, ein ricbtiger 
23erliner ?eierfaften!" in bie ^öi)e. (Sinige ®e!unben lauf(bte 
er üoHig ftarr, bann bracb er toie ijeraütft loö: „«^örft 2)u'g, 
J^ugo? ^orft 2)u ha^ 2ieb? c^ benn ba ni^t ein Jbüringer 
Kinb in bem Derlebrten 2anbe gleicb (oöbeulen mocbte?" 

$ugo botte feinen ©cbritt angebalten unb bor(bte mit ge- 
fenftem Ko^?fe ben rein barmonirenben , fanften Klangen, bie 
ibn mit einem Schlage toieber in bie abenblicben ©tra§en tion 
33erlin unb fein frübere§ forgenlofe^ Seben öerfe^ten; aU aber 
bie SBieberbolung ber SWelobie begann, fcblo§ ftd) ibr :plofeli(b 
eine bette SKäbcbenftimme in bem Korribore öor bem 3ini= 
mer an: 

„^ä), n?ie ift'^ moglid^ bann, 
2)a^ icb 2)id^ laffen lann?" 

unb «5>einri(b sucite n)ie unter einem eleftrifcfeen gunlen auf. 
„2)a^ ift eine Sbüringerin, o hn gefegneteg ^au§!" rief er 
ejraltirt unb ftanb in ber nacbften ©efunbe au(b fcbon an ber 
3^bür. 2)er 3ieferenbar mar neugierig berangetreten, afö ft4 biefe 



427 

rffnete, unb fal& ein Ina^^^eö, frifc&e^ 2)ienftmäb^en mit bem 
Steinigen ber 2re)3^e Befc^äftigt, ater l&alb ex]ä)xcäen inmä- 
fahren, ate ber Sif(Sler mit ber SSetüegnng gu einer rafc&en Um= 
armnng auf fie peilte. 

Unn)i(lfurlic& Iä(feelnb WId§ ber gaufc&enbe baö Si^itner. 
„2)u n?irft Ifeier iebenfaHö 2)ein galfertüaffer finben!" murmelte 
er unb trarf \xä) auf ben Sianb beg SSette^, unb aU SKinute 
na^ DJJinute öerftricfe, cfene 'i)a^ Sener an \)a^ Surücffommen 
gu benfen fcbien, xoav er balb tüieber feinen eigenen ®eban!en 
üerf allen, trat baö Silb beö Ifeß^en 9!JJab(feen0 tüieber »or i^n, 
baö trä^renb ber langen Sieife il^m n)ie ein teui^tenber 3iel= 
:|^unlt i)orgefc&ti3ebt unb bem er iiä) bod) ie^t, lüie im :plD^li(Sen 
6rn)ad)en, fo ärmlich unb niebrig gegenüber gefleHt fal), ba§ 
bie 2Bir!(ic&feit feinen unbeftimmten Sraumen lüie lebenbiger 
^o^n inö ©eftc&t bliifte — begann er 'ta^, roa^ er unterU)eg§ 
über bie SSerMItniffe ber ©tabt gehört, aufg 5ieue ft(J üor 
bie Seele gu fteHen unb einen ?)(an gur möglicfeft rafcben ®r= 
grünbung aKer für it)n Dorlfeanbenen ©fcancen gu enttüerfen. 
(gd&on in o^amburg, beim ©iniüec&feln feiner Saarfc&aft in 
amerüantfc&e^ ®elb, fiatte er mit ©(Jretfen gefel)en, trie biefe 
nac& bem 2)ollarfu§e gufammenfcbmolg, nnb ^atte beölfealb be= 
reitö ber ©am^ffd&iffvaffage bie längere, aber bebeutenb billigere 
9ieife mit einem 3tu^it)anbererfd)iffe üorgegogen. ^lacfc bem 
Rauben im 51en)=§)Dr!er ^afen aber erfannte er erft, n^ie ttieit 
alle feine 23ere4)nungen Wnter ben Jt)ir!li(ien Slu^gaben gurü(f= 
blieben, unb al0 er enblicb, ol^ne nur baran geba(^t gu 6aben, 
ft(S nac& ber Ueberfat)rt öon bem Jifcfeler gu trennen, mit bie»» 
fem 'ta^ t>orgefefete SReifegiel errei(|)t, l&atte er mit tt3irflid)er 
(Sorge bie ifem noc& übrig gebliebene 23aarf(6aft burc^gälfelt. 
SSor einem Ifcalben Sabre burfte er nicbt auf bie tleberfen* 
bung beg Siefteg feinet fleinen SSermögen^ rechnen, unb nccb 
einmal 3Sorfc&u§ t)on SRömer f orbern, erfcbien ibm afö ein 3[Ri§- 
braucb ber greunbfcbaft, gu n?el(Sem er ficb in ber 6öc6ften 9totl& 
laum Ifeätte üerfteben fönnen. Sinmal inbeffen Mtten anä) be* 
beutenbere SWittel ibr ®nbe erreichen muffen, unb t>ielleic^t ujar 
e^ recbt gut, ba§ er gegn^ungen njar, gleich rafc^ nnb beftimmt 
nac& feiner fünftigen ©jcifteng ^u feben — ber frifcje Sugenb- 



428 

mixüi i)ch ft(6 lieber tu ilfem; lonnte tlbm bo4 6e{ bem fer= 
tigert SSerftanbm§ ber ?anbe§f^rac!&e unb feinem übrigen SBiffen 
faum ein einigermaßen erträgliche^ Unterfommen in ber großen 
Stabt fel&Ien, nnb aU nai) faft einer Ifealben ©tnnbe ber Sifct^* 
ler tüie ber SJcarber, ber t»om Sanbenl6an§ fommt, in baö Sini- 
mer trat, öermo^te er biefen mit einem gntgeknnten: „Su 
fangft mit fc&onen (Streic&en an, «&einri(S!" gu enn^fangen. 

„Sa,'' ertüiberte ber 3tngerebete, mit :pIö^Uc& ernfttüerbenbem 
©eftdfcte ftel&en fcleitenb, „ob e§ nic&t lünnberbar ift, ba§ ber 
SORenfcö erft nacb Slmerifa gelten mu§, nm fi^ ha^ SRec&te anö 
ber |)eimatb gn Ifeolen! '§ ift eine SIrnftabterin, unb ba§ S[IRab= 
c6en, $ngo — beirall^e iä) einmal, toenn ber (StodE nii^t mebr 
beim «ipunbe liegt!" 

„23ej4laf e0 noc^ einmal unb fiel) Sir morgen bie ®a(6en 
bei Sageöli^t an!" lachte ber Saliegenbe. 

„Sln'ö ©Olafen fcü eö fogleic^ gelfeen," nidfte ber Stnberc, 
ftÄ öUgleicS feinet SRotfeö entlebigenb, „aber toegen be^ Uebri« 
gen — 

^d^, mie ift'ö moglid^ bann, 
3)aß tc^ ^i^ laffen fann?" 

fang er ^lofeli^) unb trar mit einem (2a^e im Sette. — 

'&ugo'0 erfter 2Beg am nacbften 9JJorgen tt)ar eö, ficb nacfe 
einem anftanbigen beutf^en ©aftbaufe p erfunbigen. Sineö- 
tbeite bennutbete er bort billigere 3e(fce unb anbererfeitö tpoßte 
er ficb lieber einem ?anbgmanne, al0 einem ber falten ®eft(!&ter, 
tüie fte ibm in ber „Dffice'' be^ amerifanifcben lotete entgegen= 
ftarrten, anvertrauen. SAnell genug lüar er auiS nadb einem 
leiblicb au^febenben ^aufe getüiefen, unb bie bebäbige ®eftalt 
be0 Sßirtb^, melcbe ibm in ber büftern, aber reinlicben (Scbenf- 
ftube entgegenfam, brachte einen nur freunblitben Sinbruc! auf 
tbn beröor. Snbeffen mußte er bei bem Verlangen nacb 2ogi§ 
für einige Seit ftcb einer 5Wufterung feineö Steußeren, tüie einer 
©jcamination über fein ®et?ädE untertoerfen, unb erft ate Seibeö 
befriebigenb aufgefallen fcbien, n^arb er mit bem 3}erf):re(ben, 
'ta^ ein ^affenbeö 3immer bereit gemalt tüerben foHe, gum 
©i^en eingetaben unb nacb SBer unb SBober gefragt. 3)a0 



429 

äimmer voax bei ber frül^en SWcrgenftunbe noc& leer, unb ber 
junge SiJlann befc&b§ o6ne SBettereg bie ©elegenlfeett tnal&r* 
gunefemen, um ein Urteil über feine Sluöftcbten ^u erlangen. 
©r befteüte aur (Einleitung be^ tüeitern ®efvrcic&g S3ier, für 
ftc& ujie für ben SBirt^, unb begann bann bem gelteren in 
lurgen SBorten feine faum gefcbel&ene 3lnlunft im ?anbe, feine 
Unfenntnig ber SSer^ältniffe, njie feine ©ebanfen über einen 
lünftigen SSrobertüerb mitjutbeilen , gab eine Slnbeutung feiner 
Dorftanbenen unb nccb gu ern?artenben ©elbmittel, beren 3Ser= 
brau^ üor ©rünbung einer ©jciftena er inbeffen nid)t abnjarten 
bürfe, unb bat bann ben „Sanb^mann'' um Slbgabe feiner un= 
gefc&miniten 5[Reinung über bie ftA bietenben Slu^fi^ten, n?ie 
möglicbertüeife um einen SRatb. 

2)er Sßirtb bfltte ibn, ebne eine SWiene gu bewegen, an= 
gebort unb ftftob ietjt ben Scfeirm feiner SKüfee, n)el(fee ben 
3:ag über ni(Jt »on feinem Äo^fe gu fommen f^ien, au0 ber 
Stirn. „®inb ®ie benn fatbolifcb?" fragte er. 

$ugo fcbütteite befrembenb ben Äo:pf unb erlunbigte fi(fe 
naÄ bem ®runbe ber grage. 

„Sa, bann vo'dxe Diellei(bt eber ettna^ gu macben getüefen," 
ertüiberte ber ©rftere unb begann mit bem ginger nat^benflidb 
giguren auf ben Sifift gu geiijnen; „bie Äatbclilen allein bciben 
unter ben Seutfcben eine befonbere Scbule, unb ber Pfarrer 
lonnte njobl etmaö fürSietbun; bamit ift eö nun aberni(^tö. 
2)ie übrigen 2)eutf(ben fcbitfen ibre ^inber in bie amerifanifcben 
greif^ulen unb geben aucb auf anbertneiteö Sernen möat ml. 
Unter ben 3tmerifanern fonnte fid) tüobl, n^enn ®ie bie ,Kennt* 
niffe bagu befi^en, mandfee ®elegenbeit gu einer SlnfteHung für 
©ie finben, aber (Sie müßten eben SSefanntfcbaften unb @m= 
vfeblnngen baben, ebne bie e§ niftt gebt. (So ift eine traurige 
©efcbi^te in Slmerüa, lüenn (Einer nicbt fein ricbtigeö ®ef(bäft 
bat, gu bem er bier n^ieber greifen lann, unb icb ^ahe f(bßn 
mancben tüchtigen 3[Renf^en, ber ni^tö U)eiter lonnte, aU voa^ 
man brüben auf Scbulen unb Uniüerfitäten lernt, toerlum^^en 
feben — icb fag' eö Sbnen frei, unb gleicb ie^t, bamit Sie fi^ 
feine großen JpDffnungen macben, an benen Sie nur 3eit unb 
®elb verlieren fönnen! SSerfucben Sie Sb^ «^^eil," fubr er auf- 



430 

felfeenb fort, ,,teyud)en (Sie bie ?)raftbenten in ben t>er)(tiebenen 
S4)ulanflalteit, i?teneid)t l&aben (Sie irgenbtuo ein ganj ie- 
fonbereö ©lud, benn ofcne ha^ foH ficfe ein tocHig grember unb 
no(fe bap ein 2)entf($er anf nic&t^ 9iec&nung machen!" 

^ugo fa16 in ba^ ®eficbt beö SDIanneö, in bem ^tüar tüenig 
Slfeeilnalfeme, aber bie öotte Stufric^tigfeit ber Uetergengung ge* 
f(^rieten ftanb, nnb t^ie ein ®ej)?enft trat eö gnm erften 5RaIe 
i)or i^n, ba§ er boc^ fanm leicfctfinniger ^aik l&anbeln fonnen, 
alö fi4 anf ®eratl&etüo5l ben 3Ser]&ältniffen eineö nnbefannten 
?anbeg anjnüertranen — nnr im ^intergrnnbe feiner Seele 
nccfe ftanben einzelne nnteftimmte ®ef(feic6ten üon jungen beuten, 
ai)niiä) ibm, bie t)ier in anbere SSrobertrerbe übergegangen unb 
il&r ®lüc! barin gemacht batten; aber er flamm erte ft(b un« 
tüiMürlidb, tüie an ben eingigen fi^tbaren ^ali, baran. „Unb 
giebt eö benn nicbt irgenb einen anbern SBeg, auf bem ein 
iunger SWann mit gutem SBiHen ftc& gu einer neuen @?:ifteng 
üerbelfen lönnte?" fragte er, nur mübfam feine innere Stirn* 
mung uerbedfenb, „ii) tüäre bod) geirife nicbt ber Srfte, ber, 
ebne gerabe ein ^anbujerf gelernt gu baben, ft(b bier fortbelfen 
iüürbe!" 

„©er ©rfte atterbingö nicbt unb gett)i§ au(b ni(bt ber ?e^te 
— Sie baben fogar no(ft Der 3Sie][en t>Drau§, ba§ Sie, tüie 
(Sie fagen, fertig im (Snglifcben finb/' ertriberte ber SBirtb, 
langfam feine 9)iü^e rütfenb; „i)on benen aber bat no(b deiner 
fi^ in ein fertig gematbteö 5'Jeft bineinfe^en lönnen, ujie Sie 
e§ trotten. (Sg foftet für 2eute Sbrer 3(rt gu^eierlei, um ft(b 
bier einen 2ßeg gu f^affen: guerft SlHcä auöftreicben unb t>er= 
geffen, toaö brüben einmal getnefen, unb fobann ficb bier ge= 
bulbig ieber ^ebrgeit untergieben, trenn fie vorläufig nur ha^ 
narfte 2eben bringt, benn bier giebt eö feine Slrbeit, bie einen 
SKenf^en f(banbet. 3Kanc6e freilieb fommen niemate auö ber 
?ebrgeit beraub, eben toeil fie fidb nicbt bem neuen 3anbe mit 
3lHem, trag fie finb unb baben, ergeben fonnen unb immer 
no(b mit gebuerlei ®efüblen unb berglei(ben an ibrer SSer* 
gangenbeit bangen; ba^ finb bie SRenfcben, bie ficb enblicb bier 
baö ?eben nebmen ober, trenn fie eö fertig bringen, trieber 
nac& 2)eutfcblanb gu fomm.en unb brüben Slmerifa f4(e(j&t 



431 

ma^en; ber orbentltc^e 9Kenjd& mit lic&tigem SSerftanbe unb 
Iräf tigern 2Btllen aber inerft gana gefc&iüitib f elter, n?enn er 
über bie ?ebraeit l&inaug unb für ha^ ?anb reif getüorben ift, 
unb tra0 ibn erft am meiften gebrücft ^at, ba^ ujtrb ibm nadbfeer 
3um SKittel, um \xä) überall feinen 3Beg su fc^affen. Sie Sie 
mid) Uei felfeen, n?ar ido ber 9lä(ifte gum Dbei-3ollinf^eftcr, 
afö i(b Slnfang ber breifetger Sa^re fro^ fein mu§te, mit beiler 
^aut aug 3(mt unb ^eimatb gu entlommen; icfe njurbe perft 
in 9letü'2)or! eine 9lrt Äüfergebülf e , n?enn i(fe au(ft nur in 
meiner 3Bein= unb ®^irituüfen=Äenntni§ 'i^a^ 3eug ba^u batte, 
unb banfte nocft ®ott für 'ta^ neue 33rob — ie^t bat mein 
@obn mein bter f^dter errichtetet 3Beingef(bcift fammt ben Wein- 
bergen bei ber @tabt übemommen, unb iife babe ha^ ®aftbau§ 
tüte eine 3lrt 3iube:pcften bebalten." (Sr rütfte tüieber na4= 
benlli(5 an feiner 93}ü^e, ujabrenb ber iunge SKann üor einem 
SBirrfal i^on ©ebanfen, tüelcbe^ bie berbe 9tebe in ibm ber« 
üorgerufen batte, gu feinem eigenen 2Borte gu gelangen ber* 
mocbte. 

f^Scb bcibe Sbnen ha mebr gefagt," begann ber ®^re$er 
naä) einer furgen ^aufe, „aU icb fonft überbau:pt fage, ha bei 
grünen Singetnanberten feiten ein 3Ratb i)iel nüW; ©ie baben 
aber offenbergig gu mir gef^rocjen, obgleich ®ie no^ ®elb im 
®a(f e baben , unb fo babe icb Sbnen geantujortet. — Scb tüill 
Sbtien fogar no* eixoa^ mebr fagen/' fubr er fort, einen lang- 
famen ^licf über baö gange 3teu§ere beö ©afteö laufen laffenb ; 
„Sie fonnten bier moglicbertoeife aU (S^ra^lebrer auftreten 
unb ein :paar Scbüler gewinnen, babei aber in etoiger 3cit ni(St 
au0 bem (Slenbe beraugfommen, toie überbauipt bag gange ®e- 
lebrtentrefen bier feinen 33oben bat, irenn eö ni(bt aü ®ef(bdft 
mit einer eigenen @(bule ober berglei^en betrieben n?irb, unb 
bagu feblt Sbnen bie Äenntni§ ber richtigen 3[)lanier, xoa^ xok 
ben ,$umbug' nennen, unb mangeln Sbnen toobt anä) bie 
SWittel. SBollen ®ie binter fi(b toerfen, xoa^ binter Sbnen liegt, 
unb Sb^e Sebrgeit friftbtneg anfangen, fo babe icb bei mir felbft 
eine Stelle .al0 S3arfee:per für Sie, baö bei§t alö ein 9Wann, 
ber bier bie ®afte bebient, aber mi(b au(b fonft in ieber 2Beife 
im ^aufe t^ertritt. Sie baben etvoa^ an \xä^, ba6 mir gefaßt 



432 

unb mir SSertrauen macbt, unb fteUeH guöleicj eine recfete ?)erfDn 
Der. Sie aber irerben batei gel^tüinber baö gange amerila» 
nif(fte $?eben lennen lernen unb ficb für iebe 2lrt öon ®ef*aft 
fixer macben, alö in irgenb einer anbern ©teünng — geten (Sie 
mir einmal ie^t feine Stntnjort!" nnterbraift er ftd), aU ^IöWi(6 
ein tiefet Siotb in ^ugo'^ ©eftcbt trat, unb ein eigentbümlic&eg 
^äcbeln glitt über ta^ njoblgenäbrte, faltenreiche ®eficbt beö 
Svrecfcenben, „ic& fann mir t^orfteßen, ta^ Sbnen ber 3Sor« 
j^lag fommt, njie ein 5)onnertüetter um SBeibnacfeten. Sg n)irb 
iebenfattö gut fein, tnenn Sie ftcb erft rubig im $aufe ein« 
rieten unb fxä) 't)a^ 2eben biet anfeben, aucb in ®otte^ Flamen 
ein paar SJerfucbe gu einem anbern Unterfommen macben. S<S 
bin bie legten Jage allein fertig gettJorben, t>a icb nicbt iebem 
beliebigen SKenf^en meine Saiten anvertrauen mag, unb irerbe 
eg aucb nodb atrei über brei Sage langer fcnnen. 3llfo," fe^te 
er mit bem früberen öäcbeln, fid) langfam erbebenb, binp, 
„nebmen Sie einmal ben ?)orter mit ficb, ber 3br ®e:pdS 
bierber fcbaffen n?irb, unb tröften Sie ftcb vorläufig bamit, ba§, 
irenn 3lfleg feblfcblägt, Sie n)enigften§ eine Stellung bciben 
fennen, bie Sbnen ba^ taglicbe SSrob giebt!" — 

^ugo befanb ftcb/ um feine Ueberfiebelung betüerffteUigen 
3U fönnen, auf bem SBege nad) feinem biöbeiigen «^otel, bätte 
aber »er bem 2)range ber in ibm fämipfenben Smt^finbungen 
unb SSorfteUungen faum bie Olicbtung eingebalten, n^enn er 
nicbt meibanif^ bem ibm beigegebenen 33egleiter gefolgt ü)äre. 
6ö bcitte ein folcbeö ®epräge ber Sßabrbett auf iebem SBorte 
gelegen, lüelibeg ber SBirtb gefprocben, ta^ er ftcb ber SBirfung 
berfelben, tro^bem ftcb fein ganjeö ®efübt gegen eine praftifcbe 
Slntüenbung erbob, nicbt entjieben fonnte; eg n?ar ficbtlicb reinem 
SBcbtooHen geujefen, xca^ bem SDRanne feinen legten SSorf^lag 
biftirt, unb bocb emv^fanb biefen ^ugo n)ie eine SSeteibigung, 
trie eine 3Serletjung feiner innern SBürbe. Ungerufen trat 'tu 
ftolae, glänaenbe (Srfi^einung be^ SlJläbcben^, beren gamilien* 
Stbreffe er bierber gefolgt ujar, t^or ibn, unb nun ba^te er fi^ 
felbft baneben al^ — erften 3(ufu)ärter eineg f leinen ®aftbaufeö! 
Unb benno^ ftanb n?ieber ettr>a^ in feiner (Erinnerung öon ben 
ti-üben erften Sabren eine^ Seben, ber ebne beftimmten ?)lan 



433 

in ia^ fonberbare ?aiib fontmt, etiüa^, ta^ mit ber „M)x^^ii" 
feinet Siatl^geberg üöHig übereinftimmte, unt» sugleicfe !(ang ibm 
ba0: ,/biet f^änbet !eine 3(rbeit!" ücn bleuem in bie Dbren 
— unb tüaö follte er auc6 beginnen, tüenn fid) bie 3}Drber== 
fagungen jeine6 neuen greunbeö in SSejug aitf bie Srlvingung 
einer $?e6rerftetlung betbätigten? 3n einem Btüiejpalt feinet 
Snnern, vok er ibn nocb nie fo v^einigenb emv^funben, erreichte 
er fein leWe^ 9^a(!btquartier unb orbnete 'i^a^ Sßegf^affen be^ 
@e:padE0 an. ^ür ben Siid){er, n^elijer ha^ §otel mit ibm 
sugleicb Derlaffen gebabt. binterüeö er bie Eingabe feinet jetzigen 
Stufentbalteg unb trat fobann ben 9iütoeg an. 

SKit einem ftißen TOcfen empfing ibn ber 2Sirt6 unb Iie§ 
ibn nad) einem f (einen, aber freunbltcben 3iinmer im gtüeiten 
Stüdf geleiten; ^iiqo ai)kk inbeffen faum auf feine neuen 
Umgebungen; er fiibtte ficb in feinen ©ntfcblüffen unb feinem 
Urtbei(e fc unfi(ber, ba§ üor ber Unrube in i^m bie äußeren 
(Sinbrücfe nur balb ^u feinem SetüuBtfein gelangten, unb faum 
fd)lD6 fi(fe binter beut beraufgef Rafften ®e^ätf bie Sbür, afö 
er ft(b auf ben ©tubl am Senfter n?arf unb ficb frei feineu 
innern Siegungen überlief. @r tüoUte erft 53ZangDlb'ö 5RücE- 
febr erU)arten, beffen gefunber SSerftanb oft 9((le0 erfe^te, tnag 
bem ^anbtrerfer an feinerem ®efüble abgeben mocbte, ebe er 
irgenb einen tneiteren Stritt tbat; aber e^ n^äbrte xüdU nocE) 
eine ®tunbe, n^elcbe ber SBartenbe, bali^ in 3:räumereien iier= 
finfenb, balb ungebulbig 'i^a^ 3immer burcbmeffenb, »erbracbte, 
ebe 'i)a^ aufgetijecfte ©eficbt be0 ©efäbrten in ber geöffneten 
Sbür erf(bien. 

„Slicbtig ftbon ©tanbquartier genommen — nun, id) bin 
aucb ni(bt faul geti)efen!" rief biefer eintretenb. „3ir)eierlei 
9ieue0, ^ugo! Suerft alfo l)abe id) 9lrbeit unb barf mi(b 
obne ©cbanbe n^ieber im Spiegel befeben — eö ift giüar in 
ber 2:if(blerei eine fonberbare DJtanier bier gu ?anbe, r>or ber 
ein DJleifter in ©eutfiftlanb bie Krämpfe bekommen U)ürbe, aber 
ein riijtiger «Solbat mu§ ficb in SlUeg finben, n^ie unfer Untere 
effilier fagte, unb icb tüünfcbe nur, ba6 Su einen fo fcbnellen 
Sreffer baft al0 icb!'' 

„^aV ibn gebabt, ^einrii^," ermiberre ber 3lnbere mit 

Sruei SBelten. 28 



434 

einem leichten Sutfen um bett SiJlunb, „l&atte ]ä)m üor lattöer 
a(3 einer (Stunbe ©tellung." 

„©u?! tüo benn um ©otteStüiffen in ber ©efc^öjinbißleit*?" 

„Unten im ©aftaimmer Ifeinter bem ©cfeenltiftfee!'' 

^eintieft fat) ben Steunt» einen 3lugenBIidf mit groöen 
atugen an. „23arlee^er?" fragte er bann, unb eine 50Rifcbung 
be§ öerfc&iebenften 5(uöbrutfö flang in bem SBorte. 

„23ar!eeper, «^einricfe, unb lüenn 2)u gum Siere fonnrnft, 
barfft 2)u mi(6 Ifeeruntert^u^en, n^enn icfe 2)ir nicbt WneH genug 
aufujarte!" 

Ser 2ifd&Ier begann feine 9^afe p ftreic&en. „Sßenn ia^ 
(Spa§ iüar, «^ugo, fo tnar eö unrec&t," fagte er langfam, „als 
©ruft aber nc(!& tiiel mebr. 3(^ trei^, ba§ ber Sarfee^er bie 
^5)au^t^erfon in einem $aufe ift ti^enn er nur ben SWann ba* 
gu Jjcrftellt, unb babe in 9^en)=2)or! einen :preu§if(^en Dtfigier 
binter ber Sar gefeben, bor bem id) mebr Slef^elt be!am, al§ 
ujenn er in ber Uniform geftedt bätte. 2)ir batte icb freili(!b 
ben 3tnfang nicbt ijorfcblagen mögen, unb nun fage mir nur, 
luaö baüon trabr ift!" 

„©D öiel, ba§ eö U)abrf(bcinlicb meine erfte unb leftte 
JReffource ift, u^enn ber SBirtb bie biefigen 95erbältniffe lennt!" 
rief ^ugo unrubig auffpringenb unb öon Steuern t)a^ Simmer 
burcbmeffenb. 

„Unb n^arum !ann eS nicbt irgenbttjo mit einer SebrerfteHe 
etujaö fein?" fragte ber Sif(bler, mit ben 3tugen ben Semegungen 
beö ©efäbrten folgenb. 

„SBeil iä) unter ben Slmerifanern nirgenbö obne ©mt^feblung 
anfomme — einfacb^ unb gerabe tüie anber^mo aucbJ" 

„Unb u^arum lä§t 2)u 2)i4 benn ni(bt emt^feblen?" er« 
U)iberte ber Stnbere trodfen. «&ugo blieb fteben unb fab ben 
??rager mit ernftem Slitfe an. 

Mun \a/' fubr biefer gleidimütbig fort, „fo ift e§, toenn 
man bie Seute nicbt auöreben ld§t. 3um 3tt?eiten alfo battc 
i(b 2)ir au berieten, ba§ fetbiger Sobn SBinter, ujelcber auf ber 
beiüu§ten Äarte ftebt, ein ^aufmannögefcbäft bier in ber ^to!tt 
bat, ta^ id) baö ®(bilb felbft gelefen babe, unb icb meine nun, 
•ba§ eine ©nu^feblung toobl baö SSenigfte ift, Xüa^ ber SKann 



435 

gu ttun öerbmiben toare. $Du ]&aft feine Soc&ter l)att öom 
2obe gerettet, 6aft mit einem ®rafen um fte j(5limmen ©:pef* 
tafel fle^abt unb bift auf eine beftimmte Sinlabung feierßer ge- 
lommen — " 

JDer Sleferenbar tüanbte ben 33Ktf nacb bem genfter, unb 
ein leicbteö Stotlfe ber ©rregung trat langfam in fein ©eficfet. 
eine lurje 3Beile f(^ien er mit fi(5 felbft gu fäm^fen. „3n ber 
©tabt — im ©ef^dfte, \)a§> lä&t fi^ e^er tfiun," fagte er enblid) 
gogernb, „®ott mag nur tüiffen, ob ber SJlann über^au^t etn^aö 
üon ber Äarte tueiö ober iemate üon mir gebort \^at Snbeffen 
fei bebanft, ^einricfc/' tnanbte er ficft, tüie in getüonnenem fönt- 
f(feluffer na* bem greunbe surüdf, „unb 'ta eö tüaftrfc^einli^ ber 
einzige ©Aritt tft, ben mir 'ta^ ©(^idEfal afe SäabI lä§t, fo 
fei er aucb fogleidb getlfean! ©age mir, wo xä) 2)icb fpäter 
treffen fo«!" 

„Slße SBetter, xä) ujarte l&ier auf bie (gntf(fteibung," er- 
iriberte ber Sifcbler; „tüerbe aber babei meinen ©ebnfudbt^- 
f(ftmers nacb bem erften ®Iafe SSier feit acbt Sagen ftiden!" 

3ebtt SKinuten f^ater bog ber 3ieferenber in bie tbm be^» 
gei^nete ®tra§e ein unb fanb f^on üon SSeitem unter ber 
3abl ber fibrigen ^öanblung^firmen, toelije bie Käufer bebeÄen, 
ben gefu(!bten Flamen, (gö wax einß ber geü)öbnli(^en roben 
SSatffteingebaube, bereits üor Sllter fcbmu^ig braun getnorben, 
bem er ftife gutijanbte, unb mit einem leifen Äoipff^ütteln fteHte 
er bamit ben Slang, tüeltSen bie gamilie in 33erlin beanf:prucbt, 
gufammen. UntDittfurIi(6 batte er inbeffen feine euro:päifcbe 
®efeHf(baftö*$aItung angenommen unb »on Sltlem, inaS in 
biefem Slugenblide feine ©eele betregte, fübüe er am flarften, 
ha^ ibn felbft bie brängent>fte ?age nicbt vermögen toerbe, fi(fe 
bter einer ©elbftbemütbigung gu untergieben. 

2)er untere Otaum beö •?)aufeS, toelcber ftcb bur4 brei 
breite 2büren na(6 ber ®tra§e öffnete unb nur bur^ btefe fein 
8icbt empfing, U3ar gum Sbeii bur(b fallen unb ??affer einge= 
nommen; im -^intergrunbe beffelben aber geigte ft(fe burtft eine 
©laötbüre eine geräumige „Dffice", tüelcbe bur^ bie 3iüdEfeite 
beö ®ebäube0 ibr 8i^t em^^fing, unb ber iunge SWann gauberte 
nacS einem f urgen JRunbblicf niifet, bortbin feinen SBeg gu nebmen. 

28* 



436 

SSon ben brei 9)erfonen, lüel^e an eingelnen ©^reifce^ulten 
tefc^afttgt traten, l)ci fi(fe Bei bem ruhigen Deffnen ber Slfeür 
nur ba^ ®eft(^t etneö alten ©raufo^^fö, ber, fotalb «^ugo nac& 
i^em ©efc^äft^^errn fragte, lautlcä uaäj einem forgfältig ge= 
fletbeten SD^anne xok^, tcelc&er neten einem großen eisernen ©elb= 
f^ranfe mit ber 2)nrc&ft(fet üon ?)apieren bejd)äftigt gu fein 
fd)ien, jetjt aber fcei ber 91ennnng feinet 5Ramen0 (angfam ben 
>^ü)^f breWe. ®er (gtngetretene erfannte fofort bie fcfcon ein* 
mal gefelfeenen 3ftg^ iitib trat mit einer leichten 35erbeugimg 
beran. „34 Satte bag Q^crgnügen, 3DfJr. Söinter, S^nen anf 
einer Sll^entonr tei ©rfteigung beö 9}(Dnt en SSert im (5f)a- 
mount^^S^ale gn begegnen," fagte er; „feinenfaflg njerben (Sie 
ft4 tüoI}l meiner entfinnen; inbeffen füWe mic& ba§ ®d)i(ffal 
an bemfetten Sage mit ^TciB Söinter snfammen; iä) I)atte anc^ 
bie (Si)xe, biefe ^efanntfi^aft tei einer minifteriellen ©oiree in 
Berlin gn erneuern, foU)ie f^äter SBre ^arte au erl)alten, unb 
fo trollte icb nid)t rerfel&len, ta mi^ eine eigentI)ümli(Se 3Ser= 
fettung ber Umftänbe I)ierl)er fülfert, Sfenen irenigftenö meine 
Stufujartung gu macben!'' 

SBinter l&atte einen fur^en fcrfc^enben 53li(f über ^a^ 
;!leu6ere feinet ffiefu(S§ getrorfen, griff fobann nacfe ber Äarte, 
ireliSer «^ugc feine eigene beigefügt, unb gog einen (Stut)l im 
^erei^ie feiner ^anb beran. „Se^en Sie ftcb, Sir," fagte er, 
^a^ falte Stuge ni(bt rrn bem @eftc&te beg iungen SDknne^ 
laffenb; „finb (Sie nur gufdüig bier, ober gebenfen (Sie langer 
in ber ^Siaht gu rertüeilen?" 

„3(b mccbte fagen Seibe^l" latbte Sener, ebne ftd) einer 
ieicbten ^efangenbeit ern^ebren gu fönnen, „icb iiabe ben ?)(an, 
irie fo riele Stnbere, mir in Sbrem Sanbe eine neue ©xifteng 
;^u grünben; icb glaube aucb bie nctbige Sefäbigung bafür gu 
baben, unb tritt nun feben, irie ficb bie SSerbattniffe für mi$ 
anlaffen." 

5)er Kaufmann r erneigte ftcb leii^t; fein ©efi^t n?ar um 
einige (Schatten falter unb gurütfbaltenber getrorben. 

f,(Sie fönnen mir rielleicbt fagen, SDcr. SSinter," begann 
öugo na(b einer ?)aufe, bie n^ie SSlei auf ibm gelaftet, \)cn 
"iVteuem, „ob eine SKöglicbfeit t>orbanben ift, bei eiuer ber bieftgen 



437 

Sel^ranftalten angufommen? 3<fe glaube bett 3tnforberungen 
für t)erf(6tebene ga^er entfpreifeen su lonnen unb tDiirbc barin 
einen gang annehmbaren Stnfang für midb fel&en!" 

„3(5 bin (eiber au§er ©tanbe, Sinnen mit einer 9lu§!nnft 
gu bienen/' tüar bie ©rtüiberung, „id) I)abe ni(Jt bie geringfte 
SJerbinbnng mit biefen Snftituten; inbeffen bürften mi 6ier 
!aum 5DRangel an 8el6rern I)aben." 

@in fiü(fettge§ JRctft tüar bei ben SBorten Sßinterö in ba^ 
®eft(!&t be§ 5)eutfc&en getreten, unb mit einer leichten 33e= 
tregung tierlteg er ben eingenommenen ©i^. (So trar iüie eine 
Sirt (S^am über ir)n gefommen; ba§ gange Söefen beg SUJanneö 
fluten nur barauf bered)net gu fein, irgenb einer moglicften ??or= 
berung feinerfeitö tiörgubeugen. „©ie finb befd&aftigt, ®ir, unb 
fo ti)itl i(5 nicbt ujetter ftcren!" fagte er gemeffen, unb maiSte 
eine Setnegung, um ficb gu entfernen. 

„Sie l)aben in Solge eineö unangenel&men SSorfallö SBerlin 
i^erlaffen — ujenn id) re(ftt bin?" fragte iSinter ie^t, inbem 
gum erften 9JJa(e eine ^Regung in fein ®efi^t fam. 

t,^ä) glaube nicbt, ta^ Sie ft6 in ber ?)erfDn irren!'' er= 
U)iberte ber junge 53lann, einen 3tugenbli(! feinen ®(iritt 
bemmenb, „inbeffen tüitt iäo, ti)ie gejagt, mä)t toe'üex: ftören!" 

„Unb ®ie tüoften feier ?el6rer u^erben — ift t)a^ S^re lefete 
ß^ance, ©ir?" fuftr Sener fo fort, ebne bie Jlbftftiebgbetüegung 
feineö ©afteö gu bea^ten. 

$ugo fab gro§ auf unb iranbte ft^ langfam gurüd. „Scb 
tüei§ nicSt, u^e^balb ©ie in biefer SBeife fragen, 3Kr. Sßinter," 
fagte er, „inbeffen möcbte id) Sbnen gur SSerubigung fagen, ba§ 
i4 ni^t bierber !am, um ©ie um irgenb ettüaö gu bitten, baö 
Sbnen ©elb foften fönnte!" 

®in 2äd)eln irie leifer ©pott glitt über beö Äaufmannö 
®eftcbt. „3d) babe bie SJerftcberung nicbt »erlangt, @ir, 
nebme fie aber an," ermiberte er, „unb nun beantworten 
©ie mir meine grage, üielleicbt fann id) 3btten bann in eta^a^ 
bienen!" 

©er 2)eutf(be ftanb einen 9lugenblicf ft(btli(5 f(btranlenb. 
„3Ä babe mir aßerbingö irgenb eine ©teHung gu Derfcbaffen, 
n)enn icb ejciftiren voiü/' erujiberte er enblicb, „unb eö mxt 



438 

eben nur ein freunbli(fter 9iatl& ober eine (gmipfe^Iung getüefen, 
tüel^e ic& mir bafür üon S6nen erbeten Reiben tourbe.'' 

„Yery well, (gtr! fo finb tüir mit einanber flar," ertüibevte 
SBinter mit einem neuen Hafteln, bag ben jungen SlJJann »er« 
(e^te, er tüu§te felbft nic^bt tüe^balb; „gegen oberfläcblicSe feine 
Sefanntfcbaften an^ @uro).^a ftebt ftcb ber ©efcbaftömann gern 
üor, njenn fie bier gufäHig iüieber auftaueben; fie Mtenin ber 
3iegel mebr, al0 man öermutbet !" ®r bielt einen langen nacb- 
benlli^en 33(tdE auf ben Steferenbar gebeftet unb [trieb fi(b bann 
mit ber ^anb über baö ©eficbt. „Scb fönnte Sbnen mßglid)er* 
njeije felbft genügenbe 33ej^afttgung geben, n^enn Sbnen baö 
für ben Stnfang fontoenirte/' fubr er bann fort: „icb babe 
fcbon baran gebacbt, micb nacb einem beutf^en Äorref^onbenten 
umgufeben, ba iä) man^erlei neue SSerbinbungen ujäbrenb 
metner legten Steife angefnüft babe. gerner aber Mite i(b 
gern einige 9la4bfitfe für meinen iungen ©obn, ben Äranf- 
(i^feit au oft auö ber ©cbule balt; unb t>erfteben (Sie etujaö 
üon ?)iano unb grangofijcbf fo trürbe ftcb meine S^ocbter eben- 
fall0 nocb gern unter Sbte Leitung fteHen. 

^ugo mu§te alte Selbftlontrole antrenben, um bie iräbrenb 
beö letzten 2beile0 ber JRebe in ibm auffteigenben Smpfin= 
t)ungen nicbt auffällig toerben gu laffen. Sr trar mit einem 
SJlale feiner brütfenben ©orge entboben, er foUte in äßinter'^ 
Samilie treten, in ibre unmittelbare 91äbe, bie plo^lid) in bem 
gangen Sauber, ber ibn früber gefangen genommen batte, üor 
ibm ftanb — aber er foUte ba^ in einer ©teHung, bie iebe 
njarme 9?egung in ibm »erbot, lüenn er ni(bt »on Stnfang an 
baö in ibn gefegte SSertrauen betrügen foHte — tüdbrenb er in 
ibren Slugen gugleii^ aU ein SDJenfcb, ber eine 9lotbbülfe in 
3tnfprucb genommen, gelten mufete. 

„S(b mo(bte Sbnen babei gleicb fagen," unterbracb Söinter 
feine ©ebanlen, al0 gäbe er ber Sogerung feiner 3tntt»ort eine 
beftimmte 2)eutung, ,M^ Sie unter geiüiffen Umftanben ficb 
guglei(^ für baS ©ange beö amerifanifcben ©efcbäftö bier 
ujürben berauöbilben fönnen, benn i^ fe^e »orau^, ba& Sbnen 
nur an einem (Engagement, n^elcbeö Sbnen gugleicb eine 3u* 
fünft bietet, etix>aö liegen !ann." 



439 

,;®ie befc&ämen mic& üollig, Sir!" beeilte ftc& ieftt ^uqü 
gu ertnibern; „Jagen ©ie mir aber nur Sin0: SBürbe bte ^ülfe, 
n)elc6e Sie mir ie^t getoabren njoHen, rt)ixt[iä) mit Sbrem 
eigenen Sntereffe übereinftimmen, fo ba§ i(i bie mir gebotene 
SSefcbäftignng ni(ftt nur alö eine 9trt — Sllmofen in meiner 
augenblicf (i^en Sage au betrachten 'iiixik —V 

f^Scfe gebe nie Sllmofen, ©ir!" üerfe^te jener trodEen; 
vTüenn ®ie aber ^Ci^, n^aö ®ie eine ^ülfe meinerfeitö nennen, 
üöUig mit meinem Sntereffe vereinen tooHen, fo bürfen ®ie fid) 
biefem eben nur anfd)lie§en. 3cb bebarf einer neuen Slrbeitg* 
fraft im ©efcbaft, ber \i) in Sesug auf ftrenge Siöfretion 
unb aufrichtige Eingabe für meine Sbeen unbebingt vertrauen 
fann, unb tüa0 Sbnen iefet an ©efcbäftöfenntnig unb 3ioutine 
naturgema§ abgebt, 'tiix^ tt>ürbe mir für ben 9lugenblidf ber 
Umftanb erfe^en, ba§ (Sie frei t>on ieber frübem ®elcbaft0= 
Derbinbung finb, üon ber man bei iungen beuten nie tüei§, mit 
lüelcben gaben fie nc(b mit ibnen gufammenbangen. ®ie feben, 
'tiQi^ icb üonicmmen offen fprecbe. 2)en Unterriiftt in meiner 
gamilie aber babe icb Sbnen t>orgei(SIagen, ba bie gefcbaftlicben 
Strbeiten erft, inenn fie genügenbe Umficbt gettjonnen baben, 
Sbre Seit üoH in 2lnfpru(b nebmen iüerben, anbemtbeilö icb 
au(b tüünfcbte, auf bie fürgefte 9Beife mit Sbren ©gentbümli(^= 
feiten micb vertraut gu macben. Sft Sbnen nun fonft nocb 
ettüaö unflar, fo fvred6en (Sie ficb offen auö!" 

„Scb bin mit üoHem bergen unb gangen Gräften gu Sbrer 
Siöpofition, (Sir!" ern^iberte •öugo, in beffen Snnern plö^li(b 
ba0 gange ®Iücf ber ibm gebotenen (Stellung tracb geirorben 
toar, unb ftretfte mit bem unt>erbütlten Sluöbrucf feiner (Smfin- 
bung bem Kaufmann bie ^anb entgegen, „unb toenn icb Sbnen 
nicbt genügen foUte, fo mögen (Sie tüenigftenS öerficbert fein, 
ba§ lieber mein ©fer nod) mein guter SBiße bie (Scbulb baran 
tragen." 

,,Very well! id) benfe eö einmal bamit Derfucben gu fönnen," 
erujiberte SQBinter, mit gufriebenem 9ti(!en bie bargebotene ^anb 
brütfenb, „unb fo madjen Sie ftcb fertig, mit mir 9tacbmittagC> 
brei Ubr na(^ meiner garm gu fabren, n)o ü (Sie meiner 
gamilie Dorftetten unb SÖSeitereö mit Sbnen reben ttierbe. Unter- 



440 

tüegö mogeti ©ie mit bann ettüaö 5tdl)erc§ ü6er btc ®mgniffe, 
bie ®te mit meiner Jo^ter gufammengetrac&t, eraäfclen; icfc 
iüei§ nur Dterfla(61ic&e§ baüon unb ftatte xoM auft baö !aum 
erfal)ren, trenn niftt S^re le^te Slngelegenlfeeit in SSerKn un§ 
btreft berüW Wtte/' 

„Sirelt berührt, ®i^, ?mr. SBinter?" rief|>ugD, ubmciW 
auffel)enb. 

„Dlatüriicfe, ©ir!" latftte ber Kaufmann. „91iemanb tüugtc 
t-en Flamen beö 53tanne§, ber na^^ft bem ®efto(!&enen an bem 
23orfaUe betlfeeiligt )X)ax, unb fo foüte fcei meiner Socfeter, bie 
im ©ef^racb mit Sl)nen gefe^en trorben, beöl&alB angefragt 
tüerben. ®ie 6atte inbefjen mit ber Src^ter beg amerifanifc^en 
©efanbten, bie eine ©(Julfreunbin Den i^r ift, gerabe gur 
rechten S^it einen Sluüftug gemacht unb entging ber S]camina= 
tion — Biüei Sage barauf reiften itnr bann afc." 

„Unb in biefer 3^it ift 3t)nen nic&t§ über bie SKngelegen^ 
l)eit ix»eiter gu £)16ren gefommen?" fragte ^ugo mit falbem 
3(t[)em. 

„TloQliä), Sir, aber iit; Ifeabe e§ in meinen ©efc&dften 
iebenfaüö üterl)ört!" 

,,2)ann fönnen (Sie mid& aber jefet noä) für einen 9}JßrbGr 
Ifealten, Wx. SBinter!" 

„SDRorber — :pfbatü! (Sie n^erben ficfe 3I)rer ^aut genjefirt 
^ahm, fo, glaube i&), tourbe aucft bamalö attgemein bie (Sa^e 
aufgefaßt." 

r,5(ber i* gebe Slfenen mein beiligeg ©Iferentrort, ba§ ber 
9D^enf(5 felbft in feinen 2)egen gefallen ift!" 

„©efto fcblimmer für (Sie, ®ir, fo fiaben (Sie ft^ obne 
Urfai^e auä Sbrer Karriere geriffen!" lachte ber Kaufmann, 
„um 't)ie Stngelegenbeit macben tx>ir unö leine Äßt^ff^mergen 
mebr, (Sie ti^erben bier gu Sanbe berartige Slffairen überbauet 
lei(bter anfeben lernen — unb fo laffen Sie un0 fefet SBeitere^ 
tterfparen hU gum 9ta(bmittag." — 

3!JJit DoHem, glüdli^em bergen batte ber 9leuangeftellte 
ben SBeg naä) bem beutf(ben ©aftbaufe gurüdfgelegt unb traf 
ben Sifcbler in lebbaftem ©efpräcbe mit bem alten SBirtb. 
„Treffer, ^einrieb!" rief er unb fcblug im Ueberflutben feiner 



441 

Uo^en (Stimmung ben ®efdWen auf bte Schulter, ba§ btefer 
im fiaftunterbrudten ©(^meraenörufe in bie «öofee Mr; bann 
aber rcic&te er bem ^auöbefi^er bie Jpanb. „SBerben ficfc bocfe 
iöüW nacb einem ban!6areren 5[Ren]^en gum S3arlee)>er um* 
fe6en muffen/' fagte er, „iä} 16ate auf einen Selannten, bem 
i(6 frül)er in S3erlin Begegnet, getroffen — Scl&n SBinter, beffen 
®efc6äft (Sie iebenfaHS lennen trerben — unb bin aU ^orre* 
ft^onbent t)Dn ibm engagirt ttjorben!" 

„^aUo'hl iefet tüirb nod) einmal gefrübftücEt!" f(5rie ber 
Sif(!&Ier auf, „ob ü?oI}I ber DJIangoIb fc&on einmal einen i)er= 
febrten (ginfaß gebabt bat!'' 

2)er SBirtb inbeffen blitfte in ficbtli^er Sefrembung auf, 
ergriff nur leicbt bie bargebotene «5)anb unb rücfte bann ^n 
tierf^iebenen SKalen an feiner 93lü^e. „Sobn SBinter!" fagte 
er enbli(J langfam; „mu§ eine befonbere Saune baben, ba§ er 
nocb einen Slnbern in feine ©efcbäfte feben laffen tüiU! $aben 
Sie fcbon in genauerer 33erbinbung mit ibm geftanben?" 

„5^ur n^ie man ficb auf ber Steife fennen lernt!" eriüiberte 
$ugo aufmerffam t^erbenb, „ift ettt)a§ SSefonbereö mit bem 
gjianne?" 

„Ser Stlte fcbob bie SWü^e ^nxM unb frai^te fttb binter 
ben Dbren. „51icbtö, \va^ ficb fo obne SBeitereö fagen Iie§e," 
üerfe^te er, „eö tbut mir aber beinabe leib, baß (Sie gerabe 
bort Sbren 5lnfang ma^en foHen!" 

2)er junge SKann voat in biefem SlugenblicEe am tüenigften 
in ber (Stimmung, ficb fein neueg ©lud trüben in laffen; un- 
iüilHürli^ trat ein SSergleid) airifcben bem 25efifeer be0 !kinen 
©aftbaufeö unb bem ^aufmanne, ber in ber erften ®efeüfd)aft 
lebte, üor feine (Seele, unb faft mit einem Slnllange üon 
Sronie fragte er: „®lauben (Sie, ha^ icb ®efabr bei bem 
3JJanne laufen lönnte?" 

„aSenn (Sie ha^ bamit meinen, lüa^ er 3bnen »erfv^ro^en 
baben mag, gemife nicbt!" n^ar bie rubige 9lnttt)ort, „fein ®elb 
ift fo fi^er untergebrai^t, ta^ eö ibm nicbt trieber genommen 
üjerbenfann; aber — nun ia!" unterbrach fiife ber (S).^recbenbe, 
„icb fönnte Sbnen febr tiiel er^äblen, unb (Sie tnürben micb 
bo(!bni(ftt üerfteben; eö gebort eben fc^on eine 3eit in Slmecüa 



442 

basu, um ftc& auö Tianä^em f eiber einen SSerö gu machen. 
6in0 aber tüitt ic& Sßnen fagen: 3$ bin ber Sllberman 
SUiarquart, iraö man in 2)eutf^lanb ©tabtrati^ nennt, unb 
meine e0 mit Sfenen üon ^erjen gut, benn S^r Sanbömann 
tat mir genug öon S^nen erjdl)lt. äßenn ©ie einmal über 
@in0 ober ba0 Slnbere, ba^ Sl&nen bei Sßrer Slrbeit aufftofet, 
Stüeifel im ©emütbe füllen füllten, fo lommen ©ie nur gu 
mir, unb icb ujerbe alö redbter St^eunb gu Sbnen reben, unb 
»iellei^t ift bann au(S ber (Stabtratb gerabe bie recbte ?)erfon, 
bie ®ie ftc& tüünfcbeu!" (Sr erbob ftcb langfam unb ging nadb 
bem ^intergrunbe beö 3immer0, xüo ber (Sd&enftif^ ftanb. 

«&ugo tüanbte einen fragenben 23licf na^ bem Sif(feler unb 
biefer gog eine tüunberlic&e ©rimaffe. „Sin SSarfee^er mie 2)u 
bdttc ibm freiliefe fcbmeden füllen!" fagte er balblaut unb er= 
bob ficb bann mit einem Sßinfe, ia^ Siinmer gu üerlaffen. 



Die ^anf^nn^. 

9lm 91a(bmittag fa& ^ugo gur (Seite feineö neuen ?)rin* 
gi^alö in einem leic&ten eleganten „33uggt)", ben ein gro§er, 
VratbtüoH gebauter „Araber" lüiubfcbneH auf ber ©trafee jen« 
feitö beö Sluffeg bat)onfübrte, unb bag ©efübt, tnieber in 
Greife eingutreten, bie feinen bi^berigen Steigungen unb @e« 
tx)obnbeiten entf^3rac&en , f^uf eine 2eicbtigfeit unb ©icberbeit 
in ibm, U)el(ber felbft b^r ©ebanfe an ha§> erfte 23egegnen mit 
ibr, bie er in ber näcbften bcilben ©tunbe gu feben entartete, 
nidbtö angubaben ijermocbte — irar boeb ibr SSilb fo lange 
j(ton mit allen Sraumen unb SSorftellungen t>on feinem bieftgen 
Jeben üertrebt getoefen. SBaö aber t)on ten fonberbaren 3teu§e* 
rungen feinet SBirtbö eixoa in ibm baften geblieben, n?ar üor^ 
läufig ad acta in ben ^intergrunb feiner Seele gelegt tüorben. 
„3^ babe Singen unb ein Urtbeil," bcitte er gu bem Sif^ter 



443 

gejagt, „unb ti^erbe balb felbft erlenneu, auf tijelc&em ©runbe 
bie gan^e fieberet rulfet; bi^ bal)in inbeffen tt)itt ic^ mir nic&t 
felbft ba0 Seben »erbittern!" S^emobngeacbtet Ifeatte er, ümt 
einem unbeftimmten ®efiil)le geleitet, feineu Slufentbatt in bem 
beutf^en ©aftbanfe gegen SSinter t>erf(btriegen unb bei einer 
f^rage beffelben naä^ feiner biöberigeu Unterlunft nur fein 
Dlacbtquartier in bem amerilanifcben «^otel angegeben. 

Sie rafcbe %ai)xt xoax tüenig p einem tneitem SBortauö- 
taufte jtüifcben ben beiben SWännern geeignet; nur beim lang* 
fameren ?)affiren einer Stnböbe i)aik Sßinter, trie bie ®elegen= 
beit ergreif enb, gefagt: „2)a^ SSefte tüirb fein, ein ?)ferb für 
(Sie in bie ®tabt 5U ftetlen, ha^ obnebem nictt auö bem (Statte 
fommt, feit meine Sotbter eg nicbt mebr benu^t. (Sie lonnen 
bann ganj unabbängig Sbte Seit meinen Äinbern tüibmen, mt 
eö Sbre Dfftce*2(rbeiten erlauben. äßoHen (Sie ferner fi4 
nicbt für ein bejonbereö ?ogiö Soften madjen, fo lann Sbnen 
ein Simmer über bem ®ef(bäft0lo!al eingeräumt trerben, baö 
iä) felbft früber längere Seit benutjt ijaie. So tüürbe mir 
übnebieö lieb fein, (Sie 51ac()t0 bort au triff en, ba mein alter 
^enberfon fd)on giemlid) tüacflig tüirb; natürlicb fott bieö aber 
in feiner 9trt Sbrer Sreibeit 3lbbrucb tbun!" '5>ugo, ber ficb 
im 3lugenblicfe nur bem trobltbuenben ®efüble bingab, tüelcbeö 
2Binter'0 Sreunblicbfeit ibm erzeugte, rbne nacb einer befonbern 
Srftarung für biefe m fucben, batte ficb im SSorau^ mit ieber 
Slnorbnung in 23epg auf feine SSern^enbung einüerftanben er* 
Hart, unb bamit batte ba§ fcbärfer angiebenbe ^ferb baö ©e* 
fpra^ tüieber unterbrocben. 51acb einer gabrt, bie üom gluffe 
aug faum eine balbe (Stunbe geiüabrt baben fonnte, ftieg 'ta^ 
n)ei§e gef^macfüotte 8anbbau0 über bem Sicbenlran^e Don 
£)a!bitt auf, balb bog ber 3Bagen t>on ber (Strafe ab, in ben 
aufü)ärt0 fübrenben SBeg, unb iet}t erft, al^ in unmittelbarer 
5Räbe bie Sefiftung Dor feinen Stugen lag, begann ber iunge 
SRann eine 3(rt SSeflemmung gu empfinben, ber er fid) umfonft 
gu entrei§en ftrebte. S)a0 ©efäbrt batte bie «?)Dbe errei^t unb 
bog um t)a^ $aug; SBinter beutete mit ber «^anb na^ ber ficb 
auftbuenben überrafcbenben 3tu0ficbt; •?)ugo aber lie§ nur me* 
cbaniicb ein auftimmenbe^ : „Srittant, (Sir!" boren; feine ganae 



444 

innere 3[ufmer!famfeit xoax bem ?)orttcD be§ $auf eö pßetijanbt, j 
Don tDDl)er fein £)i)x ein :plö^li^eö Siaufc^en t)Dn granenfleibern 
anfgefangen I)atte. @r njanbte ben ^oi^l fobalb ein ©cbn^ar^en 
üerbeif^rang, um baö ?)ferb in (Smipfang gn nehmen, unb fa^j 
eine gierli^e 9D]äb(SengeftaIt xok einen tüilben SSßgel bie ^rei* 
tre)3^e J6erabflattern, bei bem 9lnblitfe ber fremben ©rfcbeinung 
aber :plD^li(S ibren Scbritt anbalten nnb xnit einem tuäcbtigen 
(S'rrotben bcitb nengierig, bcilb befangen gn ibm anfblitfen. 

„^allüi), ßarn), 'ta bring' ic& einen ?)artner für ©eine 
SOcnfif, ber 2)ir nocft bie ricbtigen Mnfte ^eig^en lüirb!" rief 
SBinter anö bem 3Bagen fpringenb. „SKr. 3ebtt)i^ anö 23erlin, 
ber bente in mein ®ef(baft eingetreten ift," fnlfer er öorfteüenb , 
fort, al0 «&ugo ibm rafd) gefolgt toar; „meine Soijter 6arr^, 
@ir! — Unb nnn fitbre nnfern @aft nacb bem ^arlor, Äinb, 
iä) iüerbe bie SDRntter mit Sobn bernnterbitten laffen, bamit 
xoix nn0 gleicb aße gnfammen fenncn lernen!" @r grü§te ben \ 
inngen äRann leicbt nnb fcbritt nacb bem Snnern beö ^anfeg 
üoran. ©arri) aber blitfte gn bem Snrndfgebliebenen mit großen 
Idc&einben 9tngen anf. „Sie ftnb an§> Serlin, ©ir, nnb iet^t 
in ^a'0 ©efcbaft? o, bann njerben Sie nn§ t>iel ergäblen muffen, 
eö fott fo fcbönin ©uro^a fein!" fagtefie, t^ie einen befonberen 
®eban!en üerfolgenb, „aber, bitte, treten ©ie berein!" 

Sie eilte in leisten ® (brüten bie S^re^^^e binanf, nm ibm 
ben SBeg gn geigen, nnb er folgte ibr in einer i^lo^lic&en 3Ser= 
lüirrnng aüer feiner SSorftettungen. 2)aö ujar SBinter'ö Socbter? 
nnb toer tnar fie bann, bie er bier gn finben gemeint? SBinter 
i)aik feine gran nnb feinen ®obn aU bie aUein gebtenben ber 
gefammten gamilie begei^net, nnb fo f^ien fie, beren 91amen 
er ni^t einmal ti^nßte , f anm in näcbfter 33egiebnng gn ibm ^u 
fteben; aber benno(b — «Öngo befann ficb genan — batte er 
ibrer bei Sernbrnng ber berliner Slffaire aU Socbter ertrabnt! 
Stilen biefen ficb bnrd&!rengenben ©ebanfen aber mnfete ficb ber 
innge 9Jfann gn entreißen fncben, irenn er feine ©timmnng 
ni(bt anffaHig macben tnoHte; 6arr^ i)atk ba^ Simmer, in 
inel^em baö ?)iano ftanb, t)or ibm geöffnet nnb Inb ibn mit 
einem fo bellen S5litfe, mit fo nnöerboblenem SSergnügen in 
ben lebenbigen 3ngen gnm Eintritt ein, ia^ er felbft unter 



445 

bem ©rutfe fetner SSufcfeurtg bie tooHtl&uenbe SBirfung btefer 
utiüerlfeüllten 5Ratur auf ft^ fülfelte. 

„Sie fpielett ?)iano, ®tr?" fragte fte, na^bem fte ben 
®aft 3um ©i^en aufgeforbert unb üä) felbft in einem ^auteuit 
niebergetaffen; ,,fo l&aBe tcb ioä) Hoffnung, auc& tx)ieber mm 
UeBen gu fommen; e§ ift fo langn^etlig, ficfe immer nur felbft 
öorgufpielen, ttJenn man n^irflicft aucft einma( ein ©tüä gelernt 
ijdi; feitSeff^ nicfct melfcr im^^aufe ift, featte id) faft alte Suft 
bagu verloren!" 

^ugo blicfte rafct auf. „(Sie ertüälftnen 1^ einer iungen 
?ab^, bie in Sftrem «öaufe gelebt, 93^6/' fagte er, mit aller 
3(n[trengung feinem Sone ben ß-fearalter teicjter ^onöerfation 
geBenb, „unb mir faßt ha eben ein, ta^ iä) in ber ©^mei^ 
uni) in SSerlin einer jungen ia'tt} in 50Rr. SSinter'^ ®efe{If(J)aft 
begegnete — " 

„D, ba^ tüaren ®ie alfo,'' unterbra* il)n 'i)a^ SJJabcfien 
(ebl&aft, „ic& batte faft eine Stauung baüon! Sefft) ift üer= 
fteiratbet, (Sir, unb irirb ficfe getüife febr freuen, (Sie in ilferem 
^aufe au fefeen — eö njerben morgen ac&t Sage, bafe fte unfer 
Qaim i?erlaffen I)at!" 

6ine Sefunbe lang blidEte ber Seutft^e bie (Siprecfterin 
ftarr an, er meinte juerft falfiS gebort gu baben; bann aber 
ü^arb eö ibm, alö :preffe eine fteinerne ^anb fein $era gufammen; 
er füblte, t^ai er tobtenbleid& geioorben inar; gleidbaeitig inbeffen 
erfannte er auc^ bie 9^otbtüenbig!eit, eine eiferne ^errfi^aft 
über feine ©m^ftnbungen gu betoabren, unb ein :plö^li(6er ®e- 
banfe tJott (^elbftbobn über feine ©inbilbungen , über feine 
3been locn bem befonbern Sßefen beg SDRäbcfeenö, bem er tx)illen= 
(d0 feine 3u!unft in 25eutfd)Ianb geopfert, gab ibm tounberbar 
fcbneH feine Raffung gurücf. „SSerbeiratbet!" fagte er, Iei(bt 
ben So:pf beugenb, „ift eö i^ielleicbt ibr bamaliger Begleiter, 
mv, ®rabam, bem 93a§ 2ßinter gefolgt